29.01.2014Ina John1 Projekte gegen Jugendarbeitslosigkeit und für Beschäftigung im ländlichen...

of 12 /12
03.07.22 Ina John 1 Projekte gegen Jugendarbeitslosigkeit und für Beschäftigung im ländlichen Raum Ina John, Vorstandsvorsitzende des Vereins „Ländliche Kerne“ zur Förderung der Entwicklung der ländlichen Region Schkölen/ Königshofen e.V.

Embed Size (px)

Transcript of 29.01.2014Ina John1 Projekte gegen Jugendarbeitslosigkeit und für Beschäftigung im ländlichen...

  • Folie 1
  • 29.01.2014Ina John1 Projekte gegen Jugendarbeitslosigkeit und fr Beschftigung im lndlichen Raum Ina John, Vorstandsvorsitzende des Vereins Lndliche Kerne zur Frderung der Entwicklung der lndlichen Region Schklen/ Knigshofen e.V.
  • Folie 2
  • 29.01.2014Ina John2 berblick 1.Vorstellung des Vereins Lndliche Kerne 2. Sanierung des Rittergutes Nickelsdorf Ausgangspunkt unseres Handelns Realisierung Frderprogramme Nutzungskonzept 3. Umsetzungsempfehlung hnlicher Projekte
  • Folie 3
  • 29.01.2014Ina John3 Lndliche Kerne zur Frderung der Entwicklung der lndlichen Region Vereinsgrndung 01.09.1994 Vereinsmitgliederstruktur Agrargenossenschaften Schklen- Rauschwitz Knigshofen- Etzdorf Dothen- Wetzdorf (GbR) Kommunen Schklen (21OT)- Eisenberg Heideland ( OT)- Brgel Privatpersonen acht
  • Folie 4
  • 29.01.2014Ina John4 Lndlichen Kerne regionale Initiative bildet den Ausgangspunkt Menschen vor Ort sind die tragenden Akteure Hilfe zur Selbsthilfe - Selbststndigkeit der Akteure Regionale Identitt als wichtigsten Antriebsmotor Projektentwicklung und beratung finden nicht von auen und ohne Verantwortlichkeit fr die praktische Arbeit statt. Sie sind Bestandteil des Kerns
  • Folie 5
  • 29.01.2014Ina John5 Projektbersicht des Vereins LK e.V.
  • Folie 6
  • 29.01.2014Ina John6 Sanierung Rittergut Nickelsdorf
  • Folie 7
  • 29.01.2014Ina John7 Ausgangspunkt unseres Handelns Ausbildungssituation in den Agrarbetrieben Beschftigungssituation der Jugendlichen Anforderung an ein regionales Projekt: mit der Jugend fr die Jugend Nachhaltigkeit (sozial, kologisch, konomisch) Vision
  • Folie 8
  • Realisierung 1.Bauabschnittsweise berblick Kostenrahmen 2.Schnellst mgliche Nutzung Eigenmittelakquise 3.Gemeinsam mit der Region Akzeptanz und Partizipation 29.01.2014Ina John8
  • Folie 9
  • Frderprogramme 29.01.2014Ina John9 ESF und Landesarbeitsmarktprogramme ABM, Vergabe-ABM Dorferneuerung Frderung des Agrartourismus Zuwendungen fr Denkmalsschutz und pflege Stiftung Deutsches Hilfswerk Richtlinie zur Frderung der rationellen und umweltfreundlichen Energieverwendung insbesondere auf Basis erneuerbarer Energie Bezuschussung von investiven Manahmen in Jugendeinrichtungen Frderung zur Erhaltung und Strkung des lndlichen Raumes Leader+ kein Laie kann dies bewltigen !
  • Folie 10
  • Nutzungskonzept Rittergut Nickelsdorf 29.01.2014Ina John10 ESF-Projekte: ALF Projektwerkstatt fr Frderschler mit geistiger Behinderung Jugendwerkstatt Rainbow- Berufsvorbereitung fr benachteiligte Jugendliche Paula- Projekt zur Integration junger Mtter Kursangebote Gemeinntzige Zweckbetriebe: Jugendgstehaus Beschftigungsangebote fr Kinder und Jugendliche Wirtschaftliche Geschftsbetriebe: Hofcafe Veranstaltungscatering
  • Folie 11
  • Empfehlungen und Erfahrungen ausfhrliche Diskussion des Konzeptes wichtig: perspektivische wirtschaftliche Tragfhigkeit (knallhart) mit 100 % Frderung geht nichts und auf die Dauer schon gar nicht dennoch gemeinntzig motiviert 29.01.2014Ina John11
  • Folie 12
  • Umsetzungsempfehlung hnlicher Projekte 1.die Einrichtung wird selbst Trger dieser Manahmen Notwendige Voraussetzungen: Trger freier Jugendhilfe, Zertifizierung als Bildungstrger 2. Nutzung regional bestehender Trgerstrukturen aus Netzwerken z.B. Bildungstrger wie Bildungswerk Bau, IB, FAW Gegenleistungen verhandeln ESF bzw. Landesarbeitsmarktprogramme bieten nach wie vor die Mglichkeiten 29.01.2014Ina John12