Birgit Kasimirski Englische Grammatik Noch ein Englisch-Grammatikbuch ? „Sprache ist Kleidung der...

of 12/12
Birgit Kasimirski Regeln, Beispiele, Übungen für ein fehlerfreies Englisch Anaconda Englische Grammak
  • date post

    29-Jun-2018
  • Category

    Documents

  • view

    216
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Birgit Kasimirski Englische Grammatik Noch ein Englisch-Grammatikbuch ? „Sprache ist Kleidung der...

  • Birgit Kasimirski

    Regeln, Beispiele, bungenfr ein fehlerfreies Englisch

    Anaconda

    EnglischeGrammatik

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 3

  • Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet unter http://dnb.d-nb.de abrufbar.

    2017 Anaconda Verlag GmbH, KlnAlle Rechte vorbehalten.Umschlagmotiv und -gestaltung: Olaf SchumacherSatz und Layout: Andreas Paqu, www.paque.dePrinted in Czech Republic 2016ISBN [email protected]

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 4

  • 5

    InhaltNoch ein Englisch-Grammatikbuch? . . . . . . . . . . . . . . . . 9Tipps zur Nutzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

    Teil Eins Vorarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11Selbsteinschtzung (EU-Referenzrahmen) . . . . . . . . . . . . 12Grammatikalische Grundbegriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13Hilfsmittel + Lerntipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19berblick englische Zeiten das Grundgerst . . . . . . . . . 21Zeitschiene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24Zeiten angewendet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25Die Beugung der englischen Verben . . . . . . . . . . . . . . . . 26Aufbau des zweiten Teils . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

    Teil Zwei Die Zeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30GegenwartSimple Present . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

    To be + to have . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35To do . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37Kurzantworten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

    Praxis (bungen 14) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41Present Continuous . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

    Zustandsverben oder Statische Verben . . . . . . . . . . . 47Praxis (bungen 56) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

    Zwischen Vergangenheit und GegenwartPresent Perfect . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53

    Present Perfect Continuous . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56Wann Present Perfect? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59Present Perfect + Continuous gegenbergestellt . . . . 63

    Praxis (bungen 711) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67VergangenheitSimple Past . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

    Unregelmige Verben (Auszug) . . . . . . . . . . . . . . . 75To be = was/were . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77To do = did . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 5

  • Must = have to . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78Simple Past und Simple Present Parallelen . . . . . . . 79

    Praxis (bungen 1213) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82Simple Past oder Present Perfect? . . . . . . . . . . . . . . . 84

    Praxis (bungen 1416) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86Past Perfect . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89

    Past Perfect und Present Perfect Parallelen . . . . . . . 92Past Perfect Continuous . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92

    Praxis (bungen 1720) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95Past Continuous . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98

    Past Continuous und Present Continuous Parallelen 101Praxis (bung 21) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103

    ZukunftDurch welche Zeiten wird Zukunft ausgedrckt? . . . . . . . 104Will Future . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105

    Will be doing Future (Future Continuous) . . . . . . . . 109Will have done Future (Future Perfect) . . . . . . . . . . 110

    Going to Future . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112Present Continuous Future . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115Simple Present Future . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118

    Praxis (bungen 2224) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122KonditionalstzeConditional I . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124Conditional II . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127Conditional III . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130

    Praxis (bungen 2527) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132Zeiten wiederholen Stze deklinieren . . . . . . . . . . . . . . 135

    Praxis (bungen 2830) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136

    Teil Drei Damit wird es komplett . . . . . . . . . . . . . . . 140There is + there are = es gibt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140Pronomen ich, du, er, sie, es . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141Apostroph s . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143Apostroph d ll m re t ve . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144Artikel a + an + the . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146

    Praxis (bungen 3132) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149Plural = Mehrzahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151

    6 Inhalt

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 6

  • Inhalt 7

    Ordinalzahlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153Hauptwrter/Nomen/nouns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154Some + any . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154Much + many . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156(a) little + (a) few . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156

    Praxis (bungen 3334) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157Imperativ, Aufforderung, Befehl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159Used to . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160

    Praxis (bung 35) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161Must + must not . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162

    Praxis (bung 36) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163Gerundium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164

    Praxis (bungen 3738) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167Infinitiv . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168Adjektive . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170Adverbien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173

    Praxis (bungen 3940) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175Modalverben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176

    Praxis (bungen 4143) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179Question tags . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182Relativstze who + which . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183

    Praxis (bungen 4445) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 186Passiv . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187

    Praxis (bungen 4648) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190Prpositionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 193Phrasal verbs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 202

    Praxis (bungen 4952) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206Konjunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210Gut zu wissen good to know . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 212Confusing words hnliche Wrter . . . . . . . . . . . . . . . . 215

    Praxis (bungen 5356) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219

    Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223Englisch ist nicht gleich Englisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223Abschlieend . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 232Lsungen zu den bungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 233

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 7

  • To Carol and David from Malvern,(not quite) Middle England.Thanks for making me part of your family.And to Dirk, Neela, Emil.

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 8

  • 9

    Noch ein Englisch-Grammatikbuch?Sprache ist Kleidung der Gedanken.

    Samuel Johnson, englischer Schriftsteller

    Sprachkompetenz kann man nicht von der Stange kaufen. Aber mankann es den Lernenden einfach(er) machen. Tatschlich gibt es be-reits unzhlige Bcher zur englischen Grammatik. Englisch ist undbleibt gerade in unserer Zeit der Globalisierung wichtig, daher be-steht ein laufender Bedarf, die Sprache auf neue Art und Weise zulehren und lernen.

    Seit mehr als zehn Jahren helfe ich Schlern und Erwachsenen,ihr Englisch zu verbessern, nicht als Lehrerin an einer Schule, son-dern in einem privaten Umfeld und als Trainerin und Coach. berdie Jahre habe ich meine eigene Lehrmethode mit einem starken Fo-kus auf Praxisnhe und Anwendbarkeit entwickelt. Mit diesem Blickschaue ich auch auf die Lernenden: Was brauchen sie wirklich, wasnicht unbedingt?

    Praktikerin bin ich deshalb, weil ich Englisch in England gelernthabe whrend meiner Arbeit in einem bersetzerbro und fr klei-nere Firmen, die den Austausch von Studenten aus den USA organi-sierten. Von April 1994 bis Dezember 1995 lebte ich die meiste Zeitin und mit englischen Familien zusammen in Worcester, Leeds, Mal-vern und London. Im anschlieenden Anglistikstudium in Deutsch-land lernte ich zwar viel ber Landeskunde, Literatur und Linguistikim akademischen Sinne, aber ber gesprochene Sprache und prakti-sche Grammatik nicht viel wesentlich Neues.

    Whrend meiner Arbeit mit Englischlernenden ist ber die Jahreein Bild der englischen Grammatik in meinem Kopf entstanden: Eng-lisch, das sind klare, bersichtliche Anwendungen fr jede Zeitformund wiederkehrende, logische Strukturen. Dieses Bild habe ich ver-sucht, mit diesem Buch auf Papier zu bringen.

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 9

  • Tipps zur NutzungDer groe Vorteil vom Lernen auerhalb der Schule ist die Freiheit,selbst zu bestimmen und auszuwhlen, was fr einen interessantund relevant ist. Jeder Lernende einer Sprache wei zudem, wie vielZeit er investieren kann oder will. Lernfortschritte sind daher immerindividuell.

    Dieses Buch kann als Nachschlagewerk dienen oder dazu, die ge-samte Grammatik zu wiederholen. Ebenso kann es immer mal wie-der zur Hand genommen werden, um Ausdrcke oder Redewendun-gen anzusehen oder bungen zu machen. Auf dieser Grundlagekann jeder im eigenen Tempo Vokabeln und Wortschatz ausbauen.

    Mein Tipp ist: Schauen Sie sich den berblick auf S. 2123 unddas Inhaltsverzeichnis an und entscheiden Sie, was Sie am meisteninteressiert bzw. auf was Sie persnlich sofort eine Antwort habenmchten, und beginnen Sie dort.

    10

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 10

  • 11

    TEIl EINsVorarbeiten

    EinleitungEine Anekdote: Eine Freundin von mir spricht im Arbeitsumfeld seitvielen Jahren im In- und Ausland Englisch. Vor Kurzem fragte ich siegezielt nach einem Tempus und erhielt die abenteuerliche Antwort:PRESENT-CONDITIONAL FUTURE (nein, diese Zeit gibt es nicht!).Da kam mir ein schnes Bild vor Augen: ein Wrfelbecher mit allenZeiten, die lustig hinausgewrfelt werden vllig wahllos miteinan-der vermischt. Vielleicht erkennen Sie sich wieder?

    Wie bei so vielen Dingen macht Lernen Spa, wenn sich schnellErfolge einstellen. Sprachen sind komplex, aber durch eine regelm-ige Anwendung gewhnt sich unser Gehirn rasch an die neuenStrukturen. Die Gelegenheiten, mit Englisch in Berhrung zu kom-men, sind hierzulande vielfltig. Die Sprache begegnet uns tglichund berall: in der Musik, in Schriftzgen im ffentlichen Raum, inder Werbung, bei Namen. Es wre schade, diese Gelegenheiten nichtzu nutzen. Wie wre es beispielsweise mit fnf neuen Vokabeln tg-lich? Englischlernen in den persnlichen Alltag einzubauen machtSpa.

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 11

  • selbsteinschtzung (EU-Referenzrahmen)Viele Lernende einer Sprache schtzen sich schlechter ein, als siesind. Viele verfgen ber gute Kenntnisse und befinden sich wahr-scheinlich auf einem guten Fortgeschrittenenniveau, was dem euro-pischen Referenzrahmen Level A2 oder B1 entspricht. Lernende aufLevel B2 oder C1 sind in der Lage, frei sprechend ihre Gedanken inden richtigen Zeiten wiederzugeben und verfgen ber einen um-fangreichen Sprachwortschatz.

    Die Selbsteinschtzung ist wichtig fr die Auswahl von Lehr -bchern, aber auch um zu wissen, wo man steht. Der gemeinsame europische Referenzrahmen (GER) wurde 2001 vom Europarat ein-gefhrt, um die verschiedenen europischen Sprachzertifikate ver-gleichbar zu machen. Es gibt sechs Kompetenzabstufungen:

    A1 Anfnger

    A2 Grundlegende Kenntnisse

    B1 Fortgeschrittene Sprachverwendung

    B2 Selbstndige Sprachverwendung

    C1 Fachkundige Sprachkenntnisse

    C2 Annhernd muttersprachliche Kenntnisse

    Auf meiner Homepage www.birgitkasimirski.de finden Sie einenLink zu einem kostenlosen Einstufungstest.

    12 Teil Eins Vorarbeiten

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 12

  • Teil Eins Vorarbeiten 13

    Grammatikalische GrundbegriffeEtwa die Hlfte aller Fremdwrter kann man vermeiden; man soll es auch tun

    Kurt Tucholsky, Journalist und Schriftsteller

    Eine Grammatik enthlt zwangslufig Fremdwrter. Meistens hatman sie schon mal gehrt, aber die Bedeutung ist nicht mehr klar.Ganz ohne geht es nicht, deshalb nachstehend eine Auflistung vonBegriffen aus der englischen Grammatik mit verstndlichen Erlute-rungen und Beispielen.

    AussagesatzPositiver Satz, in dem keine Verneinung vorkommt; keine Frage.Paul geht jeden Morgen um sieben Uhr zur Arbeit.Paul goes to work every morning at 7 oclock.

    Continuous (= Progressive)Bezeichnet immer eine VERLAUFSFORM des Verbs mit der Endung -ing. In manchen Lehrbchern wird von CONTINUOUS gesprochen,in anderen von PROGRESSIVE, daher denken viele, es handle sichum unterschiedliche Zeiten. Tatschlich bezeichnen die beiden Be-griffe ein und dasselbe.We are having a big party and you are invited.They were running very fast.I had been learning all afternoon.

    FragesatzEs wird eine Frage formuliert.Did you find the film interesting?Were you happy in those days?Are you hungry?

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 13

  • GerundiumDie Substantivierung des Verbs. Aus einem Verb wird ein Hauptwort.Im Deutschen grogeschrieben und hufig mit das vor dem Verb:laufen das LaufenIm Englischen erhlt das Verb die Endung -ing. Anders als beimCONTINUOUS (das auch mit der Endung -ing gebildet wird) stehtdas Gerundium alleine, ohne eine Form von to be:to run Running is fun.

    HilfsverbVerben knnen in einem Satz entweder alleine stehen, dann sind sieVollverben. Wenn sie allerdings in Verbindung mit einem anderenVerb zur Bildung einer Form gebraucht werden, dann sind sie Hilfs-verben (siehe auch VOLLVERB). In einigen Zeitformen braucht manHilfsverben, um die Form berhaupt bilden zu knnen:SIMPLE PRESENTDo you like swimming?do = Hilfsverb like = VollverbPRESENT PERFECTHave you seen mother?have = Hilfsverb seen = Vollverb

    ImperativBefehlsform die Form unterscheidet sich im Englischen nicht vomINFINITIV.Geh und hol die Tasche!Go and get the bag!

    14 Teil Eins Vorarbeiten

    Kasimirski Engl Grammatik_Inhalt 20.12.2016 16:52 Seite 14