AFRIKA MITTEN IN BERLIN - Afrika Haus .Hintergrund AFRIKA MITTEN IN BERLIN 2016 Afrika-Haus Berlin,

download AFRIKA MITTEN IN BERLIN - Afrika Haus .Hintergrund AFRIKA MITTEN IN BERLIN 2016 Afrika-Haus Berlin,

of 116

  • date post

    24-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of AFRIKA MITTEN IN BERLIN - Afrika Haus .Hintergrund AFRIKA MITTEN IN BERLIN 2016 Afrika-Haus Berlin,

  • Hintergrund

    AFRIKA MITTEN IN BERLIN

    2016 Afrika-Haus Berlin, Bochumer Straße 25 10555 Berlin (Mitte / Moabit)

    Tel./Fax: 030 – 392 20 10, www.afrikahaus-berlin.de

    afrikahaus@t-online.de

    Gefördert von Engagement Global (FEB) im Auftrag des BMZ

  • 2

    Hintergrund

    Was ist das Afrikahaus?……………………………………………………………………………………………………...........

    Über das Jahresheft ……………………………………………………………………………………………………..

    Präsentation einer Forschungsarbeit: Musikalische Klischees

    und Kommerz im Ethnologischen Museum…………………………………………………...………………………

    Filmvorführung: La Pirogue (DIE PIROGE)……………………………………………………….………………….

    Veranstaltungsbericht: Es gilt die globalen Zusammenhänge zu erkennen und zu ändern ……….…………..

    BERLINER AFRIKAKREIS: Burkina Faso – eine Jugend in Bewegung ………………………………………….

    Black History Month 2016: Lesung des Romans “Snare” von Priscillia M. Manjoh ……………………….........

    BERLINER AFRIKAKREIS: Wieviel Klasse hat die afrikanische Mittelklasse? …………………………...……..

    Mythos Mittelklasse. Warum der Begriff Mittelklasse nicht weiterhilft – zumindest nicht in Afrika …..………...

    Black History Month 2016: Kino für Moabit - MAMA AFRICA Dokumentation über Miriam Makeba.………….

    BENKADI e.V. Kultur Raum Afrika stellt vor: Mauretanien in Moabit …………………..…………………….....

    Filmvorführung der Reihe Weltfilm: NAIROBI HALF LIFE ……………………………..……………………….

    «Hollande l´Africain» Diskussionsveranstaltung zum Buch mit dem Autor Christophe Boisbouvier ……….

    Zum Gedenken an Papa Wemba ………………………………………………………………………………....

    BERLINER AFRIKAKREIS: Marokko – ein sicheres Herkunftsland? ………………………………………...

    Burkina Faso Kulturverein e.V. Filmvorführung: REVOLUTION MIT BLOSSEN HÄNDEN …………..……

    Veranstaltungsbericht: Ein Abend voller Afrika-Optimismus ……………………………………………..…….

    Podiumsgespräch zum Afrikatag: Die Afrikanische Union unter dem Vorsitz des Tschads ………………...

    BERLINER AFRIKAKREIS: Tansania: Rebranding oder Reform? Die ersten 6 Monate der

    Regierung Magufuli …………………………………………………………………………………………..……..

    Tansania unter der neuen Regierung Magufuli – Erfolgreiche Reformpolitik oder Rückkehr

    zum autoritären Einparteienstaat? ………………………………………………………………………..……….

    Begegnung im Afrika-Haus Besuchsprogramm des Auswärtigen Amts und des Goethe-Instituts

    Thema des Abends: Flucht, Migration und Integration …………………………………………………..……..

    Projektpräsentation des Vereins WEbuilding e.V.: Gemeinsam bauen wir eine Schule in Ghana …....…..

    Eine inspirierende Initiative mit Potenzial ………………………………………………………………..……….

    BERLINER AFRIKAKREIS: Konflikte um den Kohlebergbau in Südafrika ..………………………………….

    Postkoloniale Debatten im Afrikanischen Viertel. Der verdrängte Völkermord an den Herero und Nama ..

    Deutschlandradio Kultur / Tacheles-Gespräch mit Afrika-Historiker Jürgen Zimmerer

    Zähe Verhandlungen zum Gedenken am Völkermord an den Herero ….…………………………………….

    Berliner Denktafel für Martin Dibobe ……………………………………………………………...……………...

    Das Afrika-Haus auf dem Moabiter Kiezfest 2016 ………………………...…………………………………....

    Change the Perspective! Karikaturen-Ausstellung über die Afrikanische Union……………………………..

    Podiumsdiskussion mit Filmvorführung: Eritrea – vom Hoffnungsträger zur Militärdiktatr?. …………..……

    Myths of Malawi – Ein Künstlertreffen in Malawi ……………………….…………………………..……………

    Lesung der Kurzgeschichte „Fatou Rama“ von und mit MFA KERA ..…………………………………………

    AU-Delegation im Afrikahaus: Migration und Mobilität in den europäisch-afrikanischen Beziehungen ……

    Kino für Moabit: Zwischen zwei Welten ………………………………………………………………………….

    Philosophie und Entwicklung – afrikanische Perspektiven …………………………………………………….

    Beninische Kulturwoche – Gèlèdè Masken von Willy Gbedji und Lesung von Luc Delega ……………….

    Zambia – Resource, Wealth, and Debt …………………………………………………………………………….

    4

    6

    7

    10

    10

    14

    17

    18

    20

    23

    25

    28

    31

    34

    36

    40

    40

    42

    44

    46

    50

    54

    54

    58

    62

    64

    71

    72

    73

    76

    80

    82

    84

    86

    88

    92

    94

  • 3

    Hintergrund

    LGBTI in Südafrika – von der Verfassung geschützt, im Alltag diskriminiert …………………………………………...………..

    Klimagerechtigkeit — afrikanische Perspektiven …………………………………………….…….

    Die afrikanische Diaspora als Akteur postkolonialer Entwicklungstheorie und -praxis? ...……………………………………...

    Agro-Ökologie, die Alternative zur Agro-Industrialisierung ...…………………………………………………………………….

    AFRIKA MITTEN IN BERLIN 2016 ENTWICKLUNGSPOLITISCHER DISKURS IM AFRIKAHAUS

    98

    106

    110

    114

  • 4

    Hintergrund

    Farafina Afrika-Haus e.V.

    Seit seiner Eröffnung im Jahr 1993 hat sich das

    Afrika-Haus zu einer Institution entwickelt, die über

    die Grenzen der Hauptstadt hinaus als ein Ort für

    transkulturelle Begegnung und politische Bildung

    Anerkennung genießt. Bis zu 80 Gästen bietet das

    Afrika-Haus regelmäßig Raum für Diskussionsrunden,

    Filmvorführungen, Buchpräsentationen, Theaterauf-

    führungen, Ausstellungen und musikalische Darbie-

    tungen. Die Schwerpunkte liegen auf Geschichte,

    Politik, Literatur und Philosophie Afrikas und der

    afrikanisch-europäischen Beziehungen.

    Träger des Afrika-Hauses ist der Verein Farafina Afrika-

    Haus e.V. Farafina bedeutet in der westafrikanischen

    Sprache Malinke „Afrika“ und steht für die Gemein-

    schaft im Zusammenleben verschiedener Ethnien. So

    sieht sich auch der Verein als Mittler zwischen den

    Völkern. Er will auch das Bewusstsein dafür stärken,

    dass die Menschen, Nationen, Regionen usw. in Afrika

    wie in Europa gemeinsamen Herausforderungen gegen-

    über stehen, die sie nur bewältigen können, wenn sie

    sich zu gleichberechtigt Handelnden einer tatsächlich als

    solche funktionierenden Völkergemeinschaft entwickeln.

    Wunsch und Wille zur gemeinsamen „Zukunftsbe-

    wältigung“ kann nur aufbauend auf ein ausreichend

    kritisches Bewusstsein für die schwierige Geschichte

    und Gegenwart der europäisch-afrikanischen Bezie-

    hungen zu einer gesellschaftsverändernden Kraft wer-

    den. Deren Entwicklung dienen die vielfältigsten Aktivi-

    täten, mit denen der Verein ein friedliches und hin-

    sichtlich der globalen Herausforderungen konstrukti-

    ves, transkulturelles Zusammenwirken von Menschen

    unterschiedlicher Herkunft, Sprache und kultureller Be-

    sonderheiten fördert. Die Bausteine einer gedeihlichen

    Zukunft sind Respekt, Neugierde, Verständnis und

    Zusammenarbeit zwischen Menschen mit unter-

    schiedlichem Selbstverständnis nationaler, sozio-

    kultureller und religiöser Natur.

    Neben den zahlreichen Veranstaltungen externer

    Institutionen erarbeitet der Trägerverein auch ein

    eigenes Jahresprogramm. Seit 2015 wird dessen

    Verlauf in einem Jahresheft dokumentiert und mit

    Hintergrundartikeln zum Thema ergänzt.

    Das Afrika-Haus ist auch oft Ort für Ausstellungen.

    Neben externen präsentiert der Trägerverein auch

    eigene Ausstellungen (die Ausleihbedingungen bitte

    telefonisch erfragen).

    Auf ehrenamtlicher Basis bietet Farafina Afrika-

    Haus e.V. auch insbesondere alleinstehenden und

    älteren Menschen afrikanischer Herkunft Beratun-

    gen, Begleitung für Behördengänge usw. an.

    Fortsetzung auf Seite 5

  • 5

    Hintergrund

    Wie finanziert sich das Afrika-Haus?

    Die Arbeit des Afrika-Hauses gründet sich von Beginn

    an auf ehrenamtliche Arbeit von