allgäu weit - Lernen 2013

of 24/24
Verlagsanzeigenbeilage der Allgäuer Zeitung mit den Heimatzeitungen vom 18. Februar 2013, Nr. 41 www.allgaeuweit.de Lernen LebensLang
  • date post

    30-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    225
  • download

    2

Embed Size (px)

description

 

Transcript of allgäu weit - Lernen 2013

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    Verlagsanzeigenbeilage der Allguer Zeitung mit den Heimatzeitungen vom 18. Februar 2013, Nr. 41

    www.allgaeuweit.de

    Lernen

    LebensLang

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    Private BERND BLINDOW SCHULEN

    Friedrichshafen

    BBS

    Mensa/Wohnheim

    staatlich anerkannte Abschlsse

    Berufsfachschulen - Berufskollegs - Berufliche Gymnasien

    Schul- undAusbildungsberatung

    23. Februar 2013

    16. Mrz 2013

    11. April 2013

    Physiotherapie

    Ergotherapie

    Logopdie

    (WFOT)

    Hotelbetriebswirt/in i.V.

    Wirtschaftsoberschule

    (Abitur) i.V.

    Berufsoberschule fr

    Sozialwesen (Abitur) i.V.

    Neu ab SJ 2013/14

    Berufsfachschulen

    Berufskollegs

    Modedesign

    Grafikdesign

    Biologie

    Informatik

    Pharmazie

    Seit ber 15 Jahren in Friedrichshafen

    Allmannsweilerstrae 104 - 88046 Friedrichshafen - 0 75 41 / 50 120

    - [email protected]

    Berufliche

    Gymnasien

    (neu: SG und NTG

    staatlich anerkannt)

    Kfm. Berufskolleg

    Fremdsprachen

    10:00 - 13:00 Uhr

    10:00 - 16:00 Uhr

    16:00 - 19:00 Uhr

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    || allguweit || Lernen || 3

    Anzeige

    Kempten/Buchenberg Privatschule als pdagogische Provinz? Die Freie Schule Albris 4/5

    Kempten/Leubas Josef-Kentenich-Schule, Musikschule Hingerl, inlingua Sprachschulen 6

    Kempten Wenn Lernen zum Problem wird, Pdagogisch Therapeutische einrichtung (PTe)

    DamenWahl, Frauen in die Politik Das nagt am Selbstvertrauen 7

    Buxheim Christliches Schulprofil, Marianum Buxheim

    Schulwerk der Dizese Augsburg: erziehung und Bildung im geiste des evangeliums 8

    Oberstaufen individuelle Begabungen und Strken frdern , Montessori Schule Allgu

    Lattemann & geiger, Schulungsakademie 9

    Bleiben Sie aktiv, pflegen Sie soziale Kontakte und lernen Sie ihr Leben lang

    VHS Kempten und nrdlicher Landkreis Oberallgu e.V. 10

    Kempten Wir machen Sie fit fr ihren Arbeitsplatz, Bildung und Beruf gmbh Lingua Viva

    Sebastian-Kneipp-Akademie, Bad Wrishofen 11

    Lindenberg Mit einer Pflegeausbildung beginnt die zukunft,

    Berufsfachschulen fr Krankenpflege und fr Altenpflegehilfe 12

    Bad Wrishofen Kneippschler, seit Jahrzehnten ein Qualittsbegriff

    Warum Weiterbildung so wichtig ist Allguer institut fr Feldenkrais & Dynintegra 13

    Warum Weiterbildung so wichtig ist (Fortsetzung) Remo Friebe Vertriebsmanagement Markt Wald

    VHS Memmingen 14

    Kempten neue Wege in der Altenpflege: Ausbildung in Teilzeit mglich,

    Berufsfachschule fr Altenpflege und Altenpflegehilfe 15

    Kempten gesundheitsbereich: Spezialisten werden gesucht,

    Deutsches erwachsenen-Bildungswerk Bildungswerk irsee 16

    Augsburg Fachkrfte mit Qualitt, iHK-Bildungshaus Schwaben 17

    in kleineren Klassen stressfreier zum erfolg Karriere beginnt mit K, Kolping Akademie Allgu 18

    Kempten 30 Jahre: Kemptener institut fr Fremdspachen feiert Jubilum 19

    Wir beraten Sie gern: Allguer Bildungsberater Abacus-nachhilfe

    Schler bauen und betreiben ein Bistro auf vier Rdern 20

    Friedrichshafen neu: Regulres Abitur an den Bernd-Blindow-Schulen Diploma Hochschule 21

    Fragebogen Broadway Joe 22

    Alle mit Anzeige gekennzeichneten Beitrge spiegeln die Meinung der Bildungstrger/inserenten wieder.

    Titelfoto: Fotolia

    Inhalt

    Leben heit lernen

    Weiterbildung ist in der heutigen zeit ein

    Muss. Wer noch nie an einem Computer ge-

    arbeitet hat, ist von vielen Lebensbereichen

    ausgesperrt. Sie sprechen keine Fremdspra-

    che? Auch nicht besonders tragisch, aber

    ohne Fremdsprachenkenntnisse bleibt ih-

    nen die Kommunikation mit Menschen aus

    anderen Lndern ewig verwehrt. Sie haben

    Probleme, sich schriftlich oder mndlich an-

    gemessen zu uern? Auch damit kommen

    Sie durch das Leben, aber einfacher wird es,

    wenn Sie kommunikativ auf dem Laufenden

    sind. All dies lsst sich lernen, ohne allzu groen zeit- und geldaufwand,

    egal in welchem Alter. Auch wenns, zugegeben, machmal schwer fllt.

    Wir lernen eigentlich fast immer, wenn nicht gerade irgendwer un-

    sere naturgegebene neugier kaputt gemacht hat. Denn Leben heit

    lernen: Jede Sekunde, jede Minute, jeden Tag, usw. Lernen hrt nie auf.

    Der Begriff Lebenslang lernen hat in den vergangenen Jahren stei-

    gende Aufmerksamkeit erhalten und einzug in viele bildungspolitische

    Forderungen und Konzepte gehalten. Dahinter verbirgt sich das Kon-

    zept, Menschen zu befhigen, eigenstndig whrend ihrer gesamten

    Lebensspanne zu lernen. Seien sie neugierig, denn Lernen macht auch

    glcklich. Viel Spa dabei wnscht

    ihnen ihr Jrgen Rasemann

    Lernen schtzt vor Technik nicht. Ohne Computer ist die Welt des Lernens heute undenkbar. Foto: lisalucia - Fotolia

    Bildungsportal Allgu

    www.bildung-allgaeu.de

    Hier nden Sie Kurse und Seminare fr beruiche Fort- und Weiterbildung

    verschiedenster Bildungsanbieter. Zudem persnliche Vor-Ort-Beratung im

    ganzen Allgu mglich.

    geSCHFTSFHRUng

    Markus Brehm

    ReDAKTiOnSLeiTUng

    Jrgen Rasemann

    [email protected]

    ReDAKTiOneLLe MiTARBeiT

    Stefanie Roth

    Anzeigen

    Reinhard Melder (verantwortlich)

    AnzeigenDiSPOSiTiOn &

    -KOORDinATiOn

    Tamara Jahn

    [email protected]

    SATz & HeRSTeLLUng

    Az Mediendienstleistung gmbH

    geSTALTUng & LAYOUT

    nicole Uhlemair, Carina Hsle

    DRUCK

    Allguer zeitungsverlag gmbH

    Heisinger Strae 14

    D-87437 Kempten

    es gilt die Anzeigenpreisliste nr. 11

    vom 1. Januar 2013.

    2013 fr Text und von uns gestalte-

    te Anzeigen beim Verlag, nachdruck,

    Vervielfltigung und elektronische

    Speicherung nur mit schriftlicher ge-

    nehmigung. www.allgaeuweit.de

    Lernen

    LebensLang

    IMPRESSUM

    Verlagsanzeigenbeilage der Allguer zeitung mit den Heimatverlagen

    Foto: Bernd Buchfeld

    Qualifizierung mit erfolgskurs

    Kempten/Memmingen. Wie

    komme ich auch knftig an quali-

    fizierte Fachkrfte um mit meinem

    Betrieb weiter wettbewerbsfhig

    zu bleiben? Die Lsung dieser

    Frage gewinnt fr Betriebsinhaber

    und Personalverantwortliche an-

    gesichts der demografischen ent-

    wicklung immer grere Bedeu-

    tung. ein Blick auf die Mitarbeiter

    im eigenen Betrieb zeigt zustzli-

    che Mglichkeiten.

    Der grundgedanke ist ganz ein-

    fach: Je besser die Qualifikation

    eines Mitarbeiters, desto wichti-

    ger ist sie oder er fr den Betrieb,

    denn Fachkrfte sind Basis jeden

    Unternehmenserfolgs. gerade im

    Allgu ist ein Markenzeichen vie-

    ler Unternehmen die hohe Qualitt

    der Arbeitsergebnisse, die durch

    die innovationskraft und das Kn-

    nen der Mitarbeiter erzielt wird.

    Die Agentur fr Arbeit Kemp-

    ten-Memmingen frdert Betriebe

    bei der Qualifizierung von Be-

    schftigten ohne Berufsabschluss.

    in Unternehmen bis maximal 250

    Arbeitnehmern kommt darber

    hinaus eine Frderung auch un-

    abhngig vom bisher erworbenen

    Berufsabschluss in Betracht.

    Die Weiterbildung der Mitarbei-

    ter muss einen anerkannten Be-

    rufsabschluss zum ziel haben oder

    eine zertifizierte Teilqualifikation,

    die auf dem allgemeinen Arbeits-

    markt gefragt ist. Maschinen- und

    Anlagenfhrer oder Altenpfleger

    sind nur einige Beispiele fr ge-

    frderte Berufsabschlsse. Der Ar-

    beitgeberservice hilft interessier-

    ten Unternehmen bei der Klrung

    von Details weiter:

    Dagmar Pauli,

    Telefon 0831/2056-140

    Monika Felder-Bauer,

    Telefon 08321/6631-11

    Monika Kellner:

    Telefon 08331/971-247

    e-Mail: Kempten-Memmingen.

    [email protected]

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    4 || allguweit || Lernen || ANZEIGE

    Wage deinen Kopf

    an den Gedanken,

    den noch keiner dachte.

    Wage deinen Schritt

    auf die Strae,

    die noch niemand ging.

    Auf dass der Mensch

    sich selber schaffe,

    und nicht gemacht werde

    von irgendwem oder

    irgendwas.

    Friedrich Schiller

    im Grndungswort

    der Freien Schule Albris

    D

    ie

    Fre

    ie

    S

    ch

    u

    le

    A

    lb

    ris in

    K

    e

    m

    p

    te

    n

    Einheitliche

    G

    rund- und

    Hhere

    Schule

    des

    M

    enschen

    in

    der Erziehungskunst Rudolf Steiners

    Frstenstrae 19

    87439

    Kem

    pten

    Telefon

    0831/13078

    [email protected]

    freie-schule-albris.de

    w

    w

    w.freie-schule-albris.de

    Die Freie Schule Albris (gegrndet 1974) umfasst eine voll ausgebau-

    te einheitliche Volks- und Hhere Schule von der ersten bis zur dreizehn-

    ten Klasse, die derzeit von etwa 300 Kindern und Jugendlichen aus dem

    gesamten Allgu besucht wird. Hort und Ganztagesbetreuung sowie

    die hauseigene Schulkche ergnzen das Angebot. Der Gesamtunter-

    nehmung gehren darber hinaus Kindergrten bei uns Spielstuben

    genannt und Krippen an. Eine heilpdagogische und eine sozialthera-

    peutische Einrichtung sind im Entstehen. Sehen lassen gilt! Interessierte

    Eltern sind eingeladen, sich selbst ein Bild von der Freien Schule Albris

    zu machen zum Beispiel im Unterricht zu hospitieren.

    Privatschule als pdagogische Provinz?

    Die Freie Schule Albris in Buchenberg bei Kempten bietet ein vielfltiges Unterichts- und Bildungsangebot

    Das Schulgelnde in Albris vom Hgel aus gesehen. Links im Bild das neue Gebude fr den Grundschulbereich, das im Sommer fertiggestellt werden soll. Fotos (6): Freie Schule Albris

    Kempten/Buchenberg. Die

    Freie Schule Albris bietet ein viel-

    fltiges Unterrichts- und Bildungs-

    angebot am Vor- und Nachmittag

    fr jede Altersgruppe. Hier drfen

    alle Schler

    Schreiben und Lesen auf ei-

    ne kindgeme Art erlernen und

    Die Schler lernen von der 1.

    bis zur 12. Klasse gemeinsam, d.h.

    sie werden nicht gesondert nach

    den Anforderungen des Gymnasi-

    ums, der Real- oder Hauptschule.

    Solches soziales Lernen frdert

    nicht blo die eigenen Begabun-

    gen, sondern entwickelt darber

    hinaus die Fhigkeit, sich im sp-

    teren Leben in die Zusammenar-

    beit mit anderen Menschen ver-

    stndnisvoll einzubringen.

    Bis zur 13. Klasse gibt es auch

    keine Zensuren (Noten) und kein

    Sitzenbleiben. Schler und Leh-

    rer werden nicht durch einen von

    oben bestimmten Lehrplan von

    Lernziel zu Lernziel gehetzt, son-

    dern entwickeln miteinander das

    eigene, vertiefte Interesse an der

    Welt und am Leben.

    Die Lehrer drfen und sollen

    auf das Interesse und die indi-

    viduellen Voraussetzungen der

    Schler eingehen. Die Kinder sol-

    len sich auch gerade dort, wo sie

    weniger oder gar nicht begabt

    erscheinen, einem solchen, stets

    von der Klassengemeinschaft

    getragenen bungsprozess un-

    terziehen. Und die Kinder wollen

    ben, wenn der Lehrer es ver-

    steht, Begeisterung zu erwecken.

    Denn die Erziehungskunst Rudolf

    Steiners hat berechtigte Veranlas-

    sung, mit dem inneren Lernwillen

    eines jeden Kindes zu rechnen. In

    dem Mae, wie es ihr gelingt, auf

    diesen Lernwillen phantasievoll

    einzugehen, kann sie auf uere

    Mittel wie Notengebung und Ver-

    setzung verzichten. Immer mehr

    wird so der eigene Leistungsan-

    spruch des jungen Menschen fr

    ihn selbst verbindlich.

    Abschlsse

    Nach dem Ende der 12-jhri-

    gen Albris-Schulzeit knnen die

    Jugendlichen sich in unserem 13.

    Schuljahr entweder auf einen

    ihren Mglichkeiten entsprechen-

    den staatlichen Abschluss vor-

    bereiten (Abitur, Mittlere Reife,

    Quali werden in Bayern fr alle

    genehmigten Ersatzschulen ex-

    Gemeinsamer Bildungsgang

    Die Kinder bleiben von der ersten bis zur zwlften Jahrgansstufe zusammen in ihrer Klasse

    Die Schler der ersten Klasse folgen

    dem Hauptunterricht.

    tern abgelegt), oder an unserem

    lebenspraktischen Orientierungs-

    angebot im Rahmen der Jugend-

    akademie teilnehmen, das ihnen

    genug Zeit lsst, auch spter den

    gewnschten Abschluss zu er-

    werben, wenn ihnen die eigenen

    knftigen Lebens- und Berufsziele

    klarer geworden sind.

    konomische

    Unterrichtgestaltung

    Im sogenannten Hauptunter-

    richt werden die verschiedenen

    Fcher (Formenzeichnen, Deutsch,

    Mathematik, Geschichte, Natur-

    wissenschaften, Heimatkunde,

    Geographie) die ersten zwei Stun-

    den am Morgen unterrichtet. Sie

    wechseln in Epochen von drei bis

    fnf Wochen ab. Danach folgt der

    Sprachunterricht: Englisch und

    Franzsisch ab der 1. Klasse. Den

    Vormittag schliet der knstle-

    rische Unterricht mit Eurythmie

    oder Musik ab. Am Nachmittag

    folgen die knstlerischen und

    handwerklichen Bereiche wie Ma-

    len und Plastizieren, Textil- und

    Holzarbeit, Gartenbau und Leibes-

    bung.

    Selbststndig lernen

    An die Stelle von Schulbchern

    treten in der Freien Schule Albris

    von den Schlern selbst gestaltete

    und gefhrte Epochenhefte, die

    den Gang und die Essenz der je-

    weiligen Epoche dokumentieren.

    In der Oberstufe wird dann ein

    immer selbstndigeres Lernen in

    partnerschaftlicher Zusammen-

    arbeit mit dem gesamten Lehrer-

    kollegium entwickelt. Praktika in

    Industrie, Land- und Forstbau so-

    wie in sozialen Einrichtungen fh-

    ren die Jugendlichen in die eigene

    Auseinandersetzung mit Leben

    und Gesellschaft, Naturwissen-

    schaft und Technologie.

    ben, ohne dass dabei die Phanta-

    sie verkmmert

    Sich in die eigene und in zwei

    Fremdsprachen von der ersten

    Klasse an so einleben, dass ein

    echtes Verstndnis der eigenen

    Weltsicht und des Welterlebens

    der Menschen anderer Lnder ver-

    anlagt wird

    Mathematik als lebendige ei-

    gene Gedankenbildung erfahren

    Die Natur hautnah erleben,

    ihre Gestaltung und Pege im ei-

    genen Tun erben

    An Kunst und Schnheit das

    Gewissen bilden

    Mit beiden Hnden zupacken

    und dabei die Welt begreifen ler-

    nen in Arbeiten wie Nhen, Stri-

    cken und Weben, Buchbinden,

    Schnitzen und Steinbildhauen,

    Schmieden, Tischlern, Ackerbau

    und Grtnern, Landschaftsgestal-

    tung, Feldmessen u.v.m

    D

    ie

    Fre

    ie

    S

    ch

    u

    le

    A

    lb

    ris in

    K

    e

    m

    p

    te

    n

    Einheitliche G

    rund- und Hhere Schule des M

    enschen

    in der Erziehungskunst Rudolf Steiners

    Die Freie Schule Albris in Buchenberg bei Kempten bietet ein vielfltiges Unterichts- und Bildungsangebot

    In der Oberstufe Praktika in

    Landwirtschaft und Industrie, in

    sozialen und Bildungseinrichtun-

    gen im In- und Ausland machen

    In allen Klassenstufen intensiv

    Theater spielen

    In einer echten Klassenge-

    meinschaft leben und lernen: Kein

    Sitzenbleiben, keine Schulno-

    ten, sondern persnliche Leis-

    tungshinweise und ausfhrliche

    Wortzeugnisse

    Breitgefchertes

    Bildungsangebot

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    ANZEIGE || allguweit || Lernen || 5

    Eine Szene aus Schiller Ruber.

    Viele Kemptner und Allguer

    kennen sie schon und besuchen sie

    immer wieder: Die neue Schulland-

    schaft in Albris (Buchenberg). Seit

    zwlf Jahren wird dort nach und

    nach das doch recht ungewhn-

    liche Projekt der Albrisschule

    verwirklicht: Eine derzeit 16 Hekt-

    ar groe Schullandschaft als nach-

    haltiges Kultur-Projekt nach biolo-

    gisch-dynamischen Grundstzen.

    Nahezu alle Landschaftselemente,

    z.B. der neu angelegte See und

    die Bachlufe, tausende neu ge-

    panzte Bume und Bsche, das

    kleine Moor, der Heilpanzen-

    garten oder die Baumschule, und

    auch die Gebude, Wege, Pltze,

    Brcken, die Infrastruktur, wie z.B.

    auch die Panzenklranlage wur-

    den im Unterricht zusammen mit

    den Schlern, Lehrern, Eltern und

    Fachleuten entwickelt.

    Man fragt sich doch: Muss wirk-

    lich fr blo eine Schule eine

    ganze Landschaft neu gestaltet,

    und dann gar ein veritables Hand-

    werkerdorf gebaut werden? Und

    erst jetzt, nach zwlf Jahren Land-

    schaftsentwicklung, entstehen die

    ersten Schulgebude?

    Die Lebensbedingungen

    von Schule neu ergreifen

    Ja! Wer Schule als Bildungs-

    sttte kommender Generationen

    zukunftsfhig machen will, muss

    vor allem ihre Lebensbedingungen

    neu ergreifen. Und eine von Leh-

    rern, Eltern und Schlern gemein-

    sam entwickelte und gepegte

    Kulturlandschaft mit Gartenbau

    und Landwirtschaft ist eine wichti-

    ge Voraussetzung, um unser heute

    offenbar gestrtes Verhltnis zur

    Natur in der Praxis zu korrigieren

    und richtig zu entwickeln.

    Da wird nicht einfach ein mehr

    oder weniger passendes Gelnde

    mit Nutzbauten bepastert und

    anschlieend begrnt. Anliegen

    ist es vielmehr, zuerst die Eigenart

    und den Charakter der gegebe-

    nen Landschaft zu erkennen und

    zu entwickeln, um dann in einem

    von den Schlern mitgestalte-

    ten knstlerischen Prozess diese

    Landschaft selbst Bau werden zu

    lassen.

    Kommt bei den vielen Aufgaben

    und Projekten nicht der Unterricht

    zu kurz? Nein! Alle Gebiete,

    mit welchen die Kinder, Jugend-

    lichen und Erwachsenen in Albris

    in Berhrung kommen, sei es in

    gedanklichen, sprachlichen, hand-

    werklichen oder knstlerischen

    Ttigkeiten, verbinden sich zu ei-

    nem bungsfeld ganz neuer Art.

    Diese Projekte verknpfen die

    unterschiedlichen Fcher des

    Schulunterrichts zu einem Ganzen.

    So beinhaltet eine Architekture-

    poche Unterricht in Deutsch, Ma-

    thematik, Physik, Werkstoffkunde

    und Kunstgeschichte ebenso wie

    Malen, Skizzieren, technisches

    Zeichnen und Plastizieren.

    Im Zentrum steht dabei das Ver-

    hltnis des Menschen zur Erde, zur

    Natur. Ein solches selbst erworbe-

    nes Erfahrungs-Wissen soll und

    kann junge Menschen begeln,

    sich in kraftvoller Art in das knf-

    tige eigene Berufsleben hineinzu-

    stellen. Und vielleicht knnen sie

    ja spter einmal auch in Albris

    selbst neue Ttigkeitsbereiche

    und Berufsfelder entdecken. Nicht

    wenige ehemalige Schler haben

    in Albris ihren Lebensberuf ge-

    funden, wirken und arbeiten als

    Eltern oder Freunde, als Unterneh-

    mer oder Handwerker mit.

    Neue Projekte

    So wie es bereits der See, das

    Unterstufengebude, die Stein-

    oder die Holzwerkstatt in Albris

    waren, gibt es derzeit weitere Pro-

    jekte mit differenzierten bungs-

    feldern.

    Dazu gehren die Entwicklung

    und Planung eines Saales mit Ne-

    bengebuden, ein Kindergarten

    mit Krippe, das Oberstufengebu-

    de und die Kche mit Schulwirt-

    schaft.

    Weitere Aufgabengebiete sind

    die Fortentwicklung der Land-

    schafts- und Wegegestaltung,

    eine ausfhrliche ko-Bilanz, die

    auch die neu sich ansiedelnde Tier-

    und Panzenwelt in Albris erfasst,

    die groe Frage der richtigen Ener-

    gieversorgung, die Sicherung der

    Wasserqualitt bei benachbartem

    Glleeintrag, u.v.m.

    Einladung

    Wer fr die drngenden Forde-

    rungen ein Gespr hat, die Gegen-

    Das Projekt Albris

    Schule anders neue Formen des Bildungsweges

    Stolz prsentierten im Jahre 2010 die Schler Michael Abt, Marei Sommerlad und

    Stefan Ledermller das Pappmodel des neuen Unterstufengebudes, das in den

    kommenden Monaten fertiggestellt wird. Siehe linke Seite, groes Foto.

    Frau Lehrerin, ich wei was! Unterricht zwischen Heuheinzen.

    wart und Zukunft an Schule und

    Erziehung stellen, wird sich die

    Freie Schule Albris einmal nher

    ansehen wollen.

    Das Schulgelnde in Albris ldt

    zu einem Spaziergang ein, und

    am Sonntagnachmittag ist das

    Wagencaf (ein Projekt der

    Oberstufe) auf dem Albris-Geln-

    de geffnet.

    Zu den Offenen Klassenzim-

    mern, Info-Abenden, den be-

    kannten Jahreszeitenfesten, den

    Fhrungen, Informationsaben-

    den, zu den Schulspielen, den

    Tagungen, den Kulturabenden

    und -wochenenden und anderem

    sind alle herzlich eingeladen. In-

    teressierte Eltern knnen durch

    Unterrichtsbesuche Einblicke in

    die pdagogische Praxis an der

    Freien Schule Albris erhalten.

    Die Erziehungskunst Rudolf Stei-

    ners geht von dem sich individuell

    entwickelnden Wesen des Kindes

    aus. Diesem Eigenwesen hat der

    Erzieher Rechnung zu tragen. Es

    geht also nicht um fertige Program-

    DemWesen Rechnung tragen

    Erzieher mssen gnstigste Umgebung fr Kinder schaffen

    Spielstubenkinder wagen ein Tnzchen im Garten.

    Nur wo der Mensch

    spielt, ist er Mensch

    Ein wesentlicher Faktor fr den

    individuellen Bildungsgang in

    der Albris-Klassengemeinschaft

    sind die Schulspiele. Denn

    der Mensch spielt nur, wo er in

    voller Bedeutung des Wortes

    Mensch ist, und er ist nur da ganz

    Mensch, wo er spielt. (Friedrich

    Schiller) So wird das Theater-

    spielen whrend der gesamten

    Schulzeit immer wieder gebt.

    Festliche Schulspiele sind u.a. im

    Frhjahr das Spiel der 8. Klasse

    als Abschluss und Finale der acht-

    jhrigen Klassenlehrerzeit, wo die

    Heranwachsenden sich selber in

    den Dramen der Menschheit mit-

    wirkend wahrnehmen.

    Im Juli stellen die Schler der

    12. Klasse das Zusammenwir-

    ken der gegenstzlichen Krfte

    (gut und bse) der Mensch-

    heitsentwicklung als ihr eigenes

    Lebensdrama auf der Bhne dar.

    Mit diesem Hhepunkt beschlie-

    en sie den gemeinsamen zwlf-

    jhrigen Bildungsweg, bevor sie

    sich in die Abschlussklassen auf-

    teilen.

    D

    ie

    Fre

    ie

    n

    S

    p

    ie

    lstu

    b

    e

    n

    A

    llg

    u

    in

    d

    e

    r

    E

    rzie

    h

    u

    n

    g

    sk

    u

    n

    st

    R

    u

    d

    o

    lf

    Ste

    in

    e

    rs

    e.V

    .

    Krippen

    und

    Spielstuben

    in

    Kem

    pten,

    Hirschdorf, M

    em

    m

    ingen

    und

    Im

    m

    enstadt

    Telefon

    0831/13078

    [email protected]

    albris.org

    w

    w

    w.freie-schule-albris.de

    D

    ie

    Fre

    ie

    n

    S

    p

    ie

    lstu

    b

    e

    n

    A

    llg

    u

    me und Methoden, sondern darum,

    was das einzelne Kind fr seine

    gedeihliche Entwicklung braucht.

    Das Kind bis zum siebten Lebens-

    jahr entwickelt sich im freien Spiel,

    es gibt sich darin vollstndig seiner

    Umgebung hin und sucht sich diese

    selbstndig anzueignen.

    Alles was die Erwachsenen tun,

    will das Kind im Spiel nachleben.

    Die Kinder bauen Huser, werden

    zu Handwerkern, Krankenschwes-

    tern und Landwirten. Sie bedrfen

    dabei keiner vorgefertigten Spiel-

    materialien. Im Nu wird aus zwei

    Sthlen, einem Tuch und einem

    Seil ein Abschleppwagen. Diesem

    elementaren Bedrfnis Rechnung

    zu tragen, ist die Aufgabe des Er-

    ziehers.

    Nicht missverstandene intellek-

    tuelle Frhfrderung oder beliebige

    Beschftigung der Kinder ist das

    Ziel unserer Spielstuben, sondern

    die praktische Vorbildarbeit der

    Erzieher so einzurichten, dass sie

    sich an den Kindern orientiert und

    die Kinder sich an ihr orientieren

    knnen. So helfen z.B. die Kinder

    mit, das Essen zu bereiten und

    den Abwasch zu besorgen. Auch

    das ist dann ihr Spiel als aktive,

    handgreiiche Selbstentwicklung.

    Die rhythmische Gestaltung des

    Spielstubentages sowie die gezielte

    Frderung der Sinne und der Bewe-

    gungsfhigkeit geben ihr die richti-

    ge Form.

    Grundlegend fr alle Pdagogik

    ist Rudolf Steiners Aussage von

    1922: Man soll nicht sagen: Du

    sollst dies oder jenes in des Kindes

    Seele hineingieen, sondern du

    sollst Ehrfurcht vor seinem Geis-

    te haben. Diesen Geist kannst du

    nicht entwickeln, er entwickelt sich

    selber. Dir obliegt es, ihm die Hin-

    dernisse seiner Entwickelung hin-

    wegzurumen, und das an ihn he-

    ranzubringen, was ihn veranlasst,

    sich zu entwickeln ...

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    6 || allguweit || Lernen || ANZEIGEN

    Persnlich angenommen

    Kinder sind sehr unterschied-

    lich. Jedes Kind wird in der Josef

    Kentenich- Schule mit seinen Str-

    ken und Schwchen angenom-

    men, geschtzt und gefrdert.

    Die Lehrer der Josef-Kentenich-

    Schule helfen dem Kind, seine Ta-

    lente zu entdecken und zu entfal-

    ten, frei nach dem Motto:

    Entdecke, was in dir steckt!. Auf

    ihrem weiteren Lebensweg wer-

    den sich die Schler in erster Linie

    an ihren Strken orientieren. Des-

    halb hat das Strken der Strken

    Vorrang vor dem Behandeln der

    Schwchen.

    Lernen mit allen Sinnen

    Mglichst natrliche und pda-

    gogisch hochwertige Lernmateria-

    lien ermglichen das Lernen mit

    allen Sinnen. Projekte sowie Frei-

    arbeit untersttzen diesen ganz-

    heitlichen Ansatz und wecken die

    Eigeninitiative des Kindes und die

    Freude am Lernen. So wird die

    Schule zu einem lebendigen Ort.

    Den aktuellen Erkenntnissen aus

    der Gehirnforschung wird damit

    Rechnung getragen.

    Ganzheitlich lernen

    Der Unterricht ndet nicht in F-

    cher aufgeteilt, sondern ganzheit-

    lich im sogenannten vernetzten

    Unterricht statt. Hierbei werden

    grere Lerneinheiten gebildet

    und unter verschiedenen fachli-

    chen Aspekten beleuchtet.

    So wird z.B. beim Thema Feu-

    er die Feuerwehr des Ortes be-

    sucht, ein Aufsatz ber Erlebnisse

    mit Feuer geschrieben oder ein

    Gedicht gelernt. Der religise As-

    pekt des Themas wird z.B. anhand

    der Geschichte vom brennenden

    Dornbusch deutlich.

    Passende Lieder und kreative

    Mal- und Gestaltungstechniken

    sorgen nicht nur fr Abwechslung,

    sondern auch fr eine Vertiefung

    der Lerninhalte. Am Ende entsteht

    ein persnlich gestaltetes The-

    menheft, das fr die Kinder ein

    wertvolles Wissenslexikon ist.

    Ein individueller Wochenplan

    verschafft Schlern wie Lehrern

    den berblick und sorgt fr den

    bestmglichen Lernfortschritt.

    Montagmorgenkreis und Frei-

    tagabschlusskreis mit kindgerech-

    ten und freien Gebetsformen so-

    wie das Feiern kirchlicher Feste

    prgen die Schulatmosphre. Sei-

    tens der Lehrer gehrt ein authen-

    tisch und unaufdringlich vorgeleb-

    tes Christsein dazu. Dies wird u.a.

    im Respekt vor der Persnlichkeit

    des Kindes bemerkbar sein und

    mit zueinem friedvollen, frohen

    Umgang beitragen.

    Josef-Kentenich-Schule

    Private, katholische Grundschule in Kempten, Leubas

    Jo

    se

    f-K

    en

    te

    ni

    ch

    -S

    ch

    ul

    e

    Fe

    ld

    w

    eg

    1

    87

    43

    7

    Le

    ub

    as

    Te

    lef

    on

    08

    31

    /5

    12

    56

    53

    0

    in

    fo

    @

    ke

    nt

    en

    ich

    -s

    ch

    ul

    e.d

    e

    Sc

    hu

    ltr

    g

    er

    : K

    en

    te

    ni

    ch

    -P

    d

    ag

    og

    ik

    e.V

    .

    Fe

    ue

    rsc

    hw

    en

    de

    n

    57

    87

    47

    1

    Du

    ra

    ch

    w

    w

    w.

    jo

    se

    f-k

    en

    te

    ni

    ch

    -s

    ch

    ul

    e.d

    e

    Staatlicher Lehrplan

    Als katholische Privatschule ist

    die Josef-Kentenich-Schule staatli-

    chen Schulen gleichgestellt. Zeug-

    nisse, Noten, Lehrinhalte entspre-

    chen denen der staatlichen

    Schulen. Nach erfolgter Anerken-

    nung werden bertrittszeugnisse

    ausgestellt.

    Die Privatschulfreiheit ermg-

    licht gleichzeitig mehr Flexibilitt

    und Individualisierung in der Un-

    terrichtspraxis. Eine sehr gute Vor-

    bereitung auf den Besuch von wei-

    terfhrenden Schulen ist deshalb

    gewhrleistet.

    Blick ins Klassenzimmer der neuen

    Josef-Kentenich-Schule in Kempten Leu-

    bas. Fotos (2): oh

    Drei Schildkrten zu Besuch oder so macht Schule Spa: Der Unterricht an der

    Josef-Kentenich-Schule wird kindgerecht gestaltet.

    Info-Abend

    am Montag, 25. Februar,

    20 Uhr, in der

    Josef-Kentenich-Schule.

    Die Aufnahme der Kinder kann

    in die Klassen 1 bis 4 erfolgen.

    Vorleser knnen Geld gewinnen

    Vorleser aufgepasst! Am 1.

    Mrz startet Der Deutsche Vorle-

    sepreis in seine achte Runde.

    Mitmachen knnen alle Perso-

    nen und Projekte, die sich mit dem

    Thema Vorlesen beschftigen, z.

    B. Vorlese-Aktionen in Kinder-

    grten, Schulen und Bibliotheken

    oder private Projekte in Familie,

    Bekanntenkreis oder Nachbar-

    schaft.

    Im Mittelpunkt steht das regel-

    mige ehrenamtliche Vorlese-En-

    gagement, das andere zum Nach-

    machen motiviert und Kindern den

    Spa am (Vor)Lesen nher bringt.

    Den Gewinnern in fnf Katego-

    rien winken jeweils 1000 Euro zur

    Untersttzung ihrer Vorleseaktivi-

    tten. Bis zum 31. Mai knnen sich

    kleine und groe Vorleser ganz

    einfach ber ein online-Formular

    auf www.derdeutschevorlese-

    preis.de bewerben.

    Die Preise werden im Herbst in

    Kln vergeben.

    Weitere Informationen unter

    www.derdeutschevorlesepreis.de

    Vorlesen macht Spa und zum achten Mal gibt es beim Deutschen Vorlesepreis in

    jeder Kategorie 1000 Euro zu gewinnen. Foto: oh

    0XVLNVFKXOH 6SUDFKVFKXOH

    +LQJHUO

    LQOLQJXD

    6DQGVWUDVVH

    .HPSWHQ

    7HO

    =HQWUXP IU

    0XVLN XQG

    6SUDFKH

    ZZZPXVLNVFKXOHKLQJHUOGH

    ZZZLQOLQJXDNHPSWHQGH

    Individueller Englisch-Unterricht

    Conversation, Business, Technical

    Telefon 08334/534815

    www.english-talk.de

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    ANZEIGEN || allguweit || Lernen || 7

    P

    da

    go

    gi

    sc

    h

    Th

    er

    ap

    eu

    tis

    ch

    e

    Ei

    nr

    ic

    ht

    un

    g

    (P

    TE

    )

    M

    ad

    len

    er

    str

    a

    e 1

    2

    87

    43

    5

    Ke

    m

    pt

    en

    Te

    lef

    on

    08

    31

    /5

    12

    60

    10

    0

    pt

    e-

    ke

    m

    pt

    en

    @

    pt

    e.d

    e

    w

    w

    w.

    pt

    e-

    ke

    m

    pt

    en

    .d

    e

    Wenn Lernen

    zum Problem wird

    Eine konsequente, schlernahe Pdagogik ermglicht gute Leistungen

    Das Ziel der Pdagogisch-The-

    rapeutischen Einrichtung (PTE)

    lautet: Kinder und Jugendliche

    mit Schul- und Lernproblemen

    wieder fit machen fr die Schule.

    Die PTE gibt es seit vielen Jah-

    ren in ber 100 Stdten auch

    in Kempten. Inzwischen einer der

    erfolgreichsten auerschulischen

    Bildungsseinrichtungen, wenn es

    beim Lernen nicht rund luft.

    Gute Begabung

    und trotzdem

    Schwierigkeiten?

    Die lerntherapeutische Fach-

    einrichtung kmmert sich spezi-

    ell um Schlerinnen und Schler

    mit Lese-/Rechtschreibschwche

    (Legasthenie), Rechenschwche

    (Dyskalkulie) und Aufmerksam-

    keitsstrungen (ADS/ADHS). Und

    zwar mit lerntherapeutischer

    Frderung in Einzelarbeit, die

    auf fundierter Diagnostik und

    individuellen Therapieplnen ba-

    siert zugeschnitten auf das je-

    weilige Problem des betroffenen

    Schlers.

    Viele Stunden Nachhilfe

    und dennoch kein Erfolg?

    Die PTE Kempten bietet auch

    Lerncoaching in Kleingruppen

    (zwei bis vier) an fr Schler, bei

    denen die Lust auf Schule und

    Hausaufgaben sprbar nachlt

    und sich die Noten verschlech-

    tern.

    Ziel ist es:

    Lern- und Sozialverhalten

    ndern

    Lernstrategien einben

    und automatisieren

    Konzentration und

    Aufmerksamkeit trainieren

    Das Lernen richtig und

    selbststndig organisieren

    Lernblockaden und Angst

    vor Klassenarbeiten und

    Prfungen abbauen

    Lernmotivation frdern

    Neues Interesse

    am Schulstoff wecken

    Hausaufgaben problemlos

    erledigen

    Erfolg haben

    Selbstwertgefhl steigern

    BessereLeistungenerbringen

    und schlielich

    gute Schulnoten.

    Freude am Lernen

    ist machbar

    Ob nun Lerntherapie oder

    Lerncoaching schauen Sie ein-

    mal rein bei der PTE Kempten

    Monika Leifert bert Sie unver-

    bindlich und kostenfrei.

    Gemeinsam suchen und finden

    wir den richtigen Schulweg fr

    Ihr Kind. Und damit die Basis fr

    seinen Beruf und sein weiteres

    Leben. Es lohnt sich!

    Weitere Informationen ber

    die Pdagogisch Therapeutische

    Einrichtung finden Sie im Inter-

    net unter

    www.pte-kempten.de

    Terminvereinbarungen

    unter Telefon

    08 31/51 26 01 00

    oder per e-mail:

    [email protected]

    Nach dem Motto Lernen kann man lernen frdert die PTE eine positive Lernstruk-

    tur beim Kind und seinem Umfeld. Foto: shutterstock

    Kempten. Kinder mit Rechen-

    schwche galten noch vor wenigen

    Jahrzehnten einfach als dumm.

    Zum Glck wissen wir inzwischen,

    dass dies rein gar nichts mit der

    Intelligenz des betroffenen Kindes

    zu tun hat. Die Rechenschwche

    ist behandelbar und sollte in je-

    dem Fall auch therapiert werden,

    nicht zuletzt um psychische Beein-

    trchtigungen zu vermeiden.Nicht

    rechnen zu knnen ist oft ein Ma-

    kel, der am Selbstvertrauen nagt.

    Trotz aller Aufklrung aufgrund

    wissenschaftlicher Erkenntnisse

    ist dies fr den Einzelnen, der un-

    ter dieser Schwche leidet, schwer

    zu ertragen.

    Jeder kann sich lebhaft vorstel-

    len, dass das Selbstwertgefhl

    eines Schlers durch eine solche

    Problematik extrem beeintrchtigt

    werden kann. Und das wirkt sich

    auf die gesamte schulische Leis-

    tung und andere Lebensbereiche

    aus. So wird die Rechenschwche

    oft zum Problem fr eine ganze

    Familie.

    Massive Probleme

    Eine Rechenschwche und die

    in ihrer Ausprgung strkere Re-

    chenstrung (Dyskalkulie) haben

    gemeinsam, dass sich bei betrof-

    fenen Kindern massive Probleme

    beim Rechnen zeigen. Diese lassen

    sich mit den blichen schulischen

    Mitteln selbst bei verstrktem

    Lern- und Leistungsaufwand nicht

    beheben. Statistisch gesehen ist

    die Dyskalkulie kein seltenes Ph-

    nomen, ca. fnf bis sieben Prozent

    der Weltbevlkerung sind davon

    betroffen.

    Auerdem gilt die Strung als

    kompensierbar. Das bedeutet,

    dass mit einer Lerntherapie Tech-

    niken vermittelt werden knnen,

    ber die die Kinder mit ihrer Re-

    chenschwche umzugehen lernen.

    Klare Anzeichen

    Fr eine eventuelle Rechen-

    schwche gibt es klare Anzeichen.

    Hier einige Beispiele: Ihr Kind

    rechnet mit den Fingern und kann

    Mengen nicht sicher zuordnen.

    Der Umgang mit Zahlen fllt ihm

    schwer. Lernen und ben fhren

    zunehmend zu Frust.

    Die Situation wirkt sich oft auf

    die Stimmung des Kindes aus

    und belastet auch das Umfeld. In

    diesen Fllen ist es ratsam, sich

    schnell zu vergewissern. Sprechen

    Sie mit den Lehrer(inne)n, wie die-

    se die Situation einschtzen und

    suchen Sie eine lerntherapeuti-

    sche Einrichtung auf wie z.B. PTE

    Kempten.

    Eine klare Diagnose bringt Si-

    cherheit und erste Erfolgserlebnis-

    se entlasten alle Beteiligten vom

    entstandenen Druck.

    Das nagt am Selbstvertrauen

    Die Rechenschwche und ihre Folgen fr die Psyche des Kindes

    Tja, welche Formel gilt nun?

    Foto: Fotolia

    DamenWahl

    Bunter politischer Frauennachmittag

    am Samstag, 9. Mrz um 13.30 Uhr im

    Schloss in Immenstadt

    Kabarett TraumFraun, Moderation Julia

    Treml-Thalkofer TV Allgu Nachrichten,

    Impulsreferat "Frauen ffnen Tren",

    Angelika Putsch, Talk mit Kommunal-

    politikerinnen aus dem Oberallgu,

    Infotelefon: 08321/612-234 (-554)

    Landratsamt Oberallgu

    www.oberallgaeu.org

    F

    r

    a

    u

    e

    n

    i

    n

    d

    i

    e

    P

    o

    l

    i

    t

    i

    k

    !

    Lebenslang lernen in der Politik und im Ehrenamt!

    Sehr geehrte Frauen im Oberallgu!

    NUR MUT!

    DamenWahlFrauen in die PolitikFrauen

    gehren ins Haus und zwar ins RathausHal-

    be Kraft reicht nicht: Mehr Frauen in die Par-

    lamenteMehr Farbe in die Kommunalpoli-

    tik!FRAUEN MACHT KOMMUNEIch will

    Brgermeisterin werden!

    Mit diesen Aufrufen wollen wir dieses Jahr den

    Internationalen Frauentag mit den TraumFraun,

    Julia Treml-Thalkofer, Redaktionsleitung TV All-

    gu, Moderation, Angelika Putsch, Impulsrefe-

    rat: Frauen ffnen Tren und einem Talk mit

    Oberallguer Kommunalpolitikerinnen feiern.

    Wir laden alle Frauen herzlich zu einer Kick-

    off-Veranstaltung, zu einem bunten politischen

    Frauennachmittag ein.

    Die nchsten zwei Jahre sind geprgt von

    zahlreichen Wahlen: Landtags-, Bezirks- und

    Bundestagswahlen im September 2013, Kom-

    munalwahlen im Mrz 2014 und im Sommer

    2014 die Europawahl. Frauen sind in der Kom-

    munalpolitik noch deutlich unterreprsentiert.

    Von 70 Kreistagssitzen im Oberallgu sind

    13 mit Frauen besetzt. Bei den letzten Kommu-

    nalwahlen wurde in unseren 28 Oberallguer

    Gemeinden eine einzige Frau zur Brgermeis-

    terin gewhlt. Nur fnf bis zehn Prozent aller

    Gemeinde- und Stadtrte sind bei uns Frauen,

    obwohl sich doch sehr viele Frauen politisch

    und vor allem ehrenamtlich engagieren und

    auch aufstellen lassen. Doch oft werden sie

    auch von Frauen nicht gewhlt.

    Auch die bei uns eingebrgerten Frauen besit-

    zen das aktive und passive Wahlrecht, eben-

    so sind alle bei uns lebenden Frauen aus der

    Europischen Union aufgerufen, whlen zu ge-

    hen und sich mit ihren interkulturellen Kompe-

    tenzen und Erfahrungen aus vielen Lndern in

    unsere Kommunalpolitik einzubringen.

    Wir mchten Ihnen aufzeigen, wie der Einstieg

    in die Kommunalpolitik machbar ist und wollen

    Ihnen mit einer Seminarreihe, die das ganze

    Jahr ber in Kooperation mit der Oberallguer

    Volkshochschule angeboten wird helfen, den

    MUT zu fassen, sich politisch und ehrenamtlich

    zu engagieren!

    Wir freuen uns, Sie am 9. Mrz um 13.30 Uhr im Schloss in Immenstadt begren zu drfen!

    Veranstalter: Landratsamt Oberallgu www.oberallgaeu.org

    Ilona Authried Gleichstellungsbeauftrage & Miriam Duran Migrations- und Integrationsbeautragte

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    8 || allguweit || Lernen || ANZEIGE

    Neuanmeldungen/

    bertritt 5. Klasse

    Informationsabend

    fr interessierte Eltern

    Donnerstag, 28. Februar,

    ab 19 Uhr.

    Tag der offenen Tr

    fr Eltern und Schler

    Samstag, 2. Mrz,

    von 10 bis 14 Uhr.

    Die 38 Schulen des Schulwerks

    der Dizese Augsburg arbeiten

    fr eine gute Erziehung und Bil-

    dung von Kindern, Jugendlichen

    und jungen Erwachsenen, wobei

    die Orientierung an christlichen

    Werten als selbstverstndlich

    betrachtet wird und nie aus den

    Augen verloren werden darf.

    Als Richtschnur gelten dabei die

    kirchlichen Dokumente zur christ-

    lichen Erziehung, nicht zuletzt die

    Qualittskriterien fr Katholische

    Schulen der Deutschen Bischofs-

    konferenz von 2009. Smtliche

    Schulen sind staatlich anerkannt

    und unterrichten nach den amtli-

    chen Lehrplnen. Ihre Prfungen

    und Zeugnisse verleihen dieselben

    Berechtigungen wie jene der f-

    fentlichen Schulen.

    So bemhen sich unsere Schu-

    len um einen ganzheitlichen

    pdagogischen Ansatz auf der

    Grundlage des christlichen Men-

    schenbilds. Sie wollen eine offene

    Atmosphre schaffen, die persn-

    liche Zuwendung zu den Schlern

    frdern und deren persnliche

    Entwicklung mit schulseelsorgli-

    chen Angeboten sttzen.

    Harmonische

    Schulgemeinschaft

    Einen weiteren Schwerpunkt

    bildet der Aufbau einer harmo-

    nischen Schulgemeinschaft von

    Schlerinnen und Schlern, Eltern

    und Lehrkrften. Die Schule wird

    sowohl als Arbeits- als auch als

    Lebensraum der Kinder, Jugendli-

    chen und jungen Erwachsenen ge-

    staltet, wobei das Zeugnis christli-

    cher Lebenspraxis einen zentralen

    Punkt darstellt.

    Unsere Schulen wurden von Or-

    densgemeinschaften gegrndet,

    aufgebaut und geprgt und ber

    Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhun-

    derte hinweg erfolgreich geleitet.

    In diese Tradition ist das dizesane

    Schulwerk eingetreten, als die be-

    treffenden Orden ihre Schulen aus

    personellen Grnden nicht mehr

    selbst fhren konnten. Das Schul-

    werk ist von der Dizese Augsburg

    als Stiftung ffentlichen Rechts im

    Jahr 1975 errichtet worden, um

    die pdagogische Arbeit der Or-

    densschulen fortzufhren und auf

    Zukunft hin abzusichern.

    Als Trger der 38 Schul-

    werksschulen gewhrleistet das

    Schulwerk zudem die weiteren

    Rahmenbedingungen fr leis-

    tungsfhige, werteorientierte,

    zeitgeme und schlerfreund-

    liche Schulen. Wir tragen etwa

    die Verantwortung fr Gewin-

    nung, Anstellung und Bezahlung

    von Lehrkrften, aber auch fr

    die Bereitstellung und Instand-

    setzung von Unterrichtsrumen.

    Weiterhin untersttzen wir unse-

    re Schulen bei der Organisation

    ihrer Schulbetriebe von der

    Planungshilfe bis zum Konikt-

    management.

    Im Allguer Raum fhrt das

    Schulwerk der Dizese Augsburg

    elf bewhrte und erfolgreiche

    Einrichtungen:

    Realschule Maria Stern

    Immenstadt

    Marien-Realschule Kaufbeuren

    Maria-Ward-Realschule

    Kempten

    Maria-Ward-Realschule Lindau

    Maria-Ward-Realschule

    Mindelheim

    Maristenkolleg-Realschule

    Mindelheim

    Marianum Gymnasium

    Buxheim

    Marien-Gymnasium

    Kaufbeuren

    Maristenkolleg-Gymnasium

    Mindelheim

    Fachakademie fr

    Sozialpdagogik Kempten

    Fachakademie fr

    Sozialpdagogik Lindau

    (mit Berufsfachschule)

    Nahezu 7000 Schlerinnen und

    Schler besuchen allein im Allgu

    eine Schule des Schulwerks. Auch

    dank nanzieller Untersttzung

    durch Landkreise und Stdte ist es

    mglich, das von den Eltern zu be-

    zahlende Schulgeld gering zu hal-

    ten und den Bestand der Schulen

    zu gewhrleisten. Sie bieten eine

    Pdagogik, die Leistungsfhigkeit

    auf schlerfreundliche Weise fr-

    dert und Herzensbildung vermit-

    telt.

    Erziehung und Bildung im

    Geiste des Evangeliums

    Katholische Schulen sind pdagogisch engagierte Schulen

    Ulrich Haaf, Direktor des Schulwerks der

    Dizese Augsburg. Foto: oh

    Buxheim, vor allem bekannt

    durch seine interessante und

    schne Kartause, hat auch fr

    die Schullandschaft der Region

    Memmingen eine Besonderheit

    zu bieten.

    In Teilen der ehemaligen Kar-

    tause haben die Salesianer Don

    Boscos 1926 ein privates Gymna-

    sium gegrndet, das heute ber

    die Landkreisgrenzen hinaus be-

    kannt ist.

    Staatlich anerkannt

    Das Gymnasium ist staatlich

    anerkannt und fhrt einen sprach-

    lichen und naturwissenschaftlich-

    technologischen Zweig. Schultr-

    ger ist seit 1996 das Schulwerk der

    Dizese Augsburg.

    Werteorientierte

    Erziehung

    Die Erziehungsziele orientieren

    sich an den Grundwerten christli-

    cher Weltanschauung. Die christ-

    liche Prgung der Schule frdert

    verantwortliches und werteorien-

    tiertes Handeln. Lernen im Maria-

    num ist nicht nur Lernen mit einer

    vielfltigen Ausstattung, auch

    auerschulische Lernorte sind

    wichtig. So erleben unsere Schler

    der 6. Klassen eine Umweltwoche

    in Benediktbeuern, die 7. Klassen

    eine Schiwoche im Kleinwalser-

    tal. Fr die 8. bis 10. Klassen be-

    steht die Mglichkeit an einem

    Schleraustauschprogramm mit

    Frankreich und Tschechien teil-

    zunehmen. In der 9. Klasse leis-

    ten die Schlerinnen und Schler

    ein Betriebspraktikum ab, in der

    10. Klasse wird im Rahmen des

    Compassion-Projekts eine Woche

    lang in einer sozialen Einrichtung

    gearbeitet.

    Fr die Oberstufe bieten wir

    eine Studienfahrt in unsere Nach-

    barlnder an. Diese Angebote tra-

    gen zu besserer Achtsamkeit, zu

    Selbstndigkeit, zu sozialer Kom-

    petenz und nicht zuletzt zur Str-

    kung der Gemeinschaft bei.

    Ganztagsangebote

    (Tagesheim)

    Ein wichtiger Baustein dafr

    ist auch die Einrichtung einer

    Ganztagesklasse in der 5. und 6.

    Jahrgangsstufe. Hier wird gezielt

    Hilfestellung geleistet, um Konzen-

    trationsfhigkeit auszubauen und

    Verunsicherungen zu beseitigen;

    die Kinder erleben eine frderliche

    Verbindung von Unterricht und

    Hausaufgabenbetreuung.

    Herzlichkeit

    und Frhlichkeit

    Das Marianum hat als Schule in

    kirchlicher Trgerschaft ein christ-

    liches Prol in der Tradition Don

    Boscos, dem Ordensgrnder der

    Salesianer.

    Seine Eckpunkte waren Liebe und

    Gte, der Glaube an den guten Kern

    in jedem Jugendlichen. Bezeichnend

    fr unsere Schule ist weiterhin, dass

    sich unsere Schlerinnen und Sch-

    ler immer besonders engagieren.

    Im musikalischen Bereich betreuen

    unsere Musiklehrer zwei Chre und

    ein Orchester sowie mehrere En-

    sembles, die jhrlich Konzerte zur

    Auffhrung bringen; ebenso kann

    man sich auf den Brettern, die die

    Welt bedeuten, erproben. Sich im

    sportlichen Wettkampf zu messen,

    hat amMarianum groe Tradition in

    zahlreichen Turnieren.

    Neben den Eingangsvorausset-

    zungen, wie sie an staatlichen Schu-

    len gelten, sollen die Kinder und

    ihre Eltern der rmisch-katholischen

    oder der evangelisch-lutherischen

    Kirche angehren und bereit sein,

    Christliches

    Schulprofil

    Das Marianum ist ein Gymnasium mit Tagesheim

    M

    a

    ria

    n

    u

    m

    B

    u

    xh

    e

    im

    Gym

    nasium

    des

    Schulw

    erks

    der Dizese

    Augsburg

    An

    der Kartause 3

    87740

    Buxheim

    Telefon: 08331/600-41

    [email protected]

    gym

    nasium

    -m

    arianum

    -buxheim

    .de

    w

    w

    w.gym

    nasium

    -m

    arianum

    -buxheim

    .de

    Pause im Schulhof: Das Marianum Buxheim gehrt zum Schulwerk der Dizese

    Augsburg und arbeitet eng mit den Salesianern Don Boscos zusammen. Foto: oh

    die Erziehungsziele des Marianums

    zu untersttzen.

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    ANZEIGEN || allguweit || Lernen || 9

    Das Interesse des Kindes

    hngt allein von der

    Mglichkeit ab,

    eigene Erfahrungen

    machen zu drfen.

    Maria Montessori

    In der Montessori Schule Allgu

    (Oberstaufen/Kalzhofen) werden

    die Schler der Klassen eins bis zehn

    nach den Ideen und Idealen von

    Maria Montessori entsprechend

    ihrer individuellen Begabungen und

    Strken begleitet und gefrdert. Die

    kindeigene Neugier wird durch eine

    Ein Experiment mit Spiegeln: Die Kinder sollen dabei erforschen, wie sich verschie-

    dene Dinge zum Beispiel Licht oder diverse andere Gegenstnde in einem oder

    mehreren Spiegeln zeigen. Foto: oh

    sorgsam vorbereitete Lernumge-

    bung geweckt und gefrdert.

    Greifen und begreifen, sehen und

    erleben werden in den am bayri-

    schen Lehrplan orientierten Lernin-

    halten miteinander verwoben, denn

    sie sind im Lernprozess untrennbar

    miteinander verbunden. Deswe-

    gen legt das pdagogische Team

    unserer Schule auf individuelle Ar-

    beitsmaterialien und eine ruhige,

    freundliche und rcksichtsvolle At-

    mosphre besonderen Wert.

    Was die Kinder lernen wird fr

    jedes Kind in individuellen Tages-

    und Wochenplnen festgehalten,

    die vorher mit den Pdagogen erar-

    beitet werden. Die Kinder sollen ler-

    nen sich durch eigene Zielsetzung

    und Lernzielkontrolle Ihrer eigenen

    Fhigkeiten bewusst zu werden,

    um dadurch zu einer realistischen

    Selbsteinschtzung zu gelangen.

    Kreative Angebote

    Fachunterricht und fest in den

    Wochenablauf eingebundenes

    Freiarbeiten werden durch kreative

    Individuelle Begabungen

    und Strken frdern

    Kinder sollen sich ihrer eigenen Fhigkeiten bewusst werden

    Projektangebote wie z. B. Werken,

    Kunst, Theaterpdagogik oder

    auch durch praxisnahe Angebote

    wie z.B. im Schulgarten ergnzt.

    Eine positive Zusammenarbeit

    zwischen Pdagogen, Schultrgern

    und Eltern in der bewusst familir

    gehaltenen Schulgemeinschaft

    schafft die Grundlage, Schule zu ei-

    nem Ort zu machen, an dem Kinder

    zu positiven, selbstbewussten, ver-

    antwortungsbereiten und zuverls-

    sigenMenschen heranwachsen. Ein

    regelmiges Musicalprojekt strkt

    und frdert diese Gemeinschaft.

    Eingebettet in die jhrlichen

    Ablufe sind fr Schler ab der

    6. Jahrgangsstufe drei Berufsorien-

    tierende Praktikumswochen.

    Neben dem Montessori-Ab-

    schluss und dem qualizierten

    Hauptschulabschluss knnen Sch-

    ler der Montessori Schule Allgu

    den Mittleren Bildungsabschluss

    und damit den Zugang zum Abitur

    (FOS) erreichen.

    M

    o

    n

    te

    ss

    o

    ri

    S

    ch

    u

    le

    A

    ll

    g

    u

    Kl

    os

    te

    rst

    ra

    e

    8

    87

    53

    4

    Ob

    er

    sta

    uf

    en

    -K

    alz

    ho

    fe

    n

    Te

    lef

    on

    : 0

    83

    86

    /9

    39

    21

    0

    Fa

    x:

    08

    38

    6/

    93

    92

    12

    in

    fo

    @

    m

    on

    te

    ss

    or

    i-a

    llg

    ae

    u.

    de

    w

    w

    w.

    m

    on

    te

    ss

    or

    i-a

    llg

    ae

    u.

    de

    Termine

    27. Februar, 20 Uhr:

    Informationsabend

    Arbeiter Samariter Bund

    in Immenstadt

    17. Mrz, 13 bis 17 Uhr:

    Tag der offenen Tr

    Montessori Schule Allgu

    Oberstaufen

    15.April, 20 Uhr:

    Informationsabend

    in Lindenberg

    27. Juni, 20 Uhr:

    Informationsabend

    Montessori Schule Allgu

    Oberstaufen

    Mehr Infos zu allen

    Veranstaltungen erhalten Sie

    ber das Schulbro unter

    Telefon 08386 /939210

    oder ber unsere Homepage

    www.montessori-allgaeu.de

    --!'(( !$"!* #.&.("+% !'$!

    0 $4" ( -.1 0#$$,+ " 91-*21219 7 91-*2121%% ,3"3$,!# "*$0 666*"*$0

    !!(+&(" &!*(!()))

    00#$$ + $,0" ,03$,+3)) 00 # 0 +#

    $8 0" $ ,03$,)&+0&" & $,0" ,03$$ $ 4+ 19

    0$&+0$ $ $8 30,"$ $* 3"3$,!#

    ,&+0 # 0 4+ -9 # $+$ 3$ &+0 "3$$ 4+ ,,

    0+ 0+ $ 0" ,0 $$ $&++3$$ +0 6+$*

    $ 3$,+$ + 0$&+0$ $ 0#$$,+ ## $$ 3$

    0$3 $ "$#+ '" ! 0 + 0&+0 ,$

    $$0$ ,, 83 5+0 $ 3$ , +"+$0 )+!0 , $836$$*

    & $ 0 $3+ 0+ 0+ ,&$+$ 3 70+$ $0+,, +0 !'$

    $$ , 4+ 3,6"0 # $+ $#"$* $,+ 3"3$,)+&

    +## 4+ 29(1 $$ 3 3$,++ ) 666*"*$0*

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    10 || allguweit || Lernen ||

    Kempten. lter werden wir

    alle, aber wir wollen nicht alt sein

    und lassen deshalb nichts unver-

    sucht, um mglichst lange jung zu

    bleiben. Doch Wachstumshormo-

    ne und Vitaminpillen bescheren

    kein glckliches Alter. Eine aktu-

    elle Altersstudie stellt fest: Es sind

    andere Faktoren, die das dritte

    Lebensalter zum Gewinn werden

    lassen. Wer aktiv bleibt und sozi-

    ale Kontakte pegt, hat die gr-

    ten Aussichten auf ein glckliches

    Alter!

    Die Gruppe der aktiven neuen

    Alten, wie sie von einem fhren-

    den soziodemographischen Institut

    bezeichnet werden, nutzen aktiv

    die Chancen und Freiheiten, die ei-

    ne nachberuiche und nachfamili-

    re Lebensphase bieten. Sie streben

    nach Selbstverwirklichung und Kre-

    ativitt, Aufgeschlossenheit fr das

    Neue und der Wunsch, sich persn-

    lich weiter zu entwickeln sind cha-

    rakteristisch fr ihre Lebensgrund-

    einstellung. Sie gehren zu jener

    Gruppe der lebenserfahrenen Er-

    wachsenen, die berdurchschnitt-

    lich hug (Weiter-) Bildungsan-

    gebote der Volkshochschulen oder

    auch ein Seniorenstudium nutzen.

    In der Altersforschung nahm

    man lange Zeit an, dass in der

    nachberuichen Lebensphase die

    frheren Alltagsgewohnheiten

    und das bisherige Freizeitverhal-

    ten beibehalten werden und ltere

    Menschen eher eine Scheu haben,

    Neues auszuprobieren und Unbe-

    kanntes zu erkunden.

    Wissensdurst stillen

    Mittlerweile hat sich jedoch er-

    wiesen, dass ltere Menschen sehr

    wohl neue Interessens-, Erfahrens-

    und Ttigkeitsbereiche entwickeln.

    Ein betrchtlicher Anteil ist dabei

    sogar nicht weniger wissensdurstig

    als viele Schler und Studenten.

    Auch nachlassende Intelligenz-

    leistungen im Alter sind eine nicht

    belegte Einschtzung. Denn vie-

    le geistige Fhigkeiten, wie das

    logische Denken, die Abstrakti-

    onsfhigkeit und die sprachlichen

    Fhigkeiten oder das allgemeine

    Faktenwissen einer Person ndern

    sich im Lebenslauf weniger in Ab-

    hngigkeit von ihrem Alter als

    vielmehr vom Gesundheitszustand

    und dem Bildungsstand sowie sti-

    mulierenden Umweltbedingungen.

    Untersuchungen haben ergeben,

    dass ein Erwachsener damit rech-

    nen kann, dass seine geistigen F-

    higkeiten zwei Jahrzehnte ber das

    Rentenalter hinaus fort bestehen.

    Gnstig wirken sich dabei ein Geis-

    tig-gefordert-werden aus, ebenso

    wie Lebensbedingungen, die das

    individuelle Selbstwertgefhl fr-

    dern, sowie Interessen und soziales

    Engagement der Person.

    Keine Angst

    ltere lernen also nicht schlech-

    ter, sondern nur anders als Jngere:

    Die Geschwindigkeit des Lernens

    verlangsamt sich; sie brauchen

    mehr Zeit beim Lsen von Aufga-

    ben, aber sie lsen die Aufgaben

    nicht schlechter. Meist verfgen

    sie ber weniger Lerntechniken als

    Jngere, aber wenn das Lernmate-

    rial bersichtlich und gut struktu-

    riert ist, lernen sie sogar besser.

    Lernen macht Spa und Lernen

    mit Gleichgesinnten in frhlicher

    und entspannter Atmosphre bie-

    ten z.B. die Volkshochschulen und

    viele andere Institutionen

    Sie frdern auch den Dialog der

    verschiedenen Generationen im

    Lernprozess und machen die F-

    higkeiten und Erfahrungen von

    Menschen jeden Alters fr andere

    und die Gesellschaft nutzbar. Das

    vielseitige Spektrum an Weiterbil-

    dungsangeboten ermglicht es je-

    dem einzelnen, sich seinen persn-

    lichen Bedrfnissen entsprechend

    geistig und krperlich herauszufor-

    dern. Dementsprechend gewach-

    sen sind auch die Wnsche nach

    gehobener Allgemeinbildung, nach

    anspruchsvollen und durchaus wis-

    senschaftlichen Inhalten.

    Rasante Entwicklung

    Seit einigen Jahren vollzieht sich

    im Bereich der Lernangebote und

    des Lernens von Erwachsenen eine

    weitere rasante Entwicklung, die et-

    was zeitversetzt vorher auch im Be-

    reich des Lernens von Kindern und

    Jugendlichen zu beobachten war.

    Stichworte hierzu sind: Internet und

    E-mail, Video- und audiogesttzte

    Medienverbundsysteme oder inter-

    aktive Lehr- und Lernsystem wie

    Lernplattformen im Internet.

    Ein Gewinn fr die sinnvolle

    Gestaltung der nachberuichen

    Lebensphase kann auch im z.B.

    Erlernen eines Musikinstruments

    liegen. Oftmals lsst es der Beruf

    oder die familire Belastung nicht

    zu, ein Musikinstrument zu erler-

    nen oder die im Kindesalter erwor-

    benen Fhigkeiten zu verbessern.

    Gerade hier bietet sich die Chance

    im Alter, sich den schnen Knsten

    neu zuzuwenden. Hier bieten z.B.

    die Musikschulen eine Gelegenheit

    sich neu zu fordern.

    Lebenslanges Lernen verbessert

    eben nicht nur die geistige Fitness,

    sondern auch die Lebensqualitt

    und die Freude am Alter. Durch-

    starten ins Rentenalter: Wer in den

    Ruhestand geht, muss folglich nicht

    in ein Loch fallen. Endlich ist mehr

    Zeit fr das Hobby oder auch Gele-

    genheit Neues auszuprobieren!

    Bleiben Sie aktiv, pflegen Sie soziale

    Kontakte und lernen Sie Ihr Leben lang

    Lassen Sie das dritte Lebensalter zum Gewinn werden Alt werden beginnt meist im Kopf Kmpfen Sie dagegen an

    K4000D Geprfte Fachkraft Finanzbuchfhrung und Lohn und Gehalt ab 26.02.2013

    K4200D Grundlagen Wirtschaftswissen Xpert Business Zertikat ab 28.02.2013

    K5000D So begeistern Sie Kunden Service-Workshop ab 06.03.2013

    K6100D So erreichen Sie Aufmerksamkeit erfolgreiche Pressearbeit fr Ehrenamtliche ab 13.04.2013

    K3400D SAP/R3 Grundlagen und Einsatz in der betrieblichen Praxis ab 03.05.2013

    K1510D Schlagfertigkeitstraining ab 11.05.2013

    J0001D Prfungsvorbereitung fr Mathematik, Englisch und

    Deutsch fr alle Schularten und Intensiv-Ferienkurse ab 26.02.2013

    E0020D Fit am PC - Computer-Kompaktkurs ab 05.03.2013

    E0007D Laptop-Schule ab 27.02.2013

    E2008D InDesign professionelle Dokumente erstellen ab 04.03.2013

    E2158D Controlling mit Excel ab 12.04.2013

    E0325D Adobe Photoshop Bildbearbeitung ab 25.02.2013

    S16080D Business English and Conversation, Cambridge Certicate ab 27.02.2013

    ber 330 Veranstaltungen in der gesunden vhs von Aqua-Gymnastik ber Kochkurse, Pilates und Yoga bis ZUMBA!

    Rund 100 Veranstaltungen in der Kreativabteilung von Aquarellmalen ber Keramik,

    Strickkursen bis hin zu Zeichnen und Digitales Malen.

    Rund 73 Veranstaltungen fr eine sinnvolle Freizeitgestaltung von Fotokursen ber Gitarren- und Trommelunterricht

    bis zu Kletterkursen oder Samba Brasil-Tanzworkshops

    Gleich anmelden unter: www.vhs-kempten.de

    vhs kempten Bodmanstr. 2 87435 Kempten (Allgu) Tel. (08 31) 70 49 65-0 Fax (0831) 704965-10 [email protected]

    Aussteller

    Bildungsmesse

    Lernen macht glcklich!

    Hirnforscher M. Spitzer

    Unsere Kurse sind 1124

    Glcksquellen!

    ANZEIGE

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    ANZEIGEN || allguweit || Lernen || 11

    Die Schule gegrndet 1988,

    beherbergt unter einem Dach und

    einer Leitung den Bildungstrger

    BILDUNG und BERUF GmbH fr

    gefrderte Manahmen mit der

    Agentur fr Arbeit Kempten und

    deren Nebenstellen, dem Jobcenter

    Kempten und Oberallgu, den So-

    zialhilfemtern Kempten, Kaufbeu-

    ren, Marktoberdorf (Landratsamt

    Ostallgu) und Sonthofen (Landrat-

    samt Oberallgu) und dem Europ-

    ischen Sozialfonds (ESF).

    Dazu gehrt auch die Sprachen-

    schule Lingua VIVA fr Fremd-

    sprachenunterricht einschlielich

    Deutsch als Fremdsprache als

    Gruppen-, Einzel- und Firmenunter-

    richt, fr Prfungsvorbereitungen

    und EDV-Schulungen.

    Unser Angebot fr Firmen:

    Wir bieten Ihnen u. a. kauf-

    mnnische Qualizierungen und

    Sprachkenntniserweiterung bzw.

    -verbesserung entsprechend den

    beruichen Anforderungen und

    Wir machen Sie fit

    fr Ihren Arbeitsplatz

    Bringen Sie Ihr Wissen in Weiterbildungskursen auf den neuesten Stand

    Seit 2. 1. bis 31. 12. 2013

    Bildungsgutschein

    Weiterbildung 50 plus (Vollzeit oder Teilzeit)

    mit unterschiedlichen Qualizierungsmodulen + Praktikum,

    laufender Einstieg

    Seit 28. 1. 13 bis 27. 6. 14

    Bildungsgutschein

    Kinderpege (Teilzeit)

    Vorbereitung auf die Externenprfung 2014

    mit praktischer Ausbildung + Prfung in einer KiTa

    18. 3. bis 26. 7. 2013

    Bildungsgutschein

    Managementechniken (Teilzeit)

    Fortbildung fr Teilnehmer/innen aus akademischen Berufen

    3.6. bis 18 .10.2013

    Bildungsgutschein

    Lohn und Gehalt (Teilzeit)

    mit DATEV und Lexware

    inkl. Grundlagen in Rechnungswesen und Buchhaltung

    22.8. bis 20. 12. 2013

    Bildungsgutschein

    Managementtechniken (Teilzeit)

    Fortbildung fr Fhrungskrfte

    17. 9. bis 12. 12. 2013

    Bildungsgutschein

    Servicebereich Kasse (Teilzeit)

    mit Verkaufstraining und Arbeitszeitmanagement

    Einstieg jederzeit mglich Integrationskurse Deutsch als Fremdsprache

    (vormittags oder abends)

    fr Zuwanderer, Student/innen und Berufsttige, sofortiger Einstieg

    mglich, Schlussprfungen von Level A1 bis C1 direkt bei uns im Haus

    B

    IL

    D

    U

    N

    G

    u

    n

    d

    B

    E

    R

    U

    F

    G

    m

    b

    H

    Li

    n

    g

    u

    a

    V

    IV

    A

    Sc

    he

    ib

    en

    str

    a

    e 4

    87

    43

    5

    Ke

    m

    pt

    en

    Te

    lef

    on

    08

    31

    /9

    60

    66

    5-

    0

    ke

    m

    pt

    en

    @

    bi

    ld

    un

    gu

    nd

    be

    ru

    f.c

    om

    w

    w

    w.

    bi

    ld

    un

    gu

    nd

    be

    ru

    f.c

    om

    Sebastian-Kneipp-Akademie

    fr Gesundheitsbildung

    Die Sebastian-Kneipp-Akademie ist eine Bildungseinrichtung, die das ganzheitliche Gesundheitskonzept nach den Grund-

    annahmen der Lehre Sebastian Kneipps erhlt, weiterfhrt und im Konsens mit den Erkenntnissen der heutigen Gesundheits- und

    Kommunikationswissenschaften weiterentwickelt. Moderne, gut ausgestattete Seminarrume und Bewegungsrume in der freien

    Natur sowie eine landschaftlich reizvolle Umgebung laden zu einem entspannten Lernen ein, weitab von Stress und Alltagsdruck.

    Ausbildung rund um die fnf Kneipp-Elemente:

    Gesundheitspdagoge/-in SKA

    Stress-Prventionstrainer/-in SKA nach Kneipp

    Entspannungstrainer/-in SKA

    Kneipp-Gesundheitstrainer/-in SKA

    Yoga-Lehrer/-in SKA / Qigong-Lehrer/-in SKA

    Weiterbildung fr Erzieher, Lehrer und Altenpeger

    Betriebliches Gesundheitsmanagement

    und vieles mehr...

    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Das berregionale Bildungszentrum des Kneipp-Bund e.V.

    Sebastian-Kneipp-Akademie (SKA)

    Adolf-Scholz-Allee 6 - 8 | 86825 BadWrishofen

    Telefon: 08247 3002-130 | Telefax: 08247 3002-198

    E-Mail: [email protected] | Internet: www.kneippakademie.de

    Wnschen.

    Unser Angebot an

    Arbeitssuchende:

    Wir bringen Sie mit aktuellen

    Fortbildungen auf den neuesten

    Stand.

    Nutzen Sie unser Wissen, um

    sich einen Wettbewerbsvorteil zu

    verschaffen! Gerne beraten wir Sie

    und nden gemeinsam eine indivi-

    duelle, passende Lsung.

    Oder nutzen Sie Ihren Bildungs-

    gutschein! Wir bieten Ihnen Wei-

    terbildungen in Zusammenarbeit

    mit der Agentur fr Arbeit und dem

    Jobcenter an. Rufen Sie uns an, wir

    informieren Sie gerne.

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    12 || allguweit || Lernen || ANZEIGE

    B

    e

    ru

    fsfa

    ch

    sch

    u

    le

    n

    6

    fr Krankenpege

    6

    fr Altenpegehilfe

    der Schw

    esternschaft M

    nchen

    vom

    BRK

    e.V.

    88161

    Lindenberg

    Dr.-Otto-Geler-Platz 3

    Telefon

    08381/8098134

    Internet: w

    w

    w.pege-lindenberg.de

    Der anspruchsvolle Stoff, mit dem Pegeschler/innen konfrontiert sind, wird in

    kleinen Lerngruppen erarbeitet. Das sichert den Lernerfolg und die Motivation.

    Fotos (2): Schwesternschaft Mnchen vom BRK

    Theorie gehrt bei der Pegeausbildung dazu! Die beiden Schulen der Rotkreuz-

    Schwesternschaft in Lindenberg legen allerdings viel Wert darauf, dass der Spa

    am Lernen nicht zu kurz kommt.

    Its cool to care

    Mit einer Pflegeausbildung

    beginnt die Zukunft jetzt

    Ausbildung mit Perspektive in Lindenberg: Pflegeprofi beim

    Roten Kreuz werden und vielfltige Karriere-Chancen sichern

    Auch wenn kurz vor dem Schul-

    abschluss der Traum von einer

    Zeit ohne Lernstress wohl die

    allermeisten Schler bewegt, ist

    damit nur selten auch die Vorstel-

    lung von einer lernfreien Zukunft

    verbunden. Die Lust auf Neues,

    auf persnliche und beruiche

    Entwicklung ist gerade erst richtig

    erwacht die Suche nach vielver-

    sprechenden Perspektiven hat be-

    gonnen.

    Richtige Wahl getroffen

    So war es auch fr Caroline B.,

    bevor sie sich entschied, auf eine

    Ausbildung zur Gesundheits- und

    Krankenpegerin zu setzen. Noch

    steht sie am Anfang ihrer Karrie-

    re, aber nach den einfhrenden

    Unterrichtsstunden in der Berufs-

    fachschule fr Krankenpege an

    der Rotkreuzklinik in Lindenberg

    und den ersten Erfahrungen in

    der Praxis wei sie, dass sie nicht

    nur im Hinblick auf die beruichen

    Chancen die richtige Wahl getrof-

    fen hat: Es ist fr mich die ideale

    Kombination: Im theoretischen

    Unterricht lerne ich tagtglich

    unglaublich spannende Dinge, die

    ich anschlieend im praktischen

    Einsatz umsetzen und erweitern

    kann. Auerdem gehe ich nach

    einem Arbeitstag mit einem gu-

    ten Gefhl nach Hause, weil ich

    etwas Sinnvolles getan habe. Und

    ich wei schon jetzt, dass mir der

    Beruf nach der Ausbildung noch

    viele Entwicklungsmglichkeiten

    bietet. Pege ist einfach ganz

    mein Ding!

    So sieht es auch Tamara F., die

    im Herbst eine einjhrige Ausbil-

    dung zur Pegefachhelferin Alten-

    pege in Lindenberg antrat.

    Es macht mir Spa, mit alten

    Menschen umzugehen, ihnen im

    Alltag helfend zur Seite zu ste-

    hen. Darber hinaus lerne ich na-

    trlich auch viel Theorie, was mir

    aber gar nicht schwer fllt. Denn

    die Bedingungen hier sind einfach

    toll. Teamarbeit wird an unserer

    Schule gro geschrieben und wir

    haben die Mglichkeit, interessan-

    te Projekte ziemlich selbststndig

    zu erarbeiten.

    Zwei Angebote

    In Lindenberg liegt eins von

    fnf Ausbildungszentren der

    Schwesternschaft Mnchen vom

    Bayerischen Roten Kreuz. An die-

    sem Standort werden gleich zwei

    Ausrichtungen des Pegeberufs

    angeboten, nmlich Altenpege-

    hilfe und Gesundheits- und Kran-

    kenpege.

    Die Nhe der beiden Schulen

    ist fr Tamara ebenfalls ein gro-

    es Plus: Wenn ich nach meiner

    einjhrigen Ausbildung weiter-

    machen und noch mehr lernen

    will, habe ich an der Schule fr

    Krankenpege gute Chancen. Ich

    kenne das Umfeld und schtze die

    Vielfalt der Mglichkeiten, die sich

    mir hier bieten, und den ausge-

    zeichneten Ruf der Ausbildungen

    an den Schulen der Schwestern-

    schaft Mnchen vom BRK.

    Glnzende Aussichten

    Welchen Weg Caroline und Ta-

    mara auch bestreiten, die Aussich-

    ten sind in jedem Fall glnzend:

    Pegekrfte werden auf dem Ar-

    beitsmarkt dringend gesucht. Die

    Berufsperspektiven und Aufstiegs-

    chancen sind ideal, Weiterbildun-

    gen und berufsbezogene Studien-

    gnge stehen Fachkrften offen.

    Das Rote Kreuz brgt zudem

    fr eine qualitativ hochwertige

    Ausbildung, ein Versprechen, das

    die Lindenberger Berufsfachschu-

    len in besonderem Mae erfllen.

    Beide Ausbildungsrichtungen sind

    hier ISO-zertiziert. Und wer offen

    bleibt fr persnliche Entwicklung

    und Fortschritt, wird hier den opti-

    malen Rahmen nden.

    Bestens aufgehoben

    Auch nach der Ausbildung ist

    man bei uns bestens aufgeho-

    ben. Denn eine Karriere bei der

    Schwesternschaft muss nicht im

    normalen Stationsdienst enden,

    erlutert Schulleiter Jrgen Tref-

    zer. Weiterqualizierungen in der

    Intensivpege, zur OP-Fachkraft

    oder zur Pegedienstleitung wer-

    den ebenso gefrdert wie ein be-

    rufsbegleitendes Studium.

    Zuknftige Pegepros sollten

    auerdem neben der gesundheit-

    lichen Eignung unbedingt auch

    Freude am Umgang mit Menschen

    mitbringen.

    Angehende Gesundheits- und

    Krankenpeger/innen speziali-

    sieren sich auf die Beratung und

    Pege kranker Erwachsener und

    erlernen die Praxis berwiegend

    im Krankenhaus.

    Den Alltag gestalten

    Die Altenpegehilfe dagegen

    konzentriert sich auf die Betreu-

    ung, Beratung und Pege von

    Senioren. Anders als im Kranken-

    haus schliet diese Ttigkeit auch

    die Gestaltung des Alltags fr die

    Bewohner von Alteneinrichtungen

    mit ein. Die praktische Ausbildung

    ndet daher vor allem in Senioren-

    und Pegeheimen statt.

    Die beiden angehenden Fach-

    leute der Pegebranche wissen,

    dass sie die richtige Entscheidung

    getroffen haben.

    Caroline B. unterstreicht: Ich

    wollte einen Beruf, der mich nicht

    in eine Sackgasse fhrt, und ei-

    nen Arbeitgeber, bei dem viele

    Tren nach der Ausbildung offen

    stehen. Das habe ich beides beim

    Roten Kreuz in der Lindenberger

    Berufsfachschule fr Krankenpe-

    ge gefunden. Mehr Zukunft geht

    wirklich nicht!

    Zwei Ausbildungen ein Ziel: Pege auf hohem Niveau

    Altenpegehilfe

    Gesundheits- und

    Krankenpege

    Beginn 1. September 2013 1. Oktober 2013

    Fokus

    Pegebedrftige

    Senioren

    Kranke Menschen im

    Erwachsenenalter

    Ausbildungs-

    ziel

    (gem der

    gesetzlichen

    Bestimmungen)

    Verantwortliche Mitwir-

    kung bei der Begleitung

    und Betreuung alter

    Menschen - das umfasst

    unter anderem

    Mitwirkung und

    Untersttzung bei

    Alltagsaktivitten (z.B.

    der Krperpege)

    Durchfhren von

    Manahmen zur

    Prophylaxe

    Untersttzung bei der

    Erhaltung und Frde-

    rung der Mobilitt

    Mitwirkung bei

    der Gestaltung der

    Lebensumgebung

    Begleitung und Unter-

    sttzung in persnli-

    chen Angelegenheiten

    Verantwortliche Mitwirkung

    bei der Heilung, Erkennung

    und Verhtung von Krank-

    heiten das umfasst unter

    anderem

    Eigenverantwortliche Pege

    kranker Menschen jeden

    Alters einschlielich der Fest-

    legung des Pegebedarfs

    Mitwirkung an Manah-

    men der medizinischen

    Diagnostik, Therapie und

    Rehabilitation

    Interdisziplinre Zusam-

    menarbeit mit anderen

    Berufsgruppen im Gesund-

    heitswesen

    Dauer 1 Jahr 3 Jahre

    Zugangs-

    voraussetzung

    Mindestalter ist das

    vollendete 17. Lebens-

    jahr (in Absprache mit

    der Schulleitung auch

    mit der Vollendung

    des 16. Lebensjahres

    mglich)

    Hauptschulabschluss

    Realschulabschluss oder

    eine gleichwertige Schulbil-

    dung oder Abitur oder

    Hauptschulabschluss und

    eine Berufsausbildung

    mit einer vorgesehenen

    Ausbildungsdauer von

    mindestens zwei Jahren, die

    erfolgreich abgeschlossen

    wurde oder eine abgeschlos-

    sene Ausbildung zum/zur

    Krankenpegehelfer/in oder

    Altenpegehelfer/in

    Abschluss staatliche Prfung schriftlich, praktisch, mndlich

    Kontakt

    BFS fr Altenpegehilfe

    Herr Jrgen Trefzer

    [email protected]

    swmbrk.de

    BFS fr Krankenpege

    Herr Jrgen Trefzer

    [email protected]

    Dr.-Otto-Geler-Platz 3 88161 Lindenberg / Allgu

    Tel. 08381/8098134 / Fax 08381/809512

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    ANZEIGE || allguweit || Lernen || 13

    Seit nunmehr 30 Jahre bietet das All-

    guer Institut fr Feldenkrais & Dynin-

    tegra in Buchenberg berufsbegleiten-

    de Weiterbildung an.

    So zum Beispiel auch den Kurs Dy-

    namische Integration (Dynintegra),

    sensomotorische Therapie ein ganz-

    heitlich-neurophysiologisches Bewe-

    gungskonzept.

    Als erlebnis- und erfahrungsorien-

    tierte Fortbildung bietet diese Ausbil-

    dung eine zukunftsweisende Erweite-

    rung fr die Praxis.

    So nutzen Therapeuten, Lehrer, Mu-

    sikpd. Erzieher und Schler seit 20

    Jahren u.a. am Landeskonservato-

    rium Vorarlberg, Musikschulen in

    Mnchen, Liechtenstein und in der

    Schweiz diese interdisziplinre Wei-

    terbildung. Seit 2010 gibt es das Un-

    terrichtsfach: Dynamische Integra-

    tion fr den Musikunterricht an der

    staatl. Mittelschule Bregenz. Die Teil-

    nehmer/innen lernen durch den sen-

    sorischen Selbsterfahrungsprozess

    die eigenen strukturellen Verhltnisse

    begreifen und ihre individuelle Eigen-

    dynamik entwickeln (Erweiterung des

    Selbst- und Antistressmanagements).

    Dadurch wird die Funktionsweise

    der Dynamischen Integration, die in

    Gruppen- und Partnerarbeit auf ei-

    nem mglichst stressreduzierten Weg

    erlernt wird, einfacher und tiefgrei-

    fender klargelegt und verstanden.

    Das vorrangige Ziel dieser Methode

    ist das Ausbalancieren der Muskel-

    spannung ber das Nervensystem von

    der Basis aus, und die Reorganisation

    des Skelettes.

    Durch das modulare Unterrichtskon-

    zept ist Quereinstieg mglich.

    Bewegung neu erleben

    Leichter Lernen von der Basis: sensorisch und sensomoto-

    risch. (berhren-bewegen-spren-lernen-verstehen)

    Erweiterte Qualizierung fr therapeutische- pdagogische und

    erzieherische Berufsgruppen Quereinstieg mglich

    Allguer Institut fr Feldenkrais & Dynintegra

    Ruth & Heinz Grhling | D-87474 Buchenberg | Bro: Tel. 08378/923161

    [email protected] | Mehr Info: www.dynintegra.de

    N

    c

    h

    s

    t

    e

    r

    E

    i

    n

    f

    h

    r

    u

    n

    g

    s

    k

    u

    r

    s

    :

    L

    e

    r

    n

    e

    n

    -

    u

    n

    d

    s

    i

    c

    h

    w

    i

    e

    i

    m

    U

    r

    l

    a

    u

    b

    f

    h

    l

    e

    n

    1

    .

    -

    3

    .

    M

    r

    z

    2

    0

    1

    3

    Kneippschler: seit Jahr-

    zehnten ein Qualittsbegriff

    Direktor Joachim Rauch: Wir vermitteln Leidenschaft fr einen schnen Beruf

    Seit 1958 besteht in Bad Wris-

    hofen die Sebastian-Kneipp-Schu-

    le, eine der angesehensten Berufs-

    fachschulen fr Physiotherapeuten

    und Masseure in Sddeutschland

    und die Ausbildungssttte fr

    Kneipp- Bademeister, die inzwi-

    schen die Ausbildungsbezeich-

    nung Kneippcoach fr Prvention

    und Wellness tragen.

    Kneipp ist an dieser Schule nicht

    nur ein Namen, der Kneipp-Bund

    als einer der grten Gesund-

    heitsorganisationen Deutschlands

    Blick in den Gymnastikraum der Sebastian-Kneipp-Schule Bad Wrishofen. Foto: oh

    Berufs-

    Infoabend

    Mittwoch,

    8. Mai 2013

    17.30 bis 19.30 Uhr

    Sebastian-Kneipp-

    Schule.

    Br

    uc

    kn

    er

    st

    ra

    e

    1

    86

    82

    5

    Ba

    d

    W

    r

    is

    ho

    fe

    n

    Te

    le

    fo

    n

    08

    24

    7/

    96

    76

    -0

    in

    fo

    @

    kn

    ei

    pp

    sc

    hu

    le

    .d

    e

    w

    w

    w

    .k

    ne

    ip

    ps

    ch

    ul

    e.

    de

    Se

    b

    as

    ti

    an

    -K

    n

    ei

    p

    p

    -S

    ch

    u

    le

    B

    er

    u

    fs

    fa

    ch

    sc

    h

    u

    le

    d

    es

    K

    n

    ei

    p

    p

    -B

    u

    n

    d

    e.

    V

    .

    ist Trger der Schule und Kneipp

    prgt auch in gewisser Weise das

    Ausbildungsprogramm.

    Kneippschulabsolventen

    erhalten in der Regel

    ohne Probleme

    einen Ausbildungsplatz

    Ca. 9000 Schlerinnen und

    Schler haben bisher die Kneipp-

    schulewie sie gerne genannt wird

    besucht und es ist eines der Mar-

    kenzeichen der Schule, dass die al-

    lermeisten auch sofort oder doch

    sehr schnell nach der Ausbildung

    eine Arbeitsstelle nden, weil, wie

    Schulleiter Joachim Rauch berich-

    tet, die Betriebe gerne Absolven-

    ten der Schule einstellen.

    Die Ausbildung ist

    vielseitig und

    abwechslungsreich

    Die Sebastian-Kneipp-Schule

    ist eine Privatschule und ihre

    Schler mssen Schulgeld zahlen,

    dafr bekommen sie aber auch

    einiges geboten: neben einer an-

    spruchsvollen und fachlich hoch

    stehenden Grundlagenausbil-

    dung, die die selben Standards

    erfllen muss wie eine staatli-

    che Berufsfachschule, wird den

    Schlern persnliche Atmosph-

    re, eine intensive Betreuung, ein

    helles und grozgig konzipiertes

    Schulgebude mit Wohnheim

    und Internetcafe und weiteren

    Vorzgen geboten. Exkursionen,

    Klassenfahrten, Sommer-, Weih-

    nachts- und Abschlussfeste geh-

    ren genauso ins Programm, wie

    Sonderveranstaltungen zu spezi-

    ellen Themen, die den Schlern

    geboten werden.

    In der Sebastian-Kneipp-Schule

    wird neben den oben erwhnten

    Ausbildungsgngen Masseure

    und med. Bademeister auch die

    Mglichkeit geboten, nach ihrer

    Ausbildung in einem verkrzten

    Lehrgang zu Physiotherapeuten

    weitergebildet werden. Damit

    stehen Ihnen alle Wege in der

    Physiotherapie offen.

    z. Zt. wird mit einer renom-

    mierten staatlichen Hochschule

    an einem dualen Studiengang

    gearbeitet.

    WarumWeiterbildung

    so wichtig ist ein Pldoyer

    Zehn Fragen, zehn Antworten auf eine sehr wichtige Entwicklung

    Kempten. Fachkrftemangel

    und demograscher Wandel,

    Globalisierung und technischer

    Fortschritt machen Weiterbildung

    immer wichtiger. Ein Pldoyer fr

    lebenslanges Lernen in zehn Fra-

    gen und Antworten.

    1. Warum ist beruiche Wei-

    terbildung eigentlich so wich-

    tig?

    Die Arbeitswelt hat sich in den

    vergangenen Jahren sehr gewan-

    delt. Der Job auf Lebenszeit ist sel-

    ten geworden. Befristete Arbeits-

    verhltnisse nehmen zu und mit

    ihnen die Lcken in den Lebens-

    lufen. Auch der technische Fort-

    schritt und die Globalisierung, das

    Internet und der demograsche

    Wandel verndern Arbeitsmrkte

    und Anforderungen. Um fr die

    Arbeitswelt von morgen gewapp-

    net zu sein, muss jeder sein Wissen

    anpassen und erweitern. Und das

    bedeutet lebenslang zu lernen.

    2. Was zhlt alles zu berui-

    cher Weiterbildung?

    Weiterbildung ist die Fortset-

    zung jeder Art des Lernens nach

    Abschluss der Bildungsphase in

    der Jugend und nach Aufnahme

    einer Berufsttigkeit. Das Nach-

    holen eines Schulabschlusses

    gehrt genauso dazu wie eine

    Umschulung oder Sprachunter-

    richt. Unterschieden wird zwi-

    schen berufsbezogener und nicht-

    berufsbezogener Weiterbildung.

    Letzteres knnen sowohl frei-

    zeitorientierte als auch politische

    Bildungsangebote sein.

    3. Gibt es Qualikationen,

    die heute jeder fr den Job

    braucht?

    Ja, und zwar fachbergreifende

    Qualikationen. Ganz wichtig sind

    die sogenannten Soft Skills, al-

    so persnliche und soziale Kom-

    petenzen wie Eigeninitiative,

    Team- und Koniktfhigkeit. Diese

    weichen Qualikationen im

    Gegensatz zum harten Fach-

    wissen, das in Berufsausbildung

    oder im Studium erworben wird

    werden von Arbeitgebern sehr

    geschtzt.

    In vielen Jobs und Branchen

    sind Fremdsprachen, vor allem

    gute Englischkenntnisse, undWis-

    sen um betriebswirtschaftliche

    Zusammenhnge gefragt. Dar-

    ber hinaus muss so gut wie jeder

    Berufsttige heute kompetent mit

    Computer und Internet umgehen

    knnen.

    4. Welche Weiterbildungen

    erffnen neue Jobchancen?

    Dort, wo es (noch) keine ge-

    schtzten Berufsbilder gibt, sind

    Quereinstiege ber eine Weiter-

    bildung meist gut mglich. Das ist

    zum Be ispiel in der Immobilien-

    wirtschaft der Fall. Die Aussich-

    ten fr Makler sind zurzeit gut.

    Weil das Thema Energiesparen

    immer wichtiger wird, haben

    Architekten, Ingenieure und vie-

    le Handwerker die Chance, mit

    Energieberatung ein neues beruf-

    liches Standbein aufzubauen. Der

    steigende Fachkrftemangel be-

    schert auch lteren gute Aussich-

    ten auf eine Ausbildung und ei-

    nen Job in der Altenpege. Neue

    beruiche Mglichkeiten sind oft

    eine Folge technischer Neuerun-

    gen wie bei den Berufsbildern

    Social-Media-Manager und On-

    linetrainer. Auch hier kann man

    ber Kurse einsteigen.

    Weiter auf der nchsten Seite.

  • 1361460133754_250d4470284d2123c1807c800b5f7257

    14 || allguweit || Lernen ||

    Anzeigen

    WarumWeiterbildung so wichtig ist

    5. Fortbildungen sind oft

    teuer. Muss jeder alles selbst

    zahlen?

    Arbeitgeber beteiligen sich oft

    an den Kosten fr Weiterbildung.

    Auerdem gibt es viele staatliche

    Frdermglichkeiten. Bund und

    Lnder haben in den vergangenen

    Jahren neue Frderprogramme

    aufgelegt und Bewhrtes wie das

    Meister-Bafg reformiert, damit

    sicwh knftig noch mehr Men-

    schen weiterbilden. Oft gibt es

    finanzielle zuschsse. Komplett

    finanzierte Weiterbildungen sind

    eher selten. Doch immerhin: Alles,

    was jemand fr seine berufliche

    Fortbildung aus eigener Tasche

    gezahlt hat, kann er beim Finanz-

    amt geltend machen und von der

    Steuer absetzen.

    6. Weiterbildung kostet viel

    Zeit. Gibt es da Untersttzung?

    Die gibt es, und zwar in Form des

    sogenannten Bildungsurlaubs. Das

    bedeutet: Arbeitgeber mssen ihre

    Mitarbeiter von der Arbeit unter

    Fortzahlung des gehalts freistellen,

    damit diese sich weiterbilden kn-

    nen. in zwlf Bundeslndern gibt

    es Bildungsurlaubsgesetze. Aus-

    nahmen sind Bayern, Sachsen,

    Thringen und bisher auch Baden-

    Wrttemberg. Dort erwgt jedoch

    zurzeit die neue Landesregierung,

    Bildungsurlaub einzufhren.

    7. Was bringt das Lernen fr

    den Job? Lohnt es auch finan

    ziell?

    Weiterbildung kann das Risiko

    mindern, den Job zu verlieren,

    die Chancen auf einen Karriere-

    sprung erhhen und im besten

    Fall fr mehr gehalt sorgen. For-

    scher vom zentrum fr europi-

    sche Wirtschaftsforschung (zeW)

    fanden heraus, dass Weiterbil-

    dungen, die allgemeine berufli-

    che Fhigkeiten vermitteln, fr

    Arbeitnehmer durchschnittlich

    bis zu 6 Prozent mehr einkommen

    bringen. Denn wer nach so einer

    Weiterbildung den Job wech-

    selt, bekommt hufig am neuen

    Arbeitsplatz ein hheres gehalt.

    Keine signifikanten Auswirkun-

    gen auf das einkommen haben

    hingegen firmenspezifische Trai-

    nings, also Weiterbildungen, die

    Fhigkeiten vermitteln, die nur

    innerhalb der eigenen Firma eine

    Rolle spielen.

    8. Muss man beim Lernen wie

    frher die Schulbank drcken?

    nein. es gibt heute viele We-

    ge, die flexibles Lernen mg-

    lich machen von Lernapps fr

    Smartphones bis zum Unterricht

    in virtuellen Klassenrumen im

    internet. natrlich ist der Prsen-

    zunterricht, den jeder aus der

    Schule kennt, nach wie vor der

    Klassiker unter den Lernformen.

    Wer aber unabhngig von zeit

    und Ort lernen und auch sein

    Lerntempo selbst bestimmen

    mchte, hat heute mit Fernunter-

    richt und e-Learning, also elekt-

    ronisch untersttztem Lernen,

    gute Alternativen.

    Selbstverstndlich kann sich

    jeder auch ganz ohne Kurs und

    Bildungsinstitut neues Wissen an-

    eignen auf informellen Wegen.

    zum Beispiel, indem er sich vom

    Kollegen eine excel-Funktion er-

    klren lsst oder in einem sozialen

    netzwerk wie Xing nach Tipps fr

    eine Marketing-Kampagne fragt.

    9. Wer kann bei der Suche

    nach dem richtigen Kurs helfen?

    in Datenbanken im internet

    lsst sich nach Kursen suchen.

    Auerdem kommen je nach

    Ausgangsberuf und aktuellem

    Job unterschiedliche Beratungs-

    stellen in Frage. Auch die Tests

    der Stiftung Warentest helfen,

    die Qualitt von Angeboten ein-

    zuschtzen.

    10. Inwieweit sind Arbeit

    geber verantwortlich frs Ler

    nen?

    Die Unternehmen sind in der

    Verantwortung und kommen ihr

    auch nach. Denn Weiterbildung

    findet tatschlich vor allem im

    Umfeld des Arbeitsplatzes statt.

    2010 waren 59 Prozent der be-

    suchten Weiterbildungen betrieb-

    liche Manahmen. Diese fanden

    whrend der Arbeitszeit statt

    oder wurden vom Arbeitgeber

    bezahlt.

    Doch berufliche Weiterbildung

    ist nicht nur Chefsache. Auch

    der einzelne ist verantwortlich

    fr seine Bildungsbiografie. Um

    die eigene Beschftigungsfhig-

    keit zu sichern, sollte jeder bereit

    sein, auch selbst geld und zeit in

    Weiterbildung zu investieren und

    sein Leben lang neues zu lernen.

    Dieser Text wurde uns freund-

    licher Weise von Stiftung Waren-

    test zur Verfgnung gestellt.

    www.stiftung-warentest.de

    www.test.de

    8