Build Jahresbericht 2010

download Build Jahresbericht 2010

of 48

  • date post

    06-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    220
  • download

    4

Embed Size (px)

description

Zeit im Build!

Transcript of Build Jahresbericht 2010

  • StrungSfrei grnden.

    LIVE. NEws. BErIchtE. INtErVIEws.

  • struNgsfrEI grNdEN.

  • Auf sendung!

    die vergangenen acht Jahre haben gezeigt, dass der

    Zustrom an grndungswilligen mit tollen Ideen nicht

    abreit. das besttigt uns jedes Jahr aufs neue in

    unserer Arbeit. Immer wieder fllt uns auf, dass die

    umfangreiche frderpalette, welche wir den ange-

    henden unternehmern bieten, nicht jedem bekannt ist. das ist schade, denn die

    Leistungen sind nicht nur beratender und weiterbildender, sondern auch finanziel-

    ler und infrastruktureller natur. ein berlebenspaket fr grnder im wahrsten

    sinne des Wortes fr den Betreuungszeitraum von 18 Monaten. diesen Aspekt

    der umfangreichen Betreuung und frderung wollen wir in diesem Jahresbericht

    verdeutlichen und den Lesern und Interessierten nher bringen. einerseits wird

    gezeigt, was build! an Leistungen anbietet, und andererseits (be)schreiben die

    grnder, inwiefern sie davon whrend ihrer Zeit im build! profitiert haben.

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit,

    die wir nicht nutzen. Lucius Annaeus seneca (rm. Philosoph, dramatiker und staatsmann)

    Wir bieten den grndern Platz und untersttzung, damit sie sich gerade in den

    ersten Monaten als unternehmer voll der umsetzung ihrer tollen Ideen widmen

    knnen. und genau dies ist auch ein wichtiger Punkt in unserem AplusB-Leitbild:

    Wir untersttzen, begleiten und beschleunigen die entwicklung von erfolgver-

    sprechenden grndungsvorhaben mittels Beratung, netzwerk, finanzierung

    und Infrastruktur bei der wirtschaftlichen umsetzung.

    diese untersttzung wre allerdings nicht mglich ohne den Rckhalt unserer

    gesellschafter und frdergeber, bei denen wir uns auf diesem Wege ganz herzlich

    bedanken mchten.

    IMPRessuM

    build!-Jahresbericht ber das geschftsjahr 2009/2010 der build! grnderzentrum Krnten gmbH. herausgeber: build! grnderzentrum Krnten gmbH, Lakeside B01, 9020 Klagenfurt, office@build.or.at, www.build.or.at, Tel.: +43 (0) 463/2700-8740, fax.: +43 (0) 463/2700-8749. fr den Inhalt verantwortlich: Mag. Karin Ibovnik, Mag. gabriele Waschnig, Mag. Ilona Maier, Ing. Mag. stefan Oberhauser. design, Layout & satz: majorTom grafik & gestaltung. druck: Kreiner druck, Klagenfurt/Villach/spittal. foto: eigenmaterial build! und build!-unternehmen, fotomaterial der statementgeber, Harry fischer, Joachim Bergauer, Helge Bauer, Mag. Birgit Leits berger, Wolfgang Wagner, Johannes Puch, Jost & Bayer, creosa & Living TV, Michael dragaschnig, istockphoto.com/narvikk. Alle Rechte vorbehalten. Keine Haftung fr druck- oder satzfehler. Copyright 2010.

    Mag. Karin Ibovnikgeschftsfhrerin

    4 **** www.build.or.at +++ ExportprEistrgEr liland it strkt sEinE position am hEimischEn markt **** komprEssormEssungEn in dEr

  • 636

    40

    30

    38

    0

    32

    +

    -

    STATEMENTS UNSERER STAKEHOLDER

    HigHLigHTS vON DEN bUiLD!-UNTERNEHMEN

    DER bUiLD!-bEiRAT

    AKTUELLE bUiLD!- UNTERNEHMEN

    bUiLD! gEHT MiT DER ZEiT

    gRNDER bER iHRE ZEiT iM bUiLD!

    InHALT

    Wir bitten im sinne einer verbesserten Lesbarkeit hflichst um Verstndnis, dass auf geschlechtsspezifische formulierungen weitestgehend verzichtet wird. selbstverstndlich sind damen und Herren gleichermaen angesprochen.

    5**** www.build.or.at +++ ExportprEistrgEr liland it strkt sEinE position am hEimischEn markt **** komprEssormEssungEn in dEr

  • aktuelle BuilD!-

    unternehmen

  • http://www.saLILa.atoffIcE@saLILa.at

    AKTueLLe BuILd!-unTeRneHMen

    sALILAIm Rahmen des build!-fortbildungsprogramms war es unserem Team von salila Wind & Water systems mglich, im Business Building Workshop wertvolle Inputs fr unser Projekt zu sammeln. das Ziel des Workshops war die evaluierung der geschftsidee, die Vorbereitung einer sogenannten elevator Pitch, die erarbeitung von Pros und Contras, die Kundenanalyse sowie die Betrachtung und Bewertung von Markteintritts-barrieren, die sich durch die strke der Konkurrenz, durch gesetzliche Auflagen oder die strke der Lieferanten ergeben. Alle diese Punkte wurden von den Teilnehmern selbst anhand von Arbeitsblttern erarbeitet. Wir nutzten diesen Workshop, um einen neuen Ansatz in unserem Vertriebs- und Marketingplan zu berprfen und diesen un-serem alten Konzept gegenberzustellen.

    das ergebnis war eine vllig neue Ausrichtung unserer Marktstrategie. Zustzlich konnten wir im Rahmen des seminars noch wertvolle Kontakte zu potentiellen Kunden knpfen. speziell hervorheben mchten wir den Input von Prof. schwarz, der anhand von praktischen Beispielen sehr klar vermitteln konnte, was erfolgreiche geschfts-ideen ausmacht.

    unternehmensideeIm Zentrum der unternehmensstrategie stehen die entwicklung und der Vertrieb einer fr Klein- und Mittelbetriebe sowie Privatpersonen erschwinglichen und effizienten Klein-Windenergieanlage. Realisiert wird dies durch unsere vertikale Windturbine Windrose 800, die durch ihr Kosten/nutzen-Verhltnis, ihre Wartungsfreiheit, abso-lute Witterungsbestndigkeit und eine rein mechanische funktionsweise berzeugt. die gemeinsam mit kompetenten Partnern erbrachten Leistungen reichen von der Planung und dimensionierung bis zur fertigen Installation und Inbetriebnahme vor Ort.

    or allem Techniker ha-

    ben meist einen erhhten

    Bedarf an betriebswirt-

    schaftlichem Basiswis-

    sen und mssen verstrkt auf die

    Bearbeitung des Marktes hinge-

    fhrt werden. um die build!-grn-

    der optimal auf die selbstndigkeit

    vorzubereiten, wurden im vergan-

    genen geschftsjahr wieder aus-

    gewhlte Workshops angeboten.

    so wurden beispielsweise im gra-

    fik- und Layout-workshop mit Tom

    Ogris die grundlagen der ber-

    zeugenden gestaltung von Wer-

    bemitteln erklrt und die korrekte

    Kommunikation mit druckereien

    und grafikern gezeigt. Besonders

    spannend und lehrreich gestalte-

    te sich auch das Verkaufstraining

    mit dr. gerhard Kunz, der eigene,

    jahrelange erfahrung in diesem

    V

    8 wstE * projEkt casaVEccia Ermglicht sElbstndigErEs lEbEn ltErEr mEnschEn **** www.build.or.at +++ crEosa bEi britains nExt top

  • Bereich mit im gepck hatte. Vor allem der interak-

    tive Trainingsblock brachte bei einigen Teilnehmern

    verborgene Verkaufstalente zum Vorschein.

    fr unsere neugrnder war insbesondere der Work-

    shop von Mag. Peter Katschnig und dr. Anton Mikosch

    zum Thema steuerliche und administrative Vorberei-

    tung auf das grnderleben interessant. Hier wurden

    Basiswissen in den fchern steuern und Recht von

    einem steuerberater und einem Rechtsanwalt ver-

    mittelt und ausgewhlte fragen diskutiert.

    fr fortgeschrittene wurde schlielich der Work-

    shop von Mag. Ronald schwarz zum Thema Mitar-

    beiterbeteiligung angeboten. sehr zahlreich besucht

    war auch der pr-workshop von Mag. Anita Arneitz.

    sie erluterte die ffentlichkeits- und Pressearbeit

    nher, gab Tipps & Tricks zur erstellung eigener

    Pressetexte und erzhlte Wissenswertes zum um-

    gang mit Medien. Besonderen Anklang fand auch

    das alljhrlich stattfindende Business Building in

    Zusammenarbeit mit der Alpen-Adria-universitt

    Klagenfurt. der 4-tgige Workshop zielte darauf ab,

    die eigene geschftsidee zu reflektieren und das zu

    grunde liegende Konzept zu verfeinern. Zustzlich

    wurden auch grundlagen des Marketings und Rech-

    nungswesens vermittelt. In einem Workshop der an-

    deren Art wurde das fr die grnder wichtige The-

    ma frderprogramme behandelt: ein Vertreter der

    Wirtschaftskammer Krnten stellte das Programm

    go international im build! grnderzentrum vor.

    BuilD! BilDet GrnDer mit Dem internen aus- unD Weiter- BilDunGsproGramm WeiterfR gRndeR sInd deR AufBAu VOn WIssen und dIe VORBeReI-Tung Auf dAs gRndeRLeBen VOn BesOndeReR BedeuTung. Aus dIeseM gRund VeRsuCHT BuILd! sTeTs exTeRne exPeRTen Aus deR PRAxIs Ins gRndeRZenTRuM eInZuLAden, uM sO eIn VIeLfLTIges AngeBOT An WORKsHOPs Zu sCHAffen.

    workshops rund um das thema selbstndigkeit bringen den grndern ntzliche Inputs.

    9wstE * projEkt casaVEccia Ermglicht sElbstndigErEs lEbEn ltErEr mEnschEn **** www.build.or.at +++ crEosa bEi britains nExt top

  • Ir.cIggyBag@hotMaIL.coM

    AKTueLLe BuILd!-unTeRneHMen

    CIggyBAgfinanzielle untersttzung inwieweit war sie bei der grndung hilfreich?Als Jungunternehmer steht man vor vielen neuen situationen und auch finanziellen Hr-den. daher ist es wichtig und zielfhrend, einen kompetenten Partner an seiner seite zu haben. Wir haben diesen Partner mit dem build! grnderzentrum gefunden. das Team von build! steht nicht nur beratend zur Verfgung, sondern ist Jungunternehmern auch finanziell eine groe untersttzung. neben einem zinsfreien grnderdarlehen kommt einem auch ein Bro samt administrativer Infrastruktur zugute. Weitere finanzspritzen sind vor allem in Beratungsleistungen, Weiterbildungen und Coachings sowie einem dienlichen Zuschuss zu forschung und entwicklungsausgaben angesiedelt.

    In unserer Branche, in der wir, aufgrund unserer technischen Innovation Ciggy-bag, ausschlielich mit grokonzernen arbeiten bzw. verhandeln und man sich mit internationalen Patenten und deren Kosten auseinandersetzen muss, ist dieser Bei-stand uerst notwendig.

    Wir hoffen, dass knftig auch weitere Jungunternehmer diese untersttzung erfahren.Vielen dank an das gesamte Team von build!

    In Zigarettenpackung integrierter Einwegaschenbecher ciggybag eine einzigartig umweltgerechte Lsung fr raucherdie Ciggybag gmbH wurde mit der Visi