Akustik II (Best. Nr. 3304) · Web viewTon Klang Geräusch gleichmäßige Schwingung...

of 5 /5
Experiment: Ton, Klang und Geräusch (1) Versuchsziel: Ton, Klang und Geräusch sollen unterscheiden werden. Versuchsaufbau/ -zubehör: Versuchsdurchfü hrung: mit physikalischen Hilfsmitteln: Ein Ton lässt sich experimentell sehr leicht mit einer Stimmgabel, die mit einem Gummihammer angeschlagen wird erzeugen. Ein Klang entsteht durch Anschlagen zweier leicht gegeneinander verstimmter Stimmgabeln. Ein Geräusch entsteht beispielsweise beim quietschenden Überstreichen der Tafel mit einem Stück Kreide. Versuchserkläru ng: Ein Ton ist eine völlig gleichmäßige (Sinus-)Schwingung. Ein Klang ist eine sich wiederholende, aber

Embed Size (px)

Transcript of Akustik II (Best. Nr. 3304) · Web viewTon Klang Geräusch gleichmäßige Schwingung...

Akustik II (Best. Nr. 3304)

Experiment: Ton, Klang und Geräusch (1)

Versuchsziel:

Ton, Klang und Geräusch sollen unterscheiden werden.

Versuchsaufbau/-zubehör:

Versuchsdurchführung:

mit physikalischen Hilfsmitteln:

Ein Ton lässt sich experimentell sehr leicht mit einer Stimmgabel, die mit einem Gummihammer angeschlagen wird erzeugen.

Ein Klang entsteht durch Anschlagen zweier leicht gegeneinander verstimmter Stimmgabeln.

Ein Geräusch entsteht beispielsweise beim quietschenden Überstreichen der Tafel mit einem Stück Kreide.

Versuchserklärung:

Ein Ton ist eine völlig gleichmäßige (Sinus-)Schwingung.

Ein Klang ist eine sich wiederholende, aber ungleichmäßige (anharmonische) Schwingung.

Ein Geräusch ist eine völlig unregelmäßige Schwingung.

Versuchsergebnis:

Das Experiment kann durch den Einsatz eines Oszilloskops unterstützt werden.

Die harmonische Schwingung beim Ton, die anharmonische Schwingung beim Klang und die völlig unregelmäßigen Schwingungen beim Geräusch können so rasch erkannt und als Unterscheidungshilfe genutzt werden.

Experiment: Ton, Klang und Geräusch (2)

Versuchsziel:

Ton, Klang und Geräusch sollen unterscheiden werden.

Versuchsaufbau/-zubehör:

Versuchsdurchführung:

mit sonstigen Hilfsmitteln:

Ein Ton entsteht beispielsweise beim Ansingen eines ‘Tons’, etwa des ‘a’.

(Einige Schüler haben eine sehr gute Stimme!)

Ein Klang entsteht beim Spielen eines ‘Tons’ auf einem beliebigen Musikinstrument.

(Im ‘Ton’ sind immer auch mit unterschiedlich großem Anteil die Obertöne enthalten!)

Ein Geräusch entsteht, wenn mehrere Schüler einer Klasse durcheinander in die Klasse rufen.

Versuchserklärung:

Versuchsergebnis:

Ein Ton ist eine völlig gleichmäßige (Sinus-)Schwingung.

Ein Klang ist eine sich wiederholende, aber ungleichmäßige (anharmonische) Schwingung.

Ein Geräusch ist eine völlig unregelmäßige Schwingung.

Das Experiment kann durch den Einsatz eines Oszilloskops unterstützt werden.

Die harmonische Schwingung beim Ton, die anharmonische Schwingung beim Klang und die völlig unregelmäßigen Schwingungen beim Geräusch können so rasch erkannt und als Unterscheidungshilfe genutzt werden.

Ton

Klang

Geräusch

gleichmäßige

Schwingung

ungleichmäßige,

sich wiederholende

Schwingung

unregelmäßige

Schwingung

� EMBED Word.Picture.8 ���

� EMBED Word.Picture.8 ���

_1103282651.doc