â€‍Burn Out und Young Living“â€‍Burn Out und Young Living“â€‍Burn ......

download â€‍Burn Out und Young Living“â€‍Burn Out und Young Living“â€‍Burn ... 2012/04/09 آ  â€‍Burn Out

of 22

  • date post

    04-Aug-2020
  • Category

    Documents

  • view

    3
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of â€‍Burn Out und Young Living“â€‍Burn Out und Young Living“â€‍Burn ......

  • 1

    „Burn Out und Young Living“„Burn Out und Young Living“„Burn Out und Young Living“„Burn Out und Young Living“ Die Produkte von Young Living sind nicht dafür bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder

    vorzubeugen. Die Informationen in diesen Unterlagen dienen lediglich zu Informationszwecken und ersetzen keinen Arztbesuch.

  • 2

    EinleitungEinleitungEinleitungEinleitung Burnout ist eine seelische Lebenskrise. Wir sind von unserem Lebensweg abgekommen und haben unsere Lebendigkeit oft auf der Strecke gelassen. Der Körper ist dabei ein wichtiger Schlüssel zu unserem Innersten, er hat unsere ganze Lebensgeschichte gespeichert. Deshalb meldet er sich beim Burnout zuerst. Und wir haben nun, dank der Zeichen des Burnout, die wunderbare Gelegenheit, uns wiederzufinden. Der erste Schritt heraus aus der Verzweiflung, wenngleich oft schmerzlich, ist der Wichtigste: Hinschauen und Annehmen. ACCEPTANCE Ölmischung kann eine große Hilfe sein. Dann kann ich mir die Frage stellen: Welche inneren Muster bewirken, dass ich mir einen Lebensrhythmus angeeignet habe, der mir nicht entspricht? Was lässt mich ja statt nein sagen? Welche alten Botschaften und Wunden wirken noch auf meine heutigen Entscheidungen? Wovor habe ich Angst? Palo Santo kann sehr viel Kraft in meine tiefsten Wunden legen und sie mit Licht füllen. Da die Antworten oft tief verborgen liegen, können Öle wie Trauma Life und Believe dazu beitragen, diese oft sehr lange zurückliegenden Gefühle wieder wahrzunehmen und anzunehmen. Um unseren Körper auf dieser Reise zu unterstützen ist die Ölmischung En-R-Gee eine wahre Begleiterin, weil sie den oft extrem gestressten Nieren und Nebennieren die frische Kraft des Wacholders und Rosmarin spendet. Wenn wir immer wieder in dieselbe Furche fallen, weil sie uns schon so bekannt vorkommt und wir nicht nach links und rechts schauen, ist die Zeit für Awaken reif. Ein Wachrütteln mit liebevollen Blüten, Früchten und Bäumen. Ruta Vala ist Balsam für unser angespanntes Nervenkostüm, das ständig feuert und oft nur mehr Gefahrensituationen sieht. So können wir mit diesen kostbaren Schätzen aus der Natur in diesen Geschichten der seelischen Entfremdung liebevoll und wirksam begleitend eingreifen. Sich eine Auszeit nehmen, lebendige Ernährung, Spaziergänge in der Natur. Schwach sein dürfen, gut zu einem Selber sein, genießen. Neugierig sein, Neues machen, sich selber wichtig nehmen. Still sein, lachen, Menschen umarmen.

  • 3

    Wortklärung:Wortklärung:Wortklärung:Wortklärung:

    Ausgebranntsein oder Burnout-Syndrom (engl. (to) burn out: „ausbrennen“) bezeichnet eine besonders ausgeprägte berufliche und/oder familiäre Erschöpfung. Wird das persönliche Zeil nicht erreicht, durch sehr hohe unrealistische Erwartungen vorprogammiert, tritt eine tiefe Frustration ein. Das Burnout- Syndrom ist vielfältig und kann in sehr unterschiedlichen Ausprägungen auftreten. Häufig begleiten Schuldgefühle oder Versagensängste das Ausbrennen. Die Umwelt wird als nicht mehr kontrollierbar erlebt und es erfolgt allmählich ein Rückzug. Bezeichnend ist, dass in diesem Stadium Hilfe, die von aussen durch Freunde oder Verwandte angeboten wird, abgelehnt wird. Burnout kann bereits alle sozialen Gruppen treffen – von Schülern über Mütter, Forschern bis hin zu Arbeitslosen und Rentnern sind alle Fälle bereits nachgewiesen. Drei Voraussetzungen müssen gegeben sein:

    1. Hohe Anforderung von außen

    2. Leistungsbereitschaft

    3. nicht „Nein“ sagen können

    Bei Burnout kommt es immer ein Zusammenspiel dieser drei Faktoren. Die Persönlichkeit, die Burnout gefährdet ist, hat hohe Leistungsansprüche an sich selber, möchte perfekt sein, es jedem recht machen und sich ganz besoners dafür anstrengen und keine Schwäche zeigen. Diese Menschen definieren sich sehr stark über Arbeit und Leistung, oftmals liegen der Arbeitssucht frühkindliche Störungen durch mangelnde Zuwendung von Eltern zugrunde, die in ihrer Kindheit wiederum meist ähnlich

  • 4

    »konditioniert« worden sind. Solche Kinder können keinen autonomen Selbstwert entwickeln und versuchen durch Leistung die Aufmerksamkeit zu erhalten, die ihnen vorenthalten wird. Leistung als Kind, Burnout als Erwachsener

    Ehrgeiz, übermäßiges Engagement sowie ein Hang zum Perfektionismus sind typische Merkmale einer Burnout-Persönlichkeit. Diese Menschen definieren sich beinahe ausschließlich über ihre Leistung und leben nach dem Grundsatz:

    Nur wenn ich arbeite, bin ich etwas wert.

    Ist als weitere Ursache für Burnout bereits 1977 von Wolfgang Schmidbauer das »Helfersyndrom« beschrieben worden, so versucht der Burnout-Gefährdete dieser Theorie entsprechend versagte Anerkennung in der Kindheit durch übermäßiges soziales Engagement im Erwachsenenalter zu kompensieren. »Der Helfer gibt die Zuwendung, die er hätte empfangen wollen. Erst nach der Einsicht dieses Handels kann es zur Trauerarbeit und dem Erleben der eigenen Schwäche, der eigenen Grenzen und Bedürfnisse kommen. Oft kann dieses Erleben erst mit fortgeschrittenen körperlichen Einschränkungen passieren wie der z.B.: "Hörsturz".

    Was bedeutet Burn Out?

    Eine Theorie sagt: „Wer ausbrennt, muss einmal gebrannt haben.“ Auffallende Merkmale der Anfangsphase sind beispielsweise:

    • vermehrtes Engagement für bestimmte Ziele • Die Phasen der Erholung sind deutlich verkürzt.

    • Das Gefühl der Unentbehrlichkeit entsteht

    • Mangelndes Anerkennen anderer Menschen im Team

    • Eigener Bedürfnisse werden verdrängt

    • Verdrängen von Misserfolgen

    • Vernachlässigung des Partners, der Familie, des sozialen Umfelds.

    • Körperliche und emotionale Erschöpfung

    • chronische Müdigkeit

    • Alkohol, Essen, Tabak als Ablenkung

    • Konzentrationsschwäche

    • Schlafstörungen

    • Drehschwindel

  • 5

    Da beim Entstehen von Burn-Out subjektiv wahrgenommene Möglichkeiten fehlen, die Situation verändern zu können, sollten Burn-Out gefährdete Menschen wieder lernen, auf ihre persönlichen Bedürfnisse zu hören und diese mindestens so wichtig wie die Arbeit zu nehmen. Burn-Out - Frauen sind zunehmend betroffen Frauen sind im Alltag immer höheren Anforderungen ausgesetzt. Kinder, Haushalt, Beziehung und in vielen Fällen auch noch den Beruf unter einen Hut zu bekommen, ist ein Kraftakt. Da Frauen dazu neigen, ihre Aufgaben pflichtbewusst, engagiert und aufopferungsvoll zu erfüllen, sind sie besonders gefährdet „auszubrennen“.

    Gestresste Kinder

    Statt unbeschwert zu spielen, haben viele Kinder eine komplett verplante Freizeit. Als Phänomen unserer Zeit, weisen immer mehr vor allem ältere Kinder typische Anzeigen eines Burn-Out auf. Sie zeigen sich passiv im Alltag oder sind unruhig, gereizt und aggressiv.

    Kinder unter Druck

    Die Diagnose Burnout wurde lange Zeit nur für bestimmte Berufsfelder zugelassen, jüngere Personen galten nicht als Risikogruppe. Dass auch Schulkinder von extremer Überforderung betroffen sein könnten, wurde bislang wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Doch ist es eine Tatsache, dass Kinder als Teil unserer leistungsorientierten Gesellschaft ebenfalls immer mehr unter Druck geraten. Kinder werden mit Aktivitäten überhäuft, die einer strengen Organisation bedürfen. Schule, Hausaufgaben, Musikstunden, Ballettstunden, Reitunterricht, Judokurs, alles muss unter einen Hut gebracht werden. Zu diesem Schul- und Freizeitstress kommen oftmals die sehr hohen Erwartungen der Eltern an die Leistungsfähigkeit ihrer Kinder.

    Bei kleinen Kindern sprechen wir von Überforderungssymptomen, die sich in Form einer unspezifischen Stresssymptomatik wie Hektik oder Zerfahrenheit, Erschöpfung, körperlichen Symptomen (Bauchschmerzen) oder aber auch sozialem Rückzug äußern können. Es wird vermutet, dass die noch nicht abgeschlossene Entwicklung des Gehirns die Entstehung eines Burnouts verhindern kann, und frühestens ab dem Jugendalter beobachtbar ist.

  • 6

    Richtlinien zur sicheren Anwendung der ätherischen Öle von Young Living:

    1.Immer eine Flasche V-6, oder reines Pflanzenöl griffbereit haben, wenn ätherische Öle verwendet werden. Bei Hautirritationen können somit sofort die ätherischen Öle mit Pflanzenöl verdünnt werden. 2. Heiße Öle wie Zimt und Nelke auf der Haut vermeiden. 3. Die Ölfläschchen immer fest verschlossen und lichtgeschützt an einem kühlen Ort aufbewahren. So können ätherische Öle ihre Kraft über viele Jahre bewahren. 4. Eventuell außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. 5. Ätherische Öle bei der Anwendung bei Kindern unter 7 Jahren immer mit V6 verdünnen. 6. Öle, die einen hohen Mentholgehalt (wie Pfefferminze) aufweisen, nicht bei Kindern unter 7 Jahren im Halsbereich anwenden. 7. Ätherische Öle nicht in die Augen oder Ohren geben, keine Kontaktlinsen berühren oder Augen reiben, solange die Öle auf den Fingern sind. 8. Ätherische Öle mit einem hohen Phenolgehalt - Oregano, Immortelle, Zimt, Thymian, Nelke, Zitronengras, Bergamotte, Thieves(Diebe) und Immupower (Immunkraft) - können Kontaktlinsen angreifen und Augen irrit