Berufsorientierung an Realschulen (BORS) an der - · PDF fileBerufsorientierung im und ......

Click here to load reader

  • date post

    18-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Berufsorientierung an Realschulen (BORS) an der - · PDF fileBerufsorientierung im und ......

  • Berufsorientierung an Realschulen (BORS)

  • Zielsetzung des BORS-Konzepts Vorgaben des Bildungsplans Verknpfung Kompetenzanalyse AC mit BORS bersicht Profilwochen BORS-Praktika von Schler/innen Informationsveranstaltungen Kooperationen mit auerschulischen Partnern Berufsinformationsabend an der HGR Berufliche Orientierung im Bildungsplan 2016

    Inhaltsverzeichnis:

  • Zielsetzung des BORS-Konzepts

    Berufsorientierung im und auerhalb des Unterrichts

    Ende Klasse 8 Beginn Klasse 10

    Entscheidung ber weitere berufliche und schulische Laufbahn treffen

    Was ist mein

    Traum-beruf?

    Was kommt

    nach der Schule?

  • Schler/In Bundesagentur fr

    Arbeit

    Schule

    Eltern

    Unternehmen, weiterfhrende Schulen

    Bei diesem Berufsfindungsprozess sind mehrere Institutionen und Gruppen beteiligt, die die Schler/Innen untersttzen und begleiten

    Schler/Innen sollen in Zusammenarbeit von Schule, Bundesagentur fr Arbeit, Betrieben und Elternhaus Strategien zur persnlichen Berufswahl erlangen.

  • Vorgaben des Bildungsplanes

    Die Schler/Innen erlangen im Unterricht und in auerunterrichtlichen Veranstaltungen Vorgehensweisen zur Erlangung persnlicher Berufswahlkompetenzen*

    Schler/Innen der Klassenstufe 8 und 9 sollen eine Berufswahlreife und Berufsorientierung erlangen*

    Sie erarbeiten sich selbststndig und

    im Team einen berblick ber zentrale Gesichtspunkte der Berufs- und Arbeitswelt*

    Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wer

    kann mich beraten?....

    Welcher Ausbildungsberuf passt

    zu mir? Besuche ich eine weiterfhrende

    Schule?....

    Wie sieht die Arbeitswelt in der Zukunft aus?

    Herausforderungen der globalen Welt?....

    *Quelle: Ministerium fr Kultus, Jugend und Sport, 2004

  • Verknpfung Kompetenz- analyse AC mit BORS

    Kompetenzanalyse AC: Erfassung der berfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen der Schler/Innen in Einzel- und Gruppenaufgaben Schler/Innen erhalten berufliche Interessens-schwerpunkte nach ihren Fhigkeiten

    Klasse 8

    Schler/Innen Klasse 9 prsentieren ihre Ausbildungsberufe und ihre Praktika nach berufsspezifischen Themen: - Technische Berufe - Wirtschaft/Verwaltung - Soziale Berufe - Naturwissenschaftliche - Gestaltung

    erhalten erste Einblicke, Anregungen fr BORS

    besuchen zwei Prsentationen

  • bersicht Profilwochen

    Module im EWG-Unterricht: Berufswahl, Berufswelt im Wandel, Berufsqualifikationen usw.

    Bewerbertraining Besuch

    Berufsberater BORS-Prfung

    Fnftgiges Praktikum im Betrieb

    Bewerbungs-unterlagen

    Besuch Berufsberater

    Infoabend fr die Eltern

    BIZ-Besuch Betriebsbe-

    sichtigungen

    1. Profilwoche 2. Profilwoche 3. Profilwoche Oktober/November 2014 Mrz 2015 Mai/Juni 2015

  • Umsetzung in den Profilwochen

    Erste Profilwoche (Oktober/November):

    Erstellen der Bewerbungsunterlagen im Fach Deutsch.

    Besuch des Berufsinformationszentrums der Agentur

    fr Arbeit.

    Betriebsbesichtigungen

    Informationsveranstaltung fr Schler/Innen seitens des Berufs-

    beraters zum Thema "Berufswahlmglichkeiten".

    Informationsveranstaltung fr die Eltern seitens der Agentur fr Arbeit.

  • Zweite Profilwoche (Mrz):

    Fnftgiges Praktikum in einem Betrieb.

    Schler/Innen werden vom EWG- oder Klassenlehrer besucht und erlangen erste Einblicke in Arbeitsprozesse und Arbeitsablufe.

    Die Suche des Praktikumsplatzes erfolgt eigenstndig und die Wahl der Firma soll im regionalen Umkreis liegen.

    Verbalbeurteilung des Betriebs.

    Eine Reflektion findet im Unterricht und in der Dokumentation, die Teil der BORS-Prfung ist, statt.

  • Zahnmedizinische Fachangestellte

    Kristina Wagner

    BORS-Praktika von Schler/innen

    Ausbildungsinhalte: Kontakt zu Patienten Alles rund um Zhne, Kiefer und Mund Dauer: 3 Jahre Voraussetzungen: Gute Noten in Deutsch /NWA Interesse im Bereich Medizin sorgfltiges Arbeiten

    Nette Arbeitskollegen und angenehme Atmosphre Langer Arbeitstag, fast keine Weiterbildungs-mglichkeiten

    Ttigkeiten im Praktikum und der Ausbildung: Termine und Ablufe planen Neue Patientenlisten einordnen Gebissabdrcke und Rntgenaufnehmen Hygiene und Prophylaxe erklren Bei Untersuchungen assistieren Instrumente und Gerte richten

  • Mechatronikerin

    BORS-Praktika

    Jessica Kapp

    Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre Inhalte der Ausbildung: aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen setzten sie komplexe Anlagen und Roboter zusammen, halten diese instand und reparieren sie. Voraussetzungen: Mittlere Reife und ein technisches Verstndnis

    Fazit: Ich konnte einen guten Einblick in diesen Beruf bekommen und mir hat das Praktikum groen Spa gemacht. Ich habe mich nach dem Praktikum dafr entschieden, eine Ausbildung als Mechatronikerin zu beginnen

    Ttigkeiten in Praktikum: Lotbungen , Aufbauen von elektronischen Schaltungen Metall in eine Form sgen und feilen

  • Dritte Profilwoche (Juni):

    Bewerbertraining bei der Volksbank

    und Kreissparkasse Heilbronn

    Besuch des Berufsberaters

    Die Schler erstellen im Laufe des Schuljahres eine Projektmappe, in der die einzelnen Abschnitte ihres Berufsfindungsprozess festgehalten und reflektiert werden.

  • BORS-Projektprfung Prsentation des Ausbildungsberufes und anschlieendes Kolloquium

    Hermann-Greiner-Realschule Neckarsulm

    Themenorientiertes Projekt Berufsorientierung an Realschulen (BORS)

    Testat fr:

    Name: Ausbildungsberuf:

    Gesamtnote TOP BORS: Unterschrift: ___________________________ Fach-/KlassenlehrerIn

    Datum: 15.07.2013

    Kompetenzen und Inhalte:

    Gesichtspunkte bei der Berufswahl Bildungswege in Baden-Wrttemberg Das Berufsausbildungsverhltnis Die Betriebs- und Arbeitsplatzerkundung Die Berufswelt im Wandel

    Bewerbung konkret

    Projektbeschreibung: Die Schlerinnen und Schler planen im Team Vorgehensweisen zur Erlangung persnlicher Berufswahlkompetenz, dabei erarbeiten sie sich selbst-stndig einen berblick ber zentrale Gesichtspunkte der Berufs- und Arbeitswelt. Sie knnen eine eigenstndige Berufsentscheidung treffen und wissen auch, wie und wo sie sich erfolgreich bewerben knnen. Die erworbenen Kompetenzen der Schlerinnen und Schler werden in einer Projektprfung mit Prsentation und Kolloquium geprft. Um in dieser Projektprfung gut abschlieen zu knnen, mssen die Schlerinnen und Schler in einer Projektdokumentation bzw. einer Projektmappe ihre Arbeit und ihre Lernfortschritte dokumentieren. Die Projektmappe, die Prsentation und das Kolloquium / Prfungsgesprch bilden in ihrem Ergebnis eine Ziffernote, in der das Arbeitsverhalten, die Arbeitsinhalte und die Arbeitsergebnisse der Schlerin / des Schlers dokumentiert werden.

    Das Themenorientierte Projekt BORS wird im Zeugnis mit einer Note und einem Testat vermerkt.

    Schler/Innen prsentieren ihre Ausbildungsberufe

  • Informationsveranstaltungen

    September 2014 Januar 2015 April 2015

    Nacht der Ausbildung der Wirtschafts-junioren HN-Franken

    Informations-nachmittag der HGR der weiterfhrenden Gymnasien

    Girls` Day IHK-Bildungsmesse

    1. Profilwoche 2. Profilwoche 3. Profilwoche

  • Kooperationen mit auerschulischen Partnern

    Betriebsbesichtigungen zum Logistikzentrum Waldenburg und des Rechenzentrums in Neckarsulm.

    Teilnahme am Berufsinformationsabend der HGR Organisation von Vortrgen zum Thema Gefahren im Internet IT-Arbeitsgemeinschaften

    Bildungspartnerschaft mit der Lidl-Stiftung in Neckarsulm und Kaufland Neckarsulm:

  • IT-Arbeitsgemeinschaften, geleitet von einem IT-Mitarbeiter des Unternehmens und Lehrer der Schule.

    Programmier-AG , bei der

    eine Einfhrung in die JAVA- Programmierung erfolgt (Klasse 10).

    i-Pad-AG (Klasse 9).

    http://www.apfelpage.de/wp-content/uploads/2012/12/wpid-Photo-29.12.2012-0141.jpg

  • Bewerbertraining (Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgesprche, Sichtung der Bewerberunterlagen)

    Zusammenarbeit im Technikunterricht (Besuch der Firma, Treffen der Auszubildenden + praktische Ttigkeiten vor Ort)

    Untersttzung beim Musical der HGR

  • Seit Sommer 2015 besteht die Bildungspartnerschaft mit dem Chemieunternehmen solvay in Bad Wimpfen

    In der beschlossenen Kooperationsvereinbarung sind folgende Punkte geplant: Werkfhrungen fr Schler/Innen und NWA-Lehrer/Innen Praktika Laborprojekte Teilnahme am Berufsinformationsabend der HGR Frderung des Unterrichts mit Materialien usw. Ausbildungsbotschafter, die Schler/Innen an naturwissenschaftliche und

    technische Berufe heranfhren und Ausbildungswege aufzeigen

  • Berufsberater Herr Bender

    .

    Kooperationen mit auerschulischen Partnern

    Schler/Innen

    Eltern

    Besuch des BIZ Individuelle

    Beratungen fr Schler/innen

    Infoveranstaltungen zu Beginn und am Ende des Schuljahres

    Infos und Terminvereinbarung-

    en siehe BORS- Infotafel

    Teilnahme am Berufsinformationsabend der HGR

    Individuelle Terminvereinbarungen

    BIZ-Besuch

    Informationsveranstaltung fr die Eltern zum Thema Berufswahlmglichkeiten, untersttzende Angebote

    Besuch des Infostandes am Berufsinformationsab