AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT - kas.de · 111 AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT...

of 38/38
111 AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT Eine aktive Bürgergesellschaft lebt von der Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme, dem Gestaltungswillen und dem individuellen und vielfältigen Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger. Sie ist Bindeglied und integrative Kraft zwischen den Generationen wie auch zwischen Menschen mit unter- schiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen und bil- det damit das Fundament für gesellschaftlichen Zusammen- halt. Die besondere Qualität bürgerschaftlichen Engagements hat sich insbesondere im Umgang mit den vielen Flüchtlingen erneut gezeigt. Daher ist es der Konrad-Adenauer-Stiftung ein besonderes Anliegen, engagierte Menschen zu fördern, um das Ehrenamt in Deutschland zu stärken. Die Qualifizierung und Professio- nalisierung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für ein gesellschaftspolitisches Engagement entschieden haben, ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit. Hier halten wir ein differenziertes Angebot für Sie bereit. Vielfältiges und vielfaches Engagement ist eine wesentliche Voraussetzung, um gesellschaftlichen Herausforderungen und tiefgreifenden Veränderungen begegnen zu können. Wie dies unter veränderten Rahmenbedingungen gelingen kann, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Deshalb nehmen wir Perspektiven und Herausforderungen von Partizipation und Engagement in unseren Veranstaltungen in den Blick.
  • date post

    19-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    221
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT - kas.de · 111 AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT...

  • 111

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    AKTIVE BÜRGERGESELLSCHAFT

    Eine aktive Bürgergesellschaft lebt von der Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme, dem Gestaltungswillen und dem individuellen und vielfältigen Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger. Sie ist Bindeglied und integrative Kraft zwischen den Generationen wie auch zwischen Menschen mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen und bildet damit das Fundament für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die besondere Qualität bürgerschaftlichen Engagements hat sich insbesondere im Umgang mit den vielen Flüchtlingen erneut gezeigt.

    Daher ist es der KonradAdenauerStiftung ein besonderes Anliegen, engagierte Menschen zu fördern, um das Ehrenamt in Deutschland zu stärken. Die Qualifizierung und Professionalisierung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für ein gesellschaftspolitisches Engagement entschieden haben, ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit. Hier halten wir ein differenziertes Angebot für Sie bereit.

    Vielfältiges und vielfaches Engagement ist eine wesentliche Voraussetzung, um gesellschaftlichen Herausforderungen und tiefgreifenden Veränderungen begegnen zu können. Wie dies unter veränderten Rahmenbedingungen gelingen kann, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Deshalb nehmen wir Perspektiven und Herausforderungen von Partizipation und Engagement in unseren Veranstaltungen in den Blick.

  • 112

    Welche Strukturen sind nötig, um für Engagement und Ehrenamt zu motivieren? Wie wirkt sich der demografische Wandel auf die etablierten Organisationen der Bürgergesellschaft aus? Sind veränderte Formen der Ansprache oder Einbindung denkbar, um zur stärkeren Mitwirkung in Vereinen, Bürgerstiftungen oder Parteien zu motivieren? Bürgerschaftliches Engagement ist in vielfältiger Weise und in unterschiedlichen Kontexten möglich. In unseren Veranstaltungen beleuchten wir die Rahmenbedingungen und Ansatzpunkte für Partizipation und zeigen konkrete Gestaltungsmöglichkeiten auf. Wir vermitteln Orientierungswissen und stellen gelungene Beispiele aus der Praxis vor. Darüber hinaus informieren wir Sie über Entwicklungen, Veränderungen und Trends in der deutschen Engagementlandschaft und möchten gemeinsam mit Ihnen über zukunftsfähige Konzepte und Modelle bürgerschaftlichen Engagements für eine aktive Bürgergesellschaft diskutieren.

    PARTIZIPATION UND MITGESTALTEN

  • 113

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Bürgerliche Verantwortung: Garant für gutes Leben?

    Partizipation und Mitgestalten

    Die Veranstaltung hat es sich zum Ziel gesetzt, der Frage nachzugehen, welche Verantwortung jeder Einzelne für die Demokratie hat und wie wichtig bürgerschaftliches Engagement für den Erhalt und die positive Gestaltung der Demokratie ist.

    InhalteDie Themen u. a.:■■ Vom guten Leben – Leben, wodurch wird es gut?■■ Jugend – was sie will, wohin sie geht■■ Wie kann man junge Menschen – auch neu Zugewanderte – für das

    Ehrenamt und für demokratisches Engagement begeistern?■■ Verantwortung vs. Zukunftsvergessenheit: Was kann man von der

    Generation Praktikum erwarten?

    Zielgruppe(innen und gesellschafts) politisch Interessierte

    MethodenVortrag und Diskussion

    14.01.2016 Rheinland-Pfalz | Germersheim | 10 €

    B55-140116-1 [email protected] | 06131 2016930

  • 114

    Eine starke Demokratie braucht Beteiligungskultur!

    Partizipation und Mitgestalten

    Oft wird der Rückgang von bürgerschaftlichem Engagement beklagt, stets sinkt die Wahlbeteiligung. Gleichzeitig nimmt die Zahl derer zu, die sich darüber beklagen, nicht ausreichend und umfassend genug in der Politik Gehör zu finden.

    InhalteWelche Beteiligungsformen geeignet sind, den Wunsch nach mehr Partizipation aufzugreifen und welche Chancen und Herausforderungen hierbei in der Praxis bestehen, dazu will diese Veranstaltung einen Diskussionsbeitrag leisten. Die Themen u. a.:■■ Formen politischer Partizipation: konventionell vs. unkonventionell■■ Transparenz, Partizipation, Legitimation: Was soll Bürgerbeteiligung

    bewirken?■■ Was sind die Potenziale und Grenzen der Bürgerbeteiligung?■■ Praxis und Perspektiven der Beteiligungskultur

    Zielgruppe(innen und gesellschafts) politisch Interessierte

    MethodenVortrag und Diskussion

    16.02.2016 RheinlandPfalz | Koblenz | 10 €

    B55-160216-1 [email protected] | 06131 2016930

  • 115

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Mehr erreichen und Gutes bewirken: durch Projekttransfer bürgerschaftliches Engagement stärken

    Partizipation und Mitgestalten

    Definition, Einführung sowie Vorstellung zentraler Elemente für den erfolgreichen Projekttransfer unter Einbindung konkreter Beispiele.

    InhalteEs gibt hervorragende Initiativen, die vor Ort Großes leisten. Sie tragen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei und helfen, die Lebensqualität in ihrer Stadt zu verbessern. Erfolgreiche Beispiele haben gezeigt, dass durch die Verbreitung dieser Initiativen ihre Wirkung noch erhöht und bürgerschaftliches Engagement gestärkt werden kann. Die Kooperationsveranstaltung der KonradAdenauerStiftung und der Stiftung „Bürgermut“ zeigt, welche Möglichkeiten des Projekttransfers es gibt und wie die Verbreitung gelingt. Im Rahmen des Webinars kommen Verantwortliche zu Wort, die über die praktischen Erfahrungen des Transfers berichten.

    ZielgruppeProjektinitiatoren und -verantwortliche, die ihre Initiative verbreiten, undsolche, die ein erprobtes Projekt übernehmen möchten.

    MethodenVortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch

    Zur Teilnahme benötigen Sie ein Headset und eine stabile Internetverbindung.

    Das Webinar findet im Frühjahr 2016 statt. Den konkreten Termin finden Sie in Kürze im Internet.

    Frühjahr 2016 Online | 30 €

    [email protected] | 02241 2464276

  • 116

    Zukunft des Ehrenamts – Herausforderungen und Perspektiven

    Partizipation und Mitgestalten

    Gemeinsam mit Ihnen möchten wir über aktuelle Befunde des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland diskutieren, engagementpolitische Implikationen ableiten sowie konkrete Handlungsansätze aufzeigen.

    InhalteWelche Strukturen sind nötig,um sowohl auf dem Land als auch in der Stadt für Engagement und Ehrenamt zu motivieren? Und welche strategischen Weichenstellungen zur lokalen Engagementförderung können durch Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung eingeleitet und begleitet werden? Die Veranstaltung widmet sich diesen Fragen und dient dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung.

    ZielgruppeVertreter/innen der organisierten Bürgergesellschaft, KommunalpolitikerInnen, ehrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenVortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch

    Den konkreten Termin finden Sie in Kürze im Internet.

    April 2016 NordrheinWestfalen |

    [email protected] | 02241 2464276

  • 117

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Digitale Revolution: Wie verändert sie unser Leben und unsere Demokratie?

    Partizipation und Mitgestalten

    Längst hat die digitale Welt Einzug in unseren Alltag gehalten. Das Internet, vor allem die sozialen Netzwerke, lassen immer mehr die Grenzen zwischen dem privaten und dem öffentlichen Raum verschwimmen. Jeder ist immer und überall erreichbar geworden.

    InhalteGleichzeitig bietet das so vielfältig genutzte mobile Internet die Möglichkeit, unmittelbar und unabhängig zu agieren und reagieren. Eine Chance für neue Formen der (politischen) Partizipation? Dieser Fragestellung möchte sich die Veranstaltung annähern und einen Ausblick auf die Zukunft der Bürgerbeteiligung im digitalen Zeitalter wagen.Themen u. a. auch:■■ Was ist digital?■■ Bedeutung und Konsequenzen für die Bürgerbeteiligung■■ Überwacht, analysiert, gelenkt: Wie viel Big Data erträgt die Freiheit?■■ Umbruch in den Medien: Wo bleibt die Ethik? Wie kann Medienkompe

    tenz gestärkt werden?

    Zielgruppe(innen, medien und gesellschafts) politisch Interessierte

    MethodenVortrag und Diskussion

    27.06.2016 RheinlandPfalz | Koblenz | 10 €

    B55-270616-1 [email protected] | 06131 2016930

  • 118

    Zusammenhalt stärken: Bedeutung und Zukunft der aktiven Bürgergesellschaft

    Partizipation und Mitgestalten

    Diese Studienreise bietet die Gelegenheit zur Diskussion mit ausgewiesenen Experten in einem historischen Ambiente.

    InhalteEine aktive Bürgergesellschaft lebt von der Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme und einer ausgeprägten Gemeinwohlorientierung. Vereine, Verbände und Parteien wie auch die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger: Gemeinsam bilden sie das Fundament gesellschaftlichen Zusammenhalts. Welchen Beitrag können sie unter veränderten Rahmen-bedingungen und unter Berücksichtigung gesellschaftlicher Entwicklungen leisten, um diesen nachhaltig zu stärken?Ergänzend zu den inhaltlichen Elementen beinhaltet das Programm auch einen Rundgang auf den Spuren Adenauers und die Erkundung des Umlands, beispielsweise Bellagio oder Mailand.

    ZielgruppeVertreter/innen der organisierten Bürgergesellschaft, politisch interessierte Bürger/innen, ehrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenVortrag, Diskussion

    Das Seminar kostet 650 Euro. Im Teilnehmerbeitrag sind Flugpreis, Bustransfer, Unterbringungs- und Verpflegungskosten (Getränke exklusive)in Cadenabbia enthalten. Bei eigener Anreise verringert sich die Teilnehmergebühr um 150 Euro.

    06.-10.11.2016 Italien | Cadenabbia | 650 €

    PBL-061116-C [email protected] | 02241 2464276

  • 119

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    TPartizipation und Mitgestalten

    Die Erwartungen an gesunde und nachhaltige Produkte steigen. Wie passen Qualität und Gesundheit mit wirtschaftlichen Zielen zusammen? In diesem Teil unserer Seminarreihe Connecting Politics and People lernen wir Erfolgskonzepte kennen.

    InhalteEs gibt sie doch: Markenunternehmen aus Handel und Produktion, die sich trotz Dilemma von Preis, Konsumgewohnheiten und ethischen Ansprüchen erfolgreich am Markt behaupten. In unserem Seminar wollen wir gesellschaftlich, ökologisch sowie wirtschaftlich nützliche Lösungsmodelle im Dilemma ethischer Missstände und Ansprüche vorstellen sowie Anregungen für die Entwicklung eines eigenen Nachhaltigkeitskonzepts geben.

    ZielgruppeFührungskräfte, Multiplikatoren, Institutionen, Verbände, Vereine, Stiftungen, interessierte Öffentlichkeit

    MethodenVortrag, kollegiale Fallbearbeitung, Diskussion

    25.-26.02.2016 NordrheinWestfalen | Köln | 130 €

    PBL-250216-1 [email protected] | 02241 2464256

    Werte im Wandel: Nachhaltigkeit (Modul 1)

  • 120

    Menschen von einer Idee oder einem Prozess zu überzeugen, die richtigen Allianzen schmieden – wer möchte das nicht? In diesem Teil unserer Seminarreihe Connecting Politics and People lernen Sie führende Entscheidungsträger kennen und Entscheidungsprozesse verstehen.

    InhalteIn welchem Verhältnis stehen Macht und Einfluss? Welche Entscheidungsspielräume nutzen „Macher“ in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft? Wie organisieren sie Mehrheiten für wichtige Ziele innerhalb und außerhalb ihrer Reihen? Und was können wir daraus lernen, um daraus zu profitieren, bei der Arbeit, in der Familie oder in der Gemeinde? In verschiedenen Exkursionen wollen wir verborgene Strukturen, Abläufe und Sichtweisen kennenlernen, Erfahrungen austauschen und den eigenen Gestaltungsspielraum ausloten.

    ZielgruppeFührungskräfte, Multiplikatoren, Ehrenämtler, interessierte Öffentlichkeit

    MethodenVortrag, Exkursionen, kollegiale Fallbearbeitung, Diskussion

    Macht und Einfluss (Modul 2)

    Partizipation und Mitgestalten

    09.-10.06.2016 NordrheinWestfalen | Köln | 65 €

    PBL-090616-1 [email protected] | 02241 2464256

  • 121

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    01.-02.09.2016 NordrheinWestfalen | Köln | 65 €

    PBL-010916-1 [email protected] | 02241 2464256

    Stilvoll streiten (Modul 3)

    Partizipation und Mitgestalten

    Harmonie ist etwas für Anfänger. Konflikte gehören zum Leben. Wann aber kann, darf, muss gestritten werden? Ist Wahlkampf Streit? In diesem Teil unserer Reihe Connecting Politics and People lernen Sie alternative Formen des Konfliktverhaltens kennen und erweitern Ihren Handlungsspielraum.

    InhalteDer Kampf ist notwendig, damit man siegt, und wir wollen siegen, sagte Konrad Adenauer anlässlich einer Parteitagsrede 1964. Gilt diese Aussage auch heute noch? In Gesprächen mit Führungspersönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen stellen wir Streitmuster vor, erkunden Ursachen und Auslöser und zeigen auf, wie Streit und Schlichtung die gesellschaftlichen Prozesse beeinflussen.

    ZielgruppeFührungskräfte, Ehrenämtler, interessierte Öffentlichkeit

    MethodenVortrag, Exkursion, kollegiale Fallbearbeitung, Diskussion

  • 122

    Geld und Glaube (Modul 4)

    Partizipation und Mitgestalten

    Es macht frei und fesselt uns. Es ist das Maß aller Dinge und nicht der Rede wert. Was bedeutet uns unser Geld, und welchen Preis bezahlen wir dafür? In diesem Teil unserer Seminarreihe Connecting Politics and People machen wir uns auf die Suche nach Antworten.

    InhalteGeld vereinfacht unser Leben. Aber das Geldsystem ist komplex, instabil und verwundbar. Mit seinen Ritualen und seinem Glauben hat es quasi-religiöse Dimensionen. Ist unser Geld gerecht verteilt? Wie viel brauchen wir, um glücklich zu sein? Lässt sich Geld demokratisieren? In verschiedenen Exkursionen wollen wir zeigen: Aus Geld kann alles werden. Wir haben es in der Hand. Entdecken Sie mit uns in der Vorweihnachtszeit, was Ihnen kostbar ist.

    ZielgruppeFührungskräfte, Multiplikatoren, interessierte Öffentlichkeit

    MethodenVortrag, Exkursionen, kollegiale Fallbearbeitung, Diskussion

    03.-04.11.2016 NordrheinWestfalen | Köln | 65 €

    PBL-031116-1 [email protected] | 02241 2464256

  • 123

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Platz für eigene Notizen:

    Partizipation und Mitgestalten

  • 124

    Sie sind gesellschaftspolitisch en gagiert? Wir unterstützen Sie gerne bei der Ausübung Ihres Ehrenamts. Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Fülle von Qualifizierungs- und Professiona-lisierungsangeboten.

    Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit erfahrenen Referenten und Referentinnen die Herausforderungen Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zu diskutieren. Lernen Sie mit und von Ihren engagierten Seminarkollegen und -kolleginnen. Sie und Ihre Organisation werden von diesem wertvollen Erfahrungsaustausch nachhaltig profitieren. Wir bieten Ihnen den Raum, um Ihr Netzwerk zu erweitern. Sie engagieren sich im Vereinswesen? Dann besuchen Sie die Veranstaltungen der Seminarreihe „Vereinsmanagement in der Praxis“, um sich für die herausfordernde Vereinsarbeit zu rüsten und den Verein Ihrer Wahl mittelfristig zu stärken.

    Sie wünschen sich eine passgenaue Maßnahme für Ihre Organisation und/oder vor Ort? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

    PROFESSIONELL ENGAGIERT – VEREINSMANAGEMENT IN DER PRAXIS

  • 125

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Vereinsarbeit: Bürgerengagement und Ehrenamt

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Unsere Bürgergesellschaft ist nur mit ehrenamtlichem Engagement funktionsfähig. Der Staat ist angewiesen auf zahlreiche Freiwillige in Vereinen aller Art, ohne die die Herausforderungen an die Politik und Parteien nicht bewältigt werden können.

    InhalteGerade die rechtlichen Aspekte und Haftungsbedingungen stellen für viele eine Hürde dar, bei deren Überwindung sie auf fundiertes Expertenwissen aufbauen wollen. Ziel dieser Seminarreihe ist die Qualifizierung und Professionalisierung der ehrenamtlichen Vorstände und Mitarbeiter, um diese zu eigenverantwortlichem Handeln zu ermutigen. Die Seminarreihe besteht aus vier Modulen, die beliebig kombiniert werden können: Vereinssatzung und Statuten – Haftungsfragen – Buchführung – Steuern und Finanzen.

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger

    MethodenExpertenvortrag, praktische Übungen, Arbeit an Fallbeispielen, Behandlung von konkreten Fragen der Teilnehmer

    23.01.2016 BadenWürttemberg | Stuttgart | 40 €

    B70-230116-1 [email protected] | 0711 87030953

    27.02.2016 BadenWürttemberg | Stuttgart | 40 €

    B70-270216-1 [email protected] | 0711 87030953

    09.04.2016 BadenWürttemberg | Stuttgart | 40 €

    B70-090416-1 [email protected] | 0711 87030953

    04.06.2016 BadenWürttemberg | Stuttgart | 40 €

    B70-040616-1 simone-isabel.ilio[email protected] | 0711 87030953

  • 126

    Gut aufgestellt für die Zukunft – praktischer Leitfaden zur Gestaltung Ihres Vereins

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Sie möchten Ihren Verein und das Vereinsleben zukunftsorientiert gestalten? Mit einer klaren Zielsetzung und effektivem Ressourceneinsatz die Entwicklung vorantreiben? Investieren Sie ein Wochenende!

    InhalteDieser Workshop bietet Ihnen eine Einführung in die Themen Ziele, Strategie und Veränderungshandeln in Vereinen und damit die Gelegenheit, diese vor dem Hintergrund der aktuellen Situation Ihres Vereins zu bearbeiten. Ziel der Veranstaltung ist, dass Sie Konsequenzen und damit konkrete Handlungsempfehlungen für die verschiedenen Bereiche (z. B. finanzielle Fragen; Entscheidungen betreffend Marketing) ableiten können. Die Veranstaltung eignet sich als Einstieg in die Seminarreihe „Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis“.

    ZielgruppeFach- und Führungskräfte gemeinnütziger Organisationen, Vereinsvorstände, Teilnehmer/innen der Veranstaltungsreihe

    MethodenKurzvorträge, Arbeit mit Fallbeispielen Ihrer Organisation, Reflexion und Diskussion

    22.-24.01.2016 NordrheinWestfalen | Hennef | 130 €

    B53-220116-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 127

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Grundlagen des Vereinsrechts (Modul I)

    Auf dem Weg zur Vereinsgründung sind zahlreiche Vorgaben und Regeln zu beachten. Insbesondere rechtliche Grundlagen und Haftungsbedingungen stellen oftmals eine Hürde dar. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick.

    InhalteAusgewiesene Experten informieren Sie in dieser Veranstaltung über wichtige rechtliche Grundlagen, die Sie und Ihr Verein unbedingt beachten sollten. Folgende Bausteine sind Bestandteil des Seminars:■■ Vereinsgründung■■ Vereinsregister■■ Satzungsrecht und änderung■■ Mitgliedschaft, Mitgliederversammlung und Vorstand■■ Haftungsfragen

    ZielgruppeVereinsmitglieder, Interessierte im Prozess der Vereinsgründung

    MethodenVortrag, Diskussion

    12.-14.02.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-120216-1 [email protected] | 02241 2464276

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

  • 128

    Finanzen und Steuern (Modul II)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Grundkenntnisse der Finanzbuchhaltung, des Steuer- und Spendenrechts sind zur erfolgreichen Vereinsführung zwingend notwendig. Wir informieren Sie gerne.

    InhalteIn Deutschland gibt es eine Vielzahl an Vorschriften und Sonderregelungen, die jeder Vereinsvorstand kennen sollte. In diesem Seminar werden folgende Themen behandelt:■■ Der Verein als Rechtsform: Vor- und Nachteile■■ Gemeinnützigkeit im Spannungsfeld wirtschaftlicher Tätigkeit■■ Steuerrecht■■ Buchführung■■ Spenden

    ZielgruppeKassenwarte, Finanzbeauftragte, Vereinsmitglieder

    MethodenVortrag, Diskussion

    27.-28.02.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 65 €

    B53-270216-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 129

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Mit Fundraising mehr bewirken – Grundlagenworkshop (Modul III)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    „Ohne Moos nix los!“ – Diese bittere Erfahrung mussten Sie im Rahmen Ihres bürgerschaftlichen Engagements bereits machen? Das wollen Sie nicht akzeptieren? Dann sind Sie in unserem Workshop richtig aufgehoben!

    InhalteUm Gutes zu bewirken werden Ressourcen benötigt. Ressourcen wie Sachmittel, Zeit und nicht zuletzt finanzielle Mittel. Durch Fundraising können Menschen dafür begeistert werden, einen Beitrag zu leisten. Wir zeigen Ihnen hierzu Wege auf. Im Fokus der Veranstaltung stehen die verschiedenen Instrumente und Möglichkeiten der vielseitigen und kreativen Mitteleinwerbung.

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenVortrag, Diskussion, Übungen

    21.-22.05.2016 NordrheinWestfalen | Hennef | 65 €

    B53-210516-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 130

    Pragmatisches Projektmanagement (Modul IV)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Projektmanagement wie „in der Wirtschaft“ bzw. „wie im Job“? Nein! In diesem Seminar wird das Spezifikum der (Projekt-) Aufgaben in Organisationen, die überwiegend ehrenamtlich unterstützt werden, herausgearbeitet.

    InhalteEhrenamtlich Engagierte möchten in ihrem Verein oder Verband innovative und spannende Themen verwirklichen, neue Ideen ausprobieren, etwas bewegen. Und dies bei extrem geringen zeitlichen Ressourcen. Wirkungsvolle Unterstützung bietet dabei ein strukturiertes und vor allem pragmatisches Handeln, welches hilft, die Vorgehensweise transparent zu machen, das konkrete Tun zu planen und die passenden Menschen dafür zu gewinnen. Es wird u. a. anhand der Projektideen der Teilnehmer/-innen diskutiert, inwieweit Projektmanagement die handelnden Personen beim Verwirklichen ihrer Ideen, Themen und Projekte unterstützen kann.

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenKurzvorträge, Arbeit mit Beispielen aus Ihren Vereinen und Organisationen, praktische Übungen, Erfahrungsaustausch und Diskussionen

    auf Anfrage NordrheinWestfalen

    [email protected] | 02241 2464276

  • 131

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Moderation und Sitzungsleitung (Modul V)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Sitzungen sind wichtig zur gemeinsamen Abstimmung und Kommunikation. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Sitzungen effizient planen und durchführen. Denn Zeit ist insbesondere für ehrenamtlich engagierte Menschen ein knappes Gut.

    InhalteDer Wert einer gelungenen Sitzung ist nicht zu unterschätzen. Sie hat einen wesentlichen Einfluss auf die Motivation und das Engagement der Beteilig-ten. Der Moderator nimmt hier eine Schlüsselfunktion ein. Wir vermitteln Ihnen dazu Moderations- und Leitungstechniken, die Sie während der verschiedenen Übungsphasen direkt anwenden können. Folgende Inhalte stehen im Mittelpunkt des Seminars:■■ Warm-up: Sitzungsvorbereitung■■ Besprechungsregeln und -techniken■■ Methoden der Ergebnissicherung■■ Umgang mit Konflikten und Störungen

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenVortrag, Übungen, Erfahrungsaustausch und Diskussion

    17.-19.06.2016 NordrheinWestfalen | Wuppertal | 130 €

    B53-170616-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 132

    Gewusst wie: ehrenamtliche Mitstreiter/-innen gewinnen und binden (Modul VI)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Die engagierte Arbeit der Vereine leidet zunehmend an fehlenden Mitstreiterinnen und Mitstreitern, die sich engagiert und verbindlich für die „gute Sache“ einsetzen. Was tun?

    InhalteBürgerschaftliches Engagement ermöglicht die Arbeit von Vereinen und anderen Organisationen der Bürgergesellschaft vor Ort. Zunehmend leiden diese an fehlenden ehrenamtlichen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, die sich aktiv und verbindlich engagieren. Notwendig ist ein kontinuierliches und zielorientiertes Vorgehen der Verantwortlichen, das den Fokus einerseits auf die Bedürfnisse der Personen richtet und andererseits die vorhandenen Ressourcen, Ziele und Ehrenamtskultur der Organisation berücksichtigt. Wie kann das systematisch aussehen? Was heißt das für die Praxis vor Ort? Diese Fragen werden im Workshop diskutiert und anhand von praxisorientierten Instrumenten beantwortet.

    ZielgruppeEhrenamtliche Führungskräfte in den Vereinen, Fach- und Führungskräfte in den Organisationen, die sich mit dem Thema beschäftigen

    MethodenKurzvorträge, Arbeit mit Beispielen aus Ihren Vereinen und Organisationen, praktische Übungen, Erfahrungsaustausch und Diskussionen

    15.-17.04.2016 NordrheinWestfalen | Hennef | 130 €

    B53-150416-2 [email protected] | 02241 2464276

  • 133

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Konflikte konstruktiv lösen – Grundlagen des Konfliktmanagements (Modul VII)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Die Arbeit und die guten Absichten Ihres Vereins, Ihres Verbands oder Ihrer Bürgerstiftung werden durch Konflikte innerhalb der Organisation gestört? Dies muss nicht so bleiben.

    InhalteUngelöste Konflikte stören nicht nur die Zusammenarbeit, sie wirken sich oftmals auch negativ auf das Engagement des Einzelnen aus. Ziel des Konfliktmanagements ist es, mit Störungen und Unstimmigkeiten konstruktiv und professionell umzugehen. Dies ist sicherlich vielfach leichter gesagt als auch getan. Im Seminar erhalten Sie Hilfestellung, um Konflikte zukünftig frühzeitig zu erkennen und diese innerhalb der Organisation zu thematisieren. Zudem setzen Sie sich aktiv mit unterschiedlichen Konfliktlösungsstilen auseinander, damit Ihr Ehrenamt Ihnen auch weiterhin Freude bereitet.

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenVortrag, Übungen, Diskussion und Erfahrungsaustausch

    08.-09.10.2016 NordrheinWestfalen | Essen | 65 €

    B53-081016-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 134

    Leiten und Führen im Ehrenamt (Modul VIII)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Das Ausfüllen einer Leitungs oder Führungsposition ist eine große Herausforderung, insbesondere im Ehrenamt. Vieles machen wir intuitiv richtig, einiges lässt sich optimieren.

    Inhalte■■ Leitungsrolle und Leitungsverständnis im Ehrenamt■■ Aufgabenteilung und Delegation■■ Verhalten in Konfliktsituationen: Konflikte erkennen und ihnen begegnen■■ Anerkennung, Motivation, Feedback: für ein gelungenes Miteinander

    Um auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Fragen angemessen eingehen zu können und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 15 Personen begrenzt.

    ZielgruppeEhrenamtlich Engagierte in Leitungspositionen und mit Führungsverantwortung

    MethodenVortrag, praktische Übungen, Gruppenarbeit, Reflexion und Diskussion

    18.-20.11.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 180 €

    B53-181116-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 135

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Gewusst wie: ehrenamtliche Pressearbeit professionell gestalten (Modul IX)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Was macht eine erfolgreiche Pressearbeit aus? Wie platziere ich die Botschaften meines Vereins, meines Verbands oder meiner Initiative in den (lokalen) Medien wie auch im Internet? In diesem Seminar erlernen Sie die Grundlagen.

    InhalteUm die Öffentlichkeit zu erreichen und Mitstreiter für die Ziele und Ideen des Vereins, des Verbands oder der Initiative zu mobilisieren, ist eine gezielte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unverzichtbar. Was aber ist der richtige Weg, um Aufmerksamkeit zu generieren? Von einem Einblick in Methoden und Instrumente bis zu praktischen Übungen vermittelt das Seminar das Knowhow für eine erfolgreiche Pressearbeit. Folgende Schwerpunkte werden gesetzt:■■ Die Pressemitteilung: Was ist das und was muss sie beinhalten? Tipps

    und Anregungen■■ Praxistest: Die eigene Pressemitteilung verfassen■■ Pressearbeit 2.0: Social-Media-Tools und -Apps■■ Die eigene Homepage

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenVortrag, praktische Übungen, Diskussion und Erfahrungsaustausch

    23.-25.09.2016 NordrheinWestfalen | Bergisches Land | 130 €

    B53-230916-2 [email protected] | 02241 2464276

  • 136

    Vom Selbst zum Zeitmanagement (Modul X)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Die zentrale Ressource des Ehrenamts ist die Zeit. Millionen Engagierte bringen diese regelmäßig und gerne auf. Professionelles Selbst und Zeitmanagement ermöglicht es, den Engagierten zu entlasten und die kostbare Zeit effizient zu nutzen.

    Inhalte■■ Bedeutung des Zeitmanagements im Ehrenamt■■ Priorisierung von Aufgaben■■ Work-Life-Balance

    Das Seminar möchte konkrete Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen und zur Entlastung beitragen.

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Menschen

    MethodenVortrag, praktische Übungen, Diskussion und Erfahrungsaustausch

    auf Anfrage NordrheinWestfalen

    [email protected] | 02241 2464276

  • 137

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Erfolgreich verhandeln (Modul XI)

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Wir verhandeln jeden Tag: im Privaten oder im Ehrenamt und im Beruflichen; je nach Aufgabengebiet im kleinen oder im großen Stil, um zeitliche, personelle oder finanzielle Ressourcen.

    InhalteDas Wesen der Verhandlung besteht darin, dass beide Verhandlungsparteien etwas geben und bekommen und jede Seite in diesem Austausch einen jeweiligen Vorteil sieht. In dem Workshop werden Sie grundlegende Regeln und Strategien der Verhandlungsführung kennenlernen und Ihre persönliche Verhandlungskompetenz grundsätzlich weiterentwickeln und einüben. Inhaltliche Schwerpunkte sind dementsprechend vor allem:■■ Die richtige Verhandlungsvorbereitung■■ WinWinSituationen ermöglichen■■ Gesprächstechniken in der Verhandlung■■ Verhandlungsstrategien und -taktiken■■ Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen.

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Menschen in Leitungspositionen und mit Führungsverantwortung

    MethodenImpulsvortrag, praktische Übungen, Reflexion und Diskussion

    26.-28.08.2016 NordrheinWestfalen | Essen | 130 €

    B53-260816-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 138

    Geldbeschaffung professionell: Sponsoring, Fundraising und andere Wege

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Alle ehrenamtlich Tätigen stoßen an ihre Grenzen, sobald es um (fehlende) finanzielle Mittel geht. Das Seminar zeigt Wege der externen Finanzierung für Vereine und andere Organisationen, um aktives Bürgerengagement zu fördern und sicherzustellen.

    Inhalte■■ Fundraising: Methoden zur Verbesserung der finanziellen Struktur des

    Vereins■■ Funktionierende Fundraising-Konzepte aus der Praxis■■ Zusammenspiel von Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising■■ Sponsoring, das optimale Konzept: Aufbau – Umfang – Tipps zur Akquise■■ Rechtliches rund um Sponsoring und Fundraising

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger

    MethodenVortrag, praktische Übungen, Gruppenarbeit, Arbeit an Fallbeispielen

    auf Anfrage BadenWürttemberg | Stuttgart | 65 €

    [email protected] | 0711 87030953

  • 139

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Fundraising und Sponsoring in der aktiven Bürgergesellschaft

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Wunderbare Ideen und Projekte sind sehr schön, aber auch für bürgerschaftliches Engagement fallen die Sterntaler leider nicht vom Himmel. Warten Sie nicht auf die Zuschuss-Gießkanne, beginnen Sie mit dem Spendensammeln, also mit Fundraising!

    InhalteWir werden im Seminar thematisieren, wie Sie mit langem Atem die nötigenMittel für Ihr Projekt auftreiben. Damit Sie auch in den Mühen der Ebeneden Stein ins Rollen bringen:■■ durch Aktivierung der Beteiligten■■ durch die Gewinnung von Unterstützern■■ durch kreative Anwendung von erprobten Fundraising-Methoden,

    zugeschnitten auf den Bedarf und die Möglichkeiten Ihrer kleinen Organisation.

    ZielgruppeEhrenamtliche Mitarbeiter gemeinnütziger Vereine

    MethodenWorkshop

    08.-10.04.2016 SachsenAnhalt | Bad Kösen | 130 €

    B39-080416-1 [email protected] | 0391 520887107

  • 140

    Fundraising für Verein und Ehrenamt

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Projekten, Kampagnen und Initiativen geht schnell die Luft aus, wenn die finanziellen Mittel versiegen. Wer sich in Politik und Ehrenamt engagiert, tut gut daran, sich frühzeitig um finanzielle Unterstützung Dritter zu bemühen.

    Inhalte■■ Ohne Moos nichts los? Wie komme ich an Spenden?■■ Planung, Organisation und Durchführung von FundraisingKampagnen■■ Beispiele aus der Praxis

    ZielgruppePolitische Amts- und Funktionsträger, Vertreter von Vereinen und Verbänden

    MethodenVortrag mit Diskussion, Erarbeitung von Fallbeispielen, Gespräche in Kleingruppen

    15.-16.04.2016 BadenWürttemberg | Kirchzarten (bei Freiburg) | 65 €

    B79-150416-1 [email protected] | 0761 15648072

  • 141

    Neue Kommunikationstechniken für Senioren – Schwerpunkt Smartphone

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Neue Kommunikationstechniken durchdringen die gesamte Gesellschaft und machen auch vor Älteren nicht Halt. Vor allem die schnelle Verbreitung von Smartphones hat viele neue Möglichkeiten eröffnet.

    InhalteIn diesem Seminar, das sich speziell an Seniorinnen und Senioren richtet, erhalten die Teilnehmer zunächst einen Überblick über die neuen Kommunikationskanäle wie die sozialen Netzwerke, vor allem Facebook, Twitter und ähnliche. Die Teilnehmer lernen, dieses Potenzial zu nutzen, werden aber auch auf die Gefahren hingewiesen. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen PC und Smartphone werden herausgearbeitet, und die Teilnehmer lernen, die Möglichkeiten ihrer Smartphones zu nutzen.

    ZielgruppeEhrenamtlich Tätige in der nachberuflichen Lebensphase

    MethodenTheoretische Wissensvermittlung, praktische Übungen an eigenenSmartphones

    05.-07.02.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-050216-2 [email protected] | 02241 2463386

    06.-08.05.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-060516-1 [email protected] | 02241 2463386

    01.-03.07.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-010716-2 [email protected] | 02241 2463386

    09.-11.12.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-091216-1 [email protected] | 02241 2463386

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

  • 142

    Webpraxis für Senioren – Gestalten einer Internetseite

    Professionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Homepages sind einerseits Aushängeschild, andererseits ermöglichen sie eine schnelle Kommunikation und Information. Verstärkt wird diese Form der öffentlichen Darstellung auch in ehrenamtlicher Tätigkeit genutzt.

    InhalteDie eigene Homepage ist aus der öffentlichen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Wurde sie zunächst hauptsächlich gewerblich genutzt, ist ihr Einsatzgebiet heute wesentlich breiter. Parteien, Vereine und Verbände kommunizieren mit ihren Mitgliedern über die Homepage, und auch Privatpersonen nutzen dieses Medium immer stärker.Auch in der ehrenamtlichen Tätigkeit setzt sich diese Form der öffentlichen Darstellung und Kommunikation immer stärker durch.Das Seminar ist sehr stark praxisorientiert. Sie erfahren, wie Sie schnell einen wirkungsvollen Internetauftritt erstellen können und was Sie beachten müssen. Dabei wird auch auf die rechtlichen Aspekte eingegangen.

    ZielgruppeEhrenamtlich Tätige in der nachberuflichen Lebensphase

    MethodenTheoretische Wissensvermittlung, praktische Übungen an PCs

    14.-16.03.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-140316-3 [email protected] | 02241 2463386

    06.-08.06.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-060616-1 [email protected] | 02241 2463386

    17.-19.10.2016 NordrheinWestfalen | Bad Honnef | 130 €

    B53-171016-1 [email protected] | 02241 2463386

  • 143

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    TProfessionell engagiert – Vereinsmanagement in der Praxis

    Platz für eigene Notizen:

  • 144

    ELTERN- UND SCHÜLER- ENGAGEMENT

    ELTERNENGAGEMENT

    Engagierte Eltern bereichern Kindergärten, Schulen und Fördervereine. Wir stärken Ihren Erziehungsauftrag und fördern Ihr ehrenamtliches Engagement. Professionelle Trainer vermitteln Ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten und praxis orientierte Methoden.

    Ihr Nutzen: Sie vertiefen und festigen Ihr Wissen und Können, auch für den Berufsalltag. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit zum Aufbau eines Netzwerks und für einen intensiven Erfahrungsaustausch mit engagierten Mitstreitern.

    SCHÜLERENGAGEMENT

    Du engagierst dich ehrenamtlich? Zum Beispiel in der Schülervertretung, in der Jugendarbeit deiner Kirche, als Übungsleiter deines Sportvereins oder in einer Partei? Wir möchten dich darin bestärken und haben spezielle Workshops dazu entwickelt.

    Dein Nutzen: Du erweiterst deine sozialen, methodischen und kommunikativen Kompetenzen und lernst weitere engagierte Schülerinnen und Schüler kennen.

  • 145

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Eltern werden aktiv: Elternbeirat in der Praxis

    Eltern und Schülerengagement

    Wie können sich Eltern für das Wohl ihrer Kinder an der Schule engagieren? Welche Gestaltungsmöglichkeiten, Rechte und Pflichten haben sie im Elternbeirat?

    Inhalte■■ Schüler – Eltern – Lehrer: gemeinsam an einem Strang ziehen■■ Schulkonferenz in der Praxis: Rechte, Pflichten und Gestaltungs-

    möglichkeiten■■ Aktuelle Fragen der Schulpolitik in Baden-Württemberg

    ZielgruppeAngehende und aktuelle Elternbeiräte aller Schulformen

    MethodenVortrag mit Diskussion, Fallbeispiele, Arbeit in Kleingruppen

    18.-19.11.2016 BadenWürttemberg | Donaueschingen | 65 €

    B79-181116-1 [email protected] | 0761 15648072

  • 146

    Engagementwerkstatt: fit fürs Ehrenamt

    Eltern und Schülerengagement

    Im Rahmen der Engagementwerkstatt entwickelst du praxisbezogene Kompetenzen für dein ehrenamtliches Engagement.

    InhalteWie schaffe ich es mit meinem Verein in die Zeitung? Welche kreativen und vielfältigen Möglichkeiten der (Geld-)Mitteleinwerbung passen zu meinem Projekt? Und was macht eigentlich ein erfolgreiches Projektmanagement aus? Wie bereite ich einen Redeentwurf für die nächste Schülersprecherwahl vor? Diesen Fragen kannst Du dich in unterschiedlichen Workshops widmen und erhältst dabei von erfahrenen Referentinnen und Referenten eine konkrete Hilfestellung. Abgerundet wird das Programm durch kurze Exkursionen und den Erfahrungsaustausch mit vielen engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern deines Alters.

    ZielgruppeEhrenamtlich engagierte Jugendliche

    MethodenÜbungen, Exkursionen, Diskussion und Erfahrungsaustausch

    09.-12.10.2016 NordrheinWestfalen | Düsseldorf | 90 €

    B53-091016-1 [email protected] | 02241 2464276

  • 147

    AK

    TIV

    E B

    ÜR

    GE

    RG

    ES

    EL

    LS

    CH

    AF

    T

    Du und deine Stadt: Nur chillen bewegt nichts!

    Eltern und Schülerengagement

    Du interessierst dich für ein Ehrenamt und möchtest dich über die Schule hinaus freiwillig engagieren? Dann bist du bei uns richtig!

    InhalteUnter dem Motto „Du und deine Stadt: Nur chillen bewegt nichts!“ bieten wir auch in diesem Jahr einen JugendpolitikTag an. Du hast Interesse an einem sozialen oder einem politischen Engagement? Du könntest dir vorstellen, nach der Schule einen Freiwilligendienst zu leisten? Gemeinsam mit Partnern aus der Region stellen wir abwechslungsreiche und interessante Projekte vor, die sich über deine Unterstützung freuen würden. In Gesprächen mit Projektverantwortlichen und engagierten jungen Menschen erhältst du die Gelegenheit, deine Fragen zu stellen.

    ZielgruppeSchülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen ab 16 Jahren

    MethodenDiskussion, Workshops, Exkursionen

    Herbst 2016 NordrheinWestfalen

    [email protected] | 02241 2464276

  • 148

    Engagement stärken – Workshops für engagierte Jugendliche

    Eltern und Schülerengagement

    Ihr seid zwar ein engagiertes Team, bei euch läuft aber längst nicht alles rund und ihr möchtet handeln? Dann seid ihr bei uns an der richtigen Adresse.

    InhalteVon Guerilla-Marketing über Pressearbeit 2.0., Konfliktmanagement-, Fundraising- oder Rhetorik-Trainings: Unser Angebot ist vielfältig. Ziel ist es, eure Kompetenzen für die ehrenamtliche Praxis zu stärken. Bei Interesse an einem Workshop für euer Team meldet euch gerne direkt bei Ann-Cathrine Böwing (Kontaktdaten siehe unten).

    ZielgruppeGesellschaftspolitisch engagierte Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen

    MethodenOb als Workshop oder als Webinar: Wir gehen gerne auf eure Wünsche ein.

    NordrheinWestfalen

    [email protected] | 02241 2464276