ANTON BRUCKNER GEBURTSHAUS

Click here to load reader

  • date post

    13-Feb-2017
  • Category

    Documents

  • view

    219
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of ANTON BRUCKNER GEBURTSHAUS

  • ARBEITSZETTEL FR DASANTON BRUCKNER GEBURTSHAUS

    Liebe Schlerund Lehrer!

    Kennt ihr mich schon? Ich bin das kleine, neugierige Orgel-pfeiferl, das aus der Brucknerorgel in St. Florian kommt. psssst, nicht weitersagen, aber ich bin aus der Brucknerorgelin St. Florian entwischt, weil ich unbedingt das Geburtshausvon Anton Bruckner sehen wollte.

    Dort habe ich schon jede Menge ber den KomponistenAnton Bruckner erfahren. Deswegen will ich euch bei denInformationen, Spielen und beim Quiz als Experte begleiten.

    Naja, und ich muss natrlich auch immer wieder meinen Senfdazu geben, weil ich schon ein bisschen stolz bin, dass ich soooviel ber diesen wunderbaren Komponisten wei. ;-)

    brigens empfehle ich euch unbedingt auch, das AntonBruckner Geburtshaus zu besuchen. Da gibt es sehr vieles zuentdecken, beispielsweise ber das Leben Bruckners als Lehrer,Musiker, Komponist und wie das Leben damals war.

    Und natrlich findet ihr auch mich dort! Ich konnte es nichtlassen dort ebenfalls ein bisschen mitzumischen aber mehrverrate ich nicht, da msst ihr mich im Anton Bruckner Geburtshaus schon selbst besuchen und finden!

    Nun wnsche ich euch viel Spa beim Kennenlernen AntonBruckners! Ich bin mir sicher, dass auch ihr richtige Bruckner-Experten werdet.

    Bis bald,euer Orgelpfeiferl

    Arbeitszettel fr das Anton Bruckner Geburtshaus / Edith Wregg

    =4=1

  • 14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    14444444444444444444444444

    Das Leben des Anton Bruckner

    3

    Anton Bruckner, der Organist

    6

    Die Brucknerorgel in St. Florian

    7

    Diese Menschen spielten in Anto

    n Bruckners Leben eine wichtige

    Rolle 8

    Zur Musik Bruckners zu trumen

    beginnen9

    Was ist eigentlich eine Symphon

    ie?

    10

    Damals und jetzt?

    13

    Wer versteht noch die Sprache zu

    Bruckners Zeit?14

    BRUCKNER QUIZ

    15

    Urkunde Bruckner-Experte

    17

    Was heit eigentlich ?

    18

    Lsungen

    20

    INHALT

    Arbeitszettel fr das Anton Bruckner Geburtshaus / Edith Wregg

    =4=2

  • Das Leben des Anton BrucknerAnton Bruckner wurde am 4. September 1824 inAnsfelden, das liegt in Obersterreich in der Nhevon Linz, geboren. Er war das erste von fnf (das Kindesalter berlebenden) Kindern. Sein Vater warDorfschullehrer. Damals musste ein Lehrer auch in der Kirche Orgel spielen und bei Tanzfesten aufspielen. Das war der Grund, warum AntonBruckner bald mit Musik in Berhrung kam. Mitungefhr 10 Jahren begann er selbst auf der Orgelin der Kirche bei Messen zu spielen.

    Willst du jetzt schon wissen, welche Instrumente Anton Bruckner spielte?

    Er war als Organist sehr berhmt, spielte aber auerdem noch Klavier und Geige.

    Ist Anton Bruckner gleich nach der Schulzeit in St. Florian Musiker geworden?

    Nein, er wurde, so wie sein Vater, zuerst Lehrer.

    Als Anton Bruckner 13 Jahre alt war, also im Jahr 1837, starb sein Vater. Die Familie Bruckner war sehr traurig, denn nun hatten sie kein Familien-oberhaupt mehr und dazu noch finanzielle Sorgen. Deswegen kam AntonBruckner als Sngerknabe nach St. Florian, einem Stift in der Nhe von Ansfelden. Auch dort wurde sein musikalisches Talent gefrdert.

    Die Lehrerausbildung machte er in Linz. Als Schulgehilfe arbeitete er inWindhaag und Kronstorf. Doch nachdem er seine Lehrerprfung abgeschlossen hatte, kam er wieder als Lehrer nach St. Florian.

    In Windhaag war man mit ihm nicht zufrieden, denn er sollimmer komponiert haben. Er htte aber als Lehrer auch Aufgaben wie Feld- und Waldarbeit leisten mssen Als Orgelpfeiferl kann ich es gut verstehen, dass Anton Bruckner lieber Orgel spielte und komponierte!

    Arbeitszettel fr das Anton Bruckner Geburtshaus / Edith Wregg

    =4=3

  • In St. Florian lebte Anton Bruckner 10 Jahre, also bis 1855. In dieser Zeit spielte und bte er vielOrgel, sodass er bald er in der Stiftskirche Organist wurde. Er machte eine Weiterbildung als Lehrer,damit er auch an hheren Schulen unterrichten konnte.

    Hatte er da auch Zeit zum Komponieren?

    Ja, die nahm er sich und komponierte zum Beispiel eine Messe, die Missa solemnis. Auerdem reiste er nach Wien, wo er Kompositionsunterricht nahm.

    Besonders beliebt war Anton Bruckners Orgelspiel, weiler so wunderbar improvisieren konnte. Das heit er spielteeine Melodie ber die er dann musikalisch fantasierte. Er brauchte dafr keine Noten, denn er hatte die Musikim Kopf.

    1855 wurde Anton Bruckner in Linz Domorganist. Er lebte nun in Linz, fuhr aber mehrmals imJahr nach Wien, um sein Kompositionsstudium voranzubringen. Mit seinen Kompositionen undseinem Orgelspiel war er in dieser Zeit erfolgreich. Er lernte auch wichtige Knstler und ihre Werkekennen.

    Als man 1868 im Wiener Konservatorium einen Professor fr Musik-theorie und Orgelspiel suchte, entschloss sich Anton Bruckner nach Wienzu ziehen. In den darauffolgenden Jahren machte er auch sehr erfolgreicheReisen als Orgelvirtuose. Bekannte Reiseziele waren beispielsweise Parisund London.

    Am meisten hat er sich gefreut, als er Richard Wagner, einen damals schon sehr bekannten Komponisten, persnlich kennenlernen durfte. Heute wrde man sagen, dass Anton Bruckner ein echter Fan war.

    Arbeitszettel fr das Anton Bruckner Geburtshaus / Edith Wregg

    Seine Kompositionen wurden anfangs in Wien nicht sehr beachtet. Ein Musikkritiker, Eduard Hanslick, der Anton Bruckner noch in seiner Linzer Zeit gelobt hatte, schrieb immer schlechtereund bsartigere Kritiken. Darunter litt Anton Bruckner sehr, denn nun verachteten und verkanntenihn und seine Musik viele andere Komponisten, Musiker und wichtige Menschen in Wien.

    =4=4

  • Neben dem Musikkritiker Eduard Hanslick machteihm auch ein erfolgreicher Komponist das Leben schwer. Es war der in Wien lebende, deutsche Johannes Brahms. Er schrieb zum Beispiel: Bruckner? Das ist ein Schwindel,

    Begraben liegt er unter der Orgel in der Stiftskirche von St.Florian. Das war sein groer Wunsch.

    Ein paar Freunde und vor allem seine Studenten am Wiener Konservatorium und an der WienerUniversitt, wo er ab 1875 auch unterrichtete, hielten zu ihm. Sein Unterricht war so beliebt, dassdie Unterrichtsrume immer bervoll waren. Er komponierte also weiter, vor allem an seinen Symphonien, die heute weltberhmt sind. Die 7. Symphonie wurde in Deutschland (weit weg vongefrchteten Kritikern) uraufgefhrt. Das war der ganz groe Durchbruch fr Anton Bruckner - ab da konnten ihn seine Kritiker nicht mehr einschchtern!

    Anton Bruckner wurde allerdings immer krnker,sodass er bald nur mehr komponierte. Das Orgel-spiel und Unterrichten konnte er nicht mehr aus-ben. Seine letzte Symphonie, die 9., konnte erauch nicht beenden, denn er verstarb noch zuvoram 11. Oktober 1896 in Wien.

    Sogar der damalige Kaiser sterreichs, Franz Josef I., verlieh ihm einen Orden.

    Arbeitszettel fr das Anton Bruckner Geburtshaus / Edith Wregg

    Als Komponist ist er so wichtig, dass nach ihm ein Orchester (Bruckner Orchester Linz), ein Konzertsaal (Brucknerhaus), und die Anton Bruckner Universitt benannt wurden. Auch Schulenund Straen tragen seinen Namen.

    =4=5

  • Das gibt es doch nicht! Mir sind ein paar Wrter ausdem Text gefallen. Dabei wollte ich diesen Text imAnton Bruckner Geburtshaus aufhngen

    Kannst du die fehlenden Wrter, die am Ende der Seitein einem Kstchen sind, wieder richtig reinschreiben?

    Brief Domorganist aufgeschrieben Noten Weltgefeiert Jahren berhmt viele Sngerknabe

    Anton Bruckner war ein groartiger Organist. Angeblich soll er schon mit ungefhr

    10 ________ bei Messen in der Kirche Orgel gespielt haben. Auch als

    ____________________ in St. Florian und spter als Lehrer bte er stundenlang Orgel.

    Er schrieb einmal in einem __________, dass er jeden Tag auf 7 Stunden bezeit kommt.

    In seiner Linzer Zeit war er __________________. Danach kamen auch groe Reisen

    beispielsweise nach Frankreich, England und der Schweiz, in denen er als Orgelvirtuose

    ______________ wurde. Ein Virtuose ist ein Musiker, der auerordentlich gut spielt.

    In London hatte er _________ Konzerte ber die einige Legenden berichten. Sicher ist,

    dass er reichlich umjubelt wurde und groe Erfolge auf der damals grten Orgel der

    _________ feierte.

    Besonders _____________ waren seine Improvisationen. Er spielte eine Melodie ohne

    ___________ vor sich liegen zu haben. Aus dieser Melodie machte er ein ganzes Werk,

    bei dem die Melodie immer wieder, vielleicht etwas verndert, vorkam. Leider wurden diese

    groartigen Improvisationen nicht _________________________. Heute wrde man

    bestimmt sein Orgelspiel aufnehmen, aber das konnte man damals noch nicht.

    Arbeitszettel fr das Anton Bruckner Geburtshaus / Edith Wregg

    =4=6

    Anton Bruckner, der Organist

  • Auf diesem Foto siehst du den oberen Teil der Brucknerorgel. Anton Bruckner mochte den Klang dieser Orgel sehr gerne.

    Rechts im Foto siehst du die lngste Pfeife der Orgel. Sie ist angeblich 11 Meter lang

    berlege, wie gro du bist. Wie oft msstest du bereinander stehen, um so gro wie dieseOrgelpfeife zu sein? (Ich bin so klein, dass ich ungefhr 30 x bereinander hinein passe )

    Die Brucknerorgel ist die grte spielbare Kirchenorgel sterreichs:

    Sie hat 7386 Pfeifen - eine davon bin ich! Die Brucknerorgel hat 103 Register.

    Ein Regi