Bibelclouds – die Bibel aus der Vogelperspektive .Bibelclouds...

download Bibelclouds – die Bibel aus der Vogelperspektive .Bibelclouds – die Bibel aus der Vogelperspektive

of 34

  • date post

    05-Jun-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Bibelclouds – die Bibel aus der Vogelperspektive .Bibelclouds...

  • Bibelclouds die Bibel aus der Vogelperspektive von Thomas Ebinger, ptz Stuttgart, thomas.ebinger@elk-wue.de Die Bibel spielt in der Konfirmandenarbeit eine wichtige, ja fundamentale Rolle. Sie wird in der Regel zu Beginn der Konfirmandenzeit feierlich berreicht. Viele anknpfen-Bausteine arbeiten mit der Bibel oder mit Worten aus der Bibel. Die Bibel ist und bleibt Grundlage und Dauer-Querschnittsthema der Konfirmandenarbeit. Als separate Unterrichtseinheit kommt sie dagegen seltener vor. Hier wird gern auf den schulischen Religionsunterricht verwiesen, in dem die Bibel in verschiedenen Jahrgangsstufen ausfhrlich auf dem Stundenplan steht. Nach den baden-wrttembergischen Bildungsstandards des evangelischen Religionsunterrichts ist die Bibel sowohl eine Dimension als auch ein eigenstndiges Themenfeld, in dem etwa in den Klassen 5 und 6 Themen wie Aufbau der Bibel, Orientierung in der Bibel, Bibelstellen finden Entstehung der Bibel und wichtige Geschichten in der Bibel vorkommen. Soll der Konfirmandenunterricht diese bibelkundlichen Themen doppeln oder gibt es freiere, kreativere, zu den blichen Methoden quer liegende Zugnge zum Buch der Bcher? Das 2012 im Patmos Verlag erschienene Buch Bibelclouds. Die Bibel anders sehen von Martin Wolters, Ingenieur und ehrenamtlicher Mitarbeiter in der katholischen Jugendarbeit, erffnet einen solchen, vllig neuen Zugang: In wunderschn gestalteten Wort-Grafiken hat er jedes Buch der Bibel und auch den ganzen Text der Bibel als Wortwolke gestaltet. Das Prinzip der Wortwolken stammt aus dem Internet, wo Bildersammlungen und Blogs seit ca. 2002 mit Hilfe von tag clouds bzw. word clouds eine schnelle bersicht darber geben, wie hufig bestimmte Motive oder Begriffe auf der entsprechenden Internetseite vorkommen. Je hufiger ein Wort vorkommt, desto grer wird es dargestellt. Durch dieses Prinzip bekommt man einen schnellen und guten berblick auch ber die biblischen Bcher mit ihrer Eigenart. Besonders reizvoll ist es, mit Konfis eigene Wordclouds herzustellen. Dies geht am besten mit Hilfe der englischsprachigen Internetseite http://www.wordle.net. Durch per Copy und Paste eingefgte Texte kann man ohne groen Aufwand sthetisch ansprechende, unterschiedlich gestaltete Wortwolken in verschiedenen Schriftarten erstellen. Der Export als Bilddatei erfolgt am leichtesten durch einen Screenshot (Tastenkrzel alt + Druck-Taste in Windows), den man dann nur noch zurechtschneiden muss. Der Baustein ist bewusst offen gestaltet und soll Lust machen, die Bibel aufzuschlagen und hineinzulesen. Im Sinne der Rezeptionssthetik wird bewusst keine Auswahl geeigneter Bibeltexte vorgegeben, sondern der Blick geffnet fr die Weite und Vielfalt der Bibel. Bei den Bibelclouds wurden noch einige gut durchdachte Darstellungsprinzipien verwendet, die man als Leitung kennen sollte, da immer wieder danach gefragt wird

    Die Zahl der Wrter in der Wortwolke entspricht dem Umfang des biblischen Buches. Dasselbe Wort hat im ganzen Buch immer dieselbe Farbe. Bei den Evangelien wurde fr den gemeinsamen Teil ein Drittel reserviert, damit die

    Unterschiede zwischen einzelnen Evangelien besser zur Geltung kommen. Beim Erklrungstext links oben zeigt eine Balkengrafik Umfang und Position eines

    biblischen Buches in der ganzen Bibel. Der farbige Hintergrund zeigt die Zugehrigkeit zu einer bestimmten Kategorie von

    biblischen Bchern, etwa Geschichtsbcher. Die Einteilung ist aber nicht ganz konsequent umgesetzt.

    Im Erklrungstext zum biblischen Buch sind alle Wrter, die in der Wortwolke vorkommen, kursiv gedruckt.

    Fr die Konfirmandenarbeit eignen sich die Wortwolken vor allem aufgrund ihrer sthetischen Ausstrahlung, die zum kreativen Arbeiten mit einzelnen biblischen Bchern einldt. ber http://www.bibelclouds.de/kaufen/ kann man das ganze Buch fr 16,99 auch als personalisiertes PDF kaufen (Ausdruck einzelner Seiten, Projektion mit Beamer).

  • Auf der Internseite des Autors finden sich bereits einige skizzenhafte Anregungen, die hier z. T. aufgegriffen werden: http://www.bibelclouds.de/wp-content/uploads/2012/05/BibelCloudsUnterricht.pdf http://www.bibelclouds.de/wp-content/uploads/2012/05/VorschlagFirmvorbereitung1.pdf http://www.bibelclouds.de/wp-content/uploads/2012/05/BibelCloudsWochenende1.pdf Einige Probleme, insbesondere aus evangelischer Sicht seien nicht verschwiegen: Den Wortwolken liegt die im katholischen Bereich blicherweise verwendete Einheitsbersetzung der Bibel zu Grunde. U.a. daraus ergeben sich folgende Probleme, die man im Blick haben sollte:

    Die Namen der biblischen Bcher und manche Eigennamen (z. B. Ijob=Hiob, Kohelet=Prediger) sind im evangelischen Bereich anders.

    Die sog. Apokryphen (Sptschriften des AT) werden im katholischen Bereich gleichberechtigt zu den brigen Schriften verwendet; sie werden im evangelischen Umfeld seit Martin Luthers Betonung des hebrischen Urtextes als nicht kanonisch betrachtet. Sie sollten in der evangelischen Konfirmandenarbeit weggelassen werden.

    Auch die Reihenfolge der biblischen Bcher im NT unterscheidet sich. Martin Luther hat Hebrer und Jakobus nach hinten verschoben, da er sie theologisch fr fragwrdig hielt. Dies erschwert die Arbeit mit den schnen Positions-Balkengrafiken leider sehr.

    Die Zuordnung der biblischen Bcher ist fr mich nicht ganz nachvollziehbar: Die fnf Bcher Mose, die Evangelien und die Offenbarung haben einen braun-beigen Hintergrund, die Geschichtsbcher einen hellgrnen, die Lehrweisheiten und Psalmen sowie die Briefe des NT einen dunkelgrnen und die Propheten sowie die katholischen Briefe des NT einen grauen. Warum die Offenbarung hier nicht wie sonst blich zu den prophetischen Bchern gezhlt wird, ist unklar. Auch Briefe und poetische Texte werden in der Regel als unterschiedliche Gattungen und Typen biblischer Bcher betrachtet.

    In den Bchern des AT kommt Herr als deutsche bersetzung des Gottesnamens JHWH sehr hufig vor. Wenn man mit Assoziationen weiterarbeitet, muss man hier vorsichtig sein und vorab klarmachen, dass der Gottesname JHWH in der Bibel das Mitsein und Helfen Gottes betont und nicht die Herrschaft.

    Die Bibelclouds wurden mit einer nicht konkordanten bersetzung erstellt, deshalb entspricht ein deutsches Wort nicht unbedingt einem hebrischen oder griechischen.

    Organisation und Durchfhrung Die Arbeit mit Bibelclouds kann gut im Rahmen eines Mittwochnachmittags zur Einfhrung der Bibel erfolgen. Dies kann vor berreichung der Bibel sein zur Vorbereitung eines Vorstellungsgottesdienstes mit Bibelbergabe (Mglichkeit 4a) oder danach, wenn die Entdeckungen schon in der eigenen Bibel mglich sind. Auch fr die Auswahl von Konfirmationssprchen knnen viele Ideen eine gute Hinfhrung sein. Die Herstellung laminierter Bibelclouds ist beim ersten Mal ein gewisser Aufwand, der sich aber lohnt. Fr viele der vorgeschlagenen Methoden ist der Einsatz eines Beamers und die Projektion der Bibelclouds als PDF sinnvoll. Man kann aber auch ausgewhlte Bibelclouds einscannen oder die Grafiken in geringerer Auflsung aus dem Internet verwenden. Im Folgenden wird ein Baustein fr einen Mittwochnachmittag vorgestellt sowie eine Sammlung von Ideen, wie man mit den Bibelclouds arbeiten kann. Diese Methoden setzen unterschiedlich viel Bibelkenntnis voraus und eignen sich daher nicht fr jede Gruppe. Ideal ist es, nach einer ausfhrlicheren Einfhrung der Bibelclouds das Arbeiten mit ihnen hin und wieder im Konfijahr oder bei der Vorbereitung der Konfirmation aufzugreifen. Alle Bibelclouds im berblick finden sich hier im Internet: http://www.bibelclouds.de/alle-bibelclouds-im-uberblick/

  • Das Buch Rut Das Hohelied der Liebe

    Der Rmerbrief Die Bibel im Gesamtberblick

    Die Grafiken sind entnommen aus: Martin Wolters, Bibelclouds. Die Bibel anders sehen Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2012.

  • Ziele: Die Konfirmanden bekommen spielerisch einen berblick ber die Bcher der Bibel und einen Eindruck, worum es in welchem Buch geht. Sie lernen ein biblisches Buch besser kennen. Durch die Arbeit mit eigenen Lieblingswrtern bauen sie eine emotionale Beziehung zu ausgewhlten biblischen Texten auf. Sie lernen spielerisch den Umgang mit Wordclouds und entdecken dabei Neues ber sich selbst und ihre Gruppe.

    Material:

    laminierte Bibelclouds der kanonischen Bcher der Bibel mit einer zuflligen Kodierung oder Symbolen versehen, dazu passend die kodierten Erklrungstexte bereithalten, die im

    Buch jeweils auf der linken Seite abgedruckt sind

    M1 Rtselblatt mit Reihenfolge der biblischen Bcher M2 Titel fr die Zuordnung der Bibelclouds OHP oder Beamer zur Prsentation und fr das Rtsel Bibeln mehrere Konkordanzen oder Computer mit Bibelprogramm oder Handys mit Bibel-App

    und Suchfunktion

    Boardmarker/abwaschbare Eddings in grn, rot und blau Wortwolke der Bibel im Gesamtberblick auf A3 hochkopiert (schwarzwei) Computer mit Internetzugang oder installierter Software Wordaizer fr die Erstellung

    eigener Wortwolken

    Evtl. vorbereitete digitale Beispieltexte Farbstifte A3- oder Flipchart-Bgen fr Werbeplakate

    Vorschlag fr einen Konfi-Nachmittag (ca. 80 Min.) Ideal ist es, wenn man einen mit dem Internet verbundenen Laptop per Beamer an die Wand werfen kann. Die Bibelclouds werden vorher verdeckt ausgelegt. Schritt 1: Vorfhrung, wie man eine Wordcloud erstellt (10 Min.) Impuls: Im Internet sieht man immer wieder so genannte Wordclouds, Wortwolken. Das Prinzip ist ganz einfach: Dahinter steht eine groe Textmenge, z. B. aus einem Internetblog oder einem Forum. Je hufiger ein Wort vorkommt, desto grer wird es in der Wortwolke dargestellt. So wei man schnell, worum es auf dieser Seite geht. Natrlich werden bestimmte Fllwrter wie und oder der, die, das vom Algorithmus automatisch weggelassen. Ich fhre euch mal vor, wie das geht.