BeneFit Nr. 25

Click here to load reader

  • date post

    08-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    219
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Das Magazin für Gesundheit, Sport & Genießen

Transcript of BeneFit Nr. 25

  • Kompass:Gute-Laune-Workouts

    kologie:Boden mehr als nur Erde

    1. Treffpunkt BeneFit:Viel los in der Markthalle

    Das Magazin fr Gesundheit, Sport & Genieen

    Nr.25

    - kosten

    los -

    Ausgab

    e

    April /M

    ai 2015

    Jetzt

    in einer

    Auflage von

    12.000

    Stck!

    Seite 29

  • _2_

    VERLOSUNGBeneFit

    Voelkel und BeneFit verlosen 5 x einen

    Fastenkasten. Wer gewinnen mchte,

    der schickt bis zum 4. Mai eine E-Mail mit

    dem Betreff Fastenkasten an:

    [email protected]

    Bitte Namen, Anschrift und Telefonnummer nichtvergessen! Die Gewinner werden schriftlich be-nachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Verlosung

    Der Voelkel Fastenkasten

    Mit Genuss auf Nahrung verzichten

    Speziell fr Ihre Fastentage und nach einer Emp-fehlung von Rdiger Dahlke hat die Naturkost-safterei Voelkel einen Fastenkasten mit sechsverschiedenen Gemsesften zusammengestellt.Der Fastenkasten enthlt je eine 0,7l Flaschemilchsauer vergorenen Rote-Bete-Saft, Mhren-saft und Gemsesaft, sowie je eine Flasche Sau-erkrautsaft, Gemsekomposition und Fitness-cocktail. Most nennt man einen milchsauer ver-gorenen Gemsesaft. Wenn die Gemsesortenfr die Moste frisch gepresst sind, werden sie mitMilchsurebakterien geimpft. Die Zutaten verg-ren und es entsteht Razemat, eine Mischung auslinks- und rechtsdrehender Milchsure. In denMosten von Voelkel ist der Anteil rechtsdrehen-der L(+)-Milchsure besonders hoch. Moste sindsehr bekmmlich und knnen die Verdauung aufnatrliche Weise untersttzen. Sie enthalten kei-nen Alkohol.

    Fr die L (+)-milchsauer vergorenen Gemsesfte, denRote-Bete-Most, Mhrenmost und Gemsemost, setztVoelkel ausschlielich ausgewhlte Rohwaren in De-meter-Qualitt ein.

    Die von Natur aus nhrstoffreichen Rote-Bete-Knollen,die aromatischen Mhren und der wrzige Selleriewerden in der Naturkostsafterei schonend und werter-haltend gepresst, bevor sie anschlieend mit den wert-vollen Milchsurebakterien versetzt werden. Auf denZusatz von Salz wird ganz bewusst verzichtet.Der kalorienarme Voelkel Sauerkrautsaft aus samenfe-stem Weikohl erfrischt und belebt den Krper auf na-trliche Weise. In dem unverdnnten Presssaft stecktdie ganze Vielfalt an natrlichen Nhrstoffen.Die Gemse-Komposition ist eine fein abgestimmteDemeter-Komposition, die schonend gepressten Ge-msesorten enthalten viele wichtige Nhrstoffe fr dastgliche Wohlbefinden. Mit wertvollem Krutersalz feinabgestimmt, sind die milchsauer vergorenen Gemse-sorten besonders bekmmlich.Der Fitness-Cocktail ist aus kalorienarmen Pflanzen-sften wie Artischocken, Lwenzahn und Brennnes-seln, L (+)-milchsauer vergorenen Gemsesorten undApfelessig hergestellt und ein naturkstlicher Genussfr das tgliche Wohlbefinden.

  • EDITORIALBeneFit

    _3_

    Julia Steinberg-BthigHerausgeberin & Chefredakteurin

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, endlich sind die Tage wieder lnger, die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und damit auch die Laune.Doch nicht nur das Wetter ist verantwortlich fr unseren Gemtszustand. Auch Bewegung und gute Musikmachen, dass wir uns wohl in unserer Haut fhlen. Lesen Sie dazu auch unseren Tanzkompass. Autorin Katharina Berndt zeigt, bei welchem Tanzkurs Ihre Glckshormone Salto schlagen.

    Richtig gute Stimmung gab es auch auf der 1. Treffpunkt BeneFit Mitte Mrz. Eine perfekte Mischungaus Informieren und Probieren, war die einhellige Meinung von Besuchern und Akteuren gleichermaen.Das verlangt nach einer Wiederholung im Herbst. Was Sie eventuell verpasst haben,lesen Sie ab Seite 12.

    Wieviel Beachtung schenken Sie eigentlich dem Boden unter Ihren Fen?Die United Nations haben das Jahr 2015 zum internationalen Jahr der Bden gemacht, um damit fr den Bodenschutz zu werben. Warum das so wichtig ist und Boden eben mehr als der Dreck unter unseren Schuhen ist, das erklrt Autorin Stefanie Diekmann ab Seite 34.

    Natrlich haben wir fr Sie auch wieder den Kochlffel geschwungen. In unserenRezepten dreht sich alles um das junge Gemse. Seien Sie versichert, abwechs-lungsreicher und frischer kann die Gemsepalette jetzt im Frhjahr gar nicht sein.Und nebenbei tanken Sie auch noch jede Menge Vitamine und Mineralien.

    Wenn Sie nach der Rubrik Zu guter Letzt immer noch nicht genug BeneFit haben,dann schlieen Sie das Heft, drehen es einmal um und fangen noch mal neu an. In unserem Spezial dreht sich diesmal alles um Haus & Garten, um besser bauen,schner wohnen, gut leben und natrlich ums Drauensein.

    Das und noch vieles mehr finden Sie in Ihrer neuen BeneFit.Ich wnsche Ihnen viel Spa beim Lesen, gute Unterhaltung.

    WWW.FRiSCHE-FOTOGRAFiE.DE

    HOCHZEITSFOTOGRAFIE

  • WarmUp

    08Messe

    12Kolumne

    16BeneTest

    20Tanzkompass

    23

    AktuellesUmfrage Wie war die erste groe Liebe? Gesundheitstipp: FastenAnjas BuchtippKinotipp und mehr

    Was fr ein Samstag!

    Schmeer schreibt

    Acht Tage fast nix

    Gute-Laune-Workouts

    INHALTBeneFit

    _4_

    Titelfoto_Frische Fotografie

    Impressum: Jahrgang 25/2015Herausgeberin & Chefredakteurin: Dipl. oec. troph. Julia St.-Bthig (jule)[email protected]:Fritz-Reuter-Ring 16, 21391 ReppenstedtT. 0 41 31 / 28 422 15Mitarbeiter: Katharina Berndt, Stefanie Diekmann, Christine Dittmann, Maike Petersen, Burkhard Schmeer, Ulrich VssingFotografie: Aenne Bauck, Frische Fotografie, www.fotolia.deSchlussredaktion: Cathrin ClauenLayout: Grafik-Design, Michael Rehr-HoffmannAnzeigen & Vertrieb:Julia St.-Bthig, [email protected] Bthig Png MediendienstleistungenLTS Luna Transport ServiceDruck: BerlinDruck GmbH + Co KGAuflage: 12.000 ExemplareErscheinungsweise: Alle zwei Monate

    www.benefit-lueneburg.deAlle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck der Texte oder Fo-

    tos ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Fr unver-langt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung bernommen.

    April/Mai 2015

    Fotos: Aenne Bauck, Frische Fotografie, www.fotolia.de, G4 PROMOTION John Kosmalla

    Dreamworks Animation LLC

  • INHALTBeneFit

    Ihre Serviceseiten

    Boden mehr als nur Erde

    Jetzt kommt das junge Gemse

    Spargel-Spezial

    Abgeschmeckt: Vollkornbrot

    Nordik: Meister der hochprozentigen Aromen

    _5_

    Gut zu wissen

    27Nachhaltig

    36Lecker

    39Besser essen

    414243

    Lesenswert

    44Lneburg

    46Unterwegs

    48PromiSeiten

    51Zu guter Letzt

    52

    Dinos aus Dinkel

    bewegtbelesenbetrachtetbelauschtbelebt

    Lauenburg, Winsen/Luhe und Uelzen

    John Kosmalla

    Die Volleyballer der SVG Lneburg

  • Foto: Aenne Bauck

    _6_

  • _7_

    WARMUPBeneFit

    Das warsdann wohl......mit diesem Winter, der ja irgendwie doch kein rich-tiger war. Doch jetzt, jetzt zeigt sich der Frhling.Schneeglckchen und Krokusse sind seine erstenBoten. Und wer ganz genau hinschaut entdeckt dieersten zarten Knospen an Forsythien und Ktzchen.Die Frhaufsteher bemerken es zuerst: Morgensum 6 Uhr ist es schon hell und die Vgel zwitschern.Die Tage werden jetzt wieder lnger, und damit auchdie Zeiten drauen. Sonne tanken, Frhlingsluftschnuppern, Einheitsgrau gegen Frhlingsbunt tau-schen. Auf gehts in die Drauensaison!

  • Lange Nacht der Museen 2015Perfekt fr Nachtschwrmer: Am Sonnabend, 18. April,ffnen fr eine Nacht Hamburgs Museen ihre Pfortenund prsentieren ihre aktuellen Ausstellungen. Bereits2014 nutzten rund 30.000 Besucher die Lange Nacht der Museen, um Modenschauen, Kunst und Musik zu erleben. Infos unter: www.hamburg.de/lange-nacht-der-museen-hamburg/

    Haspa Marathon HamburgWer diesen Lauf schafft, kann zu Recht stolz auf sichsein, denn einen Marathon luft man nicht alle Tage. InHamburg gehrt der Haspa-Marathon schon seit Jahr-zehnten zu den sportlichen Highlights. Kein Wunder:Fhrt die beeindruckende Strecke doch quer durch Ham-burg an vielen Sehenswrdigkeiten vorbei. Termin: Sonn-tag, 26. April. Auch nur zum Zugucken und Anfeuern toll!

    WasserlichtkonzerteWer in einer lauen, hanseatischen Nacht etwas Unterhal-tung sucht, wird ab Mai im Planten un Bloomen fndig.Tglich bei Einbruch der Dunkelheit werden hier Wasser-und Lichtorgel professionell bespielt. Die arrangiertenStcke wechseln, so dass mal ein romantischer Tangound mal ein beeindruckender Marsch mit Wasserfont-nen und Lichteffekten inszeniert wird. Von Freitag, 1. Maibis Ende September.

    _8_

    Barbara Brandt, 46, Logopdin, LneburgBei meiner ersten groen Liebe war ich 17 Jahre alt.Wir lernten uns ber gemeinsame Freunde kennen und

    waren tatschlich dreiJahre lang zusammen. Unsere Wege trennten sichdann, als er nach Englandging und ich in Deutschlandblieb. Ich glaube aber, dasses mehrere groe Lieben imLeben geben kann. So passen in verschiedenenLebensphasen unterschied-liche Menschen zueinander.

    Bernhard Rehwinkel, 74, Rentner, LneburgIch bin mittlerweile 51 Jahre lang mit meiner ersten

    groen Liebe verheiratet.Wir haben uns in Hamburgkennengelernt und warenoft zusammen tanzen undhaben spter viel im Chor gesungen. Auerdemfahren wir sehr gerne in denUrlaub und unternehmenauch sonst viel zusammenin unserer Freizeit.

    Mecky Haider, 75, Rentnerin, LneburgMeine erste groe Liebe begann, als ich 16 Jahre alt

    war. Ich war gerade in derKaufmannslehre und habeihn nur durch Zufall bei derArbeit kennengelernt. Eswar schnell klar, dass wirein Paar werden und vierJahre spter waren wirauch schon verlobt undhaben geheiratet. Wir ha-ben zwei Kinder bekommenund viel Zeit zusammen

    verbracht besonders gerne beim Motorradfahren.

    Hamburg-Termine

    WARMUPBeneFit

    Wie war die erste groe Liebe?

    Der erste Kuss und das ganz groe Kribbeln im Bauch der Frhling kommt und mit i