Beispielbild - ewi-psy.fu- .Paul Ekman. Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel,

download Beispielbild - ewi-psy.fu- .Paul Ekman. Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel,

of 31

  • date post

    26-Jul-2018
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Beispielbild - ewi-psy.fu- .Paul Ekman. Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel,

  • Beispielbild

    Klassische Experimente der Psychologie

    Seminar

    SoSe 2008

    Universelle Gesichtsausdrcke = Universelle Emotionen?

  • 2Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Definitionen:

    Emotion: Gefhle, die sich im bewusst zugnglichen subjektivenErleben manifestieren.

    Affekt: Kurze und intensive Emotionszustnde, die starke Verhaltenstendenzen induzieren

    Gefhl: Erlebnisbezogene Seite der Emotion, z.B. Angst, die sich nur subjektiv erschlieen lsst

    Stimmungen: Emotionale Vernderungen mit geringer Amplitude undlngerer Dauer, die nicht unbedingt objektbezogen sind.

  • 3Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Theorie von James-Lange

    The James-Lange theory proposes that anevent or stimulus causes a physiologicalarousal without any interpretation orconscious thought, and you experience theresulting emotion only after you interpretthe physical response.

    The Cannon-Bard theory, on theother hand, suggests that the givenstimulus evokes both aphysiological and an emotionalresponse simultaneously, and thatneither one causes the other.

  • 4Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Theorie von Schachter & Singer

    EMOTION

    PhysiologischerZustand

    (unspezifisch)

    Kognition

    (interpretiert)

    Reiz

  • 5Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Experiment von Schachter & Singer

    Versuch:

    1. Vpn wurde Adrenalin injiziert (unter dem Vorwand, es sei eine Vitaminlsung)

    UV: Grad der Information

    -Informierte Gruppe: Vpn wurde ber die wirklichen Nebenwirkungen aufgeklrt

    Euphoriebedingung: Euphorischer Vertrauter des Versuchsleiters

    rgerbedingung: Wtender Vertrauter des Versuchsleiters

    - Unaufgeklrte Gruppe: Vpn wurde gesagt, es gbe keine Nebenwirkungen

    Euphoriebedingung: Euphorischer Vertrauter des Versuchsleiters

    rgerbedingung: Wtender Vertrauter des Versuchsleiters

    - Falsch informierte Gruppe: Vpn wurde ber die entgegen gesetzten Nebenwirkungen aufgeklrt

    Euphoriebedingung: Euphorischer Vertrauter des Versuchsleiters

    - Kontroll- bzw. Placebogruppen: Vpn erhielten eine Kochsalzlsung

    Euphoriebedingung: Euphorischer Vertrauter des Versuchsleiters

    rgerbedingung: Wtender Vertrauter des Versuchsleiters

  • 6Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Experiment von Schachter & Singer

    Hypothese:Die inkorrekt und die gar nicht informierten Versuchspersonen suchen eine Erklrung fr die ausder Adrenalininjektion resultierenden physiologischen Erregung. Sie attribuieren ihre Erregungauf eine Emotion, die in Abhngigkeit davon, ob der Vertraute im Raum nun rgerlich odereuphorisch war, auch rgerlich oder euphorisch ausfallen msste.Die korrekt informierten Probanden und die Placebogruppe sollten hingegen keine signifikantenUnterschiede zeigen, da sie die Erregung ja korrekt attribuieren konnten.

    Abhngige Variable:Messung der Emotion durch die Beobachtung der Vpn durch einen Einwegspiegel. Beurteilung desVerhaltens (aggressiv, frhlich) undindem man den Personen nach dem Versuch einen Fragebogen austeilte, in welchem sie angebensollten, wie sie sich zu welchem Zeitpunkt des Experiments (vor allem whrend der Wartezeit mitdem Vertrauten des Versuchsleiters) emotional gefhlt hatten.

  • 7Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Experiment von Schachter & Singer

    Resultat

    Nur signifikante Unterschiede zwischen den korrekt informierten Probanden und den Nicht- bzw-Falschinformierten

    Aber: Keine Unterschiede zwischen den falsch- bzw. gar nicht informierten Versuchspersonen undder Placebogruppe, bzw. zwischen den korrekt informierten Vpn und der Placebogruppe

    Implikation

    Krperliche Erregung kann nicht beliebig auf eine Emotion attribuiert werden.

  • 8Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Emotionsmessung

    Subjektive Methoden: Eigene Emotion

  • 9Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Definition: Emotion

    Emotionsmessung

    Expressive Methoden: FACS

  • 10Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Wie valide ist die Emotionsmessung?

  • 11Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Wie viele Emotionen gibt es?

  • 12Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    1972 2004 Professor fr Psychologie an derUniversitt in San Francisco

    Bekanntester Forscher zur Expression derEmotionen.

    Paul Ekman

  • 13Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Hypothese

    UNIVERSALITT DES EMOTIONALEN AUSDRUCKS

    [...] members of a preliterate culture who had been selected toensure mayimum visual isolation from literate cultures willidentify the same emotion concepts with the same faces as domembers of literate Western and Eastern cultures. (Ekman &Friesen 1971)

  • 14Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Grundlage der Hypothese

    Charles Darwin

    Beweis stammesgeschichtliche Herkunftvon Emotionen

    Emotionen laut Darwin:

    bewusste psychische Zustnde vonPersonen und hheren Tieren, diedurch kognitive Einschtzung vonEreignissen ausgelst werden

    Hypothese:

    hnlichkeiten der Emotionsausdrckezwischen Mensch und Tier

  • 15Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Versuchspersonen:

    Mitglieder der Fore, die kaum mit derwestlichen Kultur konfrontiert wordenwaren.

    -> unwahrscheinlich, dass diewestliche Gesichtsausdrckeerkennen oder imitieren

    189 Erwachsene

    130 Kinder

    Kontrollgruppe:

    23 Erwachsene, die viel Kontakt mit derwestlichen Kultur hatten

  • 16Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Ablauf des Experimentes:

    Versuchspersonen bekommen drei (bei Kindern zwei) Fotos vonAmerikanern, die emotionale Gesichtsausdrcke nachstellen.

    bersetzer liest eine kurze Geschichte vor, die zu einem der Bilderpasst

    Versuchspersonen mssen sich fr einen Gesichtsausdruck entscheiden

  • 17Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Happiness:

    His (her) friends have come and he (she) is happy.

  • 18Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Sadness:

    His (her) child (mother) had dies and he (she) feels

    very sad.

  • 19Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Anger:

    He (she) is angry and about to fight.

  • 20Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Surprise:

    He (she) is just looking at something new and

    unexpected.

  • 21Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Disgust:

    He (she) is looking at something he (she) dislikes;

    he (she) is looking at something that smells bad.

  • 22Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Das Experiment

    Fear: He (she) is sitting in his (her) house all alone and there is no one else in the village. Thereis no knife, ax, bow and arrow in the house. A wild pig is standing in the door of the house andthe man (woman) is looking at the pig and is very afraid of it. The pig has been standing inthe doorway for a few minutes [] and the pig won't move away from the door, and he (she)is afraid the pig will bite him (her).

  • 23Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Ergebnisse

    Prozentualer Anteil korrekt erkannter emotionaler Ausdrcke in den Fotografien

    EMOTION INSTORY

    NUMBER OFSUBJECTS

    CORRECTPHOTOGRAPH(%)

    Happiness 220 92.3

    Anger 98 85.3

    Sadness 191 79.0

    Disgust 101 83.0

    Surprise 62 68.0

    Fear 184 80.5

    Fear (withsurprise)

    153 42.7

  • 24Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Ergebnisse

    Prozentualer Anteil richtig erkannter Fotos bei Kindern (50%-Ratewahrscheinlichkeit) EMOTION

    INSTORY

    NUMBER OFSUBJECTS

    PERCENTCHOOSINGCORRECTPHOTOGRAPH

    Happiness 135 92.8

    Anger 69 85.3

    Sadness 145 81.5

    Disgust 46 86.5

    Surprise 47 98.3

    Fear 64 93.3

  • 25Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Kontrollexperiment

    Aufnahmen der Fore-Probanden.

    6 unterschiedliche Emotionen aufgrundder Geschichten nachstellen

    Rating durch US-College Studenten

    Ergebnis: richtige Identifikation derjeweiligen Emotion anhand derGesichtsausdrcke

  • 26Grundlagen: Klassische KonditionierungFachbereich, Titel, Datum

    Diskussion

    Besttigung der Theorie der Universalitt

    Vorlage durch Darwin (The Expression of Emotion in Man and Animals), in derGesichtsausdrcke als Anpassungsmechanismen interpretiert wurden

    Idee:best. Nachrichten knnen innerhalb von