2016-04 HORIZONTE-20-Godizettel · Landfrauen noch mit an. Die Sporthalle wurde fein herausgeputzt....

of 19/19
APRIL 2016 Esel am Kreuz: „Alexamenos sebete Theon“= Alexamenos betet Gott an. Wandzeichnung in ehem. römischer Kaserne, 125 n.Chr. Älteste Darstellung des leidenden Christus.
  • date post

    17-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of 2016-04 HORIZONTE-20-Godizettel · Landfrauen noch mit an. Die Sporthalle wurde fein herausgeputzt....

  • APRIL 2016

    Esel am Kreuz: Alexamenos sebete Theon= Alexamenos betet Gott an. Wandzeichnung in ehem. rmischer Kaserne, 125 n.Chr. lteste Darstellung des leidenden Christus.

  • 02 Angedacht

    Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser,

    Dieser Gott am Kreuz ist ein Esel, und

    wer ihn anbetet, ist es auch! Ein solch

    ohnmchtiger, eseliger Gott ist nicht

    attraktiv in einer Gesellschaft, die

    vielfach von Gewalt, Kampf und Krieg

    geprgt ist. Rom liebte Sieger, die im

    Triumph einzogen und denen in der

    Arena gehuldigt wurde. Mit dem Kreuz

    lie sich kein Staat machen.

    Menschen tun sich schwer mit dem

    Kreuz, auch heute auch Christen.

    Die einen wollen es am liebsten

    abgehngt sehen. Den Anderen ist es

    nicht mehr als nur ein dekoratives

    Schmuckstck.

    Kennt jemand von Ihnen den Film

    Gran Torino von und mit Clint

    Eastwood? Er handelt von einem

    alten, verbitterten und rassistischen

    Korea-Veteran, der sich wider Willen

    mit dem Sohn seiner vietnamesischen

    Nachbarn anfreundet.

    Dabei bekommt er allmhlich mit, dass

    dieser Junge immer brutaler von einer

    Straengang drangsaliert wird.

    Nachdem seine Schwester von ihnen

    vergewaltigt wird, bittet der

    vietnamesische Junge den alten

    Waffennarren um ein Gewehr. Er will

    sich rchen.

    Der alte Mann, inzwischen durch die

    innige Zuneigung vllig verndert,

    sucht nach einem anderen Weg.

    Um seinen Nachbarn und den Familien

    der Straen-Gang eine endlose Spirale

    der Gewalt zu ersparen, geht er allein

    hin und provoziert die Gang mit

    Worten. Wie zu erwarten schieen sie

    auf ihn. Aber, weil er vorher die Polizei

    in die Nhe des Tatorts bestellt hat,

    wird die Gang festgenommen.

    Dadurch, dass er sich geopfert hat,

    kann die vietnamesische Familie

    knftig unbehelligt und ohne Angst

    leben. Und die Jungs, die auf die

    schiefe Bahn geraten sind, bekommen

    eine Chance, neu anzufangen. Am

    Ende sieht man den toten Helden mit

    ausgebreiteten Armen daliegen.

    Unwillkrlich kommt einem das Kreuz

    und der gekreuzigte Christus in den

    Sinn.

    Esel am Kreuz? oder Gott am Kreuz?

    Das Kreuz zieht an und stt ab.

    Es zeigt, wie grausam Menschen zu

    Menschen sind. Und doch trgt es die

    Keimkraft neuen Lebens in sich.

    Am Ende trgt die Liebe und das

    Leben den Sieg davon.

    Mich fasziniert das Gottesgeheimnis

    im Kreuz. Ich entdecke immer wieder

    neue Facetten. Ich staune, wie die

    himmlische Liebe irdische Not berhrt

    und durchdringt, wie Gottes Liebe und

    Barmherzigkeit menschliche Abgrnde

    in sich aufnimmt und wandelt, frei

    macht und neues Leben schenkt,

    schreibt Reiner Knieling, Professor fr

    Praktische Theologie, in seinem neuen

    Buch Das Kreuz mit dem Kreuz.

    Genau das er-innern wir an Karfreitag

    und feiern wir seit Ostern.

    HerzlichHerzlichHerzlichHerzlichstststst,,,, Ihre Pfarrerin, Ihre Pfarrerin, Ihre Pfarrerin, Ihre Pfarrerin, Elsbeth Glck Elsbeth Glck Elsbeth Glck Elsbeth Glck

  • Palmsonntag Konzert Posaunenchor 03

    Von Rocky bis Radetzky

    war beim Frhlingskonzert des Po-saunenchors am 20. Mrz in der Kirche Gailenkirchen alles mit dabei. Neben traditionellen Kirchenliedern und neuen Lobpreisliedern zum Mitsingen, wurden auch Musicalmelodien und aktuelle Popmusik zum Besten gegeben. Untersttzt wurden die Blserinnen und Blser des Posaunenchors unter Leitung von Thomas Braun von den Schlagzeugern Jacob Schulz und Tobias Meyer. Ein ganz besonderes

    Highlight war die Acapella Gesangs- einlage des Chors. Die Zuhrer in der vollbesetzten Kirche belohnten die

    Darbietungen des Posaunenchors mit viel ganz viel Applaus. Es war ein toller Abend. Und fr alle, die Posaunenchor bald wieder live hren mchte haben wir einen Tipp:

    (jk)

    EINLADUNG ZUM MAIFEST

    Am Samstag, den 30. April wollen wir ab 19.00 Uhr gemeinsam im Zelt am Kirch-parkplatz GK in den Mai hineinfeiern. Gegen 21.00 Uhr wird der Posaunenchor einige Stcke spielen. Danach ist auch die Bar geffnet. Am Sonntag, den 1. Mai ab 11.30 Uhr sind alle zum Mittagessen mit Pommes, Steaks und Wrste und sauren Kutteln eingeladen. Ab 14.00 Uhr gibts Kaffee und Kuchen, umrahmt von musikalischen Darbietungen des Posaunen-

    chors.

    Auf Ihr Kommen freut sich der

    Posaunenchor

  • 04 Gesprch mit Organistin Heidemarie Zeyher

    Wie lange spielen sie schon Orgel, Frau Zeyher?

    Ich spiele seit 48 Jahren Orgel, mit 17 habe ich damit angefangen.

    Wie sind sie darauf gekommen mit

    dem Orgelspiel zu beginnen?

    In meiner Heimatgemeinde Sulzbach am Kocher wurden Organisten gesucht. Da ich schon mehrere Jahre Klavier spielte, wurde ich angefragt. Meine Mutter hat gesagt: Probiers mal, denn von allein kommt man ja nicht drauf. Aber sie hat mich nie gezwungen. Dann kamen erste Erfolge und weiterer Zuspruch. So habe ich mich dann entschieden die Ausbildung zur Organistin zu beginnen.

    Wie kann ich mir eine solche

    Ausbildung vorstellen?

    Diese Ausbildung dauert ein Jahr. Einmal wchentlich wurde in der Gaildorfer Stadtkirche gebt. Am 26.02.1968 habe ich dann den Befhigungsnachweis fr das Orgelspiel erhalten, den man

    braucht, um im Gottesdienst zu spielen. Whrend meiner beruflichen Ausbildung war es mir nicht immer mglich regelmig Orgel zu spielen, deshalb habe ich 1982 meine Kenntnisse bei einer Weiterbildung in Schwbisch Hall aufgefrischt. Mein Wunsch war immer die C- Prfung zu absolvieren.

    Was kann sich der Leser unter der C-

    Prfung vorstellen?

    Die C- Prfung der Evangelischen Landeskirche in Wrttemberg ist einfach eine hhere Qualifizierung, mehr kann man als Laienmusiker nicht erreichen, das Nchste wre dann schon ein Musikstudium. Man muss die C-Prfung nicht haben, damit man als Organistin im Gottesdienst spielen darf, aber das hat mich einfach gejuckt, das anzupacken. 1998 habe ich mir den Wunsch erfllt und die Prfung absolviert, in Theorie und Praxis, keine leichte Sache, eine groe Hrde, aber es hat mir auch sehr viel Freude bereitet.

    Wie sind sie als Organistin nach

    Gailenkirchen gekommen?

    In den ersten Jahren war ich in meiner Heimatgemeinde Sulzbach am Kocher im Einsatz. 1978 bin ich mit meinem Mann Eckhart nach Gailenkirchen gezogen. In den ersten Jahren hatte ich in brigshausen, bei Pfarrer Vllm Orgel zu spielen. 1982 nachdem der langjhrige Organist, Herr Gramm, aufgehrt hat, habe ich in Gailenkirchen begonnen. Vier verschiedene Pfarrer durfte ich durch die Jahre im Gottesdienst begleiten.

  • 05

    Weshalb spielen sie so gerne Orgel?

    Es bereitet mir sehr viel Freude Orgel zu spielen, fr mich bedeutet es ein Lob Gottes. Es dient auch der Freude und dem Trost der Menschen. Bei Beerdigungen kann ich den Menschen Trost spenden. In einigen Gottesdiensten hab ich auch schon Rckmeldungen erhalten, dass mein Orgelspiel sehr gut gefallen hat. Das freut mich natrlich.

    Ich selbst stelle es mir sehr schwer

    vor mit Hnden und Fen zu spielen.

    Ist das Orgelspielen sehr schwierig?

    Es ist bungssache. Orgelspielen ist eigentlich wie Autofahren, nur mit mehr Pedalen. Wichtig ist fr mich, frhzeitig vor einem Einsatz mit dem ben der Lieder zu beginnen. In jungen Jahren lernte ich leichter.

    Gab es besondere Erlebnisse, an die

    sie sich erinnern?

    Ich durfte schon in ziemlich vielen verschiedenen Kirchen Orgel spielen. Jedoch ist jede Orgel anders und jeder Pfarrer hat seine eigenen Liedwnsche. Es gab viele schne, aber auch ein paar unangenehme Momente. Ich erinnere mich zum Beispiel daran, dass ich beinahe einmal einen Erntebittgottesdienst in brigshausen versumt htte - den brigens Pfarrer Vllm gehalten hat. Dass der Gottesdienst um 18.00 Uhr beginnt, daran hatte ich nicht mehr gedacht.

    Aber ich habe es dann noch rechtzeitig, mit dem Glockenluten, in die Kirche geschafft.

    In Gailenkirchen war es frher blich, dass die Frauen unten sitzen und die Mnner oben auf der Empore. Damals habe ich noch auf der oberen Orgel gespielt, die inzwischen schon lange still gelegt ist. Die lteren Herren nahmen also auf der Empore Platz. Whrend des Gottesdienstes konnte ich dann beobachten, wie einigen die Augen zugefallen sind.

    Ich erinnere mich sehr gerne an die vergangenen Jahre und an die vielen Erlebnisse beim Orgel spielen.

    Frau Zeyher, Danke frs Gesprch

    und weiterhin viel Freude beim Spiel!

    Das Interview fhrte Carolin Wirth

    (cw)

  • 06 Nachbarschaftstreffen

    Aschermittwoch in Gailenkirchen

    Alle zwei Jahre findet es statt, das

    traditionelle Nachbarschaftstreffen in

    der Sporthalle Gailenkirchen.

    Landfrauen und Kirchengemeinde

    laden dazu ein. Alles wird aufs

    Feinste vorbereitet. Da packen dann

    auch die Landmnner der

    Landfrauen noch mit an. Die

    Sporthalle wurde fein herausgeputzt.

    Es wurde aufgestuhlt und aufgetischt!

    Schnell da und dort noch ein

    bisschen gezupft und gerckt, das

    Anspiel zu Loriots Frhstcks-Ei

    kurz nochmal geprobt,

    die Brezeln gebuttert, die Kuchen

    und Torten aufgeschnitten, der Tee

    aufgegossen und Kaffee gekocht!

    Pnktlich um

    13:30 Uhr sollte

    es los gehen.

    Da stand sie

    schon bereit

    die Referentin

    des Tages, Rita

    Reichenbach.

  • Aschermittwoch 07

    Jetzt konnten sie kommen die Frauen!

    Und das taten sie, aus Nah und Fern,

    etwa 150 - und drei Mnner. Htten

    das mal noch mehr gemacht, ging es

    doch an diesem Nachmittag um ein

    Thema, das alle betrifft: gute

    Kommunikation. Die braucht es in der

    Familie, in der Ehe, zwischen den

    Generationen, berall, auch am

    Arbeitsplatz.

    Frau Reichenbach schilderte anhand

    vieler konkreter Beispiele und

    Erfahrungen, was da so abluft, wenn

    zwei sich missverstehen und worauf es

    im Gesprch ankommt, wenn man

    vom Gegenber verstanden werden

    will. . . Sie verstand es wunderbar, die

    Anwesenden miteinzubeziehen. Am

    Ende gabs noch ein paar hilfreiche

    Tipps fr gelingendes Miteinander und

    zwischendurch eine Pause zum

    Plaudern und Singen. Das

    Nachbarschaftstreffen ist eine so

    wunderbare Gelegenheit sich zu

    treffen: Freundinnen, Nachbarinnen,

    auch alte Bekannte, denen man sonst

    kaum begegnet. Wiedersehn macht

    Freude!

    Und am Ende machen viele Hnde

    der Arbeit schnell ein Ende. Schn

    wars! Danke!

    (eg)

  • 08 Jubilumskonfirmation

    Vor genau 50 Jahren wurden sieben

    Konfirmandinnen und neun

    Konfirmanden von Pfarrer Altendorf

    konfirmiert. Dieses Jubilum feierten

    die ehemaligen Konfirmanden und

    Konfirmandinnen am 20.03.2016.

    Aber nicht nur die Goldenen

    Konfirmanden hatten ein Grund zum

    Feiern. Vor 60 Jahren, am 18.03.1956

    wurden zweiundzwanzig Mdchen

    und Jungen Konfirmanden

    konfirmiert. Die feierten an diesem

    Sonntag ihre Diamantene Hochzeit.

    Nachdem sich alle ehemaligen

    Konfirmanden begrt hatten, zogen

    sie feierlich in die Kirche ein. Im

    Gottesdienst wurde der jeweilige

    Denkspruch der Konfirmanden

    vorgelesen und anschlieend

    wurden sie von Pfarrerin Elsbeth

    Glck gesegnet. Nach einem

    schnen und festlichen Gottesdienst

    mit Abendmahl, haben sich die

    Konfirmanden noch zum Essen

    verabredet, um in alten Erinnerungen

    zu schwelgen und einander von den

    vergangenen 50 Jahren zu erzhlen.

    Was war am eindrcklichsten?

    An den Konfirmandenunterricht kann

    ich mich noch sehr gut erinnern. Herr

    Altendorf war ein sehr strenger

    Pfarrer. Wenn wir unseren Spruch im

    Unterricht nicht aufsagen konnten,

    mussten wir einen Nachmittag zum

    Nachsitzen ins Pfarrhaus kommen.

    Manchmal habe ich mich dann

    auch im Unterricht in die letzte Reihe

    gesetzt, so konnte ich ablesen und

    das Nachsitzen umgehen.

    Was war frher anders als heute?

    Der Konfirmandenunterricht war viel

    strenger als heute. So war es auch

    Pflicht jeden Sonntag in die Kirche zu

    gehen. Wer verhindert war, musste

    eine Entschuldigung abgegeben.

    Und wir Konfirmanden mussten

    zudem immer in der ersten Reihe

    sitzen. Soweit ich mich erinnere,

    haben wir unsere Denksprche nicht

    selbst ausgewhlt, sondern der

    Pfarrer verteilte die Sprche an die

    Konfirmanden. Der Konfirmanden-

    ausflug war auch nicht wie heute die

    Konfirmandenfreizeit. Bei unserem

    Ausflug sind wir nach Heilbronn

    gefahren, um von dort aus mit dem

    Schiff nach Bad Wimpfen zu fahren.

    Wie wurde die Konfirmation gefeiert?

    Bei der Konfirmationsfeier trugen wir

    einen schwarzen Anzug und eine

    silberne Krawatte. Der Gottesdienst

    war hnlich wie heute, jedoch

    mussten wir mehr Sprche aufsagen.

    Das Abendmahl wurde erst acht

    Tage nach der Konfirmation gefeiert.

    Das anschlieende Fest wurde nicht

    in einem Gasthaus gefeiert, sondern

    im eigenen Haus. Wir hatten eine

    Kchin engagiert, die fr die Gste

    gekocht hat. Natrlich bekamen wir

    auch Geschenke zur Konfirmation.

    Zum einen Geld, aber auch viele

    Geschenke zur Aussteuer, also eine

    Ausstattung fr den eigenen

    Haushalt. Ich bekam sehr viele

    Handtcher, einige besitze ich auch

    heute noch. Nach 50 Jahren war es

    nun wirklich schn, die Menschen

    wieder zusehen, mit denen man

    konfirmiert wurde. Wir konnten uns

    gemeinsam an die Konfirmandenzeit

    erinnern und jeder konnte berichten,

    was er in den letzten 50 Jahren erlebt

    hat.

    Die Fragen beantwortete Rolf Wirth,

    goldener Konfirmand 2016 (cw)

  • Goldene Konfirmanden damals und heute 20.03.1966 und 2016

    Diamantene Konfirmanden 18.03.1956 und 20.03.2016

  • Konfirmation Gailenkirchen Unsere Konfirmanden Konfirmation Gottwollshausen Sonntag, 17. April, 10Uhr Konfirmandenabendmahl, 16. April, 19 Uhr Sonntag, 24. April, 10 Uhr

    Johanna Ktterer , Kati Simon, Samuel Kohl, Manuela Strbel, Tim Jschke, Fabian Khlein, Max Duber, Jonas Kurz, Marc Steffes-tun, Jakob Rosemann und Jean-Benedikt Thomas

  • 12 Konfi-Freizeit im Freizeitheim Braunsbach

    Unsere Konfi-Freizeit begann am 19.

    Februar 2016 um 17:00 Uhr an der

    Kirche in Gailenkirchen. Wir fuhren in

    Fahrgemeinschaften zum Freizeit-

    heim Braunsbach. Nach der Ankunft

    wurde erst einmal das Haus grndlich

    inspiziert. Danach ging es ans

    Herrichten der Betten und Zimmer.

    Dann war erst einmal zwei Stunden

    Freizeit, bevors ans Abendessen

    ging. Genau wie das Putzen

    bernahmen auch das Kochen die

    Konfirmanden selbst. Am ersten

    Abend gabs leckere Pizzaweckle!

    Nach dem Essen hatten wir wieder

    etwas Freizeit, whrenddessen die

    Mitarbeiter alles fr die Spiele am

    Abend vorbereiteten. Man spielte

    entweder alleine, zu zweit oder in der

    ganzen Gruppe, zum Beispiel

    Memory.

  • 13

    Am nchsten Morgen hatten wir

    Unterricht, Thema: Abendmahl.

    Hier bastelt gerade einer von uns die

    Einsetzungsworte zum Abendmahl

    zusammen.

    Nach dem Mittagessen - Spagetti mit

    Tomatensauce und Salat - ging es

    wieder ans Arbeiten: Jeder musste

    sich drei mgliche Denksprche

    aussuchen und begrnden, warum

    gerade die. Nadescha Arnold und

    Frau Glck werden sich davon den

    besten aussuchen, der dann der

    Konfirmationsspruch sein wird.

    Fr den Abend waren 150 Fragen im

    ganzen Haus versteckt, die man in

    Zweier-Teams zuerst finden und

    anschlieend auch noch richtig

    beantworten musste - tolles Spiel!

    Dann folgte Dunkelverstecke - ein

    einmaliges Erlebnis! Wer aber keine

    Lust hatte, durfte sich von Jenny mit

    Gitarrenmusik verwhnen lassen.

    Ganz zum Schluss noch der Wunsch-

    Film: Der Lieferheld, mit Chips & Co.

    Das Lustige: drei Konfirmanden und

    drei der vier Mitarbeiter sind wach

    geblieben. Alle anderen sind

    whrend des Films eingeschlafen.

    Am Sonntagvormittag, zum Abschluss

    der Freizeit feierten wir noch einen

    eigenen Abendmahl-Gottesdienst.

    Alle haben dabei mitgewirkt!

    (Samuel und Jean-Benedikt)

  • 14 Frauenfrhstck im Kirchsaal

    Wir stellen uns vor

    Seit vielen Jahren treffen sich Frauen

    zwischen 20 und einmal im Monat

    zum Frauenfrhstck im Kirchsaal.

    Dieses berkonfessionelle Treffen, das

    frher in der Gipsmhle stattfand,

    bietet Gelegenheit, sich ber Gott

    und die Welt auszutauschen.

    Den Einstieg bilden christliche Lieder

    und ein kurzer Impuls in Form einer

    Geschichte oder eines Bibeltextes.

    Bei der ersten Tasse Kaffee oder Tee

    beschftigen wir uns mit

    unterschiedlichen Themen wie z.B.

    Mutter-Tochter- Beziehung,

    Umgang mit Lebenskrisen,

    Weihnachtstraditionen in der Familie,

    Infos zum Weltgebetstagsland,

    Gut und wichtig beim gemeinsamen

    Frhstcken ist die Mglichkeit, sich

    ber das jeweilige Thema und

    darber hinaus auch ber ganz

    alltgliche Belange auszutauschen.

    Zwei Abendtermine im Jahr

    ermglichen es auch berufsttigen

    Frauen, beim Frauenfrhstck am

    Abend dabei zu sein und die

    Gemeinschaft zu genieen.

    Wir vom Organisationsteam

    kmmern uns um einen hbsch

    gedeckten Tisch und das Thema, das

    entweder von einer eingeladenen

    Referentin oder von uns vorbereitet

    wird.

    Ideen und Themenvorschlge

    nehmen wir gerne ins Programm auf.

    Von einem Treffen zum nchsten

    tragen sich die Teilnehmerinnen in

    eine Liste mit unterschiedlichen

    Frhstcksleckereien ein und

    bestimmen somit, was sie zum Buffet

    beitragen mchten.

    Mtter knnen ihre Suglinge und

    Kleinkinder selbstverstndlich

    mitbringen. Es gibt einen Spielteppich

    und altersentsprechende

    Spielsachen.

    Neu gestrkt gehen wir nach dem

    gemeinsamen Aufrumen zurck in

    unseren Alltag.

    Wir freuen uns ber neue Gesichter

    aus Breiteich, Gottwollshausen, Slz,

    Neuhofen, Wackershofen und

    Gailenkirchen.

  • 15

    Neugierig geworden?

    Lust, auch mal dabei zu sein, und

    einen gemtlichen Vormittag zu

    verbringen? Dann fhlen Sie sich

    eingeladen und kommen Sie zum

    nchsten Frauenfrhstck:

    Zur besseren Planung wre es

    hilfreich, wenn Sie sich bei Interesse

    kurz bei uns melden knnten.

    Gisela Dinner 0791/9782815

    Gertraud Keller 0791/9781845

    Neli Kohl 0791/9781000

    Impressum:

    Herausgeber: Ev. Gesamtkirchengemeinde Gailenkirchen-Gottwollshausen, Brbelstr. 4,

    74523 Schwbisch Hall, Tel. 0791/8179, Fax: 978178888

    E-Mail: [email protected]

    Redaktion: Bernhard Bhler (bb), Elsbeth Glck (eg), Carolin Wirth (cw),

    Tilmann Kaul (tk), Jutta Kurz (jk)

    Druck: Gemeindebrief-Druckerei Johannes Harms, 29393 Gro Oesingen

    Frauenfrhstck

    Unsere nchsten Termine:

    13.04.2016

    11.05.2016

    15.06.2016

    von 9.15 Uhr ca. 11.15 Uhr

    im Kirchsaal der Kirche

    Gailenkirchen.

    Der Abendtermin im

    Sommer ist am 06.07.

  • 16 Die KIFEAKWO startet wieder

    Die Hauptleitung stellt sich vor

    Name, Alter: Susanna Pietsch, 22

    Wohnort: Kirchberg an der Jagst

    Kifeakwo-Mitarbeiterin seit: 2010

    Wie ich zur Kifeakwo gekommen bin: Ich selbst war schon als Kind Teilnehmerin in der KiFeAkWo. Da das Ferienprogramm das Highlight in jeden Sommerferien war und ich dort sehr viel Spa hatte, wollte ich spter unbedingt als Mitarbeiterin mitwirken.

    Mein besonderes Kifeakwo-Erlebnis: 2015 saen am Freitagabend alle Mitarbeiter zusammen. Es wurde ein leckeres Eis gegessen um die Kifeakwo ausklingen zu lassen. Bei dem harmonischen Beisammensein wurde viel gelacht und sich ber die tolle, aber auch stressige, Kifeakwowoche ausgetauscht.

    Was ich mir fr die Zukunft wnsche: Dass die KiFeAkWo auch in Zukunft noch vielen Kindern Freude bereitet und auch manchmal Neues in die Kifeakwo eingebracht wird, um sie immer wieder spannend zu gestalten.

    Name, Alter: Janine Deininger, 23

    Wohnort: Untermnkheim

    Kifeakwo-Mitarbeiterin seit: 2009

    Wie ich zur Kifeakwo gekommen bin: Ich war schon frher Teilnehmerin. Der Zusammenhalt und Spass bei den frheren Mitarbeitern hat mich beeindruckt und animiert, auch Mitarbeiterin zu werden.

    Mein besonderes Kifeakwo-Erlebnis: Die bernachtungen, da es jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung ist, die Kinder zum Schlafen zu bringen.

    Was ich mir fr die Zukunft wnsche: Dass wir in Zukunft auch so ein super Team bleiben und die Kifeakwo sowohl fr uns als Mitarbeiter als auch fr die Kinder etwas Besonderes ist und die positive Resonanz bzw. Untersttzung von den Eltern weiterhin so bleibt.

  • 31. Juli 06. August 2016 17

    Die Hauptleitung stellt sich vor

    Name, Alter: Jonathan Pietsch, 25

    Wohnort: Gottwollshausen

    Kifeakwo-Mitarbeiter seit: 2007

    Wie ich zur Kifeakwo gekommen bin: ber Freunde, die schon einmal bei der Kifeakwo mitgearbeitet hatten und mir vorgeschlagen haben, selbst mitzumachen. Ich selbst war nie Teilnehmer.

    Mein besonderes Kifeakwo-Erlebnis: Jedes Jahr hat seine besonderen Momente. Z.B. als uns letztes Jahr am Mittwochabend vor der Nachtwanderung Vllms besucht haben, um uns noch eine gute Woche zu wnschen.

    Was ich mir fr die Zukunft wnsche: Dass die Kifeakwo noch lange bestehen bleibt und motivierte Mitarbeiter die Kifeakwo immer wieder spannend gestalten und neu beleben. Dazu gehrt auf der anderen Seite dann auch, dass man als langjhriger Mitarbeiter mal aufhren muss ;-)

    Name, Alter: Sascha Hub, 25

    Wohnort: Gottwollshausen

    Kifeakwo-Mitarbeiter seit: 2006

    Wie ich zur Kifeakwo gekommen bin: Ich war als Kind schon Teilnehmer. Da war das immer mein groer Traum, einmal vorne auf der Bank zu sitzen und mitzuhelfen. Seitdem ich dabei bin, habe ich so viel Spa, dass ich eigentlich gar nicht mehr aufhren mchte.

    Mein besonderes Kifeakwo-Erlebnis: Als die Hpfburg aufgeblasen wurde, sprang Jonathan voller Euphorie hinein. Da die Hpfburg noch nicht ganz voll war, landete Jonathan aber auf dem Hallenboden.

    Was ich mir fr die Zukunft wnsche: Nochmal eine richtig coole Kifeakwo mit diesem tollen Team. Denn danach werde ich wahrscheinlich aufhren mssen, da meine Selbststndigkeit alle Zeit in Anspruch nimmt.

  • 18 Sanierung St. Georgskirche Gottwollshausen

    Wie ist der Fortschritt?

    Um es gleich vorwegzunehmen, viel

    ist seit der letzten Ausgabe von

    HORIZONTE noch nicht passiert. Doch

    was sind schon ein paar Monate im

    Vergleich zum Alter der Kirche von

    weit ber 600 Jahren, erstmals

    erwhnt wurde sie im Jahr 1385.

    Und doch ist etwas passiert: Der

    Termin 07. Mai 2016 ist nher

    gerckt! Da soll in Eigenleistung die

    Auentreppe an der Westseite der

    Kirche entfernt werden, damit eine

    Drainage und Dmmung

    der Auenmauer erfolgen kann.

    Zu einem spteren Zeitpunkt soll der

    Treppenaufgang wieder angebracht

    werden. Dies wre dann ein

    zustzlicher Fluchtweg. Theoretisch

    richtig, doch dies muss erst

    feuerpolizeilich geprft werden.

    Einerseits muss alles den Vorschriften

    entsprechen andererseits darf auch

    denkmalrechtlich nicht in die

    Substanz der Kirche eingegriffen

    werden.

    Dann sind da noch die anderen

    Wehwehchen der alten Dame:

    Elektrik und Heizung

    Dachstuhl und Dach.

    In der Kirchengemeinderatssitzung

    am 22. Mrz 2016 stellte Architekt

    Ulrich Mix die Manahmen samt

    Kostenrechnung und Zeitplan vor.

    Nach Klrung der Sachverhalte

    werden Antrge beim Landesdenk-

    malamt gestellt.

    Schn, dass fr das Vorhaben ber

    den Freiwilligen Gemeindebeitrag

    inzwischen bereits 36 Einzelspenden

    in Hhe von insgesamt 2.785 uro

    eingegangen sind. Und schn, dass

    der Oberkirchenrat in Stuttgart die

    veranschlagten Budgets bereits

    bewilligt hat.

    Vielleicht gibt es ein zweites kleines

    Wunder von Gottwollshausen? Das

    Gemeindehaus war auch nur

    mglich durch viel Eigenleistung und

    Engagement der Gemeindeglieder.

    Also nicht vergessen: Samstag 7. Mai!

  • Datum Zeit Ort Gottesdienst u.a.

    10.04.16 09:15

    10:30

    GWH

    GK

    Gottesdienste, E. Glck

    in GK mit Taufe

    16.04.16 19:00 GK Abendmahl der Konfirmanden mit der Gemeinde

    Pfrin. E. Glck und Kirchenchor

    17.04.16 10:00 GK Festgottesdienst zur Konfirmation ,

    Pfrin. E. Glck, Nadescha Arnold, Posaunenchor

    24.04.16 10:00 GWH Festgottesdienst zur Konfirmation

    Pfrin. E. Glck, Nadescha Arnold, ejw-Band

    30. April + 1. Mai 2016 Maifest des Posaunenchors

    01.05.16 10:30 GK Familienkirche zum Maifest mit Taufe,

    Pfrin. E. Glck + FamKi-Team

    02.05.16 19.30 GK Mitgliederversammlung

    Frderverein f. Diakonie u. Nachbarschaftshilfe

    04.05.16 08:30 GK Schulgottesdienst zum Kinderfest in der Kirche GK

    05.05.16 10:30 GWH Himmelfahrt Gottesdienst mit Taufe, Pfrin. E. Glck

    Pfrin. E. Glck im Pastoralkolleg Bad Urach

    Kasualvertretung Pfr. Engelhart, Untermnkheim

    08.-13.05.2016 Tel. 0791-6805

    08.05.16 10:30 GK Ein gemeinsamer Gottesdienst, Pfr. i.R. Martin Vllm

    15.05.16 09:15

    10:30

    GWH

    GK

    Pfingstsonntag Gottesdienst im Gemeindehaus

    Pfingstsonntag Gottesdienst , Pfrin. E. Glck

    mit Kirchenchor

    16.05.16 10:30

    WKH

    Pfingstmontag Gottesdienst mit Posaunenchor,

    Freilandmuseum WKH, Pfrin E. Glck

    21.05.16 15.00 GK Kirchliche Trauung Braun, GK, Pfrin. E. Glck

    mit Posaunenchor

    22.05.16 09:15

    10:30

    GK

    GWH

    Gottesdienste, Pfrin. E. Glck

    in GWH im Gemeindehaus

    29.05.16 09:15

    10:30

    GK

    GWH

    Gottesdienste, Pfrin. E. Glck

    in GWH im Gemeindehaus

    05.06.16 10.30 GK Familienkirche mit Taufen

    Pfrin. E. Glck + FamKi-Team

    Pfrin. E. Glck beim Pfarrkonvent in Wittenberg

    Kasualvertretung bitte beim Dekanatamt erfragen:

    07.-10.06.2016 Tel. 0791-94674110

    12.06.16 09:15

    10:30

    GWH

    GK

    Gottesdienste, Pfrin. E. Glck

    in GWH im Gemeindehaus

    19.06.16 10:30 GK Gottesdienst zum Gemeindefest

    hinter der Dorfscheune GK,

    (bei schlechtem Wetter in der Kirche)

    Pfrin. E. Glck + Kharisma July + Santi und Martin

    Widianto aus Bali,

    anschlieend Gemeindefest bei der Dorfscheune

    25.06.16 14:30 GK Kirchliche Trauung Bach-Hgele, GK, Pfrin. E. Glck

    26.06.16 10:30 GK Ein gemeinsamer Gottesdienst mit Prdikantin

    Elisabeth Dorsch

  • Datum Zeit Ort Gottesdienst u.a.

    01.- 03. 07.2016 Konfi-Camp auf dem Stettenhof bei Mdingen

    03.07.16 10:30 GWH Gottesdienst im Gemeindehaus, Prdikant/in N.N.

    10.07.16 09:15

    10:30

    GK

    GWH

    Gottesdienste, Pfrin. E. Glck,

    in GWH im Gemeindehaus

    17.07.16 10:30 GK

    Ein gemeinsamer Gottesdienst,

    Kanzeltausch mit Pfr. Frieder Vogt, Braunsbach-Nord

    24.07.16 09:15

    10:30

    GK

    GWH

    Gottesdienste, Pfrin. E. Glck,

    in GWH im Gemeindehaus

    27.07.16 08.30 GK Schulgottesdienst zum Schuljahresende, Kirche GK

    31.07.16 10:30 GK Familiengottesdienst zur Erffnung der KIFEAKWO

    KIFEAKWO-Team + E. Glck

    06.08. 04.09.16 Sommerurlaub von Pfrin. E. Glck

    Kasualvertretung 06.08. 14.08.16: Pfr. Stefan Engelhart, Umnkheim

    Tel. 0791-6805

    Kasualvertretung 15.08 . 21.08.16: Pfrin. Ulrike Kern, Braunsbach-Sd

    Tel. 07944-940131

    Kasualvertretung 22.08 . 28.08.16: Pfr. Frieder Vogt, Braunsbach-Nord

    Tel. 07906-8105

    Kasualvertretung 29.08. 04.09.16: Pfrin. Nikola Lenke, Enslingen

    Tel. 07906-240

    S O M M E R - K I R C H E

    In den Sommerferien findet sonntags immer ein gemeinsamer Gottesdienst statt

    07.08.16 10:30 GWH im Gemeindehaus, Pfr. i.R. Martin Vllm

    14.08.16 10:30 GK Prdikat/in N.N.

    21.08.16 10:30 GWH im Gemeindehaus, Pfr. i. R. Karlheinz Pastoors

    28.08.16 10:30 GK Prdikat/in N.N.

    04.09.16 10:30 GWH im Gemeindehaus, Prdikat/in N.N.

    11.09.16 10.30 GK Gottesdienst mit Pfrin. E. Glck

    Anschlieend Maultaschenessen

    12.09.16 08.30 GK Schulgottesdienst zum Schuljahresbeginn, Kirche

    16.09.16 09.00 GK Einschulungsgottesdienst, Kirche GK

    18.09.16 09:15

    10:30

    GK

    GWH

    Gottesdienste, Pfrin. E. Glck

    in GWH im Gemeindehaus

    25.09.16 14:30 WKH Gottesdienst zum Backofenfest, Museumskapelle,

    Pfarrehepaar Glck + Dieter Hildebrand + Ladybirds

    + Haalheimer Bauernkapelle

    02.10.16 09:15

    10:30

    GK

    GWH

    Gottesdienste zum Erntedankfest

    E. Glck

    09.10.16 09:15

    10:30

    GWH

    GK

    Gottesdienste

    Pfrin. E. Glck

    Die Angaben entsprechen dem Kenntnisstand bei Redaktionsschluss. Achten Sie

    auch auf die aktuellen Hinweise im rtlichen TOB oder auf unserer Internetseite bei:

    www.kirchenbezirk-schwaebischhall.de