Buch wiener dialekt

download Buch wiener dialekt

of 21

  • date post

    25-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    5

Embed Size (px)

description

Ein Buch das ich per Smartphone geschrieben habe, meistens im Liegen. Es sind Kurzgeschichten aus dem Alltag sowie Erinnerungen an bestimmte Begebenheiten, die alle von Wien handeln und in wiener Dialekt. Lesung fand im April 2014 statt. Ich habe alle sieben Erzählungen gelesen.

Transcript of Buch wiener dialekt

  • gschichten aus dem

    alltglichen

    ali al-taiee

    geschrieben am smarthandy

  • Ich habe die folgenden Geschichten alle am Smartphon geschrieben. Manchmal schriebe ich in einer Straenbahn oder in einem Lokal. Meistens doch Zuhause, besonders dann, wenn ich von Schmerzen geplagt wurde und mich nicht mehr vor einem Computer hinsetzen konnte oder gar zu einem Stck Papier mit Bleistift, um dann zu schreiben. Es konnte nur im Liegen etwas geschehen und da war das leichte und handliche Smarthandy sehr ntzlich.

    Der Wunsch in der Umgangssprache zu schreiben war an sich ein langgehegter Wunsch. Viele Menschen in Wien sprechen bereits so eine Art vonFernsehdeutsch. Das finde ich traurig. Ein Freund meinte, ich wre nicht der richtige frs Wienerische, und ich sollte besser bei meiner alten Sprache, die er aus meinen frheren Bchern kennt, bleiben. Es ist so, ich glaube es gebe viele Arten des Wernerischen in der Akzentuierung. Die typischen Beispiele von Hans Moser ber Qualtinger, H C Artmann und Wiener Musiker, viele, die ich sehr schtze, haben ihren sicheren Platz , -aber ich denke doch, es gebe auch fr einen zuagrasten, wie ich es einmal bin, das Recht seine Sprache, die er hier gelernt hat, fr die eine oder andere Geschichte zu verwenden. .- Schlielich begann ich umgangssprachlich fr Sms zu schreiben, weil sie schnell, verstndlicher ist als jede andere Art. Die arrogante Form des Wienerischen habe ich nur selten gebraucht, es ist zum Glck eine stillere Geschichtssammlung geworden. So im Ganzen. Manchmal schrieb ich in Warterumen von rzten und mter. Der richtige Auslser war dann beim Heurigen mit meiner Bitte an den MusikerMei Muatterl woa a Wernerin, zu spielen. Ich gebe zu, eine gewisse Sentimentalitt berkam mich da....bin ihr aber entflohen fr Hheres. Trotzdem, ich habe mir dann auf Ewig diesen Blick vom Cobenzl hinunter auf Wien ins Smarthandy, nein, ins Herz gerizt.

    Ali Al Taiee, November 2014

  • 4 es gibt kan reim auf mi

    5 der fisch ausem Flugfisch

    9 der lange weg ham

    12 kinder der sun

    13 menschen gibts

    14 schuid woa die sun

    19 glauben

    Impressum:

    Gschichen aus dem Allltglichen, geschrieben am Smarthandy, 2013 -2014

    gewidmet speziell meiner Oma und vielen anderen Menschen, die ich durch die Jahre in Wien kennen gelernt habe.

    Lesung fand am 25 April, 2014 in der GB 20 statt. Ich las sechs der sieben Geschichten.

    Dafr danke ich den Veranstaltern der GB.

    Copyright: Ali Al Taiee, 2014 Ach & Krach Wien.

    www.kunstfenster.wordpress.com

    Titelfoto/Al Taiee: Donaukanapromenade im Schnee, von der Augartenbrcke aus, 2012

    gschichten aus dem

    alltglichen

  • es gibt kan reim auf mi

    zurzeit und wer weiss wielong es geht, ka ambition fr irgendwos, auer a bissel spazieren und schauen und hean und si gfrain auf wern. Auf licht und schotten, na ned de aus den hohen lndern, anrulnder drinken im dunklen schottigen eck sitzen, aber si gfain aufs lochen und rehren zamt den anderen hohen Gst beim heirigenfest. A bissel a musi, wos w das menschenkind mehr. glei drben feierns a hochzeitsdrara, fescha hos - die im weien kittel, a boa joa friea, deds kern mia, - nur im dram, versteht si, besser i geh boit ham.nur amoi in di augen der wirtin schaun und von ihr hern: woins no wos? Und sogen: a ochtel heiriger, und boit bin i sber a heiliger. Na, na, na, sogt die wirtin zruck, werma ned klei gaunz sentimental, gleich kumt des foie glasel wein und weg istheiligenschein. im ochterdreiiger singma, mei muaterl woa a weanerin, schau obe auf den stefansdom und do der blaue strom. nua - i glaub do sing i gonz alaa. Na und, i has ali und es gibt kan reim auf mi, oda? oda irri mi.

    4

  • der fisch ausem flugfisch

    es ist samstog und i hob an hunger, steh vor der strossenbohnstation, die strossebohn kumt, i w scho einsteigen, aber wies manchmoi im leben is, drah i mi ohne ersichtlichen grund weg, und sich den chines, also des lokal, ned a person. denk ma, do gehst eine und isst nudeln mit gemsse. jo, also, i geh in den flugfisch, des lokal bei mir, eben glei bei der strossenbohnstation, niemand ist aber do. setz mi hi und woat. fuhr mir sichi a aquarium ohne fisch, denk ma no, irgendwie erinnerts mi an wos?!do kummt die wirtin und i best die glosnudeln mit'en gemse. sich a zweits aquarium mit an komischen, groen fisch, iss mei essen und drink mei cola, zoi und geh. wie i di strossen berquer, kumt ma a komisches gefh, aber es vergeht wieder und dann moch i an spaziergang.

    es ist samsdog und i woart auf die strossenbahn, weil i wollt zum meki, aber weil i zu oft zum meki geh und a scho mird bin, hob i mi gfrogt, na wo kennst denn sunst essen geh, ins hnerparadies? In dem moment kumt die strossebahn und i drah mi aber weg und denk ma, gest hoit amoi wieder do eine, in den flugfisch. die strossenbahn foart und i geh essen zum chinesen. Na, es woa eigentlich mittagszeit, aber kana do. i setz mi hi, und schau durch die gegend, so a lngere zeit, es rhrt si nix. ka muckser. I schau fiere auf a aquarium und denk an a aunders aquarium, des i aus meiner kindheit ken, des aquarium aus der aida am stefansplotz im ersten stock. wos fr forben des kobt hot von di fisch und im winter, hob mi immer gfreit. komisch do beim chinesen ka anziger fisch zum seng. Im aundern winkel aun derer waund, des zweite aquarium,

    5

  • a nix, oder?! wos bewegt si do?! i kaunts ned glaubn, a riesen fisch is des! fost so gross wies aquarium sbst is do drin. furchboa, denk i ma, w mi grod umsetzten, is eh beroi leer, do kumt die oide chinesin und red mi au, i best und bleib hocken, wo i bin.Jetzt schau i hi. schau hoit hi, schau ned weg, des is wos fr di alla, sog i ma.ned zum aushoiten, der oame fisch, wos mocht der do drin? womit homs den gfittert, dass der so gross wuan is, bleder scherz. na, echt oag. der kaun si jo ned amoi umdran, wem foit den so wos ain.jetzt scheints so, ois htt er mi bemerkt, der fisch, fost wi a hund wedelt er mit der hinteren flossen so schn und des gsicht schaut immer mehr her, weil i erm zuawinken tua.wos is blo des blede gereisch im hintergrund, des ma do hert? o gott, des is jo des aquarium sbst, wo der oame fisch drin is, der apparat frs reinigen oder wozu des hoit guad sein soi. mein gott, der oame, wie hoit der des bloss aus!?mei essen kumt, aber mir is der appetit vergaungah. i schau nur mehr zum fisch hin und wink erm, wink erm zuh. er scheint si zu gfrein drber. mei liaba. wos soit i blo tuan? i hob di gern...!...wennst nur wegfliang kenntest, wie a flugfisch, wies lokal hast, wennst des nur kenntest! des essen woa grauslich. i schau w f gd i mit hob, und daun zoi di speis, und dann schau i di chinesin au, und dann wieder den fisch und dann wieder ins gdbersel, sich das i no an fufzger htt, und sog der oiden chenesin:wiesens wos.....wissen sie was, i gib ihnen einen fnfziger fr den fisch da, der im aquarium. wos? Na, kan hunger. Na, i w erm ned essen. i w das a fliagt. wie a fisch der auem wosser springt in den himmel hinauf, dass er auem lokal fliagt.. fisch is zu gross frs aquarium.sie vetsteht mi ned. kennens ma den fisch geben, lebend, ned tot, wos woins dafir? sie redet auf amoi auf chenesisch gaunz laut, da kommt der koch fiere, scheint erm zu erzhen, um wos do mit mir geht. Und

    6

  • gach lochens beide als warns im zirkus bei einer gaudi, als htt i erner den clown gspt. sie nimmt ma den fufzger aus der haund. i bin aleichtert und sie scheint wos zu hoin. gems ma aber a grosses sackerl mit wasser drin und den fisch hinein. Ja, ja,......heri no.i schau zum fisch hi und gfrei mi, und klopf leicht aufs glos von dem aquariumder koch sogt ma: aber nur fisch nicht glas, kommt anderer fisch in glas.

    wos!? nix aunderer fisch, nur klane daun mehr, ka grosser. dann schaue i den fisch aun. woat klaner, glei bist drauen aus dem glosenen kfig. i geh gonz no zu erm. woa jo do guad, das i mird woa und es nimma zum meki gschofft hob, oder? ...sunst wama uns goa ned begegnet.glaubst schoffst das bis in die donau, aber bern donaukanal? glaubst kanst soweit schwimmer?! des schoffst scho!? olles besser ois do drin. er schaut mi nur au, er is si woarscheinlich ned sicher, ob is ernst man, mit der freilossung. i krieg den fisch ins sackel, woa goar ned afoch und frog die chenesin: wie lang is fisch schon im aquarium gewesen?oh! nicht lang, braucht nicht angst zu haben, fisch is frisch.jetzt verstehens mi no immer ned, ich nicht.... fisch fr donau. muss nicht jetzt essen, morgen auch noch gut.wissens wos........! ciao, soja nara! Ah, des hast aunders, wurscht, ciao! ciao! ciao! .... sogens ma no, die zwa, der koch und die wirtin und verbeigensi gmeinsam, und winken ma goar, fost wie die komische goidene kotz an der vitrine, die immer unendlich winken tuad, denk bei ciaociao aun an hund. oje, i glaub an hund dadens jo a.....

    7

  • so a freit hob i aufamoi gspiert!!! und der fisch is immer unruhiger wuan, des hob i ma ned eibd, der fisch hot sicher des grosse wosser grochen und si a gfreit. i woa schon so weit erm an namen zu geben, do is a schon rausgsprunger auem sackel, wie a echter fliegender fisch, durch die luft ins wosser und weg woa er.

    i nimm an laungen otem, schau si nur au, und des sackel mit den fisch drin, bringt mei hond zum zittern. grod woit i no wos grundlegendes sagen, sog aber nur: passt scho.! und bin weg, aber mit'n fisch im sackel.I geh zum donaukanal runter, san nur a boar schritt. i werd den fisch durt freilossen, es hot wos guades. da sind a poar hobbyfischer, die immer am gleichen plotz am raund sitzen, woit scho fost neben erner, die stufen runter und den fisch glei bei erner freilossen. wa a blede idee, wr er no goa an erner vorbeigschwommen und glei wieder in gfa