Anerkennung und Gleichwertigkeitsfeststellung ausländischer … · 2018-02-26 · Stabsstelle...

of 20 /20
Anerkennung und Gleichwertigkeitsfeststellung ausländischer beruflicher Abschlüsse Handreichung für die Praxis Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße

Embed Size (px)

Transcript of Anerkennung und Gleichwertigkeitsfeststellung ausländischer … · 2018-02-26 · Stabsstelle...

  • Anerkennung und Gleichwertigkeitsfeststellung ausländischer beruflicher Abschlüsse Handreichung für die Praxis

    Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    1

    Inhalt

    1. Einleitung .................................................................................................................. 2

    2. Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) ...................................................... 3

    3. Das Anerkennungsverfahren .................................................................................... 6

    3.1 Allgemeines Verfahren und Beratung Kreis Bergstraße ....................................... 6

    3.2 Bescheid zur Gleichwertigkeitsfeststellung ........................................................... 7

    4. Finanzierung Anerkennungsverfahren und Qualifizierung ..................................... 8

    5. Reglementierte Berufe in Hessen - Beispiele ......................................................... 10

    5.1 Lehramt allgemeinbildende und berufliche Schulen .......................................... 10

    5.2 Sozialpädagogische Berufe mit Hochschulstudium ............................................. 11

    5.3 Erzieher ................................................................................................................ 12

    6. Schlussbemerkungen .............................................................................................. 14

    Übersichtsverszeichnis

    Übersicht 1: Kurzinformationen BQFG…….…………………………………………………………… 3

    Übersicht 2: Die wichtigsten Informationsportale.….…………………………………………….. 4

    Übersicht 3: KANN-MUSS-Bestimmung..……..……………………………………………………… 5

    Übersicht 4: Allgemeines Anerkennungsverfahren………………………………………………… 6

    Übersicht 5: Beratungsstellen Kreis Bergstraße und Kurzinformationen.………………… 7

    Übersicht 6: Finanzierung und Qualifizierung – Kurzinformationen....…………………… 8

    Übersicht 7: Lehramt Hessen – Kurzinformationen.…………………………………………….. 10

    Übersicht 8: Sozialpädagogische Berufe (Fachhochschul-/Universitätsabschluss)

    Hessen – Kurzinformationen..………………..……………………………………….. 11

    Übersicht 9: Erzieher Hessen – Kurzinformationen.……………………………………………. 12

    Übersicht 10: Erzieher Hessen – Qualifizierungen.………………………………………………… 13

    Anhang

    Angebote zur Anerkennung und Gleichwertigkeitsfeststellung

    ausländischer Abschlüsse............................................................................................…… 16

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    2

    1. Einleitung

    In Deutschland leben rund 18,6 Mio. Menschen mit Migrationshintergrund, davon ca. 10 Mio. Menschen

    mit nicht-deutscher Staatsangehörigkeit1 aus beinahe 200 verschiedenen Nationen. Sie kamen als

    Gastarbeiter, Spätaussiedler, Geflüchtete oder aus anderen Gründen. Viele dieser Menschen haben in

    ihren Herkunftsländern schulische oder berufliche Qualifikationen erworben, die sie nicht oder nur

    eingeschränkt in ihrer in Deutschland ausgeübten Tätigkeit umsetzen können. Gleichzeitig hat

    Deutschland selbst seit Jahren in zahlreichen Berufen erhöhte Fachkräftebedarfe, in einigen einen

    deutlichen Fachkräftemangel.

    Viele Menschen aus anderen Ländern werden von den positiven Arbeits- und Lebensbedingungen in

    Deutschland angezogen, ob sie nun aus EU-Ländern, aus Drittstaaten, als Spätaussiedler oder

    Geflüchtete nach Deutschland kommen. Die erfolgreiche Integration in die Gesellschaft wird dabei im

    Wesentlichen davon beeinflusst, wie schnell es gelingt, die Kinder und Jugendlichen in das Bildungs- und

    Ausbildungssystem zu integrieren und Erwachsenen einen Arbeitsplatz und/ oder eine Weiterbildung zu

    ermöglichen.

    Fest steht, dass eine ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache vorhanden sein muss, wenn im

    Herkunftsland erworbene Qualifikationen in Deutschland zum Tragen kommen sollen. Ausnahmen stellen

    lediglich eine kleinere Anzahl international agierender Unternehmen dar, in denen die englische Sprache

    längst im Arbeitsalltag angekommen ist.

    Menschen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss stellen ein enormes Potenzial für den

    Arbeitsmarkt dar. Mit dem demographischen Wandel und gestiegenen Fachkräftebedarfen in zahlreichen

    Berufen wächst die Bedeutung des Potenzials zugewanderter Menschen. Für Betroffene selbst bedeutet

    die Anerkennung ihrer im Herkunftsland erworbenen Qualifikation eine gleiche tarifliche Bezahlung wie

    deutsche Kollegen.2 Zudem ist die Anerkennung in einigen Berufen in Deutschland verpflichtend, um

    überhaupt in diesem Beruf arbeiten zu dürfen (Kapitel 2).

    Im Kreis Bergstraße wurde von der Stabsstelle Bildungskoordination für Neuzugewanderte festgestellt,

    dass Arbeitgebern und Betroffenen grundlegende Informationen fehlen. Dadurch sehen Betroffene von

    der Einleitung eines Anerkennungsverfahrens häufig ab. Demgegenüber ist Arbeitgebern oft nicht

    bewusst, dass auch sie ihre Beschäftigten in vielfacher Weise unterstützen können. Hinzu kommt, dass

    Akteure, die in der Beratung von Migranten tätig sind, oft nicht die Kenntnis über Details des

    Anerkennungsverfahrens haben oder ihnen Ressourcen fehlen, um zu dieser Thematik „auch noch“ zu

    beraten. 3

    Entsprechend verfolgt vorliegende Handreichung das Ziel, grundlegende Informationen zum Verfahren

    der Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen zu geben. Darüber hinaus werden hiermit

    Akteuren im Kreis Bergstraße Informationen von der Beratung über die Antragstellung bis hin zu

    eventuell möglichen Qualifizierungs- und Finanzierungsmöglichkeiten mit Kontaktdaten relevanter

    1 Quelle: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Migration

    Integration/MigrationIntegration.html 2 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der weiblichen und

    männlichen Sprachformen verzichtet. Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

    3 Aus diesem Grund ist im Hessischen Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (HBQFG) ein Beratungsanspruch festgehalten (§15a) und es wurden Beratungsangebote in allen hessischen Landkreisen etabliert.

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/MigrationIntegration.htmlhttps://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/MigrationIntegration.html

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    3

    Institutionen zur Verfügung gestellt. An Beispielberufen Lehramt, (sozial)pädagogischen Berufen mit

    Hochschulausbildung und Erzieher werden landesrechtliche Gegebenheiten in Hessen dargestellt.

    2. Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG)

    Übersicht 1: Kurzinformationen BQFG

    In Deutschland wurden mit dem 2012 in Kraft getretenen „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und

    Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ (Anerkennungsgesetz) des Bundes

    Strukturen und Verfahren zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen ausgebaut, vereinfacht,

    vereinheitlicht und für bis dahin nicht anspruchsberechtigte Zielgruppen geöffnet.

    Das Anerkennungsgesetz ist ein Artikelgesetz und setzt sich aus mehreren Gesetzen sowie deren

    Änderungen zusammen. Im Artikel 1 findet sich das BQFG, das die Verfahren und Kriterien für die

    Prüfung der Gleichwertigkeit von ausländischen Berufsqualifikationen mit dem deutschen Referenzberuf

    regelt. Seither ist die Zahl der Anträge von knapp 11.000 Neuanträgen im Jahr 2012 auf knapp unter

    20.000 (2016) erheblich gestiegen. 4

    In den Bundesländern gibt es ergänzende Gesetze. In Hessen regelt das Hessische

    Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (HBQFG) die Verfahren zur Gleichwertigkeitsüberprüfung im

    Ausland erworbener Qualifikationen für die Berufe, die auf hessischem Landesrecht beruhen.

    Entsprechend gelten Änderungen in den Fachgesetzen zum Beispiel für Erzieher. Darüber hinaus gibt es

    in Hessen Abweichungen zum Bundesgesetz für Lehrer und Ingenieure mit EU-Qualifikationen und mit

    Abschlüssen aus Drittstaaten und damit verbunden zum Teil unterschiedliche Verfahren nach

    Herkunftsland.

    Zwei Ziele wurden mit dem Gesetz verfolgt: Die Fachkräftesicherung und die Integration.

    4 Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF 2017). Bericht zum Anerkennungsgesetz

    2017.

    Gesetzliche Grundlagen - Anerkennungsgesetz: Kurzform für „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und

    Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“, 1. April 2012. - Artikel 1 regelt das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) - Hessisches Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (HBQFG): Verfahren zur

    Gleichwertigkeitsüberprüfung im Ausland erworbener Qualifikationen für die Berufe, die auf hessischem Landesrecht beruhen.

    Ziele: Fachkräftesicherung und Integration

    Zuständige Stellen Gleichwertigkeitsprüfung: - Kammern (duales System: nicht reglementierte Berufe) - bei reglementierten Berufen z.B. Lehrer/in, Erzieher/in je nach Fachrecht und den

    Bestimmungen der Bundesländer verschiedene Institutionen Prüfung der Zuständigkeit unter https://www.anerkennung-in-

    deutschland.de/tools/berater/de/

    https://www.anerkennung-in-deutschland.de/tools/berater/de/https://www.anerkennung-in-deutschland.de/tools/berater/de/https://www.anerkennung-in-deutschland.de/tools/berater/de/https://www.anerkennung-in-deutschland.de/tools/berater/de/https://www.anerkennung-in-deutschland.de/tools/berater/de/

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    4

    Das Gesetz soll Fachkräften aus dem Ausland einen erhöhten Anreiz bieten, nach Deutschland zu

    kommen und die Anerkennung der beruflichen Qualifikation erleichtern, um sie entsprechend auf dem

    deutschen Arbeitsmarkt einzusetzen. Die Integration von Migrantinnen und Migranten in die Arbeitswelt

    wird gefördert und die Potenziale der Menschen können einerseits für den Arbeitsmarkt besser genutzt

    werden, andererseits wird die Leistung der Betroffenen deutlich wertgeschätzt.

    Selbst wenn keine Gleichwertigkeit festgestellt wird, gibt der Bescheid (Kapitel 3) die wesentlichen

    Unterschiede der ausländischen Ausbildung im Vergleich zum deutschen Referenzabschluss an. Auf

    mögliche Weiterbildungen oder Anpassungsqualifizierungen wird in der Regel im Bescheid verwiesen.

    Für die Feststellung der Gleichwertigkeit müssen sich die Antragstellenden an die jeweils für ihren Beruf

    zuständigen Stellen wenden. Ausbildungsberufe im dualen System werden üblicherweise von den

    Kammern anerkannt. Bei reglementierten (= staatlich geregelten Berufen; siehe weiter unten) wie zum

    Beispiel Arzt, Krankenpfleger, Ingenieur, sind die Zuständigkeiten nach jeweiligen Fachrecht und nach

    den Bestimmungen der Bundesländer geregelt.

    Übersicht 2: Die wichtigsten Informationsportale

    Wie oben bereits erwähnt, gibt es Berufe, die anerkannt werden müssen, um sie in Deutschland ausüben

    zu dürfen. Diese Berufe sind reglementiert. Dies sind zum Beispiel Arzt, Krankenpfleger, Rechtsanwalt,

    Lehrer, Erzieher und Ingenieur.5 Die Anerkennung für diese Berufe ist also ein „Muss“, wenn man in

    diesen Berufen in Deutschland arbeiten will.

    Eine Anerkennung für die Berufsausübung ist keine zwingende Voraussetzung für sogenannte nicht

    reglementierte Berufe. In diesen Berufen darf man sich direkt auf dem Arbeitsmarkt bewerben und

    „kann“ sofort arbeiten. Dennoch ist eine Anerkennung oft hilfreich: Unternehmen können die

    ausländische Qualifikation einfacher zuordnen und der Zugang zu beruflichen Fortbildungen für den Beruf

    5 Eine Liste aller reglementierten Berufe findet sich unter http://ec.europa.eu/growth/tools-

    databases/regprof/index.cfm?action=homepage.

    Anabin:

    Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise; Unterstützung von Behörden, Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie Privatpersonen bzgl. Einstufung einer ausländischen Qualifikation. http://anabin.kmk.org/anabin.html

    Anerkennung in Deutschland:

    Anerkennungsfinder; Eigenrecherche, ob ein offizieller „Anerkennungsbescheid“ notwendig ist, um im Beruf (aus Herkunftsland) in Deutschland arbeiten zu dürfen. https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/

    BQ-Portal:

    Umfassende online Wissens- und Arbeitsplattform zur Einschätzung ausländischer Berufsqualifikationen für Kammern, Unternehmen und Behörden. https://www.bq-portal.de/

    http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/regprof/index.cfm?action=homepagehttp://ec.europa.eu/growth/tools-databases/regprof/index.cfm?action=homepagehttp://anabin.kmk.org/anabin.htmlhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/https://www.bq-portal.de/

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    5

    ist einfacher möglich. Nicht reglementiert sind alle Ausbildungsberufe des dualen Systems.6 Ausländische

    Studienabschlüsse, die zu einem nicht-reglementierten Beruf – beispielsweise Informatiker, Ökonom –

    führen, werden durch das Anerkennungsgesetz des Bundes nicht geregelt. Es besteht aber die

    Möglichkeit, den Hochschulabschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB)

    bewerten zu lassen.7

    Übersicht 3: KANN-MUSS-Bestimmung

    MUSS für … KANN für …

    Zugang zu reglementierten Berufen z.B. Arzt/Ärztin, Krankenpfleger/in, Erzieher/in (Prüfung EU-weit unter http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/regprof/index.cfm?action=homepage)

    Ausübung nicht reglementierter Berufe (Deutschland: Ausbildungsberufe dual)

    Selbstständigkeit im zulassungspflichtigem Handwerk

    Gleichwertigkeitsbescheid: Gleiche Rechtsfolgen wie deutscher Abschluss (z.B. Hochschulzugang)

    Zulassung zu Fortbildungen und Umschulungen

    Titelführung (z.B. Ingenieur) Teilgleichwertigkeitsbescheid: Transparenzinstrument = bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

    Quelle: https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/berufliche_anerkennung.php

    Wenn keine Dokumente aus dem Herkunftsland vorliegen, ist eine Antragstellung zur Gleichwertigkeitsfeststellung in der Regel nicht möglich. Jedoch kann bei fehlenden oder unvollständigen Dokumenten eine Qualifikationsanalyse vorgenommen werden. Sie ist vor allem für nicht reglementierte Berufe hilfreich.

    8 In jedem Fall sollte eine Anerkennungsberatung durch das im Bundesland zuständige

    IQ-Netzwerk (Netzwerk Integration durch Qualifizierung, Kontakte Übersicht 5) in Anspruch genommen werden. Für Beratende werden folgende Dokumente empfohlen: https://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/infografik-qualifikationsanalyse.pdf sowie https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/2012.php.

    6 Eine Liste aller Ausbildungsberufe in Deutschland findet sich unter https://www.anerkennung-in-

    deutschland.de/media/2017_Liste_Ausbildungsberufe_DE.pdf. 7 Quelle: https://www.anerkennung-in-

    deutschland.de/html/de/zeugnisbewertung_von_hochschulabschluessen.php. 8 Quelle: https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifikationsanalyse.php.

    http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/regprof/index.cfm?action=homepagehttp://ec.europa.eu/growth/tools-databases/regprof/index.cfm?action=homepagehttp://ec.europa.eu/growth/tools-databases/regprof/index.cfm?action=homepagehttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/berufliche_anerkennung.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/infografik-qualifikationsanalyse.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/infografik-qualifikationsanalyse.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/2012.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/2012.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/2017_Liste_Ausbildungsberufe_DE.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/2017_Liste_Ausbildungsberufe_DE.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/zeugnisbewertung_von_hochschulabschluessen.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/zeugnisbewertung_von_hochschulabschluessen.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifikationsanalyse.php

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    6

    3. Das Anerkennungsverfahren

    3.1 Allgemeines Verfahren und Beratung Kreis Bergstraße

    Übersicht 4: Allgemeines Anerkennungsverfahren9

    Quelle: https://www.bq-portal.de/sites/default/files/darstellung_unterstuetzung_antragssteller.pdf

    9 Übersicht für nicht reglementierte Berufe, die vom Ablauf (Schritt 1-4) auch für reglementierte Berufe

    für die antragstellende Person zutrifft. Aber: Eine teilweise Gleichwertigkeit kann juristisch nur bei den nicht reglementierten Berufen bescheinigt werden. Bei reglementierten Berufen gibt es einen Brief, sofern dort eine unvollständige Gleichwertigkeit festgestellt ist, werden Auflagen (zum Beispiel Anpassungsqualifizierungen) genannt bis zu deren Erfüllung man keine Berufszulassung hat und entsprechend nicht als Fachkraft in diesem Beruf arbeiten darf.

    https://www.bq-portal.de/sites/default/files/darstellung_unterstuetzung_antragssteller.pdfhttps://www.bq-portal.de/sites/default/files/darstellung_unterstuetzung_antragssteller.pdf

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    7

    Übersicht 3 und 4 geben wesentliche Informationen für Personen, die sich einen ersten Überblick

    verschaffen wollen. Übersicht 5 ergänzt dies um die wichtigsten Beratungsstellen im Kreis Bergstraße

    unter Nennung der Unterlagen, die im Laufe des Verfahrens - spätestens zur Antragstellung - der

    Prüfstelle zur Verfügung gestellt werden müssen.

    Übersicht 5: Beratungsstellen Kreis Bergstraße und Kurzinformationen

    3.2 Bescheid zur Gleichwertigkeitsfeststellung

    Ein Antragstellender erhält in der Regel innerhalb von drei Monaten einen Bescheid, der mit drei

    unterschiedlichen Ergebnissen versehen sein kann: keine, volle, teilweise Gleichwertigkeit.

    Eindeutig ist ein Bescheid mit der Anerkennung der vollen Gleichwertigkeit. In diesem Fall kann der

    Beschäftigte als Fachkraft im anerkannten Beruf arbeiten.

    Wurde lediglich eine teilweise Gleichwertigkeit festgestellt, kann der Beschäftigte in den Bereichen

    arbeiten, für die er qualifiziert ist. Er kann zudem an Nach- oder Anpassungsqualifizierungen teilnehmen,

    um die volle Gleichwertigkeit zu erlangen. Selbst wenn keine Gleichwertigkeit besteht, bleibt für

    Betroffene die Möglichkeit einer Externenprüfung im jeweiligen Beruf.

    Je nach Fachrecht und Bundesland bestehen andere Begriffe für die Ergebnisse der

    Gleichwertigkeitsfeststellung. So wird in Hessen zum Beispiel für Lehrer eine vollständige oder

    unvollständige Gleichwertigkeitsfeststellung erfolgen. Im Falle der Unvollständigkeit werden dem

    Betroffenen Informationen über Anpassungsqualifizierungen im Bescheid mitgeteilt. Auf die Folgen einer

    „teilweisen“ oder „unvollständigen“ Gleichwertigkeitsfeststellung wird im Kapitel 5 anhand von

    Beispielberufen näher eingegangen. Vorgeschaltet werden in Kapitel 4 grundlegende Informationen zur

    Beratungsstellen Kreis Bergstraße (kostenlos für alle Berufe)

    - Anerkennungsberatung = Integration durch Qualifizierung (IQ Hessen): Cafer Sayan, [email protected], Termin in der Agentur für Arbeit Bensheim

    - Qualifizierungsberatung (IQ Hessen) beramí e.V., [email protected], Termin in der Agentur für Arbeit Darmstadt

    - Sofern Verfahren und zuständige Stelle zur Feststellung der Gleichwertigkeit bekannt, beraten i.d.R. die zuständigen Stellen

    Antragsunterlagen

    - Checkliste zum Download unter https://www.bq-portal.de/sites/default/files/checkliste_antragsstellung_aktuell.pdf

    Beglaubigungen und Übersetzungen

    - Beglaubigungen werden in öffentlichen Einrichtungen z.B. Stadtverwaltungen, Kammern, Hochschulen, Gerichten, Notaren vorgenommen

    - Was muss übersetzt werden? siehe https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/dokumente_fuer_antragstellung.php

    - Übersetzersuche http://he-suche.bdue.de/

    mailto:[email protected]:[email protected]://www.bq-portal.de/sites/default/files/checkliste_antragsstellung_aktuell.pdfhttps://www.bq-portal.de/sites/default/files/checkliste_antragsstellung_aktuell.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/dokumente_fuer_antragstellung.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/dokumente_fuer_antragstellung.php

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    8

    Finanzierung des Anerkennungsverfahrens und eventuell notwendigen Anpassungsqualifizierungen

    vorgestellt.

    4. Finanzierung Anerkennungsverfahren und Qualifizierung

    Übersicht 6: Finanzierung und Qualifizierung - Kurzinformationen

    Ein Anerkennungsverfahren ist kostenpflichtig und muss von den Antragstellenden selbst bezahlt werden.

    Die Höhe der Kosten unterscheidet sich erheblich nach landes- und fachrechtlichen Regelungen, nach

    Zuständigkeiten und Berufen sowie individuell nach Arbeitsaufwand der anerkennenden Stelle. Hinzu

    kommen Kosten für Übersetzungen und Beglaubigungen sowie eventuell notwendige

    Anpassungsqualifizierungen oder Weiterbildungen. Betroffene werden häufig dadurch abgeschreckt,

    leiten kein oder zeitlich stark verzögert ein Verfahren ein. Dabei sind die Chancen auf

    Unterstützungsleistungen – insbesondere bei reglementierten Berufen – erfolgversprechend. Allerdings

    muss vor Einleitung eines Anerkennungsverfahrens sowie vor Anmeldung für eine Weiterbildung ein

    Antrag eingereicht beziehungsweise eine Abstimmung zur Förderfähigkeit mit dem jeweiligen

    Fördergeber erfolgt sein. Dies können zum Beispiel das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit sein.

    SGB II und SGB III:10

    Vor einer Antragstellung auf Berufsanerkennung sollte mit der zuständigen

    Agentur für Arbeit beziehungsweise mit dem Jobcenter geklärt werden, ob Kosten übernommen werden

    können. Die Kostenübernahme hängt davon ab, ob die Anerkennung des Abschlusses für die

    Eingliederung in den Arbeitsmarkt notwendig ist (SGB II) oder für den Erhalt einer bereits bestehenden

    Tätigkeit erwartet wird (SGB III). Unter bestimmten Voraussetzungen können auch notwendige

    Weiterbildungen oder Anpassungsqualifizierungen für Arbeitslose, Arbeitssuchende und Beschäftigte

    10 Quelle: https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/foerderung_nach_sgb_II_sgb_III.php

    Für Unterstützungsleistungen dringend beachten: Vor Einleitung des Anerkennungsverfahrens und vor Anmeldung einer Qualifizierung muss eine Absprache mit dem möglichen Geldgeber erfolgt sein.

    Finanzierung - Förderung nach SGB II und SGB III (siehe unten) - Anerkennungszuschuss über das Bundesministerium für Bildung und Forschung:

    Anerkennungsberatung IQ-Netzwerk dringend empfohlen - Förderung der Weiterbildung - Erläuterungen und weiterführende Links unter https://www.anerkennung-in-

    deutschland.de/html/de/finanzielle_hilfen.php/ - ProAbschluss: Förderprogramm Land Hessen und Europäischer Sozialfonds

    http://www.proabschluss.de/startseite/. Beratung in Agentur für Arbeit Darmstadt unter [email protected] anfragen.

    Qualifizierung - https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifizierungsangebote.php - KURSNET unter http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/ - www.hessen.netzwerk-iq.de/qualifizierung

    https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/finanzielle_hilfen.php/https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/finanzielle_hilfen.php/http://www.proabschluss.de/startseite/http://www.proabschluss.de/startseite/mailto:[email protected]://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifizierungsangebote.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifizierungsangebote.phphttp://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    9

    finanziert werden. Das Merkblatt „Förderung der beruflichen Weiterbildung für Arbeitnehmerinnen und

    Arbeitnehmer. Dienste und Leistungen der Agentur für Arbeit“ enthält weitere Informationen (Kapitel 1.1-

    1.4 unter

    https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdk1/~edisp/l601

    9022dstbai378487.pdf).

    Anerkennungszuschuss des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF): Dieser Zuschuss

    ist für Betroffene mit fehlenden finanziellen Mitteln und besonders Beschäftigte vorgesehen, die unterhalb

    ihrer abgeschlossenen Qualifikation arbeiten. Der Hauptwohnsitz muss mindestens seit drei Monaten in

    Deutschland liegen. Aufenthaltsstatus oder Staatsangehörigkeit sind davon unabhängig. Das zu

    versteuernde Jahreseinkommen darf nicht höher als 26.000 € liegen (bei gemeinsam veranlagten

    Partnerschaften 40.000 €). Es wird empfohlen, die Förderfähigkeit im Rahmen einer

    Anerkennungsberatung mit dem IQ-Netzwerk (siehe Übersicht 5) zu klären. Der Antrag kann nicht

    persönlich, sondern lediglich über eine zuleitende Stelle (beispielsweise IQ-Beratung) eingereicht

    werden. Antrag unter https://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/170303_

    Anerkennungszuschuss_Formular_Mantelbogen.pdf.

    Förderung der Beruflichen Weiterbildung: Für Betroffene kann eine berufliche Weiterbildung ein

    wesentlicher Schritt zur vollen Anerkennung ihres im Ausland erworbenen Abschlusses sein. Zu

    beachten ist, dass die Förderung in der Regel ein gewisses zu versteuerndes Jahreseinkommen nicht

    übersteigen darf. Zudem ist eine Förderung in der Regel von einer langfristigen Aufenthaltsgestattung

    oder einer dauerhaften Bleibeperspektive abhängig. Fördermöglichkeiten sind die

    - Bildungsprämie,

    - das Meister-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz),

    - BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz),

    - der Bildungskredit sowie Förderprogramme der Bundesländer.

    Übersicht unter https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/foerderung_der_weiterbildung.php.

    ProAbschluss Hessen: Gefördert werden Maßnahmen, die von einem zertifizierten

    Weiterbildungsanbieter angeboten werden und über Nachqualifizierungen zu einem deutschen

    Berufsabschluss hinführen. Förderberechtigt sind Personen über 27 Jahre, die

    sozialversicherungspflichtig oder geringfügig beschäftigt sind, bei denen kein Berufsabschluss vorliegt

    oder die eine Tätigkeit ausüben, für die kein Abschluss vorliegt. Die Förderung beträgt bis zu 4.000 €.

    Eine kostenlose persönliche Beratung kann in sogenannten Bildungspoints erfolgen. Für den Kreis

    Bergstraße wird die Beratung in der Agentur für Arbeit Darmstadt durch beramí e.V. vorgenommen,

    Termine unter http://www.proabschluss.de/die-initiative/beratungsangebot/bildungspoints-liste/#c6331.

    Qualifizierungsangebote gibt es in Deutschland und auch in Hessen in nahezu unüberschaubarer Zahl. Weiterbildungen werden in der Regel nur gefördert, wenn es sich um „zertifizierte“ Anbieter handelt. Aus diesem Grund werden bei der Kurssuche lediglich folgende Seiten empfohlen:

    https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifizierungsangebote.php, www.hessen.netzwerk-iq.de/qualifizierung sowie KURSNET unter http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/. Werden andere Seiten gesichtet, sollte immer auf die Zertifizierung des Anbieters geachtet werden.

    https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdk1/~edisp/l6019022dstbai378487.pdfhttps://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdk1/~edisp/l6019022dstbai378487.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/170303_Anerkennungszuschuss_Formular_Mantelbogen.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/media/170303_Anerkennungszuschuss_Formular_Mantelbogen.pdfhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/foerderung_der_weiterbildung.phphttp://www.proabschluss.de/die-initiative/beratungsangebot/bildungspoints-liste/#c6331https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifizierungsangebote.phphttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/qualifizierungsangebote.phphttp://www.hessen.netzwerk-iq.de/qualifizierunghttp://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    10

    5. Reglementierte Berufe in Hessen - Beispiele

    Reglementierte Berufe (siehe Seite 4-5) setzen eine Anerkennung voraus, wenn man in Deutschland

    arbeiten will. Sie unterliegen zudem viel stärker als nicht-reglementierte Berufe landes- und

    fachrechtlichen gesetzlichen Grundlagen bei der Anerkennung und Gleichwertigkeitsfeststellung.

    Beispielhaft werden Besonderheiten für die Berufe Lehramt, (sozial)pädagogische Berufe und

    Erzieher in Hessen in diesem Kapitel vorgestellt.11

    Die Entscheidung für diese Beispiele ist dem Umstand

    geschuldet, dass verschiedene Akteure im Kreis Bergstraße Beispielfälle von Personen mit diesen

    Herkunftsqualifikationen aus dem Ausland an die Stabsstelle Bildungskoordination gemeldet haben.

    Die hier beispielgebend ausgewählten Berufe unterliegen dem Hessischen

    Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (HBQFG) sowie dem jeweiligen Fachrecht wie dem

    Lehrerbildungsgesetz, dem Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) sowie dem

    Hessischen Kinderförderungsgesetz (HessKiföG). Zudem wird zum Beispiel ein Sprachniveau von C2 für

    Lehrer in Deutsch vorgeschrieben. Die Anerkennung und Prüfung der Gleichwertigkeit in diesen drei

    Berufsgruppen unterliegt in Hessen verschiedenen Zuständigkeiten.

    5.1 Lehramt allgemeinbildende und berufliche Schulen

    Übersicht 7: Lehramt Hessen - Kurzinformationen

    In Hessen ist für das Anerkennungsverfahren im Lehramt die Lehrkräfteakademie in Fuldatal zuständig.

    Für den Erstkontakt und die Antragstellung ist obige E-Mail zu verwenden. Zudem besteht die

    Möglichkeit, sich beraten zu lassen. Einige relevante Unterschiede zwischen EU-Ausländern und

    Drittstaatsangehörigen sind zu beachten, so dass die Informationen getrennt bereitstehen. Dies betrifft

    unter anderem auch die Kosten des Anerkennungsverfahrens.

    11 Weitere Beispiele zu Besonderheiten in reglementierten Berufen nach Landes- oder Fachrecht in

    Hessen werden in der Broschüre „IQ-Netzwerk Hessen (2013). Anerkennung von ausländischen Schul- und Berufsabschlüssen in Hessen. Ein Leitfaden für die Praxis.“ vorgestellt.

    - Zuständig Hessische Lehrkräfteakademie Fuldatal - Gesetzliche Grundlagen: EU sowie Hessisches Lehrerbildungsgesetz - Sprachniveau Deutsch C2 - Informationen für EU-Ausländer unter

    https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?uid=9634f9c0-9a51-0417-9cda-a2b417c0cf46 - Informationen für Nicht-EU-Ausländer unter

    https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?cid=9878e5ad9bdaa8a3a768c1de1887c247 - Unterlagen in Papierform per Post einreichen: Hessische Lehrkräfteakademie Fuldatal,

    Rothwestener Str.2-4, 34233 Fuldatal - Kontakt: [email protected] - Für EU-Ausländer mit Lehramtsabschluss im Heimatland kostenlos, sonst Kosten bis 250€

    (ohne Gewähr; ohne Kosten für Beglaubigungen und Übersetzungen)

    https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?uid=9634f9c0-9a51-0417-9cda-a2b417c0cf46https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?cid=9878e5ad9bdaa8a3a768c1de1887c247mailto:[email protected]

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    11

    Antragstellende sollten sich darauf einstellen, dass für die Anerkennung im Lehramt – in Hessen wie in

    ganz Deutschland – in der Regel ein zweites Fach studiert sowie das Referendariat absolviert werden

    muss.

    Bei unvollständiger Gleichwertigkeit steht auf der Homepage der Lehrkräfteakademie eine Liste der

    hessischen Studienseminare zur Verfügung, die Anpassungslehrgänge je nach Schulform anbieten. Mit

    dem Bescheid wird auf notwendige Anpassungslehrgänge hingewiesen. Unter

    https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?cid=262fbd01ce09b67bfdac7ca2e00c075e findet sich ein Formular

    zur Anmeldung zum Anpassungslehrgang und ein Merkblatt für Personen mit Lehramtsabschlüssen aus

    der EU.

    Das vorausgesetzte Sprachniveau in Deutsch mit C2 kann durch ein entsprechendes Zertifikat C2 (zum

    Beispiel Großes Deutsches Sprachdiplom des Goethe-Instituts) oder durch eine schulbezogene

    Deutschprüfung bei der Hessischen Lehrkräfteakademie in Gießen nachgewiesen werden

    (https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?uid=73310b8b-48e5-a041-f012-f312b417c0cf).

    5.2 Sozialpädagogische Berufe mit Hochschulstudium

    Übersicht 8: Sozialpädagogische Berufe (Fachhochschul-/Universitätsabschluss) Hessen –

    Kurzinformationen

    Verfahren zur Feststellung der Gleichwertigkeit von im Ausland erworbenen (sozial)pädagogischen

    Qualifikationen auf Hochschulebene werden im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft

    und Kunst (HMWK) durch die Frankfurt University of Applied Sciences bearbeitet. Dies betrifft

    - zum einen die Tätigkeit in Tageseinrichtungen für Kinder nach §25b Hessisches Kinder- und

    Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) für Personen mit einer ausländischen Hochschulausbildung im

    Bereich der Sozialen Arbeit oder Pädagogik und

    - zum anderen die Verleihung der „Staatlichen Anerkennung“ für Soziale Arbeit, Heilpädagogik

    oder Kindheitspädagogik.

    - Zuständig Frankfurt University of Applied Science im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK)

    - Gesetzliche Grundlagen: Anerkennung der Sozialberufe in Hessen nach §25b HKJGB sowie staatliche Anerkennung Hochschulabschluss im Ausland Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Heilpädagogik, Weiteres siehe Merkblatt http://www.frankfurt-university.de /fileadmin/de/Fachbereiche/FB4/Ausländische_Ausbildungsnachweise/Merkblatt_Januar_2017.pdf

    - Informationen https://www.frankfurt-university.de/fachbereiche/fb4/anerkennung-auslaendischer-ausbildungsnachweise.html

    - Unterlagen in Papierform per Post einreichen: Frankfurt University of Applied Science, Fachbereich 4, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt am Main

    - Kontakt [email protected], Tel. +49 69 1533 2653; [email protected], Tel. +49 69 1533 2610

    - Kosten Anerkennungsverfahren zw. 100 und 600 € (s. Merkblatt)

    https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?cid=262fbd01ce09b67bfdac7ca2e00c075ehttps://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?uid=73310b8b-48e5-a041-f012-f312b417c0cfhttp://www.frankfurt-university.de/fileadmin/de/Fachbereiche/FB4/Ausländische_Ausbildungsnachweise/Merkblatt_Januar_2017.pdfhttp://www.frankfurt-university.de/fileadmin/de/Fachbereiche/FB4/Ausländische_Ausbildungsnachweise/Merkblatt_Januar_2017.pdfhttp://www.frankfurt-university.de/fileadmin/de/Fachbereiche/FB4/Ausländische_Ausbildungsnachweise/Merkblatt_Januar_2017.pdfhttp://www.frankfurt-university.de/fileadmin/de/Fachbereiche/FB4/Ausländische_Ausbildungsnachweise/Merkblatt_Januar_2017.pdfhttps://www.frankfurt-university.de/fachbereiche/fb4/anerkennung-auslaendischer-ausbildungsnachweise.htmlhttps://www.frankfurt-university.de/fachbereiche/fb4/anerkennung-auslaendischer-ausbildungsnachweise.htmlmailto:[email protected]:[email protected]

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    12

    Bei unvollständiger Gleichwertigkeitsfeststellung besteht die Möglichkeit, fehlende Qualifikationen durch

    Nachholen der entsprechenden Studieninhalte zu erreichen. Betroffene mit (sozial)pädagogischem

    Studium aus dem Ausland dürfen in Deutschland ein Studium aufnehmen. Das Studium kann an

    Hochschulen in Voll- oder Teilzeit, als duales Studium, berufsbegleitend oder im Fernstudium

    aufgenommen werden. Voraussetzung ist lediglich die entsprechende Anerkennung der

    Hochschulzugangsberechtigung. Die Prüfung beziehungsweise die Anerkennung einzelner

    Studieninhalte aus dem Herkunftsland obliegt dem Akademischen Auslandsamt der entsprechenden

    Hochschule. Damit ist unter gewissen Umständen eine weitergehende Anerkennung und

    Gleichwertigkeitsfeststellung nicht nötig, weil in diesen Fällen ein Studium aufgenommen und die

    Abschlussprüfung an einer deutschen Hochschule abgenommen wird. Entsprechend gibt es vielfältige

    Möglichkeiten für Beschäftigte mit ausländischem Hochschulstudium, weiter zu arbeiten und zugleich

    fehlende Qualifikationen für die Ausübung ihrer Tätigkeit in Betreuungseinrichtungen zu erlangen. Für ein

    Studium in Deutschland muss ein Sprachdiplom zum Beispiel Goethe-Zertifikat C2 oder telc Deutsch C1

    Hochschule vorliegen.

    5.3 Erzieher

    Übersicht 9: Erzieher Hessen - Kurzinformationen

    Für die Anerkennung als Erzieher ist das Staatliche Schulamt Darmstadt für ganz Hessen

    verantwortlich.12

    Dies gilt nur, wenn im Ausland eine entsprechende Berufsausbildung absolviert wurde.13

    Zuständigkeiten für die Anerkennung bzw. Gleichwertigkeitsfeststellung finden sich unter

    https://schulaemter.hessen.de/sites/schulaemter.hessen.de/files/content-downloads/BN-Zust%C3%

    A4ndigkeitsliste-L%C3%A4nder%C3%BCbersicht-2017-09.pdf. Die Ansprechpartner sind nach

    Herkunftsländern und nach Anfangsbuchstaben der Familiennamen der Antragstellenden zugeordnet. Die

    fachrechtlichen Grundlagen bilden das Hessische Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) sowie

    das Hessische Kinderförderungsgesetz (HessKiföG). Ein Sprachniveau von C1 (zum Beispiel

    Deutschkenntnisprüfung am Goethe-Institut) wird erwartet, ist bisher (Stand Januar 2018) aber nicht

    12 Unter https://schulaemter.hessen.de/schulbesuch/bildungsnachweise/berufsausbildungen wird darauf

    hingewiesen, dass die Mitarbeiter des Teams für ein persönliches Beratungsgespräch nach Terminvereinbarung oder innerhalb der Sprechzeiten zur Verfügung stehen.

    13 Für Personen mit einem (sozial)pädagogischen Hochschulabschluss aus dem Ausland gelten die Informationen aus Kapitel 5.2.

    - Zuständig Staatliches Schulamt Darmstadt - Gesetzliche Grundlagen: HKJGB und HessKiföG - Informationen

    https://schulaemter.hessen.de/standorte/darmstadt/zustaendigkeiten/zentralstelle - Unterlagen an

    https://schulaemter.hessen.de/sites/schulaemter.hessen.de/files/content-downloads/BN-Zust%C3%A4ndigkeitsliste-L%C3%A4nder%C3%BCbersicht-2017-09.pdf (verschiedene Ansprechpartner)

    - Kostenpflichtiges Anerkennungsverfahren

    https://schulaemter.hessen.de/sites/schulaemter.hessen.de/files/content-downloads/BN-Zust%C3%A4ndigkeitsliste-L%C3%A4nder%C3%BCbersicht-2017-09.pdfhttps://schulaemter.hessen.de/sites/schulaemter.hessen.de/files/content-downloads/BN-Zust%C3%A4ndigkeitsliste-L%C3%A4nder%C3%BCbersicht-2017-09.pdfhttps://schulaemter.hessen.de/schulbesuch/bildungsnachweise/berufsausbildungenhttps://schulaemter.hessen.de/sites/schulaemter.hessen.de/files/content-downloads/BN-Zust%C3%A4ndigkeitsliste-L%C3%A4nder%C3%BCbersicht-2017-09.pdfhttps://schulaemter.hessen.de/sites/schulaemter.hessen.de/files/content-downloads/BN-Zust%C3%A4ndigkeitsliste-L%C3%A4nder%C3%BCbersicht-2017-09.pdf

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    13

    gesetzlich vorgeschrieben. Die Gebühren für das Verfahren liegen bei rund 250 € (Stand November

    2013).14

    Die Ausbildung zum Erzieher wird in Hessen in den Fachschulen für Sozialwesen durchgeführt. Bewerber

    mit besonderen Qualifikationen wie beispielsweise einem pädagogischen Hochschulstudium oder einer

    mehrjährigen, zusammenhängenden Tätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung können die

    Ausbildung unter Umständen um ein Jahr verkürzen.15

    Für bereits Beschäftigte bedeutet die verkürzte

    Form einen vorübergehenden Ausstieg aus der Berufstätigkeit. Selbst eine Finanzierung über BAföG wird

    die Einkommensverluste nicht ausgleichen können. Eine Finanzierung einer vollzeitschulischen

    Ausbildung an einer beruflichen Schule über SGB II oder SGB III besteht nicht.

    Übersicht 10: Erzieher Hessen – Qualifizierungen

    Die Teilzeitausbildung in Hessen kann für die fachtheoretische Fachschulausbildung auf bis zu vier

    Jahre verteilt werden, damit parallel der Lebensunterhalt durch eine Berufstätigkeit finanziert werden

    kann. Die Berufstätigkeit muss nicht im pädagogischen Bereich liegen.

    Darüber hinaus gibt es für einen gewissen Personenkreis auch eine Ausbildung in verkürzter

    Teilzeitform. In dieser - in der Regel zweijährigen Ausbildung - steigt man direkt in die einjährige

    Oberstufe der fachtheoretischen Ausbildung ein. Teilnehmer müssen parallel einschlägig im

    sozialpädagogischen Bereich tätig sein. Anschließend findet ein Berufspraktikum mit schulischer

    Begleitung von bis zu einem Jahr in entsprechenden Praxiseinrichtungen statt.16

    Die verkürzte

    Teilzeitform kann für Personen mit einer entsprechenden ausländischen pädagogischen Qualifikation

    oder mit unvollständiger Gleichwertigkeitsfeststellung in diesem Berufsbereich eine Alternative sein, wenn

    sie bereits in einer Betreuungseinrichtung in Deutschland arbeiten. Ein Beratungstermin beim Staatlichen

    Schulamt in Darmstadt wird empfohlen.

    14 IQ-Netzwerk Hessen (2013). Anerkennung von ausländischen Schul- und Berufsabschlüssen in Hessen.

    Ein Leitfaden für die Praxis. 15 Quelle: https://www.erzieherin-ausbildung.de/content/ausbildung-zum-erzieher-hessen 16 Als Teilnehmer kommen zudem dreijährig einschlägig Ausgebildete und Absolventen einschlägiger

    Studiengänge in Frage. Abbrecher pädagogischer Studiengänge können unter Umständen auch als Teilnehmer zugelassen werden. Quelle: http://www.chance-quereinstieg.de/ quereinstiegsmoeglichkeiten/hessen/

    - Teilweise verkürzte Ausbildung oder Teilzeitausbildung an Fachschulen für Sozialwesen Kreis Bergstraße: Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim (siehe Text unten)

    - Chance Quereinstieg für Erzieher/in Hessen http://www.chance-quereinstieg.de/quereinstiegsmoeglichkeiten/hessen/ letzter Start SJ 2017/18

    - Praxis-integrierte Ausbildung nicht in Hessen, aber Helen-Keller-Schule Weinheim, 3-jährige duale Ausbildung (Berufsschule–Betreuungseinrichtung), Ausbildungsvertrag mit Einrichtung im Kreis Bergstraße möglich

    - Externenprüfung = Nichtschülerprüfung = Schulfremdenprüfung - Vorbereitungslehrgänge Externenprüfung Erzieher: In der Regel ein Tag Schule,

    vier Tage beim Arbeitgeber, nicht in Hessen, aber zum Beispiel: USS Heidelberg in Teilzeit, [email protected]

    https://www.erzieherin-ausbildung.de/content/ausbildung-zum-erzieher-hessenhttp://www.chance-quereinstieg.de/quereinstiegsmoeglichkeiten/hessen/http://www.chance-quereinstieg.de/quereinstiegsmoeglichkeiten/hessen/http://www.chance-quereinstieg.de/quereinstiegsmoeglichkeiten/hessen/http://www.chance-quereinstieg.de/quereinstiegsmoeglichkeiten/hessen/mailto:[email protected]

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    14

    Für Betroffene aus dem Kreis Bergstraße stellt sich die Herausforderung, dass die oben verkürzte

    Teilzeitform derzeit nicht an den in Frage kommenden Fachschulen für Sozialwesen Darmstadt,

    Michelstadt und Lampertheim angeboten wird. Für die Fachschulen besteht die Herausforderung, dass

    sich eine ausreichende Zahl an Bewerbern und Einrichtungsträgern für diese Ausbildungsvariante finden

    muss.

    Eine weitere Alternative stellt das ESF-Modellprogramm „Chance Quereinstieg – Männer und Frauen in

    Kitas“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) dar, an dem Hessen

    beteiligt ist und das in Darmstadt, Wiesbaden und Frankfurt angeboten wird (http://www.chance-

    quereinstieg.de/modellprogramm/standorte/). Der vorerst letzte Ausbildungsjahrgang wurde im Schuljahr

    2017/18 gestartet.

    Die letzte Alternative für Beschäftigte mit ausländischen Qualifikationen ist die Externenprüfung zur

    staatlichen Anerkennung Erzieher. Die weiteren Begriffe „Nichtschülerprüfung“ oder

    „Schulfremdenprüfung“ meinen das Gleiche. Die gesetzliche Grundlage bildet die Verordnung über die

    Ausbildung und die Prüfungen an den Fachschulen für Sozialwesen vom 23. Juli 2013, Vierter Abschnitt

    Prüfungsordnung für Externe, §§30-36. Die theoretische Prüfung kann nur an einer Fachschule für

    Sozialwesen abgelegt werden (§30 Allgemeines). Die Ablegung der methodischen Prüfung als Externer

    ist ausgeschlossen. Besonderheiten dazu sollten mit dem Staatlichen Schulamt (zuständige Stelle)

    geklärt werden. Die Zulassung als Externer ist nur „unter Würdigung des bisherigen Werdeganges und

    der Berufserfahrung“ möglich. So muss beispielsweise eine mindestens siebenjährige einschlägige

    Tätigkeit in einer Betreuungseinrichtung nachgewiesen werden (§31 Zulassungsvoraussetzungen).

    Angebote für einen Vorbereitungslehrgang zur Externenprüfung gibt es in Hessen nicht. In der näheren

    Umgebung findet sich am Standort Heidelberg die USS GmbH unter

    https://uss.de/uss/standorte/heidelberg.html. Der Vorbereitungslehrgang findet bei ausreichend großer

    Zahl von Anmeldungen statt. Eine Förderung durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder

    des Jobcenters ist möglich. Kontaktaufnahme zur zuständigen Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter ist

    vor Anmeldung zum Lehrgang dringend erforderlich.

    6. Schlussbemerkungen

    Betrachtet man die Diskussion um steigende Fachkräftebedarfe, so ist das Potenzial von Menschen

    nicht-deutscher Herkunft, die Qualifikationen in ihrem Herkunftsland erworben haben, sehr wertvoll. Mit

    dem BQFG wurde aus gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Perspektive das Potenzial der

    Zugewanderten erkannt und gewürdigt. Dies nicht zuletzt vor dem Hintergrund des demografischen

    Wandels und der damit einhergehenden steigenden Fachkräftebedarfe in zahlreichen Berufen.

    Für alle Betroffenen mit ausländischer Qualifikation, unabhängig vom Beruf, wird empfohlen, die

    kostenlose Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung des IQ-Netzwerks Hessen wahrzunehmen. In

    vielen Fällen sind das Anerkennungsverfahren und zusätzlich notwendige Qualifizierungen förderfähig.

    Beispielhaft wurden für die drei reglementierten Berufe Lehramt, Hochschulstudium in sozialen Berufen

    und Erzieher, die landes- und fachrechtlichen Besonderheiten in Hessen sowie Kontakte für Betroffene

    im Kreis Bergstraße dargestellt.

    http://www.chance-quereinstieg.de/modellprogramm/standorte/http://www.chance-quereinstieg.de/modellprogramm/standorte/https://uss.de/uss/standorte/heidelberg.html

  • Stabsstelle Bildungskoordination Kreis Bergstraße: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    15

    Fazit: Die Veränderungen durch das BQFG haben Vieles vereinfacht. Verbesserungsbedürftig sind die

    Verbreitung der Informationen sowie die Bereitstellung von passgenauen Qualifizierungsmaßnahmen. Mit

    der Handreichung hat die Stabsstelle Bildungskoordination einen Beitrag zur Informationsbereitstellung

    für die Praxis geleistet.

    Impressum: ©Stabsstelle Bildungskoordination für Neuzugewanderte, Kreis Bergstraße [Februar 2018]

    verantwortlich Maria Lauxen-Ulbrich

    Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

  • 16 Anerkennung ausländischer Abschlüsse: Anlage Handreichung

    - Beratung, Angebote und Kontakte

    Was? WER? * WANN? WO? Kontakt/ Anmeldung Kosten

    Beratung zur Anerkennung ausländischer

    QualifikationenAlle Menschen mit ausländischen Qualifikationen

    Termine nach Vereinbarung; Online-

    Terminanfrage auf www.hessen.netzwerk-

    iq.de/anerkennungsberatung

    Bensheim: Agentur für Arbeit [email protected] Kostenlos

    Qualifizierungsberatung im Kontext der

    Anerkennung - Beratungsangebot

    Personen mit einem ausländischen Berufsabschluss, der von

    der Anerkennungsstelle nur teilweise anerkannt oder

    abgelehnt wurden

    Beratungsangebot Donnerstagvormittag;

    aktuelle Terminübersicht und Online-

    Terminanfrage auf www.hessen.netzwerk-

    iq.de/qualifizierungsberatung; Um vorherige

    Terminvereinbarung wird gebeten

    Darmstadt: Agentur für [email protected], Tel. 069 -

    91301014Kostenlos

    Information über zuständige Stelle, Hilfe

    bei Antragstellung IHK FOSAPersonen mit ausländischem Abschluss ganzjährig

    Darmstadt: Industrie- und

    [email protected], Tel. 06151 - 871243 Kostenlos

    Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland

    beantwortet Fragen zu folgenden Themen

    auf Deutsch und Englisch:

    - Anerkennung ausländischer

    Berufsabschlüsse

    - Jobsuche, Arbeit und Beruf

    - Einreise und Aufenthalt

    - Deutsch lernen

    Zugewanderte

    bundesweit: montags - freitags 9:00 - 15:00 Uhr

    Hessen: montags, dienstags, mittwochs, freitags

    9:00-12:30 Uhr, donnerstags 14:00-17:30 Uhr

    nur telefonischbundesweite Tel. 030 - 1815-1111

    Hessen: Tel. 0800 - 1301040Kostenlos

    Institution/ Träger Straße PLZ und Ort E-Mail Tel. Nr. Internet

    beramí berufliche Integration e.V. Nibelungenplatz 3 60318 Frankfurt am Main [email protected]

    069 - 9130100, Anerkennungs-Hotline

    montags, dienstags, mittwochs, freitags 9:00-

    12:30 Uhr, donnerstags 14:00-17:30 Uhr, Tel.

    0800 - 1301040

    http://www.berami.de/

    Caritasverband Darmstadt e.V. Heinrichstraße 32 A 64283 Darmstadt [email protected] 06151 - 9990

    https://www.caritas-

    darmstadt.de/caritasvorort/bergstrasse/b

    ergstrasse

    Industrie- und Handelskammer (IHK)

    Darmstadt Rhein-Main-NeckarRheinstr. 89 64295 Darmstadt [email protected] 06151 - 8710 www.darmstadt.ihk.de

    Hessisches Landesnetzwerk "Integration

    durch Qualifizierung (IQ)" / Institut für

    berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und

    Sozialpolitik

    Herrnstraße 53 63065 Offenbach [email protected] 069 - 272240https://www.hessen.netzwerk-

    iq.de/angebote

    Agentur für Arbeit Darmstadt (Kreis

    Bergstraße Geschäftsstellen: Bensheim,

    Lampertheim, Mörlenbach)

    Groß-Gerauer Weg 7 64295 Darmstadt

    [email protected]

    gentur.de (Arbeitgeber)

    BIZ DA

    [email protected]

    0800 - 4555500 (Arbeitnehmer);

    0800 - 4555520 (Arbeitgeber);

    Berufsinformationszentrum (BIZ) DA 06251-

    304376

    https://www3.arbeitsagentur.de/web/co

    ntent/DE/dienststellen/rdh/darmstadt/Ag

    entur/index.htm

    Neue Wege Kreis Bergstraße:

    Geschäftsstellen Bürstadt, Heppenheim,

    Mörlenbach, Viernheim

    Walther-Rathenau-Straße 2 64646 Heppenheim [email protected] 06252 - 156500 https://www.neue-wege.org/

    Kontakte relevanter Akteure

    Information

    Finanzierungsmöglichkeiten **

    Angebote zur Anerkennung und Gleichwertigkeitsfeststellung ausländischer Abschlüsse

    Beratungsangebote zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    Stand: Februar 2018

    mailto:[email protected]:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301014mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301014mailto:[email protected],%20Tel.%2006151%20-%20871243mailto:[email protected]://www.caritas-darmstadt.de/caritasvorort/bergstrasse/bergstrassehttps://www.caritas-darmstadt.de/caritasvorort/bergstrasse/bergstrassehttps://www.caritas-darmstadt.de/caritasvorort/bergstrasse/bergstrassemailto:[email protected]://www.darmstadt.ihk.de/https://www.hessen.netzwerk-iq.de/angebotehttps://www.hessen.netzwerk-iq.de/angebotemailto:[email protected]:[email protected]:[email protected]:[email protected]:[email protected]

  • 17 Anerkennung ausländischer Abschlüsse: Anlage Handreichung

    - Beratung, Angebote und Kontakte

    Titel WAS? WER? * Träger/ Hrsg. URL Kosten für Nutzer

    ProAbschluss: Job|Qualifikation | Zukunft

    Gefördert werden Maßnahmen die von einem zertifizierten

    Weiterbildungsanbieter angeboten werden und über

    Nachqualifizierungen zu einem anerkannten Berufsabschluss

    hinführen. Beratung in Agentur für Arbeit Darmstadt unter

    [email protected] anfragen oder Termine unter

    http://www.proabschluss.de/die-

    initiative/beratungsangebot/bildungspoints-liste/#c6331.

    Mind. 27 Jahre, sozialversicherungspflichtig oder

    geringfügig beschäftigt, es liegt kein

    Berufsabschluss vor oder Ausübung einer

    Tätigkeit, für die kein Abschluss vorliegt.

    Hessisches Ministerium für

    Wirtschaft, Energie, Verkehr und

    Landesentwicklung; Europäischer

    Sozialfonds

    http://www.proabschluss.de/startseite/Höchstfördersumme 4.000 € bzw. 50%

    der Teilnahme- und Prüfungsgebühren

    WAS? WER? * WANN? WO? Kontakt/ Anmeldung Kosten für Teilnehmende

    Brückenmaßnahme für ausländische

    Wirtschaftswissenschaftler/-innen sowie

    Wirtschaftsjuristen: Ready-Steady-Go!

    Personen mit einem abgeschlossenen

    wirtschaftswissenschaftlichen Studium aus dem Ausland und

    Deutschkenntnissen auf B2-Niveau

    4 Monate: Start März 2018, Juli 2018 Frankfurt am Main: beramí

    berufliche Integration [email protected], Tel. 069 - 91301031

    Kostenlos, ggf. Fahrtkosten nach

    Frankfurt am Main

    Internationale Akademikerinnen und

    Akademiker qualifizieren sich für den

    Arbeitsmarkt (InAquA). Die

    Brückenmaßnahme des IQ Netzwerks

    Hessen unterstützt Akademiker im nicht

    reglementierten Bereich mit einem

    Studienabschluss aus dem Ausland dabei,

    ihre Chancen am deutschen Arbeitsmarkt

    zu verbessern. Weitere Informationen

    unter www.hessen.netzwerk-

    iq.de/angebote-inaqua.

    Ingenieure und Akademiker im nicht reglementierten Bereich

    mit einem Studienabschluss aus dem Ausland. Gute

    Sprachkenntnisse (ca. B2 Deutsch-Niveau), akademischer

    Abschluss aus dem Ausland, letzte berufsadäquate

    Beschäftigung bzw. Studienabschluss liegen nicht länger als 5

    Jahre zurück

    6 Monate, davon 3 Monate PräsenzphaseDarmstadt: Internationaler Bund

    Südwest gGmbH

    [email protected]

    bund.de, Tel. 06151 - 9715422;

    [email protected], Tel.

    06151 - 9715423

    Kostenlos

    InterPäd - Internationale pädagogische

    Fachkräfte in die KiTas: Berufsbegleitende

    Qualifizierung für Migrantinnen und

    Migranten mit einem abgeschlossenen

    ausländischen Hochschulstudium im

    pädagogischen Bereich (Frühkindliche

    Personen mit akademischen Abschlüssen aus dem Ausland

    z.B. im Bereich Allgemeinpädagogik, Frühkindliche Pädagogik,

    Soziale Arbeit, die eine Berufsanerkennung als pädagogische

    Fachkraft anstreben und über Deutschkenntnisse auf Niveau

    B2 verfügen

    je 1 Tag pro Woche Fachunterricht und

    Lerngruppe in Frankfurt, Laufzeit: 10 Monate lang

    Frankfurt am Main: beramí

    berufliche Integration [email protected], Tel. 069 - 91301025

    Kostenlos, ggf. Fahrtkosten nach

    Frankfurt am Main

    Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für

    Humanmediziner

    Personen mit humanmedizinischen Studienabschluss aus

    dem Ausland (Voraussetzung B1 oder B2-Sprachniveau)

    montags - freitags 9:00 - 16:00 Uhr (Dauer

    jeweils 9 bis 11 Monate)

    Frankfurt am Main: beramí

    berufliche Integration e.V.

    [email protected], Tel. 069 - 91301052 (ab

    dem 01.12.17 neue E-Mail und

    Telefonnummern!!)

    Für ALG I und II Empfänger finanzierbar

    nach vorheriger Absprache mit der

    zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem

    Jobcenter. Oder Selbstzahler (Kosten

    variieren; da modulare Buchung möglich).

    Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für

    Zahnmediziner

    Personen mit zahnmedizinischen Studienabschluss aus dem

    Ausland (Voraussetzung B1 oder B2-Sprachniveau)

    montags - freitags 9:00 - 16:00 Uhr (Dauer

    jeweils 9 bis 11 Monate)

    Frankfurt am Main: beramí

    berufliche Integration e.V.

    [email protected], Tel. 069 - 91301052 (ab

    dem 01.12.17 neue E-Mail und

    Telefonnummern!!)

    Für ALG I und II Empfänger finanzierbar

    nach vorheriger Absprache mit der

    zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem

    Jobcenter. Oder Selbstzahler (Kosten

    variieren; da modulare Buchung möglich).

    Abnahme der Fachsprachprüfungen nach

    den Vorgaben der 87.

    Gesundheitsministerkonferenz (GMK) C1

    Medizin, C1 Zahnmedizin, C1 Pharmazie mit

    und ohne Vorbereitung.

    Personen mit ausländischen Studienabschluss in

    Humanmedizin, Zahnmedizin, Pharmazie mit mindestens B2-

    Sprachniveau

    montags - freitags 9:00 - 16:00 Uhr (7-14 Tage

    mit Vorbereitungskurs)

    Frankfurt am Main: beramí

    berufliche Integration e.V.

    [email protected], Tel. 069 - 91301052 (ab

    dem 01.12.17 neue E-Mail und

    Telefonnummern!!)

    Für ALG I und II Empfänger finanzierbar

    nach vorheriger Absprache mit der

    zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem

    Jobcenter. Oder Selbstzahler (Kosten

    variieren; da modulare Buchung möglich).

    Qualifizierungsangebote zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse

    Förderprogramm Hessen

    Stand: Februar 2018

    http://www.proabschluss.de/startseite/mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301031mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301025mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)mailto:[email protected],%20Tel.%20069%20-%2091301052%20(ab%20dem%2001.12.17%20neue%20eMail%20und%20Telefonnummern!!)

  • 18 Anerkennung ausländischer Abschlüsse: Anlage Handreichung

    - Beratung, Angebote und Kontakte

    Titel WAS? WER? * Träger/ Hrsg. URL Kosten für Nutzer

    Anabin

    Informationen zur Bewertung ausländischer

    Bildungsnachweise; Unterstützung von Behörden,

    Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie Privatpersonen bzgl.

    Einstufung einer ausländischen Qualifikation.

    Menschen mit Qualifikationen aus dem Ausland;

    Prüfstellen für Anerkennung bei Kammern, IQ-

    Netzwerken, Verwaltung usw.

    Kultusministerkonferenz http://anabin.kmk.org/anabin.html Kostenlos

    Anerkennung in Deutschland

    Anerkennungsfinder Eigenrecherche:

    - zur Frage, ob ein offizieller „Anerkennungsbescheid“

    notwendig ist, um im Beruf (aus Herkunftsland) in

    Deutschland arbeiten zu dürfen,

    - einschl. Kontakt der jeweils zuständigen Stelle zur

    Feststellung der Gleichwertigkeit

    - Informationen zu finanziellen Hilfen SGB II und SGB III,

    Anerkennungszuschuss BMBF sowie Förderung der

    Weiterbildung (siehe unter URL, dann Arbeit und

    Unternehmen, dann finanzielle Hilfen),

    - ergänzend siehe oben "Hotline Arbeiten und Leben in

    Deutschland".

    Menschen mit Qualifikationen aus dem Ausland;

    Prüfstellen für Anerkennung bei Kammern, IQ-

    Netzwerken, Verwaltung usw.

    Bundesinstitut für berufliche

    Bildung, IQ Netzwerk Integration

    durch Qualifizierung

    https://www.anerkennung-in-

    deutschland.de/html/de/Kostenlos

    Anerkennung in Deutschland: app

    Die App von "Anerkennung in Deutschland" ist in Deutsch,

    Englisch, Arabisch, Dari, Farsi, Tigrinya und Paschtu erhältlich

    für Android, iOS und Windows-Phone.

    Englisch: This app explains how to get your professional

    qualifications recognised in Germany.

    Arabisch: . تخرجك بشهادة لالعتراف الالزمة المعلومات التطبيق هذا لك يقدم

    ألمانيا في

    Farsi: . کمک شما به آلمان در شغلی مدارک تأييد چگونگی درباره برنامه اين

    ميکند

    Dari: . در که مسلکی های شايستگی آوردن بدست چگونگی درخواستنامه اين

    ميدهد توضيح ميگردد شناسايی جرمنی

    Paschtu: . څنګه وړتوبونه مسلکي خپل کې جرمني په چې څرګندوي کالایر دا

    کړئ تصديق

    Tigrinya: እዚ አፕሊኬሽን ኣብ ሃገረ ጀርመን ነቲ ክኢላዊ/ሙያዊ/ መረዳእታ

    ትምህርቲ ኣፍልጦ ምርካብ ብዛዕባ ዝኽእልሉ ኩነት የብርህ፡፡

    Menschen mit Qualifikationen aus dem Ausland

    Bundesministeriums für Bildung

    und Forschung (BMBF),

    Bundesinstitut für Berufsbildung

    (BIBB)

    https://www.anerkennung-in-

    deutschland.de/html/de/app.phpKostenlos

    Berufsqualifizierungsfeststellung (BQ): hier

    Portal

    Mit dieser umfassenden online Wissens- und

    Arbeitsplattform können Kammern und Unternehmen

    ausländische Aus- und Fortbildungsabschlüsse besser

    bewerten und einschätzen.

    Menschen mit Qualifikationen aus dem Ausland;

    Prüfstellen für Anerkennung bei Kammern, IQ-

    Netzwerken, Verwaltung usw.

    Institut der deutschen Wirtschaft

    Köln e. V.

    https://www.bq-portal.de/; Übersicht

    allgemeines Anerkennungsverfahren

    https://www.bq-

    portal.de/sites/default/files/darstellung_unte

    rstuetzung_antragssteller.pdf

    Kostenlos

    online-Angebote

    allgemeine und relevante Informationen

    Stand: Februar 2018

    http://anabin.kmk.org/anabin.htmlhttps://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/

  • 19 Anerkennung ausländischer Abschlüsse: Anlage Handreichung

    - Beratung, Angebote und Kontakte

    Titel WAS? WER? * Träger/ Hrsg. URL Kosten für Nutzer

    Kommunikation im Krankenhaus (KiK):

    Berufsbezogener Online-Sprachkurs des IQ

    Netzwerk Hessen für Pflegekräfte

    Der modular aufgebaute Onlinekurs unterstützt ausländische

    Pflegefachkräfte, die ihre Deutschkenntnisse für eine

    Berufstätigkeit im Krankenhaus verbessern wollen. Der Kurs

    vermittelt allgemeinsprachliche sowie berufsbezogene und

    fachspezifische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 – B2.

    Zielgruppe dieses Onlinekurses sind insbesondere

    Gesundheits- und Krankenpflegekräfte mit Berufsabschlüssen

    aus dem Ausland, die in einem deutschsprachigen

    Krankenhaus arbeiten oder arbeiten wollen und sich auf eine

    Berufsanerkennung vorbereiten.

    Ausländische Pflegekräfte IQ Netzwerk Hessen

    https://www.hessen.netzwerk-

    iq.de/publikationen/onlinekurse-zur-

    berufsbezogenen-sprachfoerderung.html

    Kostenlos

    Titel WAS? WER? * Träger/ Hrsg. URL Kosten für Nutzer

    Broschüre für Ehrenamtliche zur

    Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

    (MigraNet)

    Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt spielen eine

    immer wichtigere Rolle im Bereich der

    Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten. Die neue IQ

    Broschüre soll helfen die Zusammenarbeit von Haupt- und

    Ehrenamtlichen effektiv und zielorientiert zu gestalten. Die

    Broschüre gibt Ehrenamtlichen einen allgemeinen Überblick

    zu arbeitsmarktrelevanten Themen, wie Anerkennung

    ausländischer Qualifikationen, Arbeitsmarktzugang für

    Geflüchtete, Teilnahme an Integrations- und

    berufsbezogenen Deutschkursen.

    EhrenamtlicheIQ Landesnetzwerk Bayern

    (MigraNet)

    http://www.migranet.org/images/Publikation

    en/ehrenamt/Broschuere_Ehrenamt_070620

    17.pdf

    Kostenlos

    *Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der weiblichen und männlichen Sprachformen verzichtet. Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

    ** Weitere Finanzierungsmöglichkeit Anerkennungszuschuss über Bundesministerium für Bildung und Forschung siehe unter online-Angebote Anerkennung in Deutschland.

    Sprachangebote

    Broschüre

    Stand: Februar 2018

    https://www.hessen.netzwerk-iq.de/publikationen/onlinekurse-zur-berufsbezogenen-sprachfoerderung.htmlhttps://www.hessen.netzwerk-iq.de/publikationen/onlinekurse-zur-berufsbezogenen-sprachfoerderung.htmlhttps://www.hessen.netzwerk-iq.de/publikationen/onlinekurse-zur-berufsbezogenen-sprachfoerderung.html