auf der Leipziger Buchmesse 23. bis 26. März 2017 · PDF fileauf der Leipziger Buchmesse...

Click here to load reader

  • date post

    18-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of auf der Leipziger Buchmesse 23. bis 26. März 2017 · PDF fileauf der Leipziger Buchmesse...

  • auf der Leipziger Buchmesse23. bis 26. Mrz 2017

    Halle 5, Stand K406

  • KONTAKT

    LiteraturRat NRW e.V. c/o Literaturbro NRW e.V.Bismarckstrae 9040210 Dsseldorf

    Email: [email protected]: www.literaturratnrw.de

    v.i.S.d.P.: Michael Serrer (Vorsitzender)

    Eingetragen ins Vereinsregister am Amtsgericht Dsseldorf: Nr. VR 6988

    Fotos auf dem Titel:

    Groe Abbildung: Buchobjekt, Jill-Alisa Fingerhut. Kleine Abbildung: Mauricio Kagel,

    Christian Brckner, Gert Haucke und Peter Fricke (v.l.). von Mokos, lilienfeld-verlag-2016

    Mit freundlicher Untersttzung von:

    Herzlich willkommen beimLITERARISCHEN SALON NRW 2017In jedem Frhjahr wird auf der Leipziger Buchmesse Literatur aus aller Welt vorge-stellt da drfen die vielfltigen literarischen Institutionen und Aktivitten des bevl-kerungsreichsten deutschen Bundeslandes nicht fehlen! 2017 feiern wir ein kleines Jubilum: Zum fnften Mal in Folge prsentiert der LiteraturRat NRW, Dachverband der literarischen Einrichtungen des Landes, gemeinsam mit dem Literaturbro NRW den Literarischen Salon NRW.

    In diesem Jahr freuen wir uns unter anderem auf Torben Kuhlmann (Kinderbuchpreis-trger NRW 2016), die Prsentation der Hrspiel-Publikation BILANZ, die Frderpreistr-gerInnen Sonja vom Brocke und Georg Le, den Stipendiaten der Kunststiftung NRW, Joachim Geil, und die NRW-Festivals hier, Literatrk und Kptn Book. Sie und alle weiteren Autorinnen und Autoren ebenso wie die vielen Kolleginnen und Kollegen, die bei uns ihre Institute, Projekte, Festivals und Auszeichnungen vorstellen, lassen mit Interviews, Prsentationen und Lesungen die nordrhein-westflische Literaturszene in Leipzig lebendig werden.

    Wir freuen uns auf Sie!

    Ihr Team vomLiterarischen Salon NRW

    03

  • berblickLITERARISCHER SALON 2017Donnerstag, 23.3.

    11 Uhr Sprache als Ereignis. Ausstellung zu Heines Ideen. Das Buch Le Grand Heinrich-Heine-Institut und Hochschule Dsseldorf

    12 Uhr Frderpreis NRW Karriereschub fr NachwuchsknstlerInnen seit 60 Jahren Literaturbro NRW u. MFKJKS mit Sonja vom Brocke u. Georg Le

    13 Uhr Poesiepause - KnstlerInnen stren den Unterricht zakk Dsseldorf mit Svenja Grfen

    14 Uhr Festivalreport: Die Wuppertaler Literatur Biennale und ihr Literaturpreis mit Ruth Eising und Christoph Jrgensen

    15 Uhr Joachim Geil: Ruhe auf der Flucht Kunststiftung NRW mit Joachim Geil

    16 Uhr 10 Pferde, die Frau des Croupiers und die Frage Was tun? Nylandstiftung mit Otto Jgersberg

    Freitag, 24.3.

    11 Uhr hier! Das Festival des Netzwerks literaturland westfalen Westflisches Literaturbro mit Sarah-Meyer Dietrich

    12 Uhr poetry/film Poesiefilme aus NRW. Ein besonderes Format Kunststiftung NRW mit Andreas Altenhoff (KHM) und Christoph Wenzel

    13 Uhr Wie viel Politik vertrgt ein Krimi? Grafit Verlag mit Marc-Oliver Bischoff

    14 Uhr BILANZ Hrspielkunst in der Schriftenreihe der Kunststiftung NRW Kunststiftung NRW und Lilienfeld Verlag mit Wolfgang Schiffer und Michael Serrer

    15 Uhr Zeilensprung. Lyrik jetzt Literaturbro NRW mit Norbert Hummelt

    16 Uhr Das Rheinische Lesefest Kptn Book und sein Erfolgsgeheimnis Kulturamt Bonn / Kptn Book mit Simak Bchel

    S. 06

    S. 07

    S. 08

    S. 09

    S. 10

    S. 11

    S. 12

    S. 13

    S. 14

    S. 15

    S. 16

    S. 17

    S. 18

    S. 19

    S. 20

    S. 21

    S. 22

    S. 23

    S. 24

    S. 25

    S. 26

    Samstag, 25.3.

    11 Uhr noch dunkel schon hell die Rauner-Stiftung und das FORUM NEUE LYRIK Rauner-Stiftung und Edition Virgines

    12 Uhr Das Bad Berleburger Literaturpflaster kultureller Rundumschlag Stadt Bad Berleburg mit Yrsa Sigurardttir

    13 Uhr spezialist auf dem gebiet von fensterrahmen. Die Lyrik-Edition Niederlande Edition Virgines mit Tsead Bruinja und Ralf Thenior

    14 Uhr Ankommen in Bonn. Eine Stadt schreibt ein Kinderbuch Literaturhaus Bonn mit Britta Sabbag

    15 Uhr SchreibLand NRW Sprachtalent trifft Schreibwerkstatt Literaturbro NRW, vbnw und MFKJKS mit Klaus Uhlenbrock

    16 Uhr Der Kinderbuchpreis NRW - Ausgezeichnet fr Erstleser! Literaturbro NRW und MFKJKS mit Torben Kuhlmann

    Sonntag, 26.3.

    11 Uhr Novemberland das Literaturbro Ostwestfalen-Lippe auf neuen Wegen Literaturbro Ostwestfalen-Lippe mit Thorsten Giese

    12 Uhr Trkische Literatur in Zeiten des Ausnahmezustandes Literatrk-Festival mit Sabine Adatepe und Meneke Toprak

    13 Uhr Literatur ohne Lorbeerbaum: Proust, Bukowski und der Lesemarathon Literarische Gesellschaft Bochum mit Zepp Oberpichler

    04 05

  • DONNERSTAG, 23. MRZ | 11.00 11.30 UHR

    SPRACHE ALS EREIGNIS Ausstellung zu Heines Ideen. Das Buch Le Grand

    Prof. in h.c. Irmgard Sonnen Hochschule Dsseldorf Kathrin Tillmanns Hochschule Dsseldorf Jan-Birger von Holtum Heinrich-Heine-InstitutZwei Semester forschten Studierende der Peter Behrens School of Arts Design-Fa-kultt der Hochschule Dsseldorf zu Heinrich Heines Ideen. Das Buch Le Grand. Die entstandenen Buchobjekte, Plakate und Lichtinstallationen transportieren Heinrich Heines literarische Innovationsleistung und bewundernswerten Esprit in die Gegen-wart. Betrachterinnen und Betrachter knnen sich sowohl an der Sprachkunst des Dichters als auch an den medienspezifischen Neugestaltungen erfreuen. Prof. in h.c. Irmgard Sonnen und Kathrin Tillmanns (beide PBSA Hochschule Dsseldorf ) prsen-tieren gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut Dsseldorf das Studierenden- und Ausstellungsprojekt, bei dem Sprache tatschlich zum Ereignis wird.

    DONNERSTAG, 23. MRZ | 12.00 12.30 UHR

    DER FRDERPREIS NRW Karriereschub fr NachwuchsknstlerInnen seit 60 Jahren

    Sonja vom Brocke Lyrikerin und Frderpreistrgerin 2016 Georg Le Lyriker und Frderpreistrger 2016 Beate Mllers MFKJKS / Kulturministerium NRW Michael Serrer Vorstandsvorsitzender des LiteraturRats NRWJunge, herausragende Knstler aus Nordrhein-Westfalen werden schon seit knapp 60 Jahren mit dem Frderpreis der Landesregierung NRW ausgezeichnet. Weltbekannte KnstlerInnen wie Pina Bausch, Christoph Schlingensief oder Wim Wenders erhielten den Preis zu Beginn ihrer Karrieren. Zu den Schriftstellern, die sich in ihren frhen Schaffensphasen Frderpreistrger nennen durften, gehren Rolf Dieter Brinkmann und Hanns-Josef Ortheil. 2016 ging der Preis in der Kategorie Dichtung und Schrift-stellerei zum zweiten Mal in Folge an zwei LyrikerInnen. Sonja vom Brocke und Georg Le beweisen damit erneut, wie vielversprechend junge Lyrik aus NRW ist. Beide spre-chen im Literarischen Salon NRW mit Michael Serrer (Leiter des Literaturbros NRW) ber die Bedeutung von Frderpreisen fr ihre Arbeit und lesen aus ihren Werken.

    06 07

    Buchobjekt, Jill-Alisa Fingerhut Links: Georg Le Foto: Dirk Skiba. Rechts: Sonja vom Brocke Foto: Sarah Bohn

  • DONNERSTAG, 23. MRZ | 13.00 13.30 UHR

    POESIEPAUSE KnstlerInnen stren den Unterricht

    Christine Brinkmann zakk Dsseldorf Svenja Grfen Autorin und Poetry SlammerinKleine Pause, groe Wirkung - Durch die groe Bandbreite der KnstlerInnen und Kunstformen bietet das Projekt jedem Schler und jeder Schlerin die Mglichkeit, fr sich den passenden Poesie-Favoriten zu entdecken und Lust auf mehr zu bekommen.Was die SchlerInnen hren und sehen, wird nach den Auftritten der KnstlerInnen in eigens fr sie zur Verfgung stehenden Poesiealben festgehalten - in Form von Gedichten, Skizzen oder Prosatexten.

    Vom Rezipieren zum Produzieren! Nach einer Zeit geballter Poesiepausen werden die SchlerInnen selbst zu PoetInnen. In einem Workshop verwandeln sie die Notizen aus dem Poesiealbum in eigene Texte und ben auch die performative Gestaltung, dabei werden sie untersttzt von den Knstlern und Knstlerinnen, die sie zuvor auf der Klassenraum-Bhne erlebt haben.

    DONNERSTAG, 23. MRZ | 14.00 14.30 UHR

    FESTIVALREPORTDie Wuppertaler Literatur Biennale und ihr Literaturpreis

    Ruth Eising re-book, Wuppertaler Literatur Biennale Christoph Jrgensen Bergische Universitt WuppertalNach nur drei Auflagen hat sich das noch junge Festival Wuppertaler Literatur Biennale bereits im Veranstaltungskalender etabliert in einer Region, die als strukturschwach gilt und NRW-weit, wo es an greren Literaturereignissen wahrlich nicht mangelt. Warum ein neues Festival, warum ein weiterer Literaturpreis? Was luft anders in Wuppertal und wodurch unterscheidet sich das Literaturfest von anderen? Der Wuppertaler Literaturdozent Christoph Jrgensen und Ruth Eising, die fr Konzeption und Programmplanung der Biennale verantwortlich ist, erzhlen eine Erfolgsgeschichte aus dem Bergischen Land.

    08 09

    Svenja Grfen Foto: Melanie Hauke

  • DONNERSTAG, 23. MRZ | 15.00 15.30 UHR

    JOACHIM GEIL: RUHE AUF DER FLUCHT Werkstattgesprch

    Joachim Geil Autor und Stipendiat der Kunststiftung NRW Maren Jungclaus Literaturbro NRWDie Kunststiftung NRW prsentiert ihren Stipendiaten und seine literarische Wunder-kammer. Joachim Geil lebt und arbeitet als Autor, Kurator und freier Lektor in Kln. Er hat Kurzgeschichten, Essays zur Kunst und eine Knstler-Monografie geschrieben, sein Romandebt Heimaturlaub erschien 2010. Im vorletzten Jahr nahm er am ersten Atelier NRW, der Textwerkstatt fr NRW-AutorInnen, teil. Das Stipendium der Kunst-stiftung NRW erhielt Joachim Geil fr seinen im Steidl-Verlag erschienenen Roman Ruhe auf der Flucht, mit dem er dank seines stilistischen Feingefhls und der mutigen berschreitung von Genre- und Gestaltungsgrenzen im wahrsten Sinne ein Gesamt-kunstwerk erschaffen hat. Maren Jungclaus vom Literaturbro NRW spricht mit dem Autor darber, wie man aus Worten Gold macht.

    DONNERSTAG, 23. MRZ | 16.00 16.30 UHR

    10 PFERDE, DIE FRAU DES CROUPIERS UND DIE FRAGE WAS TUN?Otto Jgersberg lie