CD CATALOGUE 2014 - verlag- HistoriscHe orgeln im Allgäu, Vol. 1 bestell-Nr: VkJk 1205 Andrea...

Click here to load reader

  • date post

    22-Mar-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of CD CATALOGUE 2014 - verlag- HistoriscHe orgeln im Allgäu, Vol. 1 bestell-Nr: VkJk 1205 Andrea...

  • CD CATALOGUE 2014

    … ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum …

    Friedrich Nietzsche

  • Orgelmusik ...................................................................................................04 editiON thOmaNerchOr ....................................................................... 10 Orchestermusik ...................................................................................12 FraNz tuNder zum 400. geburtstag ...................................... 14 POsauNeNquartett "OPus4" wird 20 ........................................ 16 kaleidOskOP der kammermusik ...................................................18 weiterhiN erhältlich ............................................................................ 24

    2

    Inhalt

  • 3

    Sehr geehrte Musikliebhaber, seit nunmehr 20 Jahren veröffentlicht querstand, das Klassiklabel der Verlagsgruppe Kamprad, seine audiophilen Tonproduktionen als eine sinnbildliche Reise, die zu den Orten und Personen der Geschichte und Gegenwart unseres mitteleuropäischen Kulturraums führt. Dabei verschmelzen die uns überlieferte Musik, geschichtsträchtige Stätten und kunstvoll gefertigte Instrumente mit dem musikalischen Wissen und Wirken der im 21. Jahrhundert stehenden Menschen. Ein wiederkehrender spannender Prozess, in dessen Ergebnis jede CD zu einer ganz eigenen Entdeckung wird. Auch im 21. querstand-Jahr stellt dieser Katalog gedankliche Reiserouten vor, die von windigen Kirchturmspitzen im Norden Deutschlands hin zu der im Süden liegenden Bergwelt am Zürichsee reichen und den artifiziellen Bogen zwischen Tangos, durch die Brille osteuropäischen Virtuosentums gesehen, hin zu Alter Musik für Vihuela aus dem westlichen Zipfel des Okzidents spannen. Doch nicht nur querstand darf sich über ein 20-jähriges Wirken freuen – auch das Leipziger Posaunenquartett OPUS 4 kann 2014 solch ein Jubiläum begehen. Alle bisherigen Tonträger dieses Ensembles sind bei querstand erschienen und natürlich wird es im Jahr 2014 mit der Edition „Von Bach bis Broadway II“ eine CD geben, die die Entwicklung der vergangenen zwei Jahrzehnte spiegelt. Noch können wir keinen klingenden CD-Katalog auf Papier bannen. Daher finden Sie Klangbeispiele aller CDs nach deren Erscheinen auf unserer Homepage unter www.querstand.de. Wollen Sie aktuell über die Neuerscheinungen informiert werden, dann bestellen Sie einfach auf unserer Homepage Ihren persönlichen Newsletter in der Rubrik News.

    Ihr

    Klaus-Jürgen Kamprad

  • HistoriscHe orgeln im Allgäu, Vol. 1

    bestell-Nr: VkJk 1205

    Andrea Kumpe auf den Orgeln in Kempten, St. Anton (Gerhard Schmid) ·

    Oberstaufen, St. Peter & Paul (Gebrüder Hindelang) · Oberstdorf, St. Johan-

    nes der Täufer ( Josef Zeilhuber)

    werke von

    Jehan Alain · Johann Sebastian Bach · César Franck · Charles-Marie Widor ·

    Johannes Brahms · Felix Mendelssohn Bartholdy

    Das Allgäu, als Urlaubslandschaf t beliebt, kann auch mit einer eindrucks-

    vollen Orgellandschaf t locken, die sich obendrein auf eine bemerkenswerte

    regionale Orgelbauertradition gründet. Dieser Tradition wendet sich die CD in

    drei Porträts zu. Während die Arbeiten der Gebrüder Hindelang und von Josef

    Zeilhuber aus dem ersten Drit tel des 20. Jahrhunderts geprägt sind durch die

    elsässische Orgelreform und die frühe Orgelbewegung, zeugt das Schaf fen

    Gerhard Schmids aus der zweiten Jahrhunderthälf te vor allem von einem

    ganz eigenen Ansatz des Neobarock.

    Die Organistin und Kennerin der Allgäuer Orgellandschaf t Andrea Kumpe hat

    auf drei repräsentativen Instrumenten eine facettenreiche Literatur einge-

    spielt, die die Möglichkeiten und Spezif ika der Instrumente in eindrucksvoller

    Weise herauskehrt.

    4

    4 025796 012057

  • Ein originelles Programm mit Originalwerken und Bearbeitungen für die

    Besetzung 2 Trompeten und Orgel, darunter Vivaldis C-Dur-Konzert, die

    „Urmutter“ aller Trompeten-Doppelkonzerte. Ersteinspielung des Titelstücks

    „Vivaldissimo“ von Enjott Schneider!

    5

    bestell-Nr: VkJk 1302

    bestell-Nr: VkJk 1231

    ViVAldissimo

    Peter Mönkediek, Trompete ·

    Peter Roth, Trompete · Markus

    Lehnert, Fleiter-Orgel der

    Kirche St. Nikomedes Steinfurt-

    Borghorst

    Peter Koflers neue CD vereint zwei Komponisten, die in der bayrischen

    Musikgeschichte maßgebliche Rollen spielten und völlig unterschiedliche

    Herangehensweisen an ihre spätromantischen Werke entwickelten.

    reger & rHeinberger

    Peter Kofler an der Orgel der

    Jesuitenkirche St. Michael zu

    München

    werke von

    Enjott Schneider · Jean Baptiste

    Loeillet de Gant · Jean Françaix ·

    Hans-André Stamm · Antonio Vivaldi

    werke von

    Max Reger · Josef Gabriel

    Rheinberger

    4 025796 013023

    4 025796 012316

  • 6

    bestell-Nr: VkJk 1304

    Ursula Bosshardt (Flöte, Piccolo) & Ursula Hauser (Orgel)

    Die Königin der Instrumente und die leichte Muse – das muss kein Gegen-

    satzpaar sein. Bereits zum vierten Mal trit t die Schweizer Organistin Ursula

    Hauser den Beweis dafür an und verbindet damit zwei Erfahrungswelten,

    die ihren eigenen musikalischen Werdegang prägten.

    Gemeinsam mit der Flötistin Ursula Bosshardt hat die Musikerin sich für

    diese Einspielung, die an der Späth-Orgel der Grubenmann-Kirche in

    Wädenswil entstand, auf die Spuren einer scheinbar entschwindenden

    Musikkultur gemacht. Dabei grub sie Sätze aus, die früher in den Kursälen

    und Musikpavillons zu Hause waren, die Vir tuosen gern nach schwerer

    Kost als Schmankerl zugaben, die durch Salons wehten oder gar zu einem

    Tänzchen beim Tee einluden, die auf Jahrmärkten das bunte Treiben

    begleiteten – gesetzt für Drehleierkästen oder Jahrmarktsorgeln.

    Geistvoll, manchmal sogar schalkhaft präsentieren die Organistin und die Flö-

    tistin solche Arrangements nun auf ihren angeblich so seriösen Instrumenten,

    verleihen Scott Joplins „Weeping Willow“ oder Jacques Offenbachs „Barcarolle“

    so eine ganz neue Farbigkeit. Unverwüstliche Hits wie der „Deutschmeister-

    Regimentsmarsch“ aus der Feder von Wilhelm August Jurek oder gar John Philip

    Sousas „Semper fidelis“ erstrahlen in neuem musikalischen Lichte.

    die leicHte muse und die

    königin der instrumente iV

    4 025796 013047

  • 7

    bestell-Nr: VkJk 1308

    FArbe Für Aug und oHr

    4 025796 013085

    Siegfried Petri an der Vleugels-Orgel der Schloßkirche Chemnitz

    werke von

    Johann Sebastian Bach · Louis-James-Alfred Lefébure-Wely ·

    Leon Boëllmann · Félix Alexandre Guilmant · Naji Hakim

    Die Schloßkirche als ältestes Gebäude der Stadt Chemnitz bildet ein Zentrum

    der Kirchenmusik für die Stadt und darüber hinaus. 2011 konnte ihre neue

    Vleugels-Orgel nach fünfjähriger Bauzeit eingeweiht werden. Mit diesem

    Instrument ist ein Orgeltyp entstanden, der in Chemnitz und darüber hinaus

    in weitem Umkreis in dieser Form noch nicht vorhanden ist: eine französisch-

    symphonische Orgel im Stile Aristide Cavaillé-Colls. Die enorme Fülle von

    Klangfarben wird darüber hinaus durch das optische Gestaltungskonzept von

    Jacques Gassmann symbolisch verdeutlicht.

    Unter dem programmatischen Titel „Farbe für Aug und Ohr“ legt Siegfried

    Petri nun die erste CD an der neuen Orgel vor und beweist, dass man auf ihr

    sowohl französische Orgelromantik als auch deutschen Orgelbarock inter-

    pretieren kann. Zudem schlagen zwei Stücke von Naji Hakim eine Brücke zur

    Jetztzeit, von denen „Hagia Sofia“ als Widmungskomposition im Einweihungs-

    konzert 2011 erstmalig erklang und auf dieser CD seine Ersteinspielung erfährt.

  • Nur eine erhaltene Silbermann-Orgel weist starke französische Einf lüs-

    se auf, die aus Silbermanns Lehrzeit in Straßburg herrühren: die Große

    Silbermann-Orgel im Freiberger Dom. Ein interessantes Programm mit

    französischen, französisch beeinf lußten deutschen und nicht französisch

    beeinf lußten deutschen Orgelwerken!

    bestell-Nr: VkJk 1320

    bestell-Nr: VkJk 1311

    silbermAnn, FrAnzösiscH

    Albrecht Koch an der Großen

    Silbermann-Orgel im Dom zu

    Freiberg

    Vier Schlüsselwerke Regerscher Orgelkunst in der herausragenden

    Interpretation István Ellas, eingespielt an einer der jüngsten sächsischen

    Großorgeln, wo der ungarische Organist u. a. bereits seine Gesamteinspie-

    lung der Orgelwerke Franz Liszts realisier te.

    mAx reger

    István Ella an der Jehmlich-

    Orgel der St. Wolfgangskirche

    zu Schneeberg

    werke von:

    Max Reger

    8

    werke von

    Johann Sebastian Bach ·

    Nicolas de Grigny · Hans Otto ·

    Jean-François Dandrieu

    4 025796 013115

    4 025796 013207

  • 9

    bestell-Nr: VkJk 1323

    Schramms kleine Orgel in Hubertusburg, auf der Empore über dem Altar pos-

    tiert, ist ein Blickfang. Felix Friedrich stellt die Orgel mit Kompositionen aus

    dem 16. bis 18. Jahrhundert vor, darunter eine Sonate von Johann Adolph