Betriebliche Umweltförderungen im Inland

Click here to load reader

download Betriebliche Umweltförderungen im Inland

of 63

  • date post

    08-Feb-2016
  • Category

    Documents

  • view

    23
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Betriebliche Umweltförderungen im Inland. Klimaschutzlehrgang. Michael Grill. Technischer Consultant. Das Unternehmen. Kommunalkredit Public Consulting GmbH. Die KPC ist Partner öffentlicher Auftraggeber in Österreich und international. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Betriebliche Umweltförderungen im Inland

No Slide TitleBetriebliche Umweltförderungen im Inland
Fördermöglichkeiten, welche über KPC abgewickelt werden
speziell klima aktiv mobil
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Das Unternehmen
Fördermöglichkeiten, welche über KPC abgewickelt werden
speziell klima aktiv mobil
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Klima & Energie
Die KPC ist Partner öffentlicher Auftraggeber in Österreich und international.
Umweltförderungen
Österreichisches JI / CDM Programm
20.02.2009
Wer sind wir? Die Kommunalkredit Public Consulting GmbH ist eine Tochter der Kommunalkredit Austria
Was ist KPC
KPC wickelt Umweltförderung im Inland und im Ausland ganz allgemein ab aus den Gebeiten...
KPC ist tätig im internationalen Consulting
Managt das österreichische JI/CDM Programm, da geht es um internationale Klimaschutzprojekte – Stichwort CO2-Handel
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Klima & Energie
Umweltförderung 2008
20.02.2009
Wer sind wir? Die Kommunalkredit Public Consulting GmbH ist eine Tochter der Kommunalkredit Austria
Was ist KPC
KPC wickelt Umweltförderung im Inland und im Ausland ganz allgemein ab aus den Gebeiten...
KPC ist tätig im internationalen Consulting
Managt das österreichische JI/CDM Programm, da geht es um internationale Klimaschutzprojekte – Stichwort CO2-Handel
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Umfeld
20.02.2009
Begrüßung
Fördermöglichkeiten, welche über KPC abgewickelt werden
speziell klima aktiv mobil
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Klima & Energie
20.02.2009
Ich bin tätig in der Abteilung Klima & Energie, welche tätigkeitsbereiche bzw. Förderprogramme gibt es bei der KPC
Größter Teilbereich UFI (Energiepsarmaßnahmen, (Ziel der Umweltförderung im Inland ist der Schutz der Umwelt durch Vermeidung oder Verringerung der Belastungen in Form von Luftverunreinigungen, klimarelevanten Gasen (insbesondere Kohlendioxid aus fossilen Brennstoffen und andere zur Umsetzung international vereinbarter Ziele relevante Gase), Lärm (ausgenommen Verkehrslärm) und Abfällen.)
...
Klima & Energie
Kyoto-Ziel
20.02.2009
Ich bin tätig in der Abteilung Klima & Energie, welche tätigkeitsbereiche bzw. Förderprogramme gibt es bei der KPC
Größter Teilbereich UFI (Energiepsarmaßnahmen, (Ziel der Umweltförderung im Inland ist der Schutz der Umwelt durch Vermeidung oder Verringerung der Belastungen in Form von Luftverunreinigungen, klimarelevanten Gasen (insbesondere Kohlendioxid aus fossilen Brennstoffen und andere zur Umsetzung international vereinbarter Ziele relevante Gase), Lärm (ausgenommen Verkehrslärm) und Abfällen.)
...
20.02.2009
Begrüßung
Fördermöglichkeiten, welche über KPC abgewickelt werden
speziell klima aktiv mobil
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Klima & Energie
Landwirtschaftliche Biomasse (BMLFUW)
klima:aktiv mobil (BMLFUW)
Förderaktionen und Programme des Klima- und Energiefonds
20.02.2009
Ich bin tätig in der Abteilung Klima & Energie, welche tätigkeitsbereiche bzw. Förderprogramme gibt es bei der KPC
Größter Teilbereich UFI (Energiepsarmaßnahmen, (Ziel der Umweltförderung im Inland ist der Schutz der Umwelt durch Vermeidung oder Verringerung der Belastungen in Form von Luftverunreinigungen, klimarelevanten Gasen (insbesondere Kohlendioxid aus fossilen Brennstoffen und andere zur Umsetzung international vereinbarter Ziele relevante Gase), Lärm (ausgenommen Verkehrslärm) und Abfällen.)
...
Klima & Energie
20.02.2009
Klima & Energie
Umweltförderungsgesetz (UFG)
NEU! Informationsblätter gemäß der Richtlinien 2008 voraussichtlich im 2.Quartal 2009 (aktuelle Version ⇒ Homepage)
NEU! Handbuch voraussichtlich im 2.Quartal 2009 (aktuelle Version ⇒ Homepage)
20.02.2009
Klima & Energie
Klimarelevante Gase
20.02.2009
Klima & Energie
entspricht dem Stand der Technik
ist preislich angemessen (Vergleichsangebote, Ausschreibung)
amortisiert sich nicht zu schnell (> 5 Jahre, bei de-minimis Förderung > 3 Jahre)
vor Beginn der Maßnahme eingereicht (Ausnahme: Pauschalen)
ist NICHT von einer anderen Bundesförderstelle gefördert (Beispiel: AWS, ÖHT, etc.)
Förderschwerpunkt-spezifisches:
Bagatellgrenzen
Förderschwerpunktspezifische Vorausetzungen
Klima & Energie
Kleinunternehmen (z.B. Gastgewerbebetrieb)
Gemeinnützige Vereine
20.02.2009
Klima & Energie
Die Förderungsabwicklung
Klima & Energie
wirtschaftliche und technische Bewertung durch die Fachkräfte der KPC
Umweltkommission (vierteljährlich, dazwischen Umlaufbeschlüsse)
Klima & Energie
Empfehlung an den Bundesminister
BMLFUW
Umweltminister
Klima & Energie
„De-minimis-Beihilfen“ – vereinfachte Abwicklung
bis zu einem Förderungsbetrag von EUR 200.000,- innerhalb von 3 Jahren pro Unternehmen.
Ausgenommen sind: Landwirtschaft und Fischerei Verkehrsbereich hat Rahmenbetrag von EUR 100.000,-
Ist der De-Minimis Rahmen ausgeschöpft Behandlung als Nicht De-Minimis
Die Entscheidung über die Art der Förderung trifft der Förderwerber.
„Nicht De-minimis-Beihilfen“
Berücksichtigung von Referenzkosten
Zu unterscheiden sind Förderungen oberhalb und unterhalb der "de-minimis-Grenze".
20.02.2009
Klima & Energie
Förderungsfähige
umweltrelevante
Investitionskosten
(Förderbasis)
Investitionskosten einer technisch vergleichbaren Anlage, aber ohne den gleichen Umweltschutzeffekt
Keine umweltrelevanten Investi-tionskosten, nicht förderungsfähig
max. 30 % der Förderbasis
Klima & Energie
Projektbeispiel (1/2)
Klima & Energie
Projektbeispiel (2/2)
Sole-Wasser Wärmepumpe
EUR 321.500,00
beantragte Projektkosten
- EUR 3.430,00
- EUR 223.046,00
EUR 95.024,00
Klima & Energie
Klima & Energie
Geothermie
Solaranlagen
20.02.2009
Klima & Energie
Herstellung biogener Brenn- und Treibstoffe (z.B. Herstellung von Pflanzenöl)
Stoffliche Nutzung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen (Nawaros) NEU!
(z.B. Umrüstung von Druckmaschinen zur Verwendung von pflanzlichen Farbstoffen)
20.02.2009
Klima & Energie
Thermische Gebäudesanierung
Fossile Kraft Wärme Kopplungen (z.B. Erdgas BHKW zur Stromeigenversorgung)
20.02.2009
Klima & Energie
seit 02.05.2007 parallel klima:aktiv mobil
Luft - Lärm - Abfall
Partikelfilter für Bau- und Sonderfahrzeuge
Vermeidung und Verwertung von
Klima & Energie
Klima & Energie
Vorläufige Fassung
Pufferspeicher
Klima & Energie
Anlagen < 300 kW: bis 50 kW max. 600 EUR / kW
> 50 kW max. 300 EUR / kW
Anlagen > 300 kW: NebenKo 75 % der AnlagenKo
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Biomasse Mikronetze
Vorläufige Fassung
- max. umweltrelevante Investitionskosten: EUR 200.000,-
Mikronetze innerbetrieblich (min. 2 Objekte)
Übergabestation bei Abnehmern
Klima & Energie
Biomasse Mikronetze
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Biomasse (1)
Biomasse Nahwärme
Klima & Energie
Vorläufige Fassung
Emissionen
Klima & Energie
Kofinanzierung durch das Land / EU erforderlich
Sonstige Voraussetzungen
Netzverlust < 20%
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Biomasse (1)
Biomasse KWK
Klima & Energie
Biomasse KWK
Bei Ökostromanlagen:
wärmerelevanter Anlagenteil
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Biomasse KWK
Vorläufige Fassung
jährlich verfügbaren Wärme)
20.02.2009
Klima & Energie
Biomasse KWK
Sonstige Voraussetzungen
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Biomasse (1)
Wärmeverteilung
20.02.2009
Klima & Energie
Vorläufige Fassung
NICHT förderungsfähig: Anlagenteile, die im Rahmen des Wärme- und Kälteleitungsausbaugesetzes gefördert werden.
20.02.2009
Klima & Energie
Kofinanzierung durch das Land / EU erforderlich
Sonstige Voraussetzungen
Bestand > 900 kWh/Trm > 900 kWh nach Ausbau
Netzverluste < 20%
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Effiziente Energienutzung
Standardfördersatz = 30%
Gebäudebezogene Haustechnik
Prozessorientierte Maßnahmen
Maßnahmen zur effizienten Nutzung von Energie aus gewerblichen und industriellen Produktionsprozessen
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008 mit 01.01.2009
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Free-Cooling Systeme auf Basis von Grund- oder Flußwasser
Prozesskältemaschinen mit alternativen Kältemitteln wie CO2 oder NH3
Mindestinvestition:
Standardfördersatz = 30%
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Förderschwerpunkt
Anschluss an Fernwärme (<400kW)
€ 70,- / kW (0 – 100 kW) € 35,- / kW (- 400) Halbiert bei fossiler FW
€ 300,00
Wärmepumpen (<400kWth)
Wasser/Wasser € 140,- / kW (0 – 80 kWth) € 70,- / kW (81 – 400 kWth) Luft/Wasser € 110,- / kW (0 – 80 kWth) € 55,- / kW (81 – 400th)
€ 300,00
€ 300,00
20.02.2009
Klima & Energie
Standardfördersätze:
Wärmepumpen (> 400 kWth)
20.02.2009
Klima & Energie
Baujahr bis 1990!
Sanierung bzw. Austausch der
Klima & Energie
Standardförderungssatz
max. 30 % der UIK bei Unterschreitung des Heizwärmebedarfs nach OIB-RL um mind. 25% und Kühlbedarf um 20%
max. 20 % der UIK bei Unterschreitung des Heizwärmebedarfs nach OIB-RL um mind. 15% und Kühlbedarf um 10%
max. 15% der UIK bei Verringerung des Heizwärmebedarfs um mind. 50% gegenüber dem Bestand (falls triftige Gründe gegen Unterschreiten der OIB-RL vorhanden, z.B. Denkmalschutz)
Öko-Innovationszuschlag bis zu 10% bei Anwendung von NAWAROs möglich
Vorläufige Fassung
Klima & Energie
Anlagen zur Herstellung von biogenen, flüssigen und gasförmigen Brenn- und Treibstoffen:
Produktionsanlagen zur Herstellung von:
ab 01.04.2009
Klima & Energie
Thermische Vergasungsanlagen zur Erzeugung von Prozessgas aus Biomasse inkl. der Aufbereitungs-technologie für die Herstellung von flüssigen oder gasförmigen Kraftstoffen
Produktionsanlagen zur Herstellung von Biokraftstoffen der zweiten Generation
ab 01.04.2009
Klima & Energie
Ansuchen muss vor Liefer- bzw. Baubeginn bei KPC einlangen
Mind. EUR 10.000,- umweltrelevante Investitionskosten
Transportdistanz für Rohstoffe max. 100 km
Mind. 35% Einsparung an Treibhausgasen gemäß EU-Richtlinie (Förderung der Nutzung von Energie aus Erneuerbaren Quellen)
ab 01.04.2009
Klima & Energie
Standard - Förderungssatz
5% Nachhaltigkeitszuschlag zum Standardförderungssatz ist ab einer Einsparung von 45% an Treibhausgasemissionen möglich
Förderung erfolgt aliquot zu der im Inland abgesetzten biogenen Brenn- und Treibstoffe
Förderungsbasis
Klima & Energie
Betriebliche Verkehrsmaßnahmen
UFI - Fördergegenstand
Flottenumrüstung auf Erdgas, Pflanzenöl, Biogas, Elektrobetrieb
Innerbetriebliche Tankanlagen für alternative Treibstoffe
Investitionen zur CO2-relevanten Transportrationalisierung bzw. –verlagerung
Betriebliche Investitionen zur Forcierung des öffentlichen Verkehrs (inkl. Rad- und Fußgängerverkehr)
Mobilitätsdienstleistungen, Verkehrsinformations- und Logistiksysteme
Vorläufige Fassung! Vorbehaltlich des Inkrafttretens der Förderrichtlinie 2008
20.02.2009
Klima & Energie
Betriebliche Verkehrsmaßnahmen
Begrenzung der anerkennbaren umweltrelevanten Investitionskosten
Vom Umwelteffekt abhängig
20.02.2009
Klima & Energie
Förderungsgegenstand:
Vermeidungsmaßnahmen
20.02.2009
Klima & Energie
Förderungssätze De Minimis:
Maßnahme
Förderungssatz
Klima & Energie
zusätzliche Maßnahmen reduzieren min. 90% des Gesamtstaubs
gleichzeitig min. 50% der Diesel-LKW-Flotte mit Partikelfiltern
ausgestattet werden
20.02.2009
Klima & Energie
Partikelfilter für
Klima & Energie
Förderungsgegenstand
Sekundärmaßnahmen zur
Klima & Energie
Förderungsgegenstand
Maßnahmen, die lediglich zu einer Verlagerung von Abfällen führen (Sortierung, Lagerung), sind nicht förderungsfähig.
.... von
Klima & Energie
Förderungssätze De Minimis:
Reduzierte Masse >/= 90%
Reduzierte Masse < 90%
Klima & Energie
Biologische Abluftreinigung
Klima & Energie
Projekte zur Erprobung der Anwendungstauglichkeit innovativer Systemkomponenten mit Bezug auf förderungsfähige Maßnahmen.
Standardförderungssatz
Klima & Energie
um mindestens 10 % im Zuge bestehender Produktionsverfahren
unter Beibehaltung der Funktionalität des Produkts;
Investitionen in innovative Dienstleistungskonzepte zur
Steigerung der materiellen Ressourceneffizienz (z.B.
Chemikalienleasing);
20.02.2009
Klima & Energie
Optimierung von Produktionsprozessen, z.B. durch reduzierten
Verschnitt;
gleichmäßige Qualität (Reduktion von Ausschuss, etc.);
Optimierte Konstruktion und Ressourcen schonendes Produktdesign
(Ecodesign);
Optimierung der Wertschöpfungskette;
Nicht förderungsfähig ist die Umstellung von Verfahren und Produktionsweisen zur Herstellung neuer Produkte.
20.02.2009
Klima & Energie
Der jeweilige Förderungssatz ist abhängig von der Art der durchgeführten Maßnahme. Der maximale Förderbetrag beträgt EUR 500.000,-.
Für Investitionsmaßnahmen zur Reduktion des Rohstoffverbrauches
beträgt der Standardfördersatz maximal 30% der gesamten
umweltrelevanten Investitionskosten.
Standardfördersatz maximal 20% der gesamten umweltrelevanten
Investitionskosten.
Entwicklung auf Basis der EU-Richtlinie 2005/32/EG (Ecodesign-RL)
wird mit einem Zuschlag von 5% der UMIK belohnt.
20.02.2009
Klima & Energie
für Freizeit und Tourismus
Ganz konkret möchte ich eingehen auf das klima:aktiv Förderungsprogramm
Es besteht seit Jänner 2007 parallel zur vorher erwähnten Umweltförderung im Inland
Ziel des Programms ist der Schutz der Umwelt und Gesundheit durch Vermeidung oder Verringerung der Belastungen in Form von klimarelevanten Gasen (insbesondere Kohlendioxid aus fossilen Brennstoffen) sowie Stickoxid- und Feinstaubemissionen als Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung im Verkehrs- und Transportbereich.
Es befasst sich mit...
Klima & Energie
Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen
Klima & Energie
Bewertung durch die KPC
Förderabwicklung (ganz wichtig ist die Einreichung vor Setzen der Maßnahme)
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Klima & Energie
Investitionen zur Forcierung des öffentlichen Verkehrs (inkl. Rad- und Fußgängerverkehr)
Mobilitätsdienstleistungen, Verkehrsinformations- und Logistiksysteme
Die Maßnahme muss immer zu einer Verringerung von Belastungen durch CO2-Emissionen führen.
20.02.2009
Klima & Energie
Förderungsgegenstand allgemein
klima:aktiv mobil
Mobilitätsmanagementmaßnahmen
Grundsätzlich sind im Förderprogramm k:a mobil jene Kosten förderungsfähig, welche wenn diese zu einer Vermeidung oder Verringerung der Belastungen in Form von klimarelevanten Gasen (insbesondere Kohlendioxid) bzw. Stickoxid- und Feinstaubemissionen als Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung führen und zu einer umweltfreundlichen Verkehrsabwicklung beitragen: hier spricht man von den umweltrelevanten Investitionskosten
aus welche teilen können die umweltrelevanten Kosten bestehen?
DER SPEZIALIST FÜR PUBLIC CONSULTING
Klima & Energie
Gemeinde bis zu 50%
KMU: bis zu 15% bzw. 7% der Investitionskosten, bis zu 50% der externen immateriellen Leistungen
De-minimis: bis zu 30%
20.02.2009
Klima & Energie
De-minimis Regelung
Allgemein: bis zu max. EUR 200.000,- Förderung möglich
Für Betriebe, die im Straßentransport tätig sind: max. EUR 100.000,- Förderung möglich
ABER: Ankauf von Fahrzeugen für Straßengütertransport NICHT innerhalb De-minimis förderfähig!!
20.02.2009
De-minimis-Regelung
Klima & Energie
Logistikmaßnahmen und Tourenoptimierungssysteme für Fahrzeugflotten
Innovative ÖV-Projekte (z.B. Rufbusse, Shuttlebusse, Werksbusse, Mitarbeitermobilität)
Radwegerrichtung und Fahrradabstellanlagen
Klima & Energie
Klima & Energie
Steigerung des Anteils erneuerbarer Energieträger am heimischen Gesamtenergieverbrauch auf 25% in 2010 und 45% in 2020.
Verbesserung der Energieeffizienz um 5% bis 2010 und 20% bis 2020.
Erhöhung der Versorgungssicherheit und Reduktion der Importe von fossiler Energie.
Stärkung der österreichischen Umwelt-und Energietechnologie.
Intensivierung der klima-und energierelevanten Forschung.
Aus-und Aufbau von Technologieführerschaft.
Klima & Energie
Laufend:
Kommunalkredit Public Consulting GmbH
Renewables
23%
Coal
11%