€¦ · Düngemittel Katalyse Korrosionsschutz Schwefel Halogene Eisen und Stahl Aluminium Löten...

of 84/84
VERZEICHNIS ALLER WAHLLEHRVERANSTALTUNGEN 2016 / 2017
  • date post

    18-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of €¦ · Düngemittel Katalyse Korrosionsschutz Schwefel Halogene Eisen und Stahl Aluminium Löten...

  • VERZEICHNIS ALLER

    WAHLLEHRVERANSTALTUNGEN

    2016 / 2017

  • VORWORT

    ALLGEMEINE INFORMATION

    1. Die MindestteilnehmerInnenzahl fr alle Lehrveranstaltungen betrgt

    falls nicht anders angegeben 8 TeilnehmerInnen.

    2. Die HchstteilnehmerInnenzahl fr alle Lehrveranstaltungen betrgt

    falls nicht anders angegeben 20 TeilnehmerInnen.

    3. Fr alle Veranstaltungen sind falls nicht anders angegeben keine

    Vorkenntnisse notwendig.

    4. Alle Veranstaltungen werden falls nicht anders angegeben fr den

    jeweiligen Gegenstand angerechnet.

    5. Etwaige anfallende Kosten sind bei den entsprechenden Veranstaltungen

    angefhrt.

    6. Die Beurteilungskriterien werden den TeilnehmerInnen zu

    Semesterbeginn in den jeweiligen Modulen bekannt gegeben.

    7. Inskriptionstermine und Inskriptionsvorgang:

    bis Fr., 22.1.2016, 12:00 Uhr ber das Internet bzw. im Informatikunterricht

    IMPRESSUM:

    Dieses Verzeichnis wurde vom Kollegium des BRG 19 herausgegeben.

    Fr den Inhalt verantwortlich:

    Arbeitsgruppe Modulare Oberstufe am BRG 19, Krottenbachstrae 11-13

    Dezember 2015

  • Wintersemester 2016/17

  • Wahlmodule fr einzelne Gegenstnde WS 2016/17

  • Bildnerische Erziehung WS 2016/17

    MAG. GNTER KLAUSBERGER Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    Film ab!16101 Einfhrung in die FilmkundeDas Medium Film hat sich im Laufe der Zeit aufgrund technischer und knstlerischerInnovationen enorm weiterentwickelt und eine ganz eigene Sprache herausgebildet.Wir werden in diesem Modul die Meilensteine der Filmgeschichte kennenlernen. Zudemwerden wir die unterschiedlichen Filmgenres besprechen. Was versteht man unter einemTrashfilm, einem Film Noir, einer Screwball-Comedy oder einem Slasher-Film? Wie wirdein Film zu einem Kultfilm? Ein weiterer Schwerpunkt wird die Auseinandersetzung mitder Sprache des Films sein. Wie werden im Film Geschichten erzhlt? Welche Rollespielen dabei Kamerafhrung, Bildaufbau und Einstellungsgren? Wie werden durchden Schnitt Erzhlstrukturen und Dynamik geschaffen? Was zeichnet Regisseure wieAlfred Hitchcock, Martin Scorsese, Quentin Tarantino und Stanley Kubrick aus. Beiunseren Filmanalysen werden wir unter anderem Filme wie Shining, Das Schweigender Lmmer, Pulp Fiction, Terminator und Elephant genauer ansehen.

    MAG. VERENA LASSNIG Mi, 16:20 - 18:00 Uhr

    Paint for your life!16102 MalereiIm Modul werden wir von klassischer, gegenstndlicher Malerei, ber abstrakte Malereibis zu erweiterter Malerei herausfinden, warum seit Jahrtausenden bis heute gemaltwird. Trotz zahlreicher Kunstformen wird noch immer heftigst gemalt - ob vonHobbymalerInnen oder etablierten KnstlerInnen. Paint for your life!

    6 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Biologie

    MMAG. KLEMENS WERNISCH Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    16103 Biologisches FreilandpraktikumDieser Kurs beschftigt sich mit der Untersuchung von Lebewesen in ihrer natrlichenUmgebung. Wir werden wichtige (Krper-)Merkmale kennenlernen und versuchenArten zu bestimmen. Darber hinaus sollen verschiedene Untersuchungsmglichkeitenvorgestellt und auch ausprobiert werden. Ein Teil des Moduls wird geblockt zu Beginndes Semesters abgehalten.

    Kosten: Fahrscheine, Eintritte

    MAG. JULIANE LRINCZ Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16104 Die Medizin in der ZukunftDie moderne Medizin steht vor neuen Herausforderungen wie multiresistente Keimeim Krankenhaus, neue Erkrankungen, Verjngung von immer lteren Krpern,Gendermedizin, personalisierte Medizin, ...Die Forschung erffnet aber auch immer neue Therapiemglichkeiten wie Stammzellthe-rapie, Gentherapie, intelligente Medikamente, die von Nanorobotern im Krper verteiltwerden u. .ber diese und hnliche Themen wollen wir mehr herausfinden und darber diskutieren,ob die neuen Behandlungstechniken auch die genannten Aufgaben bewltigen knnen.

    BRG19.at Modulverzeichnis 7

  • Biologie WS 2016/17

    MAG. WALTER LEDITZKY Mi, 16:20 - 18:00 Uhr

    16105 Geschlechter - ein Naturgesetz und seine FolgenInhalt:

    Die Entstehung der Sexualitt Die Trennung der Geschlechter Die verschiedenen Geschlechtsfunktionen Der Schritt zur Familie Geschlechtsabhngiges Verhalten Auswirkungen des Geschlechts beim Menschen Geschlechtsbezogene Arbeitsteilung beim Menschen Unsere zweite Natur Das Dilemma als Chance

    Kosten: ca. 10,- fr Museumsbesuche

    8 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Biologie

    MAG. RUTH SCHLICHTING Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16106 Infektionskrankheiten

    Ebola-Ausbruch in Westafrika - 2013 starben 1,3 Mio. Menschen an Tuberkulose- resistenter Malariaerreger breitet sich aus - das sind nur ein paar Schlagzeilen, dieman in diversen Medien immer wieder lesen kann.Dieses Wahlmodul soll einen berblick ber Infektionskrankheiten verschaffen, diedurch Bakterien oder Viren ausgelst werden. Grippe, Windpocken, Saars oder Ebolasind nur einige der Krankheiten, die genauer beleuchtet werden.Aber auch Themen wie das Immunsystem, Impfungen und Medikamente werdenangeschnitten.Ein Lehrausgang ins Pathologische Museum ist geplant.

    Kosten: ca. 6,-

    MMAG. KLEMENS WERNISCH Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    16107 NaturschutzbiologieWie funktioniert Artenschutz? Was kann ich zur Erhaltung von kosystemen beitragen?Warum ist Biodiversitt wichtig? Diese und weitere Fragen werden im Laufe des Kursesbearbeitet. Die Arbeit von NGOs und staatlichen Schutzgebieten soll in das Moduleingebaut werden.

    Kosten: Fahrscheine, Eintritte

    BRG19.at Modulverzeichnis 9

  • Chemie WS 2016/17

    MAG. JAKOB STEINER Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    16108 Anorganische TechnologieIm Rahmen dieses Moduls werden wichtige Prozesse der industriellen, anorganischenChemie besprochen.

    Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

    Wasser Wasserstoff Ammoniak Salpetersure Schwefelsure Phosphorsure Dngemittel Katalyse Korrosionsschutz Schwefel Halogene Eisen und Stahl Aluminium Lten Feuerwerk Kernbrennstoffe

    Das Modul ist fr SchlerInnen der 6. bis 7. Klasse geeignet, wird jedoch vor allem frdie 7. Klasse empfohlen.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15

    10 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Chemie

    MAG. JAKOB STEINER Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    16109 Chemische bungenIm Rahmen dieses Moduls sollen vor allem die experimentellen Fertigkeiten gestrktwerden. Dementsprechend steht die praktische Arbeit im Labor im Vordergrund. Nacheiner kurzen Einfhrung durch den Lehrer werden Experimente zu den unterschiedlich-sten Themen selbststndig von den TeilnehmerInnen durchgefhrt.

    Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

    Fllungsreaktionen der wichtigsten Kationen Sure-Base-Titration Quantitative Bestimmung von Vitamin C in Fruchtsften Kohlenhydrate Proteine und Aminosuren Dnnschichtchromatographie Reaktionskinetik Qualitative Bestimmung unbekannter Flssigkeiten Destillation Elektrochemie Farbstoffe

    Chemikalienbeitrag: 5,-Ein weier Labormantel ist selbststndig zu besorgen.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15

    BRG19.at Modulverzeichnis 11

  • Chemie WS 2016/17

    MAG. JAKOB STEINER Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16110 Chemische bungen fr FortgeschritteneIm Rahmen dieses Moduls sollen die experimentellen Fertigkeiten im chemischen Laborweiter gestrkt werden. Die praktisch-experimentelle Arbeit steht dabei im Vordergrund.

    Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

    Qualitative Analyse durch Fllungsreaktionen Titration der Gesamtsure im Weiwein Suren, Basen, Pufferlsungen Fotometrische Bestimmung ausgewhlter Analyten Synthese von Aspirin Galvanotechnik Molmassenbestimmung

    Das Modul richtet sich an all jene TeilnehmerInnen, welche entweder das BasismodulChemie 1 (6. Klasse) oder das Wahlmodul Chemische bungen positiv absolvierthaben.

    Chemikalienbeitrag: 5,-Ein weier Labormantel ist selbststndig zu besorgen.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15

    12 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Deutsch

    MAG. KARIN JELINEK Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16111 TagebuchliteraturBehandelt werden Tagebcher von Dichtern als zeitgeschichtliches, kulturelles undpolitisches Dokument (Goethe, Eichendorff, Kafka, Schnitzler, Thomas Mann, Kstner)sowie private Tagebcher, die spter zum zeitgeschichtlichen Zeugnis avancierten(Tagebuch der Anne Frank).Aber auch der Tagebuchroman und der mit ihm eng verbundene Briefroman (GoethesWerther, Plenzdorf Die neuen Leiden des jungen W., ...) sollen Gegenstand diesesWahlmoduls sein.

    BRG19.at Modulverzeichnis 13

  • Englisch WS 2016/17

    MATTHEW JAMES PARRYMAG. FRANZISKA RANFTL

    Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16112 Topical Issues: Burning Aspects of our TimeDescription:What is our world really like today and what will it be like in 2030? What headlinesdominate the news and whats on our minds? Is Facebook really spying on us? Can welook forward to palm trees at Christmas in Austria sometime soon? And what are yourchances of getting your dream job in todays globalised world?

    In this module, we shall deal with issues that are important for young people to-day. We will discuss headline news and current affairs and look at what is making amark on our lives right now. We will also go on excursions to important internationalinstitutions and organisations in and around Vienna which have an influence on ourdaily lives.

    Methods:The module will involve a focus on round table discussions, oral presentations andpaired activities.

    Requirements:Regular attendance, independent preparation and work, oral presentation, active classparticipation, ...

    Costs: Entry costs for excursions

    Additional information: This module is being offered to students in 7th and 8thforms but cannot be clustered for the oral Matura.

    Fr die Matura nicht anrechenbar!

    14 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Franzsisch

    MAG. CHRISTA TIROCH Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    la littrature franaise sans lire16113 Franzsische Literatur im FilmDu interessierst dich fr die franzsische Literatur, egal aus welcher Epoche?Du mchtest Werke von Victor Hugo, Jules Verne, Moliere, Alexandre Dumas, AnnaGavalda, Emile Zola, ... kennenlernen, fhlst dich beim Lesen aber noch berfordert?Dieses Modul bietet dir die Mglichkeit, anhand von ausgewhlten Filmaussschnitten(im Originalton mit Untertiteln) einen Einblick in die franzsische Literatur zu erhalten.

    Zielgruppe: SchlerInnen der 6., 7. und 8. Klassen

    MAG. DR. JASMIN OPITZ Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    Entranement aux comptences langagires CO(comprhension orale) et EO (expression orale)

    16114 Kompetenztraining FranzsischZu wenig Mglichkeit zum Reden, Schwierigkeiten beim Verstehen von franzsischenHrtexten?

    Im Hinblick auf die kompetenzorientierte Reifeprfung in Franzsisch werden Hrver-stndnis sowie Sprechkompetenz trainiert.

    In diesem Modul soll die Gelegenheit geboten werden, Aufgaben und Fragen zuunterschiedlichen Hrtexten zu bearbeiten. Global- und Detailverstndnis werden gebt.Ein weiteres Ziel wird es sein, die in den Hrbeispielen vertretenen Aussagen undMeinungen zu kommentieren, um Mglichkeiten zum ben der Sprechkompetenz zuhaben.

    Fr die Matura nicht anrechenbar!

    BRG19.at Modulverzeichnis 15

  • Geographie WS 2016/17

    MAG. THOMAS GRILLENBERGER Mi, 16:20 - 18:00 Uhr

    16115 Geld- und KapitalmarktEinfhrung in die Welt von Geld, Kapital, Wertpapieren und Brse.berblick ber die verschiedenen Arten von Wertpapieren, ihre Vorteile und Risiken.Unternehmer finanzieren sich immer mehr ber den Kapitalmarkt und Sparer werden zuAnlegern. Nur wer das ntige Wissen hat, kann mitreden und fundiert entscheiden.Eine Teilnahme am fiktiven Online-Brsespiele ist geplant, sowie ein Besuch imWirtschaftsmuseum und/oder bei der Gewinn-Messe.

    Kosten: 5,-

    MAG. FRANZISKA HIENERT Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16116 Internationale MigrationFachliche Inhalte:Theorien und Forschungsanstze zu Wanderungsbewegungen, Ursachen und Formeninternationaler Migration, Richtung und Zielgebiet von Wanderungsstrmen, Auswir-kungen in Ziel- und Herkunftsregionen, Wirtschaftliche Entwicklung und Migration,Bevlkerungsverteilung und Migration, Regionale Disparitten als Auslser fr Wande-rungsbewegungen, Internationale Migration im Zentrum politischer Aufmerksamkeit,Ost-West-Migration in Europa, EU - Erweiterung und Wanderungspotential, Migrationoder Flucht? Die Schlepperindustrie, Entwicklungstendenzen

    Methodische Inhalte:Auswertung von geographischen Rohdaten, Computeruntersttzte Verarbeitung stati-stischer Unterlagen, Analyse und kritische Interpretation der Fachliteratur, Betrachtungaktueller Ereignisse aus verschiedenen Medien, kreative Prsentation der Ergebnisse

    16 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Geschichte

    MAG. MANFRED SINNHUBER Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    16117 Geschichte des Terrorismus

    Terrorismus ist heute in aller Munde. Doch nicht erst seit den Terroranschlgen aufdas Word Trade Center 2001 oder den Anschlgen in Paris 2015 ist Terror eine Gefahrfr die Menschheit, ihn hat es schon immer gegeben.

    Die Lehrveranstaltung mchte einerseits in einem historischen Lngsschnitt (vonden jdischen Zeloten ber die Assassinen bis zu den Terrorgruppen der Gegenwart)die lange Tradition beleuchten, andererseits aber auch die Psychologie des Terrors unddessen Bekmpfung behandeln.

    MAG. ROLAND TRABE Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    Einblicke in die Stadtgeschichte16118 Wien im Laufe der JahrhunderteDieses Modul beschftigt sich mit der historischen Entwicklung der Stadt Wien undihrer wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Bedeutung im Laufe der Jahrhunderte.Dabei wird ein Bogen von der Altsteinzeit bis zur Gegenwart gespannt und anhandausgewhlter Quellen ein detaillierter Einblick in die Stadtgeschichte erarbeitet.

    Im Rahmen von Museumsbesuchen (z.B.: Wien Museum) und Stadtrundgngen (R-misches Wien, Mittelalterliche Spuren in Wien, etc.) werden den Schlerinnen undSchlern Originaldokumente und Originalschaupltze der Wiener Geschichte prsentiert.

    Kosten: ca. 15,- (Eintritte, Fhrungen)

    BRG19.at Modulverzeichnis 17

  • Informatik WS 2016/17

    DIPL.-ING. CHRISTIAN SCHBEL Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16119 Informatik 1: PASCAL fr AnfngerWiederholung und Vertiefung des 2. Semesters der 5. Klasse:

    Klassifikation Hochsprachen, Assembler, Maschinensprache Grundlegendes zu PASCAL Gruppen von Datentypen Datentypen Funktionen und Prozeduren Verzweigungen IF und CASE Labels und GOTO Schleifen: REPEAT, WHILE, FOR Rekursion

    ACHTUNG! Um im Gegenstand Informatik maturieren zu knnen, muss man imWintersemester der 6. Klasse mit dem Wahlmodul Informatik 1 beginnen! Andernfallsgeht es sich nicht aus, bis zur Matura alle bentigten Wahlmodule abzuschlieen!

    18 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Informatik

    DIPL.-ING. CHRISTIAN SCHBEL Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    16120 Informatik 3: MikroprozessorenVoraussetzung: positive Absolvierung des Moduls Informatik 2

    Fortfhrung des Gegenstandes Informatik mit den Inhalten:

    Funktionsweise von Mikroprozessoren Assembler und Maschinensprache Kommunikationsprotokolle (RS232, I2C) Polling, Interrupt, DMA

    ACHTUNG! Um im Gegenstand Informatik maturieren zu knnen, muss man imWintersemester der 6. Klasse mit dem Wahlmodul Informatik 1 beginnen! Andernfallsgeht es sich nicht aus, bis zur Matura alle bentigten Wahlmodule abzuschlieen!

    bergangsphase: Dieses Modul ist quivalent mit der Kombination der Wahlmo-dule Microcontroller UND Maschinennahe Programmierung.

    BRG19.at Modulverzeichnis 19

  • Informatik WS 2016/17

    DIPL.-ING. CHRISTIAN SCHBEL Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16121 Informatik 5: ComputernetzwerkeVoraussetzung: positive Absolvierung des Moduls Informatik 4

    Fortfhrung des Gegenstandes Informatik mit den Inhalten:

    Physische Grundlagen von Computernetzwerken (Twisted Pair, Koax, LWL) Kommunikation und physikalische Adressierung (Ethernet, Token Ring) Logische Adressierung und Routing (IPv4) Domain Name Service (DNS) Transportprotokolle (UDP, TCP) Verschlsselung und Public-Key-Kryptosysteme (SSL/TLS) Funktionsweise des Web-Surfens und E-Mail (HTTP, SMTP, POP3, IMAP)

    ACHTUNG! Um im Gegenstand Informatik maturieren zu knnen, muss man imWintersemester der 6. Klasse mit dem Wahlmodul Informatik 1 beginnen! Andernfallsgeht es sich nicht aus, bis zur Matura alle bentigten Wahlmodule abzuschlieen!

    bergangsphase: Dieses Modul ist aquivalent mit dem Wahlmodul Computer-netzwerke (Schuljahr 2014/15).

    20 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Informatik

    DIPL.-ING. CHRISTIAN SCHBEL Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    16122 Projektarbeit aus InformatikDie TeilnehmerInnen dieses Moduls mssen ein Projekt in Einzel- oder Gruppenarbeitrealisieren, in welchem ein technisches System entwickelt wird. Dabei ist die Themen-wahl individuell, muss jedoch dem Rahmen dieses Wahlmoduls entsprechen.

    Inhalte des Moduls:

    Realisierung eines Projektes von der ersten Idee ber die Inbetriebnahme bis zumAbbau des Systems

    Problemanalyse und Umsetzungsstrategie Projektplan Gesellschaftliche Auswirkungen von Technologien Wirkung auf die Umwelt und Nachhaltigkeit

    Begleitend zu den Ttigkeiten mssen die TeilnehmerInnen eine Projektarbeit schreiben,welche die Ablufe und das entwickelte System dokumentiert. Eventuelle Projektkostenmssen die TeilnehmerInnen selbst tragen.

    Fr die Matura nicht anrechenbar!

    BRG19.at Modulverzeichnis 21

  • Italienisch WS 2016/17

    MAG. ROLAND TRABE Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    Parliamo italiano 1 - Italienisch fr Anfnger16123 Italienisch 1Die TeilnehmerInnen dieses Moduls lernen, sich in Italien in den wichtigsten Alltagssi-tuationen zu verstndigen:

    Wie finde ich den Bahnhof, die Apotheke, ...? Wie bestelle ich im ristorante, in der bar? Wie kaufe ich ein? Wie beschwere ich mich? Wie flirte ich richtig auf Italienisch?

    Die Grundkenntnisse der italienischen Sprache werden in Dialogen, Spielen und bun-gen vermittelt. Ergnzt wird der Stoff durch Einblicke in die italienische Kultur undLandeskunde.

    Anmerkungen:Dieses Modul ist mit den Modulen Italienisch 2-6 clusterfhig. Nach dem erfolgreichenAbschluss aller sechs aufbauenden Module besteht auch die Mglichkeit, mndlich inItalienisch (auf Niveau A2 / 12 Themenkrbe) zu maturieren.

    Eine Anmeldung zum Modul Italienisch 1 zieht automatisch eine Anmeldungzu den Folgemodulen Italienisch 2-6 nach sich.

    22 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Italienisch

    MAG. ROLAND TRABE Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    Parliamo italiano 3 - Italienisch fr Fortgeschrittene16124 Italienisch 3Dieses Modul richtet sich an die TeilnehmerInnen, die die Module Italienisch 1+2absolviert haben.

    Die TeilnehmerInnen dieses Moduls festigen die in den beiden voran gegangenenModulen erworbenen Sprachfhigkeiten, und erweitern auerdem ihre grammatikali-schen und sprachlichen Kenntnisse auf dem Weg zum Erreichen des Sprachniveaus A2.Die vier sprachlichen Grundfertigkeiten werden weiterhin in Dialogen, bungen, Hr-und Lesetexten sowie mit Liedern vermittelt.

    Lehrausgnge (z.B. ins Italienische Kulturinstitut Wien) sind ebenfalls Teil desUnterrichts.

    Anmerkungen:Dieses Modul ist mit den Modulen Italienisch 1-6 clusterfhig. Nach dem erfolgreichenAbschluss aller sechs aufbauenden Module besteht auch die Mglichkeit, mndlich inItalienisch (auf Niveau A2 / 12 Themenkrbe) zu maturieren.

    Kosten: ca. 15,- (Eintritte)

    BRG19.at Modulverzeichnis 23

  • Mathematik WS 2016/17

    MAG. DR. JOHANN FUSS Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16125 Aus der Geschichte der MathematikIn diesem Modul soll ein berblick ber die wesentlichen Epochen der Geschichte derMathematik gegeben werden. Wir wollen die Entstehung mathematischer Begriffe,Denkweisen, Strukturen und Methoden eingebettet in die Kulturgeschichte der Mensch-heit anhand ausgewhlter Beispiele bedeutender Mathematiker erarbeiten.

    Vorkenntnisse und Kosten: keine

    MAG. MARKUS RONNIGER Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    Auergewhnliches und Unbedeutendes ausmathematischen Koch- und Geschichtsbchern

    16126 Mathematischer EintopfBeim Ausmisten alter Mathematik-Lehrplne sind auch Themen und Fragestellungenentsorgt worden, die in einem guten mathematischen Men nicht fehlen sollten.Statt diese Bereiche im Detail zu durchleuchten, wollen wir aber jeweils nur hinein-schnuppern, um auf den Geschmack zu kommen - historische Hintergrnde inklusive.Vortrge aus dem math.space werden uns Anregungen geben und unseren Eintopfmit Wrze versehen.

    24 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Musik

    MMAG. PHD. CORNELIA AXMANN Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    How to become a star16127 Musikstars als kulturelles PhnomenIn diesem Modul werden die vielfltigen Faktoren erkundet, wie ein Popstar ensteht:

    Musikwirtschaft Musikproduktion Vermarktung von Musik Medien und Musik Gesellschaft und Musik Knstlerbegriff

    Die theoretisch erarbeiteten Inhalte sollen dann in Form einer Projektarbeit praktischangewandt werden.

    BRG19.at Modulverzeichnis 25

  • Physik WS 2016/17

    MAG. DR. JOHANN FUSS Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    16128 Physik im StraenverkehrDie Gesetze der Physik kann man nicht betrgen, wenn es um unser tgliches Verkehrs-geschehen geht. Die Kenntnis physikalischer Gesetze kann uns helfen, Fehlverhalten imStraenverkehr zu vermeiden. In diesem Modul sollen vor allem Anwendungen der klas-sischen Mechanik betrachtet werden: Reaktionszeit, Sicherheitsabstand, Bremsstrecke,berholweg, Kurvenfahrten, Trgheit, Kraft und Energie, Sicherheitseinrichtungen, ...

    Vorkenntnisse und Kosten: keine

    ELISABETH GLANTSCHNIG Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16129 Physik in Film und Science FictionEgal ob James Bond, Darth Vader oder Captain Kirk- immer wieder sehen wir in FilmenAkteure mit unglaublichen Stunts oder Spezialeffekte die Gesetze der Physik brechen.Doch ist das berhaupt mglich?In diesen Modul werden berhmte Szenen aus Film und Fernsehen aus physikalischerSicht analysiert und auf ihre Mglichkeit berprft. Aber auch Erfindungen undGertschaften aus der Science Fiction Literatur (Laserschwert, Warpantrieb) werdenunter die Lupe genommen.Aufgrund der Vielseitigkeit der Themen bzw. Szenen wird so gut wie jedes Teilgebietder Physik in diesem Modul behandelt.

    Vorkenntnisse und Kosten: keine

    26 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Psychologie und Philosophie

    MAG. CLAUDIA OBERLEITNER Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    Warum du bist, wie du bist (Teil 1)16130 Entwicklungspsychologie 1In dieser Lehrveranstaltung soll ein berblick ber die Entwicklung des Menschen vonder Zeugung bis zum Schulalter dargeboten werden. Besonderes Augenmerk wird aufdie verschiedenen Abschnitte der Entwicklung und ihren Lernleistungen des Kindesgelegt. So soll auch erarbeitet werden, wie, zu welchem Zeitpunkt und mit welchenReizen die Entwicklung des Kindes gefrdert werden kann.In diesem Zusammenhang ist auch ein Lehrausgang mit Hospitation in einem Kinder-garten geplant.

    MAG. DR. WALTER POBASCHNIG Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    Tren zur Seele16131 TraumdeutungDie Deutung und Interpretation von Trumen nimmt heute eine zentrale Rolle in dermodernen Psychoanalyse wie Psychotherapie ein. Die Traumdeutung selbst hat abereine lange Geschichte in der Kultur der Menschheit.Wir wollen uns gemeinsam auf eine Spurensuche in Vergangenheit, Gegenwart wie auchzu unserem persnlichen Traumerleben begeben.

    BRG19.at Modulverzeichnis 27

  • Sportkunde WS 2016/17

    MAG. KLAUS KIRSTEUER Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    16132 Sportkunde 3: TrainingslehreWas bedeutet Training - Trainingsprinzipien - trainierbare und nicht trainierbareFaktoren - Belastungskomponenten - motorische Grundeigenschaften - Superkompensa-tion - koordinative Fhigkeiten - Grundprinzipien der Trainingsgestaltung - Periodisierung

    MAG. MARKUS TOFF Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    16133 Sportkunde 4: SportpsychologieDie Sportpsychologie versucht menschliches Verhalten, Handeln und Erleben vonPersonen im Praxisfeld Sport zu erfassen sowie den knftigen Verlauf vorherzusagenund in ethisch vertretbarer Weise zu beeinflussen.Sie ist in Forschung, Lehre und Anwendung sowohl ein Teilgebiet der Psychologie alsauch der Sportwissenschaften und befasst sich mit Entwicklung, Motivation, Lernenund Sozialpsychologie.

    28 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Werken

    MAG. SABINE WACHTER Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    16134 Technische Werkstatt MetallIn diesem Modul erlernst du ein paar Grundtechniken mit Metall zu arbeiten.Silber, Kupfer, Messing, Zinn, Aluminium und Eisen kommen zur Bearbeitung in Frage.Wir werden sgen, bohren, feilen, schleifen, polieren, weich- und hartlten, tordieren,biegen, nieten, gieen, Gewinde schneiden.Ziel ist mit diesen Grundkompetenzen ausgerstet ein Werkstck nach eigener Ideeumzusetzen.

    Kosten: mindestens 15,- (je nach Materialverbrauch)

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15Fr die Matura nicht anrechenbar!

    BRG19.at Modulverzeichnis 29

  • Fcherbergreifende Wahlmodule WS 2016/17

  • Fcherbergreifende Wahlmodule WS 2016/17

    BIOLOGIE, CHEMIE, GESCHICHTE

    MAG. ROLAND TRABEMMAG. KLEMENS WERNISCH

    Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    16135 Medizin & Pharmazie im Wandel der ZeitDieses Modul beschftigt sich mit der Entstehung und stndigen Weiterentwicklung derMedizin und Pharmazie. Die Themenauswahl reicht vom Nutzen der Heilpflanzen berdie Anwendung von Schmerztherapie bis hin zum Einsatz von Antibiotika. Dabei wirdausgehend von den naturwissenschaftlichen Grundlagen ein geschichtlicher Bogen vonder Antike bis zur Gegenwart gespannt. Betriebsbesichtigungen und Praktika stellenzustzlich einen wichtigen Teil des Moduls dar.

    Kosten: ca. 10,- (Material & Eintritte)

    BIOLOGIE, CHEMIE, PHYSIK

    MAG. DR. JOHANN FUSSMAG. WALTER LEDITZKY

    Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    16136 UmweltgeschichteDie Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur sind vielfltig. Einerseits haben Um-welbedingungen die Entwicklung und die Lebensbedingungen der Menschen beeinflusst,andrerseits ziehen unsere Eingriffe in kosysteme oft unabsehbare Folgen nach sich.In diesem Modul soll ein Verstndnis fr historische, soziale und natrliche Vorgngesowie ihre Entstehung und Auswirkung erarbeitet werden.

    Kosten: evtl. 10,- fr Museumsbesuche

    32 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Fcherbergreifende Wahlmodule

    CHEMIE, PHYSIK

    MAG. JAKOB STEINER Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    Feuerwerk - Faszination, Kunst und Wissenschaft16137 PyrotechnikIm Rahmen dieses Moduls werden die Grundlagen der modernen Kunstfeuerwerkerei be-handelt. Unter anderem werden folgende Themen in den theoretischen und praktischenbungseinheiten erarbeitet:

    Schwarzpulver Pyrotechnische Effektstze Anzndmittel elektrische (An-)zndung von Feuerwerken Feuerwerkskrper Pyrotechnische Effekte fr Theater, Film und Fernsehen sterreichisches Pyrotechnikgesetz und Sicherheit Feuerwerksdesign

    Die Sicherheit beim Umgang mit pyrotechnischen Gegenstnden soll hierbei im Vorder-grund stehen.

    Als Highlight des Wahlmoduls wird ein behrdlich genehmigtes bungsfeuerwerkveranstaltet, bei welchem die TeilnehmerInnen unter fachkundiger Anleitung einGrofeuerwerk aufbauen und anschlieend abbrennen.

    Das Modul ist fr Schlerinnen der 7. und 8. Klasse geeignet.

    Materialkostenbeitrag: 70,-

    HchstteilnehmerInnenzahl: 12Fr die Matura nicht anrechenbar!

    BRG19.at Modulverzeichnis 33

  • Fcherbergreifende Wahlmodule WS 2016/17

    DEUTSCH, FILMKUNDE

    MAG. MANFRED SINNHUBER Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    16138 Science-Fiction und Fantasy-LiteraturAnhand ausgewhlter Werke der deutschsprachigen und auch internationalen Science-fiction- und Fantasy-Literatur werden die wichtigsten Merkmale dieser Texte erarbeitetund ihre Autoren vorgestellt.

    Zahlreiche Filmbeispiele sollen die Unterschiede zwischen den literarischen Vorla-gen und deren Verfilmungen verdeutlichen helfen.

    Dieses Modul ist sowohl fr das Fach Deutsch als auch fr Filmkunde anrechen-bar.

    34 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Fcherbergreifende Wahlmodule

    DEUTSCH, FILMKUNDE, GESCHICHTE

    MAG. MANFRED SINNHUBER Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    Achtung! neuer Gegenstand: Filmkunde16139 Filmgeschichte 1

    Von der Erfindung des Films bis zum Jahr 1945

    Gehst du gerne ins Kino? Schaust du dir gerne gute Filme an? - Dann ist diesesModul (und die weiteren Filmmodule, die von mir angeboten werden) genau dasRichtige fr dich!

    Im 1. Teil der Filmgeschichte wirst du einiges ber die Erfindung des Films undder ersten Kinos erfahren. Weiters wollen wir uns mit der Stummfilmzeit, aber auchmit den groen Hollywoodstudios sowie dem Kino zur Zeit des Zweiten Weltkriegsbeschftigen.

    Geplant sind natrlich auch einige Lehrausgnge (auch des Abends) in Kinovor-stellungen.

    Kosten: EintrittsgelderDieses Modul ist anrechenbar fr die mndliche Reifeprfung aus1. Deutsch oder2. Geschichte oder3. als eigener Gegenstand Filmkunde.

    Achtung!Wenn du im Gegenstand Filmkunde maturieren mchtest, brauchst du dazu 4Module, die fr Filmkunde anrechenbar sind. Mit Ende dieses Schuljahres werden /wurden bereits angeboten: Filmgeschichte 1, Filmgeschichte 2, Filmgeschichte 3,Filmgeschichte 4, Science-Fiction- und Fantasy-Literatur sowie Weltliteratur.

    BRG19.at Modulverzeichnis 35

  • Fcherbergreifende Wahlmodule WS 2016/17

    PSYCHOLOGIE UND PHILOSOPHIE, RELIGION KATHOLISCH

    MAG. MARIELLA HDLMAG. MICHAELA WAHRMANN

    Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    Fnf Tage in einer sozialen Einrichtung mitarbeiten16140 COMPASSION - soziale Verantwortung lernen

    Compassion steht fr Mitleidenschaft, Zuwendung und Hilfsbereitschaft, frHaltungen also, die durch kein Gesetz verordnet werden knnen, die aber in einerGesellschaft unerlsslich sind.Es geht um:

    Sensibilisierung fr besondere Lebensumstnde anderer Menschen Einbung einer Haltung der Solidaritt und Empathie Ursachen und Krankheitsbilder der auf Hilfe Angewiesenen Therapieanstze Entwicklung sozialer Einrichtungen Begegnung mit Mitarbeitern sozialer Einrichtungen

    Das 5-tgige Sozialpraktikum im WS 2016 in einer sozialen Einrichtung eurer Wahlrundet dieses Theorie-Praxis-Modul ab.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 20

    36 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Fcherbergreifende Wahlmodule

    RELIGION EVANGELISCH, SCHLSSELQUALIFIKATION

    MAG. DR. WALTER POBASCHNIG Mi, 16:20 - 18:00 Uhr

    Geh mit der Zeit!16141 Fhrungskompetenz I - Stadtfhrung gestaltenIn diesem Modul wirst du ausgehend von den historischen Grundlagen die heutigegesellschaftliche Situation unserer Stadt reflektieren, zum Beispiel mit der Frage: Wietolerant sind wir heute gegenber Minderheiten?

    Du wirst eine Stadtfhrung durch Wien (zu Fu/Fahrrad) gestalten und umset-zen.Du wirst verschiedene Prsentationstechniken ausprobieren.Du wirst an deinem Ausdruck, deiner Mimik und Gestik und deiner freien Rede feilen.Und natrlich sind deine Kreativitt und Ideen gefragt!

    Im WS wird der historische Inhalt vermittelt und Prsentationstechniken werdengebt. Im SS werden die Stadtfhrungen durchgefhrt. Der inhaltliche Schwerpunktim Jahresmodul 16_17 ist das Reformationsjubilum 1517-2017. Wir werden Orte derReformation in Wien kennenlernen, historisches Wissen vermitteln und aktuelle Themenin Diskussion ffnen.

    Achtung! Jahresmodul - nur zusammen mit Fhrungskompetenz - Stadtfhrunggestalten II buchbar. Im Wintersemester werden die Stadtfhrungen erarbeitet und imSommersemester werden diese durchgefhrt.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 12

    BRG19.at Modulverzeichnis 37

  • Schlsselqualifikationen WS 2016/17

  • Schlsselqualifikationen WS 2016/17

    MAG. WALTER LEDITZKY Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    Konflikte verstehen und bearbeiten16142 KonfliktmediationInhalt:

    Grundlagen der Gesprchsfhrung Systemtheorie Konfliktformen und -theorien Grundlagen der Konfliktmediation Peermediation Erprobung der eigenen Mglichkeiten an praktischen Beispielen

    Kosten: 75,- fr externe ReferentInnen

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15Fr die Matura nicht anrechenbar!Als eigener Gegenstand anrechenbar

    40 BRG19.at Modulverzeichnis

  • WS 2016/17 Schlsselqualifikationen

    DIR. MAG. KARIN DOBLER Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    empfohlen fr die Schlerinnen und Schler der 7. und 8.Klassen

    16143 PrsentationZiele des Moduls:

    sich selbst wirksam prsentieren ein Thema zielgruppenorientiert prsentieren Sicherheit beim Reden und Auftreten gewinnen Konstruktives Feedback geben

    Inhalte:Aufbau von Prsentationen - Prsentationstechniken - Visualisierungsmglichkeiten(Plakate, Mindmapping, Powerpoint, ...) - Krpersprache - Umgang mit Strungen -Outfit - Feedbacktechniken

    Learning by doing: alle Methoden werden ausprobiert. Dieses Modul dient auchder Vorbereitung auf die Prsentation der Vorwissenschaftlichen Arbeit (Sule 1 derReifeprfung NEU).

    HchstteilnehmerInnenzahl: 20Fr die Matura nicht anrechenbar!Als eigener Gegenstand anrechenbar

    BRG19.at Modulverzeichnis 41

  • Schlsselqualifikationen WS 2016/17

    MAG. DR. WALTER POBASCHNIG Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    Erfolg kannst Du lernen!16144 Selbstmanagement-LerntechnikWie kann Ich meine Lernmotivation verbessern? Welche Lern- und Gedchtnistechnikenknnten mir dabei helfen?Wie gehe ich mit Prfungsangst und Stress um? Wie gestalte ich meine Zeiteinteilungerfolgs-, wie erholungsorientiert?

    Das Kennenlernen neuer Methoden von Selbstmanagement/Lerntechnik sowie derErfahrungsaustausch in der Gruppe sollen Theorie und Praxis verbinden und neueindividuelle Lernwege ermglichen.

    Fr die Matura nicht anrechenbar!Als eigener Gegenstand anrechenbar

    42 BRG19.at Modulverzeichnis

  • Sommersemester 2016/17

  • Wahlmodule fr einzelne Gegenstnde SS 2016/17

  • Bildnerische Erziehung SS 2016/17

    MAG. GNTER KLAUSBERGER Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    16201 Computer-KunstDer Computer ist heute fr viele KnstlerInnen zu einem wichtigen Werkzeug geworden.Besonders interessant ist fr sie der Einsatz des Computers im Hinblick auf seineMglichkeiten im Bereich der Grafik und der Bildbearbeitung.Auch wir wollen den Computer kreativ nutzen. Gemeinsam werden wir digitale Bilderbearbeiten und verfremden, aber auch Logos und Plakate gestalten.

    MAG. VERENA LASSNIG Mi, 16:20 - 18:00 Uhr

    Kunst im ffentlichen Raum16202 K..R. - Kunst im ffentlichen RaumKunst im ffentlichen Raum ist mittlerweile berall weltweit anzutreffen.

    Eine andere Bezeichnung fr K..R. ist Street Art, meint jedoch dasselbe - dieKunst ist allerorts anzutreffen, nur nicht drinnen. Aspekte von K..R. wie Graffiti,Guerilla Gardening, Installationen, Knit Art, Lego Street Art, Lightpainting, Stencils,Stickers etc. werden wir zwar drinnen probieren, aber einige davon drauen anbringen -theoretisch wie auch praktisch.

    Es sind daher Arbeiten und Exkursionen drauen vorgesehen.

    46 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Biologie

    MAG. WALTER LEDITZKYMAG. JULIANE LRINCZ

    Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    16203 Biologie und kologie der NordseeInhalt:

    Grundlagen der Meeresbiologie Biologie und kologie der Nordsee: Flora und Fauna Lebensrume (im Besonderen das Watt) Nutzung und Bedrohung durch den Menschen Vor- und Nachbereitung der Sylt-Exkursion

    Kosten: ca. 300,- fr eine mehrtgige Exkursion nach Sylt

    MAG. WALTER LEDITZKY Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    16204 Ethologisches PraktikumInhalt:

    Grundlagen tierischen Verhaltens Grundlagen naturwissenschaftlichen Arbeitens Praktische Arbeiten mit Versuchstieren Formulierung einer Forschungsfrage Durchfhrung der Experimente Prsentation der Ergebnisse

    Kosten: ca. 20,- fr Tiere und Material

    BRG19.at Modulverzeichnis 47

  • Biologie SS 2016/17

    MAG. JULIANE LRINCZ Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    Kann, soll, muss, darf Medizin alles?16205 Medizin und EthikWir wollen anhand ausgewhlter Themen darber diskutieren, welche Mglichkeitendie moderne Medizin bietet und welche Herausforderungen, Schwierigkeiten und Folgenmanche Therapien fr den Einzelnen und die Gesellschaft mit sich bringen knnen.mgliche Themen:

    Prnataldiagnostik Stammzellforschung Gentherapie Gentests fr alle Organtransplantologie / Organzchtung Krebs Sterbehilfe

    Eventuelle Gastvortrge sind ebenfalls geplant.

    48 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Chemie

    MAG. JAKOB STEINER Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    16206 Anorganische TechnologieIm Rahmen dieses Moduls werden wichtige Prozesse der industriellen, anorganischenChemie besprochen.

    Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

    Wasser Wasserstoff Ammoniak Salpetersure Schwefelsure Phosphorsure Dngemittel Katalyse Korrosionsschutz Schwefel Halogene Eisen und Stahl Aluminium Lten Feuerwerk Kernbrennstoffe

    Das Modul ist fr SchlerInnen der 6. bis 7. Klasse geeignet, wird jedoch vor allem frdie 7. Klasse empfohlen.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15

    BRG19.at Modulverzeichnis 49

  • Chemie SS 2016/17

    MAG. JAKOB STEINER Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16207 Chemische bungenIm Rahmen dieses Moduls sollen vor allem die experimentellen Fertigkeiten gestrktwerden. Dementsprechend steht die praktische Arbeit im Labor im Vordergrund. Nacheiner kurzen Einfhrung durch den Lehrer werden Experimente zu den unterschiedlich-sten Themen selbststndig von den TeilnehmerInnen durchgefhrt.

    Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

    Fllungsreaktionen der wichtigsten Kationen Sure-Base-Titration Quantitative Bestimmung von Vitamin C in Fruchtsften Kohlenhydrate Proteine und Aminosuren Dnnschichtchromatographie Reaktionskinetik Qualitative Bestimmung unbekannter Flssigkeiten Destillation Elektrochemie Farbstoffe

    Chemikalienbeitrag: 5,-Ein weier Labormantel ist selbststndig zu besorgen.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15

    50 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Chemie

    MAG. JAKOB STEINER Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    16208 Chemische bungen fr FortgeschritteneIm Rahmen dieses Moduls sollen die experimentellen Fertigkeiten im chemischen Laborweiter gestrkt werden. Die praktisch-experimentelle Arbeit steht dabei im Vordergrund.

    Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

    Qualitative Analyse durch Fllungsreaktionen Titration der Gesamtsure im Weiwein Suren-Basen-Pufferlsungen Fotometrische Bestimmung ausgewhlter Analyten Synthese von Aspirin Galvanotechnik Molmassenbestimmung

    Das Modul richtet sich an all jene TeilnehmerInnen, welche entweder das BasismodulChemie 1 (6. Klasse) oder das Wahlmodul Chemische bungen positiv absolvierthaben.

    Chemikalienbeitrag: 5,-Ein weier Labormantel ist selbststndig zu besorgen.

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15

    BRG19.at Modulverzeichnis 51

  • Geographie SS 2016/17

    MAG. THOMAS GRILLENBERGER Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    Wien, Wien nur du allein vom Sein und Werden derGeographie einer Grostadt16209 Stadtgeographie WienIn diesem Modul werden wir die Entwicklung und die Bedeutung der sterreichischenHauptstadt nher kennenlernen:

    Stadtrundgnge und Rundfahrten in Wien mit den Schwerpunkten von der histo-rischen zur modernen Stadtentwicklung (z.B. mittelalterliches Wien - Seestadt Aspern),Stadterneuerung (z.B. Grtzel Spittelberg - Geschichte des ehemaligen Rotlichtbezirks),Segregation und Integration, funktionale und sozialrumliche Gliederung (z.B. Wirt-schaftsstandort Wien).

    Fazit: Wien von der multiethnischen Vergangenheit in die multikulturelle Gegen-wart.

    Kosten: Eintritte im Rahmen der Exkursionen

    52 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Geschichte

    MAG. MANFRED SINNHUBER Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    Die Judenverfolgung unter dem NS-Regime16210 Der HolocaustIn diesem Modul werden wir uns mit dem wohl dunkelsten Kapitel in der Geschichtedes 20. Jahrhunderts beschftigen: mit der planmigen Verfolgung und Ausrottung derJuden durch die Nationalsozialisten.

    Wir wollen nicht nur den Ursachen des Holocausts und seinem Verlauf bis zurEndlsung auf den Grund gehen, sondern auch die Aufarbeitung (Vergangenheitsbe-wltigung) in der Nachkriegszeit betrachten.

    Geplant sind Lehrausgnge, u. a. eine Fahrt nach Mauthausen.

    Kosten: Eintritte in Museen, Fahrtkosten

    MAG. KARIN JELINEK Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16211 Native AmericansIn diesem Modul werden wir die Lebensweise der Indianer vor der Kolonialisierung durchdie Europer beleuchten, uns der Zeit der Indianer nach der Ankunft der Europerwidmen und auch die Native Americans heute betrachten.Gerade in den letzten Jahrzehnten ist das Selbstbewusstsein der Native Americanswieder erwacht. Wie sie ihre Eigenstndigkeit bewahren und ihr geistiges Erbe in unsererZeit mit neuem Sinn erfllen wollen, werden wir in diesem Modul in Erfahrung bringen.

    BRG19.at Modulverzeichnis 53

  • Geschichte SS 2016/17

    MAG. ROLAND TRABE Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    Demokratie lernen und leben16212 Politische BildungDieses Modul soll Interesse an Politik und politischer Beteiligung wecken und einenberblick der grundlegenden Werte der Demokratie, der Menschenrechte und desRechtsstaates geben. Neben der Vermittlung von demokratischer Sachkompetenz(Verstehen und politisches Wissen um institutionelle Regeln, Entscheidungsprozesse,...) und Methodenkompetenz (Fhigkeit der Anwendung analytischer Instrumenteund Verfahren, Recherche aus unterschiedlichen Quellen, ...) wird besonders aufdie Sozialkompetenz (sensibles Gruppenverhalten, Argumentieren eigener Positionen,Verantwortungsbewusstsein, Reflexionsfhigkeit, ...) eingegangen.

    Besuche des Parlaments, des Bundeskanzleramtes und des DemokratiezentrumsWien sind ebenfalls Teil des Moduls. Auerdem ist eine Diskussionsrunde zu einemgemeinsam definierten Thema mit einem oder mehreren VertreterInnen der sterreichi-schen Politik geplant.

    Kosten: ca. 20,- (Eintritte, Fhrungen)

    54 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Geschichte

    MAG. ROLAND TRABE Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    Die NS-Diktatur und ihre Gegner16213 Widerstand im Dritten ReichDieses Modul beschftigt sich mit den verschiedenen Formen des Widerstandes gegendie nationalsozialistische Herrschaft. Im Zentrum stehen dabei nicht nur die Jahre 1933bis 1945, sondern auch die Zeit vor der Machtbernahme 1933 und die vielen, nichterhrten Warnrufe aus Politik und Gesellschaft.Anhand ausgewhlter Quellen wird auf die schwierige Situation der einzelnenWiderstandsgruppen in sterreich und Deutschland aufmerksam gemacht, sowieEinzelschicksale nher beleuchtet.

    Neben einem Besuch des Dokumentationsarchivs des sterreichischen Widerstan-des in Wien besteht auch die Mglichkeit einer mehrtgigen Exkursion nach Berlin unddem dortigen Besuch weiterer Museen (Gedenksttte Deutscher Widerstand, StiftungTopographie des Terrors, Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt, Gedenksttte StilleHelden, Anne Frank Zentrum Berlin).

    Voraussetzung fr das Zustandekommen der Berlinexkursion sind die Zustimmungs-erklrungen der Eltern und die bernahmebesttigung der BegleitlehrerInnen-Kostendurch den Elternverein.

    Kosten:ca. 15,- (ohne Berlinexkursion)ca. 450.- (mit Berlinexkursion)

    HchstteilnehmerInnenzahl: 16

    BRG19.at Modulverzeichnis 55

  • Informatik SS 2016/17

    DIPL.-ING. CHRISTIAN SCHBEL Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16214 Informatik 2: PASCAL fr FortgeschritteneVoraussetzung: positive Absolvierung des Moduls Informatik 1

    Fortfhrung des Gegenstandes Informatik mit den Inhalten:

    Arrays und Records Textdateien lesen und schreiben Binrdateien lesen und schreiben Pointer Lineare Listen Binre Bume Einfhrung in Algorithmen und Datenstrukturen Sortieralgorithmen Graphenalgorithmen Aufwandsabschtzung von Algorithmen

    ACHTUNG! Um im Gegenstand Informatik maturieren zu knnen, muss man imWintersemester der 6. Klasse mit dem Wahlmodul Informatik 1 beginnen! Andernfallsgeht es sich nicht aus, bis zur Matura alle bentigten Wahlmodule abzuschlieen!

    bergangsphase: Dieses Modul ist quivalent mit dem Wahlmodul PASCAL frFortgeschrittene (Schuljahr 2014/15).

    56 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Informatik

    DIPL.-ING. CHRISTIAN SCHBEL Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    16215 Informatik 4: Betriebssysteme und LinuxVoraussetzung: positive Absolvierung des Moduls Informatik 3

    Fortfhrung des Gegenstandes Informatik mit den Inhalten:

    Programm und Prozess Kommunikation mit der Hardware Dateisysteme Einfhrung in Linux UNIX-Philosophie Linux-Distributionen und deren Einsatzgebiete Speicherverwaltung und Speicherschutz Inter Process Communication (IPC) Scheduling und dazugehrige Begriffe und Probleme

    ACHTUNG! Um im Gegenstand Informatik maturieren zu knnen, muss man imWintersemester der 6. Klasse mit dem Wahlmodul Informatik 1 beginnen! Andernfallsgeht es sich nicht aus, bis zur Matura alle bentigten Wahlmodule abzuschlieen!

    bergangsphase: Dieses Modul ist quivalent mit der Kombination der Wahlmo-dule Betriebssysteme UND Einfhrung in Linux.

    BRG19.at Modulverzeichnis 57

  • Informatik SS 2016/17

    DIPL.-ING. CHRISTIAN SCHBEL Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16216 Informatik 6: Webscripting und DatenbankenVoraussetzung: positive Absolvierung des Moduls Informatik 5

    Fortfhrung des Gegenstandes Informatik mit den Inhalten:

    HTML und CSS GET, POST und Cookies Serverseitige und clientseitige Scriptsprachen Formulare Anmeldung an Webportalen Sicherung von Daten vor unberechtigten Zugriffen Erzeugung von Graphiken in Echtzeit mit der GD Library Erzeugung von PDFs in Echtzeit mit LaTeX

    ACHTUNG! Um im Gegenstand Informatik maturieren zu knnen, muss man imWintersemester der 6. Klasse mit dem Wahlmodul Informatik 1 beginnen! Andernfallsgeht es sich nicht aus, bis zur Matura alle bentigten Wahlmodule abzuschlieen!

    bergangsphase: Dieses Modul ist aquivalent mit dem Wahlmodul Webscriptungund Datenbanken (Schuljahre 2013/14 und 2014/15)

    58 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Italienisch

    MAG. ROLAND TRABE Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    Parliamo italiano 2 - Italienisch fr leicht Fortgeschrittene16217 Italienisch 2Dieses Modul richtet sich an die TeilnehmerInnen, die das Modul Italienisch 1absolviert haben oder ber geringe Vorkenntnisse (z.B. aus der Unverbindlichen bungItalienisch) verfgen.

    Anmerkungen:Dieses Modul ist mit den Modulen Italienisch 1-6 clusterfhig. Nach dem erfolgreichenAbschluss aller sechs aufbauenden Module besteht auch die Mglichkeit, mndlich inItalienisch (auf Niveau A2 / 12 Themenkrbe) zu maturieren.

    BRG19.at Modulverzeichnis 59

  • Italienisch SS 2016/17

    MAG. ROLAND TRABE Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    Parliamo italiano 4 - Italienisch fr Fortgeschrittene16218 Italienisch 4Dieses Modul richtet sich an die TeilnehmerInnen, die die Module Italienisch 1+2+3absolviert haben.

    Die TeilnehmerInnen dieses Moduls machen einen weiteren Schritt zum Erreichendes Sprachniveaus A2. Dabei werden Sprachkenntnisse vertieft und erweitert.Die vier sprachlichen Grundfertigkeiten werden weiterhin in Dialogen, bungen, Hr-und Lesetexten sowie mit Liedern vermittelt.

    Lehrausgnge (z.B. ins Italienische Kulturinstitut Wien) sind ebenfalls Teil desUnterrichts.

    Anmerkungen:Dieses Modul ist mit den Modulen Italienisch 1-6 clusterfhig. Nach dem erfolgreichenAbschluss aller sechs aufbauenden Module besteht auch die Mglichkeit, mndlich inItalienisch (auf Niveau A2 / 12 Themenkrbe) zu maturieren.

    Kosten: ca. 15,- (Eintritte)

    60 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Mathematik

    MAG. DR. JOHANN FUSS Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    Gruppen, Ringe, Krper16219 Algebraische StrukturenEine algebraische Struktur ist eine Menge mit bestimmten Eigenschaften. Diese Eigen-schaften ergeben sich durch eine oder mehrere Relationen bzw. Verknpfungen zwischenihren Elementen oder Teilmengen. Die wichtigsten dieser algebraischen Strukturen - diesogenannten Gruppen, Ringe und Krper - werden der Inhalt dieses Moduls sein.

    Vorkenntnisse und Kosten: keine

    MAG. URSULA DOVITSMAG. ALEXANDRA LESZKOVICHMAG. MARKUS RONNIGER

    Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    16220 Kompetent in MathematikDiese Lehrveranstaltung dient zur Vorbereitung auf die neue kompetenzorientierteZentralmatura in Mathematik. Neben einer Wiederholung und Vertiefung der Kennt-nisse in den Gebieten Algebra und Geometrie, funktionale Abhngigkeiten, Analysis,Wahrscheinlichkeit und Statistik werden die neuen Prfungsformate (Typ-1- undTyp-2-Aufgaben) gebt.

    Zielgruppe: Schlerinnen und Schler der 8. KlassenFr die Matura nicht anrechenbar!

    BRG19.at Modulverzeichnis 61

  • Mathematik SS 2016/17

    MAG. DR. PETRA FRANTSICH Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    16221 Moderne MathematikVon Fermats Theorem, dem Vierfarbensatz, den Primzahlen, der Zahl Pi aber auchder Knotentheorie hrt man bald einmal. Beeindruckende mathematische Artikel, diefarbenprchtig und eindrucksvoll von neuen Errungenschaften berichten, sind eherselten. Mathematiker haben keine mikroskopischen Vergrerungen ihrer Entdeckungen,keine fluoreszierenden Zahlen und auch keine pulsierenden Graphen. Mathematikerhaben ihre Bilder im Kopf.Wir wollen in diesem Modul dennoch versuchen, dieses Wissen und die damit verbun-denen Vorstellungen zu verstehen. Wir werden daran arbeiten, unsere mathematischeWelt im Kopf zu erweitern.

    62 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Musik

    MMAG. PHD. CORNELIA AXMANN Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16222 Sing a songIn diesem Modul bekommen die SchlerInnen die Mglichkeit, einen Pop-Song einzu-studieren und zu bearbeiten und am Ende des Semesters aufzufhren.

    Inhalte des Moduls:

    Stimmtechnik Stilkunde Phrasierung Rhythmusschulung Interpretation Popformeln Harmonielehre Begleiten eines Popsongs

    BRG19.at Modulverzeichnis 63

  • Physik SS 2016/17

    ELISABETH GLANTSCHNIG Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    16223 EM-Wellen und ihre AnwendungenDieses Modul wird fr diejenigen unter euch angeboten, die im Unterricht nicht genugvon Elektrodynamik und insbesondere elektromagnetischen Wellen bekommen konnten.Es dient dazu, das Wissen ber EM-Wellen und ihre Anwendungen zu vertiefen und zuerweitern.

    Folgende Themen werden behandelt:

    LC-Schwingkreis, EM-Wellen Dipolantenne, Radio und Funk bertragung von Information mittels EM-Wellen Maxwellsche Feldtheorie Das elektromagnetische Spektrum Die einzelnen Bereiche des EM-Spektrums und seine Anwendung in Technik, Phy-

    sik und Alltag Temperaturstrahlung, Strahlungsgesetze und Schwarze Krper

    Dieses Modul wird nur fr SchlerInnen der 7. und 8. Klassen angeboten!

    64 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Physik

    MAG. DR. JOHANN FUSS Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16224 Physik in FreihandversuchenPhysikalische Sachverhalte lassen sich oft sehr anschaulich mittels Freihandversuchenvermitteln. Sie sind im Wesentlichen qualitativer Natur und durch die Einfachheit derexperimentellen Mittel leicht und jederzeit ausfhrbar. Zu ihrer Durchfhrung werdenGegenstnde aus dem tglichen Leben verwendet, der Aufbau besteht nur aus wenigenTeilen und nimmt sehr wenig Zeit in Anspruch. In diesem Modul sollen Schlerinnen undSchler anhand von selbst gebastelten, leicht durchschaubaren Experimenten angeregtwerden, in Eigenregie zu experimentieren und die physikalischen Hintergrnde ihrenFamilienmitgliedern oder Freunden nher zu bringen.

    Vorkenntnisse: keineKosten: geringe Materialkosten, etwa 10,-

    BRG19.at Modulverzeichnis 65

  • Psychologie und Philosophie SS 2016/17

    MAG. DR. WALTER POBASCHNIG Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    Nhe und Distanz im Alltag16225 Aspekte der Krpersprache

    Nhe und Distanz spielen eine entscheidende Rolle in unserm Leben und sindunerschpflich in ihren vielfltigen Wirkungen auf unser Gefhlsleben und dessen kr-persprachlichen Manifestationen, schreibt der Regisseur und Pantomime Samy Molchober Mimik und Gestik als alltgliche, grtenteils unbewusste, Kommunikationsform.Krpersprache lesen zu knnen kann zwischenmenschliches Verhalten erleichtern undauch eigene Bedrfnisse besser verstehbar machen. Wir wollen in Theorie und bungeinen Einblick in unsere (verdeckte) Krpersprachwelt gewinnen.

    MAG. CLAUDIA OBERLEITNER Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    Warum du bist, wie du bist (Teil 2)16226 Entwicklungspsychologie 2In dieser Lehrveranstaltung soll ein berblick ber die Entwicklung des Menschen vomSchulalter bis zur Adoleszenz dargeboten werden. Besonderes Augenmerk wird auf denEinfluss von Schule, Eltern und Freunde bei der Ausformung der Persnlichkeit gelegt.Da der Eintritt in die Schule ein wesentlicher Schritt ist, ist ein Lehrausgang in eineVolksschule geplant, wobei der Unterschied zwischen Volksschule und Gymnasium inder Darbietung des Lernmaterials erarbeitet werden soll.

    Die Vorlesung Entwicklungspsychologie 1 ist NICHT Voraussetzung

    66 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Psychologie und Philosophie

    MAG. DR. PETRA FRANTSICH Di, 14:40 - 16:20 Uhr

    16227 Philosophie im FilmAnhand einiger Klassiker der Filmgeschichte (Fahrenheit 451, Memento, Matrix, TheBreakfast Club, Minority Report oder aber auch Being John Malkovich) wollen wir unsmit folgenden Themen auseinander setzen:

    Wer bin ich? Ich und die anderen Verantwortliches Handeln Recht und Gerechtigkeit Herrschaft und Staat Wahrnehmen und Erkennen Medienwelten

    Grundlage unserer philosophischen Analyse sollen die ausgewhlten Filme, aber auchunsere eigenen Erfahrungen sein. Es geht dabei nicht um den Film als Kunstwerkschlechthin. Der Film soll verwendet werden, um in philosophische Ideen Einblick zugewinnen und abstrakte Zusammenhnge zu verdeutlichen. Das Ziel wird dabei sein,das philosophische Potenzial des Filmes auszuschpfen.Eventuell mit Kinobesuch (sollten passende Filme im SS 2017 gespielt werden)

    BRG19.at Modulverzeichnis 67

  • Sportkunde SS 2016/17

    MAG. MARKUS TOFF Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    16228 Sportkunde 1: Geschichte des SportsDer erste Teil Geschichte des Sports versteht sich als eine Art Reisefhrer durch dieWeltgeschichte im Sport von seinen Anfngen bis ins 18. Jahrhundert. GrundlegendeFragen der Sportgeschichte (Athletik im Alten Griechenland, Wettkmpfe im AltenRom, Ritterspiele, ...) werden genauso behandelt wie unterschiedliche kulturell-sportlicheWesensmerkmale.

    Im zweiten Teil geht es um das Turnen frs Vaterland, was Turnen in dieserZeit bedeutete, welche Formen und Inhalte krperlicher bungen es gab und welcheZusammenhnge mit Politik, Kultur und Gesellschaft am Ende des 19. Jahrhundertsvertreten wurden. Die Geschichte im 20. Jahrhundert ... sie ist noch nicht zu Ende, abersie hat schon alle Hhen und Tiefen erlebt: glanzvolle Ereignisse (Olympische Spiele,...) und Trends der sportliche Alltagskultur (Laufsport, Fitnesssport, ...), aber auchMissbrauch fr politisch-ideologische, nationalistische und militaristische Zwecke.Hier steht auch die Frage nach der Zukunft des Sports.

    MAG. HANS-PETER GEISTBERGER Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    Anatomie und Physiologie des menschlichen Krpers16229 Sportkunde 2: Anatomie und PhysiologieBau und Funktion des Bewegungsapparates - Knochenskelett und Gelenklehre, Knorpel,Sehnen und Muskulatur, sowie Arbeitsweisen und Kontraktionsformen der Muskulatur.Physiologie der sportlichen Leistung - Herz- und Lungenkreislauf und Auswirkung dessportlichen Trainings auf das Herz- und Kreislaufsystem.Stoffwechsel und Ernhrung - Energieumsatz und Energiebedarf im Sport.Sportverletzungen und Sportschden - Prvention, Erste Hilfe, Therapie und Rehabili-tation im Sport.

    68 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Sportkunde

    MAG. KLAUS KIRSTEUER Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    16230 Sportkunde 5: SportmanagementWelche Rolle spielen Werbung und Vermarktung von Sportlern in unserer Wirtschaft?Einen Profisportler individuell zu vermarkten, ist in vielerlei Hinsicht sehr anspruchsvoll.Zu allererst gilt es Unternehmen und Marken zu finden, die zum Image des Sportlerspassen. Auch in der Werbung sind Partnerschaften nur erfolgreich, wenn fr beideSeiten ein messbarer Nutzen erkennbar ist. Mit sorgfltig ausgewhlten Marken undhochwertig produzierten Werbekampagnen kann es gelingen, das Image eines Sportlersweiterzuentwickeln und seinen Bekanntheitsgrad zu steigern.Fr die Sportausbung steht der Bevlkerung vor allem der in Vereinen und Verbndenorganisierte Sport, der hauptschlich auf dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglie-der beruht, zur Verfgung.Die Verwendung von illegalen Mitteln zur Leistungssteigerung zieht sich quer durchalle Sportarten, Leistungsniveaus, Gesellschafts- und Altersschichten und ist in derSportgeschichte nichts Neues.

    BRG19.at Modulverzeichnis 69

  • Fcherbergreifende Wahlmodule SS 2016/17

  • Fcherbergreifende Wahlmodule SS 2016/17

    CHEMIE, PHYSIK

    MAG. JAKOB STEINER Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    Feuerwerk - Faszination, Kunst und Wissenschaft16231 PyrotechnikIm Rahmen dieses Moduls werden die Grundlagen der modernen Kunstfeuerwerkerei be-handelt. Unter anderem werden folgende Themen in den theoretischen und praktischenbungseinheiten erarbeitet:

    Schwarzpulver Pyrotechnische Effektstze Anzndmittel elektrische (An-)zndung von Feuerwerken Feuerwerkskrper Pyrotechnische Effekte fr Theater, Film und Fernsehen sterreichisches Pyrotechnikgesetz und Sicherheit Feuerwerksdesign

    Die Sicherheit beim Umgang mit pyrotechnischen Gegenstnden soll hierbei im Vorder-grund stehen.

    Als Highlight des Wahlmoduls wird ein behrdlich genehmigtes bungsfeuerwerkveranstaltet, bei welchem die TeilnehmerInnen unter fachkundiger Anleitung einGrofeuerwerk aufbauen und anschlieend abbrennen.

    Das Modul ist fr Schlerinnen der 7. und 8. Klasse geeignet.

    Materialkostenbeitrag: 70,-

    HchstteilnehmerInnenzahl: 12Fr die Matura nicht anrechenbar!

    72 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Fcherbergreifende Wahlmodule

    DEUTSCH, FILMKUNDE

    MAG. MANFRED SINNHUBER Di, 16:20 - 18:00 Uhr

    Der Stoff, aus dem die Filme sind16232 Weltliteratur und ihre VerfilmungenBestimmt hast du schon das eine oder andere Werk eines fremdsprachigen Autorsgelesen und fragst dich, ob dieses Buch auch verfilmt wurde. Oder du hast nur den Filmgesehen und kennst die literarische Grundlage nicht.

    Dieses Modul mchte dir die wichtigsten Werke der Weltliteratur und ihre Verfil-mungen vorstellen.

    Fragen in diesem Modul knnten lauten:Wer lieferte die Vorlage fr Games of Thrones, Avatar, Apokalypse now usw.Wurde der Roman von ... bereits verfilmt?

    Dieses Modul ist sowohl fr das Fach Deutsch als auch fr Filmkunde anrechen-bar.

    BRG19.at Modulverzeichnis 73

  • Fcherbergreifende Wahlmodule SS 2016/17

    DEUTSCH, FILMKUNDE, GESCHICHTE

    MAG. MANFRED SINNHUBER Mo, 16:20 - 18:00 Uhr

    Achtung! neuer Gegenstand: Filmkunde16233 Filmgeschichte 2Die Entwicklung des Films von 1945 bis zur Gegenwart

    Gehst du gerne ins Kino? Schaust du dir gerne gute Filme an? - Dann ist diesesModul (und die weiteren Filmmodule, die von mir angeboten werden) genau dasRichtige fr dich!

    Im 2. Teil der Filmgeschichte wirst du einiges ber die Entwicklung des Filmsund des Kinos nach dem Zweiten Weltkrieg erfahren. Natrlich werden wir die Kon-kurrenz des Fernsehens zum Kino betrachten, auch die herausragendsten Filme dereinzelnen Genres sollen behandelt werden.

    Geplant sind natrlich auch einige Lehrausgnge (auch des Abends) in Kinovor-stellungen.

    Kosten: EintrittsgelderDieses Modul ist anrechenbar fr die mndliche Reifeprfung aus1. Deutsch oder2. Geschichte oder3. als eigener Gegenstand Filmkunde.

    Achtung!Wenn du im Gegenstand Filmkunde maturieren mchtest, brauchst du dazu 4Module, die fr Filmkunde anrechenbar sind. Mit Ende dieses Schuljahres werden /wurden bereits angeboten: Filmgeschichte 1, Filmgeschichte 2, Filmgeschichte 3,Filmgeschichte 4, Science-Fiction- und Fantasy-Literatur sowie Weltliteratur.

    74 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Fcherbergreifende Wahlmodule

    FRANZSISCH, GEOGRAPHIE

    MAG. DR. JASMIN OPITZMAG. CHRISTA TIROCH

    Do, 16:20 - 18:00 Uhr

    change scolaire16234 Schleraustausch mit ArmentiresDie TeilnehmerInnen haben die Mglichkeit, einen Einblick in das Leben und den Alltagvon franzsischen Familien und Jugendlichen zu bekommen, ihre Franzsischkenntnisseanzuwenden, zu vertiefen und Sprechhemmungen abzubauen.

    Die SchlerInnen werden bei ihren AustauschpartnerInnen untergebracht und wer-den beim Gegenbesuch ihrerseits ihre PartnerInnen bei sich aufnehmen. Der genaueZeitpunkt von Besuch und Gegenbesuch wird so bald wie mglich bekannt gegeben.

    Wir widmen uns der Region Nord-Pas-de-Calais im Dpartement Nord genauer und be-arbeiten unter anderem folgende Themen: geographische Gegebenheiten, soziologischeund konomische Merkmale, Bevlkerungsentwicklung, Politik sowie Kultur(geographie)

    Voraussichtliche Kosten: ca. 400,-HchstteilnehmerInnenzahl: 20

    BRG19.at Modulverzeichnis 75

  • Fcherbergreifende Wahlmodule SS 2016/17

    GEOGRAPHIE, RELIGION KATHOLISCH

    MAG. DR. JASMIN OPITZMAG. EVA SAMPT

    Do, 14:40 - 16:20 Uhr

    16235 Migration - die groe Herausforderung des 21.Jhdts

    Das Gast-, Fremden- und Asylrecht in den abrahamitischen Traditionen (Juden-tum, Christentum, Islam)

    Entwicklung des Kirchenasyls: Sakrales Asyl an magischen Orten, sakrales Asyl imAlten Testament, Kirchenasyl heute

    Migration in der Bibel: Exodus MigrantInnen als Vorbilder in der Bibel: Abraham, Rut, Moses, Mirjam Biographiearbeit: Migrationsgeschichten Dialog der Religionen: Wie ein gutes Miteinander der Religionen gelingen und

    gleichzeitig auch Modell fr mehr Frieden in der Welt sein kann.

    Im geographischen Teil werden wir uns den Herkunftslndern der MigrantInnen widmen:die geographischen Grundlagen in diesen Staaten, soziale und konomische Verhltnisse,klimatische Bedingungen sowie die politische Lage untersuchen.

    Es wird auf Push- und Pull-Faktoren, warum Menschen gezwungen sind, ihreHeimat zu verlassen und welche anziehenden Krfte von einem Zielland ausgehen,eingegangen.

    Wir werden uns mit den Bedrfnissen der MigrantInnen auseinandersetzen: Ar-beit, Nahrung, Bildung, Wunsch auf ein besseres Leben und Wohlstand im Ziellandohne Krieg und Verfolgung.

    Fragen und Probleme des gesamtgesellschaftlichen Zusammenlebens sollen kri-tisch beleuchtet werden.

    Weiters beschftigen wir uns mit der Migrationspolitik der EU sowie den Institu-tionen, die fr die Umsetzung der Migrationspolitik verantwortlich sind.

    76 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Fcherbergreifende Wahlmodule

    GESCHICHTE, RELIGION KATHOLISCH

    STEFANIE PREISL-KEISLERMAG. ROLAND TRABE

    Mo, 14:40 - 16:20 Uhr

    Die Mysterienkulte der Antike und deren Einfluss auf dieEntstehung des Christentums

    16236 Antike Mysterienkulte und das ChristentumDieses Modul beschftigt sich mit antiken Mysterienkulten und deren Bedeutung undEinfluss auf das Christentum.Es werden ausgewhlte Mysterienkulte (u.a. Kybele, Isis, Mithras), ihre Entstehung,ihr Inhalt und ihre uere Form vorgestellt. Die Verbindungen zum frhen Christentum(Themenfelder Taufe und Eucharistie) und die Auseinandersetzung der Kirchenvtermit diesen religisen Phnomenen werden diskutiert und anhand ausgewhlter Quellenvorgestellt.

    Museumsbesuche, u.a. zur Mithrashhle in Kroisbach und dem Museum Carnun-tinum, sind ebenfalls Teil des Moduls.

    Kosten: ca. 40.- (Eintritte, Fahrtkosten)

    BRG19.at Modulverzeichnis 77

  • Fcherbergreifende Wahlmodule SS 2016/17

    RELIGION EVANGELISCH, SCHLSSELQUALIFIKATION

    MAG. DR. WALTER POBASCHNIG Mi, 16:20 - 18:00 Uhr

    Geh mit der Zeit!16237 Fhrungskompetenz II - Stadtfhrung gestaltenIn diesem Modul wirst du ausgehend von historischen Grundlagen die heutige gesell-schaftliche Situation unserer Stadt reflektieren, zum Beispiel mit der Frage: Wie tolerantsind wir heute gegenber Minderheiten?Du wirst eine Stadtfhrung durch Wien (zu Fu/Fahrrad) gestalten und umsetzen.Du wirst verschiedene Prsentationstechniken ausprobieren.Du wirst an deinem Ausdruck, deiner Mimik und Gestik und deiner freien Rede feilen.Und natrlich sind deine Kreativitt und Ideen gefragt!

    Schwerpunktthema wird die Reformationsgeschichte von Wien sein.

    Im Sommersemester werden der historische Inhalt, die gebten Prsentations-techniken und die konzipierte Stadtfhrung in Wien durchgefhrt.

    Achtung! Jahresmodul nur mit Fhrungskompetenz I - Stadtfhrung gestaltenim WS 16/17 buchbar.HchstteilnehmerInnenzahl: 12

    78 BRG19.at Modulverzeichnis

  • Schlsselqualifikationen SS 2016/17

  • Schlsselqualifikationen SS 2016/17

    STEFANIE PREISL-KEISLER Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    16238 Introduction to Academic Writing in EnglishThis module introduces you to the basic conventions of academic writing in English.We will look at different text types (abstracts, reports, literature reviews, papers etc.)and analyze their characteristics.

    The focus will be on writing styles in various academic fields as well as the spe-cifics of text structuring, citing and paraphrasing in English in general. In addition, youwill also be introduced to relevant English libraries and online resources available to you.

    In the course of the semester you are going to try out writing such texts usingauthentic resources, giving you the chance to familiarize yourself with academic writingin English (relevant for your English VWA!).

    Fr die Matura nicht anrechenbar!Als eigener Gegenstand anrechenbar

    MMAG. KLEMENS WERNISCH Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    16239 Naturwissenschaftliches ArbeitenDieser Kurs bietet die Mglichkeit des Kennenlernens und der eigenen Durchfhrungvon empirischer Forschung. Das Schreiben eines Forschungsberichts und dessenPrsentation sollen als Vorbereitung auf die VWA dienen.Kooperationen mit Forschungseinrichtungen (Uni, FH,...) sollen tiefere Einblicke in dieWelt der Naturwissenschaften im Labor und Freiland ermglichen.

    Kosten: Fahrscheine, Eintritte

    Fr die Matura nicht anrechenbar!Als eigener Gegenstand anrechenbar

    80 BRG19.at Modulverzeichnis

  • SS 2016/17 Schlsselqualifikationen

    MMAG. PHD. CORNELIA AXMANN Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    16240 PrsentationZiele des Moduls:

    sich selbst wirksam prsentieren ein Thema zielgruppenorientiert prsentieren Sicherheit beim Reden und Auftreten gewinnen Konstruktives Feedback geben

    Inhalte:Aufbau von Prsentationen - Prsentationstechniken - Visualisierungsmglichkeiten(Plakate, Mindmapping, Powerpoint, ...) - Krpersprache - Umgang mit Strungen -Outfit - Feedbacktechniken

    Learning by doing: alle Methoden werden ausprobiert. Dieses Modul dient auchder Vorbereitung auf die Prsentation der Vorwissenschaftlichen Arbeit (Sule 1 derReifeprfung NEU).

    HchstteilnehmerInnenzahl: 15Fr die Matura nicht anrechenbar!Als eigener Gegenstand anrechenbar

    BRG19.at Modulverzeichnis 81

  • Schlsselqualifikationen SS 2016/17

    MAG. DR. WALTER POBASCHNIG Mi, 14:40 - 16:20 Uhr

    Erfolg kannst Du lernen!16241 Selbstmanagement-LerntechnikWie kann Ich meine Lernmotivation verbessern? Welche Lern- und Gedchtnistechnikenknnten mir dabei helfen?Wie gehe ich mit Prfungsangst und Stress um? Wie gestalte ich meine Zeiteinteilungerfolgs-, wie erholungsorientiert?Das Kennenlernen neuer Methoden von Selbstmanagement/Lerntechnik sowie derErfahrungsaustausch in der Gruppe sollen Theorie und Praxis verbinden und neueindividuelle Lernwege ermglichen.

    Fr die Matura nicht anrechenbar!Als eigener Gegenstand anrechenbar

    82 BRG19.at Modulverzeichnis