Auftrag zur Übertragung von Investmentanteilen

Click here to load reader

  • date post

    03-Apr-2022
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Auftrag zur Übertragung von Investmentanteilen

S FF
M 1
Name
Bankleitzahl
UEB / EI
Bitte veranlassen Sie folgenden Wertpapierübertrag :
Bitte geben Sie den genauen Lieferweg an, ggf. auf einem separaten Beiblatt.
Übertrag folgender Wertpapierpositionen :
Fondsbezeichnung Investmentfonds-Nummer Stückzahl Gesamtbestand
Evtl. weitere Depotinhaber :
Unentgeltlich-Eigenübertrag Übertragung des Verlustverrechnungstopfes/Quellensteuertopfes (falls vorhanden)
anschließende Löschung des Depots mit Verkauf der Anteilsbruchstücke Der Verkaufserlös ist folgendem Konto gutzuschreiben (IBAN und BIC stehen in den Kontoauszügen) :
Einteilung der Steuerklassen (bitte ankreuzen, falls bekannt) Soweit bekannt, können Sie das persönliche Verhältnis zwischen Übertragendem und Empfänger angeben.
Steuerklasse I : - der Ehegatte und gleichgeschlechtliche Lebenspartner - die Kinder und Stiefkinder - die Abkömmlinge der Kinder und Stiefkinder
Steuerklasse II : - die Eltern und Voreltern - die Geschwister - die Abkömmlinge ersten Grades von Geschwistern - die Stiefeltern - die Schwiegerkinder - die Schwiegereltern - der geschiedene Ehegatte und der Lebenspartner einer aufgehobenen Lebenspartnerschaft
Steuerklasse III : - alle übrigen Empfänger und Zweckzuwendungen
Depotinhaber Evtl. weitere Depotinhaber :
Bei minderjährigen Depotinhabern ist die Unterschrift beider Erziehungsberechtigten erforderlich. Falls ein Elternteil der alleinige gesetzliche Vertreter ist, bitten wir dieses – unter Beifügung eines Nachweises – zu bestätigen. Vielen Dank.
Ort, Datum X
S FF
M 1
3
Hinweise zu Ihrem Übertragungsauftrag Erteilen Sie uns Ihren Auftrag durch Ankreuzen bzw. Ausfüllen der vorbereiteten Felder. Bitte achten Sie auf vollständige Angaben, da der Auftrag sonst unter Umständen nicht oder nur zeitlich verzögert ausgeführt werden kann.
Allgemeine Hinweise zur Unterscheidung aus steuerlicher Sicht Bei der Übertragung von Fondsanteilen ist zu unter- scheiden, ob dies mit einem Wechsel des Gläubi- gers der Wertpapiere verbunden ist. Ein Gläubiger- wechsel findet grundsätzlich dann statt, wenn Sie Ihre Fondsanteile auf dritte Personen übertragen.
Bitte kreuzen Sie unter Punkt Übertragungsarten eines der drei beschriebenen Felder an :
• Unentgeltlich-Eigenübertrag Übertrag auf ein Depot auf Ihren eigenen Namen. Der/Die Inhaber des abgebenden und aufnehmen- den Depots stimmen vollständig überein.
• Unentgeltlich-Schenkung Sie übertragen Fondsanteile auf ein Gemeinschafts- depot zwischen Ihnen und einer dritten Person oder auf ein Einzeldepot auf den Namen eines Dritten. In diesem Fall ist das auftrag gebende Institut gesetz- lich verpflichtet, diese Schenkung bei den Finanz- behörden zu melden.
• Entgeltlich Sofern Ihr Übertragungsauftrag zu keinem der zwei vorgenannten Arten zuzuordnen ist, sehen die ge- setzlichen Regelungen einen entgeltlichen Über trag vor. Dies bedeutet, dass der Übertrag aus steuer- licher Sicht wie eine Veräußerung zu behandeln ist. Wir sind deshalb verpflichtet, den Wert zum Über tragungsstichtag festzustellen. Ein eventuell ermittelter fiktiver Veräußerungsgewinn unterliegt der Abgeltungssteuer. Sofern keine oder keine aus reichende Freistellung vorliegt, ist die DWS Investment GmbH ver pflichtet, die entstandene Steuer schuld bei Ihnen einzufordern. Sie erhalten dann eine entsprechende Zahlungsaufforderung.
Steuerausländer Ist der Empfänger ein Steuerausländer, ist keine Steuer-Identifikationsnummer / TIN anzu geben. Bei einem Steuerausländer handelt es sich um einen beschränkt Steuerpflichtigen, der seinen gewöhn- lichen Wohnsitz oder Aufenthaltsort außerhalb Deutsch lands hat.
Betrieblicher Anleger Ist der Empfänger ein betrieblicher Anleger, ist keine Steuer-Identifikationsnummer / TIN und kein Geburts datum anzugeben. Bei einem betriebli- chen Anleger handelt es sich um Einzelunterneh- men, Personen gesellschaften (z. B. KG, OHG) oder Kapital gesellschaften (z. B. AG, GmbH).
Ergänzender Hinweis : Wenn ein Übertragungsauftrag mit einem Gläubi- ger wechsel verbunden und nicht eindeutig als „unentgeltlich“ gekennzeichnet ist bzw. die Anga- ben unvollständig sind, muss dieser auf Basis gel- tender gesetzlicher Bestim mungen als entgelt- liches Rechtsgeschäft abgewickelt werden. Im Nach lassfall sind keine Angaben notwendig.
DWS Investment GmbH