25.-27. September 2018 in Berlin - modern-re.de .Lean Startup, Lean UX und User Stories mittels...

download 25.-27. September 2018 in Berlin - modern-re.de .Lean Startup, Lean UX und User Stories mittels eines

of 12

  • date post

    17-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of 25.-27. September 2018 in Berlin - modern-re.de .Lean Startup, Lean UX und User Stories mittels...

  • MO

    DER

    NR

    E

    Agiles Requirements Management in der Praxis

    25.-27. September2018 in Berlin

    201

    8

    Veranstalter:Goldsponsor: Sponsor:

  • Herzlich willkommen zur Modern RE,

    vom 25. bis 27. September 2018 findet in Berlin die zweite Modern RE ( www.modern-re.de ) statt, eineKonferenz, die ihren Fokus auf das agile Anforderungsmanagement setzt und mit einem innovativenKonzept die Teilnehmer in das Programm mit einbindet. ber Jahre hinweg wurde das Anforderungs-management nach klassischen Methoden durchgefhrt, die meist dem V-Modell angelehnt waren. Dochmit zunehmender Komplexitt von Software- und Hardwareprojekten sowie immer krzer werdendenRelease-Zyklen stieg die Forderung nach anderen (agilen) Vorgehensweisen - dem agilenAnforderungsmanagement wurde ein immer hherer Stellenwert eingerumt. Mit der Modern RE wollenwir dieser Entwicklung Rechnung tragen und bieten eine entsprechende Networkingplattform an.

    ber drei Tage werden die unterschiedlichen Techniken innerhalb des agilen Anforderungsmanagements,Erfahrungsberichte sowie Anstze der Kombination von klassischen Vorgehensweisen und agilen Technikendiskutiert. Dabei ist das Konferenzprogramm unterteilt in Beitrge fr Einsteiger und Fortgeschrittene.Damit wollen wir sowohl Teilnehmer adressieren, die bisher nach klassischen Methoden vorgegangen sindund sich auf der Konferenz informieren wollen, in wie weit agiles Anforderungsmanagement fr sie knftigein Thema werden knnte, als auch Teilnehmer, die bereits erste Projekte mit agilem Anforderungsmanagementerfolgreich abgewickelt haben. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Erfahrungsaustausch der Teilnehmerund Referenten untereinander.

    Neu in diesem Jahr: Am ersten Konferenztag (25. September) finden die Halbtagesworkshops parallel zuden ersten Vortrgen statt, Teilnehmer, die fr diesen Tag ein Konferenzticket gebucht haben, knnen somitkostenfrei auch einen Workshop besuchen. Wir bieten Tagestickets, 2-Tagestickets und 3-Tagestickets an,so dass Sie sich ihr Programm individuell zusammenstellen knnen.

    Begleitet wird die Konferenz von einer zweitgigen Ausstellung namhafter Dienstleistungsunternehmen undProdukthersteller aus dem agilem Anforderungsmanagement. Besonderer Dank gilt dabei unserenSponsoren Sophist GmbH, borisgloger consulting GmbH sowie der Mayflower GmbH.

    Der Frhbucherpreis endet am 13. August 2018 - nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sichrechtzeitig an.

    Wir freuen uns, Sie Ende September in Berlin begren zu drfen.

    Herzliche Gre Ihr Team der HLMC Events GmbH

    Gruwort

    Gerhard Versteegen Cornelia Versteegen Franziska Mai Alexander Bertler Marion Maier

  • Workshops

    Halbtagesworkshop 1:Dienstag, 25. September 2018, 10:00 - 14:00 Uhr

    Requirements-Tools in der agilen Welt: Best Practice und aktuelle TrendsDr. Andreas Birk, Software.Process.Management

    Requirements-Tools knnen ein wichtiger Garant sein fr erfolgreichesRequirements-Management (RM) und effiziente Software-Entwicklung. Dasgilt auch fr die agile Entwicklung und die verschiedenen Mischformen vonAgil und Nicht-Agil (hybride Entwicklung). Zugleich ist das Spektrum derTools sehr breit und der Markt sehr dynamisch.

    Der Workshop stellt die Grundlagen (Best Practice) fr erfolgreichestoolgesttztes Requirements-Management vor, fr die nicht-agile, agile undhybride Welt:

    Wie orientiert man sich im Markt der Requirements-Tools? Was sind aktuelle Trends?

    Wann gelingt der Tool-Einsatz? Was sind hufige Hindernisse? Wie rumtman sie aus?

    Wie steigert man den Mehrwert von Requirements-Tools fr das RM und fr die gesamte Software-Entwicklung?

    Die Teilnehmer erhalten einen berblick ber den aktuellen Tool-Markt undausgewhlte beispielhafte Tools. Sie lernen wichtige Vorgehensweisen undHilfsmittel fr den erfolgreichen Einsatz von Requirements-Tools kennen. Ininteraktiven Fallstudien und bungen erfahren die Teilnehmer, wie sieAuswahl, Einfhrung und Nutzung von Requirements-Tools fr sich optimalgestalten knnen.

    Was lernen die Teilnehmer? Die Teilnehmer des Workshops lernen:

    Welche Requirements-Tools gibt es? Welche anderen Tools untersttzen das RM? Wie entwickelt sich der Markt?

    Wie untersttzen Requirements-Tools die Aktivitten in der agilen und in der hybriden Entwicklung?

    Welche Vorgehensweisen helfen bei der Einfhrung von Requirements-Tools? Wie kann toolgesttztes RM im Projekt oder Unternehmen etabliert und

    ausgebaut werden?

    Halbtagesworkshop 2:Dienstag, 25. September 2018, 10:00 - 14:00 Uhr

    Effektives "Story Slicing" - #NoEstimates hautnah erlebtHarald Mller, NovaTec Consulting GmbH

    Dauert immer alles lnger als geschtzt? Entpuppen sich Kleinigkeiten beider Umsetzung als Albtraum? Oder sind die Fachbereiche unzufrieden, weilsie nur jede x-te Iteration im Review etwas Sinnvolles zu sehen bekommen?

    Die angesprochenen Muster lassen sich auf unzureichend oder ungnstiggeschnittene User Stories zurckfhren. Viel zu hufig sehen wir in derPraxis, dass User Stories fr einzelne Teammitglieder zur Umsetzungdefiniert werden und somit keinen Wert "Ende zu Ende" liefern knnen.Frontend-, Backend- oder Teststories lassen sich weder sinnvoll denFachleuten demonstrieren noch durch den PO abnehmen. Dies adressiert dasStory Slicing im #NoEstimates Ansatz: Es ist die Kunst, Ideen, Epics oderUser Stories an Hand des Wertes sehr klein aufzuteilen. Wenn es unsgelingt, jeden Tag wertvolle Funktionalitt fertigzustellen, gibt es keineSoftware mehr, die zu spt geliefert wird. Wir erhalten wertvolles Feedback

    in extrem kurzer Zeit und knnen an Hand der gewonnenen Erkenntnissenderungen in die zuknftige Entwicklung einfliessen lassen.

    Im Workshop berlegen wir uns zunchst, wie wir wertorientierte Teiledefinieren knnen. Wir zerlegen dann gemeinsam eine Beispielstory in vielekleine, werthaltige Teile, die wir unabhngig voneinander ausliefern knnen.Dabei werden die Kriterien bei der Zerlegung eine wichtige Rolle spielen. Sieknnen danach beurteilen, was Lieferung wertvoller Software in kurzenIterationen tatschlich bedeutet und wie klein das wirklich geht.

    Was lernen die Zuhrer in dem Workshop? Die Teilnehmer lernenan Hand einer gegebenen Problemstellung die Entwicklung und Bewertungalternativer slicing Strategien. Sie verstehen das #NoEstimates Prinzipund knnen es anwenden.

  • Workshops

    Halbtagesworkshop 3: Dienstag, 25. September 2018, 10:00 - 14:00 Uhr

    Von der Vision zur User Story Agile Product Ownership Methoden in der PraxisMartin Lehner, Accenture

    Arbeitet ihr in eurer Organisation auch agile und schreibt nebenbei einLasten-/Pflichtenheft? Fragt ihr euch auch welche leichtgewichtigen Wege esgibt, aus einer Vision einen Product Backlog zu erzeugen? Oder mchtet ihreuren Methodenkoffer einfach nur mit ein paar neuen Ideen erweitern?

    Agile kann nicht ohne entsprechende Anforderungsanalyse funktionieren.Wenn laufend die falschen Features gebaut werden, spielt es keine Rolle obagile oder konventionell entwickelt wurde. Es gibt verschiedenste Methodenwelche agile Anforderungsanalyse ermglichen und die agileProduktentwicklung bestmglich untersttzen. Dieser interaktive Workshopgibt den Teilnehmern eine bersicht ber mgliche Ablufe und Methodenwelche in der Praxis bei verschiedensten Unternehmen/Industrien erfolgreich

    eingesetzt wurden. Die Teilnehmer werden in Kleingruppen die Anwendungverschiedener Konzepte wie Produkt Vision/ Indikatoren, Feature Erstellung,Lean Startup, Lean UX und User Stories mittels eines durchgngigenBeispiels kennen lernen und selbst ausprobieren.

    Was lernen die Zuhrer in dem Workshop? Konzepte/ Methodender agilen Anforderungsanalyse. Zum Beispiel:

    Product Vision Product Metriken/Indikatoren Feature Erstellung

    (e.g. aus Sicht von Safe)

    Halbtagesworkshop 4: Dienstag, 25. September 2018, 10:00 - 14:00 Uhr

    Stakeholder-Management und PriorisierungstechnikenBjrn Schotte, Mayflower GmbH

    In diesem Intensiv-Workshop arbeiten wir gezielt an zwei Themenbereichen,mit denen viele Requirements People (Product Owner, Projektmanager,Requirements Engineers) echte Herausforderungen in der Zusammenarbeithaben: Das gezielte Stakeholder-Management sowie Priorisierungstechnikenauf EPIC- und Anforderungs-Ebene. Als Stakeholder betrachten wir nicht nurunternehmensinterne Stakeholder, sondern insbesondere auch die Anwendervon Software-Lsungen. Ihr lernt Techniken zum Stakeholder-Managementkennen, genauso wie Methoden und Tools zur wertschpfenden Priorisierung.

    Der Workshop ist so gestaltet, dass wir auch auf Eure individuellenHerausforderungen eingehen werden.

    Was lernen die Zuhrer in dem Workshop? Wie sich mit (schwierigen) Stakeholdern ein guter Umgang finden lsst Wie Anforderungen sowohl auf EPIC- und Portfolio-Ebene als auch auf

    einzelner Feature-Ebene gewinnbringend priorisiert werden knnen

    Fr beide Themenkomplexe gestalten wir interaktive bungen und stelleneinige Techniken vor.

    Insights Discovery Workshop:Donnerstag, 27. September 2018, 10:30 - 13:00 Uhr

    Understand people to manage agileGregor Velz, Insights Group Deutschland GmbH

    People only work for people - Insights bewegt Menschen. Wir stehen frPersnlichkeitsentwicklung, die sichtbar ist: verbesserte Kommunikation,hhere Leistung, mehr Schwung. Dauerhafte, bleibende Ergebnisse. Unsereleistungsfhige Diagnostik ist eine Einladung, neugierig auf Menschen zu sein zu differenzieren und reflektieren, aber keinesfalls zu schubladisieren.Ausgangspunkt unserer Arbeit ist Insights Discovery ein Ansatz zurVerbesserung von Zusammenarbeit basierend auf Selbstreflexion und vertieftemVerstndnis von Kommunikation und Wirksamkeit im Team. Die zugrun-deliegende Typologie hilft, ein klares Bild von der Bandbreite menschlichenVerhaltens zu erhalten. Denn je mehr die Menschen ber die Kommun