Abschlussbericht zu dem Forschungsvorhaben: Nachfrage · PDF fileAbschlussbericht zu dem...

Click here to load reader

  • date post

    04-Jun-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Abschlussbericht zu dem Forschungsvorhaben: Nachfrage · PDF fileAbschlussbericht zu dem...

  • Abschlussbericht zu dem Forschungsvorhaben:

    Nachfrage fr Nachhaltigen Tourismus

    im Rahmen der Reiseanalyse

  • II 2014 FUR

  • RA 2014 Nachhaltige Nachfrage Inhaltsverzeichnis

    2014 FUR III

    Herausgeber:

    FUR Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V.

    Fleethrn 23, D- 24103 Kiel

    Telefon +49 (0) 431 88 88 800, Fax +49 (0) 431 88 88 679

    [email protected], www.reiseanalyse.de

    Erstellt fr:

    Bundesministerium fr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

    Konzept und Inhalte:

    Institut fr Tourismus- und Bderforschung in Nordeuropa GmbH (NIT)

    Wolfgang Gnther, Bente Grimm, Astrid Koch, Prof. Dr. Martin Lohmann, Dr. Dirk Schmcker

    Berichtsstand: September 2014

    Abbildungen unter Verwendung von grafischen Elementen von The Noun Project.

  • IV 2014 FUR

    Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis ................................................................................................................................... IV

    Zusammenfassung ................................................................................................................................... VI

    Einfhrung .................................................................................................................................................. 1

    Nachhaltiger Tourismus: Was ist das eigentlich? ........................................................................................... 1

    Hintergrund und Zielsetzung des Forschungsvorhabens ............................................................................ 3

    Vorgehensweise ............................................................................................................................................................... 4

    Einstellung zu Nachhaltigkeit im Urlaub ......................................................................................... 5

    Volumenabschtzung ................................................................................................................................................... 5

    Entwicklung ...................................................................................................................................................................... 7

    Nachhaltigkeit: Bedeutung bei Urlaubsreisen .................................................................................................. 8

    Nachhaltiges Reiseverhalten: Hrden .................................................................................................................. 8

    Nachhaltige Urlaubsformen: Vorstellung, Zustimmung und Erfahrung ............................................ 11

    Zahlungsbereitschaft fr nachhaltiges Engagement des Reiseveranstalters .................................. 13

    Assoziationen zu Nachhaltigem Tourismus .................................................................................. 15

    Verantwortung fr Nachhaltigen Tourismus ............................................................................... 16

    Beschreibung der NH-Interessenten ............................................................................................... 19

    Soziodemographie ....................................................................................................................................................... 19

    Urlaubsmotive................................................................................................................................................................ 24

    Urlaubsaktivitten ....................................................................................................................................................... 26

    Einstellung zur kologischen Dimension der Nachhaltigkeit ................................................................. 28

    Allgemeines Urlaubsreiseverhalten der kologisch -Interessierten .................................. 31

    Reiseintensitt und -hufigkeit .............................................................................................................................. 31

    Reiseverhalten ............................................................................................................................................................... 31

    Interesse an Reisezielen, Urlaubs-formen und Urlaubsangeboten ....................................................... 34

    Interesse an Schutzgebiet-Urlaub und aktivem Engagement whrend der Urlaubsreise ......... 36

    Akzeptanz und Potenziale nachhaltiger Verhaltensoptionen ............................................... 39

    Allgemeine Erkenntnisse ........................................................................................................................................... 40

    Nach Einstellung zu nachhaltigen Urlaubsreisen ......................................................................................... 41

    Reiseziel ............................................................................................................................................................................ 48

    An- und Abreise ............................................................................................................................................................. 50

    Unterkunft ....................................................................................................................................................................... 52

    Aktivitten ....................................................................................................................................................................... 54

    Beim nchsten Mal wieder? ..................................................................................................................................... 55

  • RA 2014 Nachhaltige Nachfrage Inhaltsverzeichnis

    2014 FUR V

    Nachhaltigkeit bei der Haupturlaubsreise 2013 ........................................................................ 57

    Bedeutung der Nachhaltigkeit bei der Haupturlaubsreise 2013 ........................................................... 57

    Reiseverhalten ............................................................................................................................................................... 60

    Akzeptanz nachhaltiger Verhaltensoptionen ................................................................................................. 62

    Integration der Ergebnisse ................................................................................................................. 64

    Literatur ..................................................................................................................................................... 69

  • VI 2014 FUR

    Zusammenfassung

    Dieser Bericht befasst sich mit der Nachfrage

    nach nachhaltigen (insbesondere umwelt-

    vertrglichen und sozialvertrglichen) Ur-

    laubsreisen. Datenbasis ist die RA 2014 face-

    to-face, die Ergebnisse sind reprsentativ fr

    die deutschsprachige Wohnbevlkerung ab

    14 Jahren in Deutschland (70,3 Mio. Perso-

    nen). Ergnzende Daten werden aus der RA

    online bezogen.

    Einstellung zu Nachhaltigkeit auf

    Urlaubsreisen

    Aktuell ist fr 31% der Bevlkerung die

    kologische Vertrglichkeit von Urlaubs-

    reisen wichtig, 38% mchten sozialver-

    trglich verreisen. Zentrale Reiseverhalten-

    smerkmale (Verkehrsmittelnutzung bei der

    An- und Abreise, Organisationsform, Reise-

    ziel und Reiseausgaben) sind in diesen

    beiden Gruppen gegenber dem Bevl-

    kerungsdurchschnitt kaum verndert.

    Am aufflligsten sind die Unterschiede fr

    verschiedene Reisearten liefert: Studienrei-

    sende und Natururlauber zeigen ein beson-

    ders groes Interesse an Nachhaltigkeit,

    Spa-/Partyurlauber nur ein geringes.

    Zielgruppenanalyse

    19,4 Mio. Personen bzw. 28% der Bevlke-

    rung sind Nachhaltigkeits-Interessenten,

    d. h. sie interessieren sich sowohl fr kolo-

    gisch als auch fr sozial vertrgliche Ur-

    laubsreisen. Ein Drittel dieser hier als NH-

    Interessenten bezeichneten Gruppe gehren

    zum harten Potenzial (Skalenwert 1; bei

    einer Skala von 1 = trifft voll und ganz zu

    bis 5 = trifft ganz und gar nicht zu), zwei

    Drittel zum weichen Potenzial (Skalenwert 2)

    Die soziodemographische Zielgruppen-

    analyse belegt, dass Nachhaltiger Tourismus

    in der gesellschaftlichen Mitte angekommen

    ist. Zu den NH-Interessenten gehren Perso-

    nen aller sozialen Gruppen. Aber: Der Anteil

    der Personen aus den oberen sozialen

    Schichten (hhere formale Bildung, hherer

    Berufsstand und hheres Haushaltsnetto-

    einkommen) ist berdurchschnittlich gro,

    der Anteil der unteren sozialen Schichten

    hingegen verhltnismig gering.

    Der vergleichsweise hohe Anteil an Reisen-

    den aus der Oberschicht unter den NH-Inte-

    ressenten erklrt zum Teil (aber nicht voll-

    stndig) auch die nachfolgenden Abwei-

    chungen vom Bevlkerungsdurchschnitt:

    NH-Interessenten haben eine etwas hhere

    Urlaubsreiseintensitt als die Bevlkerung

    insgesamt, das allgemeine Urlaubsreisever-

    halten (Ziele, Unterkunft usw.) unterschei-

    det sich aber kaum vom Reiseverhalten an-

    derer Urlauber.

    NH-Interessenten uern berdurchschnitt-

    lich groes Interesse an zahlreichen Ur-

    laubsformen und Reisezielen.

    Zahlungsbereitschaft fr nachhaltiges

    Engagement des Reiseve