allgäu weit - Februar 2016 vom Montag, 25. Januar

download allgäu weit - Februar 2016 vom Montag, 25. Januar

of 32

  • date post

    25-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    233
  • download

    4

Embed Size (px)

description

 

Transcript of allgäu weit - Februar 2016 vom Montag, 25. Januar

  • www.allgaeuweit.de | Februar 2016, Nr. 160

    Freizeit- und Veranstaltungsbeilage der Allguer Zeitung mit den Heimatzeitungen (Schutzgebhr 1,) vom 25. Januar 2016, Nr. 19

    DIE NARREN SIND LOSFaschingsblle und Umzge

    DER WINTER IST DAGipfelgenuss in den Skigebieten

  • www.das-hoechste.com

    kostenfreies WLAN

    5 Skigebiete 1 Genuss!familienfreundlich

    lange Talabfahrten

    trendy

    Audi quattro funslope

    schneesicher

    Funparks

    Winterwanderwege mit Panorama

    SonnenterrassenRodelbahnen

    jede Menge Service

    faire Familienpreise

    SkifahrerSnowboarder

    mautfreie Anreise

    Genieer

    Tiefschnee

    FELLHORN/KANZELWAND

    Die modernste 2-Lnder-Skiregion

    SLLERECKDer Familienberg

    NEBELHORNDas hchste Skigebiet im Allgu

    WALMENDINGERHORN/IFENDer Geheimtipp fr Genieer / Naturzauber aus Schnee

    FELLHORN/KANZELWAND

    Die modernste 2-Lnder-Skiregion

    SLLERECKDer Familienberg

    NEBELHORNDas hchste Skigebiet im Allgu

    Mancher konnte es kaum glauben: Whrend der Winterin tiefen Lagen mit grnen Wiesen startete, lsst es sichauf den hher gelegenen Skipisten in Oberstdorf und imKleinwalsertal bereits seit Wochen bestens Skifahren.Insbesondere auf Fellhorn und Kanzelwand sowie aufdem Nebelhorn genossen Wintersportler den Spa aufden Pisten und die herrliche Aussicht auf die AllguerBergwelt. Mittlerweile haben sich die Skibedingungenkontinuierlichweiter verbessert, so dass die Das Hchste-Skigebiete lngst in voller Fahrt sind. Die zweite Win-terhlfte verspricht ungetrbten Schnee-Genuss, bis derOsterhase erscheint.Meister Lampe und viele andere Besucher knnen sichin diesem Winter von einer echten Neuheit berzeugen:Denn die Bergbahnen in Oberstdorf und im Kleinwalser-tal haben rund 6,5 Millionen Euro aufgewendet und ihrebekannten Klassiker die beiden Talabfahrten im grenz-berschreitenden Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand neugestaltet. Die Pisten sind nun noch interessanter, besserund abwechslungsreicher geworden betont Bergbahn-Chef Augustin Krll.Darauf fhrt man nun im Allgu und im Kleinwalsertalab: Insbesondere die vier Kilometer lange Talabfahrt ander Kanzelwand, die zu den lngsten und schnsten inder Region zhlt, wurde neu konzipiert und aufwndig

    umgebaut. Engstellen sind beseitigt, in vielen weiterenBereichen ist die Piste deutlich verbreitert worden.Auch im Skigebiet Fellhorn erhielt die Talabfahrt einneues Gesicht. So wurde am Start im Bereich der StationSchlappoldsee die Piste um das Dreifache verbreitert.Das schafft, wie auch bei den Verbreiterungen an derKanzelwand-Talabfahrt, mehr Raum fr lange oder kurzeSchwnge, erhht die Sicherheit und den Fahrspa. Imweiteren Verlauf wurden zwei Steilhnge deutlich ent-schrft. Sie sind nun fr weniger gebte Skifahrer leichterzu bewltigen.Noch mehr Schneesicherheit ist im Skigebiet Nebelhornin Oberstdorf entstanden. Denn das Areal und die ge-samte Strecke vom Gipfel bis ins Tal mit 7,5 Kilometereine der lngsten Talabfahrten Deutschlands sind nunlckenlos beschneibar. Mglich macht dies eine neueAnlage fr den Gipfelhang, die Gipfelmulde und fr diePiste an der Lifttrasse. Dies legt die Basis fr die stetssehr lange Skisaison, die am Nebelhorn heuer bis zum24. April dauern wird.Auch fr die kleinstenWintersportler haben die Bergbah-nen ein groes Herz. So ist am Ifen, dem grten undwichtigsten Skigebiet des Kleinwalsertals, mit BurmisWinterwelt im Bereich der Talstation ein neues Schnee-Reich fr Skizwerge entstanden.Mit zwei Frderbndern

    und einem Schlepplift geht es nach oben. Alle lieben dieTubingbahn, undNichtskifahrer schtzen Funsportgertewie Skifox und Zipfelbob. Am Familienskiberg Sllereckin Oberstdorf finden die Kids auf der Hauptabfahrt einenneuen Mini-Funpark sowie einen interaktiven Monster-parcours mit Figuren. Ebenfalls neu ist, so berichtetVorstand Henrik Volpert, ein Skikindergarten mit be-weglichen Installationen im Bereich derWannen-Pisten.Groen Wert legen die Bahnen auf familienfreundlichePreise. Bis zu 40 Prozent auf die Tageskarte sparen dasgeht mit der Club-Card Classic. Mit ihr kann man dieKasse vergessen und geht sofort durch das Drehkreuz.Abgebucht wird der vergnstigte Preis dann ebenso wiedie einmalige Mitgliedsgebhr von der Kreditkarte.

    DAS HCHSTE IN VOLLER FAHRTSCHNEE-GENUSS IN DEN SKIGEBIETEN IN OBERSTDORFUND IM KLEINWALSERTAL ZWEI TALABFAHRTEN VERBESSERT!

  • Anzeigen

    endlich ist der Winter da! Schneelocken tanzen in der Luft und verwan-deln das Allgu in eine vertrumte Mrchenlandschaft. zarter neu-schnee ziert die Dcher der Huser. Von den Bumen hngen iligraneeiszapfen herab und die Berge erstrahlen in weier Pracht.Die natur lockt uns raus aus dem Haus. Kinder bauen Schneemnner,Schlitten und Skier werden aus den Kellern geholt. Alle Skigebiete sindgefnet und bieten beste Bedingungen nicht nur auf den Pisten. Un-befahrene Tiefschneehnge, die in der Sonne glitzern, lassen die Her-zen vieler Freerider hher schlagen.Auerdem gehts im Februar wieder heiter zu. Bunte gaudiwrmermit Wagen, Fugruppen und guggenmusik schlngeln sich durch die Drfer. Die narrensind los und haben das Allgu in den ersten beiden Februarwochen fest im grif. zahlrei-che Faschingsblle und -umzge, haben wir fr Sie zusammengestellt.genieen Sie den Winter und haben Sie Spa im Februar!

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    Ihre Isabell Schmid

    F r e i z e i tMontag, 25. Januar 2016, Ar/NUMMer 19 |3

    reicholzried Bodenseeperlen heizen ein 17 Leutkirch Anne Haigis singt mit Herzblut 18

    Fssen gttinnen weiblau 19

    kU Lt U r Marktoberdorf

    Berliner blasen, was das Blech hlt 20 Ottobeuren Drei groe Konzerte

    in gottes phantastischem Haus 21

    V e r AN s tA Lt UNg eN allgu weit

    Freizeit, Konzerte und vieles mehr 23 30

    titelfoto Ralf Lienert | impressum 29

    F r e i z e i t Pitztaler und kaunertaler gletscher

    Winterspa allerorten 4 klsterle am Arlberg

    Auf naturschnee ab ins Tal 5 rettenberg Sportler strmen

    nachts auf den Wchter des Allgus 6 Warth-schrcken

    Skitag mit stilvollem Ausklang 7 kimratshofen Start frei fr Pferde und Ponys 8 reutte Viele Rezepte gegen den Winter-Blues 9 allgu weit Faschingsumzge 10

    Mindelheim i mogs bunt 11 Bad grnenbach Specht bringt Westwind mit 12

    MemmingenWildes Holz und mehr im Pik 13 Oy Bei Monica nusser

    dreht sich alles ums Osterei 14 kaufbeuren

    Juchhu, glei schmeits uns wieder 15 Lindenberg

    Spitze zungen geben sich ein Wortgefecht 16

    KULTUR- & THEATERTAGE LINDENBERGVom 2. bis 18. Mrz kommen vier ganz unterschiedliche Inszenierungendes Landestheaters Schwaben auf die Bhne.

    Mittwoch, 2. Mrz, 20 Uhr, Lwensaal: DER KLEINE PRINZDas bekannte Mrchen von Antoine de Saint-Exupry wird vom Landestheater als Musicalinszeniert. Die Musik kommt aus der Feder des international renommierten Jazz-Komponisten Wolfgang Lackerschmid, der mit seiner Live-Band das Stck begleitet.

    JAN WEILER IM REICH DER PUBERTIEREDonnerstag, 10. Mrz, 20 Uhr, KulturbodenIm Rahmen der Kulturreihe Wortgewandt liestAutor Jan Weiler aus seinem neuesten Werk ImReich der Pubertiere. Die Fortsetzungdes Bestsellers Das Pubertiererzhlt, wie der Wahnsinnin der Familie weiter-geht. Inzwischen hat esder Vater nicht mehrnur mit einem weib-lichen, sondern auchmit einemmnnlichenExemplar der GattungPubertier zu tun.

    Sonntag, 6. Mrz, 20 Uhr, Lwensaal:WETTERLEUCHTENDer Kluftiger-Krimi basiert nicht auf einem bereits erschienenenRoman, sondern wurde von dem Autorenduo Klp und Kobrdirekt als Theaterstck konzipiert. Der waschechte Allguer JockelTschiersch schlpft in die Rolle des kauzigen Kommissars.

    Museumsplatz . 88161 Lindenberg . Tel. 08381/9284310kulturfabrik@lindenberg.de www.lindenberg.de

    Karten und weitere Infos in derKULTURFABRIK LINDENBERG

    Freitag, 18. Mrz, 20 Uhr, Kulturboden SEASONS IN THE SUNNach Aprs Ski und 99 Luftballons nimmt sichdas Landestheater nun die Hits der 70er Jahre vorund prsentiert diese als theatralisches Medley.

    ALLGUrunningLaufen - Rennrad - Mountainbike - Triathlon

    ohne Maske ...erhalten Sie ALLGU RUNNING ab Ende Februar inallen AZ Service-Centern der Allguer Zeitung und denHeimatzeitungen sowie in zahlreichen Sportgeschftenim Allgu und Umgebung siehe www.allgaeu-running.de86807 Buchloe Service-Center Bahnhofstrae 5487435 Kempten Service-Center Bahnhofstrae 1387437 Kempten Service-Center Heisinger Strae 1487509 Immenstadt Allguer Anzeigeblatt Jahnstrae 687527 Sonthofen Allguer Anzeigeblatt Bahnhofstrae 1087600 Kaufbeuren Service-Center Josef-Landes-Strae 3887616 Marktoberdorf Service-Center Jahnstrae 12a87629 Fssen Service-Center Luitpoldstrae 687700 Memmingen Service-Center Donaustrae 1488161 Lindenberg Der Westallguer Hauptstrae 37

  • Knapp drei Meter hat es indiesem Winter auf dem PitztalerGletscher geschneit und auch imbenachbarten Kaunertal war esnur unwesentlich weniger. Damitprsentieren sich die beiden Tlerin winterlichem Kleid. Der Natur-schnee, der in den letzten Tagennoch dazugekommen ist, locktnun auch langsam die Freeriderwieder aus den Husern.Schon in wenigen Tagen ist es

    soweit und Haglfs prsentiertdas erste Freeride Camp imPitztal. Vom 28. bis 30. Januartrefen sich Tiefschneeenthusi-asten, um die ersten Lines in dieHnge rund um den Rilsee oderam Pitztaler Gletscher in denSchnee zu zeichnen. Dazu wartetzu diesem Termin noch ein ganzbesonderer Leckerbissen ganzohne Ski oder Board: Am Nach-mittag stehen mehrere Autosbereit, um das Fahrverhalten imWinter zu trainieren. Driften, Sla-lom und gezieltes Anhalten aufvier Rdern.Die Gletscherpisten zeichnen

    sich nicht nur durch ihre Schnee-sicherheit und den Naturschneeaus, sondern bieten jede MengePlatz. So kann man nicht nur seinePiste entsprechend dem Schwie-

    rigkeitsgrad auswhlen, son-dern muss auch keine Bedenkenhaben, dass man den Schwungnicht ganz bis zum Ende genieenkann. Dafr