BIO = Das Leben FEED = meldet BACK = sich zurück Seminar W. Klein.pdf · • „Gate Control...

of 67 /67
www.Biofeedback-Linz.at BIO = Das Leben FEED = meldet BACK = sich zurück !! Wolfhard Klein

Embed Size (px)

Transcript of BIO = Das Leben FEED = meldet BACK = sich zurück Seminar W. Klein.pdf · • „Gate Control...

  • www.Biofeedback-Linz.at

    BIO = Das Leben

    FEED = meldet

    BACK = sich zurück !!

    Wolfhard Klein

  • www.Biofeedback-Linz.at

  • Psychophysiologische

    Interventionsstrategien

    (Biofeedback)

    Wolfhard Klein

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Rahmen• Anrede

    • Zeitplan

    – 09.00 bis 10.30: Einführung - SCL-Entspannung

    – 11.00 bis 12.30: Stresskonzept - Kohärenztraining

    – 12.30 bis 13.30: Mittagspause

    – 13.30 bis 15.00: Diagnostik - Stresstest

    – 15.30 bis 16.00: Schmerzen – EMG Entspannung

    – 16.30 bis 18.00: Hypertonie - Handerwärmung

    – 18.00 bis 18.15: Bestätigung, Feedback

    • Vorstellen

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Teil 1: Einführung –

    SCL Reduktion• Was ist Biofeedback

    • Wie wirkt Biofeedback

    • Wie kann Biofeedback helfen

  • www.Biofeedback-Linz.at

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Was wird erfasst ?

    • Herzschlag

    • Atmung

    • Hauttemperatur

    • Blutgefäße

    • Hautleitwert

    • Muskelanspannung

    • Gehirntätigkeit

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Parasympathikus

    2. Wie wirkt Biofeedback ?Vegetatives Nervensystem

    Sympathikus

  • www.Biofeedback-Linz.at

    • Sympathikus = Gaspedal = Stress

    – Energie wird kurzfristig bereitgestellt

    – Energie wird aber auch verbraucht

    • Parasympathikus = Bremse = Entspannung

    – Sorgt für Erholung, Aufladen der Batterie

    – In unserer Zeit oft vernachlässigt

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Belastungsprofil - Hautleitwert

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Belastungsprofil - Burnout

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Belastungsprofil - Pulsfrequenz

  • www.Biofeedback-Linz.at

    3. Wie kann Biofeedback helfen ?

    • Stress, Burnout

    • Innere Unruhe, Unsicherheit

    • Angst, Panikattacken

    • (Kopf-/Rücken-) Schmerz, Migräne

    • Schlafstörungen

    • Bluthochdruck

    • Aufmerksamkeit (ADHS)

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Hautleitwert - Reduktion

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Atemtraining

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Handerwärmungstraining

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Muskelentspannung

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Migräne: Vasokonstriktionstraining

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kohärenz =

    Übereinstimmung

    Harmonie

    Gesundheit

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kohärenz = innen aufräumen

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Vorteile

    • Wissenschaftlich fundiert

    • Keinerlei Nebenwirkungen

    • Kann jeder lernen

    • Unabhängigkeit von Gerät und Therapeuten

    • Erlerntes kann im Alltag angewandt werden

  • www.Biofeedback-Linz.at

    BIO = Das Leben

    FEED = meldet

    BACK = sich zurück !!

    Vielen Dank !!

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Teil 2: Stresskonzept -

    Kohärenztraining• Stresskonzept

    • Psychophysiologischer Hintergrund

    • Die neue Sichtweise: Funktion des

    • Kohärenztraining

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Verbreitete Mythen über Stress

    • Stress ist grundsätzlich schädlich

    • Stress entsteht vorwiegend im Berufsleben

    • Chronischer Stress entsteht vorwiegend

    durch äußere Ereignisse

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Was ist Stress

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Vegetatives Nervensystem

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Stresskonzept

    • Hans Selye (1956,

    1974, 1978)

    • Allgemeines

    Anpassungssyndrom

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Eustress / Distress

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Stress-Achse 2 (HHA)

    • Hypothalamus

    • Hypophyse

    • Schilddrüse

    • TRH

    • TSH

    • Thyroxin

    • Regulation Grundumsatz

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Stress-Achse 1 (HPA)

    • Hypothalamus

    • Hypophyse

    • Nebennierenrinde

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Hormone

    • Corticotropin-releasing Hormon (CRH)

    • Adrenocorticotropes Hormon (ACTH)

    • Adrenalin

    • Noradrenalin

    • Kortisol

  • www.Biofeedback-Linz.at

  • www.Biofeedback-Linz.at

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Adrenalin & Noradrenalin

    • Ausschüttung aus dem Nebennierenmark

    • wirken an vielen inneren Organen funktionssteigernd

    (Erhöhung der Herzarbeit/ des Blutdrucks)

    • Adrenalin: Eingriff in den Glukosestoffwechsel –

    Förderung der Freisetzung energieliefernder Substanzen

    • Noradrenalin: zugleich Neurotransmitter im Gehirn

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Glukokortikoide

    • Kortisol

    • Energiebereitstellung - Bereitstellung von Glukose

    • Erhöhung des Blutzuckerspiegels

    • wichtiges Bindeglied zw. HPA-Achse und

    Immunsystem

  • www.Biofeedback-Linz.at

  • www.Biofeedback-Linz.at

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Stress und Immunsystem

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Stress-

    management:

    Kaluza, Gert:

    StressbewältigungTrainingsmanual zur

    psychologischen

    Gesundheitsförderung

    Springer Verlag, 2015

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kohärenztraining

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Teil3: Diagnostik - Stresstest

    • Funktionalität des vegetativen NS

    • Wie arbeiten Sympathikus Und Parasym.

    zusammen

    • Stressphasen wechseln sich mit

    Entspannungsphasen ab

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Stresstest - Ergebnisse

    • Klares Profil mit deutlichen Unterschieden

    zwischen Entspannung und Stress

    • Wie sieht die Stressreaktion aus – welche

    Kennwerte reagieren wie stark

    • Stressanteile in den Entspannungsphasen

    • Unterschiede der Entspannungsphasen

  • www.Biofeedback-Linz.at

    KennwerteKennwert Stress Entspannung

    Hautleitwert (SCL) + -

    Temperatur - +

    Pulsfrequenz + -

    Pulsamplitude - +

    Atemfrequenz + -

    Atemamplitude - +

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kennwert Hautleitfähigkeit (SCL)

    • (SCL = Skin Conductance Level)

    • physikalische Einheit: mikroSiemens (µS)

    • 0.256 – 14 µS – meist unter 2

    • Tonischer vs phasischer Anteil

    (Spontanfluktuationen)

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kennwert Temperatur

    • Maß für periphere Durchblutung

    • physikalische Einheit: °C

    • 24 – 32 °C

    • Eher träge: Veränderung nach ca. 15 sec.

    • Immer gemeinsam mit Pulsamplitude

    interpretieren

  • © Europäische Biofeedback Akademie, 2015

    Insight Instruments Fortbildungsakademie

    Kennwerte Puls

    Pulsfrequenz =1/Abstand zweier R-Zacken

    Pulskurve = Pulswelle unter dem Sensor

    Pulsamplitude =Höhe einer R-Zacke

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kennwert Pulsfrequenz

    • Geschwindigkeit des Herzschlages

    • physikalische Einheit: bpm

    • 60 – 80 bpm

    • Höhe und Form interpretieren

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kennwert Pulsamplitude

    • Maß für periphere Durchblutung

    • physikalische Einheit: Zwetschkenknödel

    • (=Output des Gerätes ohne physikalische

    Entsprechung

    • Mit Temperatur vergleichen

  • © Europäische Biofeedback Akademie, 2015

    Insight Instruments Fortbildungsakademie

    Kennwert Atmung

    Atemfrequenz =1/Abstand zweier Atemzüge

    Atemkurve = Bauchbewegung

    Atemamplitude =Höhe eines Atemzuges

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kennwert Atemfrequenz

    • Geschwindigkeit des Atems

    • physikalische Einheit: bpm

    • Normal: 12 – 20 bpm

    • Zum Entspannen: optimal = 6 bpm

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Kennwert Atemamplitude

    • Maß für die Tiefe des Atems

    • physikalische Einheit: Zwetschkenknödel

    • (=Output des Gerätes ohne physikalische

    Entsprechung

    • Flache + Brustatmung = Angst

    • Tiefe + Bauchatmung = Ruhe

  • www.Biofeedback-Linz.at

    12 min Stresstest

    • Entspannung 1

    • Kopfrechnen

    • Entspannung 2

    • Denken an ein Problem

    • Besprechen desProblems

    • Entspannung 3

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Zwischenteil

    vor Teil 4:• Wirksamkeit

    – Literatur: Martin, A und Rief, W: Wie wirksam

    ist Biofeedback?

    • Wirkungsweisen

  • www.Biofeedback-Linz.at© Europäische Biofeedback Akademie, 2015

    Level (AAPB) Indikation

    5 = wirksam und spezifisch Inkontinenz

    4 = wirksam z.B. Angststörungen, Chronischer Rückenschmerz, Spannungskopfschmerz, Migräne, Morbus Raynaud, Temporomandibuläre Störungen, Essentielle Hypertonie, ADHS…

    3 = wahrscheinlich wirksam z.B. Schlafstörungen, Alkoholismus,…

    2 = möglicherweise wirksam z.B. Depression, Post Traumatische Belastungsstörung, Tinnitus, Asthma, Fibromyalgie,…

    1 = empirisch noch nicht belegt z.B. Essstörungen,…

    Ist Biofeedback wirksam?Yucha & Montgomery's (2008)

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Wirkungsweise von Biofeedback

    • Fähigkeit zur (physiologischen) Selbstkontrolle

    und dadurch Stärkung der Selbstkompetenz

    • Veränderung von Erwartungen und Einstellungen

    gegenüber der Störung

    (Selbstwirksamkeitsüberzeugung)

    • Verbesserung der Interozeption

    (Selbstbewußtsein)

    © Europäische Biofeedback Akademie, 2015

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Teil 4: Schmerzen –

    EMG Entspannung• Gate Control Theory

    • 1. Ebene: Entspannung gegen Schmerz

    – Schmerz = Stress = Sympathikus

    – Parasympathikus = Nicht-Schmerz

    • 2. Ebene: Raus aus der

    Schmerz – Muskelspannungs - Spirale

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Schmerzmodell 1• Altes, mechanisches Modell

    (von Descartes):

    – Schmerzreiz

    – Nervenfasern

    – Schmerz im Gehirn

    • Widersprüche:

    – Aufmerksamkeit (Ablenkung)

    – Konsequenzen (Schmerzverhalten)

    – Bedeutung (emotionale Bewertung)

    – Phantomschmerz

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Schmerzmodell 2• Erweitertes Modell

    • „Gate Control Theorie“

    – Schaltstellen (mit Toren

    vergleichbar; gate = Tor)

    – Signal verstärkt oder abgeschwächt

    – Bahnen vom Gehirn zu diesen Toren

    – Bedeutungsgebung

    – vegetativer Zustand

    • Bio – Psycho – Soziales Modell

  • www.Biofeedback-Linz.at

    1. Ebene: Schmerzvideo

    • Psychologische Therapie bei

    Kopf- und Rückenschmerzen:

    Das Marburger

    Schmerzbewältigungsprogram

    m zur Gruppen- und

    Einzeltherapie

    • Gebundene Ausgabe – Juli

    1998

    • von Heinz-Dieter Basler (Hrsg),

    Birgit Kröner-Herwig (Hrsg)

  • www.Biofeedback-Linz.at

    2. Ebene: Teufelskreise

  • www.Biofeedback-Linz.at

    2. Ebene: Teufelskreise

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Spezielle Ansätze• Spannungskopfschmerz

    – Frontalis EMG

    • Rückenschmerzen

    • Migräne

    – Vasokonstriktionstraining

    – Hohe Evidenz

    • Sonstige Schmerzen

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Übung: EMG Biofeedback

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Teil 5: Hypertonie –

    Handerwärmung• Hoher Blutdruck entsteht durch

    – Dauerhafte Verengung der Gefäße

    Veränderungen des Baro-Reflexes

    – Erhöhung der Pulsfrequenz

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Übung: Handerwärmen

  • www.Biofeedback-Linz.at

    Literaturempfehlungen

    • Lehrbuch der Psychophysiologie R. Schandry, BeltzPVU, 2011

    • Biologische Psychologie N. Birbaumer, R. Schmidt, Springer, 2010

    • Biofeedback Hans Zeier, Huber, 1997

    • Biofeedback – A Practitioner´s Guide

    M. S. Schwartz, F. Andrasik, Guilford Press, 2005

    • Biofeedback-Therapie N. Birbaumer, W. Rief, Schattauer, 2010

    • Wie wirksam ist Biofeedback? A. Martin, W. Rief, Huber, 2009

    • Biofeedback E. Weissacher, J. Heuser, Irisiana, 2008

    © Europäische Biofeedback Akademie, 2015

  • www.Biofeedback-Linz.at

    BIO = Das Leben

    FEED = meldet

    BACK = sich zurück !!

    Vielen Dank !!