"Bring Your Bag Back"

download "Bring Your Bag Back"

If you can't read please download the document

  • date post

    26-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Bachelorthesis der Kommunikationsdesignerin Julia Ettlich

Transcript of "Bring Your Bag Back"

  • 01

    Julia EttlichMatrikel-Nummer: 4047551

    Bachelor-Thesis. DokumentationHochschule Anhalt, Dessau-RolauFachbereich Design, WS 2010/2011

    Erstprfer: Prof. Michael Hubatsch Zweitprfer: Daniela Kirchlechner

    berarbeitete Fassung. 02.2011

    Bring your Bag Back. BESSER VERWENDEN STATT VERScHWENDEN.Ein Konzept gegen die Verschwendung von Plastiktten

  • 02

    07

    0810

    12

    1416

    32

    34

    38

    40

    4244

    46

    46

    54

    58

    60

    62

    64

    68

    72

    74

    78

    80

    81

    82

    86

    InHalt

  • 03

    Aufgabenstellung

    EiNlEiTuNgMindmap Plastiktte

    Mindmap Kommunikation zur Plastiktte

    STATiSTiKTtenkonsum in verschiedenen Haushalten

    Analyse

    umfrage

    Was ist fr Sie Verschwendung?

    Zusammengefasst

    KoNZEPTMeine Ziele

    absender

    We Are What We Do

    Zielgruppe

    Profilkriterien

    konzept Verschwenden.

    Die Rolle den Konsumenten

    Die Rolle des Einzelhandels

    idee upcycling. Zusammenarbeit mit nachhaltigen unternehmen

    Finanzierung

    naming

    kampagnenlogo

    Anatomie des logos

    Flexibilitt durch Alleinstellung

    Flexibilitt in der grendarstellung

    Farbigkeit

    07

    0810

    12

    1416

    32

    34

    38

    40

    4244

    46

    46

    54

    58

    60

    62

    64

    68

    72

    74

    78

    80

    81

    82

    86

  • 04

    8890

    90

    104

    118

    130

    136

    142144

    148

    150

    152

    158

    160

    162

    166

    168170

    178

    182

    184

    InHalt

  • 05

    KAMPAgNEanzeigenkampagne

    Anzeigenserie i. informationen

    Anzeigenserie ii. Produkte echt aus Tte

    informationen und Produkte in Kombination

    Kooperationsanzeigen mit Partnern aus dem Einzelhandel

    internetseite

    Kampagne. VoR oRTWegweiser zum teilnehmenden Handel

    konzepterklrung

    Eingangsbereich

    Bag-box

    Bring Your Bag Back als Aktion

    Bring Your Bag Back auch fr Drauen

    Pay-Bag-Bonuskarte

    Das Pay-Bag-Komplettpaket

    Kampagne. SToFFBEuTElMade of Recycled cotton

    Da steckt mehr drin

    Kampagne. ABScHluSS

    REcHERcHE. Eine Auswahl

    QuEllEN

    8890

    90

    104

    118

    130

    136

    142144

    148

    150

    152

    158

    160

    162

    166

    168170

    178

    182

    184

  • 06

  • 07

    DokuMEntationAuFgABENSTElluNgEN.

    Konzipieren Sie ein Arbeitsmodell fr ein Tauschsystem zur Minimierung der Plastikttenflut unter einer eigenen Marke und einer entsprechenden Kommunikationsstrategie.

    Entwickeln Sie ein integriertes Kommunikationskonzept, und setzen dieses, basierend auf einer kreativen idee, in geeignete Kommunikationsmanah-men und Medien um.

  • 08

    EInlEItungInformationen und Inspirationen.

  • 09

  • 10

    spontaner Einkauf

    Eigenschaften

    alltglich

    Billiger Werbetrger

    Billige Produktion

    Billig-image

    mobil

    praktisch

    effektiv

    strt und belstigt nicht

    immer mehr Hndler nutzen recyclebare Tten

    lizenzen fr Entsorgung

    fhlbarer, hrbarer Bezug

    Komfort

    Service

    erhht

    Verzicht

    wasserundurchlssig

    luftundurchlssig

    Zweckentfremdungleicht

    Mehrwegalternativen

    neue Produkte

    hherer Wert

    Freiheit

    ersetzbar

    Konsum

    gedankenlosigkeit

    poetisch

    Kult

    bewusst

    upcycling

    PlastikttE

    Hndler und Hersteller bernehmen Verantwortung

    Mindmap

  • 11

    Massenprodukt

    weltweit 500.000.000.000 Stck jhrlich

    Rohstoff Erdl

    kologischer Fuabdruck: Wrden alle soviel verbrau-chen wie wir Deutsche bruchten wir jetzt 2,8 Erden

    Wegwerfartikel

    umweltprobleme

    MllDuales System

    gestiegen um 1,1 ha/Pweltweit kologischer Fu-abdruck um 50% zu gro

    Verschwendung

    sinnlos

    Zweitnutzen

    lobbypolitik

    industrieverband beschreibt Wiederverwertungsquote mit 4-5 mal

    eingeschrnkte Stabilitt

    eingeschrnkterTragekomfort

    65 Tten im Jahr/Deutscher halbe Stunde genutzt

    in die Natur

    Ttenberge im Haushalt

    Recycling mglichWeltweite Recyclingquote 1-5%

    Plastikteppiche im Meerhufig durchfhrbarQualitt lsst nach > Downcycling

    Zersetzungszeit 400-1000 Jahre

    Von Tieren gefressengeringer Verbrauch im Vergleich zu anderen lndern

    wertlos

    fossil

  • 12

  • 13

  • 14

    StatIStIKWie viele Plastikttenerhalten wir wirklich?

  • 15

  • 16

    Statistik

    Recycling. Gelber Sack, Tonne

    Nutzung als Mlltte. Restmll

    Aufbewahrung. Wiederverwendung.

  • 17

    Kleidung. Mode 43,8%

    Bcher, Zeitschriften 9,5%

    Schuhe 6,0%

    Wohnen 3,6%

    Confesserie 3,6%

    Warenkaufhuser 3,3%

    Elektronik 3,0%

    Sport 2,4%

    Supermrkte 2,1%

    Schreibwaren 2,1%

    Apotheken 2,1%

    Drogerie, Parfmerie 1,8%

    Hobby, Spielwaren 1,8%

    Deko 1,2%

    Schmuck 1,2%

    Sonstiges 12,3%

    Woche

    Anzahl der Tten

    4,11,472 IM JAHR

    1

    1

    2

    5

    3

    8

    4

    3

    5

    4

    6

    1

    7

    6

    8

    7

    9

    3

    10

    4

    Ttenverbrauch pro Woche pro Haushalt

    Herkunft der Tten

    Was ist damit geschehen?

    Ttenverbrauch pro Woche pro Person

    33630.07.2010Anzahl der Tten im Haushalt

    Sonstiges 53,7%

    Kleidung. Mode 29,3%

    Apotheke 7,3%

    Bcher, Zeitschriften 2,4%

    Confesserie 2,4%

    Schuhe 2,4%

    Schuhe 2,4%

    Was ist damit geschehen?

    70,7% - 14,6% 14,6%70,0%

    90,9%

    4 Personenhaushalt.Familie. Haus. Vorort

    Anteil Hemdchenbeutel

  • 18

    Statistik

    Recycling. Gelber Sack, Tonne

    Nutzung als Mlltte. Restmll

    Aufbewahrung. Wiederverwendung.

  • 19

    Woche

    Anzahl der Tten

    4,62,3122 IM JAHR

    1

    1

    2

    7

    3

    3

    4

    5

    5

    6

    6

    4

    7

    6

    8

    7

    9

    4

    10

    3

    Ttenverbrauch pro Woche pro Haushalt

    Ttenverbrauch pro Woche pro Person

    2508.08.2010Anzahl der Tten im HaushaltKleidung. Mode 24,0%

    Apotheke 12,0%

    Bcher, Zeitschriften 8,0%

    Elektronik 8,0%

    Confesserie 4,0%

    Warenkaufhuser 4,0%

    Drogerie, Parfmerie 4,0%

    Supermrkte 16,0%

    Sonstiges 20,0%

    Supermrkte 37,0%

    Bcher, Zeitschriften 2,2%

    Deko 2,2%

    Elektronik 2,2%

    Sonstiges 32,6%

    Apotheke 8,7%

    Kleidung. Mode 6,5%

    Drogerie 4,3%

    Warenkaufhuser 4,3%

    Was ist damit geschehen?

    43,5% 28,3% 26,1% 2,2%Herkunft der Tten

    45,0% 23,1%

    80%

    2 Personenhaushalt.Familie. Wohnung.stadt

    Anteil Hemdchenbeutel

  • 20

    Statistik

    Recycling. Gelber Sack, Tonne

    Nutzung als Mlltte. Restmll

    Aufbewahrung. Wiederverwendung.

  • 21

    Woche

    Anzahl der Tten

    3,71,8598 IM JAHR

    1

    -

    2

    -

    3

    -

    4

    7

    5

    5

    6

    4

    7

    3

    8

    3

    9

    3

    10

    1

    Ttenverbrauch pro Woche pro Haushalt

    Ttenverbrauch pro Woche pro Person

    42522.08.2010Anzahl der Tten im HaushaltKleidung. Mode 34,6%

    Apotheken 8,5%

    Warenkaufhuser 7,1%

    Bcher, Zeitschriften 6,4%

    Elektronik 5,4%

    Schuhe 4,5%

    Wohnen, Bauen 4,45%

    Supermrkte 4,2%

    Confesserie 3,1% Sonstiges 8,5%

    Schreibwaren 0,7%

    Deko 1,2%

    Sport 3,1%Drogerie, Parfmerie 12,7%

    Apotheke 11,5%

    Drogerie, Parfmerie 11,5%

    Kleidung. Mode 11,5%

    Sonstiges 50,0%

    Schuhe 3,8%

    Elektronik 3,8%

    Bcher. Zeitschriften 3,8%

    Was ist damit geschehen?

    65,4% - 34,6%+

    Herkunft der Tten

    64,7%

    84,6%

    2 Personenhaushalt.rentner. Haus. Dorf

    Anteil Hemdchenbeutel

  • 22

    Statistik

    Recycling. Gelber Sack, Tonne

    Nutzung als Mlltte. Restmll

    Aufbewahrung. Wiederverwendung.

  • 23

    Woche

    Anzahl der Tten

    5,02,5133 IM JAHR

    1

    -

    2

    -

    3

    5

    4

    5

    5

    8

    6

    5

    7

    3

    8

    5

    9

    8

    10

    1

    Ttenverbrauch pro Woche pro Haushalt

    Ttenverbrauch pro Woche pro Person

    9016.08.2010Anzahl der Tten im HaushaltKleidung. Mode 38,9%

    Apotheke 13,3%

    Drogerie, Parfmerie 3,3%

    Schuhe 2,2%

    Supermrkte 2,2%

    Bauen, Wohnen 2,2%

    Elektronik 1,1%

    Warenkaufhuser 15,6%

    Sonstiges 21,1%

    Kleidung. Mode 17,5%

    Sonstiges 60,0%

    Apotheke 10,0%

    Warenkaufhuser 7,5%

    Bcher, Zeitschriften 2,5%

    Drogerie 2,5%

    62,5% - 32,5% 5,0%

    Was ist damit geschehen?

    Herkunft der Tten

    92,0%

    95,8%

    2 Personenhaushalt.rentner. Wohnung. stadt

    Anteil Hemdchenbeutel

  • 24

    Statistik

    Recycling. Gelber Sack, Tonne

    Nutzung als Mlltte. Restmll

    Aufbewahrung. Wiederverwendung.

  • 25

    Woche

    Anzahl der Tten

    154 IM JAHR

    1

    -

    2

    -

    3

    3

    4

    9

    5

    /

    6

    5

    7

    1

    8

    2

    9

    2

    10

    1

    2,9 Ttenverbrauch pro Woche pro Person

    8316.08.2010Anzahl der Tten im HaushaltDrogerie, Parfmerie 20,5%

    Apotheke 13,3%

    Bcher,