Augmented Reality: Bei Spezialanwendungen sollte ... Augmented Reality 3 | 20. August 2015 Aktuelle

download Augmented Reality: Bei Spezialanwendungen sollte ... Augmented Reality 3 | 20. August 2015 Aktuelle

of 16

  • date post

    20-Jun-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Augmented Reality: Bei Spezialanwendungen sollte ... Augmented Reality 3 | 20. August 2015 Aktuelle

Aktuelle Themen Branchen

Neben Unternehmen setzen vermehrt auch Privatpersonen Augmented Reality

ein. Augmented Reality wird in den Medien allzu oft mit der Datenbrille gleich-

gesetzt. Allerdings hat Augmented Reality wesentlich mehr zu bieten. Tatsch-

lich geht es hier darum, den Menschen in seinen alltglichen Ttigkeiten zu

untersttzen, seine Wahrnehmung zu erweitern und die Kommunikation zu er-

leichtern.

Der Weltmarkt fr Augmented Reality drfte bis zum Jahr 2020 von derzeit EUR

500 Mio. auf EUR 7,5 Mrd. steigen. Dabei droht die Lcke zwischen den deut-

schen Unternehmen und deren internationalen Mitbewerbern immer grer zu

werden. Das gilt insbesondere gegenber denjenigen aus Nordamerika oder

Fernost, wo die Bevlkerung solchen Innovationen grundstzlich offener gege-

nbersteht als hierzulande.

Erfolge bei der Grundlagenforschung im Bereich Augmented Reality fhren in

Deutschland bislang selten zu konomischen Erfolgen. Als Forschungsstandort

ist Deutschland weltweit renommiert, bei der anschlieenden konomischen

Umsetzung der Innovationen jedoch allzu oft nachlssig. Die Politik sollte wei-

terhin die Grundlagenforschung strken und die Rahmenbedingungen fr inno-

vative Finanzierungsformen (z.B. Private Equity) verbessern, um die Produkt-

entwicklung bis zur Marktreife strker zu stimulieren.

Es besteht enormes Potenzial fr deutsche Unternehmen bei spezialisierten

Anwendungen. Anwendungen fr den konsumnahen Massenmarkt werden

wahrscheinlich vor allem von auslndischen Unternehmen angeboten.

Deutsche Unternehmen drften eher in Marktnischen mit mageschneiderten

Dienstleistungen fr gewerbliche Anwendungen punkten, die die groen IT-

Giganten so nicht besetzen.

Augmented Reality kann ber die gesamte Spanne der Wertschpfungskette

eingesetzt werden. Bei einer beralternden und schrumpfenden Bevlkerung

sind solche effizienzsteigernden Mglichkeiten besonders relevant. Diese helfen

dabei, die mit der Verknappung der Fachkrfte immer deutlicheren Personal-

probleme abzumildern. Da die demografische Entwicklung Deutschland hier vor

spezielle Herausforderungen stellt, sollte dies den heimischen Unternehmen als

Anwendern absehbar besonders helfen. Deswegen ist es wichtig, die Technolo-

gie nicht aufgrund einzelner Anwendungen als Ganzes zu verteufeln, sondern

die Risiken mittels rechtlicher Leitplanken zu begrenzen, um die Chancen nut-

zen zu knnen.

Der konomische Erfolg ist kein Selbstlufer. Auf technischer, wirtschaftlicher

und politischer Seite sind mglichst bald konkrete Antworten auf die mit dem

Thema verbundenen vielfltigen Fragen erforderlich. Diese reichen von der Nut-

zerfreundlichkeit bei der Steuerung und Bilddarstellung ber die Batterie- und

Rechenleistung bis hin zu Vertraulichkeit, Standardisierung und Infrastruktur.

Autoren

Stefan Heng

+49 69 910-31774

stefan.heng@db.com

Ann-Kathrin Hrster

Alexander Karollus

Editor

Lars Slomka

Deutsche Bank AG

Deutsche Bank Research

Frankfurt am Main

Deutschland

E-Mail: marketing.dbr@db.com

Fax: +49 69 910-31877

www.dbresearch.de

DB Research Management

Ralf Hoffmann

20. August 2015

Augmented Reality Bei Spezialanwendungen sollte Deutschland von

dynamischem Zukunftsmarkt profitieren knnen

Augmented Reality

2 | 20. August 2015 Aktuelle Themen

Augmented Reality beschreibt einen weit gefassten Strau

Augmented Reality wird in den Medien flschlicherweise allzu oft allein mit der

Datenbrille Google Glass gleichgesetzt, die auch wegen ihrer Gesichtserken-

nungsfunktionalitt heftige ngste um Eingriffe in die Privatsphre schrt. Dem-

nach mnden Diskussionen um Chancen und Risiken von Augmented Reality

leider sehr hufig in Schreckenszenarien einer berwachungs-Dystopie.

Tatschlich ist Augmented Reality weit mehr als nur die viel diskutierte Daten-

brille.1 So geht es bei Augmented Reality vornehmlich darum, den Menschen in

seinen alltglichen Ttigkeiten zu untersttzen, seine Wahrnehmung zu erwei-

tern und die Kommunikation zu erleichtern. Deswegen ist es wichtig, die Tech-

nologie nicht aufgrund einer einzelnen Anwendung aus einer Vielzahl von Mg-

lichkeiten als Ganzes zu verteufeln, sondern die Risiken zu begrenzen, um die

Chancen nutzen zu knnen.

Begriffsverstndnis stark kontextabhngig

Die Computerwissenschaft stellt Augmented Reality zumeist in den Zusammen-

hang mit der Virtual Reality und verortet diese im Realitts-Virtualitts-Kontinu-

um als Mixed Reality oder Enhanced Reality.2 Im Gegensatz zu Virtual Reality,

bei welcher der Nutzer komplett in eine virtuelle Welt eintaucht, wird bei Aug-

mented Reality die reale Welt um zustzliche Informationen beziehungsweise

technische Hilfen erweitert.

Teilweise wird Augmented Reality in diesem Kontext lediglich als elaboriertes

Sichtgert verkannt. Tatschlich bezeichnet Augmented Reality allerdings eine

wesentlich umfassendere Entwicklung von Anwendungen, bei denen es darum

geht, die reale Welt mit virtuellen Informationen anzureichern und den Nutzer in

Echtzeit interagieren zu lassen. Somit kann Augmented Reality ber die intuitiv

visuellen Hilfen die Komplexitt der Aufgaben wesentlich reduzieren. Wie bei

anderen innovativen Bereichen, bleibt auch der Begriff Augmented Reality in

unterschiedlichen Kontexten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und unter-

schiedlichen Bedeutungen oft unscharf abgegrenzt dies womglich teilweise

auch gewollt. Durch diese Unschrfe werden oft berzogene Erwartungen ge-

1 Vgl. Heng, Stefan und Hrster, Ann-Kathrin (2014). Augmented Reality: Befrchtungen sollten

Blick auf Chancen nicht grundstzlich verstellen. Aktueller Kommentar. Deutsche Bank Re-

search. Frankfurt a.M. 2 Vgl. Paul Milgram u.a. (1994). Augmented Reality; oder Kyoto, Azuma, Ronald (1997). A Survey

of Augmented Reality.

Idee fasziniert schon lange 2

Augmented Reality wird heute teilweise als vllige Neuerung verstanden. Tatschlich forschten

Wissenschaftler aber schon frh auf diesem Gebiet freilich ohne diesen Begriff damals auch

schon zu verwenden. Beispielsweise baute Ivan Sutherland, Professor fr Elektrotechnik an der

Harvard Universitt, im Jahr 1966 bereits den ersten Augmented-Reality-Helm. Anfang der 1990er

Jahre entwickelten dann Boeing-Techniker eine Augmented-Reality-Software fr die Flugzeugwar-

tung. Diese Software sollte die Qualitt der Arbeit steigern, indem sie die richtige Lage eines aus-

zutauschenden Bauteils am Objekt selbst genau zeigte. Ebenfalls in den 1990er Jahren baute

Louis Rosenberg fr die US-Luftwaffe ein Display, das den Kampfpiloten auf wesentliche Informa-

tionen visuell verstrkt hinweisen sollte. Daneben entwickelte die US-Armee auch vllig neuartige

Kontaktlinsen, mit denen der Trger gleichzeitig in der Nhe und in der Ferne scharf sehen kann.

Wegen der zunchst exorbitant hohen Preise fr die notwendige Hardware und Software sowie

wegen der enormen Komplexitt der Gerte war Augmented Reality lange Zeit der Wissenschaft,

dem Militr und der Groindustrie vorbehalten. Ein erster Durchbruch zum Massenmarkt der Kon-

sumenten gelang Bruce Thomas im Jahr 2000 mit seinem Gaming-Angebot. Ein weiterer entschei-

dender Schritt im Konsumentenmarkt erfolgte dann mit der Wikitude-App fr Smartphone. Wikitu-

de, das vom australischen Unternehmen Mobilizy im Jahr 2008 herausgebracht wurde, kombiniert

die Live-Bilder der Smartphone-Kamera mit den ortsbezogenen Informationen aus dem Internet. In

der Vision dieses Geschftsmodells wird Augmented Reality somit zum stndigen Begleiter und

allgegenwrtigem Helfer in unserem Alltag.

Wartung leichtgemacht 1

Grafisch aufbereitete Information zu

Maschinenzustand und notwendigen Schritten

erleichtert Wartung

AR-Gert zeigt die Temperatur am Bauteil und das auszutau-schende Element direkt an der Maschine an Quelle: DAQRI

0

10

20

30

40

50

60

70

80

90

100

18 bis 35 J. 36 bis 55 J. + 56 J.

Ja Nein k.A.

F: "Wissen Sie, was sich hinter dem Begriff Augmented Reality verbirgt?"; % der Befragten

Quelle: Stratecast

Bekanntheitsgrad sinkt mit dem Alter 3

N=1576

Augmented Reality

3 | 20. August 2015 Aktuelle Themen

schrt, die dann zwangslufig enttuscht werden mssen. Dies bringt die

grundstzlich ebenso sinnvolle wie faszinierende Idee in der ffentlichen Mei-

nung allzu oft in Misskredit.

Verstndnis von Augmented Reality nicht auf Hardware reduzieren

Entgegen der Wahrnehmung ist es eben nicht die Datenbrille, sondern es sind

die sowieso weitverbreiteten Smartphones und Tablets, die den Anwendern als

Endgert fr Augmented Reality dienen. Mittelfristig knnte der Datenbrille, zu-

mindest temporr, hier eine grere Rolle zufallen; sowohl im privaten, insbe-

sondere aber im professionellen Umfeld. Die Datenbrille ist nmlich gleichzeitig

Empfangsgert und komfortabler Monitor in einem. So kann de