Aufbau, Einsatzm£¶glichkeiten, Nieder£¶sterreichischer Landesfeuerwehrverband...

download Aufbau, Einsatzm£¶glichkeiten, Nieder£¶sterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando

of 25

  • date post

    17-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Aufbau, Einsatzm£¶glichkeiten, Nieder£¶sterreichischer Landesfeuerwehrverband...

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Hohlstrahlrohre

    Aufbau, Einsatzmöglichkeiten,

    Handhabung

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    C-Mehrzweckstrahlrohr

    • Wie ist es aufgebaut?

    • Durchflussmengenregelung?

    • Wie kommen Sprüh- und Vollstrahl

    zustande?

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Hohlstrahlrohr - Aufbau

    • Bedienhebel

    • Strahlform-Steller

    • Durchflussmengen-

    Regler

    • Handgriff (optional)

    • Zahnkranz

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Funktionsweise

    • Bei Hohlstrahlrohren wird der Strahl durch

    einen Störkörper gleichmäßig umgelenkt

    • Es entsteht ein hohler Strahl

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Strahlbild-Einstellung

    Strahl verändert sich nach Position des

    Umlenkkörpers zum Zahnkranz

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Arten nach EN 15182 - 2

    • Kategorie 1

    – variable Strahlform

    – variable Durchflussmenge

    • Kategorie 2

    – variable Strahlform

    – konstante Durchflussmenge

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Arten nach EN 15182 - 2

    • Kategorie 3

    – variable Strahlform

    – konstant einstellbare Durchflussmenge

    • Kategorie 4

    – Automatik-Rohr

    – Durchflussmenge und Strahlform werden

    durch Federpaket angepasst

    – Druck am Strahlrohrausgang bleibt gleich

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Zahnkranz

    Fester Zahnkranz Rotierender Zahnkranz

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Fester Zahnkranz

    • Wasser wird über den gesamten Kegel

    verteilt

    • Erzeugt einen „gefüllten“ Wasserkegel

    • Rauch und Flammen werden

    weggedrückt

    • Fingerbildung

    – Ungleichmäßige Tröpfchengröße

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Rotierender Zahnkranz

    • Wasser wird nur über die Kegeloberfläche

    verteilt

    • Wenig Kühlwirkung innerhalb des Strahls

    – „Wassernebel“ je nach Ausführung

    • Unterdruck saugt Flammen und Rauch an

    • Achtung – Mannschutz ODER löschen

    • Verformung durch Wind bei großer

    Auffächerung

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Unterschiede zum

    Mehrzweckstrahlrohr • Strahl an Flammen anpassbar

    • Qualitativ hochwertiger Vollstrahl

    • Effektive Rauchgaskühlung

    – Optimale Tröpfchengröße

    • Mehr Wurfweite

    • Höhere Durchflussmenge

    • Bei Schmutzwasser schlecht geeignet

    • Höherer Druck notwendig

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Bedienelemente

    • Strahlform-Steller

    • Tastbar („Pointer“) zur Bedienung bei

    Nullsicht

    • Rasterung

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Bedienelemente

    • Durchflussmengen-Regler

    – Die wirkliche Durchflussmenge ist abhängig

    vom Druck am Strahlrohr und der gewählten

    Strahlform

    • Flush-Stellung

    – Reinigungsstellung

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Bedienelemente

    • Bügel

    • Langsam öffnen und schließen

    • Bei machen Ausführungen wird damit die

    Wassermenge geregelt

    • Im Normalfall ganz aufmachen

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Strahlrohr-Haltung

    • Grundhaltung

    – Daumen der linken

    Hand am Pointer

    – Rechte Hand am

    Bügel

    • Bei langem Einsatz

    – Linke Hand am Griff

    – Rechte Hand am

    Bügel

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Strahlrohrhaltung

    • Truppführer / Rohrführer

    • Ein Feuerwehrmitglied bedient Rohr

    • Zweites Feuerwehrmitglied hält Schlauch

    (nicht 4 Hände am Rohr)

    • Truppführer kann Rohrführer „steuern“

    • Truppführer unterstützt Rohrführer

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Innenangriff

    • Durchflussmenge vor dem Einmarsch

    einstellen (100 – 200 l ausreichend)

    – Normalerweise Einstellung 230 l

    • Bedienung bei Nullsicht trainieren

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Impulslöschverfahren

    • Rauchgaskühlung

    • Ein Löschimpuls dauert 1-2 Sekunden

    • 10 Sekunden „wirken“ lassen

    • Erkennung von Flash-Over Gefahr

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Vorgehen im Brandraum

    • Seitenkriechgang

    – Schwerpunkt hinten

    – Rauchbeobachtung

    • Flash-Over-Reflex

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Elektrische Anlagen

    • Sprühstrahl bevorzugt

    • Bedienungsanleitung beachten!

    Beispiele Vollstrahl Sprühstrahl

    RB99 (150 l max.) 4,99 m 1 m

    RB100 (230 l max.) 5,65 m 1 m

    RB101 (475 l max.) 9,20 m 1 m

    RB102 (750 l max.) 10,1 m 1 m

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Möglichkeiten mit dem HSR

    • Einfangen und Lenken von Gasflammen

    (rotierender Zahnkranz)

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Möglichkeiten mit dem HSR

    • Hydraulische Ventilation

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Weitere Möglichkeiten

    • Schaumerzeugung

    – Aufsätze

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Kriterien für die Anschaffung

    • Möglichst für eine Ausführung

    entscheiden

    • Durchflussmenge

    • Prüfung nach EN 15182-2

    • „Pointer“ für Nullsichtbedienung

    • Handgriff – mit oder ohne

  • Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband

    Bezirksfeuerwehrkommando MISTELBACH

    Kriterien für die Anschaffung

    • Test und Vergleich verschiedener

    Strahlrohre (Sprühbild, Ergonomie,…)

    • Strahlformsteller sollte von Vollstrahl zum

    Mannschutz ohne Umgreifen bedienbar

    sein

    • Je nach Einsatzgebiet kein vollständiger

    Ersatz für Mehrzweck-Strahlrohre