Bilanzpressekonferenz · PDF file 2020. 4. 2. · Bilanzpressekonferenz / Frankfurt...

Click here to load reader

  • date post

    13-Dec-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Bilanzpressekonferenz · PDF file 2020. 4. 2. · Bilanzpressekonferenz / Frankfurt...

  • Bilanzpressekonferenz

    Frankfurt am Main

    02. April 2020

  • Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 2

    Bilanzpressekonferenz mit Fokus auf Geschäftsbilanz

    KfW Berichterstattung 2020

    Bilanzpressekonferenz

    02.04.2020

    Jahresauftakt-Pressekonferenz

    28.01.2020

    Förderergebnis und Förderwirkung Geschäftsbilanz

  • Gesamtgeschäft1 (in Mrd. EUR)

    Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 3

    1 2019: Bereinigt um 175 Mio. EUR Zusagen Export- und Projektfinanzierung mit Refinanzierung aus Programmkrediten KfW

    Erfolgreiches Förderjahr – Geschäftsvolumen auf 77,3 Mrd. Euro gewachsen

    Gesamtgeschäft der KfW Bankengruppe 2019

     Unterstützung deutscher und europäischer Exportindustrie steigt

    auf 22,1 Mrd. EUR

     Zusagen in den Entwicklungs- und Schwellenländern erneut mit

    Spitzenwert

     Im Inland Förderfelder mit Zukunftsrelevanz ausgebaut:

    Venture Capital für junge

    Unternehmen, Energieeffizienz,

    Klimaschutz und Wohnungsbau

    Highlights

    8,9 7,8 8,9 9,7 10,6 10,6

    16,6 20,2 16,1 13,8 17,7

    22,1

    47,6 50,5 55,1

    51,8 46,0

    43,4

    74,1

    79,3 81,0 76,5 75,5 77,3

    0

    10

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    80

    90

    2014 2015 2016 2017 2018 2019

    Inländisches Fördergeschäft

    Kapitalmarktnahe Finanzierungen Entwicklungsfinanzierung

    Export- & Projektfinanzierung

  • nach IFRS-Effekten vor IFRS-Effekten

    Konzerngewinn (in Mio. EUR)

    Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020

    Operatives Ergebnis: höhere Zins- und Provisionserträge, gesunkene Verwaltungskosten

    2019: Konzerngewinn von 1,4 Mrd. EUR erzielt

    1.514

    2.171

    2.002

    1.427

    1.636

    1.367

    1.467

    1.900 1.769

    1.192 1.311

    1.447

    0

    500

    1.000

    1.500

    2.000

    2.500

    2014 2015 2016 2017 2018 2019

    Wesentliche Ergebniseffekte 2019

     Sehr zufriedenstellendes Ergebnis

     Operatives Ergebnis profitiert von höheren Zins- und Provisionserträgen bei

    gleichzeitig gesunkenen Verwaltungs-

    aufwendungen

     Bewertungsergebnis rückläufig aufgrund von IFRS-Effekten sowie steigenden

    Risikovorsorgebedarf

     Ergebnisbelastende IFRS-Effekte aus Sicherungsderivate

    4

  • Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 5

    Förderbilanz: erste beiden Monate 2020 ohne Corona-Hilfen KfW-Finanzierungen mit hoher Förderwirkung für Klima, Mittelstand und Standortsicherung

    e

    Gesamtgeschäft per Ende Februar (in Mrd. EUR)

    0,6 0,4

    2,5 3,4

    6,6

    7,4

    9,9

    11,2

    0,0

    2,0

    4,0

    6,0

    8,0

    10,0

    12,0

    2019 2020

    Inländisches Fördergeschäft

    Kapitalmarktnahe Finanzierungen Entwicklungsfinanzierung

    Export- & Projektfinanzierung

  • Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 6

    Deutschland: Rezession im Gesamtjahr 2020

    e

    78

    80

    82

    84

    86

    88

    90

    92

    94

    Aug 19 Sep 19 Okt 19 Nov 19 Dez 19 Jan 20 Feb 20 Mrz 20

    In d e x (

    2 0 1 5 =

    1 0 0 ,

    s a is

    o n b e re

    in ig

    t)

    Quelle: ifo Institut, KfW Research

     Kollaps der Wirtschaftsaktivität im zweiten Quartal

     Verlängerung der Rezession in der Industrie

     Stillstand bei vielen Dienstleistern wegen Kontaktbeschränkungen

     Massiver Corona-Schutzschild des Staates, KfW-Kredite Teil des

    Maßnahmenpakets

    ifo Geschäftserwartungen

    Vergleichbar mit Finanzkrise 2009 – Staat handelt rasch und entschlossen

  • Kleine und mittlere Unternehmen Großunternehmen

    Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 7

    Schnelle Unterstützung für Unternehmen in Deutschland

    KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen

    Bis 3 Mio. EUR Übernahme

    Risikoeinschätzung der

    Hausbank

    90 % Haftungsfreistellung

    Mit Haftungsfreistellung für Banken von 90 % bei kleinen und mittleren

    Unternehmen (KMU). Zinsen: 1 bis 1,46 % p.a.

    Bei Anträgen von 3 bis 10 Mio. EUR erfolgt eine stark vereinfachte KfW-

    Risikoprüfung.

    Mit Haftungsfreistellung für Banken von 80 % bei Großunternehmen.

    Zinsen: 2 bis 2,12 % p.a.

    Finanzierung in Konsortien ab 25 Mio. EUR, keine Kreditobergrenze.

    Bis 1 Mrd. EUR Kreditvolumen

    80 % Haftungsfreistellung

  • KfW-Corona-Hilfe 98 % der Anträge mit Kreditvolumen kleiner als 3 Mio. EUR

    Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 8

    Antragsvolumen (in Mio. EUR)

    kumuliert

    Anzahl der Anträge

    kumuliert

    Anzahl der Anträge

    im Zeitverlauf

    749

    98

    548

    8.445

    Stand 01.04.

    2.391

    16

    16

    9

    Stand 01.04.

    9.841 2.432

    Kreditvolumen bis 3 Mio. EUR

    Kreditvolumen bis 100 Mio. EUR

    Kreditvolumen bis 10 Mio. EUR

    Kreditvolumen über 100 Mio. EUR

    73 201

    450

    733 741 748

    1.228

    1.833

    2.432

    2 4

    .0 3

    .

    2 5

    .0 3

    .

    2 6

    .0 3

    .

    2 7

    .0 3

    .

    2 8

    .0 3

    .

    2 9

    .0 3

    .

    3 0

    .0 3

    .

    3 1

    .0 3

    .

    0 1

    .0 4

    .

  • Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 9

    Mittelaufnahme über internationale Kapitalmärkte Ergänzende Refinanzierungsmöglichkeiten

    Kapitalmärkte weltweit seit Ende Februar im Krisenmodus, KfW bleibt sicherer Hafen

    Refinanzierung in der Corona-Krise

    KfW-Refinanzierung

    Im Plan, aber deutliche Aufschläge

    im März von ca. 50bp über Bund,

    4 Mrd. EUR KfW-Benchmark-Anleihe

    Ende März öffnet Markt.

    Refinanzierungs-Volumen 2020

    Ziel-Volumen bislang unverändert.

    Diverse ergänzende Refinanzie-

    rungsmöglichkeiten vorhanden

    oder neu geschaffen.

    Zentralbank-Maßnahmen

    Zentralbanken senken Zinsen und

    stellen Liquidität zur Verfügung,

    PEPP der EZB auch für KfW-Anleihen. 27%

    8%

    Bis 27. März

    27,5 Mrd. EUR

    75 Mrd. EUR Ziel 2020

    KfW Benchmark-Programme

    Andere öffentliche Anleihen

    Privatplatzierungen

    Green Bonds – Made by KfW

    Option der Refinanzierung des KfW-

    Sonderprogramms 2020 über den Bund

    Bund ermöglicht Refinanzierung bis zu

    100 Mrd. EUR bis Ende 2021 über WSF

    (Wirtschaftsstabilisierungsfonds).

    Enge Abstimmung mit BMF und Finanzagentur.

    Commercial-Paper-Programme

    Über zwei CP-Programme Zugang zu

    Geldmarkt sichergestellt, bis zu 30 Mrd. EUR

    noch ungenutzt.

    Eurosystem

    KfW hat Zugang zu Instrumenten des Euro-

    systems (z.B. Offenmarktgeschäfte), in

    schwierigen Situationen nutzbar.

    Beispiele

  • Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020

    2.413 2.484

    374 512

    0

    500

    1000

    1500

    2000

    2500

    3000

    2018 2019

    Stabiler Zinsüberschuss trotz anhaltendem Niedrigzinsumfeld

    Zins- und Provisionsüberschuss (vor Förderaufwand)

    (in Mio. EUR)

    Verwaltungsaufwand (vor Förderaufwand)

    (in Mio. EUR)

    Operatives Ergebnis

    2.787

    2.996

    Zinsüberschuss Provisionsüberschuss

    1.400 1.320

    0

    500

    1000

    1500

    2018 2019

    10

  • -174

    95

    -80

    -200

    -100

    0

    100

    200

    Kreditrisikovorsorge Beteiligungsportfolio IFRS-Effekte

    2019 (in Mio. EUR) Kreditrisikovorsorge

     Vorsorgebildung betrifft vor allem Einzelrisiken der DEG sowie der Bildungsfinanzierung (Inlandsgeschäft)

     Kompensierend wirken Erträge auf Eingänge auf abgeschriebene Forderungen

    Beteiligungsportfolio

     Ergebnis resultiert vor allem aus dem Geschäftsfeld Förderung Entwicklungs- und Schwellenländer

     Beitrag des inländischen Beteiligungsgeschäfts ebenfalls positiv

     Erträge aus Wertentwicklung der Equity-Gesellschaften

    IFRS-Effekte

     Rein IFRS-bedingte Effekte aus der Bewertung von zu Absicherungszwecken eingesetzten Derivaten rückläufig

    Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020

    Moderate Belastungen aus Risikovorsorge und aus IFRS-Effekten

    Bewertungsergebnis

    11 11

  • Bilanzpressekonferenz / Frankfurt am Main, 02. April 2020 12

    Höherer aber moderater Risikovorsorgebedarf

    Risikovorsorgeergebnis

    -48

    -150