Br studienangebot auflage1

Click here to load reader

  • date post

    24-Jan-2015
  • Category

    Career

  • view

    680
  • download

    0

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Br studienangebot auflage1

  • 1. Von Energiebis InformationFachbereich Elektrotechnik und InformationstechnikStudienangebote

2. ImpressumHerausgeberTechnische Universitt DarmstadtFachbereichElektrotechnik und InformationstechnikGebude S3|06Merckstrae 25D-64283 DarmstadtTelefon: 06151 [email protected]t und Satz:KR3ATIV - Werbeatelier Schsser GbRwww.kr3ativ.deJuni 2009 3. Inhaltsverzeichnis1. Die Nase vorn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 012. Auf einen Blick - Das Wichtigste in Krze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 033. Unsere Arbeitsgebiete - Ihr Sprungbrett fr einen interessanten Beruf . . . . . . . . . . . 044. Studiengnge des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik . . . . . . . .05 4.1. Elektrotechnik und Informationstechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 07Das Bachlor-Studium Elektrotechnik und Informationstechnik . . . . . . . . . . . . 07Das Master-Studium Elektrotechnik und Informationstechnik . . . . . . . . . . . . .07Vertiefungsmglichkeiten in Elektrotechnik und Informationstechnik . . . . . . . 09 Automatisierungstechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09 Computergesttzte Elektrodynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11 Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13 Elektrische Energietechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16 Integrierte Mikro- und Nanotechnologien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Mikro- und Feinwerktechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21 Nachrichten- und Kommunikationstechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23 4.2. Mechatronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25 4.3. Informationssystemtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .295. Kaum zu toppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .32 Ingenieure mit Profil und ausgewogener Ausbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Integrierte Studienaufenthalte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .336. Ntzliche Tipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Checkliste fr die Zeit bis Studienbeginn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Wichtige Anschriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34 Wichtige Informationsquellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35 Literaturhinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 357. Lageplan ........................................................ 36 4. 011. Die Nase vorn Der europische Bildungsraum ist aufneuten berprfung standhalten mssen.dem Weg zu zweistufigen Studiengngen -Diese Prfung erfasst auch das Umfeld: dieeiner Ausbildung, die nach drei Jahren mit Forschung des Fachbereichs sowie die Aus-einem Bachelor abgeschlossen wird, woran stattung des Fachbereichs und die dersich in der Regel ein zweijhriges Studium Universitt.mit dem akademischen Grad Master an-schliet.Erst der Verbund aus qualifizierter Grund- lagenausbildung, detaillierter Fachausbil- Die Anzahl solcher Studiengnge hat dung und aktueller, praxisorientierter For-erheblich zugenommen. Diese Studien- schung und Lehre macht das Studium an dergnge lsen zunehmend die bisher angebo- TU Darmstadt zu dem, was es heute ist:tenen Diplomstudiengnge ab. Noch immereiner weltweit anerkannten Ausbildung frfindet man Begeisterung bei den einen, die Profis von morgen. Sparen sie nicht anZurckhaltung bei den anderen, weil neue der Qualitt Ihrer Ausbildung, wenn Sie dieStrukturen Zeit brauchen, um sich voll-Nase vorn haben wollen.stndig zu etablieren. Neue Strukturen wer-fen aber auch viele Fragen auf, insbesondereFortschritte auf Gebieten wie Chiptechno-zu Qualitt und Anerkennung der neuenlogie, Digitaltechnik, Rechnertechnologie,Abschlsse.objektorientierte Programmierung, Codier- verfahren, optische Nachrichtenbermitt-Evaluierung und Akkreditierung sind dielung, Energietechnik, Nutzung der verschie-passenden Antworten der TU Darmstadt.denen Formen regenerativer Energien, Bau-Evaluierung steht fr den dauerhaftenelemente der Leistungselektronik, Mikrosys-Kontrollprozess zur Sicherung des hohentemtechnik, Automatisierungstechnik, Me-Qualittsstandards in Forschung und Lehre. chatronik, Nanotechnologie usw. spiegelnAkkreditierung bedeutet, dass alle neuen sich in unseren neuen Studiengngen Elek-Studiengnge der TU Darmstadt, also auch trotechnik und Informationstechnik (ETIT),des Fachbereichs Elektrotechnik und Infor- Mechatronik (MEC) sowie Informationssys-mationstechnik, von unabhngigen Gre-temtechnik (iST) wieder.mien auf Einhaltung anerkannter Standardsberprft und besttigt wurden und inNach dem Abitur knnen Sie sich in einenregelmigen zeitlichen Abstnden einer er-dieser Bachelorstudiengnge einschreiben. 5. 02Wenn Sie alle Prfungen und die Bachelor-Thesis (die wissenschaftliche Abschluss-arbeit) bestanden haben, wird Ihnen derakademischen Grad Bachelor of Scienceverliehen. Mit diesem Abschluss haben Siedie Wahl zwischen einem direkten Berufs-einstieg, einer Fortsetzung der Ausbildungim dazu passenden Masterstudiengang derTUD oder einem hnlichen Masterstudien-gang an einer anderen fhrenden Universi-tt in Europa oder anderen Lndern derWelt. Mit dieser Broschre laden wir Sie ein,sich ber das aktuelle Studienangebot desFachbereichs Elektrotechnik und Informa-tionstechnik der Technischen UniversittDarmstadt ein genaues Bild zu verschaffen.Absolventen der TUD haben die Nase vorn.Das zeigen viele Rankings, die der TU Darm-stadt und dem Studiengang Elektrotechnikund Informationstechnik ein sehr gutesZeugnis ausstellen (z.B. Wirtschaftswochevom 27. April 2009, S. 83-89).Darmstadt, im Mai 2009 6. 032. Auf einen Blick - Das Wichtigste in KrzeAllgemeines Web-SitesDie Entscheidung fr einen der Studien- Homepage TU Darmstadt:gnge des Fachbereichs Elektrotechnik und http://www.tu-darmstadt.de/Informationstechnik sollte vor allen Dingen Homepage Fachbereich ETiT undvon den persnlichen Neigungen (Elektro-Informationen zu den Studiengngen:technik und Elektronik, Informations- http://www.etit.tu-darmstadt.de/technik, Informatik - Programmieren undAnwenden von Software, Naturwissen- Termineschaften und Mathematik usw.) abhngiggemacht werden. Bewerbungsunterlagen im Web unterhttp://www.tu-darmstadt.de - Studieren Es gibt keinen NC (Zulassungsbeschrn- - Studieninteressierte. Formular ausfl-kung) fr ETIT, Mechatronik oder iST. Zulas-len und ausdrucken, geforderte Doku-sungsvoraussetzung fr einen Bachelor-mente beifgen und an das Studierenden-Studiengang ist insbesondere das Abitur sekretariat bis sptestens 15. Juli einesoder eine gleichwertige Zugangsberech-Jahres senden, um das Studium im Win-tigung. tersemester beginnen zu knnen Mathematik-Vorkurs: Studienbeginn ist immer im Wintersemes-blicherweise ab Ende September; Infor-ter. Die Regelstudiendauer ist 6 Semester bis mationen auf unserer Web-Site beachtenzum Bachelor-Abschluss und weitere 4 Se-oder beim Servicezentrum nachfragenmester bis zum Master-Abschluss. Die Orientierungswoche:durchschnittliche Studiendauer im Fachbe- unmittelbar vor Vorlesungsbeginnreich Elektrotechnik und Informations- Vorlesungsbeginn Wintersemester:technik an der TU Darmstadt liegt bei etwaMitte Oktober12 Semestern bezogen auf ein 10-semes- Vorlesungsfreie Zeit / Prfungszeitraum:triges Studium. ber die Notwendigkeit einMitte Februar bis Mitte AprilIndustriepraktikum (Grund- und/oder Fach- Vorlesungsbeginn Sommersemester:praktikum) zu absolvieren informiert dieMitte Apriljeweils gltige Praktikantenordnung. Vorlesungsfreie Zeit / Prfungszeitraum:Nheres finden Sie auf unserer Web-Site.Mitte Juli bis Mitte Oktober 7. 043. Unsere ArbeitsgebieteVertreten durch 24 Fachgebiete findet For- Signalverarbeitung, optische bertragungschung und Entwicklung im Fachbereichusw.Elektrotechnik und Informationstechnik derTechnischen Universitt Darmstadt aufEnergietechnik: Regenerative Energien,aktuellen Gebieten statt, wie: Netzleittechnik, Hochspannungstechnik, Elektrische Antriebe, neue Regelungs-KFZ-Technik: Sicherheitstechnik (ABS,verfahren usw.ASR, ...), umweltgerechte Motorregelung,berwachung und Diagnose, Lichttechnik Medizintechnik: Verbesserung derusw. Diagnose- und Heilverfahren, technische Systeme, regelungstechnische MethodenAutomatisierungstechnik: Robotik,usw.Handhabung, automatisierte Montage- undDemontageverfahren, Identifikationsver-Echtzeit-Datenverarbeitung: Fr techni-fahren usw.sche Prozesse, Datenerfassung und -verar- beitung, Fuzzy-Systeme, neuronale NetzeMechatronik und Mikrosystemtechnik:usw.Elektromechanische Komponenten und Sys-teme, Mikrochips, Mikromechanik usw. Elektromagnetisches Design von Ger- ten und Anlagen: Optimierung, EMV-L-Sensorik: Entwicklung intelligenter Sen- sungen, CAD-Methoden usw.soren, Bauelemente fr hchste Beanspru-chungen usw. Software-Engineering: Objektorientier- tes Programmieren, maschinennahes Pro-Elektronik: Mikroelektronische Systeme,grammieren usw.VLSI, VHDL, System-on-Chip-Design, logi-sche Bausteine, Verifikation usw.Informations- und Kommunikations- Mehr Informationen finden Sie untertechnik: Netze und Dienste, Protokolle, http://www.etit.tu-darmstadt.de/Multimedia, Mobilkommunikation, GPS,- FachgebieteUmwelterforschung, Codierungsverfahren, 8. 054. Studiengnge des FachbereichsElektrotechnik undInterdisziplinres StudienangebotInformationstechnik (ETIT)des Fachbereichs ETITwww.etit.tu-darmstadt.deDer Fachbereich ETIT biet