Amt f¼r Umwelt Thurgau GEP-Defizite und Naturgefahren

download Amt f¼r Umwelt Thurgau GEP-Defizite und Naturgefahren

of 16

  • date post

    06-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    102
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Amt f¼r Umwelt Thurgau GEP-Defizite und Naturgefahren

  • Folie 1
  • Amt fr Umwelt Thurgau GEP-Defizite und Naturgefahren
  • Folie 2
  • Amt fr Umwelt Thurgau 2 Schutz vor den Naturgefahren Von der Gefahrenabwehr zur Risikokultur Gefahrenhinweiskarte Gefahrenkarte Thurtal 1978 www.planat.ch
  • Folie 3
  • Amt fr Umwelt Thurgau 3 Gefahr und RisikoGestern - heute GefahrenabwehrNull-Risiko bei Naturgefahren Vollstndiger Schutz RisikokulturRisikoakzeptanz bei Naturge- fahren Akzeptanz von Restrisiko Risikokultur (bis) HeuteMaximale Schadenabwehr ZukunftNachhaltige Schadenabwehr
  • Folie 4
  • Amt fr Umwelt Thurgau 4 Paradigmenwechsel Von der Gefahrenabwehr zur Risikokultur Fragestellung: Wie knnen wir uns schtzen? Welche Sicherheit, zu welchem Preis?
  • Folie 5
  • Amt fr Umwelt Thurgau 5 Risikokultur Risikoanalyse Risikobewertung Integrale Massnahmenplanung, mit - Risikovermeidung - Risikoverminderung - Risikoberwlzung - Risiko selber tragen
  • Folie 6
  • Amt fr Umwelt Thurgau 6 Relevante Naturgefahren im TG ? Gravitative Gefahren wie: Hochwasser Murgang Rutschung Steinschlag Felssturz Bergsturz Eissturz Lawine Hohe Standortgebundenheit
  • Folie 7
  • Amt fr Umwelt Thurgau 7 Gefahrenhinweiskarte1:50000 Inhalt Gefahr vorhanden / nicht vorhanden Gefahrenart Zweck Grundlage fr Richtplanung Erkennen von Konflikten Beurteilung BG ausserhalb Bauzone Priorittenfestlegung Bearbeitungstiefe gering grobe bersicht kleine Abgrenzungsgenauigkeit Behrdenverbindlich
  • Folie 8
  • Amt fr Umwelt Thurgau 8 Gefahrenhinweiskarte
  • Folie 9
  • Amt fr Umwelt Thurgau 9 Gefahrenhinweiskarte
  • Folie 10
  • Amt fr Umwelt Thurgau 10 Gefahrenkarte1:5000 Inhalt genaue Lokalisierung der Gefahrengebiete Gefahrenart 5 Gefahrenstufen Zweck Grundlage fr Gefahrenzonen in Nutzungsplanung Grundlage fr Formulierung von Bauauflagen Projektierung von Schutzmassnahmen Notfallplanung Bearbeitungstiefe hoch detaillierte bersicht hohe Abgrenzungsgenauigkeit Eigentmerverbindlich
  • Folie 11
  • Amt fr Umwelt Thurgau 11 Zielefr Gemeinde Schutz Baugebiete, Infrastrukturanlagen Aufhebung Defizite: kologie und Raumbedarf Siedlungsentwsserung Ganzheitliche Analyse Vorhandene Daten/Informationen verwenden
  • Folie 12
  • Amt fr Umwelt Thurgau 12 Grundlagen Gewssernetz, Einzugsgebiet Kapazitten Gerinne und komorpho- logischer Zustand Rutschungen Niederschlge Oberflchenabfluss GEP-Defizite Jhrlichkeiten: 5 10 Jahre > 10 - 100 Jahre
  • Folie 13
  • Amt fr Umwelt Thurgau 13 Siedlungsentwsserung ARA Retention Niederschlge Oberflchenabfluss GEP-Defizite Lsungsansatz
  • Folie 14
  • Amt fr Umwelt Thurgau 14 Weitere SchritteKanton Gefahrenhinweiskarte abschliessen 2006 Kantonale Richtplanung 2006/2007 Auftrag an Gemeinden Umsetzung in Nutzungsplanung Pilotregion Ltzelmurg 2006 Priorisierung 2006 Gefahrenkarten erarbeiten 2006-2010
  • Folie 15
  • Amt fr Umwelt Thurgau 15 Fazit Gefahr erkennen Gefahr meiden Bewusster Umgang mit den Risiken berprfung der Sicherheit Siedlungsentwsserung Wichtiger Teil des integralen Risikomanage- ments Reduktion und Vermeiden von neuen Risiken Risikodialog und Eigenverantwortung
  • Folie 16
  • Amt fr Umwelt Thurgau 16 Lsungsansatz fr Naturgefahren Ganzheitliche Risikoanalyse, Risikobe- wertung und Massnahmenplanung sind notwendig Von der Gefahrenabwehr zur Risikokultur No Risk No Fun !!