15. JUNI 2013 AB 19 UHR PETERSTRASSE / OLDB. Piazzolla (1921-1992), Calambre stor Piazzolla...

15. JUNI 2013 AB 19 UHR PETERSTRASSE / OLDB.  Piazzolla (1921-1992), Calambre stor Piazzolla (1921-1992), Adis Nonino (1959) stor Piazzolla (1921-1992), Oblivion (1982)
15. JUNI 2013 AB 19 UHR PETERSTRASSE / OLDB.  Piazzolla (1921-1992), Calambre stor Piazzolla (1921-1992), Adis Nonino (1959) stor Piazzolla (1921-1992), Oblivion (1982)
download 15. JUNI 2013 AB 19 UHR PETERSTRASSE / OLDB.  Piazzolla (1921-1992), Calambre stor Piazzolla (1921-1992), Adis Nonino (1959) stor Piazzolla (1921-1992), Oblivion (1982)

of 2

  • date post

    11-Mar-2018
  • Category

    Documents

  • view

    216
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of 15. JUNI 2013 AB 19 UHR PETERSTRASSE / OLDB. Piazzolla (1921-1992), Calambre stor Piazzolla...

  • klangpol wird gefrdert von:

    Untersttzer: Medienpartner:

    imPressum

    Herausgeberklangpol - Netzwerk Neue Musik NordwestKoordinierungsstelleOldenburgisches StaatstheaterTheaterwall 2826122 Oldenburg

    Tel.: 0441.2225.198kontakt@klangpol.dewww.klangpol.de

    Redaktion: Michael Hagemeister, Sebastian Hanusa

    Gestaltung und Foto (Cover): Hben und Drben - Heimat fr Kulturkommunikationwww.huebenunddrueben.de

    VeranstaLtungsorteentLangderPeterstrasse zeitLicheBersicht kLangPoLnetzWerkneuemusiknordWest

    klangpol ist ein Netzwerk von Partnern aus Oldenburg und Bremen. Ihr Ziel: Der zeitgenssischen Musik mehr Gehr zu verschaffen. Die Partner sind davon berzeugt, dass diese lebendig und vielfltig, unverzichtbar, schrg, schrill, poetisch und immer wieder berraschend klingt und mit offenen Ohren fr jeden hrbar ist. Die Aktivitten von klangpol reichen von der komponierten Musik ber Improvisation bis hin zu Musik-theater und Klang- und Medienkunst.

    Mehr Informationen auf www.klangpol.de

    kLangPoLnetzWerkPartneriminternet:

    Oldenburgisches Staatstheater www.staatstheater.de oh ton - Frderung aktueller Musik e.V. (Oldenburg) www.ohton.de Carl von Ossietzky Universitt Oldenburg / Institut fr Musik www.musik.uni-oldenburg.de Edith-Russ-Haus fr Medienkunst (Oldenburg) www.edith-russ-haus.de Musikschule der Stadt Oldenburg www.oldenburg.de/musikschule Schlagwerk Nordwest (Oldenburg) axel.fries@uni-oldenburg.de Haus des Hrens, HrTech gGmbH (Oldenburg) www.hoertech.de Zentrum fr Performance Studies der Universitt Bremen mit dem Theater der Versammlung zwischen Wissenschaft und Kunst www.tdv.uni-bremen.de Blauschimmel Atelier e.V. (Oldenburg) www.blauschimmel-atelier.de Musikeriniative Bremen e.V. www.musikerinitiative-bremen.de Projektgruppe Neue Musik e.V. (pgnm, Bremen) www.pgnm.de Atelier Neue Musik der Hochschule fr Knste Bremen www.anm.hfk-bremen.de

    11

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    FoyerkinderBiBLiothek

    PFL

    edith-russ-hausFrmedienkunst

    Forumskirchest.Peter

    staatLichesBaumanagement

    garnisonkirche

    einrichtungshausrosenBohm

    19.00-20.00uhr

    19.00 klangpolar-Station I (Grnfl che PFL): Trash TV Trance 19.15 Foyer Kinderbibliothek: Multiple Biophonie19.15 Staatliches Baumanagement: Pome Symphonique19.30 PFL - Veranstaltungssaal: Konzert Kompositionswerk- statt der Musikschule der Stadt Oldenburg19.30 Forumskirche St. Peter: Capriccio fr Tuba19.30 Garnisonkirche: hr19:45 PFL - Veranstaltungssaal: ensembleANM (Bremen)

    20.00-21.00uhr

    20.00 klangpolar-Station I (Grnfl che PFL): Toys with toys20.15 Foyer Kinderbibliothek: Multiple Biophonie20.15 Staatliches Baumanagement: Pome Symphonique20.30 PFL - Groer Clubraum: C copy A20.30 Forumskirche St Peter: Adis Nonino20.30 Garnisonkirche: hr

    21.00-22.00uhr

    21.00 PFL - Veranstaltungssaal: ensembleANM (Bremen)21.00 Einrichtungshaus Rosenbohm: Living Room Music21.15 Staatliches Baumanagement: Pome Symphonique21.30 Forumskirche St. Peter: Capriccio fr Tuba21.45 Foyer Kinderbibliothek: e-beat21.45 Garnisonkirche: Koan

    22.00-23.00uhr

    22.00 klangpolar-Station I (Grnfl che PFL): Toys with toys22.00 PFL - Groer Clubraum: Rendering studies22.00 Einrichtungshaus Rosenbohm: Living Room Music22.15 Staatliches Baumanagement: Pome Symphonique22.30 PFL - Veranstaltungssaal: tudes pour piano22.30 Forumskirche St. Peter: Adis Nonino22.45 Foyer Kinderbibliothek: e-beat22.45 klangpolar-Station I (Grnfl che PFL): Trash TV Trance

    23.00-0.00uhr

    23.00: Garnisonkirche: KLANK Einrichtungshaus Rosenbohm: Ausklang im Garten

    15. JUNI 2013 AB 19 UHR

    PETERSTRASSE / OLDB.

    Staatliches Baumanagement Ems-Weser

    kLangPoLnetzWerkPartner:

    SCHLAGWERK NORDWEST

    1

    34

    5

    6

    Haaren

    Brderstra

    e

    Heiligengeistwall

    Peterstrae

    Blumenstrae

    Pferdemarkt

    Wilhelmstrae

    Leo-Trepp-Strae

    Katharinenstrae

    Peterstrae

    Georgstrae

    7

    2

  • NACHT DER MUSIK gefhrt, werden Knstler des Abend im In-terview vorgestellt und es gibt das Groe Gewinnspiel der Neuen Musik. Und in kurzen Konzerten ist einiges von ihr zu hren.

    19:00 und 22.45Trash TV TranceHans-Werner Henze (1926-2012), 3 Tentosfr Konzertgitarre (aus der Kammermusik von 1958) Fausto Romitelli (1963-2004), Trash TV Trance (2002) fr E-Gitarre solo

    Hans-Werner Henze siedelte 1953 von Deutschland nach Italien ber, auf der Flucht vor dem Muff und der Enge Nachkriegs-deutschlands. Hrbar wird die Bedeutung dieser bersiedelung in den Werken der Folgejahre, so auch in 3 Tentos. In scharfem Kontrast zu diesem dreistzigen Werk fr Konzertgitarre steht Fausto Romitellis Trash TV Trance der Titel ist quasi Pro-gramm.

    E-Gitarre/Konzertgitarre: Steffen Ahrens (oh ton-ensemble)

    20:00 und 22:00Toys With ToysDie Anfnge des Kinderklaviers beziehungsweise Toy pianos rei-chen zurck bis ins 19. Jahrhundert. Aber erst John Cage erkannte das Potenzial des Instruments und schrieb 1948 die inzwischen zum Klassiker avancierten Suite for Toy piano. Seither entstand ein kleines, doch feines Repertoire an Kompositionen. Hieraus sind, unter anderem von Cage, einige der bedeutendsten Komposi-tionen in Quintettbesetzung zu erleben.

    Studierende und Mitglieder des Instituts fr Musik der CvO - Universitt Oldenburg Leitung: Christiane Abt

    PFLVeranstaLtungssaaL

    19:30Kompositionswerkstatt der Musikschule der Stadt Oldenburg AbschlusskonzertFriederike Borchardt (* 2001), Duette fr Violine und Violoncello UrauffhrungLilli Cohrs (* 2000), Klavierimprovisationen Urauffhrung Elisa Krner (* 2001), Fantasie in f-Moll fr Violine, Violoncello und Klavier Urauffhrung

    Im Abschlukonzert der erstmals im Schuljahr 2012/13 durchge-fhrten Kompositionswekstatt der Musikschule Oldenburg werden drei im Unterricht erarbeitete Kompositionen uraufgefhrt.

    Forumskirchest.Peter

    19:30 und 21:30Capriccio fr TubaKrzysztof Penderecki (*1933), Capriccio fr Tuba solo (1980)Johann Sebastian Bach (1685-1750), Menuett I und II aus der Suite fr Violoncello solo G-Dur, BWV 1007

    Tuba: Ruth Ellendorff (Oldenburgisches Staatsorchester)

    20:30 und 22:30Adis NoninoSofia Gubaidulina (*1931), In Croce fr Violoncello und Bajan (1979)stor Piazzolla (1921-1992), Calambrestor Piazzolla (1921-1992), Adis Nonino (1959)stor Piazzolla (1921-1992), Oblivion (1982)Heikki Vakpola (1946), Drei Tnze fr Cello und Akkordeon (1993)Bohuslav Martinu (1890-1959), Variationen ber ein slowakisches Thema, H 378 (1959) Violoncello: Volkmar Stickan (Oldenburgisches Staatsorchester)Akkordeon: Barbara Andrae (als Gast)

    staatLichesBaumanagement-auLa (eingangVondergeorgstrasse)

    19:15, 20:15, 21:15 und 22:15 Pome SymphoniqueGyrgy Ligeti (1923-2006), Pome Symphonique (1963) fr 100 MetronomeHundert mechanische Metronome in einem Raum, gleichzeitig gestartet und laufen gelassen bis die Kraft der Mechanik sich er-schpft, die Metronome langsamer werden und schlielich stehen bleiben. So einfach das Prinzip von Ligetis Pome Symphonique ist, so komplex ist das faszinierende Klangerlebnis: Eine Klangwol-ke sich berlagernder Rhythmen, die sich in immer neuen Mustern gegeneinander verschieben und schlielich in einem groen Ritar-dando zum Stillstand kommen.

    oh ton-ensembleLeitung: Eckart Beinke

    garnisonkirche

    hr19:30 und 20:30Robin Hoffmann (* 1970), hr (2006)Alvin Lucier (*1931), In Memoriam Jon Higgins (1984)

    Dozententrio der Musikschule Oldenburg Violine: Steffi HartnigkVioloncello: Gerke JrgensKlavier: Heinz GassenmeierLeitung der Kompositionswerkstatt: Olaf Wiegmann

    19:45 und 21:00ensembleANMTobias Klich (1983), Grntrbe Ritornelle beim Verlassen des Territoriums (2009-2012) fr prparierte, verstrkte Gitarre und Klangregie mit einem Video von Paul Melzer und Tobias KlichYi-Soo Kim (*1981), Trio fr Oboe, Violoncello und Klavier (2012)Hans-Joachim Hespos (*1938), esquisses itinraires (1984)

    Tobias Klich (Gitarre), Clemens Wegener und Cheng-Wen Chen (Klangregie)ensembleANM des Atelier Neue Musik der HfK BremenLeitung: Ren Gulikers

    22:30tudes pour pianoGyrgy Ligeti (1923-2006), tudes pour piano (1985-2001) Auswahl

    Gyrgy Ligetis Klavieretden galten bei Verffentlichung als an-nhernd unspielbar. Mit kurzen Erluterungen fhrt Thomas Hell in die zwischen 1985 und 2006 entstandenen Etden ein und spielt eine Auswahl aus dem in insgesamt drei Bnden verffentlichten Zyklus.

    Klavier: Thomas Hell (oh ton-ensemble)

    PFLgrossercLuBraum

    20:30C copy A, verschlsselt!Wie verndern sich Kommunikation und Wahrnehmung in unserer immer schneller werdenden Zeit? Bei der Performance C copy A, verschlsselt! des Theaters der Versammlung kann das Publikum das Ensemble mit Hilfe von Computerbefehlen live in Bewegung setzen. Hinzu kommt die Musik des Komponisten Joachim Heintz: Klangliche Identitten bewegen sich aufeinander zu, entfernen sich voneinander, legen Wege zurck oder springen.

    Theater der Versammlung (Zentrum fr Performance Studies der Universitt Bremen)Inszenierung: Jrg HolkenbrinkMusik: Joachim Heintz

    LieBesPuBLikum,klangpol ldt Sie in der LANGEN NACHT DER MUSIK zum Verwei-len und Flanieren ein. Entlang der Peterstrasse (Oldenburg) finden am 15. Juni 2013 ab 19.00 Uhr kurze Konzerte, Performances, Improvisationen und vieles mehr statt.Neben nachdenklichen, schrillen, leisen und lauten Tnen werden auch witzige Tonlagen getroffen. Drinnen und drauen gibt es viele denkbare Formen von Musik. Und nebenbei und drumherum Infor-mationen, Gesprche und geselliges Beisammensein.

    Seien Sie dabei und lauschen Sie in die LANGE NACHT DER MUSIK hinein!

    FoyerkinderBiBLiothek

    19:15 und 20.15Multiple Biophonie. Experimentelles Konzert AuszgeWie klingt essen, sich anziehen, ein