BeneFit Nr. 22

Click here to load reader

  • date post

    04-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    239
  • download

    3

Embed Size (px)

description

Das magazin für Gesundheit, Sport & Genießen

Transcript of BeneFit Nr. 22

  • Das Magazin fr Gesundheit, Sport & Genieen

    Alte Haustierrassen:Schweine, Schafe, Hhner

    Lecker:Das schmeckt nach Urlaub!

    Sommerzeit:Sport was geht?

    u!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+

    Ausflugs-ziel Elbstrae

    Lauenburg

    Neu! Ausflugs-

    ziel Elbstrae Lauenburg

  • VERLOSUNGBeneFit

    _2_

    VerlosungBeneFit verlost 10 x das Buch

    Heidegrab. Wer gewinnen mchte,

    der schickt bis zum 5. September

    eine E-Mail mit dem Betreff

    Heidegrab an:

    [email protected]

    Bitte Namen, Anschrift und Telefonnum-

    mer nicht vergessen! Die Gewinner wer-

    den schriftlich benachrichtigt.

    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Sommerlektre

    Heidegrab Lneburg ist wiederKrimi-Schauplatz

    Mit der Jahrtausendwende lste Geocaching die traditionelle Schnitzeljagd ab. Seitdem machen sichviele Begeisterte an entlegenen Orten auf die Suchenach den verborgenen Geocaches. In Heidegrab,dem zweiten Lneburg-Krimi des Autorenduos Kathrin Hanke und Claudia Krger, entpuppen sichdiese Schtze als abgetrennte Krperteile. Kom-missarin Katharina von Hagemann und ihre Kollegenstehen vor keiner leichten Aufgabe. Ein intensiverFall, der dem Leser den Schlaf raubt

    Und darum geht es: Mitten in den Vorbereitungen frdas Lneburger Stadtfest muss Katharina von Hage-mann sich mit grausigen Funden auseinandersetzen:Menschliche Krperteile werden in und um Lneburgentdeckt. Wer treibt hier sein sadistisches Spiel?Wird in der sonst so idyllischen Hansestadt jemandqualvoll zu Tode gefoltert? Ein Zufall bringt die Kom-missarin auf eine verstrende Spur und lsst sie dieverworrenen Zusammenhnge hinter diesem brutalenFall erahnen.

    Nach ihrem erfolgreichen Krimidebt Blutheide sorgen die beiden Autorinnen Katrin Hanke undClaudia Krger erneut fr Gnsehaut. Kathrin Hankehat Kulturwissenschaften studiert und arbeitet seitihrem Abschluss hauptberuflich als Texterin in derWerbung. Claudia Krger ist gelernte Verlagskauf-frau und seit ihrer Ausbildung hauptberuflich als Redakteurin und Texterin ttig.

    Heidegrab von Kathrin Hanke und Claudia Krger Ist am 2. Juli erschienen

    Kathrin Hanke

    Claudia Krger

  • EDITORIALBeneFit

    _3_

    Julia Steinberg-BthigHerausgeberin & Chefredakteurin

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    juhu, der Sommer ist da! Jetzt knnen wir all die schnen Sachen machen, die wir noch vor ein paar Wochen so herbeigesehnt haben: Eis essen, ins Freibad gehen, lange Abende im Freien verbringen, den Sport nach drauen verlegen. Sport drauen?! Sicher? Oder ist es nicht doch zu warm dafr? BeneFit-Sportjournalist Ulrich Vssing hat mit Sportmedizinern und Sportlern gesprochen. Ob sie hitzefrei bei Sport im Sommer geben, lesen Sie ab Seite 18.

    Apropos hitzefrei: Den Urlaub nach Hause holen oder auch verlngern knnen Sie ganz wun-derbar mit unseren Urlaubsrezepten aus unter anderem Italien, Griechenland, der Trkeiund Spanien.

    Mit alten Haus- und Nutztierrassen hat sich Autorin Stefanie Diekmann beschftigt. Nochvor 100 Jahren gab es eine groe Artenvielfalt. Jede Gegend hatte ihre tierischen Besonder-heiten. Wie es heute in unseren Stllen und auf den Weiden aussieht, darber berichtet sieab Seite 31.

    Neu in dieser Ausgabe ist unsere BeneFit-Leserreise. Melden Sie sich am bestenschon jetzt an, damit Sie den genussvollen Ausflug nach Hamburg im Novemberauf keinen Fall verpassen. Chocoversum, Spicys und Slowman stehen auf demProgramm, welches das First Reisebro in Lneburg extra fr Sie, liebe BeneFit-Leser, zusammengestellt hat.Und wo wir schon mal bei Ausflgen sind: Entdecken Sie auch unsere neuen Seitenber die Lauenburger Elbstrae, die ist jetzt im Sommer auf jeden Fall einen Besuchwert.

    Das und noch vieles mehr finden Sie in Ihrer neuen BeneFit. Ich wnsche Ihneneinen schnen Sommer und viel Spa beim Lesen, gute Unterhaltung.

  • Fotos: Aenne Bauck, www.fotolia.de

    WarmUp08WissensWert12Sprechstunde13Kolumne14Vorgestellt16

    8 Minuten, 8 Fragen, 8 Antworten: Gnther Wagener

    Schmeer schreibt

    Apps Hilfreiches fr bewusstenKonsum

    AktuellesUmfrage: Wo haben Sie die WMgeschaut? Gesundheitstipp: Fit durch dieheien TageAnjas BuchtippVeggieDAYund mehr

    August/September 2014

    INHALTBeneFit

    Sport bei Hitze so gehts richtig

    Trail Mit dem Mountainbike durchs Unterholz

    Ihre Serviceseiten

    Aktiv18Gut zu wissen23Bewusst handeln31 Alte Haus- und Nutztierrassen die Vielfalt stirbt

    _4_

  • Wir wnschen Ihnen einen wunderbaren Sommer!

    Elbstrae Lauenburg

    Bad Bevensen

    Uelzen

    INHALTBeneFit

    Der Einzug

    Belesenbewegtbetrachtetbelauschtbelebt

    Besser essen3637Abgeschmeckt38Lecker3943Lesenswert44Nachgefragt46

    Gewrzserie: Basilikum

    Gemse des Monats: Blumenkohl

    Grillwrstchen

    Das schmeckt nach Urlaub

    Gurken-Spezial: Erfrischender Genuss in Grn

    Lieber mitten im Leben als auf der grnen Wiese

    Hr auf Dein Herz

    Bau-Spezial48Lneburg aktiv54Unterwegs525456Zu guter Letzt58

    _5_

  • Ringel- und Kornblumen, Mohn, Klee, Sonnenblu-men und mehr blhen jetzt wieder an vielen Feld-und Wegesrndern. Sie sind nicht nur fr uns einschner Anblick. Fr Bienen, Hummeln und zig Kfersind die Feldblumen das Paradies: Sie liefern viel Nektarund Wohnraum. Die sogenannten Blhstreifen werdensogar von Niedersachsens Landwirtschaftsministeriumund dem Kreisimkerverein Lneburg gefrdert. Landwirteerhalten Blhmischungen und Prmien fr jeden Hektar,den sie an ihren Feldrndern blhen lassen. So schen-ken sie Insekten Lebensraum und Nahrung. Auf insge-samt mehr als 2.000 Hektar im Kreis Lneburg blhten2013 Pflanzen. Die Zahl der Blhstreifen und Bienenwei-den soll noch weiter zunehmen fr ein blhendes Le-ben und mehr Augenweiden.

    Foto: A

    enne

    Bau

    ck

    _6_

    BlhendesLeben

  • _7_

    WARMUPBeneFit

  • _8_

    Enter the Dragon:Jhrlich findet auf der Binnenalster das Festival Enterthe Dragon statt. Dabei treten Ruderteams auf ver-schiedenen Strecken an und jagen ihre Drachenbooteber das Wasser. Das 11. Drachenbootfestival auf der Binnenalster findet dieses Jahr vom 16. bis zum 17. August statt.

    Winzerfest:Ksespezialitten, deftiges vom Grill, Musik und natr-lich Wein gibt es beim Winzerfest St. Pauli auf demSpielbudenplatz von Donnerstag, 21. bis Sonntag, 24. August.

    Alstervergngen:Das absolute Lieblingsfest der Hamburger wird bereitsseit 1976 gefeiert. Dieses Jahr vom 28. bis 31. August.

    Picknick in Wei:Zum ersten Mal wird dieses Jahr nicht an einem festenOrt, sondern in ganz Hamburg in Wei diniert, und zwaram Sonnabend, 30. August. Fest steht, dass im ganzenStellinger Weg in Wei getafelt wird, die weiteren Ortewerden vor Veranstaltungsbeginn noch bekanntgege-ben.

    Nina Bostelmann, 18, Abiturientin, ScharnebeckGroer Fuball-Fan bin ichnicht, trotzdem habe ichauer in der Vorrunde jedesSpiel der Fuball-WM ge-guckt. Alle Deutschland-Spiele beim Public-Viewingmit Freunden und Bekann-ten und die anderen Spielehabe ich von zu Hause ausmitverfolgt, denn WM ist frmich etwas Besonderes.

    Thomas Gerst, 37, Abteilungsleiter, LneburgIch gucke normalerweise nicht viel Fuball, aber beider WM mache ich eine Ausnahme. Zumindest die

    Deutschland-Spiele und vor allem das Endspielgucke ich sehr gerne. Dakann man richtig mitfiebern. Das erste Spiel der deut-schen National-Elf habe ich beim Public Viewing gefeiert, alle anderen zuHause mit Freunden undFamilie geguckt.

    Marcus Albert, 41, Angestellter, ScharnebeckEin besonderes Erlebnisdieser WM war fr mich Public Viewing mit vielenKollegen in der Firma, das einige Male zu denDeutschland-Spielen statt-fand. Ansonsten hab ich beider WM vom eigenen Sofaaus mitgezittert und gefei-ert. Genauso, wie es sichfr Fuball-Fans gehrt.

    WARMUPBeneFit

    Hamburg-Termine

    Umfrage

    Fuball-Weltmeisterschaft 2014

    Wir haben den Pott! Deutschland ist Fuballweltmei-ster 2014 und hat im Finalspiel gegen Argentinien denvierten Stern erobert. Beim Public-Viewing auf ffentli-chen Pltzen, in Nachbars Garten, mit Freunden und Bekannten oder zu Hause vor dem Fernseher berallkonnte die Fuball-Weltmeisterschaft in den letzten Wochen mitverfolgtwerden. Wo und mitwem haben die Bene-Fit-Leser geschaut?BeneFit-ReporterinJohanna Siems hatnachgefragt.

  • www.naturheilpraxis-lepthien.de

    _9_

    Dr. oec. troph. Katja Lepthien ist pro-movierte Ernhrungs-wissenschaftlerin und Heilpraktikerin. Ihre Praxis hat sie in derSchiegrabenstr. 17

    in Lneburg.T. 0 41 31 / 39 25 19

    WARMUPBeneFit

    Fit durch die heien Tage

    Bewusster essen und trinken im Sommer

    Sommer, Sonne, Sonnenschein: Um die schnste Zeitdes Jahres richtig auskosten zu knnen, wre es schn,wenn man sich gesund und fit fhlt. Ob im Sommerur-laub oder zu Hause wenn es drauen warm ist, kanndas richtige Essen helfen, einen khlen Kopf zu bewah-ren.

    Die wichtigste Regel heit: Ausreichend trinken! Es ist zu empfehlen, mindestens 1,5 Liter Flssigkeit in Formvon Getrnken tglich zu sich nehmen. Wer starkschwitzt oder Sport treibt, braucht gerade bei groerHitze natrlich noch mehr. Schwierig kann eine zu ge-ringe Flssigkeitszufuhr vor allem fr Kinder und Senio-ren sein. Ihnen kann schnell eine Austrocknung drohen.Aber auch bei gesunden Erwachsenen kann zu wenigFlssigkeit zu Konzentrationsstrungen, Mdigkeit,Kopfschmerzen und Schwindel fhren. Dabei gilt: Mglichst schon vor dem Durst trinken, denn der ist bereits ein erstes Anzeichen von Flssigkeitsmangel.

    Besonders geeignete Getrnke sind Mineralwasser,Fruchtsaftschorlen sowie Kruter- und Frchtetees. Wer seinen Durst im Sommer mit Limonaden oder Nektaren stillt, nimmt einfach nur unntig viel Zucker zu sich. Auch eiskalte Getrnke direkt aus demKhlschrank sind nicht geeignet, weil sie leicht aufden Magen schlagen knnen. Es ist zu empfehlen,den Alkohol im Sommer tagsber weitgehend zuvermeiden, da er den Kreislauf belastet und dieWasserausscheidung erhht. Abends, wenn es sichetwas abgekhlt hat, spricht nichts gegen ein GlasWein oder Bier.

    Auch bei der Lebensmittelauswahl sollte man dieSommertemperaturen bercksichtigen: Leichte Ge-

    richte wie Salate beziehungsweise Obst mit Quark oderJoghurt belasten den Krper bei groer Hitze weniger alsschwer verdauliche Speisen. Besser ist es, die warmeMahlzeit im Sommer auf den Abend zu verschieben undtagsber lieber nur Kleinigkeiten zu essen.

    Zwischenmahlzeiten mit wasserhaltigen Obst- und Ge-msesorten wie Melone, Gurke und Tomate verbessernzustzlich die Flssigkeitsbilanz. Mit Stckchen von derWassermelone und Httenkse lsst sich auch ein herr-lich sommerleichter Salat zaubern. Suppen und Brhenenthalten viele Mineralstoffe, die beim Schwitzen verlo-ren gehen, und liefern zustzliche Flssigkeit.

    In der Grillsaison essen viele Menschen gerne hufigFleisch. Wer sich ausgewogener ernhren mchte,knnte statt Bratwurst und Steak lieber fter mal Fischund Gemse (etwa Zucchini oder Aubergine) auf denGrill legen und als Beilage leckere Salate servieren.Genieen Sie gesund und frhlich den Sommer!

    Gesundheitstipp13. Teil

  • WARMUPBeneFit

    Anja Vogel, Wiesenweg 6 21391 Reppenstedt, T. 04131/ 699 67 35 Auch online bestellbar unter:

    www.buchhandlung-reppenstedt.de

    Petra OelkerRowohlt Verlag, 14,99 Euro

    Buchtipp

    Das klare Sommerlicht des Nordens

    Vielleicht kennen Sie Petra Oelker schon durch ihrelohnenswerten Hamburg-Krimis. Ganz neu ist jetztder Roman Das klare Sommerlicht des Nordens er-schienen, der Sie in das Hamburger Leben um 1900entfhrt. Petra Oelker wird Sie mit ihrer feinen, leichtenSprache die Hamburger Nostalgie, gepaart mit ihrengesellschaftlichen Zwngen, genieen lassen. Optima-ler weise sollten Sie dieses Buch auf einer sonnenbe-schienenen Bank an der Alster genieen. Schne Lese-stunden wnscht Ihnen Ihre Anja Vogel!

    Literaturfest

    Auf der Suche nach dem Glck im Kloster Lne

    So mancher hat sein ganzes Leben damit zugebracht,Antworten darauf zu bekommen, wo das Glck zu findenist. Die drei Autoren, die Margarete von Schwarzkopf aufder Suche nach dem Glck am Sonnabend, 27. Septem-ber, im Kloster Lne zum Gesprch bittet, haben einenTeil ihrer Erkenntnisse literarisch, kritisch beobachtendund wissenschaftlich festgehalten und begeben sich mitdem Publikum auf die Fhrtenlese. Judith Kuckart hatihren Roman Wnsche der Frage gewidmet, ob fr ihre Protagonisten ein besseres Leben mglich wre.Ingo Schulze erffnet in 33 Augenblicke des Glckssehr unterschiedliche, bei weitem nicht immer glcklicheLebensperspektiven im St. Petersburg nach dem Fall desEisernen Vorhangs. Und der Wissenschaftsautor StefanKlein ergrndet in Die Glcksformel: oder Wie die gutenGefhle entstehen das Phnomen Glck aus Sicht vonHirnforschung und Sozialpsychologie. Gibt es am Endeeine gltige Antwort, wo das Glck zu finden ist? Sichernicht. Aber gerade das macht die Suche ja so spannend.Los geht es um 19.30 Uhr. Eine Kurzfhrung durch dasKloster beginnt um 18.30 Uhr.Eintritt: 10 Euro. Karten gibt es unter anderem im Litera-turbro Lneburg (T. 0 41 31 / 3 09 36 87). (jule)

    Historisches Wochenende

    Bleckede feiert Schlossfest und mehr

    Am Sonnabend und Sonntag, 9. und 10. August, geht esin Bleckede wieder mittelalterlich zu: Das 16. HistorischeSchlossfest lockt am Sonnabend von 11 bis 22 Uhr undam Sonntag bis 18 Uhr wieder tausende Besucher eben-so wie das 31. Oldtimertreffen mit vielen chromblitzendenAutos von 7 bis 17 Uhr und der verkaufsoffene Sonntagvon 12 bis 17 Uhr in der Bleckeder Innenstadt. WeitereInformationen: www.historisches-wochenende.de (jule)

    Ein Frhstck fr 4 Pers.

    in der Harms Genuss-

    handwerkerei Drage

    Foto: B

    iosp

    haerium Elbtalaue

    GmbH

    _10_

  • Zubereitung:Brokkoli waschen, putzen, in Rschen teilenund in Salzwasser 5 Min. garen. Abgieen undanschlieend grob hacken. Lauch putzen undin Ringe schneiden. des Lauchs mit Mehl,Eiern, Nssen und dem Brokkoli mischen. MitSalz, Pfeffer und evtl. etwas Brhe abschme-

    cken. Aus der Masse Frikadellen formen undportionsweise in etwas Olivenl von jeder Seitebraun braten. Petersilie waschen und fein ha-cken, mit Rest Lauch unter den Quark heben.Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frikadellenmit Quark-Dip servieren.

    Sortiment: Komplettsortiment fr den

    tglichen Bedarf an Lebensmitteln

    vom Frhstck bis zum Abendbrot

    und dem Wein danach

    Besonderes: Groe Auswahl fr Vegetarier und Veganer

    Wir sind Rapunzel- und Demeter-Partnerladen

    Wir untersttzen die Regionalwhrung Lunar

    VEGGIEDAYBeneFit

    Seit 2003 in Lneburg

    Vor dem Bardowicker Tore 35 21339 Lneburg www.biomarkt-vitalis.de ffnungszeiten: Mon. bis Fr. 8-20 Uhr, Son. 8-18 Uhr

    Foto: A

    enne

    Bau

    ck

    Zutaten (fr 4 Personen):500 g Brokkoli

    1 Bund LauchzwiebelnSalz, Pfeffer, evtl. Gemsebrhe

    100 g Dinkelmehl

    2 Eier60 g gem. Haselnsse1 Bund glatte Petersilie400 g Sahnequark

    Brokkoli-Frikadellen mit Kruterquark

  • WISSENSWERTBeneFit

    Apps

    Hilfreichesfr bewussten Konsum

    Unzhlige Apps knnen uns das Leben erleichtern. Mit einigen kann man Spa haben, andere untersttzenuns beim Einkaufen oder dienen der Gesunderhaltung.Die App Carborid beispielsweise erinnert Sie daran,regelmig zu trinken. Neben kostenpflichtigen Appsgibt es auch zahlreiche kostenlose Versionen, einigenur fr IOS-, Android- oder Windows-Systeme.

    KosmetikWer bewusst konsumieren will, der findetApps, die im Alltag hilfreich sein knnen:Mit der App Codecheck knnen SieProdukte im Einzelhandel auf Inhalts-stoffe berprfen. Gerade bei Kosmetik-produkten erleichtert die Ampelfunktiondas Einkaufen: Grn weist darauf hin,welche Inhaltsstoffe okay sind. Rot zeigtproblematische Stoffe an. Gelb steht fr

    eingeschrnkte Empfehlung.

    Bei der Beurteilung der Produkte greift Codecheckauf die Beurteilungen des ko-Test-Verlags zurck. Um Codecheck zu nutzen, mssen Sie den Barcodeoder den QR-Code mit der Kamera einscannen. Das istgerade bei Lippenstift oder Kajal sehr schwierig. NebenKosmetikprodukten gibt es bei Codecheck noch wei-tere Kategorien. Nach und nach kommen immer mehrProdukte hinzu.

    Einen schnellen Check hin-sichtlich hormonell wirksamerChemikalien ermglicht dieApp von Toxfox. Sie ist inZusammenarbeit mit der Na-turschutzorganisation BUNDentstanden, leider derzeitaber nur fr das iPhone ver-fgbar.

    Wer Tierversuche bei Kos-metik vermeiden mchte, der nutzt die App Kosmetikohne Tierversuche. Sie zeigteine Liste von Marken an, die Tierversuche durchfhrenoder ohne auskommen. Leider sind noch nicht alleMarken erfasst.

    LebensmittelAuch zahlreiche Lebensmittel knnen mit Codecheckauf Inhaltsstoffe geprft werden. Eine weitere Orientie-rung gibt die WWF-Fischratgeber-App zum Fischge-nuss. Damit knnen Sie herausfinden, ob es sich bei

    Ihrem Speisefisch um einegefhrdete Art handelt. Vegane Ernhrung liegt imTrend, deshalb gibt es zahl-reiche Apps, die sich mit dem Thema beschftigen. Die App Veganes Lebenvon der Tierschutzorganisa-tion PETA bietet Informatio-nen fr Einsteiger.

    KleidungFr den Einkauf von Kleidung bietet die FairFashion-App eine Untersttzung, wenn Sie wissen wollen, welche Kleidung fair und mit sozialer Verantwortungproduziert worden ist. Leider ist bisher kein Unter-nehmen im grnen Bereich, aber es sind noch nichtalle Marken erfasst.

    _12_

  • SPRECHSTUNDEBeneFit

    _13_

    Gnther Wagener, 67, ist seit drei Jahren Plattdeutsch-beauftragter fr Stadt und Landkreis Lneburg. Derpensionierte Pdagoge setzt sich fr Erhalt und Pfle-ge des Niederdeutschen ein. Mit unter anderem Platt-deutsch-Unterricht an der Volkshochschule kmpfter gegen das Vergessen der Norddeutschen Regio-nalsprache.

    BeneFit: Was ist das Erste, das Sie morgens nach demAufstehen tun?Gnther Wagener: Eine Tasse grnen Tee mit Honig imBett trinken, danach rund 10 Minuten Morgengymnastik.

    BeneFit: Coutchpotato oder Fitness-Freak, was triffteher auf Sie zu?Gnther Wagener: Ich versuche mein Gewicht zu haltenund gehe im Sommer tglich ins Freibad zum Schwim-men. Ich mag aber auch gerne herzhaftes Essen undtrinke gerne ein Bier.

    BeneFit:Was machen Sie heute, das Sie auf keinen Fallvor 15 Jahren getan htten?Gnther Wagener: Ich suche Heilpraktiker auf und achteauf ganzheitliche Zusammenhnge. Ich mache Yoga undPilates.

    BeneFit:Was mgen Sie an sich besonders gern?

    Gnther Wagener: Mein Plattdeutsch! Heute spreche iches bei jeder Gelegenheit gern; als Kind habe ich michfrs Plattsprechen geschmt.

    BeneFit: Barfu oder Lackschuh? Stil durch Wohlfhl-klamotten oder darf's auch gern mal dressed up sein? Gnther Wagener: Tglich in Wohlfhljeans, aber meistensmit Oberhemd. Dressed up nur, wenn es unbedingt seinmuss.

    BeneFit:Was haben Sie zuletzt im Kino gesehen?Gnther Wagener: Den plattdeutschen Film Bingo Toletzt entscheed jmmers dat Glck whrend derPlattdtsch Weken im Scala. Ein wunderschner Film!

    BeneFit:Was hat Sie krzlich auf die Palme gebracht?Gnther Wagener: Voller ohnmchtiger Wut verfolge ich po-litische Vorgnge, z.B. den Brgerkrieg in Syrien, die Krise in der Ukraine oder den Gewaltausbruch zwischen Israelis und Palstinensern, die so sinnlos sind und nur unsgliches Leid fr die Menschen bringen. Und die Welt schaut zu!

    BeneFit:Wo in Lneburg knnen Sie entspannen?Gnther Wagener: Seit ich pensioniert bin, geniee ich es,mich in den einschlgigen Lokalen in Lneburg mit Freun-den zum Frhstcken zu treffen. Ansonsten schtze ichden Kurpark, vor allem vor dem Gradierwerk Seeluft pur!

    VEREINBAREN SIE IHREN PERSNLICHEN TERMIN

    WWW.FRISCHE-FOTOGRAFIE.DE / BURMEISTERSTRASSE 5 / 21335 LNEBURG / FON 0 41 31. 26 90 20

    MENSCHEN. PRODUKTE. EVENTS.FOTO-ENTERTAINMENT. NEWBORN. EMOTIONAL-WEDDINGS.

    Foto: Jan

    -Rasmus Lippels

    MinutenFragenAntworten

  • _14_

    KOLUMNEBeneFit

    Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr! Denn vor fastgenau 50 Jahren bin ich zur Welt gekommen. Jip-pie! Peng, Bumm, Prosecco, Hurra! Sie merkenschon, ich bin keiner von diesen miesepetrigen Mitmen-schen, die ihren Geburtstag stiefmtterlich behandeln,nein, ich feiere jeden meiner Geburtstage laut und ausgie-big. Immerhin sind Geburtstage keine Selbstverstndlich-keit. Nun gut, man hat zwar jedes Jahr einen von ihnen,aber nur, solange man noch am Leben ist! Knnte man sie noch fragen, so wrden viele toteLeute besttigen, wie prima Geburtstage sind und dasssie gern noch ein paar mehr davon gehabt htten. Dennschon die Gromutter wusste: Geniee Dein Lebenstndig, Du bist lnger tot als lebendig! Undhtte es zu Zeiten meiner Gromutterschon Handys mit Kamera und Portalewie Facebook oder YouTube gegeben,dann wrden wir unsere Altvorderennicht fr von vorgestern, verklemmt undspieig halten, wir wrden wohl anWoody Allen denken, der mal gesagthat: Sex ist nur schmutzig, wenn man ihn richtig macht! Und wir wren wohl eher berrascht,wie intensiv die Gromutter doch ferkeln konnte, ohne zuschmutzen. Ich bekomme gerade einen unqualifiziertenZwischenruf meiner Frau, den ich, sozusagen als Live-ticker, sofort mit in meinen Text einflieen lassen mchte.Sie fragt sich, wie ich denn nach noch nicht einmal zweiAbstzen schon wieder beim Thema Sex gelandet binund ob ich auch mal an was anderes denke. Lcherlich.Natrlich tue ich das! Manchmal denke ich auch an andereDinge, wie also den ganzen Rest eben! Und das tu ichrichtig oft! Ehrlich!

    So, jetzt aber zurck zu den Geburtstagen. Ebenfallsin meinem Freundeskreis vorhanden sind auch ein paarGeburtstagshasser. Nicht, dass die etwas gegen Geburts-tage ganz allgemein htten, dazu trinken sie viel zu gernmeine Bierkisten leer, wenn ich Geburtstag habe. Aber ei-

    gene Geburtstage sind ihnen ein Gruel. Sie versuchen,so wenig wie mglich daran zu denken, haben nie einenGeschenkewunsch und haben auer in Kindertagen noch nie ihren Geburtstag gefeiert. So ganz erschliet sichmir nicht, warum sie das tun. Glauben diese Leute viel-leicht, ihre Mitmenschen wrden so die bersicht verlierenund sie fr jnger halten als sie sind? Leute, die ihr Alterjeden Tag aufs Neue lauthals verraten, weil sie Mayon-naise und Rhythmus richtig schreiben knnen, Skippy,das Buschknguruh kennen und noch nie eine Bundes-tagswahl geschwnzt haben?!Also wirklich. Gute Tarnung geht anders.

    Ihr miesepetrigen Geburtstagshasser,denkt doch einfach mal an Welches-Schweinchen-htten-Sie-denn-gern-Ro-bert-Lembke, der so schn in schwarzweibemerkte: Natrlich ist es kein Vergn-gen, alt zu werden, aber bitte bedenkenSie die Alternative! Ja, wir alle schulden

    durch unsere Geburt dem lieben Gott einenTod, aber da wir da sowieso nichts dran ndern knnen,kann es uns auch egal sein und rein wissenschaftlich be-trachtet sind Geburtstage sogar gut fr die Gesundheit!Klingt vielleicht erstmal berraschend, ist aber die Wahr-heit, denn: Je mehr Geburtstage man bekommt, umsolter wird man! Denken Sie mal drber nach. Und ich hoffe, darberdenken auch mglichst viele meiner Freunde und Bekann-ten nach, die ebenfalls 1964 geboren wurden, denn diewerden ebenfalls alle 50! Und da 1964 der geburtenstrk-ste Jahrgang in Deutschland berhaupt war, gibt es jetztverdammt viele Gelegenheiten, alles richtig zu machen.Also, Ihr alten Scke! Zeigen wir den Kids mal so richtig,was fr furchtbare Dinge man mit Batida de Coco, Lecker-schmecker und Kosakenkaffee anstellen kann. Sie werdensich fr uns schmen.

    *) Kinder, die 1964 in Deutschland zur Welt gekommen sind

    Geniee

    Dein Leben s

    tndig,

    Du bist lnge

    r

    tot als lebe

    ndig!

  • _15_

    Leserreisen

    NEUEXTRABeneFit

    FIRST REISEBRO Rosenstrae 9 21335 LneburgTel. (04131) 24302-70 / -77 Telefax: (04131) 34780 E-Mail: [email protected]

    Internet: www.first-reisebuero.de/lueneburg1* Mindestteilnehmerzahlt: 25 Erwachsene. nderungen vorbehalten, es gelten die AGBs und die Reisebesttigung von FIRST Reisebro.

    79,- pro Person*Anfassen, riechen, probieren. Zum Abschluss

    der BeneFit-Gewrzserie laden wir Sie zu einersinnlichen Geschmacksreise nach Hamburg ein:Sie besuchen das Chocoversum, essen exklu-siv zu Mittag im Slowman, bekannt gewordendurch die TV-Serie Rachs Restaurant-schule mit Sternekoch Christian Rach, undtauchen ein in die Welt der Gewrze im SpicysGewrzmuseum in der Speicherstadt.

    Ablauf:9.15 Uhr: Abfahrt mit dem Bus ab LneburgHbf. nach HamburgAb 10.30: Besuch des Chocoversums, dasSchokoladenmuseum im Herzen Hamburgs12.30 Uhr: Das Slowman ffnet exklusiv nurfr Sie die Kche zum Mittagessen13.30: Besuch und Fhrung durch das SpicysGewrzmuseum in der SpeicherstadtAnschlieend Rcktransfer nach Lneburg Ankunft ca. 17:00 Uhr

    Folgende Leistungen sind inklusive: Busfahrt ab/bis Lneburg Eintritt und Fhrung Chocoversum

    Mittagessen im Slowman (zur Auswahl stehen drei Gerichte, fr Kinder gibt es ein Nudelgericht,jeweils inkl. einem Getrnk) Gang durch die Speicherstadt

    Eintritt und Fhrung Gewrzmuseum

    Preis*:79,- Euro/ Erwachsene39,- Euro/ Kind bis 12 Jahre49,- Euro/ Jugendliche

    bis 17 Jahre

    Ihre Ansprechpartner (v.l.) Annette Carstens,Susanne Koch und Sabine Jnemann

    Termin 22.11.2014

  • VORGESTELLTBeneFit

    Text: Katharina Berndt Fotos: Aenne Bauck

    Trail

    Mit dem Mountainbikedurchs UnterholzWenn die Matschklumpen fliegen und es in rasantemTempo auf schmalen Pfaden durchs Unterholz geht,dann schlgt das Herz des Mountainbikers hher. Trailheit die Sportart, bei der auch im flachen Norddeutsch-land das Mountainbike zum Einsatz kommt. Benannt istsie nach dem Terrain, auf dem gefahren wird: Ein Pfadauf losem Untergrund wie Schotter, Waldboden oderSand heit auf Englisch Trail. Wildpfad knnte mandie schmalen Wege zu Deutsch nennen. Der Trail desMountainbikers ist zustzlich mit Hindernissen berst.Das knnen Steine, Felsbrocken, Rinnen, Mulden oderStufen sein. Es geht also nicht nur darum, eine Streckeauf einem schmalen Pfad im Unterholz zurckzulegen,sondern vielmehr darum, dabei unfallfrei die verschiede-nen natrlichen Hindernisse zu bewltigen.

    Auch wenn der Norddeutsche sein flaches Land schtzt,der norddeutsche Mountainbiker fhrt seinen Trail nurungern in der Ebene. Spannend wird die berwindungverschiedener Hindernisse nmlich erst, wenn es inhohem Tempo bergab geht. Dazu darf Schutzkleidungnatrlich nicht fehlen.Ein Fahrradhelm ist Pflicht. Inzwi-schen gibt es neben den Standardmodellen auch frMountainbiker sogenannte Voll-Visier-Helme. Diese sindan Motor-Cross-Helme angelehnt und schtzen nicht nurden Kopf, sondern auch das Gesicht.

    Handschuhe minimieren Blessuren bei Strzen und ge-ben Halt am Lenker. Sportschuhe mit ausgeprgtem Pro-fil verhindern das Wegrutschen auf den Pedalen. Die typi-sche Mountainbike-Hose ist lang und eng. Letzteres, da-mit sich die Kleidung weder im Rad noch in Bschen undStruchern am Weg verfngt. Die lange Hose schtzt dieBeine zudem bei Strzen oder vor schmerzhaften Begeg-nungen mit Dornen oder peitschenden sten.

    Weil gerade Anfnger sich nicht auf jeden Trail wagensollten, werden drei Schwierigkeitsklassen bei ausgewie-senen Trails farblich markiert. Leichte Strecken sind blaugekennzeichnet. Hier gibt es kleinere Hindernisse wie flache Wurzeln auf migen Gefllen mit eher weitlufi-gen Kurven. Der Boden ist in der Regel griffig und fest.Der mittlere Schwierigkeitsgrad ist rot. Auf den Mountain-biker warten grere Wurzeln und Steine, Stufen und flache Treppen. Der Boden ist hufig nicht verfestigt, esgibt enge Kurven und Steilheiten von bis zu 70 Prozent.Die schwarzen Trails sind die schwersten und steilsten.Hier sind Gerll, umgestrzte Bume und Spitzkehrenkeine Seltenheit.

    Bei allem Spa am Sport drfen Mountainbiker nicht ver-gessen, dass sie nicht nur in der Natur unterwegs sind,sondern ihr auch schaden knnen. Gerade in Natur-schutzgebieten sind Trails oft Wege, die als Zugang zuabgelegenen Gebieten angelegt wurden: So soll derSchaden an der Natur so klein wie mglich bleiben. Studien zeigen, dass Radfahrer in etwa die gleichenSchden verursachen wie Wanderer (Verdichtung desBodens und anschlieend Erosion).

    _16_

  • VORGESTELLTBeneFit

    > Das richtige RadDie Auswahl bei Mountainbikes istgro, der Sport gewinnt immer mehrAnhnger. Preislich gibt es dabei nachoben keine Grenzen. Grob lassen sichdie Fahrrder jedoch anhand der Fede-

    rungen unterscheiden. Das sogenannte Hardtail hat eineFedergabel vorn, der Rest des Rahmens ist steif. Andersbeim vollgefederten, Fully genannten Mountainbike:Hier gibt es eine weitere Feder unter dem Sattel. Hard-tails sind in der Regel gnstiger als vollgefederte Rder.Sie eignen sich fr den Hobbysportler, der vor allem zuHause fahren mchte. Beim Kauf sollte man darauf ach-ten, dass die Feder mit einem Minerall funktioniert. An-sonsten kann das Nachfllen des Federdrucks ins Geldgehen. Vollgefederte Rder eignen sich besser fr Rad-fahrer, die auch lngere Touren planen, da sie komfor-tabler im Gelnde sind. Der Rahmen sollte zwar leichtsein, doch ein Carbon-Rahmen ist nicht unbedingt zuempfehlen. Nach einem Sturz muss er gerntgt werden,um zu gewhrleisten, dass das empfindliche Materialnoch die volle Festigkeit und Sicherheit bietet.

    Trotzdem hat der Verein Deutsche Initiative MountainBike Regeln zur umweltschonenden Nutzung von Trailszusammengestellt. Auch, damit die Radfahrer nicht ausden Naturschutzgebieten verbannt werden. ObersteRegel dabei ist, die Wege nicht zu verlassen. Biker solltenauerdem darauf achten, keine Spuren, beispielsweisedurch Bremsen mit blockierten Rdern, zu hinterlassen.Auerdem gilt es, Rcksicht auf andere Naturnutzer undWildtiere zu nehmen.Wer sich an die Regeln hlt, ist auch rund um Lneburgein gern gesehener Gast in den Wldern. Fr das ntigeGeflle eignen sich im Osten der Stadt Trails ber dieLandwehr, einen Erdwall, der im Mittelalter die Einfuhr-zlle garantieren sollte. Richtung Heide gibt es viele na-trliche Erhebungen, die Ausdauer und Konzentrationfordern.

    > Ohne Bodenkontakt ber Hindernisse: TrialTrail zhlt zu den Freeride-Sportarten. Hier gibt es kaumRegeln, jeder kann den Weg nach eigenem Gutdnken be-zwingen. Anders beim Fahrradtrial. Hier ist das Ziel, dieDurchfahrt einer vorgeschriebenen Fahrspur zu schaffen,ohne mit den Fen den Boden zu berhren. Muss einFahrer dennoch das Gleichgewicht mit den Fen halten,erhlt er Strafpunkte. Der Ortsclub Lneburg im ADAC bie-tet auf seinem Trainingsgelnde in Embsen verschiedeneknstliche und natrliche Hindernisse an. Fahrer mssenSteilhnge, Stufen, Baumstmme oder mannshohe Steinebewltigen. Zum Einsatz kommt kein normales Mountain-bike. Das Rad ist kleiner und ungefedert, damit der Fahrerjederzeit die volle Kontrolle hat. Viele Fahrer fahrenzudem ohne den strenden Sattel. Weitere Informationengibt es auf der Homepage des Vereins: www.ortsclub-lue-neburg.de

    ffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag, 9-18 UhrFreitag bis 23 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr

    Genieen Sie bei uns ein leckeres Frhstck mit Bio-Brot und -Brtchen, Kse, hausgemachten Marmeladen, Msli und Aufstrichenvariationen.

    Wir bieten leckere Snacks fr zwischendurch und freitagabends empfangen wir Sie mit einer kleinen, erweiterten Speisekarte.

    Gern richten wir auch Ihre Privat- oder Firmenfeier in einem kleinen Rahmen aus.

  • _18_

    Text: Ulrich Vssing Fotos: Aenne Bauck

    Hitzefrei?!

    Sport bei Hitze so gehts richtigWer gesund und fit seinen Alltag bewltigen will, frden ist Bewegung alles. Raus gehen, die frische Luftgenieen, spren, wie sich der Krper anstrengenmuss, ein gutes Gefhl. Doch jetzt kommen die hei-en Tage und da heit es schon Mal Obacht geben,denn das, was eigentlich gut fr den Krper ist, kanndann auch gefhrlich fr eben diesen sein. Unabhn-gig davon, wen man fragt, die Fachwelt ist sich einig: Generell sollte man bei groer Hitze den Sport mei-den, so Andr Moser, Studioleiter von sports &friends in Lneburg. Allgemeinmediziner Dr. OlafTemplin geht noch einen Schritt weiter und warnt:

    Prinzipiell sollte man bei hohen Temperaturen drau-en gar keinen Sport treiben. Die hohe Kreislaufbela-stung, insbesondere fr weniger gut Trainierte, kannschnell zu einer berlastung fhren.

    Dabei sind es zwei Dinge, die dem Krper an den in die-sem Sommer bisher nur selten vorkommenden medi-terranen Bedingungen zu schaffen machen knnen. Zu-nchst ist da die Hitze selbst. Flimmert die warme Luftber dem Asphalt ist Vorsicht geboten, denn auch derSport in den Morgen- oder Abendstunden ist anstren-gend. Alle aktiven Sportlerinnen und Sportler solltendann Vernunft walten lassen, so der Lneburger Medizi-ner Dr. Templin, der weiter erlutert: Ob Sie morgensoder abends Sport treiben macht von der medizinischenSeite her keinen Unterschied, das kann jeder halten, wiees fr ihn angenehmer ist. Wichtig ist fr ihn aber, dassdie Aktiven auf ihren Krper hren, denn hohe Tempera-turen seien per se schon anstrengend, auch wenn mankeinen Sport treibt.

    AKTIVBeneFit

  • _19_

    AKTIVBeneFit

    Andr Moser siehtbeim morgendlichenSport vor allem denVorteil darin, dassman Vitalitt fr denTag aufbauen knne.Sich abends auspo-wern hat aber auchseinen Reiz. Moser:In den Abendstun-den den Stress desTages abbauen, dasgeht gut. Aberschlussendlich ist esso, dass jeder frsich die optimale Ta-geszeit herausfindenmuss. Der Lnebur-ger Rettungsmedizi-ner und Internist Dr. Thomas Buller sieht es hnlich:Jeder hat einen anderen Biorhythmus, es ist jedemselbst berlassen, wann er sich beim Sporttreiben wohl-fhlt. Ich rate nur davon ab, den Sport in die Mittagszeitzu legen.

    Ausreichende Flssigkeitszufuhr hat beim Sport an war-men Tagen oberste Prioritt. Dr. Thomas Buller betont,wie bedeutend es ist, viel zu trinken. Natrlich ist vielWasser wichtig. Trinkt man aber nur Wasser, verliert manauch berdurchschnittlich viel Salz, ohne dem Krperneues zuzufhren. Dem kann man mit Elektrolyt-Lsun-gen entgegentreten. Den positiven Effekt des in der Wer-bung viel beschworenen isotonischen Durstlschers al-koholfreies Weizenbier untersttzt Dr. Templin: Alkohol-freies Hefeweizen ist ein idealer Elektrolyt-Lieferant, daskonnte schon in mehreren Studien nachgewiesen wer-den und ist nicht nur ein Werbegag. Bei mir steht es aufder Liste der idealenGetrnke nach demSport daher ganzoben. Auch AndrMoser sieht den po-sitiven Effekt: Es istreich an Mineralienund fllt den Ener-giespeicher auf. DieBetonung liegt aberauf alkoholfrei! An-sonsten rt der Stu-dioleiter vor allem zu Schorle. Das Ver-hltnis 1 (Apfelsaft)zu 3 (Mineralwasser)bei geringem Zu-ckeranteil hlt er frideal.

    Eine eingehendeWarnung spre-chen die Medizi-ner aber vorEnergy-Drinksaus. Das istnicht nur imSommer wirklichgefhrlich fr denKrper, mahntTemplin, derschon seit 25Jahren in Lne-burg lebt. DasProblem sei,dass die aufput-schende Wirkungdes Energy-

    Drinks dem Hirn suggeriert, der Krper wre noch nichtermdet, obwohl er vielleicht schn lngst seine Gren-zen berschritten hat. Die Kommunikation des Krpersmit dem Hirn ist also fehlerhaft. Die sich daraus erge-bende berlastung, insbesondere bei groer Hitze, stuftDr. Templin als beraus gefhrlich ein und ist daherprinzipiell gegen die Einnahme jeglicher Energy-Drinks.Und Dr. Buller ergnzt: Eine Leistungssteigerung kannman mit Energy-Drinks ohnehin nicht erreichen.

    Wichtig ist natrlich auch eine bewusste Ernhrung. Mo-ser empfiehlt: Zunchst einmal nur leichte Kost zu sichnehmen. Dabei kann man darauf achten, dass sie fettre-duziert und vitaminreich ist. Die Mahlzeiten knnen danngleichmig ber den Tag verteilt werden, lieber immerzwischendurch ein wenig essen, als viel zu den Haupt-mahlzeiten. Der zweite Punkt, der beim Sommersportimmer Beachtung finden sollte, ist die immense direkte

    Sonneneinstrah-lung auf die Haut,denn neben demSonnenbranddroht auch derSonnenstich. Wosich Wettkampf-sportler oft ge-zwungenerma-en direkt in denungeschtztenBereich, bei-spielsweise aufdem Sportplatzbegeben, sollteder Sonnen-schutz durchentsprechendeCremes mit >

    Vitalisierung von Krper und Geist

    Meracha SteinichT. 04131 77 72 971M. 0160 96 429 547

    www.vi-thai.de [email protected]

    Finkstrae 11, 21335 Lneburgffnungszeiten:

    Montags bis freitags 9.30 20.00 Uhr Samstags 10.00 18.00 Uhr

  • AKTIVBeneFit

    _20_

    hohem Lichtschutzfaktor niemals fehlen. Der Hobby-sportler hat es da schon leichter. Natrlich sollte auchdieser sich mit den richtigen Mitteln vor einem Sonnen-brand schtzen. Neben einem hohen Lichtschutzfaktorsollten Aktive auch darauf achten, dass die Sonnenmilchschweifest ist, denn insbesondere im Gesicht kann essonst passieren, dass sie in die Augen luft und das istuerst unangenehm, rt Dr. Buller.

    Selbstverstndlich sei der Wald dann ein perfekter Ort,denn hier knnen die Temperaturen bis zu 10 Grad nied-riger als in der direkten Sonne sein. Im Wald laufen zugehen, das ist natrlich ideal, denn hier ist die Strahlungdeutlich geringer, so Dr. Olaf Templin. Die wirkliche Gefahr lauere nur bei direkter Sonneneinstrahlung unddabei seien die Menschen oft sehr unterschiedlich emp-findlich. Eine Kopfbedeckung sollte daher nicht fehlen,so Buller. Die Sonnenstichgefahr schtzt Dr. Templinaber eher gering ein, solange der Kopf nicht dauerhaftder Sonne ausgesetzt ist.

    Die vielerorts geschrte Angst vor Zecken beim Sportelnim Wald teilt Dr. Templin nicht, denn hingegen der volks-lufigen Meinung, Zecken wrden sich von Bumen fallen lassen, betont er, dass sie genau dieses nicht tun. Dr. Templin: Die Zecken sitzen im hohen Gras und sindbeim Sport im Wald keine Gefahr. Solange Sie beimSport auf den Wegen bleiben, passiert garantiert nichts.Anders ist es natrlich, wenn es querfeldein gehen soll.

    Mchten Sie durch kniehohes Gras laufen, sollten Sienach Mglichkeit geschlossene Kleidung tragen.Auch eine kleine Pause, beispielsweise im Gras am Uferder Ilmenau, birgt genau diese Gefahr, denn hier sitzendie kleinen Blutsauger und warten auf ihre Opfer. Sicher-heitshalber empfiehlt Dr. Buller daher immer, den Krpernach der Wiesentour gut abzusuchen und Zecken gege-benenfalls schnellstens zu entfernen. Sollte sich die betroffene Stelle flchig rot frben, bitte sofort zum Arztgehen.

    Andr Moser bevorzugt im Gelnde genau aus diesemGrund helle Kleidung. Da sieht man sie einfach leich-ter, sagt er. Um einem Hitzestau unter der Kleidung vorzubeugen hat der Vollblutsportler Moser einen Rat:Ich bevorzuge eng anliegende Kleidung, das ist ange-nehmer.

    Regeneration ist fr jeden aktiven Sportler ein belohnen-des Highlight des Sports. Wie geht das am besten undeffektivsten? Viel trinken und ausruhen, rt Dr. OlafTemplin, denn alles andere mache der Krper von al-leine.

    Fitness-Experte Andr Moser gibt noch den Tipp: Langsam runterkommen, leichtes Dehnen und viel trin-ken und sich schlielich auch mal selbst mit einer ent-spannten Auszeit belohnen!

    >Tipps fr den Sport an heien Tagen

    1: Das Fitnessprogramm in die khleren Stunden verle-gen. Generell kein Sport in den Mittagsstunden.

    2: Trinken, trinken, trinken! Und zwar regelmig, dennwenn man Durst versprt, ist es eigentlich schon zuspt.

    3: Vor Sonnenbrand schtzen. Sonnenschutzmittel undKopfbedeckung sollten selbstverstndlich sein.

    4: Auf den eigenen Krper hren. Wenn der Krper nichtkann, sollte man ihn auch nicht fordern.

    5: Nach dem Sport langsam abkhlen. Die Nachschwitz-phase von 10 bis 15 Minuten abwarten und mit lauwar-mem, niemals eiskaltem Wasser duschen.

  • _21_

    AKTIVBeneFit

    Das sagt Prof. Jnos Winkler:

    Sommer keine Entschuldi-gung fr Bewegungsmangel

    Alle Jahre wieder trifft er uns fast unvermittelt der Sommer. Was monatelang vorher klagend eingefordertwurde mehr Wrme, mehr Sonne wird innerhalb krzester Zeit zur Plage. Der innere Schweinehund musssich meistens innerhalb krzester Zeit umstellen von Ich lauf dann heute mal nicht, weil es drauen so kalt istoder regnet! und wechselt zur Ausrede Es ist ja heuteviel zu hei und trocken, da macht man keinen Sport!.Ja, ja, der liebe innere Schweinehund. Haben unsereVorfahren das Mammut ziehen lassen, weil es ihnen einbisschen zu hei war? Natrlich wissen Sie alle, dassBewegung gut ist. Ihnen ist auch klar, dass sich unsereLebensweise in den letzten Jahrzehnten dramatisch verndert hat, dass manche Erwachsene sich oft weni-ger als einen Kilometer pro Tag bewegen statt der zehnKilometer aus Kindertagen. Leider alles eine bittere Tat-sache. Das, was frher die Jagd auf das Mammut war,versucht man heute mehr oder weniger krampfhaft durchSport zu ersetzen. Es bleibt die Forderung nach einemmenschenartgerechten Leben, sich eben tglich zu bewegen. Tglich. Ein Tag ohne Bewegung, ohne Sport,ist fr die Gesundheit ein verlorener Tag. Fr unserLeben ein verlorener Tag.

    brigens erreicht uns zu diesem Thema aus den Verei-nigten Staaten eine interessante Innovation: Die Uhr tikker diese zeigt nicht nur die normale Tageszeit an,sondern zhlt nach entsprechender Dateneingabe die noch verbleibende Lebenszeit rckwrts herunter.Bis zum Zeitpunkt Null, also der Todesstunde! Puh! Nach Angaben der Erfinder geht es ihnen darum, eineEntscheidungshilfe zu bieten, ob wir uns im Alltag zumBeispiel rgern oder nicht, ob wir uns lieben oder nicht, und ich ergnze, ob wir Sport treiben oder nicht. Na-trlich ist diese Uhr in hohem Mae unwissenschaftlich!Wie lange wir leben, hngt von zu vielen individuellenFaktoren ab, aber es ist ein Denkansto zu artgerechte-ren Entscheidungen. Dafr ist die Uhr vielleicht ganz gut!

    Also keine Ausrede, auch im Sommer darf/ soll/ muss gesportelt werden. Tick, tack. Die Zeit luft rckwrts.

    Praktische Hinweise:Grere Outdoor-Aktivitten verlegt man idealerweise indie frhen Morgenstunden (beliebter Nchternlauf) oderin die blaue Stunde vor Sonnenuntergang. Binsenweis-heit!Auerdem: Viel trinken! Zu den blichen 2 bis 3 Liternpro Tag kommen jetzt eben noch einmal 2 bis 3 Literdazu, je nach Schweimenge. Diese knnte man bestim-men, indem man sich vor und nach einer Sporteinheitwiegt und die Differenz als Groborientierung fr die Fls-sigkeitszufuhr nimmt. Hier ist Wasser, gegebenenfalls miteinigen Mineralzustzen, sinnvoll. Freizeit- und Profi-sportler schtzen zum Beispiel abgestimmte Mixturenaus Magnesium, Kalium, Kalzium und Natrium (wie z.B.Saltstick caps plus). Apfelsaftschorle ist als Super-Sport-ler-Getrnk schon lange entzaubert. Diese soll nur voroder whrend harter Trainingseinheiten genutzt werden,wenn also der reichlich vorhandene Fruchtzucker gleichverbrannt werden kann und nicht weiter in Fett umge-wandelt wird. Das wird er sonst unweigerlich! Als Sport-ler will man ja nun alles andere als fett werden. AusFruchtzucker wird also schlechtes V-LDL-Cholesterin. Schon gewusst? Sollten Sie mir nicht glauben, dann vielleicht einem anderen Professor, einem aus den USA:Professor Lustig. Googeln Sie mal The bitter truth. Und nicht vergessen: Wer nach dem Sport das khleNass aufsucht, sollte sich in der Herzgegend vorher einbisschen mit Wasser abkhlen. Eine heie Pfanne spltman ja auch nicht unter kaltem Wasser ab, oder?

    Haben Sie konkrete Fragen? Mein Team und ich stehengerne zur Verfgung!

    Ihr Prof. Winkler

  • Keine Lust zu suchen?

    Lesenswertes und Informatives aus der Region, unter-haltsam aufbereitet und schn anzusehen, das ist Bene-Fit, das Magazin fr Gesundheit, Sport & Genieen. Das Heft ist fr viele eine feste Lektre geworden. Doch was so begehrt ist, ist nach Erscheinen schon relativ schnell vergriffen. Wer keine Lust zum Suchen hat, dem schicken wir die BeneFit auch gern nach Hause.Sechs Ausgaben BeneFit im Jahresabo, inklusive Versandpauschale, kosten 18,- Euro.

    Schicken Sie uns einfach eine E-Mail:

    [email protected], Betreff: BeneFit-Abo, mit Ihren Namen und Ihrer Anschrift.

    Das Abo beginnt mit Zahlungseingang und endet auto-matisch nach sechs Ausgaben. Sie mssen nicht extrakndigen.

    _22_

    ABOBeneFit

  • GUT ZU WISSENBeneFit

    V.i.S.d.P fr die Inhalte sind auf den Gut-zu-wissen-Seiten die inserierenden

    Unternehmen und Dienstleister.

    wissenGut zu

    Foto: w

    ww.fo

    tolia.de

    _23_

  • Schuhhaus

    Harms Genusshandwerkerei

    Diese Unternehmentun Ihnen etwas Gutes!

    SAMMELPOSTERBeneFit

    Das gnn ich mir!Mit dem BeneFit-Sammelposter tolle Preise gewinnen.

    Das knnen Sie seit Jahresanfang mit dem neuen BeneFit-Sammel-poster aus der Heftmitte. Insgesamt zwlf Glcksbuttons mssenSie sammeln. Die ersten waren schon in den letzten beiden Hef-ten versteckt. Wenn Sie alle Glcksbuttons unserer Anzeigen-kunden gefunden und auf das Sammelposter geklebt haben,knnen Sie in der BeneFit-Ausgabe Nr. 23 im November tolleund attraktive Preise aus den Sparten Gesundheit, Fitness und

    Genuss gewinnen. Und wo haben wir die Glcksbuttons diesmal versteckt?

    Das gibt es zu gewinnen

    Schuh-Shopping-Gutschein im Wert von 50 Euro von Schuhhaus Hber in Uelzen

    12-teiliges Besteck im Wert von 149 Euro von tejo Wohnwelten in Adendorf

    Ein Essen fr 2 Pers. im Dorfgesprch der Markthalle Bienenbttel Thai-Massage vom Vi-Thai Lneburg Shopping-Gutschein im Wert von 50 Euro von Sport As Quickshooting im Studio Frische Fotografie Gutschrift ber 250 kWh klimafreundlichen Strom (Wert: 65 Euro)von den Stadtwerken Barmstedt in Lneburg

    Einen Monatskurs & ein Frhstck for free im Gymnastikstudio/Caf Fabelhaft an der Reichenbachstrae

    Lesung & Buch von der Buchhandlung Vogel in Reppenstedt Gemsekorb von Gemsemeyer Dirk Meyer vom Lneburger Wochenmarkt

    Ein Frhstck fr 4 Pers. in der Harms Genusshandwerkerei Drage BeneFit-Jahres-Abo vom St.-Bthig Verlag

    Suchen, f inden, sammeln und gewinnen!

    Shopping-Gutschein

    Gemsekorbvon Gemsemeyer

    _24_

  • GUT ZU WISSENBeneFit

    _25_

    Das Firstcon-Team freut sich ber den Start von LNESTROM

    und prsentiert sich symbolisch mit abschaltbaren Steckerleisten,

    Wasserrad und Papierwindmhlen.

    Tel: 0 41 31 - 87 22 75www.lnestrom.de

    Der kostrom fr uns.LNESTROM

    Neu!

    LNESTROM

    Der Energieversorger Firstcon GmbH mit Sitz in DeutschEvern, bietet ab sofort fr den Landkreis Lneburg unterder Marke LNESTROM spezielle kostrom-Tarife. Das Unternehmen will allen Lneburgern die Mglichkeitbieten, durch den Bezug von LNESTROM, nicht nur dieEnergiewende voranzutreiben, sondern auch die regio-nale Wirtschaft zu untersttzen. Dabei bieten unsereLNESTROM-Tarife deutlich gnstigere Konditionen alsdie meisten der hier derzeit angebotenen kostrompro-dukte, sagt Claudia Kalisch, zustndig fr Marketingund Kommunikation bei Firstcon, und nennt Zahlen:Zum Beispiel 83 Euro jhrliche Ersparnis im Vergleichzum Grundversorger, bei einem Durchschnittsverbrauchvon 4.000 Kilowatt pro Jahr in 21335 Lneburg.

    Geschftsfhrer Jannik Kreye erklrt seine Motivation:Wir fhlen uns der Region verpflichtet. Geprgt durchdie vielen Castor-Transporte liegt es uns besonders amHerzen, ein Alternativangebot von Lneburgern fr Lne-burger zu schaffen. Und dabei wollen wir auch bezahlbarsein. Das erfllen unsere Tarife. Diese beinhalten dasAngebot MONS fr geringe und FONS fr grereVerbruche. Studierende und Auszubildende knnen mitdem Tarif PONS extra flexible monatliche Kndigungs-fristen nutzen, ohne Vertragsmindestlaufzeit. Alle Tarifehaben eine Energiepreisfixierung von 36 Monaten undzur Begrung winkt Neukunden bei LNESTROM einLneburg-typischer Gutschein oder die Mglichkeit, eine Spende an einen regionalen Verein auszuwhlen.

    Der grne Energieversorger wurde 2011 als Familienun-ternehmen in Lneburg gegrndet. Es gibt in Lneburgkeine Stadtwerke. Diese Lcke wollen wir nun als lokalverankertes Unternehmen mit LNESTROM schlieen,so Kreye weiter. Firstcon versteht sich als innovativerkostromversorger aus Leidenschaft und betont insbe-sondere seine Unabhngigkeit. LNESTROM ist zu 100Prozent reiner kostrom und basiert auf dem Qualitts-label Renewable PLUS. Renewable PLUS wird jhr-lich vom TV Rheinland auf die Einhaltung von Nach-haltigkeitskriterien geprft. Der gesamte Aufpreis fr denkostrom wird in die Renovierung oder den Neubau von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus regenerativenQuellen investiert. Zudem ist Firstcon derzeit an 193Windanlagen beteiligt.

    Das Unternehmen will mit dem regionalen Angebot vorallem im Service punkten. Es betreut seine Kunden per-snlich durch direkt angestellte und kaufmnnisch aus-gebildete Mitarbeiter und nicht ber ein Call-Center. Fr LNESTROM-Interessierte will es knftig auch per-snliche Servicezeiten in der Stadt anbieten, es ist ge-rade auf der Suche nach greren Brorumen vor Ort.

  • Die ersten Schuhe

    Das richtige Ma ist fr gesundes Laufen entscheidend

    Unsere Fe tragen uns durchs Leben wortwrtlich!Knapp dreimal um den quator luft ein Mensch durch-schnittlich in seinem Leben. Und wie danken wir es un-seren Fen? Leider viel zu oft mit unpassenden, dr-ckenden oder zu groen Schuhen. GesundheitlicheSchden knnen die Folge sein. Besonders die erstenSchuhe unserer Kinder mssen perfekt passen, damitdie Fe nicht frs gesamte Leben geschdigt werden,sagt Roland Riecken, Inhaber vom Schuhhaus Wolter-stdt an der Altenbrckertorstrae 13 in Lneburg.

    Seit 15 Jahren bert er beim Schuhkauf. Seinbesonderes Augenmerk liegt dabei auf derrichtigen Passform von Kinderschuhen. Rund2/3 seines Sortiments umfassen Schuhe frKleinkinder, Kinder und Jugendliche. Darunter Marken wie Ecco, Ricosta, Superfit,Dumling, VADO und Converse. Lauflernschuhefhrt Riecken in den Gren von 18 bis 25.

    Schuhe fr Mdchen und Damen bis Gre42, fr Jungen bis Gre 43. Her-renschuhe gibt es in seinem zweitenGeschft Q5 in der Kuhstrae 5.

    Was ist bei den ersten Lauflernschuhen zu beachten?

    Kind, Fe und Schuhe mssen zusammen funktionie-ren, sagt Roland Riecken. Der Schuh muss die richtigePassform haben, die Weichheit der Materialien mussstimmen, Schadstoffe im Schuh und bei dessen Verar-beitung sind tabu. Riecken empfiehlt Eltern, ihre Kinder,wenn es mglich ist, grundstzlich barfu laufen zu las-sen. Das Barfulaufen ist das Beste fr unseren Fu.Das natrliche Abrollen von hinten nach vorne ist genauabgestimmt auf den Bewegungsablauf. Schuhe brau-chen wir nur zum Schutz der Fe. Bei Klte, Hitze oderzum Schutz vor Verletzungen. Dafr sind dann am be-sten geschlossene Halbschuhe oder im Sommer Mini-letten geeignet.

    Roland Riecken und sein Team beraten Sie gern undnehmen Ma, um die richtige Passform fr die kleinenFe zu ermitteln.

    _26_

    GUT ZU WISSENBeneFit

    Schuhhaus WolterstdtInh. Roland RieckenAltenbrckertorstr. 13 21335 Lneburg T. 0 41 31 / 40 74 87Mo.- Fr.: 9 - 18 Uhr, So.: 9 - 16 Uhr

  • Creditreform Uelzen Styra KG Lneburger Str. 10, D-29525 UelzenTel.: 0581 / 97 8850 Fax: 0581 / 75556 [email protected] www.creditreform-uelzen.de

    GUT ZU WISSENBeneFit

    _27_

    Creditreform informiert

    Neue Darlegungs- und Informationspflicht

    Zum 1. November gelten fr Unternehmen neue Darle-gungs- und Informationspflichten, die bei der erstenschriftlichen Mahnung gegenber dem Schuldner zu bercksichtigen sind. Aus Verbraucherschutzgrndenhat der Gesetzgeber diese Pflicht zur Aufklrung desSchuldners, soweit dieser eine Privatperson ist, imMahnschreiben jetzt gesetzlich geregelt. Wer eine Zah-lungsaufforderung erhlt, sollte sofort erkennen knnen,warum er und in welchem Zusammenhang er diese er-halten hat, erklrt Torsten Styra, Geschftsfhrer derCreditreform Uelzen Styra KG. Im Mahnschreiben sinddeshalb knftig bestimmte Angaben Pflicht: Forderungs-grund, Vertragsgegenstand, Verzugs- und Zinsangabensowie die Umsatzsteuerpflicht mssen aufgefhrt sein.Neu ist auch die Pflicht, dem Schuldner das Datum desVertragsabschlusses mitzuteilen.

    Ein Vertrag kommt grundstzlich durch Angebot und An-nahme zustande. Dabei ist es unerheblich, ob der Ver-trag schriftlich fixiert, mndlich vereinbart oder durch

    sogenanntes konkludentes Handeln, also schlssigesVerhalten, zustande gekommen ist, so Torsten Styra.Soweit ein schriftlicher Vertrag besteht, ist das jngsteUnterschriftendatum mageblich. Problematisch sind inder Praxis aber die Flle, in denen der Vertragsabschlusseben nicht schriftlich dokumentiert ist.

    Creditreform Inkasso setzt von jeher auf Transparenz beiZahlungsaufforderungen auch zur Vermeidung von Rck-fragen. Der Umfang der Informations- und Darlegungs-pflicht geht nun ber den Rahmen hinaus, der sich in derVergangenheit als ausreichend erwiesen hat. Die Credit-reform folgt mit der Umsetzung der gesetzlichen Norm,die bei Nichtbeachtung zu empfindlichen Bugeldern fh-ren kann, sagt Torsten Styra und bittet die Mitglieder derCreditreform, bei Inkasso-Auftrgen ab dem 1. Novem-ber auch das Vertragsdatum mitzuteilen. Styra betontauerdem: Die Verfahrensweise gilt brigens fr alleGlubiger, auch wenn sie mit anderen Inkassounterneh-men oder Rechtsanwaltskanzleien zusammenarbeiten.

    RUN

    D UM

    S G

    ELD

  • GUT ZU WISSENBeneFit

    _28_

    Peter Resch Design Optometrie SehberatungBardowicker Strae 29, 21335 Lneburg

    T. 0 41 31 / 75 31 770 www.manufaktur-sehen.deffnungszeiten: Montag nach Vereinbarung

    Dienstag bis Freitag 9-13 Uhr und 14-18.30 UhrSonnabend 9 bis 14.30 Uhr

    Manufaktur Sehen

    Funktion und Design vereint

    Eine Brille Made in Lneburg, die knnen sich jetzt allefertigen lassen, die Wert auf Design, Funktionalitt undIndividualitt legen. Im Mai hat Peter Resch sein Geschftmit Brillenmanufaktur an der Bardowicker Strae 29 inLneburg erffnet. In der Manufaktur Sehen fertigt derOptikermeister mit seinem Team einzigartige Brillen. DasBesondere: Von der ersten Skizze bis zur fertigen Brilleentsteht alles im eigenen Haus. So knnen auch ganzpersnliche Lsungen fr bestes Sehen und unverwech-selbares Design umgesetzt werden.

    Der Kunde bestimmt,wie seine Brille ausse-hen soll, erklrt Inha-ber Peter Resch. Indrei Schritten findetman hier zu seinerWunschbrille. Und dasgeht so: Zuerst wirdermittelt, welche Formam besten zum Ge-sicht passt. Dann wirddie Farbe ausgewhltund zu guter Letzt dieoptimale Gre fest-gelegt. Bei der Umset-zung hilft die spezielle

    CNC-Technik, die Handwerk und Hightech vereint. DasBrillengestell wird aus Carbon gefertigt, dadurch ist na-

    hezu jede Form mglich. Carbon ist besonders stabil und leicht und daher sehr angenehm zu tragen. Eine be-sondere Innovation ist das Scharnier, welches Bgel undBrillenrahmen miteinander verbindet. Am Anfang unse-rer berlegungen stand die Funktion, denn die Brillesollte schraubenlos und wartungsfrei sein, so Resch.Das Ergebnis ist ein Patentscharnier, bei dem unter-schiedliche Materialien miteinander kombiniert werdenknnen. So wird das Scharnier zum Designelement.Verschiedene Farben und Materialien wie Holz, Acryl,Aluminium oder Gold knnen verwendet werden. Aufdem Weg zur optimalen Lsung stehen Peter Resch undseine Mitarbeiter natrlich immer beratend zur Seite.Mit unserer kompetenten Augenprfung und dem eige-nen Brillendesign entsteht fr unsere Kunden das ganzindividuelle Sehen, so Peter Resch.

    Fotos: Jan

    -Rasmus Lippels

  • GUT ZU WISSENBeneFit

    _29_

    Die Zukunftsgenossen

    Gemeinsam mehr erreichen

    Gemeinsam erreichen, was einer allein nicht schaffenkann, das Motto der Zukunftsgenossen e.G. ist Pro-gramm. Horst Jger, Grndungs- und Vorstandsmitglied,erklrt: Wir wollen den Aufbau einer nachhaltigen Ener-gieversorgung in der Region Lneburg beleben. Die Zu-kunftsgenossen wollen die Menschen und Firmen ausder Region an der Umsetzung regionaler Energieprojekteund an der Wertschpfung dieser Projekte beteiligen.

    Die Brgergenossenschaft Zukunftsgenossen e.G.wurde 2011 von 13 Lneburgern gegrndet. Mittlerweilehat die Gruppe rund 85 Mitglieder. Darunter auch Hand-werksunternehmer wie Stefan Blaurock von ad fontes,der sich auf kologische Haustechnik und das Heizenmit Sonne und Holz spezialisiert hat. Ebenso wie RalfBrgmann, Inhaber der Elbe-Energie-Technik mit demSchwerpunkt Photovoltaik-Anlagenbau. Er gehrt wieStefan Blaurock zum Aufsichtsrat und erklrt: Wir setzen private, kommunale und regionale Projekte mit erneuerbaren Energien um und betreiben damit aktivenKlimaschutz, erwirtschaften gleichzeitig eine Rendite, die wir anteilig an unsere Mitglieder ausschtten. So sei jedes Mitglied der Zukunftsgenossen e.G.

    Miteigentmer der Genossenschaft und soll eine jhrli-che Dividende erhalten. Brgmann betont: Wir betrei-ben allerdings keine Gewinnmaximierung und unsereGewinne flieen nicht an renditeorientierte Kapitalgeberoder Fonds.

    Neuestes Projekt der Zukunftsgenossen e.G. ist die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach derSt.-Ursula-Schule in Lneburg. Installiert wird derzeiteine groe Solaranlage auf das Flachdach, mit dem proJahr rund 56.000 Kilowattstunden fr die Stromversor-gung erzeugt werden knnen. Stefan Blaurock betont:Jeder, der jetzt Mitglied wird, hat die Mglichkeit dieEnergiewende fr die Region aktiv in die eigenen Hndezu nehmen.

    ad fontes Lneburg Sdergellerser Str. 5, 21394 KirchgellersenTel: 04135-8333, www.adfontes-lneburg.de

    Ihr Fachbetrieb fr

    Solarwrme Holzpellets Photovoltaik

  • _30_

    GUT ZU WISSENBeneFit

    Impressum: Jahrgang 21/2014

    Herausgeberin & Chefredakteurin: Dipl. oec. troph. Julia St.-Bthig (jule)[email protected]

    Redaktionsanschrift:Fritz-Reuter-Ring 16, 21391 ReppenstedtT. 0 41 31 / 28 422 15

    Mitarbeiter: Katharina Berndt (kathi), Stefanie Diekmann (steffi),Christine Dittmann (tine), Maike Petersen (mp), Sabina Pilguj, Burkhard Schmeer, Ulrich Vssing (uli)

    Fotografie: Aenne Bauck, Jan-Rasmus Lippels, Janine Martin, Julia St.-Bthig, fotolia

    Schlussredaktion: Cathrin Clauen

    Layout:Grafik-Design, Michael Rehr-Hoffmann

    Vertrieb:Julia St.-Bthig

    LTS Luna Transport Service

    Druck:v. Stern'sche Druckerei GmbH & Co KG

    Auflage: 10.000 Exemplare

    Erscheinungsweise: Alle zwei Monatewww.benefit-lueneburg.de

    Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck der Texte oder Fotos ist nur mit schrift-licher Genehmigung des Verlages gestattet. Fr unverlangt eingesandtes Text-und Bildmaterial wird keine Haftung bernommen.

    Das Magazin fr Gesundheit, Sport & Genieen

    Alte Haustierrassen:Schweine, Schafe, Hhner

    Lecker:Das schmeckt nach Urlaub!

    Sommerzeit:Sport was geht?

    u!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+++Der kostrom fr uns.+++Neu!+

    Ausflugs-ziel Elbstrae

    Lauenburg

    Neu! Ausflugs-

    ziel Elbstrae Lauenburg

    Vorschau: Oktober/November 2014

    Vorgestellt:Rhnrad rund geht es

    Aktiv:Funktionsbekleidung was taugt sie?

    Gesundheit:Der Darm das unterschtzte Organ

    Lecker:Krbiszeit

    LesensWertTomaten, Gurken, Getreide - jetzt ist Erntezeit

    NachgefragtWie schtze ich meine Daten?

    und vieles mehr

    Wir sind fr Sie da wenns schnell gehen muss wenns sorgfltig und persnlich betreut werden muss

    wenn mal was schief gelaufen ist

    Luna Transport Service e. K.In der Marsch 3 21339 LuneburgTel.: 04131 9279990 Fax: 04131 9279991 Cell: 0151 23056049

    [email protected] www.luna-transport.de

    Ein Essen fr 2 Pers.

    im Dorfgesprch der

    Markthalle BienenbttelAusschneiden und sammeln. Mehr auf

    Seite 24

  • BEWUSST HANDELNBeneFit

    _31_

    Text: Stefanie Diekmann Fotos: Aenne Bauck

    Artenvielfalt vergessen und fast ausgestorben

    Noch vor 100 Jahren gab es bei unseren Haus-und Nutztierrassen eine groe Artenvielfalt.Jede Gegend hatte auch ihre tierischen Be-sonderheiten, diese Tiere waren perfekt andas dort vorherrschende Klima und das Nah-

    rungsangebot angepasst. Es gab eine groe Vielfalt, diebestens spezialisiert war. Aber wie sieht es heute in uns-ren Stllen und auf den Weiden aus? Wie viele unter-schiedliche Rassen von Hhnern oder Khen kennen Sienoch? Kann man regionale Unterschiede heute ber-haupt noch an den Nutztieren auf der Weide oder im Stallausmachen?

    Bereits vor rund 8.000 Jahren hat der Mensch begon-nen, Wildtiere zu zhmen und sich deren Produkte zu-nutze zu machen. Dabei wurden sowohl das Fleisch wieauch die Hute, Knochen und nicht zuletzt die Arbeitslei-stung der Tiere genutzt. Ein Rind konnte den MenschenMilch und Fleisch liefern und war mit seiner Kraft einegroe Hilfe in der Landwirtschaft. Auch fr das Hand-werk stellten viele tierische Produkte wichtige Grundla-gen fr Werkzeuge dar. Die festen Borsten von Manga-litzaschweinen waren beispielsweise als Stopfmaterialbei Sattlern sehr begehrt. Diese Rasse ist sehr robust,durch eine lockige Wolle vor Klte und Sonne geschtztund hat einen besonders fetten Speck. Heute gilt dasMangalitza als gefhrdete Rasse, wird jedoch wegen seiner schmackhaften Fleischqualitt vereinzelt wieder-entdeckt. >

    Alte Haus- und Nutztierrassen

  • BEWUSST HANDELNBeneFit

    In Ungarn ist sie die einzige noch erhaltene heimischeSchweinerasse und war im 19. bis Mitte des 20. Jahr-hunderts die erfolgreichste Zchtung. Die Haltung derSchweine ist noch so, wie wir es von unseren Groelternkennen, sagt Heinz-Otto Behr, Kchenchef des AltenPorthhof in Reppenstedt. Die Schweine leben in ihremnatrlichen Lebensraum drauen, werden nicht in Mas-sen gehalten, bekommen keine Medikamente und keinMastfutter. Qualitt und Geschmack des Fleisches sindhervorragend. Das gutbrgerliche Restaurant in Rep-penstedt an der Lneburger Landstrae bietet dieFleischspezialitt als einziges in der Region auf seinerSpeisekarte an. Doch nicht nur der Geschmack ist be-sonders; das Fleisch ist cholesterinarm und enthltOmega-3-Fettsuren. Die Qualitt des Fettes ist ver-gleichbar mit der von Olivenl.

    Das Tier als Ganzes hatte fr die Menschen einst eineberlebenswichtige Bedeutung, weshalb sie auf seinWohlergehen achteten und es wichtig war, dass die je-weiligen Tiere bestens an die Lebensumstnde und dieregionalen Gegebenheiten angepasst waren. Dadurchentstand in dieser Zeit eine bunte Vielfalt von Haus- und Nutztierrassen.

    Nun hat sich aber durch die Industrialisierung und dieVernderung in der Landwirtschaft die Bedeutung derTiere fr den Menschen grundlegend gendert.Schweine werden fast ausschlielich in groen Stllengehalten und brauchen daher kein wrmendes oder vor Sonne schtzendes Fell und keine Borsten mehr. Und wir brauchen ihre Borsten auch nicht mehr, da unsere Nadeln und Werkzeuge heute industriell gefertigtwerden und nicht mehr tierischen Ursprungs sind.

    Entweder-oder anstatt sowohl-als-auchBei der Zchtung von Nutztieren hat man sich heute aufeinzelne Merkmale einer Rasse fokussiert. BrachtenHhner frher sowohl eine akzeptable Fleisch- wie auchEierleistung als Merkmal mit, hat man die Rassenmerk-male heute separiert und aus sowohl-als-auch- ent-weder-oder-Hhner gezchtet. So konnte durch Zuchtjedes Merkmal, Eier oder Fleisch, einzeln bis zum Maxi-malertrag gesteigert werden, hufig auf Kosten des Tier-wohls. brig geblieben sind Hhner, die im Wesentlichenvon zwei Rassen abstam-men. Von bunter Vielfaltkann hier keine Redemehr sein. Das fhrtdazu, dass die altenRassen langsamaber sicher in Ver-gessenheit geratenund aussterben.

    Die Arche WarderDie Rettung undden Erhalt eben die-ser alten Nutztierras-sen hat sich die ArcheWarder auf ihre Fahnen ge-schrieben. Dieses 40 Hektargroe Parkgelnde liegt in der Nhevon Kiel. Dort und in diversen sogenann-ten Satellitenstationen, ausgelagertenStandorten auch im Landkreis Lneburg, leben1.200 Tiere, die 82 verschiedenen Rassen an-gehren. Allesamt sind heute vom Aussterbenbedroht. In dem Buch Alte Nutztierrassen seltenund schtzenswert beschreibt Prof. Dr. Dr. Kai Frh-lich, Direktor des Tierparks Arche Warder, sehr anschau-lich seine wichtige Arbeit, die sich in 5 Zielen grob zu-sammenfassen lsst. Es geht um den Schutz der Tiere

    Das robuste Mangalitzaschwein: durch seine lockige Wolle vor Klte und Sonne geschtzt

    _32_

    Hans-Jrgen Drgemller

    mit seinem

    Ouessant-Bock,

    der kleinsten

    Schafsrasse Europas

  • BEWUSST HANDELNBeneFit

    durch Erhaltungszucht und durch Sa-tellitenstationen. Das sind Auenfl-chen, wie ein Hof in Hessen oder dasWikingermuseum in Haihtabu. Ein wei-teres Ziel ist der Schutz durch an-spruchsvolle Bildungsangebote imPark, die Vernetzung mit Institutionenund der Schutz durch Forschung. Mitdiesen Arbeitszielen soll die biologi-sche Vielfalt auch weiterhin erhaltenbleiben. Mit sehr schnen Fotos, diefast alle auf der Arche Warder ge-macht wurden, werden in dem Buchviele seltene Nutztierrassen ausfhr-lich portraitiert und vorgestellt. Einambitioniertes Projekt zum Erhalt derArtenvielfalt, das Lust macht auf einenBesuch in der Arche Warder.

    Nachts im Stall sortieren die sich wiederEin anderes kleines Tierparadies liegtim Landkreis Uelzen, das Grundstckvon Hans-Jrgen Drgemller in Bd-denstedt. Wir haben den passionierten

    Geflgelzchter zu Hau-se bei seinen Tierenbesucht. Ich habedie Tiere extra heutenoch im Stall ge-lassen, damit Siesie alle auf einmalsehen knnen.Wenn sie erstmal

    drauen sind,verteilen siesich schnellber dasganzeGrund-

    stck, begrt uns Drgemller.Dann ffnet er die Stalltr und einbuntes Gewusel flattert, luft undwatschelt aus dem Stall. Hhnerund Enten verschiedener Rassen,Gren und Farbschlge eilen zumbereitgestellten Futter. Ein herrlichesDurcheinander, bei dem manmanchmal nur raten kann, welcherHahn zu welcher Henne gehrt.Jetzt sieht alles ziemlich durchein-ander aus, aber nachts im Stall sor-tieren die sich wieder, berichtetDrgemller augenzwinkernd. Undtatschlich, als nach dem erstenRun aufs Futter wieder etwas Ruheeingekehrt ist, kann man langsamerkennen, wer rassenmig zu wemgehrt. Da sind die hbschenschwarz-weien Deutschen Sperberund die Lakenfelder, beides alteHhnerrassen, auerdem Zwerg-hhner und Enten, die sich selbst-bewusst mit groen Hhnen um dasFutter streiten. Auf der benachbar-ten Weide spaziert eine HerdeGnse, Pommerngnse, Bhmi-sche, Toulouser und groe Emdener,auch alles alte Rassen, die von Dr-gemller gezchtet werden. Mit aufderselben Wiese haben auch Schafeund Ziegen ihr Zuhause.

    Darunter auch Ouessantschafe, die kleinste Schafrasse der Welt. Sie kommen aus Frankreich, ge-nauer gesagt von der Ile dOues-sant vor der bretonischen West-kste. Die Vegetation ihrer Heimatist sehr karg, vorwiegend Flechtenund Moose. >

    Lneburger Landstr. 10 21391 Reppenstedt Tel. 0 41 31 - 68 44 41 www.alter-porthhof.de

    Frische, bodenstndige Kche zu vernnftigen Preisen.

    Wir haben Spezialitten vom Mangaliza-Schwein!

    Im August & September: Frische Pfifferlingskche Einschulungsbuffet am 13. Sept., 11.30 - 14 Uhr

    Bayrische Spezialitten zur Oktoberfestzeit

    _33_

    Alter Porthhofendlich mal wieder

    nett essen gehen!

    Nach dem Fressen ist bei den Pommerngnsen Ausruhen und Gefiederpflege angesagt

  • BEWUSST HANDELNBeneFit

    _34_

    Daher muss man hier bei uns auf denfetten Wiesen mit dem Zuftternetwas vorsichtig sein. Bei unseremFutter werden die Schafe sonst sogro, ihr Wachstum hngt also auchvon der Qualitt des Futters ab, er-zhlt Drgemller. Wieder ein Zei-chen, wie perfekt sich Tiere ihrerUmgebung anpassen knnen. Dochwas auf dieser Weide so idyllischaussieht, das Nebeneinander-Grasen von Enten, Gnsenund Schafen, bei dem die Gnse eindeutig den Ton ange-ben, hat auch gesundheitliche Vorteile. Frher, als ich die Schafe und Ziegen noch allein auf derWeide hatte, gab es hufig Probleme mit dem Leberegel,einem Parasit, der als Zwischenwirt die Zwergschlamm-schnecke braucht, deren Eier ber das Gras beim Fres-sen aufgenommen werden und bei den Tieren mituntergroen Schaden anrichten knnen. Seit die Enten und Gnse hier mit weiden, kommt dasnicht mehr vor, da die das alles wegfressen und ihnenselbst schadet es nicht. So profitiert eine Tierart von deranderen, berichtet Drgemller und lockt einen stattli-chen Schafbock mit langen gedrehten Hrnern vor un-sere Kamera, damit er mit den Gnsen aufs Bild kommt.

    Lust auf eigene Hhner?Wer bei dieser Vielfalt und Auswahl Lust bekommt, im eigenen Garten Hhner oder anderes Geflgel zu halten,den kann Drgemller nur bestrken. Leider gibt esimmer weniger Zchter, die sich den alten Rassen an-nehmen und auerdem geht die Hobby-Geflgelhaltungimmer weiter zurck. Und wenn, dann schaffen sich dieLeute hufig nur 5 oder 6 Hhner unterschiedlicher Ras-sen an. Das sieht zwar hbsch aus, aber wenn man sich fr die alten Hhnerrassen interessiert, sollte man zu-mindest Zuchtpaare derselben Rasse haben. Denn beim Erhalt der alten Rassen ist es wichtig, dass das Genre-servoir reinrassig bleibt, um als Merkmal erhalten zubleiben. Auch gehrt zu einer artgerechten Haltung unbedingt ein Hahn dazu. Wir mssen die Leute wiederan das Krhen von Hhnen gewhnen. Es darf nichtsein, dass das als Ruhestrung empfunden wird. Wennbei mir Leute Hhner holen, gebe ich ihnen immer einenHahn mit und verspreche, dass sie ihn mir zurckbrin-gen knnen, wenn es nicht klappt und sich jemand be-schwert. Bis jetzt ist noch kein Hahn zurckgekommen,fgt er schmunzelnd hinzu.

    Mehr als ein nostalgisches HobbyWir knnten noch stundenlang bleiben und die Tiere beiihrem bunten Treiben beobachten und es wird uns klar,dass die Faszination hier in der Vielfalt der Tiere liegt.Hans-Jrgen Drgemller ist es wichtig, bei der Bevlke-rung ein Bewusstsein fr die Merkmale der verschiede-nen Rassen zu schaffen. Und das ist ja auch der Ansatzder Arche Warder. Denn der Erhalt der alten Haus- undNutztierrassen ist weit mehr als ein nostalgisches Hobby.Bei der heutigen Zchtung unserer Nutztiere, bei der esnur noch auf Quantitt wie Milch-, Eier- oder Fleischlei-stung und nicht mehr auf Qualitt, Individualitt oderStandortanpassung ankommt, ist es wichtig, die Merk-male der alten Rassen zu erhalten. Diese Merkmale dr-fen auch besonders als regionale Besonderheiten nichtverloren gehen und flieen auerdem auch immer wiederin die heutige Zchtung der Nutztiere mit ein. Besondersim Biobereich werden immer mehr alte Rassen genutzt,da man hier ihre Qualitten durchaus zu schtzen wei.

    Ein herrliches Durcheinander: Hhner und Enten verschiedener Rassen, Gren und Farbschlge watscheln munter durcheinander.

    Viele Haus- und Nutztiere, die frher weit verbreitetwaren, sind heute vom Aussterben bedroht, da siezum Beispiel nicht so vielFleisch, Milch oder Eier liefernwie die modernen Zchtun-gen. Dass sie dennoch scht-zenswert sind, zeigt diesesBuch und stellt die verschie-denen Tiere in zahlreichenPortraits vor.

    Alte Nutztierrassen. Selten und schtzenswertPriv. Doz. Dr. Dr. Kai Frlich und Susanne Kopte,Cadmos Verlag, Schwarzenbek 2014, Preis: 19,90 Euro

  • BEWUSST HANDELNBeneFit

    Amelinghausen

    DER GROSSE BIO

    ffnungszeitenMo bis Do 10.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.30 UhrFr: 10.00 - 18.30 UhrSa: 8.00 - 13.00 Uhr

    Triangel 6, 21385 Amelinghausen

    GENIESSEN SIE DAS ANGENEHME AMBIENTEin unserem neuen Hofladen mit groem Sortiment.

    www.bauckhof.de

    Qualitt

    kauft man

    sregion

    alHOFLADEN

    NutzpflanzenzuchtWie sieht es mit den alten Getreidesorten aus? Lassensich die Erkenntnisse ber die Haus- und Nutztierras-sen so auch auf die Nutzpflanzenwelt bertragen?

    Dr. Karl-Josef Mller ist Leiter der Getreidezchtungs-forschung Darzau, die sich mit der Zchtung von biolo-gisch-dynamisch gezchteten Getreidesortenbeschftigt. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in derEntwicklung von Sorten mit besonderer Eignung fr denkologischen Landbau und das von Anfang an, alsovon der Zchtung selbst unter kologischen Anbaube-dingungen ber alle Vermehrungsstufen bis hin zumKonsumanbau, sein Kerngebiet sind dabei die SortenRoggen, Gerste, Weizen, Hafer und Einkorn. Alte Sor-ten und genetische Ressourcen, wie sie in den Saatgut-banken (Genbanken) vieler Lnder erhalten werden,sind fr den heutigen praktischen Erwerbsanbau mit al-lerlei Problemen behaftet, aber sie sind eine nahezu un-

    ermessliche Quelle fr allerlei Eigenschaften, die beimodernen Sorten gar nicht mehr anzutreffen sind, frden koanbau aber wieder von Interesse werden. Umalte Sorten an und fr sich gut zu finden, muss manschon sehr konservativ, um nicht zu sagen rckwrts-gewandt sein. Denn ich kenne keinen Betrieb, der nochmit Pferden oder Ochsen seinen Pflug zieht. Dasmsste man aber, damit mglichst gar nicht so vielPflanzenwachstum zustande kommt. Denn nur dannhaben die alten Sorten gnstige Bedingungen. An-sonsten bekommen sie allerlei Pflanzenkrankheiten undkippen schon lange vor der Ernte um. Bei allen von unsbearbeiteten Kulturen sind genetische Ressourcen indie Entwicklung mit eingeflossen. Aber einfach nur einealte Sorte nehmen, vermehren und wieder nutzbar ma-chen, das hat bei keiner Kultur Erfolg gehabt. Dafr in-teressieren sich nur ein paar Spezialisten und davonkann man die Arbeit nicht finanzieren, die allein frderen Reinerhaltung erforderlich ist, so Dr. Mller.

    Das rote RindEine andere alte Nutztierrasse ist auf dem Bauckhof inAmelinghausen beheimatet. Das Angler Rotvieh. Dieseschne rotbraune Rinderrasse kommt ursprnglich ausSchleswig-Holstein, der Region zwischen Schlei undFlensburger Frde und ist heute leider zur Seltenheitgeworden. Ralf Weber vom Bauckhof hlt und zchtetseit 10 Jahren auf seinem Hof diese Rasse, deren Nut-zungsschwerpunkt auf der Milch liegt. Aber auch dasFleisch ist durch seine feinfaserige Struktur mit hohemintermuskulren Fettanteil als Geschmackstrger vonsehr guter Qualitt. Felix Walther ist auf dem Bauckhofin Amelinghausen fr die Rinderhaltung verantwortlichund schtzt am Angler Rind besonders seine Ausgegli-chenheit, den fr ein Rind etwas wacheren Charakterund seine Futterdankbarkeit. Die Tiere kommen mit

    unserer Art der Ftterung, also Weidegang mit Gras und auch Heu, besonders gut zurecht. Auerdem sindsie besonders schn, gesund, robust und mtterlich,beschreibt Walther die roten Rinder. Die Milch dieserRinderrasse ist fett und enthlt viel Kappa-Casein al-pha, so dass sie hervorragend zur Kseherstellung geeignet ist.

    Und dass alle Tiere hier mit ihren Hrnern laufen drfen,verdanken sie der Tatsache, dass der Bauckhof seit Generationen nach dem Demeter-Prinzip der biolo-gisch-dynamischen Landwirtschaft wirtschaftet.

  • _36_

    GEWRZESerie

    Fotos: Aen

    ne Bau

    ck

    BasilikumDer Salz-Ersatz

    Bruschetta, Pesto oder Tomaten mit Mozzarella was ist diesen Gerichten gemein? Sie wrenunvorstellbar ohne Basilikum. Bereits seit Jahr-hunderten sind die grnen Bltter in den Mittelmeerge-genden ein unverzichtbares Gewrz. In den letztenJahrzehnten konnte sich Basilikum auch bei uns durch-setzen. Das Besondere: Nur ganz Wenigen schmeckendie aromatischen Bltter nicht. Damit kann sich Basili-kum locker von anderen Krutern wie Kmmel oder Ros-marin absetzen, die mitunter ganze Familien durch ihrenEigengeschmack spalten. Der Frische und dem Aromavon Basilikum kann jedoch kaum einer widerstehen, viel-

    leicht wird die Pflanzedarum auch in einigen Gegenden Knigskrautgenannt.Zustande kommt der Geschmack durch ver-schiedene therischele. Gehalt und Zusam-mensetzung sind je nachSorte, Herkunft und Ern-tezeitpunkt unterschied-

    lich. Immer in den grnenBlttern enthalten sind zudem Gerbstoffe, Flavonoide,und Kaffeesure. Gerbstoffe sind wichtige Wirkstoffe inder Naturmedizin. Sie wirken zusammenziehend, entzn-dungshemmend, antibakteriell, antiviral und neutralisie-ren Gifte. Flavonoide sind Pflanzenfarbstoffe. Sie geltenals Antioxidantien. Das heit, sie knnen freie Radikaleim Krper fangen. Diese werden teilweise mit der Nah-rung aufgenommen oder durch Stress freigesetzt. FreieRadikale stehen im Verdacht Krebs auszulsen. Kaffee-sure ist der hufigste Stoff, den wir mit der Nahrungaufnehmen. Forscher vermuten, dass er vor Magenkrebsschtzt. Auerdem hemmt der Stoff die Bildung von Gif-ten im Krper.Insgesamt haben die Inhaltsstoffe von Basilikum einedesinfizierende, entzndungshemmende und antibakte-

    rielle Wirkung auf die Schleimhute. Die Durchblutungwird zudem verbessert.

    In Indien wird die aromatische Pflanze gegen Diabetesund Asthma verwendet. Auch bei Verunreinigungen derHaut wie Pickeln, Ekzemen oder Akne schwrt man dort auf die Pflanze. Aber auch bei Verdauungsstrun-gen, Blhungen und Appetitmangel soll Basilikum helfen.In Wasser eingeweichte Basilikumsamen werden in ganzAsien nicht nur fr Getrnke und Desserts verwendet,man nutzt sie als Hausmittel gegen Kopfschmerzen, Verspannungen oder depressive Verstimmungen. Aller-dings gilt bei Basilikum wie bei fast allen pflanzlichenHeilmitteln: Wer zu viel zu sich nimmt, schadet dem Krper. Eine normale Menge Basilikum ist ungefhrlich,die berdosierung kann jedoch wegen der therischenle und ihrer Kombination gesundheitsschdlich sein.Gerade Schwangere sollten keine Experimente mit Basilikum machen, sondern lieber mit einem Expertendie richtige Behandlung und Menge festlegen. Wie bei den meisten Krutern sind die aromatischen Inhaltsstoffe sehr hitzeempfindlich. Werden Basilikum-bltter gekocht oder gebraten, verflchtigt sich der Geschmack. Das gilt auch beim Kauf von frischem Basilikum im Topf oder im Bund. Sind die Pflanzen zuwarm gelagert und wenig gegossen worden, werden die Bltter schwammig. Auch Pflanzen mit vermodertenoder vertrockneten Stngeln sollten Sie lieber stehen lassen. Die Alternative ist, den Basilikum selbst auszu-sen. Ab 12 Grad fngt die Pflanze an zu wachsen. Geerntet wird am besten am Morgen, dann sind die Bltter so frisch und aromatisch, dass sie klein geschnit-ten als Salz-Ersatz verwendet werden knnen. (kathi)

    Geschmacks-

    reise nach Ha

    mburg

    Seite

    15Leserreisen

  • _37_

    BESSER ESSENBeneFit

    Foto: w

    ww.fo

    tolia.de

    Vielseitig und gesund

    Name: Blumenkohl (Brassica oleracea), auch Karfiol,Ksekohl, Bltenkohl oder Traubenkohl.

    Ursprung & Anbaugebiete: Blumenkohl stammtvon einer in Kleinasien beheimateten Urform ab undwird seit dem 16. Jahrhundert in ganz Europa ange-baut zuerst in Italien, dann auch in Frankreich undspter in Deutschland.

    Geschmack: fein-wrzig

    Sorten: Der Romanesco ist eine Variante desBlumenkohls, die in der Nhe von Rom ge-zchtet wurde. Er wird meistens gekocht ge-gessen, hat einen hohen Gehalt anVitamin C und bertrifft darin den Blu-menkohl. Es sind auch violette undgrne Zuchtformen verbreitet,deren Bltenstnde nicht voll-stndig von Hllblttern um-schlossen sind und sich wh-rend des Wachstums mit Licht-einwirkung violett oder andereSorten ohne Lichteinwirkunggrn einfrben.

    Nhrwert: 24 Kalorien/100 g

    Vitamine und Mineralstoffe: Blumenkohl ist reichan Vitamin C, Folsure und Kalium. Er enthlt auer-dem Vitamin B6 und ist entscheidend am Auf- undUmbau von Eiweien beteiligt.

    Einkauf: Frische ist oberstes Gebot. Sie erkennenfrischen Blumenkohl an seinem Duft und an seinerFestigkeit. Meiden Sie Blumenkohl mit losen Rs-chen, braunen Stellen und schlaffen Blttern. ltererBlumenkohl entwickelt einen unangenehmen, stren-

    gen Geschmack. Blumenkohl hlt sich 2 bis4 Tage im Khlschrank.

    Besonderheiten: Blumen-kohl kann auch roh mit

    einem Dip verzehrtwerden.

    Blumenkohl

  • fff

    fff

    ff

    ff

    f

    f

    Sommer, Sonne, Grillzeit.Keinesfalls darf dann aufdem Grillrost die pas-sende Wurst fehlen. Sortengibt es reichlich: Krakauer,Schinken, mit Kse und Bacon,mit Spinat und natrlich denKlassiker: die Nrnberger Rost-bratwurst.

    Wir haben fr Sie den Grill an-geschmissen und sieben Rost-bratwrste unterschiedlicherHersteller getestet. Von lecker-wrzig bis fettig-fad war allesdabei.

    Welches Wrstchen uns ber-zeugen konnte und von wel-cher Sorte wir strengstens ab-raten, das lesen Sie hier:

    Grillwrstchen

    Fotos: Aen

    ne Bau

    ck

    _38_

    HoWe Nrnberger RostbratwrsteDie Billig-Marke von Aldi ist der eindeutige Testsieger. Fest im Biss, gut gewrzt mit einem Hauch Majoran, so hat die Rostbratwurst aus Nrnberg uns berzeugt.Da steht das Grillerherz lichterloh in Flammen.Nhrwerte: 349 kcal., 14 g Eiwei, 1 g Kohlenhydrate, 32 g Fett Preis: 0,72 Euro

    Hareico Rost-BratwrstlKnackig im Biss, gut gewrzt und mit einer guten Prise Kruter im Wurstmantel, die Rost-Bratwrstl von Hareico schmecken einfach lecker. Unsere Empfehlung:Verzichten Sie auf Senf und andere Tunken und genieen Sie die Wurst pur!Nhrwerte: 279 kcal., 13 g Eiwei, 1 g Kohlenhydrate, 25 g Fett Preis: 1 Euro

    Wiesenhof Bruzzzler MinisKlein und knackig brutzeln die Bruzzzler auf dem Grillrost vor sich hin. Das Ergeb-nis nach 10 Minuten: Ein bisschen nchtern und doch nicht so knackig. Dennochdurch die feinen Kruter immer noch ein Genuss.Nhrwerte: 231 kcal., 14 g Eiwei, 1 g Kohlenhydrate, 19 g Fett Preis: 1,25 Euro

    koland Delikatess BratwrstchenDer weiche, gut gewrzte Inhalt ruht in einer knackigen Pelle. Lecker schmeckt dieBiowurst von koland. Punktabzug gibt es allerdings fr den Fettgehalt, denn dertritt nur allzu deutlich in den Vordergrund.Nhrwerte: 251 kcal., 15 g Eiwei, 0,5 g Kohlenhydrate, 21 g Fett Preis: 2 Euro

    Meica BratmaxeUii, die ist aber fettig! Ja, Fett ist ein Geschmackstrger, aber muss denn der HerrMeica gleich so bertreiben?! Wir sagen weniger ist mehr und verbannen dasWrstchen auf einen der untersten Pltze.Nhrwerte: 256 kcal., 14 g Eiwei, 0,5 g Kohlenhydrate, 22 g Fett Preis: 1,52 Euro

    Unser Norden RostbratwrstchenEin bisschen langweilig kommt die Rostbratwurst von Unser Norden daher. Unspezifischer Geschmack, salzig und fettig. Mehr hat die Wurst nicht zu bieten.Unser Fazit: Kann man essen, muss man aber nicht.Nhrwerte: 310 kcal., 13,5 g Eiwei, 1 g Kohlenhydrate, 28 g Fett Preis: 0,75 Euro

    Berief Soja Fit GrillerKeinen Lffel hat die vegetarische Alternative zur Rostbratwurst verdient. Konsistenz und Geschmack erinnern an altes Brot: weich, brckelig und trocken.Dazu kommt das seifige Aroma von zu viel Koriander. Nicht mal die Hunde wolltendie essen.Nhrwerte: 165 kcal., 19,5 g Eiwei, 3,4 g Kohlenhydrate, 7,8 g Fett Preis: 1,22 Euro

    Alle Nhrwerte und Preise (Lneburg) sind auf 100 g bezogen.

    ABGESCHMECKTSerie

  • _39_

    LECKERBeneFit

    Das schmeckt nach Urlaub

    Sommer, Sonne, Strand und Meer. Holen Sie sichIhren Urlaub nach Hause oder verlngern Sie ihnauf der heimischen Terrasse oder dem Balkon. Mit diesen Gerichten aus Griechenland, Italien und Co. bleibt die Sommerstimmung erhalten.

    Foto: M

    EV-Ve

    rlag

  • LECKERBeneFit

    Bella Italia!Rigatoni mit scharferTomatensauce

    Zutaten (fr 2 Personen):

    1 EL Pinienkerne, 2 Schalotten, 1 kleine Knoblauchzehe, 1 rote Chilischote, 1/2 Stange Staudensellerie (mit Grn), 1 EL Olivenl, 300 ml Tomatensaft, Salz, Pfeffer, 10 schwarze Oliven (ohne Stein, in l), 2 TL Kapern, 200 g Rigatoni, 30 g Parmesan

    Zubereitung:Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettrsten. Schalotten und Chilischote indnne Ringe, Knoblauch in dnneScheiben schneiden. Staudensellerieputzen, dabei die Bltter abzupfenund beiseite legen. Selleriestangequer in kleine Stcke schneiden.Olivenl in einem Topf erhitzen undSchalotten, Chili, Knoblauch und Selleriestcke darin glasig dnsten.Mit Tomatensaft auffllen. Mit etwasSalz und Pfeffer wrzen. Oliven undKapern zugeben und bei schwacherHitze 10 Min. kcheln lassen.

    Nudeln in kochendem Salzwassergaren, dann in einem Sieb gut ab-tropfen lassen und in die Tomaten-sauce geben. Gut mischen und aufTellern anrichten. Mit Selleriebltterngarnieren und mit gehobeltem Parmesan servieren.

    Kartoffeln auf SpanischPapas arrugadas con mojo verde

    Zutaten (fr 4 Personen):

    2 kg kleine Kartoffeln (Drillinge), 2 EL Olivenl, 2 TL Salz

    Fr die Soe: 2 Knoblauchzehen, 1 TL Salz, 1/2 TL Kmmel, 1 Bund glatte Petersilie, 1 TL ses Paprikapulver, 200 ml Olivenl, 2 EL Weiweinessig

    Zubereitung:Backofen auf 210 Grad vorheizen, Kartoffeln grndlich waschen. In einerSchssel mit Salz und l mischen. Auf ein Backblech geben und rund 30Min. backen, bis die Kartoffeln gold-braun sind und die Haut leichtschrumpelig ist.

    Fr die Soe Knoblauchzehen sch-len und grob hacken. Zehen, Salz,Knoblauch, Kmmel mit dem Wei-weinessig in ein hohes Gef gebenund mit dem Prierstab zerkleinern.Petersilie grob hacken, unterhebenund nochmals prieren. Anschlieend unter stndi-gem Mixen das l langsam einflieenlassen. Jetzt kosten und nach Bedarfmit mehr Essig abschmecken.

    _40_

    Wir bieten Frische aus eigenem Anbau, garantiert Gnther Kloodt

    aus Elbstorf.Jeden Mittwoch und Sonnabend auf dem Lneburger Wochenmarkt

    und freitagnachmittags in Marschacht.

    Unsere Spezialitt jetzt im Sommersind Einlegegurken

  • LECKERBeneFit

    Fotos: Aen

    ne Bau

    ck

    Kaffeezeit auf TrkischBaklava mit Pistazien

    Zutaten (fr 3035 Stck):

    2 Rollen frischer Filo- oder Yufkateig (Khlregal), 200 g ungesalzene Pistazienkerne, 4 EL Sesam, 180 g Butter, 400 g Zucker, 3 TL Zitronensaft, Alufolie

    Zubereitung:Teig bei Raumtemperatur etwa 10 Min.ruhen lassen. Pistazien fein mahlen. 2 EL zum Bestreuen beiseitelegen. Rest mit dem Sesam mischen.Butter schmelzen. Ofen vorheizen.Eine Form (ca. 30x30 cm) mit 1 ELflssiger Butter ausstreichen. Teigblt-ter entrollen und die Hlfte in die Formlegen, dabei jedes Blatt dnn mit fls-siger Butter bestreichen. Pistazienmischung auf den einge-schichteten Teigblttern verteilen. RestTeigbltter ebenso einzeln darauflegen und jeweils mit flssigerButter bestreichen. Mit einem Messerin Rechtecke schneiden. brige Butterdarber gieen. Im Ofen 45 Min. gold-braun backen.Fr den Sirup Zucker, Zitronensaft und300 ml Wasser in einem Topf beischwacher Hitze erwrmen und so-lange rhren, bis sich der Zucker auf-gelst hat. Aufkochen und bei schwa-cher Hitze rund 15 Min. zu einem Sirup einkochen. Baklava aus demOfen nehmen und sofort gleich-mig mit dem heien Sirup begie-en. Vor dem Servieren mit den restlichen Pistazien bestreuen.

    Urlaub an der NordseeSommerlicher Krabbensalat

    Zutaten (fr 4 Personen):

    400 g Erbsen,250 g Krabbenfleisch,3 EL Zitronensaft,50 g Joghurt (natur),2 EL Mayonnaise, Kstchen Kresse, 1 hartgekochtes Ei, Salz, Pfeffer

    Zubereitung:Erbsen etwa 10 Min. in Salzwasser ga-ren, Krabbenfleisch mit Zitronensaftbetrufeln. Fr die Marinade Joghurtmit Mayonnaise mischen. Ei in Schei-ben schneiden und Kresse hacken.Erbsen und Krabben zur Marinadegeben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kres-se unterheben und den Salat eine Stunde durchziehen lassen. Mit Eischeiben belegen. Fertig.

    Rezept-TippObsthof BekeMarquardt

    Ab August: Neue Karte Neue ffnungszeiten Jetzt auch EC-Kartenzahlung mglich

    Wir bieten: Frhstck von 9 12 Uhr Mittag von 12 16 Uhr Kaffeespezialitten & Kuchen Abendessen Pasta-Tag am Mittwoch la carte immer donnerstags, freitags & sonntags Buffet an jedem Samstagabend

    Reservierungen zwischen 18 und 20 Uhr erwnscht!

    Gern richten wir auch Ihr Fest fr 10 bis 15 Gste aus!

    Rackerstrae 7 21335 LneburgT. 0 41 31 / 72 77 783www.roses-caffe-bar.de [email protected]

    Geffnet: Mittwoch bis Sonnabend 9 22 Uhr,Sonntag 13 20 Uhr

  • _42_

    ApetitGriechischer Hackauf-lauf mit Kritharaki

    Zutaten (fr 4 Portionen):

    500 g Rinderhack, 1 Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, 1 Dose stckige Tomaten, 1 EL Tomatenmark, 250 g Kritharaki (griech. Nudeln), 600 ml Gemsebrhe, 2 EL Crme frache, 100 ml Milch, Salz und Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer, 1 Msp. Zimt, Thymian, 200 g Feta-Kse, Olivenl

    Zubereitung:Zwiebeln und Knoblauch schlen undfein wrfeln. Mit Hackfleisch in Olivenlanbraten. Tomatenmark mit anschwit-zen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulverwrzen. Tomaten zugeben. Mit Cayennepfeffer, Zimt und Thymianabschmecken. Milch und Crme fracheunterrhren und mit der Brhe angie-en. Anschlieend die Nudeln roh zuge-ben. Alles in eine Auflaufform fllen undFetakse darber brseln. Bei 200 Grad rund 30 Min. backen.

    Portugiesische VerfhrungNatas Se Vanilletrtchen

    Zutaten (fr 12 Stck):

    2 TL Butter, 1 Packung (270 g) frischer Bltterteig, 3 EL Mehl, 1 Vanilleschote, 12 l Milch, 275 g Zucker, Salz, 1 Ei + 5 Eigelb, 12 TL brauner Zucker

    Zubereitung:Die 12 Mulden eines Muffinblechs guteinfetten. Bltterteig entrollen undetwas grer ausrollen. Aus dem Teig10 Kreise ( ca. 10 cm Durchmesser)ausstechen. Teigreste auf ein wenigMehl bereinanderlegen (nicht verkne-ten!) und 2 weitere Kreise ausstechen.Teigkreise in die Muffinmulden legen,am Rand andrcken und kalt stellen.Ofen vorheizen. Mark der Vanilleschoteherauskratzen. Milch, Vanilleschote und1 TL Butter aufkochen, Schote entfer-nen. Zucker, 2 EL Mehl und 1 Prise Salzmischen und krftig in die kochendeMilch rhren. Nochmals aufkochen lassen. Vanillemark, Ei und Eigelb verquirlen. 2 bis 3 EL heie Creme unterrhren, dann unter die brigeCreme rhren. Creme in die Mulden verteilen. Im heien Ofen 20 bis 25 Min.backen. Trtchen mit je 1 TL braunemZucker bestreuen und mithilfe eines Kchengasbrenners oder unter demheien Grill 3 bis