Bedienungshandbuch RESTEK MCAB+ DVBC Radio

Click here to load reader

  • date post

    29-Jan-2018
  • Category

    Technology

  • view

    1.305
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Bedienungshandbuch RESTEK MCAB+ DVBC Radio

  1. 1. MCAB+DVBCRadio Bedienungsanleitung HandmadeinKasselGermany 11/2017
  2. 2. Seite2von36 Inhaltsverzeichnis RESTEKMCAB+ Inhaltsverzeichnis.............................................................................2 Vorwort..............................................................................................3 AllgemeineSicherheitsangaben.......................................................4 Entsorgung........................................................................................4 Hinweise...........................................................................................5 Versorgungsspannung......................................................................7 Auspacken........................................................................................7 Aufstellung........................................................................................8 ErsteSchritte....................................................................................9 EinigesberdenMCAB+...............................................................12 bersichtFront...............................................................................14 bersichtRckseite........................................................................16 DieBedienung................................................................................18 DasSetupmen..............................................................................19 DasMen........................................................................................22 DieFernbedienung.........................................................................29 TechnischeDaten...........................................................................34 Abmessungen.................................................................................36
  3. 3. Seite3von36 RESTEKMCAB+ Vorwort VerehrteHiFiFreundin,verehrterHiFiFreund, wirfreuenuns,dassSiesichentschlossenhaben,einProduktder neuenMSerieausdemHauseRESTEKzuerwerben. DasDVBCaudioonlyRadioMCAB+befindetsichaufdemneusten StandderTechnikundwirdIhnenvieleJahreFreudebereiten. berdieverschiedenenKabelnetzesindeinesehrgroeAnzahl vonStationenempfangbar,davonaucheinigemithervorragendem Programmmaterialundbertragungsqualitt.Dahergiltes,den EigenschaftendesRadiosdiehchsteAufmerksamkeitzuwidmen, dadurchihnKlangeigenschaftenundmglicheNutzungendes gesamtenGertekomplexesbestimmtwerden. VerbundenmitdemimmensenFortschrittinderHalbleiter technologiehatauchbeidenamAnfangeinerelektroakustischen bertragungskettestehendenSignalquellenRadio,CD, Analogplattenspieler,Vorverstrkerusw.bishinzumEndverstrker unddenLautsprecherneineEntwicklungstattgefunden,diees heuteerlaubt,MusikineinerniegeahntenQualittwiederzugeben. MitdemDVBCaudioonlyRadioMCAB+stehtIhnendaherein GertzurVerfgung,welchesinHinblickaufBedienungskomfort undKlangeigenschaftenkeineWnscheoffenlsst. UmsichmitdemMCAB+,seinenAnschlssen,Bedienelementen undeinwenigmitseinerTechnologievertrautzumachen,bittenwir SiediefolgendenSeitensorgfltigdurchzulesen. Wirsindsicher,dassIhnendiesesGertlangeZeitungestrten MusikgenussundFreudebereitenwird. RESTEKimNovember2017 RESTEK,UntereFeldstr.13,D34277Fuldabrck T:056142089,F:056142080,W:www.restek.de,M:[email protected]
  4. 4. Seite4von36 RESTEKMCAB+ AllgemeineSicherheitsangaben AufbeachtenswerteundwichtigeInformationenwirdjeweilsdurch einentsprechendesSymbolamlinkenSeitenrandhingewiesen. DasAusrufezeichenmarkiertAbschnitte,diemitgroer Aufmerksamkeitgelesenwerdensollten,dahierbesondere EigenschaftenoderEinstellungenerklrtwerden. DerBlitzisteinSymbolfreineGefahrenquelle,entsprechende Abschnittesindgekennzeichnetundmssenunbedingtbeachtet werden. Entsorgung ElektronischeGertegehrennichtindenHausmll undmssengemRichtlinie2002/96/EGDESEUROPISCHEN PARLAMENTSUNDDESRATESvom27.Januar2003,ber ElektroundElektronikAltgertefachgerechtentsorgtwerden. BittegebenSiediesesGertamEndeseinerVerwendungzur EntsorgungandiedafrvorgeseheneffentlicheSammelstellenab. BittebedenkenSievoreinerEntsorgung,dassalleRESTEKGerte reparabelundupdatefhigsind. VerbrauchteBatteriensindSondermll!WerfenSiedaher verbrauchteBatteriennichtindenHausmll,sonderngebenSie diesebeieinerSammelstellefrAltbatterienab.
  5. 5. Seite5von36 RESTEKMCAB+ Hinweise StrstrahlungundStrfestigkeit. DasGertentsprichtdenSchutzanforderungenaufdemGebietder elektromagnetischenVertrglichkeit,dieu.a.indenRichtlinien 89/336/EWGundFCC,Part15aufgefhrtsind. DievomGerterzeugtenelektromagnetischenAussendungensind soweitbegrenzt,dasseinbestimmungsgemerBetriebanderer GerteundSystemeohneProblememglichist. DesweiterenweistdasGerteineangemesseneFestigkeitgegen elektromagnetischeStrungenauf,sodassein bestimmungsgemerBetriebmglichist. DasGerterflltdieBedingungenderSicherheitgem Schutzklasse1EN609501992+A1/A21993(UL1950). DieEMVRichtlinienfrdieStraussendunggemEN551031 sowiedieStrfestigkeitgemEN551032frAudio,Videound audiovisuelleEinrichtungensowiefrStudio LichtsteuereinrichtungenfrdenprofessionellenEinsatzgem BewertungskriteriumBderelektromagnetischenUmgebungE4 werdenebensoeingehalten. HiermitwirddieCEKonformittserklrungbesttigt. DieBercksichtigungdieserStandardsgewhrleistetmiteiner angemessenenWahrscheinlichkeitsowohleinenSchutzder UmgebungalsaucheineentsprechendeStrfestigkeitdesGertes. EineabsoluteGarantie,dasskeineunerlaubteelektromagnetische BeeintrchtigungwhrenddesBetriebesentsteht,kannjedochnicht gegebenwerden. UmdieWahrscheinlichkeitsolcherBeeintrchtigungenweitgehend auszuschlieen,sindweitereManahmenzubeachten: EssolltennurabgeschirmteKabelzwischendenGertenbenutzt werdenundaufeineeinwandfreie,groflchigeund korrosionsbestndigeVerbindungderAbschirmungzum entsprechendenSteckergehusegeachtetwerden.Einenuran einemEndeangeschlosseneKabelabschirmungkannals EmpfangsoderSendeantennewirken.
  6. 6. Seite6von36 RESTEKMCAB+ ImgesamtenSystemdrfennurGerteverwendetwerden,diedie obengenanntenStandardserfllen. DieBildungvonStromschleifenistzuvermeidenbzw.ihreFlcheso kleinwiemglichgehaltenwerdenundderdarinflieendeStrom z.B.durchdasEinfgeneinerGleichtaktdrosselreduziertwerden. EsmusseinErdungskonzeptdesSystemsvorgesehenwerden, dasssowohldieSicherheitsanforderungen,alsauchdieEMV Belangebercksichtigt.BeiderEntscheidungzwischensternoder flchenfrmigerbzw.kombinierterErdungsindVorundNachteile gegeneinanderabzuwgen. EinesternfrmigeErdungistbeiHiFiAnlagennormalerweise zweckmig. BeibereitsvorhandenenBrummschleifenzwischenange schlossenenGertenkannessinnvollsein,zurTrennungvon unerwnschtenMasseoderErdverbindungen,Symmetrieroder Differenzverstrkereinzusetzen.
  7. 7. Seite7von36 RESTEKMCAB+ Versorgungsspannung DasDVBCaudioonlyRadioMCAB+istinternwerksseitigauf115V oder230Vmit50Hzbis60Hzeingestellt. DieEinstellungistaufderRckseiteinderNhederNetzbuchsezu erkennen.VorderInbetriebnahmeistaufdierichtige Versorgungsspannungzuachtenundistnurdannmitder Netzsteckdosezuverbinden,wenndieseAngabenbereinstimmen. DieseEinstellungkannvomBenutzernichtverndertwerden. EsbefindensichkeineTeileimInnern,dievomBenutzergewartet werdenmssen.DasGehusedarfnichtgeffnetwerden. Auspacken BeimAuspackenaufVollstndigkeitundUnversehrtheitachtenund smtlichesVerpackungsmaterialentfernen. BeieinemTransportschadenbittesofortdieSpeditionundden HndleroderRESTEKinformieren.DasVerpackungsmaterialund dieKartonagebittegutaufheben,dadersptereVersanddes GertesinnichtgeeigneterVerpackungzuSchdenfhrenknnte, dienichtimRahmenderGewhrleistungabgedecktwird. NachdemAuspackendesGertessolltediesessichmindestens eineStundeandieRaumtemperaturanpassen,bevoresinBetrieb genommenwird.
  8. 8. Seite8von36 RESTEKMCAB+ Aufstellung DasGertnichtinderNhevonWrmequellenaufstellen,wiez.B. HeizungenoderWarmluftauslssenoderanPltzen,diedirektem Sonnenlicht,bermigemStaub,Feuchtigkeit,Regen, mechanischenStenoderVibrationenausgesetztsind. SollteFlssigkeitodereinfesterGegenstandindasGehuse gelangen,somussdasGertvoneinemFachmannberprft werden,bevoresweiterbenutztwerdendarf.DasGehusedeshalb nichtselberffnen. WenndasGertdirektvoneinemkaltenaneinenwarmenOrt gebrachtoderaneinensehrfeuchtenOrtaufgestelltwird,kannes zuKondenswasserbildunginnerhalbdesGerteskommen. UnterdiesenUmstndenfunktioniertdasGertdannnicht einwandfrei.DasGertdaherimmermindestenseineStundean einemwarmenPlatzstehenlassen,bisdaseventuellaufgetretene Kondenswasserverdunstetist. VordemAnschlieenoderTrenneneinesNetzoderAudiokabels, solltediegesamteAnlageabgeschaltetwerden. ZurReinigungdesGehuses,derFrontplatteundder BedienungselementesollteeininmilderSeifenlsungleicht angefeuchtetesTuchverwendetwerden.Scheuerschwmme, ScheuerpulverundLsungsmittelwieAlkoholoderBenzindrfen nichtverwendetwerden,dadiesedieGehuseoberflcheangreifen knnen.
  9. 9. Seite9von36 RESTEKMCAB+ ErsteSchritte VerstndlicherweiseistdasLeseneinerumfangreichen BedienungsanleitunglstigundvielfachbestehtderWunschnach einersofortigenundschnellenInbetriebnahme. HufigwirddieBedienungsanleitungaucherstdanngelesen,wenn demneuenGertbereitsMusikentlocktwurde. UmeineschnelleersteWiedergabezuermglichen,erfolgthiereine Kurzanleitung.TrotzdemempfehlenwirdringenddieseBedienungs anleitungzulesen,daderMCAB+berbesondereEigenschaften undFunktionenverfgt,dieerstindieserAnleitungvollstndig erklrtwerden. Vorausgesetztwird,dassdiesonstigenKomponentenwie z.B.Vorverstrker,EndstufenundLautsprecherbereitsverkabelt undfunktionsfhigsind. ZuerstsolltensmtlicheKomponentenvomStromnetzgetrennt werden.DiesesreduziertdieMglichkeiteinerstatischenEntladung beimAnschlieenderVerbindungskabelzumRadio. NunistdasvonderFernseherkabelanschlussdosekommende KabelindenRFINEingangdesMCAB+anzuschlieen. SolltebereitseinFernseherKabelReceivermiteinemRFINund RFOUTvorhandensein,sokannauchversuchtwerdenden MCAB+miteinemkurzenKabelhinterdemKabelReceiver anzuschlieen.DazumussvomRFOUTdesFernseherKabel ReceiverseinKabelzumRFINdesMCAB+angeschlossen werden. Diesgiltauchumgekehrt.DamitderFernseherdannnoch ordnungsgemarbeitetmussderMCAB+anoderimStandby ModusmiteingeschaltetemLOOPTHRUsein. DaderMCAB+einenFSteckeralsRFINhatkannmanentweder einenAdapterbenutzenumeinStandardTVKabelanzuschlieen odermanbenutztdenFSteckerdirekt,wasdiebessereVariante ist.
  10. 10. Seite10von36 RESTEKMCAB+ DieanalogenAusgngeOUTLundOUTRdesMCAB+knnen nunaneinemhochpegeligenEingangeinesVorverstrkersber geeigneteCinchkabelangeschlossenwerden. DieLautstrkedesVorverstrkersistzunchstaufeinsehrkleines Maeinzustellen. WerksseitigistderMCAB+frdenBetriebaneinemFernseh KabelanschlussvonUnityMediamitQAM256,eineStartfrequenz von410MHzundeinerSymbolratevon6900voreingestellt. SollteeinKabelanschlussvorhandenseinmiteineranderen Modulationsart,StartfrequenzoderSymbolrate,sosinddieseber dasSetupmen,sieheSeite19,einzutragen. ProbierengehtberStudieren,diewerksseitigenEinstellungen solltenzunchstausprobiertwerden. AlleGerteknnennuneingeschaltetwerden. DasDVBCaudioonlyRadioMCAB+meldetsichzunchstmit einemBegrungstextRESTEKundMCAB+umdannnachkurzer ZeitdenNamendergeradeeingestelltenEmpfangsstation anzuzeigen. SolltederMeldungstextNO SIGNALdauerhafterscheinen,somuss einSendersuchlaufdurchgefhrtwerden. DazudenMultifunktionsknopfsooftdrcken,bisderMenpunkt SCANNINGerscheint. SolltedafrnochkeinfertigkonfektioniertesKabelendevorhanden sein,sokanneinSteckergemfolgenderBeschreibung angebrachtwerden.
  11. 11. Seite11von36 RESTEKMCAB+ DurchRechtsdrehenbiszurMeldungSCANNING NEW FREEund einemsofortigemDrckendesMultifunktionsknopfeswirdein SendersuchlaufmitdenModulation,Startfrequenzund Symbolrateneinstellungendurchgefhrt. EserscheintdanndieMeldungSCANNING FOUND 0. WenndieZahl0sicherhhtundnacheinigenMinutenein Stationsnameerscheintz.B.domradio,kanndurchlinksund/ oderrechtsdrehendesMultifunktionsknopfesaucheineandere StationangewhltunddieLautstrkedesVorverstrkersaufein annehmbaresMaerhhtwerden. WennaberwiederderMeldungstextNO SIGNALdauerhaft erscheinensollte,sosinddieEinstellungenaufdieNotwendigkeiten desKabelanbieters,wieimKapitelSetupmenbeschrieben,siehe Seite19,anzupassenunderneuteinSendersuchlaufgestartet werden.
  12. 12. Seite12von36 RESTEKMCAB+ EinigesberdenMCAB+ VerglichenmitanderenElementeneinerHiFiStereoanlagestellt dasRadiowohlnochimmerdastechnischaufwendigsteund kompliziertesteGertdar. ManfhresichnureinmalvorAugen,dasseinRadioinderLageist, indemChaosderihnumgebendenunterschiedlichen elektromagnetischenFrequenzeneinHiFiSignalauseinergenau bestimmten,mehrereMillionenMalproSekundewechselnden Schwingungen,herauszufiltern. DiesistbrigenseinProzess,derauchbeieinemKabelRadionicht andersistalsbeieinemanalogenUKWRadio.Lediglichdas bertrageneSignalwirddannnichtmehrdigitalsondernanalog vermittelt. DurchdenEinsatzmodernsterTechnologien,verbundenmit aufwendigenFertigungsmethoden,istesunsheutemglich,die WiedergabequalitteinesDVBCaudioonlyRadiosderartigzu steigern,dasssiemitCDundPlattenspielervergleichbarwird. ErfahrungenundErkenntnisse,diedurchEntwicklungund Produktionunsererberhmtenanderenanalogenunddigitalen Referenzradiosentstandensind,flossenbeiderKonzeptiondes MCAB+miteinundhabenseintechnischesDesigngeprgt. DasDVBCaudioonlyRadioMCAB+istdasProduktunserer Bemhungen,IhneneinGertindieHandzugeben,daskeine WnscheanKlangundKomfortoffenlsst. DiekompletteKabelEmpfangstechnikistpotenzialmigvonder Audioelektronikgetrennt,umBrummschleifenundVerkoppelungen zuvermeiden. EinhochwertigerSampleRateConverterundeinhochwertiger 24bit192kSMultibitDigitalAnalogWandlererlaubenes,eine VielzahlvonBitauflsungenundWandlerrateneinzustellen,umein HchstmaanKlangauflsungzuerreichen. MittelsdesanundabschaltbarenLautstrkereglerskanndas Signalbis99dBin1dBSchritteabgeschwchtwerden.
  13. 13. Seite13von36 RESTEKMCAB+ DieTreiberderanalogenCinchausgngestellendieVerbindungzu demVorverstrker,denEndstufenoderdenaktiven Lautsprecherboxenher. DergeringeAusgangswiderstandvon50Ohmunddermaximale Stromvonbiszu35mArmsdieserTreiberstufenermglichen einerseitseinekorrekteLeitungsanpassungundandererseitsauch dieVerwendungvonmanchmalunvermeidbarlangenVerbindungs kabelnzwischendemRadiounddemVorverstrkeroderden Endverstrkernohne,dassdasMusiksignaldurchdieKabel beeintrchtigtwird. AlleTeilederElektronikdesMCAB+sindgleichspannungs gekoppelt,womitesmglichist,auchtiefsteFrequenzenzu bertragen.Diesbedeutet,dassauchimunterenFrequenzspektrum verzerrungsfreiundphasenstarrbertragenwird. ImSignalwegbefindensichkeineKondensatorenoderElkos,die eineVerflschungherbeifhrenknnten. RauschenundbersprechensindnurnochanderMessgrenze wahrnehmbar. DerAnspruchaufleichteBedienbarkeitundFunktionalittwird durchdieBedienmglichkeitallerSonderfunktionenmittelsder FernbedienungodereineseinzigenKnopfesrealisiert. DasDesigndesRadiosbleibtdabeipuristischklar,dadas ausgereifteundzugleichbestechendeKonzeptderEinKnopf Bedienung,keineweiterenKnpfchen,Tasten,Regleroder dergleichenerfordert.
  14. 14. Seite14von36 RESTEKMCAB+ bersichtFront DieFrontdesMCAB+istschlichtgehaltenundmiteiner MultifunktionsanzeigeundeinemMultifunktionsknopfausgestattet. Hauptanzeige. DKULTUR DieseAnzeigestelltdenNamenderStationdar,welche geradewiedergegebenwird.bereinMensystemlassen sichaberauchandereEinstellungenundBedienungs eingriffedarstellen.DieHelligkeitwirddabeidurchdie EinstellungberdenMenpunktDIMMERbestimmt. ZustzlichkanndieseAnzeigeberdieFunktion DISPLAY OFFausgeschaltetwerden.Whrendeiner BedienungdesGertesdurchdenMultifunktionsknopfoder berdieFernbedienungleuchtetdieseAnzeigedannfr einenZeitraumvonca.5Sekundenauf,umeineInteraktion zuermglichen. DurchdasAusschaltenberdieFernbedienungwirdder MCAB+nichtvollstndigvomNetzgetrennt,sonderngeht indenStandbyModusber.DieserZustandwirddurchdas AufleuchteneinesMinuszeichensamrechtenRandder Anzeigesignalisiert. AusdemStandbyModuskanndasGertbereindrehen oderdrckendesMultifunktionsknopfes,demdrckender ONTasteodereinerderZahlen0bis9aufder Fernbedienung,wiederaufgewecktwerden.
  15. 15. Seite15von36 RESTEKMCAB+ Multifunktionsknopf DerMultifunktionsknopfistdaszentraleBedienelementdes MCAB+.ImAusgangszustandlassensichdurchdrehendie verschiedenenStationeneinstellen.Mithilfedesintegrierten DruckkontakteslassensichdurcheineMenstrukturalle FunktionendesGerteseinstellenundsteuern.hnlich einerBesttigungstasteamComputer,mssengenderte WerteimjeweiligenMenpunktdurchdrckendes Multifunktionsknopfesbesttigtwerden.Einegenaue BeschreibungdermglichenFunktionen,Strukturund Menpunkte,werdenineinemspterenKapitelaufgefhrt. DurchgedrckthaltendesMultifunktionsknopfesim eingeschaltetenZustandbereinenZeitraumvonmehrals ca.6SekundengehtderMCAB+ebenfallsindenStandby Modusber.
  16. 16. Seite16von36 RESTEKMCAB+ bersichtRckseite AnderRckseitedesMCAB+erfolgtderAnschlussander Fernsehkabeldose,derAnschlussderdigitalenundanalogen AusgngesowiedieStromversorgung. POWER AnschlussbuchsezurVerbindungmitdemNetz. BeiderInbetriebnahmeistdaraufzuachten,dassdas GerterstmitdemNetzverbundenwird,wennalle sonstigenVerbindungenamDVBCaudioonlyRadioschon hergestelltsind.DasRadioistimmererstnachdem EinsteckendesNetzkabelseinzuschalten.DasNetzkabel darferstdannvomGertgetrenntwerden,wenndiese vorherausgeschaltetwurde. DieNetzphaseistdurchdieroteMarkierunggekenn zeichnet. ONOFFNetzschalter DurchBettigungdiesesSchalterswirdderMCAB+ elektrischeinbzw.ausgeschaltet.MitdiesemSchalter erfolgteinekompletteTrennungvomNetz. NurwenndieserSchalteraufONsteht,kanndasGertmit derFernbedienungausundwiedereingeschaltetwerden.
  17. 17. Seite17von36 RESTEKMCAB+ DurchdasAusschaltenberdieFernbedienungwirdder MCAB+nichtvollstndigvomNetzgetrennt,sonderngeht indenStandbyModusber.DieserZustandwirddurchdas dunkleAufleuchteneinesMinuszeichensamrechten RanddesDisplayssignalisiert. AusdemStandbyModuskanndasGertbereindrehen oderdrckendesMultifunktionsknopfesoderdrckender ONTasteodereinerderZahlen0bis9aufder Fernbedienungwiederaufgewecktwerden. ZwischendemAusundWiedereinschaltensollteeine Pausevonca.30Sekundeneingehaltenwerden. Sicherung SolltedasGertnachdemEinschaltenberhauptkeine TexteamDisplayaufleuchtenlassen,sokanngeprft werden,obdieSicherungdurchgebranntistund gegebenenfallsdurcheineneueMT1Aersetztwerden. SollteimAnschlussdieSicherungwiederdurchbrennen,so mussdasGertzuIhremRESTEKHndlergebracht werden. OUTLundOUTR DiessinddieAusgngezumAnschlussaneinen Vorverstrker,Endverstrkeroderanaktive LautsprecherboxenmitunsymmetrischerBeschaltungber dieCinchbuchsen. RFINundRFOUT HierwerdendieKabelvonderFernsehersteckdosedes Kabelanschlussesangeschlossenbzw.aneinenweiteren KabelReceiverweitergeleitet. TOSLINKundDIGITAL HierwerdendiedigitalenSignaleausgegeben.
  18. 18. Seite18von36 RESTEKMCAB+ DieBedienung AlleEinstellungendesMCAB+erfolgenberdenDrehund DruckknopfaufderFrontdesDVBCaudioonlyRadiosoderder Fernbedienung. DurchlinksundrechtsdrehenknnendieStationengewechselt werden. Durcheinodermehrmaligesdrckenerreichtmanverschiedene Menpunkte,indenenmanbestimmteFunktionenauslsenoder Einstellungenprogrammierenkann. NachErreicheneinesMenpunkteskannmandieeinzelnen EinstellungendurchlinksoderrechtsdrehendesKnopfes anwhlenundmussdiegewnschteEinstellungdurchabermaliges drcken,wiebeieinemComputerdurchdrckenderENTERTaste, besttigen.DasMensystemspringtdannwiederindie Ausgangsstellung. SollteeineBesttigungnichtinnerhalbeinerZeitvon ca.6Sekundenerfolgen,sostelltsichderUrsprungswertwieder ein. Sokannz.B.dieBitauflsungdurchmehrmaligesdrckendes Knopfesausgewhlt,durchdrehenverndertunddurcheinweiteres drckenbesttigtundgespeichertwerden.
  19. 19. Seite19von36 RESTEKMCAB+ DasSetupmen WennderMultifunktionsknopfbereitsbeimEinschaltendesGertes oderbeimAufweckenausdemStandbyBetriebgedrcktwirdund auchbereinenZeitraumvonca.6Sekundengedrcktgehalten wird,sospringtdieMensteuerungineinSetupmen. DieeinzelnenMenpunktewerdenmitjedemKnopfdruckderReihe nachaufgerufen. HierkanndanndieEinstellungdesKabelanschlussesfrdie Modulationsart,derStartfrequenzundsonstigeEinstellungenfr einenspterenSuchlaufeingestelltwerden. Diesistnurnotwendig,wenndiewerksseitigenEinstellungen verndertwerdensollen. WerksseitigistdieModulationsartQAM256,dieStartfrequenz 410MHzunddieSymbolrate6900eingestellt. DieSymbolratevon6900istweitverbreitetundbrauchtnurin seltenenFllengendertwerden. EntwederteiltderKabelbetreiberdienotwendigenParameterfr denRadioempfangmitoderesmusseinwenigexperimentiert werden. GelegentlichkommtesaberauchvordasmankeineInformationen berdieKabelbelegunghatoderdieDatenfehlerhaftsind.Soetwas kanndurchSatellitenumsetzungsanlagenvorkommen.Diese speisendieProgrammeoftdirektineinKabelsystemeinohnedie InformationenberdenAufbauderSenderanzupassen.Dafrist einspezialScaneingebautderalleFrequenzenmitallenbekannten Einstellungendurchprobiert. ZunchstkanngewhltwerdenobdasgesamteAngebotvom KabelanbieterodernureinSonderkanalgendertwerdensoll,um danndiegewnschtennderungendurchzufhren. NachnderungderjeweiligenParametermssendiesegespeichert werden. WennnachAbschlussderEinstellungenundSpeicherungder MultifunktionsknopfbereinenZeitraumvonmehralsca.6 Sekundengedrcktgehaltenwird,sokehrtdasGertwiederinden StandbyModuszurck.
  20. 20. Seite20von36 RESTEKMCAB+ DurcheinekurzeDrehung,eineinmaligeskurzesdrckendes MultifunktionsknopfesoderdasdrckeneinerderZahlentasten 0bis9derFernbedienung,wirddasDVBCaudioonlyRadiowieder indennormalenBetriebszustandzurckversetzt. AbschlieendmussdannnocheinSCANNING,sieheBeschreibung unterPunkt9aufSeite25,durchgefhrtwerden,umalleStationen mitderneuenKabelKonfigurationzuempfangen. DieeinzelnenMenpunktewerdenmitjedemKnopfdruckderReihe nachaufgerufen. SETTINGS 1C ... SETTINGS 1S CHANNEL [1C] OFF ... CHANNEL [1S] SINGLE QAM [1C] 64 ... QAM [1C] 256 FREQ [1C] 410 SYMBOL [1C] 6900 STORE DATA [1C] ... STORE DATA [1C] YES SETTINGS 1S Durchlinksoderrechtsdrehenkanndasgesamte Kabelangebot(1C)odereinSonderkanal(1S)freinen spterenSendersuchlaufkonfiguriertwerden. CHANNEL [1C] ON Hierwirdgewhlt,obdasgesamteKabelangebotaktivsein soll.MitONwirddasgesamteKabelangebotfreigegeben, mitOFFdasgesamteAngebotdeaktiviert.Diesistunblich undistnurfrbesondereMessungenoderSonderflle vorgesehen.Dahersolltehierimmer CHANNEL[1C]ONeingestelltbleiben. HierkannauchdieKonfigurationfreinSonderkanal voreingestelltwerden.Eserscheintdann CHANNEL[1S]SINGLEfrdieFreigabeoder CHANNEL[1S]OFFfrdieDeaktivierung.
  21. 21. Seite21von36 RESTEKMCAB+ QAM [1C] 256 Hierwirdeingestellt,mitwelcherModulationsartdersptere Sendersuchlaufdurchgefhrtwerdensoll.Ammeistensind dieModulationsartenQAM 64undQAM 256verbreitet. DieseAngabenknnenvonKabelbetreibereingeholt werden,ansonstenmussmitderModulationsart experimentiertwerden. FREQ [1C] 410 HierwirddieStartfrequenzeingestellt,mitwelcherder sptereSuchlaufbeginnensoll. DieseAngabenknnenvonKabelbetreibereingeholt werden,ansonstenmussmitderStartfrequenz experimentiertwerden. MitderFernbedienunglassensichdieseZahlenschneller undbequemerperZahlenfeldeingeben. SYMBOL [1C] 6900 HierwirddieSymbolrateeingestelltmitwelchedersptere Suchlaufarbeitensoll.blicherweisegilthier6900. MitderFernbedienunglassensichdieseZahlenschneller undbequemerperZahlenfeldeingeben. STORE DATA [1C] YES NachAbschlussallerEinstellungenmssendieDatenfr denjeweiligenSatellitenkanalgespeichertwerden.Dazuist derMultifunktionsknopfnachrechtszudrehenbis STORE DATA [1C] YESoder STORE DATA [1S] YESerscheint. Diesmussdanndurcheinzustzlichesdrckendes Multifuktionsknopfesbesttigtwerden.DasAbspeichern dauerteinigeSekunden.
  22. 22. Seite22von36 RESTEKMCAB+ DasMen DieeinzelnenMenpunktewerdenmitjedemKnopfdruckderReihe nachaufgerufen.SolltedieLautstrkeregelungausgeschaltetsein, soentflltderzweiteMenpunkt. DKULTUR ... TIME 14:30 VOLUMEN 0 ... VOLUMEN 99 SKIP ... SKIP 99 MODE STATIONS ... MODE TIME INFO STORE ... STORE 99 DISPLAY OFF ... DISPLAY ON DIMMER 25% ... DIMMER 100% CLEAR PRESET NR NO ... CLEAR PRESET NR 99 SCANNING ... SCANNING BLIND ALL VOLUMEN OFF ... VOLUMEN ON BIT 16 ... BIT 24 SAMPLERATE 44,1kHz ... SAMPLERATE 192kHz FILTER RESPONSE SLOW ... FILTER RESPONSE FAST INVERS OFF ... INVERS ON CLEAR LIST ... CLEAR LIST YES TIME GMT 4 ... TIME GMT +5 LOOP THRU OFF ... LOOP THRU ON AUDIO OUT MPEG ... AUDIO OUT AC3 AUTOMATIK OFF ... AUTOMATIK ON Sollz.B.einerdergespeichertenFavoritenangewhltwerden,so mussderKnopfeinoderzweimalgedrcktwerden,umdurch drehendierichtigePlatznummeranzuwhlen.Einabschlieendes drckenstelltdanndenausgewhltenFavoritenein. UmmglicheunbeabsichtigteVernderungenberdieFern bedienungzuvermeiden,sindeinigeEinstellungennurberdas Mensystemvernderbarwiez.B.dieBitauflsung.
  23. 23. Seite23von36 RESTEKMCAB+ DKULTUR DarstellungderinMenpunktMODEvorgewhlten Anzeigenart.NebendemStationsnamenknnenauch Radiotextewiez.B.** Am Mikronfon Heu, ZusatzinformationenzuderSendungDie Wochenshow, Programmvorschau13:00 13:30 Veransund technischenDetailsderbertragung160kBit 48,0kHz etc.dargestelltwerden. VOLUME 67 WennderLautstrkereglerangeschaltetist,erscheintnach demerstenDruckaufdemMultifunktionskopfder MenpunktfrdieLautstrkeeinstellung.Durchlinksund rechtsdrehenkannderWertgendertwerden. AbschlieendmussderKnopfabermalsgedrcktwerden, umdeneingestelltenWertzubernehmen. SolltedieseBesttigungnichtinnerhalbvonca.6 Sekundenerfolgen,schaltetdasGertdievorher eingestellteLautstrkewiederein. SKIP 17 DieserMenpunkterscheintnur,wennauchFavoriten unterdemMenpunktSTOREgespeichertwordensind. Nachzweimaligemdrcken,soferndieLautstrkeregelung angeschaltetist,kanneinerdergespeichertenFavoriten durchdrehenangewhltwerden.Einabschlieendes abermaligesdrckenstelltdanndiesenFavoritenein. MODE STATION TEXT DieverschiedenenAnzeigeartenwerdenhiereingestellt. SollteeineStationkeineZusatzinformationenausstrahlen, sowirdersatzweisederStationsnamedargestellt. MitMODE STATIONSwirdderProgrammplatzdes Favoriten,diePositionsnummervomletztenSuchlaufund diemaximaleAnzahldergefundenenStationenvomletzten Suchlaufdargestelltz.B.P.08 CH. 43/114.
  24. 24. Seite24von36 RESTEKMCAB+ MitMODE STATION NAMEwirdderNamedergerade empfangenenStationangezeigtwiez.B.DKULTUR,sofern dieStationauchdenNamensendet. MitMODE STATION TEXTwirdderRadiotextdergerade empfangenenStationangezeigtwiez.B. ** SWR3 Weltweit,soferndieseStationeinenRadiotext ausstrahlt. MitMODE EVENT INFOwerdenzustzliche InformationzudergeradeempfangenenSendung angezeigtwiez.B.Rolling Stones in concert. MitMODE EXT EVENT INFOwerdenzustzliche InformationenzudergeradeempfangenenStation angezeigt,meistensVorschauinformationenwiez.B. 13:00 14:00 Nachrichten. MitMODE TECHNICAL INFOwirddieDatenbertrag ungsrate,dieSamplerateunddiebertragungsartder geradeempfangenenSendungangezeigtwiez.B. 448kBit48,0kHzAC3. MitMODE SIGNAL INFOwerdenzustzlicheInformationen berdieSignalstrkeunddieQualittdesEmpfangs angezeigt,wiez.B.SIGNAL 89 QUALITY 84. MitMODE TIME INFOwirddieaktuelleUhrzeitangezeigt, wiez.B.TIME 14:30. STORE 01 Esstehen99SpeicherpltzezurVerfgung.EinFavorit wirdgespeichert,indemderMenpunktaufgerufenwird. AufdemDisplayleuchtetdannderSchriftzugSTOREfr einigeSekundenauf.WhrenddieserZeitkanndurchlinks undrechtsdrehendergewnschteSpeicherplatz angewhltwerden.Auchhiergilt,dassderMultifunktions knopfabermalsgedrcktwerdenmuss,umdieEingabezu besttigen. DanachistderSpeichervorgangbeendet.ZurKontrolle wirddieProgrammplatznummerkurzeingeblendetz.B. SELECT 17.AnschlieendwirdwiederjeneAnzeigenart dargestellt,dieunterdemMenpunktMODEeingestelltist.
  25. 25. Seite25von36 RESTEKMCAB+ DISPLAY ON UnterdiesemMenpunktkanndasDisplayausoder eingeschaltetwerden.WenndasDisplayausgeschaltetist, fhrtjedeBedienungdesGertesamMultifunktionsknopf oderderFernbedienungzueinemerneutenAufleuchten desDisplaysumeineKontrollederneuenFunktions einstellungenzugewhrleisten.Nachca.5Sekunden erlischtdieAnzeigeautomatisch. DerZustandDISPLAY OFFwirddurcheinenPunkt.am rechtenRanddesDisplaysangezeigt. DIMMER 25% UnterdiesemMenpunktkanndieHelligkeitderAnzeige eingestelltwerden.DafrstehendievolleHelligkeitvon 100%sowie50%und25%zurVerfgung. CLEAR PRESET NR 12 UnterdiesemMenpunktknneneinzelneFavoritenwieder gelschtwerden,sofernwelchegespeichertwurden. SCANNING NEW FREE NacheinemSetupmitneuenSuchlaufparameternmussein Scan,auchSendersuchlaufgenannt,durchgefhrtwerden. DabeiknnenentwederalleodernurdiefreienRadio stationengesuchtundgespeichertwerden. DieSpeicherungerfolgtinderReihenfolgewiediesevom Kabelanbieterhereingespeistwerden.Obwohlvom KabelanbietereigentlicheinestrikteTrennungzwischenfrei empfangbarenundverschlsseltenRadiostationen vorhandenseinsollte,werdenhufigbeideSendearten vermischt. ManchmalknnenauchStationenempfangenwerden,die angeblichverschlsseltseien,whrendandere,eigentlich freieStationen,nichtempfangenwerdenknnen. MitderFunktionSCANNING NEW ALLwerdensehrviele Stationengespeichert,vondenendannabernichtalle empfangbarsind.
  26. 26. Seite26von36 RESTEKMCAB+ MiteinemSCANNING NEW FREEoderSCANNING NEW ALL wirddiebisherigeEmpfangsundFavoritenlistegelscht. ZueinemspterenZeitpunktknnenaucheinzelne Kabelkonfigurationenund/oderSonderkanlenach gescanntwerden.DabeiwerdendieursprnglichenDaten dannnichtberschriebenunddieneuenScandaten hinzugefgt. HierzuistdanneinScanmitSCANNING ADD FREE, SCANNING ADD ALL,SCANNING SI. FREEoder SCANNINGSI.ALLauszuwhlen. ImFalldasmankeineInformationenberdie Kabelbelegunghatoderdiesefehlerhaftist,sollteman einenScanmitSCANNING BLIND FREEoder SCANNINGBLINDALLauswhlen. DieserSuchlaufdauertca.2,5Stunden! VOLUME ON DereingebauteLautstrkereglerkannanoder abgeschaltetwerden.BeiausgeschaltetemLautstrke reglerwirddiemaximaleLautstrkeausgegeben! BeieingeschaltetemLautstrkeregleristessomitmglich dasRadiodirektanEndstufenoderaktiveLautsprecher boxenanzuschlieen. BIT 24 UnterdiesemMenpunktkanndieBitauflsungdes SampleRateConvertersvon16bitauf18bit,20bitund 24bitgendertwerden. SAMPLERATE 88,2kHz UnterdiesemMenpunktkanndieSampleratefrdas Upsamplingeingestelltwerden.Esstehen44,1kHz, 48kHz,88,2kHz,96kHz,176kHzund192kHzzur Verfgung.
  27. 27. Seite27von36 RESTEKMCAB+ FILTER RESPONSE SLOW UnterdiesemMenpunktkanndasVerhaltendesdigitalen Filtersverndertwerden.DieEinstellungSLOWfhrtzu einemetwasweicherenAusklingendesFiltersfrdie obereGrenzfrequenz.DieEinstellungFASTschneidet nachderoberenGrenzfrequenzalleSignalesehrsteilab. InderFachpressesinddieklanglichenVernderungenvon sanftenundhartendigitalenFilternhufigerrtert worden. DurcheigeneVersuchemitderBitauflsung,Samplerate undFiltereigenschaftenknnenklanglicheAnnherungen andaseigeneIdealermglichtwerden. INVERS OFF UnterdiesemMenpunktkanndiePhasenlagedes analogenAusgangesinvertiertwerden. CLEAR LIST UnterdiesemMenpunktkanndieFavoritenlistegelscht werden.blicherweisewirddieseFunktionnurdann durchgefhrt,wenndieFavoritenganzvonvornewieder gespeichertwerdensollen. TIME GMT +2 UnterdiesemMenpunktkannderZeitversatzzwischen GMTunddemWohnortbzw.Landeingestelltwerden,um dierichtigelokaleZeitanzeigenzuknnen.InDeutschland, derSchweizundsterreichwird+2eingestellt. LOOP THRU ON UnterdiesemMenpunktkanneingestelltwerden,obim StandbyModusderVerstrkerfrdieDurchschleiffunktion anseinsollodernicht. ImeingeschaltettenZustandbrauchtderMCAB+einige WATTmehrLeistungimStandby.
  28. 28. Seite28von36 RESTEKMCAB+ AUDIO OUT AC3 UnterdiesemMenpunktkanneingestelltwerden,obein alternativgesendeterAC3AudioStream,oderdernormale MPEGAudioStreamausgegebenwerdensoll. AUTOMATIC ON IstdieseFunktionaufAUTOMATIC ONgestellt,gehtdas GertnacheinerUnterbrechungder Spannungsversorgung,egalobdurchStromausfall,durch SchaltuhroderdurchdenNetzschalter,indennormalen Betrieb. IstdieseFunktionaufAUTOMATIC OFFgestellt,gehtdas GertnachobengenanntenUmstndenindenStandby Modus. NureindrckenoderdrehendesMultifunktionsknopfes schaltetdasGertdannwiederindennormalen Betriebszustand.
  29. 29. Seite29von36 RESTEKMCAB+ DieFernbedienung DieFernbedienungMAESTROistzurFernsteuerungdesMCAB+ vorgesehen.EsknnenauchandereFernbedienungengenutzt werden,z.B.derRESTEKDIRIGENT,soferndiesedenRC5Code verwendet. DerMAESTROisteineRESTEKSystemfernbedienung,mitder nebendemMCAB+auchandereGertewiederVorverstrker MPRE+,derCDPlayerMPLA,dasUKWRadioMTUN+etc. fernbedientwerdenknnen.
  30. 30. Seite30von36 RESTEKMCAB+ SAT DurchDrckendieserTastewirddieFernbedienungfr denGebrauchmitdemDVBCaudioonlyRadio umgeschaltet.DieserZustandbleibtgespeichert.Sollte, auswelchenGrndenauchimmer,zwischenzeitlichdie TastePRE,CDodereineandereGertevorwahltaste gedrcktwordensein,somussdieFernbedienungfrdie FunktionendesDVBCaudioonlyRadiosMCAB+wieder durchDrckenderTasteSATumgeschaltetwerden. 1,2,3,4,5,6,7,8,9und0 DurchEingebeneinereinoderzweistelligenZahlz.B.93 oder07,knnendieStationsspeicher,auchFavoriten genannt,sofortunddirektangewhltwerden.Umeinen Speicherplatzvon1bis9auszuwhlen,mussentweder01 bis09gedrcktwerdenoderdieentsprechendeTaste1bis 9nureinmalgedrcktwerdenundsolangegewartet werden,bisdasRadioerkannthat,dasskeineweitere Tastemehrfolgenwird.ZurKontrollewirdkurzzeitigdie Stationsplatznummereingeblendetz.B.SELECT 05. DIM MitdieserTastekanndieHelligkeitderAnzeigeeingestellt werden,unabhngigdavon,frwelchesGertdie Fernbedienungvoreingestelltwurde.Dafrstehendievolle Helligkeitvon100%sowie50%und25%zurVerfgung. DISPLAY DieseTasteschaltetdasDisplayausoderein,unabhngig davon,frwelchesGertdieFernbedienungvoreingestellt wurde.WenndasDisplayausgeschaltetist,fhrtjede BedienungaufderFernbedienungzueinemerneuten AufleuchtenzurKontrollederneuenFunktionseinstellung. Nachca.5SekundenerlischtdieAnzeigeautomatisch.Der ZustandDISPLAYOFFwirddurcheinenPunkt.am rechtenRanddesDisplaysangezeigt.
  31. 31. Seite31von36 RESTEKMCAB+ undoderund DieseTastendienenzumschnellenVorundRckspringen aufdenjeweilsnchstenFavoriten,dergespeichertwurde. undoderund DieseTastendienenzumschnellenVorundRckspringen aufdienchsteStation.DieReihenfolgeentsprichtdabei jener,inderdieStationenbeieinemSuchlaufempfangen wurden. OFF DieseTasteschaltetdenMCAB+,undalleanderen RESTEKGerte,sofortaus,unabhngigdavonfrwelches GertdieFernbedienungvoreingestelltwurde. BeiausgeschaltetemGertleuchteteinMinuszeichenam rechtenRanddesDisplays,umzusignalisieren,dasssich dasGertimStandbyModusbefindet. OFF DieseTasteschaltetdenMCAB+sofortaus,wenndie FernbedienungaufSATvoreingestelltwurde. WenndieFernbedienungaufeinemanderenGert voreingestelltwurde,wirdderMCAB+erstnacheiner Bettigungsdauervonca.3Sekundenausgeschaltet. BeiausgeschaltetemGertleuchteteinMinuszeichenam rechtenRanddesDisplays,umzusignalisieren,dasssich dasGertimStandbyModusbefindet. ON MitdieserTastewirdderMCAB+soforteingeschaltet, wenndieFernbedienungaufSATvoreingestelltwurde. WenndieFernbedienungaufeinemanderenGert voreingestelltwurde,wirdderMCAB+,ebensowiealle anderenRESTEKGerte,erstnacheiner Bettigungsdauervonca.3Sekundeneingeschaltet.
  32. 32. Seite32von36 RESTEKMCAB+ EbensokannaucheinebeliebigeZahlentastevon 0bis9dazuverwendetwerdenumdieMCAB+ einzuschalten,wenndieFernbedienungaufSAT voreingestelltwurde. und+ MitdiesenTastenkanndieLautstrkedesDVBCaudio onlyRadiosMCAB+gendertwerden,sofernder Lautstrkereglerangeschaltetwurdeundunabhngig davonfrwelchesGertdieFernbedienungvoreingestellt wurde. STORE Esstehen99SpeicherpltzezurVerfgung.EinFavorit wirdgespeichert,indemdieTasteSTOREgedrcktwird. AufdemDisplayleuchtetdannderSchriftzugSTOREfr einigeSekundenauf.WhrenddieserZeitmssendie TastenfrdengewnschtenSpeicherplatzgedrckt werden. DanachistderSpeichervorgangbeendet.ZurKontrolle wirddieProgrammplatznummerkurzeingeblendetz.B. SELECT 17.AnschlieendwirdwiederjeneAnzeigeart dargestellt,dieunterMODEeingestelltist. MUTE DieseFunktionschaltetdenTonab,unabhngigdavonfr welchesGertdieFernbedienungvoreingestelltwurde.Alle FunktionendesGertsbleibeneingeschaltet,lediglichdie Wiedergabewirdstummgeschaltet. BeiausgeschaltetemTonleuchtetderSchriftzugMUTEauf. DurchDrckenderLautstrketastenoder+ander FernbedienungoderdurchbettigendesMultifunktions knopfswirdderTonwiedereingeschaltet.
  33. 33. Seite33von36 RESTEKMCAB+ MODE MitdieserblauenTastekannzwischendenverschiedenen AnzeigeartenmitZusatzinformationenumgeschaltet werden. SollteeineStationkeineZusatzinformationenausstrahlen, sowirdersatzweisederStationsnamedargestellt. MitMODE STATIONSwerdenderProgrammplatzdes Favoriten,diePositionsnummervomletztenSuchlaufund diemaximaleAnzahldergefundenenStationenvomletzten Suchlaufdargestelltz.B.P.__ CH. 43/114. MitMODE STATION NAMEwirdderNamedergerade empfangenenStationangezeigtwiez.B.DKULTUR. MitMODE STATION TEXTwirdderRadiotextdergerade empfangenenStationangezeigtwiez.B. ** SWR3 Weltweit,soferndieseStationeinenRadiotext ausstrahlt. MitMODE EVENT INFOwerdenzustzliche InformationzudergeradeempfangenenSendung angezeigtwiez.B.Rolling Stones in concert. MitMODE EXT EVENT INFOwerdenzustzliche InformationenzudergeradeempfangenenStation angezeigt,meistensVorschauinformationenwiez.B. 13:00 14:00 Nachrichten. MitMODE TECHNICAL INFOwirddieDatenbertrag ungsrateunddieSampleratedergeradeempfangenen Sendungangezeigt,wiez.B.448kBit 48,0kHz AC3. MitMODE SIGNAL INFOwerdenzustzlicheInformationen berdieSignalstrkeunddieQualittdesEmpfangs angezeigt,wiez.B.SIGNAL 89 QUALITY 84. MitMODE TIME INFOwirddieaktuelleUhrzeitangezeigt, wiez.B.TIME 14:30.
  34. 34. Seite34von36 RESTEKMCAB+ TechnischeDaten Konzept :DVBCaudioonlyRadiomit potentialgetrenntemSample RateConverterundD/A Wandlermitanundab schaltbaremLautstrkeregler Eingnge :RFIN(FStecker) Ausgnge :RFOUT,analogen asymmetrischenCinch, digitalemCinchund digitalemTOSLINK. Frequenzgang :3Hz...24kHzbei+0,5dB Klirrfaktor :100dBA bersprechdmpfung :>100dBA Ausgangspegel :2Vrmsmax. Ausgangsstrom :35mArmsmax. Ausgangsimpedanz :50Ohm Abmessungen(BxHxT) :285x64x330mm Gewicht :ca.3,4kg AusfhrungderFrontblende :Acrylglashochglanzpoliert, Aluminiumschwarz,cham pagnerodersilbrigmattge brstet,Messingverchromt sowieSonderausfhrungen aufAnfrage. Displayfarben :Rot,grnundblau Garantie :3Jahre
  35. 35. Seite35von36 RESTEKMCAB+ EinHandbuchaufneuestemStandwirdimmerunterwww.restek.de zurVerfgunggestellt. NichtautorisierteEingriffesetzendieGarantieauerKraft. TechnischeDatenundnderungen,diedemHrfortschrittoderdem technischenFortschrittdienen,sindvorbehalten.
  36. 36. Seite36von36 RESTEKMCAB+ Abmessungen