Benutzerhandbuch - InsOManager Microsoft Excel 2007/Word 2007 ab Service Pack 3, Microsoft Excel...

download Benutzerhandbuch - InsOManager Microsoft Excel 2007/Word 2007 ab Service Pack 3, Microsoft Excel 2010/Word

of 102

  • date post

    07-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Benutzerhandbuch - InsOManager Microsoft Excel 2007/Word 2007 ab Service Pack 3, Microsoft Excel...

  • Benutzerhandbuch Version 2017 Stand: 22. August 2017 Dieses Dokument darf weder ganz noch teilweise kopiert oder übertragen werden, sofern keine ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Autors vorliegt.

     DVtechnologies Barbara Roth, 2017 Website: www.insomanager.de

  • 2

    Inhaltsverzeichnis

    Teil 1 Einführung .................................................................................................. 4

    Was leistet InsOManager – Kurzüberblick .....................................................................4

    Teil 2 Systemvoraussetzungen, Installation und Konfiguration ...................... 6

    Systemvoraussetzungen, Lizenzbedingungen ...............................................................6 Installation und Aktivierung der Software .......................................................................6 Erster Programmstart ....................................................................................................7 Anmerkungen zu Office Versionen ................................................................................8 Optionale Konfigurationsmöglichkeiten ..........................................................................8 Lizenzumzug ...............................................................................................................11 Benutzeränderung .......................................................................................................12

    Teil 3 Daten der Kanzlei/Beratungsstelle.......................................................... 13

    Teil 4 Fall anlegen, öffnen, löschen, archivieren ............................................. 15

    Teil 5 Gläubiger- und Forderungsdaten erfassen ............................................ 17

    Das Dialogfeld „Gläubiger- und Forderungsdaten“ ......................................................19 Die Registerkarte „Forderung“ .....................................................................................23 Gläubiger sortieren, neu nummerieren ........................................................................27 Gläubigerübersicht ......................................................................................................29 Gläubigerdaten Import aus Excel-Datei .......................................................................30 Gläubigerdaten Export für Winsolvenz ........................................................................32 Gläubigergruppen ........................................................................................................33

    Teil 6 Die Gläubiger-Adressdatenbank ............................................................. 35

    Adressen speichern, verwenden, löschen ...................................................................35 Die Adressdatenbank in der Mehrplatzversion.............................................................36 Adressdatenbank direkt öffnen ....................................................................................36 Adressdatenbank außerhalb des InsOManager verwenden ........................................37 Importieren der Gläubiger-Adressdatenbank ...............................................................38

    Teil 7 Schuldnerdaten ........................................................................................ 39

    Schuldnerdaten erfassen .............................................................................................39 Aktennotizen zum Beratungsverlauf ............................................................................40 Tipps für elektronische Aktenführung ..........................................................................41 Die Schuldner-Adressdatenbank .................................................................................42

    Teil 8 Außergerichtlicher Einigungsversuch.................................................... 44

    Pfändungstabelle .........................................................................................................44 Schuldenbereinigungspläne erstellen und bearbeiten..................................................44 Ergebnis des außergerichtlichen Einigungsversuchs ...................................................52 Zielquotensuche ..........................................................................................................53

    Teil 9 Andere Dokumente öffnen ....................................................................... 54

    Teil 10 Speichern, als PDF speichern, Seite einrichten, Drucken .................. 55

    Teil 11 Korrespondenz ....................................................................................... 59

    Mitgelieferte Original-Briefvorlage einrichten ...............................................................60 Briefadressaten auswählen .........................................................................................64 Serienbriefe per E-Mail oder Fax .................................................................................66

  • 3

    Anpassung der Briefvorlagen ......................................................................................73 Speichern eigener Textbausteine ................................................................................75 Verwenden und Verändern der mitgelieferten Textbausteine ......................................76 Umgang mit Seriendruckfeldern ..................................................................................78 Schreiben an Schuldner ..............................................................................................81

    Teil 12 Antrag auf Verfahrenseröffnung ........................................................... 83

    Antrag und Anlagen 1 bis 5 .........................................................................................83 Gläubiger- und Forderungsverzeichnis (Anlage 6) .......................................................85 Gerichtlicher Schuldenbereinigungsplan (Anlage 7, 7 A,B,C) ......................................85 Stundungsantrag und Erklärung über persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse .....89 Pfändungsschutz-Konto Bescheinigung ......................................................................89 Insolvenzplan Muster...................................................................................................91

    Teil 13 Modul Formularbausteine ...................................................................... 91

    Mitgelieferte Verzeichnisse ..........................................................................................92 Einbinden externer Formulare .....................................................................................95 Originalvorlagen Verzeichnis nutzen ...........................................................................96

    Teil 14 Das Hilfemenü ........................................................................................ 97

    Teil 15 Datensicherung und Neuinstallation .................................................... 97

    Teil 16 Update und Datenübernahme aus älteren InsOManager Versionen .. 99

    Aus InsOManager Versionen 4 oder 2010 ...................................................................99 Aus InsOManager Versionen 2 und 3 ........................................................................ 100

  • 4

    Teil 1 Einführung

    Was leistet InsOManager – Kurzüberblick

    Mit der Software können nach Erfassung der erforderlichen Daten außergerichtliche

    Schuldenbereinigungspläne erstellt werden, die Korrespondenz zum außergerichtlichen

    Einigungsversuch abgewickelt und die amtlichen Antragsformulare für das Verbraucher-

    insolvenzverfahren ausgefüllt werden.

    Außergerichtliche Pläne:

    Über eine Auswahlmaske können außergerichtliche Schuldenbereinigungspläne mit fle-

    xibler Laufzeit, Vergleichsangebote mit Einmalzahlungen, Sukzessivpläne und Pläne, die

    nur die Quote für jeden Gläubiger ausweisen, ausgewählt werden. Nach Eingabe des

    pfändbaren Betrages oder eines alternativen monatlichen Angebots werden die Pläne

    automatisch erstellt. Die Konzeption dieser Pläne ist, dass hier ein außergerichtliches

    Angebot unterbreitet wird, das sich zwar an die Laufzeit des gerichtlichen Verfahrens

    anlehnt, jedoch im Unterschied dazu die Verfahrenskosten nicht berücksichtigt. Den

    Gläubigern kann so plausibel gemacht werden, dass sie mit einer Zustimmung zum au-

    ßergerichtlichen Plan aller Voraussicht nach besser gestellt sind als im Insolvenz- und

    Restschuldbefreiungsverfahren.

    Einen laufend aktualisierten Überblick über den Stand des außergerichtlichen Einigungs-

    versuchs bietet die automatische Berechnung der Anzahl der Zustimmungen nach Köp-

    fen und Summen, sowie der Nicht-Antworten.

    Formulare für den gerichtlichen Antrag:

    Sind die Gläubigerdaten eingegeben und der außergerichtliche Plan erstellt, so wird das

    Gläubiger- und Forderungsverzeichnis und der Allgemeine Teil des gerichtlichen Schul-

    denbereinigungsplans, sowie der Zahlungsplan jeweils mit einem einzigen Mausklick fer-

    tig gestellt. Für die Anlage 7A, den Zahlungsplan, gibt es eine amtliche Fassung und eine

    frei gestaltete flexiblere Fassung, die von der Software vorgeschlagen wird. Nicht für jede

    Planform ist die amtliche Fassung möglich. Das Antragsformular selbst, sowie die Anla-

    gen 1 bis 5 sin