Amtliches Bekanntmachungs- und Mitteilungsblatt für die ... PDF file km/h km/h fahrten...

Click here to load reader

  • date post

    16-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Amtliches Bekanntmachungs- und Mitteilungsblatt für die ... PDF file km/h km/h fahrten...

  • Amtliches Bekanntmachungs- und Mitteilungsblatt für die Gemeinde Kressbronn a. B. Nummer 10 Herausgeber: SeeDruck GmbH · 88079 Kressbronn a. B. · Telefon 0 75 43 - 9 60 20 7. März 2019

    ZKZ 25760Einzelpreis –,60 €

    Am Mittwoch, 27. Februar 2019 lud der Minister- präsident des Landes Baden-Württemberg zum Närrischen Staatsempfang für schwäbisch- alemannische Narrenzünfte in das Neue Schloss in Stuttgart ein. Nach einem kurzen Umzug be- grüßten Ministerpräsident Winfried Kretsch- mann und Gattin Gerlinde Kretschmann die sieben Narrenverbände und die abgeordne- ten Narrenzünfte im Neuen Schloss. Nach den offiziellen Ansprachen lud Ministerpräsi- dent Kretschmann zu einem Mittagessen ein. Als Vertreter des Alemannischen Narrenrings (ANR) nahmen auch Jörg Matthäus (Präsident Griesebigger), Guido Eppler (Zunftmeister Hai- dachgeister), Hannes Hirsch (Haidachwolf mit Sondermaske) sowie Bürgermeister Daniel En- zensperger am Staatsempfang teil. Die Kress- bronner Abordnung ließ es sich nicht nehmen, mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann ein Foto zu machen. Dazu gibt es allerdings eine kleine Geschichte: Bürgermeister Daniel Enzensperger wettete mit Guido Eppler, dass er es nicht schaffe, ein Bild der vier Kress- bronner mit dem Ministerpräsidenten zu organisieren, das zu- gleich auch noch von Gerlinde Kretschmann geschossen wurde.

    Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Kressbronn a. B. am Mittwoch, 13.03.2019 um 16:30 Uhr im Rathaus (Sitzungssaal) Tagesordnung: 1 Begrüßung und Informationen des Bürgermeisters 2 Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse 3 Einwohnerfragestunde 4 Neufassung der Satzung über die Erhebung einer Kurtaxe Vorlage: GR/2019/021 5 Neufassung der Satzung über die Erhebung eines Beitrags

    zur Förderung des Fremdenverkehrs Vorlage: GR/2019/016 6 Klimaschutzmanagement in Kommunen - Vorstellung des European Energie Award Vorlage: GR/2019/019 7 Abbruch und Ersatzneubau der Brücke Obermühle Vorlage: GR/2019/017

    Kressbronner Narren und Bürgermeister zu Gast beim Närrischen Staatsempfang mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann

    Da hatte der Bürgermeister aber nicht mit Guido Epplers Mut gerechnet. Guido Eppler fragte Gerlinde Kretschmann, die sich sofort bereiterklärte. Als Wetteinsatz lobte der Bürgermeister 100 € für einen guten Zweck aus.

    8 Kinder- und Jugendbeteiligung - Vorstellung der Ergebnisse Vorlage: GR/2019/024 9 Festivitäten zur Einweihung des Bodan-Areals 2020 Vorlage: GR/2019/023 10 Ersatzbeschaffung eines Bauhof-Lkw mit Winterdienst-

    gerät und eines Großflächenmähers für den Tourismus - Vergaben Vorlage: GR/2019/015

    11 Verschiedenes Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.

    Kressbronn a. B., 4. März 2019 gez. Daniel Enzensperger, Bürgermeister Hinweis: Die öffentlichen Unterlagen zur Sitzung und die ge- fassten Kurzbeschlüsse zu den jeweiligen Tagesordnungspunk- ten finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Kressbronn a. B.: www.kressbronn.de/Bürger/Rathaus&Service/Kommunalpoli- tik/Bürgerinfoportal(Ratsinformationssystem).

  • Nummer 10 Die kleine Seepost Seite 2

    Wie viele Flüchtlinge sind derzeit in Kressbronn a. B. und den Nachbarorten in der Anschlussunterbringung untergebracht?

    Bürgermeister: Die Flüchtlings- unterbringung ist in Baden-Würt- temberg mehrstufig aufgebaut: Die sog. Erstaufnahme erfolgt direkt in Landeserstaufnahmestellen, von dort werden die Flüchtlinge an die Landkreise in die sog. vorläufige Unterbringung verbracht. Nach der offiziellen Anerkennung als Flücht- ling übergeben die Landkreise die anerkannten Flüchtlinge an die Gemeinden zur sog. Anschlussun-

    terbringung. Die Gemeinden erhalten entsprechend ihrer Ein- wohnerzahl eine bestimmte zu erfüllende Aufnahmequote pro Jahr. Die Gemeinden sind dabei gesetzlich zur Unterbringung der Flüchtlinge verpflichtet, wenn diese nicht privat anderwei- tig unterkommen. In der Gemeinde Kressbronn a. B. befinden sich in der Argenstraße zwei Gemeinschaftsunterkünfte des Landkreises zur vorläufigen Unterbringung. Da der Landkreis

    Bürger fragen – Bürgermeister antwortet

    selbst keine eigene Gemarkung hat, muss er logischerweise seine Flüchtlingsunterkünfte in den Gemeinden des Bodensee- kreises unterbringen. Die Gemeinde Kressbronn a. B. unterhält für die Flüchtlinge, die ihr im Rahmen der Anschlussunterbringung zugewiesen werden, Unterkünfte in der Berger Straße, im Spitzgartenweg, im Friedhofweg, in der Hauptstraße, in der Zehntscheuerstraße und im Eichert. Da wir bei der Schaffung von Aufnahmeplät- zen schon vorausschauend gearbeitet haben, haben wir auch die Aufnahmequote für 2019 bereits erfüllt. Kressbronn a. B. ist also sehr gut aufgestellt. Die soziale Beratung und Betreuung der Flüchtlinge zur Ver- besserung der Integration wird durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Gemeindeverwaltungsverbandes gemein- sam mit Langenargen und Eriskirch wahrgenommen. Die drei Gemeinden bearbeiten die Aufgabe der Flüchtlingsbetreuung zusammen. Dies ermöglicht auch eine flexiblere Unterbringung zwischen den Gemeinden nach dem jeweiligen Bedarf. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Anzahl der Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung in Kressbronn a. B. und den Nachbargemeinden (Stand: 02.2019):

    Kommunale Unterbringung Private Unterbringung Gesamt

    Kressbronn a. B. 116 46 162

    Langenargen 100 14 114

    Eriskirch 36 8 44

    Verband insgesamt 252 68 320

    Tettnang (Stand: 12.2018) 198 25 223

    Impressum SeeDruck GmbH Im Heidach 9, 88079 Kressbronn a. B. e-Mail: [email protected]

    Anzeigen-Annahme: Tel. 0 75 43 - 9 60 20 · Fax 0 75 43 - 96 02 15

    Die kleine See-Post erscheint wöchentlich. Verantwortlich: Andreas Kling. Für den amtlichen Teil und Gemeindenachrichten: Gemeinde Kressbronn a. B., Bürgermeister Daniel Enzensperger

    Redaktions- und Anzeigen-Annahmeschluss: Dienstag 16.00 Uhr Anzeigenpreis: Euro 0,44 + Mehrwertsteuer pro mm/1-spaltig. Bezugspreis jährlich Euro 36,– incl. Zustellgebühr in Kressbronn. Bei Postbezug zuzüglich Postgebühren.

    Bei telefonisch aufgegebenen Anzeigen und Texten übernehmen wir keine Gewähr.

    Die Gemeindekasse ist am Donnerstag, den 07.03.2019 ganztätig

    wegen einer Fortbildung geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Seniorenrat

    Seniorennachmittag im Münzhof Langenargen „Balkan Rundreise“ so lautet der Titel des Videovortrages von Dr. Rolf Zimmermann beim Seniorennachmittag im März. Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen zu einer wun- derbaren Reise in den Süden ohne Reisestress und Kofferschlep- pen. Der Seniorennachmittag findet statt im Münzhof am Montag, 11.03. Beginn der Veranstaltung ist um 14:30 Uhr. Der Münzhof ist ab 14:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Kontakt und An- meldung für den Seniorenfahrdienst der SBS: Seniorenbegeg- nungsstätte, T 1720 oder Seniorenbüro Langenargen, T 499028.

    Erinnerung an den Dokumentarfilm: „more than honey“ – „mehr als Honig“ am Montag, den 11. März, um 19.00 Uhr, im Kapellenhof Kressbronn, Friedhofsweg

    Wie bereits berichtet, zeigt der Seniorenrat den preisgekrönten Film für alle Natur- und Bienenliebhaber, die dem weltweiten Bienensterben und dessen Folgen auf die Spur kommen wollen.

    Helmut Maier aus Langenargen, ein Experte vom Bienen- zuchtverein Tettnang-Friedrichshafen wird nach dem Film auf Wunsch unsere Fragen, die auch die Probleme in unserer Re- gion betreffen, beantworten. Der Eintritt ist frei.

  • Nummer 10 Die kleine Seepost Seite 3

    Bürgermeister Enzensperger: „Auch ich werde die Mauer vermissen.“ Das Seeufer am Landungssteg soll ein Wohlfühlort für Jung und Alt bleiben – Ideen und Meinungen der Bürger sind gefragt Die Mauer am Landungssteg ist abgerissen, auf Veranlassung des Regierungspräsidiums sind nun Fakten geschaffen. Bür- germeister Daniel Enzensperger hierzu: „Ich hatte mich immer dafür eingesetzt, dass mit der Uferrenaturierung erst gestartet werden soll, wenn der Uferweg vom Landungssteg bis zum See- Park für die Öffentlichkeit gleich mit angelegt werden kann. Nachdem der Abriss der Mauer vom Regierungspräsidium als Teilmaßnahme der Uferrenaturierung veranlasst wurde, ist es mir wichtig, die Aufenthaltsqualität am Landungssteg zu ver- bessern. Das Seeufer soll ein Wohlfühlort für Jung und Alt bleiben. Die Mauer war ein wichtiger sozialer Treffpunkt in Kressbronn a. B. und ich kann gut verstehen, dass viele Menschen die Mauer gerne erhalten hätten. Ich hatte mich deshalb für den Erhalt der Mauer eingesetzt. Auch ich werde die Mauer vermissen. Wir sollten nun die Neugestaltung des Landungsstegs als Chance nutzen und gemeinsam einen neuen Platz zum Wohlfühlen und Entspannen schaffen.“ Gemeinsam mit den Bürgerinnen und

    Bürgern möchte die Gemeinde den Platz gestalten und Ideen sammeln, wie das Seeufer am Landungssteg künftig ausse- hen könnte. „Gerne möchte ich die Meinung und die Ideen der Bevölkerung für die Gestaltung dieses Ortes einholen und gemeinsam mit dem Gemeinderat und den Bürgern die Auf- enthaltsqualität an unserem Seeufer verbessern“, so der Bürger- meister und kündigte damit eine Bürgerbeteiligung an. Gemeindeverwaltung Kressbronn a. B.

    Die Kehrmaschine fährt wieder! Sofern kein Wintereinbruch mehr erfolgt, wird die Kehrmaschine planmäßig ab Montag, 11. März 2019, wieder ihren Dienst beginnen. In der Regel wird der Kehrbezirk Ortsmitte wöchentlich, die übrigen Kehrbezirke vierwöchig im Wechsel und der Kehrbe- zirk Go