Benutzerhandbuch - energia-tmp.ch .Benutzerhandbuch: RDO3x4A 3 energy control 1 Allgemein Dieses

download Benutzerhandbuch - energia-tmp.ch .Benutzerhandbuch: RDO3x4A 3 energy control 1 Allgemein Dieses

of 56

  • date post

    02-Feb-2019
  • Category

    Documents

  • view

    219
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Benutzerhandbuch - energia-tmp.ch .Benutzerhandbuch: RDO3x4A 3 energy control 1 Allgemein Dieses

Benutzerhandbuch: RDO3x4A

1

energy control

Benutzerhandbuch

DOMOTESTARDO3x4A... V5.xx

Wrmepumpenregler fr Heizen, Khlen,Warmwasser, kontrollierte Wohnungslftung,

Solar und andere Zusatzenergien

163472V5/11.04nderungen vorbehalten

Benutzerhandbuch: RDO3x4A

2

energy control

Inhaltsverzeichnis1 Allgemein 31.1 Die RDO-Baureihe 31.2 Funktion des Reglers 31.3 Zusatzmodule 32 Sicherheits-Vorschriften 42.1 Symbole 42.2 Bestimmungsgemsser Gebrauch 42.3 Autorisiertes Personal 42.4 Produktspezifische Gefahren 53 Bedienung 63.1 Bedienelemente 63.2 Anzeige 73.3 Benutzerebene l: Programmwahl 103.4 Benutzerebene ll: Einstellungen 114 Montage 164.1 Regler 164.2 Fhler 174.3 Zubehr 195 Klemmenbelegung 215.1 Klemmen-Beschriftung RDO3x4A 215.2 Anschlussbeispiel Regler RDO384A 225.3 I/O-Modul (Strmodul) RZB540A 225.4 Mischerkreismodul RZM510A004 226 Checklisten 236.1 Inbetriebnahme 236.2 Betriebsstrungen 236.3 Notbetrieb 237 Fachmannebene l: Parametereinstellung 248 Fachmannebene ll: Relaistest 509 Abkrzungen 5210 Protokoll: Sollwerte, Schaltuhr, ... 53

Benutzerhandbuch: RDO3x4A

3

energy control

1 AllgemeinDieses Handbuch sollte zusammen mit dem Elektroschema, fr den Servicetechniker gut zugnglich, bei derWrmepumpe deponiert werden.Das Regelgert wurde so entwickelt, dass es auf den unterschiedlichsten Anlagen eingesetzt werden kann.Daher ist es mglich, dass bei Ihrer Anlage nicht alle hier erwhnten Funktionen verwendet werden, undZubehr (wie Fhler, Raumfernbedienung, etc.) nicht vorhanden ist.Die Kapitel 1-3 enthalten Anleitungen zu Bedienung und Betriebseinstellungen. In den Kapiteln 4-5 findet derInstallateur Angaben fr die Montage und die elektrische Verdrahtung, und in den Kapiteln 6-10 befindet sichdie Parameterliste zur Grundeinstellung der Anlage und das Programmierprotokoll. Es wird durch denServicetechniker ausgefllt.

1.1 Die RDO-BaureiheDieser Regler ist speziell fr den Betrieb mit Wrmepumpen ausgelegt und speziell fr den Einsatz mit Sole/Wasser-, Wasser/Wasser-, Luft/Wasser-, Luft/Luft- oder Direktverdampfer-WP geeignet. Funktionen wieAbtauen, Heizen, Khlen, kontrollierte Wohnungslftung und Ansteuern von Zusatzenergien (z.B.Solar) sind im Regler enthalten.Auf dem LCD-Display werden stndig alle wichtigen Anlageninformationen einfach und bersichtlich dargestellt.Die Einstellung der Betriebsart und die Raumsollwertkorrektur erfolgen mit je einem Drehknopf, alle weiterenFunktionen werden mit Tasten bedient.Er wird in den folgenden Ausfhrungsvarianten angeboten:

RDO354A000: Fr eine einstufige Wrmepumpe; eine interne Zone und einen WarmwasserkreisRDO374A000: Fr eine zweistufige Wrmepumpe; eine interne Zone und einen WarmwasserkreisRDO384A000: Fr eine einstufige Wrmepumpe; zwei interne Zonen und einen Warmwasserkreis

An zwei konfigurierbaren Kleinspannungsausgngen kann je ein Relais angeschlossen werden. Konfigurierbaredigitale Eingnge erhhen die Funktionalitt des Reglers. Die Zonenregelung arbeitet witterungsgefhrt; miteinem Raumtemperaturfhler (mit oder ohne Fernbedienung) ist eine raumtemperaturgefhrte Regelungmglich. Die Warmwasserladung ist in Abhngigkeit der Warmwassertemperatur gesteuert.

1.2 Funktion des ReglersGrundstzlich besteht der Regler aus 3 "unabhngigen" Regelkreisen fr Energieerzeuger, Zone undWarmwasser.

Zone Die Zone fordert Energie an. Diese ist im Wesentlichen abhngig von der gewnschtenRaumtemperatur, der Witterung und der Gebudebeschaffenheit.

Warmwasser- Die Warmwasserbereitung fordert Energie an. Diese ist abhngig von der gefordertenbereitung Warmwassertemperatur und dem Warmwasserbedarf.

Energie- Der Energieerzeuger liefert die angeforderte Energie.erzeugung

1.3 ZusatzmoduleWeitere am Gertebus anschliessbaren Gerte:- Max. 6 Mischerkreismodule RZM510 (insgesamt 7 Zonen)- Max. 1 Raumfernbedienung pro Zone- Max. 1 aktiver Raumtemperaturfhler pro Zone- 1 FunkuhrmodulBegrenzungen des Gertebusses:- Gesamte Leitungslnge: Maximal 200m- 15 Gerte knnen maximal angeschlossen werden

Allgemein

Benutzerhandbuch: RDO3x4A

4

energy control

2 Sicherheits-Vorschriften2.1 Symbole

Warnhinweise:Die unten aufgefhrten Warnhinweise werden in diesem Dokument verwendet. Die Warnhinweise erscheinenals Symbole oder als Text.

Warnung: Hinweise, welche bei Nichtbeachtung Gefahr fr Leib und Leben bedeuten und zumateriellen Schden fhren knnen. Diese Hinweise mssen zwingend befolgt werden.

Achtung: Hinweise, welche bei Nichtbeachtung zu einem Defekt des Gertes und zu materiellenSchden (von Anlageteilen, Gebuden, ...) fhren knnen. Diese Hinweise mssen befolgtwerden.

Hinweis: Tips fr die Arbeit, welche diese erleichtern oder Zusatzinformationen fr den Benutzerbedeuten.

2.2 Bestimmungsgemsser GebrauchDas durch Sie erworbene Produkt entspricht den zur Produktionszeit gltigen technischen Vorschriften undist CE-konform.

Das Produkt darf nur in einwandfreiem Zustand verwendet werden.Falls Sie Defekte feststellen, benachrichtigen Sie bitte Ihren Servicetechniker. Bei Fehlfunktionen schalten Sieden Regler aus (Netzsicherung) und beachten Sie die Checkliste "Betriebsstrungen".

Der Regler darf nur fr die unten aufgefhrten Anwendungen verwendet werden:- Energieaufbereitung durch Wrmepumpen, Sonnenenergie und/oder zustzliche Energieerzeuger

(l/Gas/Strom)- Warmwassererwrmung fr WW-Boiler- Heiz- oder Khlbetrieb fr direkte Kreise und/oder Mischerkreise- Kontrollierte Wohnungslftung

Die jeweiligen nationalen oder internationalen Vorschriften ber autorisierte Personen, erforderlicheSicherheitseinrichtungen fr Elektrizitt (Starkstrom) und haustechnische Anlagen sind zwingend zubeachten.

2.3 Autorisiertes PersonalMontage der Gerte:Verdrahtung durch Fachkraft gemss den rtlichen Vorschriften.

Inbetriebnahme und Service der Gerte:Inbetriebnahme und Service drfen nur von einem zugelassenen Installateur ausgefhrt werden.

Umbau oder Vernderungen am Gert sind verboten. Arbeiten am Gert (Reparaturen, Vernderungen) drfennur durch den Hersteller oder durch von ihm autorisierte Stellen ausgefhrt werden.

Sicherheitshinweise

Benutzerhandbuch: RDO3x4A

5

energy control

2.4 Produktspezifische GefahrenDas Berhren der Steckerleisten, daran befestigter Drhte oder nicht angeschlossener Drhte durch Personenoder mittels elektrisch leitender Materialien ist verboten, da die Steckerleisten unter Spannung stehen knnen(Gefahr von Netzberhrung).

Der Regler, Zusatzmodule, Steckerleisten und Leitungen des Reglers knnen auch durch externe Beschaltungen(Sicherheitsbegrenzungseinrichtungen, ...) mit Spannung versorgt werden, wenn der Regler nicht angeschlossenist oder keine Netzspannung am Regler anliegt (siehe Schema Energieerzeugerbeschaltung).

Vor jeglichen Arbeiten an Steckerleisten oder elektrischen Verbindungen (Drhten) sind alle Netzsicherungender haustechnischen Anlage auszuschalten. Die haustechnische Anlage besteht aus dem Regler, denZusatzmodulen und der am Regler angeschlossenen Komponenten (Energieerzeuger, Pumpen,Sicherheitstemperaturbegrenzer, etc.).

Sicherheitshinweise

Benutzerhandbuch: RDO3x4A

6

energy control

3.1 Bedienelemente1 Betriebsartenschalter BA12 Raumsollwertkorrektur3 Serviceschnittstelle4 Taste : WW-Ladung5 Taste : Plus6 Taste : Minus7 Taste : Parameter-Nummer8 Taste : Wochentag9 Taste K : Zonenwahl [ ]

10 Taste : Funktionswahl11 Anzeige mit Beleuchtung12 Befestigungsschrauben

3 BedienungDie Bedienung erfolgt auf unterschiedlich zugnglichen Bedienebenen. Damit sollen versehentlicheFehleinstellungen an Parametern verhindert werden.

Im normalen, strungsfreien Betrieb gibt die Grundanzeige Auskunft ber den Betriebszustand der Anlage.Strungen und Programmberlagerungen werden besonders angezeigt.

Beim Bettigen einer beliebigen Taste wird die Beleuchtung eingeschaltet.Wenn einige Zeit keine Taste mehr bettigt wird, erscheint wieder die Grundanzeige und die Beleuchtungerlischt.Die weitere Bedienung ist in den folgenden Kapiteln beschrieben.

Folgende Bedienerebenen sind vorhanden:

Benutzerebene I: Einfache BetriebseinstellungenBei geschlossenem Deckel ist nur die Betriebsart Normal-, Absenk- oder Frostschutzbetrieb und dieTemperaturkorrektur einstellbar.

Benutzerebene II: Erweiterte BetriebseinstellungenBei geffnetem Deckel und Grundanzeige werden die erweiterten Betriebsarten, alle Schaltuhreinstellungenund Sollwertvorgaben zugnglich.Aktuelle Werte und Einstellungen knnen abgefragt werden.

Fachmannebene I: ParametereinstellungenDurch spezielle Tastenbettigung bei geffnetem Deckel knnen die grundlegenden Parameter des Reglersverndert werden.

Fachmannebene II: RelaistestDurch spezielle Tastenbettigung in der Fachmannebene kann der Relaistest durchgefhrt werden.

Hinweis zur Darstellung in diesem Handbuch:Tasten: Mittels und angefgtem SymbolAnzeige: Mittels Symbol fr die Zone, Status oder Betriebsart (z.B. )

oder Auswahlpfeil fr Tag oder Funktionoder Ziffern 2 30.01 fr Parameternummer und -wert

Weitere Hinweise zur Bedienung auf den Benutzerebenen I und II sind auch in der Kurzbedienungsanleitungim Gert (Manual) wiedergegeben.

Bedienung

MAN

UAL

PC-Service1-7

Service

Dat.Dat.

-3 +3

NoK

Benutzerhandbuch: RDO3x4A

7

energy control

3.2.1 Anzeige von SonderfunktionenSonderfunktionen (Programmberlagerungen) knnen ber externe Eingangsklemmen, von derRaumfernbedienung aus, durch einige Tasten oder durch spezielle Funktionen (siehe unten) ausgelst werden.Dabei kann dem Regler ein anderer Sollwert aufgeschaltet werden.

Programmberlagerunge