ii 2d cb1e6d76-e4c2...¢  2020. 9. 18.¢  Petuelring A 96 A 95 A 9 A 94 A 8 A 99 A...

ii 2d cb1e6d76-e4c2...¢  2020. 9. 18.¢  Petuelring A 96 A 95 A 9 A 94 A 8 A 99 A 99 A 99 A 92 Mittlerer
ii 2d cb1e6d76-e4c2...¢  2020. 9. 18.¢  Petuelring A 96 A 95 A 9 A 94 A 8 A 99 A 99 A 99 A 92 Mittlerer
download ii 2d cb1e6d76-e4c2...¢  2020. 9. 18.¢  Petuelring A 96 A 95 A 9 A 94 A 8 A 99 A 99 A 99 A 92 Mittlerer

of 2

  • date post

    13-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of ii 2d cb1e6d76-e4c2...¢  2020. 9. 18.¢  Petuelring A 96 A 95 A 9 A 94 A 8 A 99 A...

  • Petuelring

    A 96

    A 95

    A 9

    A 94

    A 8

    A 99

    A 99

    A 99

    A 92

    Mittlerer Ring

    Ost

    Mittlerer Ring

    Südwest

    A 8

    Der Mittlere Ring im groß-

    räumigen Verkehrsnetz

    A 99

    Liebe Münchnerinnen und Münchner, liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

    am 23. Juni 1996 haben Sie mit Ihrem ersten Bürgerentscheid dieser Stadt für den weiteren Ausbau des Mittleren Rings votiert und damit den Anstoß für die Planungen und den Bau von drei Tunneln am Ring gegeben. Bereits ein Jahr danach wurde mit dem Tunnelbau am Petuelring begonnen. Nach fünf Jahren Bauzeit wurde das Ingenieurbauwerk 2002 dem Verkehr überge- ben. Mit der Fertigstellung des Richard-Strauss-Tunnels und sei- ner Verkehrsfreigabe am 18. Juli 2009 geht nun ein langgehegter Wunsch der lärm- und abgasgeplagten Anwohner dieses Ringab- schnitts im Münchner Osten in Erfüllung. Die jetzt anschließende Wiederherstellung der Oberflächen findet gleichsam vor den Augen aller dort wohnenden Münchnerinnen und Münchnern statt. Die Verringerung des Oberflächenverkehrs in großen Be- reichen auf zehn Prozent der ursprünglichen Belastung, Chancen der städtebaulichen Weiterentwicklung wie am Vogelweideplatz und die Aufwertung und Begrünung des öffentlichen Raumes werden zu einer erheblichen Verbesserung der Aufenthalts- und Wohnqualität führen. Die jahrelangen Einschränkungen und Belastungen aus der Baustelle werden voraussichtlich Ende 2010, wenn alle Arbeiten abgeschlossen und die Bauleute abgezogen sind, der Vergangenheit angehören! Damit rückt das Ziel in greif- bare Nähe!

    Christian Ude Oberbürgermeister

    Liebe Münchnerinnen und Münchner, liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

    der Münchner Stadtrat erteilte dem Baureferat im Mai 2003 den Auftrag, mit den Bauarbeiten für den zweiten von insgesamt drei Tunneln am Mittleren Ring zu beginnen. Umfangreiche Kanalver- legungen fanden bereits seit 2000 statt. Im Juli 2003 war es dann soweit: Die ersten Bohrpfähle für den Tunnel wurden gesetzt. Komplexe Bauvorgänge unter überaus beengten Raumverhält- nissen so durchzuführen, dass der Verkehrsfluss auf dem Mittleren Ring, einer Hauptschlagader Münchens, erhalten bleibt, erforderten eine technische und logistische Meisterleistung. Als erstes Etappenziel ging im Dezember 2006 der 102 Meter lange Effnertunnel in Betrieb. Die Verkehrsfreigabe des zirka zwei Kilometer langen Tunnels unter der Richard-Strauss-Straße und Einsteinstraße folgt termingerecht am 18. Juli 2009. Erfreulich: Auch die Kosten des 325-Millionen-Projekts werden eingehalten.

    Bereits 2007 haben wir damit begonnen, Teilbereiche, die für den Tunnelbau in Anspruch genommen wurden, wieder herzu- stellen. Richtig los in Sachen Verbesserung der Aufenthalts- und Wohnqualität geht's aber erst nach der Verkehrsfreigabe des Tunnels. So wird die Richard-Strauss-Straße zwischen Prinzregenten- und Widderstraße mit einem Fahrstreifen pro Richtung mit beidseitigen Parkbuchten, Radwegen und breiten Gehwegen ausgestattet. Über 900 Bäume werden die Straße alleeartig säumen. Bis dahin bitte ich Sie noch um Verständnis und Geduld. Das Ergebnis lohnt sich!

    Rosemarie Hingerl Berufsmäßige Stadträtin Leiterin des Baureferats

    3 a Effnerplatz Die Bülowstraße, der Isarring und die Effnerstraße sind bereits im Endzustand ausge- baut. Aufgrund der geplanten Verlängerung der Tram "St. Emmeram", die den Effnerplatz quert, erfolgt die Wiederherstellung des Effnerplatzes (Kreisel) im Zuge die- ser Arbeiten voraussichtlich ab 2010. Bis Sommer 2010 ist geplant, das Kunst-am-Bau- Projekt „Mae West“ zu errichten.

    2 a Richard-Strauss-Straße zwischen Nordportal und Effnerplatz Die Geh- und Radwege zwischen dem Nordportal des Tunnels und dem Effnerplatz auf der Westseite der Richard-Strauss-Straße werden ab August 2009 hergestellt. Die Arbeiten auf der Ostseite folgen im Frühjahr 2010.

    2 b Richard-Strauss-Straße zwischen Widderstraße und Nordportal Nach der Tunneleröffnung werden auf der Westseite bis September 2009 die Geh-/ Radwege, Baumgräben und Parkbuchten angelegt sowie teils mit den Straßenbau- arbeiten für die endgültigen Fahrbahnen begonnen. Bis zirka November 2009 sind diese Arbeiten abgeschlossen. Auf der Ostseite werden im Oktober 2009 Versorgungslei- tungen verlegt und anschließend auch hier die endgültige Oberfläche wieder hergestellt.

    2 c Richard-Strauss-Straße zwischen Mühlbaur- und Widderstraße In diesem Abschnitt der Richard-Strauss-Straße erfolgt der Endausbau in mehreren Schritten: Ab dem Böhmerwaldplatz bis etwa Hausnummer 71 sind auf der Westseite die Geh- und Radwege und Baumgräben bereits hergestellt. Nördlich und südlich die- ses Teilbereichs beginnen die Arbeiten für die neuen Fahrbahnen und Geh-/Radwege abschnittsweise ab Frühjahr 2010. Die Fahrbahnen sind ab etwa Juni 2010 endgültig fertiggestellt. Bis September 2010 werden die Arbeiten für die Geh- / Radwege und Baumgräben sowie die privaten Vorgartenflächen abgeschlossen.

    2 d Richard-Strauss-Straße zwischen Zaubzerstraße und Mühlbaur-/Stuntzstraße Hier wird der an der Oberfläche verbleibende Verkehr zuerst auf die zwei bestehenden östlichen Fahrbahnprovisorien verschwenkt und die westlichen Bereiche hergestellt. Bis Frühjahr 2010 werden die Versorgungsleitungen zwischen Zaubzer- und Stuntzstraße in Endlage verlegt. Gleichzeitig wird – in mehreren Schritten – eine sogenannte Sparten- querung in der Richard-Strauss-Straße eingebaut. Ab April kann, gutes Wetter vorausge- setzt, mit der Herstellung der Fahrbahnen, Parkbuchten, Geh- und Radwege und Baumgräben begonnen werden. Bis Juli 2010 sind diese Arbeiten auf der Westseite, bis September auf der Ostseite abgeschlossen.

    1 a Richard-Strauss-Straße zwischen Prinzregenten- und Zaubzerstraße Die westliche Seite der Richard-Strauss-Straße zwischen Prinzregenten- und Zaubzer- straße wird bis voraussichtlich Ende September 2009 wieder hergestellt. Bis Ende 2009 sind die östlichen Bereiche einschließlich der Kreuzung an der Prinzregentenstraße ebenfalls fertiggestellt.

    1 b Leuchtenbergring / Einsteinstraße Wenn ab 18./ 20.07.2009 der Hauptverkehr im Tunnel verläuft, kann mit der Wiederher- stellung des Leuchtenbergrings und der restlichen Bereiche der Einsteinstraße begonnen werden. Aufgrund des weiterhin hohen Verkehrsaufkommens – die Einsteinstraße ist eine wichtige Verbindung vom Osten Münchens in die Innenstadt – gestaltet sich der endgültige Straßenbau in diesem Abschnitt sehr aufwändig. In mehreren Verkehrsphasen werden die endgültigen Fahrbahnen, Geh- und Radwege hergestellt. In der Einstein- straße sind die Arbeiten bis Ende 2009 abgeschlossen. Am Leuchtenbergring südlich der Einsteinstraße finden die letzten Asphaltierungsarbeiten zirka Mai 2010 statt.

    1 c Prinzregentenstraße / Vogelweideplatz Nachdem im Frühjahr 2009 die alte Brücke über die Prinzregentenstraße und die Unterführungen am Vogelweideplatz abgebrochen wurden, startete in diesem Bereich der Straßenendausbau. Bis zirka Mitte Oktober 2009 sind die neuen Fahrbahnen, Parkstreifen sowie Geh- und Radwege vollständig angelegt. Anschließend werden die Bäume gepflanzt. Der Vogelweideplatz wird zu einem späteren Zeitpunkt neu gestaltet.

    Die Bautätigkeiten bis Ende 2010

    Lisztstraße

    Mühlbaurstraße

    Böhmerwaldplatz

    Donaustraße

    Denninger Straße

    Widderstraße

    Effnerplatz

    Richard-Strauss-Straße

    Info-Container

    Isarring

    Schreberweg

    Einsteinstraße

    Leuchtenbergring

    Zaubzerstraße

    Bülowstraße

    Baulos 3

    Baulos 2

    Baulos 1

    Stuntzstraße

    Prinzregentenstraße

    N

    Effnerstraße

    Straßenbahnbetriebshof

    Vogelweideplatz

    2a2a

    2c2c

    ii

    2d2d

    1a1a

    Richard-Strauss-Straße (Titelseite) Die Richard-Strauss-Straße wird künftig an der Oberfläche mit einer Fahrspur pro Richtung in Mittellage geführt. Auf beiden Seiten wird sie durch Parkbuchten, Radwege, Gehwege und breite Grünbereiche mit 3er-Baumgruppen – vorgesehen ist eine Bepflanzung mit Linden – begleitet. Über 900 Bäume werden dazu im öffentlichen Raum neu gesetzt. Statt wie bisher zirka 66.000 Fahrzeuge/24h werden nur etwa 6.000 Fahrzeuge/24h diese Straße nutzen. Der Hauptverkehr des Mittleren Rings mit prognostizierten 96.000 Fahrzeugen/24h verläuft unterirdisch im neuen Tunnel. Am Böhmerwaldplatz wird ein dicht bepflanzter Lindenhain bis an die Richard-Strauss-Straße herangeführt und unterstützt so die Quartiersverbindung vom alten Bogenhausener Viertel zur Parkstadt. Die Barrierewirkung des Mittleren Rings ist aufgehoben.

    Neugestaltung der Richard-Strauss-Straße - die künftige Oberfläche

    Vogelweideplatz Durch die Verlängerung des Seitentunnels zur A94 und die neue Straßenführung entstand am Vogelweideplatz eine zusammen- hängende Fläche, auf der eine repräsentative Bebauung ermög- licht werden soll. Die Landeshauptstadt München erstellt derzeit auf der Basis eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs eine Planung, die auch die Neugestaltung der eigentlichen Platz- fläche in Verlängerung der Vogelweidestraße umfasst. Um dem Ergebnis nicht vorzugreifen wird der Vogelweideplatz deshalb nur "provisorisch" hergestellt. Die Parkplätze bleiben zum größ- ten Teil erhalten.

    Leuchtenbergring Am Leuchtenbergring zwischen Einstein- und Prinzregenten- straße wird laut Prognose des Verkehrsgutachtens der Verkehr um zwei Drittel auf 25.000 Fahrzeuge/24h zurückgehen. Die Anzahl der Fahrspuren wird deshalb auf zwei Streifen pro Richtung mit jeweils einer Abbiegespur an