16. – 19. 9. 2014 9. 2014 Portalhaus Room Transparenz 16 – 19. 9. 2014 04/05. Tuesday,...

download 16. – 19. 9. 2014 9. 2014 Portalhaus Room Transparenz 16 – 19. 9. 2014 04/05. Tuesday, 16 September

of 28

  • date post

    15-Jul-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of 16. – 19. 9. 2014 9. 2014 Portalhaus Room Transparenz 16 – 19. 9. 2014 04/05. Tuesday,...

  • 16. – 19. 9. 2014

    Vortragsprogramm/ Lecture programme

  • Hochkarätige Fachleute aus der Automobilindustrie diskutieren wichtige Fragen der Branche.

    Top professionals from the automotive industry discuss important questions for the sector.

    Herzlich willkommen zur Automechanika Academy!

    Veränderte und heterogene Kundenanforderungen, schärfere Reglementierungen und Richtlinien so- wie Treiber technologischer Veränderungen sind Faktoren, denen sich Hersteller, Zulieferer und Dienstleister stellen müssen. Die Automechanika Frankfurt bietet ihren Besuchern auch in diesem Jahr ein großes und thematisch breit gefächertes Vortragsprogramm. Mit einem Unterschied: Die Vorträge der rund 50 internationalen Referenten dauern nicht länger als 30 Minuten. Hören Sie zu, diskutieren Sie mit!

    Welcome to the Automechanika Academy!

    Diverse and changing customer requirements, more stringent regulations and guidelines as well as drivers of technological change are factors that manufacturers, suppliers and service providers need to address. Again this year, Automechanika Frankfurt offers its visitors a large and wide- ranging programme of lectures – with one major difference. The lectures from around 50 international speakers last no more than 30 minutes. Listen and then join in the discussion!

    Die Teilnahme an allen Vort

    rägen der Aut omechanika

    Academy ist k ostenlos. Die

    Vorträge werd en simultan

    in Deutsch un d Englisch üb

    ersetzt und d auern nicht

    länger als 30 Minuten.

    Attendance at all Automech

    anika Academ y lectures

    is free of char ge. The lectur

    es are transla ted simultane

    -

    ously into Eng lish and Germ

    an and last no more than

    30 minutes.

    02/03

    Detlef Braun Geschäftsführer Messe Frankfurt GmbH, Member of the Executive Board Messe Frankfurt GmbH

  • Automechanika Academy

    Portalhaus Raum Transparenz 16. – 19. 9. 2014

    Portalhaus Room Transparenz 16 – 19. 9. 2014

    04/05

  • Tuesday, 16 September 2014

    Portalhaus Conference Room Transparenz Meeting of Bodyshop and Paintwork Repair Experts

    Programme “Does steel have a future in automobile manufacturing?”

    09:45 – 10:00 Registration

    10:00 – 10:15 Welcome and introduction to the subject Konrad Wenz, Deputy editor-in-chief “kfz-betrieb”

    10:15 – 10:45 How will steel develop as a material and what can the industry expect?

    10:45 – 11:15 Where is steel used in today’s car bodies and how can modern vehicles be repaired?

    11:15 – 11:30 Coffee break and discussions with experts

    11:30 – 12:00 Ultra-high-strength steel and heat are not really compatible – will everything have to be adhesive-bonded in the workshop in future?

    12:00 – 12:30 What do the workshop equipment suppliers say? How are they adjusting to new joining technologies? And what can we expect from welding and soldering equipment?

    12:30 – 12:45 Summary of the day

    12:45 – 14:00 Lunch and discussions with experts End of the Expert Meeting 2014

    Dienstag, 16. September 2014

    Portalhaus Konferenzraum Transparenz Experten-Meeting Karosserie- und Lackinstandsetzung

    Programm „Hat Stahl im Automobilbau in Zukunft noch eine Chance?“

    09:45 – 10:00 Uhr Ankunft & Registrierung

    10:00 – 10:15 Uhr Begrüßung und Einführung ins Thema Konrad Wenz, Stellv. Chefredakteur „kfz-betrieb“

    10:15 – 10:45 Uhr Wie wird sich der Werkstoff Stahl weiterentwickeln und was hat die Branche zu erwarten?

    10:45 – 11:15 Uhr Was ist in den modernen Karossen an Stahl bereits verbaut und wo und wie lassen sich die aktuellen Fahrzeuge reparieren?

    11:15 – 11:30 Uhr Kaffeepause und Expertenaustausch

    11:30 – 12:00 Uhr Höchstfeste Stähle und Wärme- einbringungen vertragen sich nicht wirklich – muss künftig in der Werkstatt alles geklebt werden?

    12:00 – 12:30 Uhr Was sagen die Werkstattausrüster, wie stellen sie sich auf die neuen Fügetechniken ein und was ist von Schweiß- und Lötgeräten zu erwarten?

    12:30 – 12:45 Uhr Kurze Zusammenfassung des Tages

    12:45 – 14:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen und Experten-Austausch Ende des Experten-Meetings 2014

    06/07

    All lectures are in German and are not simultaneously translated. The English titles are for information purposes only.

  • Mittwoch, 17. September 2014

    Portalhaus Ebene 1, Raum Transparenz

    10:00 – 11:30 Uhr Das BVL-Fachforum „Komplexität im Aftermarket – Herausforderungen für die Logistik“ 75 % und 80 % der Gewinne von Automobilherstellern und -händlern werden durch Produkte und Dienstleistungen im Aftersales-Bereich erzielt. Allein in Deutschland sollen jährlich rund 30 Milliarden Euro umgesetzt werden. Der wachsende Wettbewerb führt zu steigenden Kosten für Teilehersteller und den Teilegroßhandel bei einer fort- schreitenden Konsolidierung der Aftersales-Märkte. Um diesen Druck in den Volumen-Ländern Westeuropas zu entschärfen, zeichnet sich eine Tendenz zur Konzentration und Kooperation ab.

    10:05 Uhr Teilevielfalt und Marktkomplexität meistern Moderator: Hans-Kristian Harder, Projektleiter des Forums Automobillogistik, Bundes- vereinigung Logistik (BVL) Sprecher: Claus Stepputat, Director OES Sales, Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt

    10:30 Uhr Schlank, flexibel, zuverlässig: Die Umgestaltung globaler Logistik in einem komplexen Umfeld Moderator: Hans-Kristian Harder, Projektleiter des Forums Automobillogistik, Bundes- vereinigung Logistik (BVL) Sprecher: David Werth, Senior Manager International Warehouse Logistics, Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen

    11:00 Uhr Optimierungspotenziale im Kunden-/ Lieferantenprozess durch Einführung eines optimalen Planungsprozesses Moderator: Hans-Kristian Harder, Projektleiter des Forums Automobillogistik, Bundes- vereinigung Logistik (BVL) Sprecher: Jens Strüwing, Director Global Operations Aftermarket and Plant Management, MAHLE Aftermarket GmbH, Schorndorf

    Wednesday, 17 September 2014

    Portalhaus Level 1, Room Transparenz

    10:00 – 11:30 The BVL Forum on “Complexity in the aftermarket – logistical challenges” Between 75 % and 80 % of the profits of automobile manu- facturers come from products and services in the after-sales market. The turnover in Germany alone amounts to around € 30 billion. However, increasing competition is leading to higher costs for parts manufacturers and the wholesale trade against a background of ongoing consolidation in the after- sales markets. To reduce this pressure in the high-volume countries of West Europe, there are signs of a trend towards concentration and collaboration.

    10:05 Getting a successful grip on the diversity of components and the complexity of the market Presenter: Hans-Kristian Harder, Project Manager of the Automobile Logistics Forum, Bundes- vereinigung Logistik (BVL) Speaker: Claus Stepputat, Director OES Sales, Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt

    10:30 Lean, Flexible, Reliable: Reshaping Global Logistics in a Complex Environment Presenter: Hans-Kristian Harder, Project Manager of the Automobile Logistics Forum, Bundes- vereinigung Logistik (BVL) Speaker: David Werth, Senior Manager International Warehouse Logistics, Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen

    11:00 Opportunities for improving the customer- supply process through the introduction of optimised planning procedures Presenter: Hans-Kristian Harder, Project Manager of the Automobile Logistics Forum, Bundes- vereinigung Logistik (BVL) Speaker: Jens Strüwing, Director Global Operations Aftermarket and Plant Management, MAHLE Aftermarket GmbH, Schorndorf

    08/09

  • Donnerstag, 18. September 2014

    Portalhaus Ebene 1, Raum Transparenz 12:00 – 14:00 Uhr Schaden-Talk und Netzwerk-Meeting Für Messebesucher aus dem Karosserie- und Lackmarkt

    Schaden-Talk von ColorNews und FML Gemeinsam mit dem Fachmagazin FML organisiert ColorNews am 18. September 2014 von 12:00 – 14:00 Uhr den Schaden-Talk. Direkt im Portalhaus auf der Ebene der Halle 11.1 findet die prominent besetzte Branchen- veranstaltung statt. Moderiert von den Chefredakteuren Wolfgang Auer (FML) und Christian Simmert (ColorNews).

    Wie stellen sich die Schadennetze in Deutschland auf? Steht die Reparaturqualität in der Schadensteuerung auf dem Spiel? Wie positioniert sich der Bundesverband der Partnerwerkstätten (BVdP) mit QualiCar? Und welche Bedeutung haben in Zukunft Internetplattformen wie Schadenladen, Fairgarage oder autobutler für Karosserie- und Lackierbetriebe? Der Schaden-Talk auf der Automechanika diskutiert heiße Branchenthemen.

    Mit dabei sind Reinhard Beyer (BVdP), Arnold Walburg (ADAC), Thomas Geck (HUK-Coburg), Peter Börner (ZKF-Präsident) und Thomas Melzer (Axalta Coating Systems) sowie DAT-Geschäftsführer Jens Nietzschmann. In persönlichen Gesprächen, die von den Chefredakteuren Wolfgang Auer (FML) und Christian Simmert (ColorNews), moderiert werden, sprechen die Branchenentscheider über künftige Entwicklungen des Unfallschadenmarktes.

    Thursday, 18 September 2014

    Portalhaus Level 1, Room Transparenz 12:00 – 14:00 Collision Damage Talk and Networking For visitors from the bodyshop and paintwork repair sectors

    Collis