Checkliste zu Ausweis- und Angabevorschriften 2009 ... · IFRS-Checkliste 2009 5 Hinweise zur...

of 180/180
Checkliste zu Ausweis- und Angabevorschriften 2009 International Financial Reporting Standards
  • date post

    18-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Checkliste zu Ausweis- und Angabevorschriften 2009 ... · IFRS-Checkliste 2009 5 Hinweise zur...

  • Checkliste zu Ausweis- undAngabevorschriften 2009International Financial Reporting Standards

  • IFRS-Checkliste 2009 3

    International Financial Reporting Standards Checkliste zu Ausweis- und Angabevorschriften 2009Ziel dieser Checkliste ist es, den Nutzer bei der Erfllung der nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) vorgeschriebenen Darstellungs- und Angabepflichten zu untersttzen. Die Ansatz- und Bewertungsvorschriften der IFRS sind nicht Gegenstand dieser Checkliste.

    Die Checkliste beinhaltet die Ausweis- und Angabevorschriften der zum 31. Dezember 2009 vom IASB verffentlich-ten Standards und Interpretationen. Die folgenden Standards, Standardnderungen und Interpretationen sind fr Ge-schftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2009 beginnen, noch nicht verpflichtend anzuwenden, eine frhzeitige Anwendung ist allerdings zulssig.

    Obwohl die Anwendung dieser Standards und Interpretationen fr das Geschftsjahr 2009 nicht verpflichtend ist, zieht der Verzicht auf eine zulssige vorzeitige Anwendung gem IAS 8 einige erluternde Angaben im Anhang nach sich (siehe den Abschnitt zu IAS 8 in dieser Checkliste). Im Falle der freiwilligen Anwendung dieser Standards und Interpretationen vor deren Inkrafttreten ist hierauf im Anhang hinzuweisen. Bitte beachten Sie, dass smtli-che der oben angegebenen Standards und Interpretationen den Endorsement-Prozess der EU noch nicht vollstndig durchlaufen haben, d.h. noch nicht von der EU-Kommission bernommen wurden und insofern in einem nach den in der EU zur Anwendung freigegebenen IFRS aufgestellten Abschluss nicht vorzeitig angewendet werden drfen.

    Vorwort

    Standard/ Interpretation:

    Titel: Anzuwenden fr Geschftsjahre die beginnen ab:

    Diverse Standards Jhrliche Verbesserungen der IFRS 2009 1. Januar 2010*

    IFRS 9 Finanzinstrumente 1. Januar 2013*

    IFRIC 14 Vorauszahlungen im Rahmen von Mindestfinanzierungsvorschriften 1. Januar 2011*

    IFRIC 15 Vereinbarungen ber die Errichtung von Immobilien 1. Januar 2009**

    IFRIC 17 Sachausschttungen an Eigentmer 1. Juli 2009**

    IFRIC 18 bertragungen von Vermgenswerten von Kunden 1. Juli 2009**

    IFRIC 19 Tilgung finanzieller Verbindlichkeiten durch Eigenkapitalinstrumente 1. Juli 2010*

    IFRS 2 Anteilsbasierte Vergtungen die im Konzern, durch Barausgleich erfllt werden

    1. Januar 2010*

    IFRS 1 Erstmalige Anwendung der IFRS (berarbeitung 2008) 1. Juli 2009**

    IFRS 1 Zustzliche Erleichterungen fr erstmalige Anwender der IFRS 1. Januar 2010*

    IAS 32 Klassifizierung von Bezugsrechten 1. Februar 2010*

    IAS 24 Angaben ber Beziehungen zu nahe stehenden Personen und Unternehmen

    1. Januar 2011*

    * noch nicht von der Europischen Kommission zur Anwendung in der EU freigegeben (Stand 17. Dezember 2009): Bitte beachten Sie auch die Hinweise in den einzelnen Abschnitten der Checkliste.

    ** von der Europischen Kommission zur Anwendung in der Europischen Union freigegeben, jedoch mit abweichenden (spteren) Erstanwendungsdatum.

  • 4

  • IFRS-Checkliste 2009 5

    Hinweise zur Bearbeitung dieser Checkliste

    Diese Checkliste ist zur Beurteilung des Bilanzausweises und der Anhangangaben in nach IFRS erstellten Jahres- und Konzernabschlssen fr am oder nach dem 1. Januar 2009 beginnende Geschftsjahre gedacht. Die Check-liste ist generell nicht zur Verwendung fr frhere Berichtsperioden geeignet. Verwenden Sie hierfr bitte ltere Versionen dieser Checkliste.

    Abschlsse sind nur dann als IFRS-konform zu bezeichnen, wenn smtliche Vorschriften der jeweils einschlgigen Standards und Interpretationen befolgt werden. Unter nahezu allen Umstnden wird ein den tatschlichen Ver-hltnissen entsprechendes Bild durch bereinstimmung mit den anzuwendenden IFRS erreicht. In uerst seltenen Fllen ist eine Abweichung von den IFRS erlaubt, um ein derartiges, den tatschlichen Verhltnissen entsprechen-des Bild zu erreichen. In diesen Fllen greifen umfangreiche Angabevorschriften.

    Es ist davon auszugehen, dass Sie als Nutzer dieser Checkliste ber ein weit reichendes Verstndnis der Standards verfgen und im Umgang mit ihnen entsprechend gebt sind. Nicht alle der in dieser Checkliste behandelten Fragen und Themengebiete werden auf Ihre spezielle Situation zutreffen.

    Die in dieser Checkliste verwendete Zitierweise fr individuelle Standardparagraphen ist wie folgt: Der numerisch zitierte Standard wird gefolgt von der Paragraphennummer, d.h. IAS 27.26 bezieht sich auf Paragraph 26 von IAS 27.

    Die in den Anwendungsleitlinien der IFRS behandelten Beispiele und Sachverhalte sind grundstzlich nicht Gegen-stand dieser Checkliste. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie als Nutzer dieser Checkliste im Zweifel den kompletten Standardtext und die entsprechenden Anwendungsleitlinien bei der Beant-wortung spezieller Fragen zu Rate ziehen.

    In der Checkliste finden Sie in den farblich hinterlegten Feldern einzelne, begrenzte Hinweise zu bestimmten Frage-stellungen.

  • 6

    Zusammenfassung offensichtlicher Verletzungen der IFRS

    Bei der Bearbeitung dieser Checkliste kann die unten angegebene Tabelle zur Zusammenfassung offensichtlicher Verletzungen der IFRS verwendet werden, ebenso knnen dort die zur Behebung des Problems durchgefhrten notwendigen Manahmen dargestellt werden.

    IFRS Referenz Beschreibung der IFRS-Verletzung Durchgefhrte Manahmen

  • IFRS-Checkliste 2009 7

    Inhaltsverzeichnis

    Vorwort .... ...........................................................................................................................................................................................................3Hinweise zur Bearbeitung dieser Checkliste ...........................................................................................................................................................5Zusammenfassung offensichtlicher Verletzungen der IFRS ......................................................................................................................................6

    StandardsIFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards ........................................................................................9IFRS 1(2008) Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards ......................................................................................13IFRS 2 Anteilsbasierte Vergtung ...........................................................................................................................................................17IFRS 3 Unternehmenszusammenschlsse ...............................................................................................................................................20IFRS 3(2008) Unternehmenszusammenschlsse ...............................................................................................................................................25IFRS 4 Versicherungsvertrge .................................................................................................................................................................30IFRS 5 Zur Veruerung gehaltene langfristige Vermgenswerte und aufgegebene Geschftsbereiche ...................................................33IFRS 6 Exploration und Evaluierung von Bodenschtzen .........................................................................................................................38IFRS 7 Finanzinstrumente: Angaben ......................................................................................................................................................39IFRS 8 Geschftssegmente ....................................................................................................................................................................53IAS 1 Darstellung des Abschlusses .......................................................................................................................................................61IAS 2 Vorrte .......................................................................................................................................................................................79IAS 7 Kapitalflussrechnungen ..............................................................................................................................................................80IAS 8 Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, nderungen von Schtzungen und Fehler ..................................................................85IAS 10 Ereignisse nach dem Abschlussstichtag .......................................................................................................................................88IAS 11 Fertigungsauftrge .....................................................................................................................................................................90IAS 12 Ertragsteuern .............................................................................................................................................................................91IAS 16 Sachanlagen ...............................................................................................................................................................................96IAS 17 Leasingverhltnisse .....................................................................................................................................................................98IAS 18 Ertrge .....................................................................................................................................................................................101IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer .....................................................................................................................................................102IAS 20 Bilanzierung und Darstellung von Zuwendungen der ffentlichen Hand ...................................................................................108IAS 21 Auswirkungen von nderungen der Wechselkurse ...................................................................................................................110IAS 23 Fremdkapitalkosten ..................................................................................................................................................................112IAS 24 Angaben ber Beziehungen zu nahe stehenden Unternehmen und Personen ............................................................................113IAS 26 Bilanzierung und Berichterstattung von Altersversorgungsplnen .............................................................................................117IAS 27 Konzern- und separate Abschlsse nach IFRS ............................................................................................................................121IAS 27(2008) Konzern- und separate Abschlsse nach IFRS ............................................................................................................................123IAS 28 Anteile an assoziierten Unternehmen ........................................................................................................................................125IAS 29 Rechnungslegung in Hochinflationslndern ..............................................................................................................................127IAS 31 Anteile an Joint Ventures ..........................................................................................................................................................128IAS 32 Finanzinstrumente: Darstellung .................................................................................................................................................130IAS 33 Ergebnis je Aktie .......................................................................................................................................................................137IAS 34 Zwischenberichterstattung ........................................................................................................................................................140IAS 36 Wertminderung von Vermgenswerten ...................................................................................................................................146IAS 37 Rckstellungen, Eventualschulden und Eventualforderungen ....................................................................................................151IAS 38 Immaterielle Vermgenswerte...................................................................................................................................................153IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung ...............................................................................................................................156IAS 40 Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien ...............................................................................................................................157IAS 41 Landwirtschaft ..........................................................................................................................................................................160

    InterpretationenIFRIC 1 nderung bestehender Rckstellungen fr Entsorgungs-, Wiederherstellungs- und hnliche Verpflichtungen ............................163IFRIC 2 Geschftsanteile an Genossenschaften und hnliche Instrumente ..............................................................................................164IFRIC 4 Feststellung, ob eine Vereinbarung ein Leasingverhltnis enthlt ...............................................................................................165IFRIC 5 Rechte auf Anteile an Fonds fr Entsorgung, Wiederherstellung und Umweltsanierung ............................................................166IFRIC 9 Neubeurteilung eingebetteter Derivate ......................................................................................................................................167IFRIC 14 IAS 19 Die Begrenzung eines leistungsorientierten Vermgenswertes, Mindestdotierungsverpflichtungen und ihre Wechselwirkung .....168IFRIC 15 Vereinbarungen ber die Errichtung von Immobilien .................................................................................................................169IFRIC 16 Absicherung einer Nettoinvestition in einen auslndischen Geschftsbetrieb .............................................................................170IFRIC 17 Sachausschttungen an Eigentmer ..........................................................................................................................................171IFRIC 18 bertragung von Vermgenswerten von Kunden ......................................................................................................................172SIC 27 Beurteilung des wirtschaftlichen Gehalts von Transaktionen in der rechtlichen Form von Leasingverhltnissen ...........................173SIC 29 Angaben: Dienstleistungskonzessionen .....................................................................................................................................174

    AnhangDas IFRS Centre of Excellence von Deloitte ........................................................................................................................................................175Wo Sie uns finden .............................................................................................................................................................................................179

  • 8

  • IFRS-Checkliste2009Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards 9

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

    Dieser Abschnitt der Checkliste behandelt die Darstellungs- und Angabevorschriften von IFRS 1. Der Standard ist dann anzuwenden, wenn ein Unternehmen durch eine ausdrckliche und uneingeschrnkte Erklrung der bereinstimmung mit den IFRS (Explicit and Unreserved Statement of Compliance) diese erstmalig anwendet. IFRS 1 enthlt Vorschrif-ten zum bergang von den vorherigen Rechnungslegungsvorschriften (Previous GAAP) auf IFRS. Gem IFRS 1 mssen Unternehmen eine Erffnungsbilanz erstellen, auf die smtliche IFRS (einschlielich smtlicher IAS, IFRS, SIC und IFRIC) anzuwenden sind, die zum Abschlussstichtag des ersten IFRS-Abschlusses des Unternehmens in Kraft sind. Laut IFRS 1 sind smtliche Standards grundstzlich rckwirkend anzuwenden, es bestehen begrenzte Ausnahmeregelungen.

    Der Zeitpunkt des bergangs auf IFRS ist gem IFRS 1 der Beginn der frhesten Periode, fr die ein Unternehmen in seinem ersten IFRS-Abschluss vollstndige Vergleichsinformationen nach IFRS verffentlicht.

    Im Laufe des Jahres 2008 wurde IFRS 1 in weiten Teilen neu geschrieben (ohne nderung des fachlichen Inhalts). Hiermit beabsichtigte der IASB, Klarheit und Nachvollziehbarkeit des Standards zu erhhen. Der genderte Standard ist erstmalig fr am oder nach dem 1. Juli 2009 beginnende Berichtsperioden anzuwenden. Die Darstellungs- und Angabevorschriften von IFRS 1(2008) befinden sich im nchsten Abschnitt dieser Checkliste, der von Unternehmen ausgefllt werden sollte, die IFRS 1(2008) vor dem Datum des erstmaligen Inkrafttretens angewendet haben.

    IFRS-Erffnungsbilanz

    IFRS 1.6 Zum Zeitpunkt des bergangs auf IFRS muss ein Unternehmen eine IFRS-Erffnungsbi-lanz erstellen und darstellen.

    Leistungen an Arbeitnehmer

    IFRS 1.20A Ein Unternehmen kann die gem IAS 19.120A(p) erforderlichen Betrge angeben, da die Betrge fr jede Bilanzierungsperiode prospektiv seit dem Zeitpunkt des bergangs auf IFRS ermittelt werden.

    Hinweis:

    IAS 19.120A(p) fordert die Angabe von in den letzten fnf Jahren aufgetretenen leistungsorientierten Verpflichtungen und Planvermgen sowie Anpassungen aufgrund von Erfahrungswerten (siehe Abschnitt 19 der Checkliste). Die in IFRS 1.20A (siehe oben) beinhaltete Befreiung erlaubt den Erstanwendern eine Angabe dieser Werte erst ab dem Zeitpunkt des ber-gangs zu IFRS.

    Anteilsbasierte Vergtungen

    IFRS 1.25B Alle gewhrten Eigenkapitalinstrumente, auf die IFRS 2 keine Anwendung findet (also alle bis einschlielich 7. November 2002 zugeteilten Eigenkapitalinstrumente), unterlie-gen trotzdem den Angabepflichten gem IFRS 2.44 und 45.

    Hinweise:

    1) Obwohl Erstanwender nicht dazu verpflichtet sind, wird ihnen empfohlen, IFRS 2 auf Eigenkapitalinstrumente anzuwen-den, die am oder vor dem 7. November 2002 gewhrt wurden. Daneben sind Erstanwender nicht verpflichtet, IFRS 2 auf Eigenkapitalinstrumente anzuwenden, die nach dem 7. November 2002 gewhrt wurden, die vor dem spteren Zeitpunkt aus (a) dem Zeitpunkt des bergangs oder (b) dem 1. Januar 2005 ausgebt worden sind. Eine freiwillige Anwendung des IFRS 2 auf solche Eigenkapitalinstrumente ist jedoch nur dann zulssig, wenn das Unternehmen den beizulegenden Zeitwert dieser Eigenkapitalinstrumente, der zum Bewertungsstichtag laut Definition in IFRS 2 ermittelt wurde, verffentlicht hat.

    2) Siehe den Abschnitt zu IFRS 2 dieser Checkliste zu den geforderten Angaben gem IFRS 2.44 und 45.

    IFRS 1.25C Bei Schulden, auf die IFRS 2 angewendet wird, ist ein Erstanwender nicht zu einer Anpassung der Vergleichsinformationen verpflichtet, soweit sich diese Informationen auf eine Berichtsperiode oder einen Zeitpunkt vor dem 7. November 2002 beziehen.

    Hinweis:

    Obwohl ein Erstanwender nicht dazu verpflichtet ist, wird ihm empfohlen, IFRS 2 auf Schulden fr anteilsbasierte Verg-tungen anzuwenden, die vor dem Tag der Umstellung auf IFRS beglichen wurden. Auerdem wird einem Erstanwender, obwohl er nicht dazu verpflichtet ist, empfohlen, IFRS 2 auf Schulden anzuwenden, die vor dem 1. Januar 2005 beglichen wurden.

    Versicherungsvertrge

    IFRS 1.25D Hinweis:

    Ein Erstanwender kann die bergangsvorschriften von IFRS 4 anwenden (IFRS 4.42 bis 44).

    IFRS 4.44 Bei der Anwendung des IFRS 4.39(c)(iii) (siehe den relevanten Abschnitt dieser Check-liste) braucht ein Erstanwender keine Informationen ber Schadenentwicklungen anzugeben, bei denen der Schaden mehr als fnf Jahre vor dem Ende des ersten Geschftsjahres, fr welches IFRS 4 angewendet wird, zurckliegt.

    IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards

  • 10

    IFRS 4.44 Ist es unter Anwendung des IFRS 4.39(c)(iii) (siehe den relevanten Abschnitt dieser Checkliste) bei erstmaliger Anwendung des IFRS 4 undurchfhrbar, Informationen ber Schadenentwicklungen vor dem Beginn der frhesten Berichtsperiode bereitzustellen, fr die ein Unternehmen vollstndige Vergleichsinformationen in bereinstimmung mit diesem IFRS darlegt, so hat das Unternehmen dies anzugeben.

    Vergleichsinformationen

    IFRS 1.36 Der erste IFRS-Abschluss muss mindestens drei Bilanzen, zwei Gesamtergebnisrechnun-gen, zwei gesonderte Gewinn- und Verlustrechnungen (falls erstellt), zwei Kapitalfluss-rechnungen und zwei Eigenkapitalvernderungsrechnungen sowie die zugehrigen Anhangangaben, einschlielich Vergleichsinformationen enthalten.

    Nicht unter IFRS erstellte Zusammenfassung historischer Daten und sonstige Ver-gleichsinformationen

    Wenn Unternehmen entweder (i) Zusammenfassungen ausgewhlter historischer Daten fr Perioden vor der ersten Periode, in denen sie umfassende Vergleichsinfor-mationen nach IFRS bekannt geben, welche nicht in bereinstimmung mit IFRS erstellt wurden (ii), oder Vergleichsinformationen unter vorherigen Rechnungslegungsvor-schriften als Ergnzung zu den gem IAS 1 geforderten Vergleichsinformationen bekannt geben, so ist vorgeschrieben:

    IFRS 1.37(a) a) die vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen entsprechenden Informationen deutlich als nicht nach IFRS erstellt zu kennzeichnen und

    IFRS 1.37(b) b) die wichtigsten Anpassungsarten anzugeben, die fr eine bereinstimmung der Informationen unter den vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen mit IFRS not-wendig wren.

    Hinweise:

    IFRS 1.37 1) Wenn Unternehmen Zusammenfassungen ausgewhlter historischer Daten fr Perioden vor der ersten Periode, in denen sie umfassende Vergleichsinformationen unter IFRS bekannt geben, verffentlichen, verlangt IFRS 1 nicht, dass diese Zusammenfassungen die Ansatz- und Bewertungsvorschriften der IFRS erfllen.

    IFRS 1.37(b) 2) Wenn Unternehmen die Anpassungsarten angeben, die fr eine bereinstimmung mit IFRS notwendig wren, mssen sie keine Quantifizierung dieser Anpassungen angeben.

    Erluterung des bergangs auf IFRS

    berleitungsrechnungen

    IFRS 1.38 Ein Unternehmen muss erlutern, wie sich der bergang von vorherigen Rechnungsle-gungsgrundstzen auf IFRS auf seine dargestellte Vermgens-, Finanz- und Ertragslage sowie seinen Cashflow ausgewirkt hat.

    Hinweis:

    IFRS 1.39 bis 46 (siehe unten) beinhalten die einzelnen zur Erfllung der Vorschriften von IFRS 1.38 notwendigen Angaben. Beispiel 11 der IFRS 1 begleitenden Implementation Guidance beinhaltet eine mgliche Darstellung der von IFRS 1.39(a), (b), 40 und 41 vorgeschriebenen Angaben.

    IFRS 1.39(a) Der erste IFRS-Abschluss eines Unternehmens muss berleitungen des unter vorheri-gen Rechnungslegungsgrundstzen ausgewiesenen Eigenkapitals auf das Eigenkapital nach IFRS zu den folgenden Zeitpunkten enthalten:

    a) den Zeitpunkt des bergangs auf IFRS und

    b) das Ende der letzten Periode, die in dem letzten nach vorherigen Rechnungsle-gungsgrundstzen aufgestellten Abschluss eines Geschftsjahres des Unterneh-mens dargestellt wurde.

    IFRS 1. 39(b) Der erste IFRS-Abschluss eines Unternehmens muss eine berleitung des Gesamter-gebnisses, das im letzten Abschluss nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ausgewiesen wurde, auf das Gesamtergebnis derselben Periode nach IFRS enthalten. Den Ausgangspunkt fr diese berleitung bildet das Gesamtergebnis nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen fr die betreffende Periode bzw., wenn ein Unterneh-men kein Gesamtergebnis ausgewiesen hat, der Gewinn oder Verlust nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen.

    IFRS 1.40 Hinweis:

    Die von IFRS 1.39(a) und (b) vorgeschriebenen berleitungsrechnungen (siehe oben) mssen ausreichend detailliert sein, damit die Adressaten die wesentlichen Anpassungen der Bilanz und der Gesamtergebnisrechnung nachvollziehen knnen.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards 11

    IFRS 1.39(c) Falls das Unternehmen bei der Erstellung seiner IFRS-Erffnungsbilanz zum ersten Mal Wertminderungsaufwendungen erfasst oder aufgehoben hat, sind die Angaben nach IAS 36 anzugeben, die notwendig gewesen wren, falls das Unternehmen diese Wert-minderungsaufwendungen oder Wertaufholungen in der Periode erfasst htte, die zum Zeitpunkt des bergangs auf IFRS beginnt.

    IFRS 1.40 Falls ein Unternehmen im Rahmen seiner vorherigen Rechnungslegungsgrundstze eine Kapitalflussrechnung verffentlicht hat, muss es auch die wesentlichen Anpassun-gen der Kapitalflussrechnung erlutern.

    IFRS 1.41 Falls ein Unternehmen auf Fehler aufmerksam wird, die im Rahmen der vorherigen Rechnungslegungsgrundstze entstanden sind, ist in den nach IFRS 1.39(a) und (b) (siehe oben) vorgeschriebenen berleitungsrechnungen die Korrektur solcher Fehler von nderungen der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden abzugrenzen.

    IFRS 1.42 Hinweis:

    IAS 8 behandelt keine nderungen der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, die durch die erstmalige Anwendung der IFRS in einem Unternehmen auftreten. In IAS 8 vorgeschriebene Angaben ber nderungen der Bilanzierungs- und Bewer-tungsmethoden gelten daher nicht fr den ersten IFRS-Abschluss eines Unternehmens.

    IFRS 1.43 Falls ein Unternehmen fr frhere Perioden keine Abschlsse verffentlichte, muss es in seinem ersten IFRS-Abschluss darauf hinweisen.

    Designation von finanziellen Vermgenswerten und Verbindlichkeiten

    IFRS 1.43A Wenn ein Unternehmen einen frher angesetzten finanziellen Vermgenswert oder eine finanzielle Verbindlichkeit als einen finanziellen Vermgenswert oder eine finanzi-elle Verbindlichkeit als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten oder als zur Veruerung verfgbar bestimmt hat (wie gem IFRS 1.25A zulssig), hat das Unternehmen:

    a) den beizulegenden Zeitwert der in jede Kategorie eingestuften finanziellen Verm-genswerte und finanziellen Verbindlichkeiten zum Zeitpunkt der Einstufung und

    b) die Klassifizierung und den Buchwert aus den vorhergehenden Abschlssen anzu-geben.

    Nutzung des beizulegenden Zeitwerts als Ersatz fr die Anschaffungs- und Her-stellungskosten

    Falls ein Unternehmen in seiner IFRS-Erffnungsbilanz fr eine Sachanlage eine als Finanzinvestition gehaltene Immobilie oder einen immateriellen Vermgenswert (wie gem IFRS 1.16 und 18 zulssig) den beizulegenden Zeitwert als Ersatz fr Anschaf-fungs- oder Herstellungskosten verwendet, sind in dem ersten IFRS-Abschluss des Unternehmens fr jeden einzelnen Bilanzposten der IFRS-Erffnungsbilanz folgende Angaben zu machen:

    IFRS 1.44(a) a) die Summe dieser beizulegenden Zeitwerte und

    IFRS 1.44(b) b) die Gesamtanpassung der nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ausge-wiesenen Buchwerte.

    Verwendung eines als Ersatz fr Anschaffungskosten angesetzten Werts fr Anteile an Tochterunternehmen, gemeinschaftlich gefhrten Unternehmen und assoziierten Unternehmen

    Setzt ein Unternehmen in seiner IFRS-Erffnungsbilanz einen Ersatzwert fr die Anschaffungskosten (deemed cost) fr Anteile an Tochterunternehmen, Unterneh-men unter gemeinsamer Leitung oder assoziierten Unternehmen in seinem Einzelab-schluss nach IFRS an (siehe IFRS 1.23B), so muss das Unternehmen in seinem ersten Einzelabschluss nach IFRS folgende Angaben machen:

    IFRS 1.44A(a) a) den aggregierten als Ersatz fr Anschaffungskosten angesetzten Wert fr jene Anteile, deren als Ersatz fr Anschaffungskosten angesetzter Wert ihrem gem den vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ermittelten Buchwert entspricht.

    IFRS 1.44A(b) b) den aggregierten als Ersatz fr Anschaffungskosten angesetzten Wert fr jene Anteile, deren als Ersatz fr Anschaffungskosten angesetzter Wert dem beizulegen-den Zeitwert entspricht; und

    IFRS 1.44A(c) c) die Gesamtanpassung der nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ausge-wiesenen Buchwerte.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • 12

    Zwischenberichte

    IFRS 1.45 Hinweis:

    Die folgenden Anforderungen beziehen sich auf nach IAS 34 aufgestellte Zwischenberichte, die einen Teil der in einem ersten IFRS-Abschluss abgedeckten Periode eines Unternehmens abdecken. Sie ergnzen die (in einem separaten Abschnitt dieser Checkliste dargestellten) Vorschriften von IAS 34 fr diese Zwischenberichtsperioden.

    IFRS 1.45(a) Falls das Unternehmen fr die entsprechende Zwischenberichtsperiode des unmittelbar vorangegangenen Geschftsjahres ebenfalls einen Zwischenbericht nach IAS 34 verf-fentlicht hat, muss jeder dieser Zwischenberichte Folgendes enthalten:

    i) eine berleitung des nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ermittel-ten Eigenkapitals zum Ende der entsprechenden Zwischenberichtsperiode auf das Eigenkapital nach IFRS zum selben Zeitpunkt; und

    ii) eine berleitung auf das nach IFRS ermittelte Gesamtergebnis fr die entspre-chende Zwischenberichtsperiode (zur aktuellen und zur vom Beginn des Geschfts-jahres an bis zum Zwischenberichtstermin fortgefhrten Zwischenberichtsperiode). Den Ausgangspunkt fr diese berleitung bildet das Gesamtergebnis nach vorhe-rigen Rechnungslegungsgrundstzen fr die betreffende Periode bzw., wenn ein Unternehmen kein Gesamtergebnis ausgewiesen hat, der Gewinn oder Verlust nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen.

    IFRS 1.45(b) Zustzlich zu den nach IFRS 1.45(a) erforderlichen berleitungsrechnungen (siehe oben) muss der erste Zwischenbericht eines Unternehmens nach IAS 34, der einen Teil der in seinem ersten IFRS-Abschluss erfassten Periode abdeckt, die in IFRS 1.39(a) und (b) beschriebenen berleitungsrechnungen (ergnzt um die in IFRS 1.40 und 41 ent-haltenen Einzelheiten) (siehe Abschnitt berleitungsrechnungen oben) oder einen Querverweis auf ein anderes verffentlichtes Dokument enthalten, das diese berlei-tungsrechnungen beinhaltet.

    IFRS 1.46 Falls ein erstmaliger Anwender in seinem letzten Abschluss eines Geschftsjahres nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen keine Informationen verffentlicht hat, die zum Verstndnis der aktuellen Zwischenberichtsperioden notwendig sind, muss sein Zwischenbericht diese Informationen offenlegen oder einen Querverweis auf ein ande-res verffentlichtes Dokument beinhalten, das diese enthlt.

    IFRS 1.46 Hinweis:

    IAS 34 schreibt Mindestangaben vor, die auf der Annahme basieren, dass die Adressaten der Zwischenberichte auch Zugriff auf die aktuellsten Abschlsse eines Geschftsjahres haben. IAS 34 schreibt jedoch auch vor, dass ein Unterneh-men alle Ereignisse oder Geschftsvorflle anzugeben hat, die fr ein Verstndnis der aktuellen Zwischenberichtsperiode wesentlich sind.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards 13

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

    IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards(2008)

    Dieser Abschnitt der Checkliste behandelt die Darstellungs- und Angabevorschriften von IFRS 1 in der berarbeiteten Fas-sung von 2008 (im Folgenden IFRS 1(2008)), die im November 2008 verffentlicht wurde. Der Standard ist dann anzuwen-den, wenn ein Unternehmen durch eine ausdrckliche und uneingeschrnkte Erklrung der bereinstimmung mit den IFRS (Explicit and Unreserved Statement of Compliance) diese erstmalig anwendet.

    Im Laufe des Jahres 2008 wurde IFRS 1 in weiten Teilen neu geschrieben (ohne nderung des fachlichen Inhalts). Hiermit beabsichtigte der IASB, Klarheit und Nachvollziehbarkeit des Standards zu erhhen. Der genderte Standard ist erstmalig fr am oder nach dem 1. Juli 2009 beginnende Berichtsperioden anzuwenden. Eine vorzeitige Anwendung ist zulssig.

    IFRS 1(2008) wurde am 25. November 2009 von der Europischen Kommission zur Anwendung in der Europischen Union freigegeben. Somit knnen Unternehmen innerhalb der EU den Standard ebenfalls vorzeitig anwenden.

    IFRS-Erffnungsbilanz

    IFRS 1(2008).6 Zum Zeitpunkt des bergangs auf IFRS muss ein Unternehmen eine IFRS-Erffnungsbi-lanz erstellen und darstellen.

    Leistungen an Arbeitnehmer

    IFRS 1(2008).D11 Ein Unternehmen kann die gem IAS 19.120A(p) erforderlichen Betrge angeben, da die Betrge fr jede Bilanzierungsperiode prospektiv seit dem Zeitpunkt des bergangs auf IFRS ermittelt werden.

    Hinweis:

    IAS 19.120A(p) fordert die Angabe von in den letzten fnf Jahren aufgetretenen leistungsorientierten Verpflichtungen und Planvermgen sowie Anpassungen aufgrund von Erfahrungswerten (siehe Abschnitt dieser Checkliste zu IAS 19). Die in IFRS 1(2008).D11 (siehe oben) beinhaltete Befreiung erlaubt den Erstanwendern eine Angabe dieser Werte erst ab dem Zeitpunkt des bergangs zu IFRS.

    Anteilsbasierte Vergtungen

    IFRS 1(2008).D2 Alle gewhrten Eigenkapitalinstrumente, auf die IFRS 2 keine Anwendung findet (also alle bis einschlielich 7. November 2002 zugeteilten Eigenkapitalinstrumente), unterlie-gen trotzdem den Angabepflichten gem IFRS 2.44 und 45.

    IFRS 1(2008).D2 Hinweis:

    Obwohl ein Erstanwender nicht dazu verpflichtet ist, wird ihm empfohlen, IFRS 2 Anteilsbasierte Vergtung auf Eigenka-pitalinstrumente anzuwenden, die am oder vor dem 7. November 2002 gewhrt wurden. Ein Erstanwender kann IFRS 2 freiwillig auch auf Eigenkapitalinstrumente anwenden, die nach dem 7. November 2002 gewhrt wurden, und diese Gewhrung vor (a) dem Tag der Umstellung auf IFRS oder (b) dem 1. Januar 2005 je nachdem, welcher Zeitpunkt frher lag erfolgte. Eine freiwillige Anwendung des IFRS 2 auf solche Eigenkapitalinstrumente ist jedoch nur dann zulssig, wenn das Unternehmen den beizulegenden Zeitwert dieser Eigenkapitalinstrumente, der zum Bewertungsstichtag laut Definition in IFRS 2 ermittelt wurde, verffentlicht hat.

    Die Angabevorschriften von IFRS 2.44 und 45 finden Sie im Abschnitt zu IFRS 2.

    IFRS 1(2008).D3 Bei Schulden, auf die IFRS 2 angewandt wird, ist ein Erstanwender nicht zu einer Anpassung der Vergleichsinformationen verpflichtet, soweit sich diese Informationen auf eine Berichtsperiode oder einen Zeitpunkt vor dem 7. November 2002 beziehen.

    IFRS 1(2008).D3 Hinweis:

    Obwohl ein Erstanwender nicht dazu verpflichtet ist, wird ihm empfohlen, IFRS 2 auf Schulden fr anteilsbasierte Verg-tungen anzuwenden, die vor dem Tag der Umstellung auf IFRS beglichen wurden. Auerdem wird einem Erstanwender, obwohl er nicht dazu verpflichtet ist, empfohlen, IFRS 2 auf Schulden anzuwenden, die vor dem 1. Januar 2005 beglichen wurden.

    Versicherungsvertrge

    IFRS 1(2008).D4 Hinweis:

    Ein Erstanwender kann die bergangsvorschriften von IFRS 4 anwenden (IFRS 42-44)

    IFRS 4.44 Bei der Anwendung des IFRS 4.39(c)(iii) (siehe den relevanten Abschnitt dieser Check-liste) braucht ein Erstanwender keine Informationen ber Schadenentwicklungen anzugeben, bei denen der Schaden mehr als fnf Jahre vor dem Ende des ersten Geschftsjahres, fr welches IFRS 4 angewendet wird, zurckliegt.

  • 14

    IFRS 4.44 Ist es unter Anwendung des IFRS 4.39(c)(iii) (siehe den relevanten Abschnitt dieser Checkliste) bei erstmaliger Anwendung des IFRS 4 undurchfhrbar, Informationen ber Schadenentwicklungen vor dem Beginn der frhesten Berichtsperiode bereitzustellen, fr die ein Unternehmen vollstndige Vergleichsinformationen in bereinstimmung mit diesem IFRS darlegt, so hat das Unternehmen dies anzugeben.

    Vergleichsinformationen

    IFRS 1(2008).21 Um IAS 1 zu entsprechen, muss der erste IFRS-Abschluss mindestens drei Bilanzen, zwei Gesamtergebnisrechnungen, zwei gesonderte Gewinn- und Verlustrechnungen (falls erstellt), zwei Kapitalflussrechnungen und zwei Eigenkapitalvernderungsrechnun-gen sowie die zugehrigen Anhangangaben, einschlielich Vergleichsinformationen, enthalten.

    Nicht mit IFRS bereinstimmende Vergleichsinformationen und Zusammenfas-sungen historischer Daten

    Wenn Unternehmen entweder (i) Zusammenfassungen ausgewhlter historischer Daten fr Perioden vor der ersten Periode, in denen sie umfassende Vergleichsinfor-mationen nach IFRS bekannt geben, welche nicht in bereinstimmung mit IFRS erstellt wurden (ii), oder Vergleichsinformationen unter vorherigen Rechnungslegungsvor-schriften als Ergnzung zu den gem IAS 1 geforderten Vergleichsinformationen bekannt geben, so ist vorgeschrieben:

    IFRS 1(2008).22(a) a) die vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen entsprechenden Informationen deutlich als nicht nach IFRS erstellt zu kennzeichnen und

    IFRS 1(2008).22(b) b) die wichtigsten Anpassungsarten anzugeben, die fr eine bereinstimmung der Informationen unter den vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen mit IFRS not-wendig wren.

    Hinweise:

    IFRS 1(2008).22 1) Wenn Unternehmen Zusammenfassungen ausgewhlter historischer Daten fr Perioden vor der ersten Periode, in denen sie umfassende Vergleichsinformationen unter IFRS bekannt geben, verffentlichen, verlangt IFRS 1 nicht, dass diese Zusammenfassungen die Ansatz- und Bewertungsvorschriften der IFRS erfllen.

    IFRS 1(2008).22(b) 2) Wenn Unternehmen die Anpassungsarten angeben, die fr eine bereinstimmung mit IFRS notwendig wren, mssen sie keine Quantifizierung dieser Anpassungen angeben.

    Erluterung des bergangs auf IFRS

    berleitungsrechnungen

    IFRS 1(2008).23 Ein Unternehmen muss erlutern, wie sich der bergang von vorherigen Rechnungsle-gungsgrundstzen auf IFRS auf seine dargestellte Vermgens-, Finanz- und Ertragslage sowie seinen Cashflow ausgewirkt hat.

    Hinweis:

    IFRS 1(2008).24 bis 33 (siehe unten) beinhalten die einzelnen zur Erfllung der Vorschriften von IFRS 1(2008).23 notwendi-gen Angaben. Beispiel 11 der IFRS 1(2008) begleitenden Implementation Guidance beinhaltet eine mgliche Darstellung der von IFRS 1(2008).24(a) und (b) und 25 vorgeschriebenen Angaben.

    IFRS 1(2008).24(a) Der erste IFRS-Abschluss eines Unternehmens muss berleitungen des unter vorheri-gen Rechnungslegungsgrundstzen ausgewiesenen Eigenkapitals auf das Eigenkapital nach IFRS zu den folgenden Zeitpunkten enthalten:

    a) den Zeitpunkt des bergangs auf IFRS und

    b) das Ende der letzten Periode, die in dem letzten nach vorherigen Rechnungsle-gungsgrundstzen aufgestellten Abschluss eines Geschftsjahres des Unterneh-mens dargestellt wurde.

    IFRS 1(2008).24(b) Der erste IFRS-Abschluss eines Unternehmens muss eine berleitung des Gesamter-gebnisses, das im letzten Abschluss nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ausgewiesen wurde, auf das Gesamtergebnis derselben Periode nach IFRS enthalten. Den Ausgangspunkt fr diese berleitung bildet das Gesamtergebnis nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen fr die betreffende Periode bzw., wenn ein Unterneh-men kein Gesamtergebnis ausgewiesen hat, der Gewinn oder Verlust nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards 15

    IFRS 1(2008).25 Hinweis:

    Die nach Paragraph IFRS 1(2008).24(a) und (b) vorgeschriebenen berleitungsrechnungen (siehe oben) mssen ausrei-chend detailliert sein, damit die Adressaten die wesentlichen Anpassungen der Bilanz und der Gesamtergebnisrechnung nachvollziehen knnen.

    IFRS 1(2008).24(c) Falls das Unternehmen bei der Erstellung seiner IFRS-Erffnungsbilanz zum ersten Mal Wertminderungsaufwendungen erfasst oder aufgehoben hat, die Angaben nach IAS 36 Wertminderung von Vermgenswerten, die notwendig gewesen wren, falls das Unternehmen diese Wertminderungsaufwendungen oder Wertaufholungen in der Periode erfasst htte, die zum Zeitpunkt des bergangs auf IFRS beginnt.

    IFRS 1(2008).25 Falls ein Unternehmen im Rahmen seiner vorherigen Rechnungslegungsgrundstze eine Kapitalflussrechnung verffentlicht hat, muss es auch die wesentlichen Anpassun-gen der Kapitalflussrechnung erlutern.

    IFRS 1(2008).26 Falls ein Unternehmen auf Fehler aufmerksam wird, die im Rahmen der vorherigen Rechnungslegungsgrundstze entstanden sind, ist in den nach IFRS 1(2008).24(a) und (b) vorgeschriebenen berleitungsrechnungen die Korrektur solcher Fehler von nde-rungen der Rechnungslegungsmethoden abzugrenzen.

    IFRS 1(2008).27 Hinweis:

    IAS 8 behandelt keine nderungen der Rechnungslegungsmethoden, die durch die erstmalige Anwendung der IFRS in einem Unternehmen auftreten. In IAS 8 vorgeschriebene Angaben ber nderungen der Rechnungslegungsmethoden gelten daher nicht fr den ersten IFRS-Abschluss eines Unternehmens.

    IFRS 1(2008).28 Falls ein Unternehmen fr frhere Perioden keine Abschlsse verffentlichte, muss es in seinem ersten IFRS-Abschluss darauf hinweisen.

    Designation finanzieller Vermgenswerte und finanzieller Verbindlichkeiten

    IFRS 1(2008).29 Wenn ein Unternehmen einen frher angesetzten finanziellen Vermgenswert oder eine finanzielle Verbindlichkeit als einen finanziellen Vermgenswert oder eine finanzi-elle Verbindlichkeit als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten oder als zur Veruerung verfgbar bestimmt hat (wie gem IFRS 1(2008).D19 zulssig), hat das Unternehmen:

    a) den beizulegenden Zeitwert der in jede Kategorie eingestuften finanziellen Verm-genswerte und finanziellen Verbindlichkeiten zum Zeitpunkt der Einstufung; und

    b) deren Einstufung und den Buchwert aus den vorhergehenden Abschlssen anzu-geben.

    Verwendung des beizulegenden Zeitwerts als Ersatz fr Anschaffungs- oder Her-stellungskosten

    Falls ein Unternehmen in seiner IFRS-Erffnungsbilanz fr eine Sachanlage, eine als Finanzinvestition gehaltene Immobilie oder einen immateriellen Vermgenswert (siehe IFRS 1(2008).D5 und D7) den beizulegenden Zeitwert als Ersatz fr Anschaffungs- oder Herstellungskosten verwendet, sind in dem ersten IFRS-Abschluss des Unterneh-mens fr jeden einzelnen Bilanzposten der IFRS-Erffnungsbilanz folgende Angaben zu machen:

    IFRS 1(2008).30(a) a) die Summe dieser beizulegenden Zeitwerte; und

    IFRS 1(2008).30(b) b) die Gesamtanpassung der nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ausge-wiesenen Buchwerte.

    Verwendung des als Ersatz fr Anschaffungs- oder Herstellungskosten ange-setzten Werts der Anteile an Tochterunternehmen, gemeinschaftlich gefhrten Unternehmen und assoziierten Unternehmen

    Verwendet ein Unternehmen in seiner IFRS-Erffnungsbilanz einen Ersatzwert fr Anschaffungs- oder Herstellungskosten eines Anteils an einem Tochterunternehmen, gemeinschaftlich gefhrten Unternehmen oder assoziierten Unternehmen in dessen Einzelabschluss (siehe IFRS 1(2008).D 15), so sind im ersten IFRS-Einzelabschluss des Unternehmens folgende Angaben zu machen:

    IFRS 1(2008).31(a) a) die Summe der als Ersatz fr Anschaffungs- oder Herstellungskosten angesetzten Werte derjenigen Anteile, die nach den vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen als Buchwerte ausgewiesen wurden;

    IFRS 1(2008).31(b) b) die Summe der als Ersatz fr Anschaffungs- oder Herstellungskosten angesetzten Werte, die als beizulegender Zeitwert ausgewiesen werden; und

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • 16

    IFRS 1(2008).31(c) c) die Gesamtanpassung der nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ausge-wiesenen Buchwerte.

    Zwischenberichte

    IFRS 1(2008).32 Hinweis:

    Die folgenden Anforderungen beziehen sich auf nach IAS 34 aufgestellte Zwischenberichte, die einen Teil der in einem ersten IFRS-Abschluss abgedeckten Periode eines Unternehmens abdecken. Sie ergnzen die (in einem separaten Abschnitt dieser Checkliste dargestellten) Vorschriften von IAS 34 fr diese Zwischenberichtsperioden.

    IFRS 1(2008).32(a) Falls das Unternehmen fr die entsprechende Zwischenberichtsperiode des unmittelbar vorangegangenen Geschftsjahres ebenfalls einen Zwischenbericht verffentlicht hat, muss jeder dieser Zwischenberichte folgendes berleitungen enthalten:

    i) eine berleitung des nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen ermittel-ten Eigenkapitals zum Ende der entsprechenden Zwischenberichtsperiode auf das Eigenkapital gem IFRS zum selben Zeitpunkt; und

    ii) eine berleitung auf das gem IFRS ermittelte Gesamtergebnis fr die entspre-chende Zwischenberichtsperiode (zur aktuellen und zur vom Beginn des Geschfts-jahres an bis zum Zwischenberichtstermin fortgefhrten Zwischenberichtsperiode). Den Ausgangspunkt fr diese berleitung bildet das Gesamtergebnis nach vorhe-rigen Rechnungslegungsgrundstzen fr die betreffende Periode bzw., wenn ein Unternehmen kein Gesamtergebnis ausgewiesen hat, das Ergebnis nach vorheri-gen Rechnungslegungsgrundstzen.

    IFRS 1(2008).32(b) Zustzlich zu den nach IFRS 1(2008).32(a) erforderlichen berleitungsrechnungen muss der erste Zwischenbericht eines Unternehmens gem IAS 34, der einen Teil der in seinem ersten IFRS-Abschluss erfassten Periode abdeckt, die in IFRS 1(2008).24(a) und (b) beschriebenen berleitungsrechnungen (ergnzt um die in den IFRS 1(2008).25 und 26 enthaltenen Einzelheiten) oder einen Querverweis auf ein anderes verffent-lichtes Dokument enthalten, das diese berleitungsrechnungen beinhaltet.

    IFRS 1(2008).33 Falls ein erstmaliger Anwender in seinem letzten Abschluss eines Geschftsjahres nach vorherigen Rechnungslegungsgrundstzen daher keine Informationen verffentlicht hat, die zum Verstndnis der aktuellen Zwischenberichtsperioden notwendig sind, muss sein Zwischenbericht diese Informationen offen legen oder einen Querverweis auf ein anderes verffentlichtes Dokument beinhalten, das diese enthlt.

    IFRS 1(2008).33 Hinweis:

    IAS 34 schreibt Mindestangaben vor, die auf der Annahme basieren, dass die Adressaten der Zwischenberichte auch Zugriff auf die aktuellsten Abschlsse eines Geschftsjahres haben. IAS 34 schreibt jedoch auch vor, dass ein Unterneh-men alle Ereignisse oder Geschftsvorflle anzugeben hat, die fr ein Verstndnis der aktuellen Zwischenberichtsperiode wesentlich sind.

    Anwendung von nderungen des Standards vor dem Datum des erstmaligen Inkrafttretens

    IFRS 1(2008).38 Wenn ein Unternehmen die nderungen an IFRS 1(2008).31, D1(g), D14 und D15, die aufgrund der im Mai 2008 herausgegebenen nderungen zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten von Anteilen an Tochterunternehmen, gemeinschaftlich gefhrten Unternehmen oder assoziierten Unternehmen (nderungen des IFRS 1 und IAS 27) fr eine vor dem 1. Juli 2009 beginnende Berichtsperiode anwendet, so ist diese Tatsache anzugeben.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Anteilsbasierte Vergtung 17

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

    Dieser Abschnitt der Checkliste behandelt die Darstellungs- und Angabevorschriften von IFRS 2, der die Bilanzierung von Transaktionen regelt, bei denen die durch das Unternehmen gezahlte Vergtung fr Gter oder Dienstleistungen direkt oder indirekt an Eigenkapitalinstrumente des Unternehmens oder eines anderen Unternehmens desselben Konzerns geknpft ist. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Bewertung anteilsbasierter Vergtungen und ihrer Aufwandswirksam-keit.

    Die Implementation Guidance zu IFRS 2 beinhaltet Erluterungen, wie die Angabevorschriften von IFRS 2.44 bis 52 zu erfllen sind. Bitte beachten Sie, dass das erluternde Beispiel nicht erschpfend ist und nicht die Angabevorschriften von IFRS 2.47(c), 48 und 49 erfllt.

    Art und Ausma der in der Berichtsperiode bestehenden anteilsbasierten Verg-tungsvereinbarungen

    IFRS 2.44 Ein Unternehmen hat Informationen anzugeben, die Art und Ausma der in der Berichtsperiode bestehenden anteilsbasierten Vergtungsvereinbarungen fr den Abschlussadressaten nachvollziehbar machen.

    Hinweis:

    IFRS 2.45 (siehe unten) spezifiziert die Mindestangaben zur Erfllung dieser Vorschrift.

    Es sind mindestens die folgenden Angaben erforderlich:

    IFRS 2.45(a) a) eine Beschreibung der einzelnen Arten von anteilsbasierten Vergtungsvereinba-rungen, die whrend der Berichtsperiode in Kraft waren, einschlielich der allge-meinen Vertragsbedingungen jeder Vereinbarung,

    Hinweise:

    IFRS 2.45(a) 1) Die allgemeinen Vertragsbedingungen beinhalten die Ausbungsbedingungen, die maximale Anzahl gewhrter Optio-nen und die Form des Ausgleichs (in bar oder durch Eigenkapitalinstrumente oder beides).

    IFRS 2.45(a) 2) Ein Unternehmen mit substanziell hnlichen Arten von anteilsbasierten Vergtungsvereinbarungen kann diese Angaben zusammenfassen, soweit zur Erfllung des Grundsatzes in IFRS 2.44 (siehe oben) keine gesonderte Darstellung der ein-zelnen Vereinbarungen notwendig ist.

    IFRS 2.45(b) b) Anzahl und gewichteter Durchschnitt der Ausbungspreise der Aktien optionen fr jede der folgenden Gruppen von Optionen:

    i) zu Beginn der Berichtsperiode ausstehende Optionen,

    ii) in der Berichtsperiode gewhrte Optionen,

    iii) in der Berichtsperiode verwirkte Optionen,

    iv) in der Berichtsperiode ausgebte Optionen,

    v) in der Berichtsperiode verfallene Optionen,

    vi) am Ende der Berichtsperiode ausstehende Optionen und

    vii) am Ende der Berichtsperiode ausbbare Optionen,

    IFRS 2.45(c) c) bei in der Berichtsperiode ausgebten Optionen der gewichtete Durchschnittsakti-enkurs am Tag der Ausbung und

    IFRS 2.45(c) Hinweis:

    Wurden die Optionen whrend der Berichtsperiode regelmig ausgebt, kann stattdessen der gewichtete Durchschnitts-aktienkurs der Berichtsperiode herangezogen werden.

    IFRS 2.45(d) d) fr die am Ende der Berichtsperiode ausstehenden Optionen die Bandbreite an Ausbungspreisen und der gewichtete Durchschnitt der restlichen Vertragslaufzeit.

    IFRS 2.45(d) Hinweis:

    Ist die Bandbreite der Ausbungspreise sehr gro, sind die ausstehenden Optionen in Bereiche zu unterteilen, die zur Beur-teilung der Anzahl und des Zeitpunktes der mglichen Ausgabe zustzlicher Aktien und des bei Ausbung dieser Optionen realisierbaren Barbetrags geeignet sind.

    Die Berechnungsgrundlage fr die beizulegenden Zeitwerte der erhaltenen Gter oder Dienstleistungen oder der beizulegenden Zeitwerte der gewhrten Eigenka-pitalinstrumente in der Berichtsperiode

    IFRS 2 Anteilsbasierte Vergtung

  • 18

    IFRS 2.46 Ein Unternehmen hat Informationen anzugeben, die den Abschlussadressaten deutlich machen, wie der beizulegende Zeitwert der erhaltenen Gter oder Dienstleistungen oder der beizulegende Zeitwert der gewhrten Eigenkapitalinstrumente in der Berichts-periode bestimmt wurde.

    Hinweis:

    IFRS 2.47 bis 49 (siehe unten) legen die Mindestangaben zur Erfllung dieser Vorschrift fest.

    IFRS 2.47(a) Wurde der beizulegende Zeitwert der im Austausch fr Eigenkapitalin strumente des Unternehmens erhaltenen Gter oder Dienstleistungen indirekt unter Bezugnahme auf den beizulegenden Zeitwert der gewhrten Eigenkapitalinstrumente bemessen, hat das Unternehmen fr in der Berichtsperiode gewhrte Aktienoptionen mindestens fol-gende Angaben zu machen:

    a) fr in der Berichtsperiode gewhrte Aktienoptionen den gewichteten Durchschnitt der beizulegenden Zeitwerte dieser Optionen am Bewertungsstichtag und

    b) Angaben darber, wie dieser beizulegende Zeitwert ermittelt wurde, einschlielich:

    i) des verwendeten Optionspreismodells,

    ii) der in dieses Modell einflieenden Daten, einschlielich gewichteter Durchschnitts aktienkurs, Ausbungspreis, erwartete Volatilitt, Laufzeit der Option, erwartete Dividenden, risikoloser Zinssatz und andere in das Modell einflieende Parameter, einschlielich der verwendeten Methode und der zu-grunde gelegten Annahmen zur Bercksichtigung der Auswirkungen einer er-warteten frhzeitigen Ausbung,

    iii) wie die erwartete Volatilitt bestimmt wurde, hierzu gehren auch erluternde Angaben, inwieweit die erwartete Volatilitt auf der historischen Volatilitt be-ruht, und

    iv) ob und auf welche Weise andere Ausstattungsmerkmale der Optionsgewh-rung, wie z.B. eine Marktbedingung, in die Ermittlung des beizulegenden Zeit-werts einbezogen wurden.

    IFRS 2.47(b) Wurde der beizulegende Zeitwert der im Austausch fr Eigenkapitalin strumente des Unternehmens erhaltenen Gter oder Dienstleistungen indirekt unter Bezugnahme auf den beizulegenden Zeitwert der gewhrten Eigenkapitalinstrumente bemessen, hat das Unternehmen mindestens folgende Angaben fr andere in der Berichtsperiode gewhrte Eigenkapitalinstrumente (keine Aktienoptionen) zu machen:

    a) die Anzahl und den gewichteten Durchschnitt der beizulegenden Zeitwerte dieser Eigenkapitalinstrumente am Bewertungsstichtag und

    b) Angaben darber, wie dieser beizulegende Zeitwert ermittelt wurde, einschlielich:

    i) wenn der beizulegende Zeitwert nicht anhand eines beobachtbaren Marktprei-ses ermittelt wurde, auf welche Weise er bestimmt wurde,

    ii) ob und auf welche Weise erwartete Dividenden bei der Ermittlung des beizule-genden Zeitwerts bercksichtigt wurden und

    iii) ob und auf welche Weise andere Ausstattungsmerkmale der gewhrten Eigen-kapitalinstrumente in die Bestimmung des beizulegenden Zeitwerts eingeflos-sen sind.

    IFRS 2.47(c) Wurde der beizulegende Zeitwert der im Austausch fr Eigenkapitalin strumente des Unternehmens erhaltenen Gter oder Dienstleistungen indirekt unter Bezugnahme auf den beizulegenden Zeitwert der gewhrten Eigenkapitalinstrumente bemessen, hat das Unternehmen mindestens folgende Angaben fr anteilsbasierte Vergtungen, die in der Berichtsperiode gendert wurden zu machen:

    a) eine Erklrung, warum diese nderungen vorgenommen wurden,

    b) den zustzlichen beizulegenden Zeitwert, der (infolge dieser nderungen) gewhrt wurde, und

    c) ggf. Angaben darber, wie der gewhrte zustzlich beizulegende Zeitwert unter Beachtung der Vorschriften von IFRS 2.47 (a) und (b) (siehe oben) bestimmt wurde.

    IFRS 2.48 Wurden die in der Berichtsperiode erhaltenen Gter oder Dienstleistungen direkt zum beizulegenden Zeitwert angesetzt, ist anzugeben, wie der beizulegende Zeitwert bestimmt wurde (d.h. ob er anhand eines Marktpreises fr die betreffenden Gter oder Dienstleistungen ermittelt wurde).

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Anteilsbasierte Vergtung 19

    IFRS 2.49 Hat das Unternehmen die Vermutung gem IFRS 2.13, dass bei Geschftsvorfllen mit anderen Parteien als Mitarbeitern der beizulegende Zeitwert der erhaltenen Gter oder Dienstleistungen verlsslich geschtzt werden kann, widerlegt (d.h. die Gter und Dienstleistungen wurden unter Bezugnahme auf den beizulegenden Zeitwert der gewhrten Eigenkapitalinstrumente an dem Tag, an dem die Gter erhalten oder Leis-tungen erbracht wurden, bewertet), so hat das Unternehmen

    a) diese Tatsache anzugeben und

    b) zu begrnden, warum es zu einer Widerlegung dieser Vermutung kam.

    Die Auswirkungen anteilsbasierter Vergtungen auf das Periodenergebnis und die Vermgens- und Finanzlage des Unternehmens

    IFRS 2.50 Ein Unternehmen hat Informationen anzugeben, die den Abschlussadressaten die Aus-wirkungen anteilsbasierter Vergtungen auf das Periodenergebnis und die Vermgens- und Finanzlage des Unternehmens verstndlich machen.

    Hinweis:

    IFRS 2.51 (siehe unten) legt die Mindestanforderungen zur Erfllung dieser Vorschrift fest.

    Das Unternehmen hat mindestens die folgenden Angaben zu machen:

    IFRS 2.51(a) a) den in der Berichtsperiode erfassten Gesamtaufwand fr anteilsbasierte Vergtun-gen, bei denen die erhaltenen Gter oder Dienstleistungen nicht fr eine Erfassung als Vermgenswert in Betracht kamen,

    IFRS 2.51(a) b) den Anteil am Gesamtaufwand, der auf anteilsbasierte Vergtungen mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente entfllt,

    IFRS 2.51(b) c) den Gesamtbuchwert fr Schulden aus anteilsbasierten Vergtungen am Ende der Berichtsperiode und

    IFRS 2.51(b) d) den gesamten inneren Wert der Schulden aus anteilsbasierten Vergtungen am Ende der Berichtsperiode, bei denen das Recht der Gegenpartei auf Erhalt von fls-sigen Mitteln oder anderen Vermgenswerten zum Ende der Berichtsperiode aus-bbar war (z.B. ausbbare Wertsteigerungsrechte).

    Zustzliche Informationen

    IFRS 2.52 Sind die Angabepflichten des IFRS 2 (siehe oben) zur Erfllung der Grundstze in IFRS 2.44, 46 und 50 nicht ausreichend, hat das Unternehmen zustzliche Angaben zu machen, die zu einer Erfllung dieser Grundstze fhren.

    bergangsvorschriften

    IFRS 2.56 Alle gewhrten Eigenkapitalinstrumente, auf die IFRS 2 keine Anwendung findet (also alle bis einschlielich 7. November 2002 zugeteilten Eigenkapitalinstrumente), unterlie-gen dennoch den Angabepflichten gem IFRS 2.44 und 45 (siehe oben).

    Anwendung der nderungen an IFRS 2 vor dem Datum ihres Inkrafttretens

    IFRS 2.63 Wenn ein Unternehmen die nderungen von IFRS 2 vom 18. Juni 2009 (Anteilsbasierte Vergtungen im Konzern mit Barerfllung) fr eine vor dem 1. Januar 2010 begin-nende Berichtsperiode anwendet, so ist diese Tatsache anzugeben.

    Hinweis:

    Beachten Sie, dass die vorstehend genannten nderungen an IFRS 2 zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht von der Europischen Kommission zur Anwendung in der Europischen Union freigegeben, so dass eine vorzeitige Anwendung fr Unternehmen in der EU nicht mglich ist.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • 20

    Dieser Abschnitt der Checkliste behandelt die Darstellungs- und Angabevorschriften von IFRS 3(2004), der die Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlssen regelt.

    Im Januar 2008 verffentlichte der IASB eine genderte Fassung von IFRS 3, die fr Unternehmenszusammenschlsse, bei denen das Akquisitionsdatum am oder nach dem Beginn des ersten nach dem 1. Juli 2009 beginnenden Geschftsjahres liegt, verpflichtend anzuwenden ist. Eine frhere Anwendung fr am oder nach dem 30. Juni 2007 beginnende Geschfts-jahre ist gestattet, unter der Voraussetzung das die Bestimmungen von IAS 27(2008) ebenfalls ab dem selben Zeitpunkt angewendet werden.

    Die Darstellungs- und Angebevorschriften von IFRS 3(2008) sind im nchsten Abschnitt enthalten, der von Unternehmen ausgefllt werden sollte, die IFRS 3(2008) vor dem Datum seines erstmaligen Inkrafttretens angewendet haben.

    Eventualschulden des erworbenen Unternehmens

    IFRS 3.47 Kann der Erwerber eine Eventualschuld des erworbenen Unternehmens im Rahmen der Verteilung der Anschaffungskosten fr einen Unternehmenszusammenschluss nicht getrennt ansetzen, da ihr beizulegender Zeitwert nicht verlsslich bewertet werden kann, so hat der Erwerber die Informationen ber diese Eventualschuld gem den Angabepflichten von IAS 37 anzugeben.

    IFRS 3.50 Fr Eventualschulden, die im Rahmen der Verteilung der Anschaffungskosten fr einen Unternehmenszusammenschluss getrennt angesetzt werden, sind die Informationen gem den Angabepflichten von IAS 37 fr jede Klasse von Rckstellungen anzuge-ben.

    IFRS 3.50 Hinweis:

    Eventualschulden, die im Rahmen der Verteilung der Anschaffungskosten fr einen Unternehmenszusammenschluss getrennt angesetzt werden, sind vom Anwendungsbereich des IAS 37 ausgeschlossen. Die entsprechenden Angabepflich-ten des Standards sind jedoch weiterhin zu erfllen.

    Anpassung von Vergleichsinformationen bei provisorischer Feststellung der erst-maligen Bilanzierung

    IFRS 3.62 Wenn der Erwerber Anpassungen der provisorischen Werte aus der erstmaligen Bilan-zierung eines Unternehmenszusammenschlusses in bereinstimmung mit IFRS 3.62 vorgenommen hat, sind Vergleichsinformationen fr Berichtsperioden vor Fertigstel-lung der erstmaligen Bilanzierung des Zusammenschlusses (d.h. fr Berichtsperio-den vor den Anpassungen) so darzustellen, als wre die erstmalige Bilanzierung zum Erwerbszeitpunkt fertig gestellt worden.

    IFRS 3.62 Hinweis:

    Zu den Anpassungen der Vergleichsinformationen gehren auch alle weiteren Abschreibungen oder sonstigen erfolgswirk-samen Auswirkungen aufgrund der Fertigstellung der erstmaligen Bilanzierung.

    Art und finanzielle Auswirkungen von Unternehmenszusammenschlssen wh-rend und nach der Berichtsperiode

    IFRS 3.66 Ein Erwerber hat Informationen offenzulegen, durch die die Abschlussadressaten die Art und finanziellen Auswirkungen der Unternehmenszusammenschlsse beurteilen knnen, die erfolgten:

    a) whrend der Berichtsperiode und

    b) nach dem Ende der Berichtsperiode, jedoch vor der Freigabe zur Verffentlichung des Abschlusses.

    Hinweis:

    IFRS 3.67 bis 71 (siehe unten) legen die Mindestanforderungen zur Erfllung dieser Vorschrift fest.

    Unternehmenszusammenschlsse whrend der Berichtsperiode

    IFRS 3.68 Hinweis:

    Die unten genannten Informationen knnen fr Unternehmenszusammenschlsse, die whrend der Berichtsperiode statt-fanden und einzeln betrachtet unwesentlich sind, zusammengefasst angegeben werden.

    IFRS 3.67 Der Erwerber hat fr jeden in der betreffenden Berichtsperiode erfolgten wesentlichen Unternehmenszusammenschluss die folgenden Angaben zu machen:

    IFRS 3.67(a) a) Namen und Beschreibungen der zusammengeschlossenen Unternehmen oder Geschftsbetriebe,

    IFRS 3.67(b) b) den Erwerbszeitpunkt,

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

    IFRS 3 Unternehmenszusammenschlsse

  • IFRS-Checkliste2009Unternehmenszusammenschlsse 21

    IFRS 3.67(c) c) den Prozentsatz der erworbenen Eigenkapitalinstrumente mit Stimmrecht,

    IFRS 3.67(d) d) Details der Kosten des Zusammenschlusses und eine Beschreibung der Bestandteile dieser Anschaffungskosten, einschlielich aller dem Zusammenschluss direkt zure-chenbaren Kosten,

    IFRS 3.67(d) e) wenn Eigenkapitalinstrumente im Rahmen der Anschaffungskosten ausgegeben werden oder auszugeben sind, sind auch folgende Angaben zu machen:

    i) die Anzahl der ausgegebenen oder noch auszugebenden Eigenkapitalinstru-mente,

    ii) der beizulegende Zeitwert dieser Finanzinstrumente und

    iii) die Grundlage fr dessen Bestimmung,

    IFRS 3.67(d) f) wenn zum Tauschzeitpunkt fr diese Finanzinstrumente kein verffentlichter Br-senkurs vorhanden ist, sind die wesentlichen Annahmen, die zur Bestimmung des beizulegenden Zeitwerts gefhrt haben, anzugeben,

    IFRS 3.67(d) g) gab es zum Tauschzeitpunkt einen verffentlichten Brsenkurs fr im Rahmen der Anschaffungskosten ausgegebene Eigenkapitalinstrumente, der jedoch nicht als Grundlage fr die Bestimmung der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses benutzt wurde, ist anzugeben:

    i) die Tatsache an sich,

    ii) die Grnde, weshalb der verffentlichte Brsenkurs nicht benutzt wurde,

    iii) die Methode und die wesentlichen Annahmen, die zur Zuordnung eines Werts zu den Eigenkapitalinstrumenten fhrten, und

    iv) der Gesamtbetrag der Differenz zwischen dem zugeordneten Wert und dem verffentlichten Brsenkurs der Eigenkapitalinstrumente,

    IFRS 3.67(e) h) Details zu allen Geschftsbereichen, die das Unternehmen als Folge des Zusam-menschlusses aufgeben will,

    IFRS 3.67(f) i) die fr jede Klasse von Vermgenswerten, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens zum Erwerbszeitpunkt angesetzten Betrge,

    IFRS 3.67(f) j) die gem IFRS unmittelbar vor dem Zusammenschluss bestimmten Buchwerte jeder Klasse von Vermgenswerten, Schulden und Eventualschulden, sofern die Angaben hierzu nicht praktisch undurchfhrbar sind,

    IFRS 3.67(f) k) sofern die Angaben zu diesen IFRS-Buchwerten unmittelbar vor dem Zusammen-schluss praktisch undurchfhrbar sind, diese Tatsache zusammen mit einer Erkl-rung, warum dies der Fall ist,

    IFRS 3.67(g) l) bezglich jeglichen berschusses der Anteile des Erwerbs an dem beizulegenden Nettozeitwert der identifizierbaren Vermgenswerte, Schulden und Eventualschul-den des erworbenen Unternehmens ber die Anschaffungskosten:

    i) den Betrag eines jeden erfolgswirksam erfassten berschusses (siehe IFRS 3.56), und

    ii) den Posten in der Gesamtergebnisrechnung, in dem der berschuss des An-teils des Erwerbers an der Summe der beizulegenden Zeitwerte an den iden-tifizierbaren Vermgenswerten, Schulden und Eventualschulden ber die An-schaffungskosten gem IFRS 3.56 erfasst wurde,

    IFRS 3.67(h) m) eine Beschreibung der Faktoren, die zu den Anschaffungskosten beitrugen, die zum Ansatz des Geschfts- oder Firmenwerts fhrten, einschlielich:

    i) einer Beschreibung jedes immateriellen Vermgenswerts, der nicht gesondert vom Geschfts- oder Firmenwert angesetzt wurde, und

    ii) einer Erklrung, warum der beizulegende Zeitwert des immateriellen Verm-genswerts nicht verlsslich bewertet werden konnte,

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • 22

    IFRS 3.67(h) n) eine Beschreibung der Art jedes gem IFRS 3.56 erfolgswirksam erfassten ber-schusses der Anteile des Erwerbers an dem beizulegenden Nettozeitwert der iden-tifizierbaren Vermgenswerte, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens ber die Anschaffungskosten,

    IFRS 3.67(i) o) den Betrag des Gewinns oder Verlusts des erworbenen Unternehmens seit dem Erwerbszeitpunkt, der im Periodenergebnis des erwerbenden Unternehmens ent-halten ist, es sei denn, diese Angabe ist praktisch undurchfhrbar, und

    IFRS 3.67(i) p) wenn die Angabe des Betrags des Gewinns oder Verlusts des erworbenen Unter-nehmens seit dem Erwerbszeitpunkt, der im Periodenergebnis des erwerbenden Unternehmens enthalten ist, praktisch undurchfhrbar ist:

    i) diese Tatsache und

    ii) eine Erklrung, warum dies der Fall ist.

    IFRS 3.69 Wenn die erstmalige Bilanzierung fr einen Unternehmenszusammenschluss, der wh-rend der Berichtsperiode stattfand, nur vorlufig, wie in IFRS 3.62 beschrieben, festge-stellt wurde, so ist auch:

    a) diese Tatsache und

    b) eine Erklrung, warum dies der Fall ist, anzugeben.

    Soweit praktikabel, sind die folgenden Angaben zu machen:

    IFRS 3.70(a) a) die Umstze des zusammengeschlossenen Unternehmens fr die Berichtsperiode, unter der Annahme, dass der Erwerbszeitpunkt fr alle Unternehmenszusammen-schlsse innerhalb dieser Periode am Anfang dieser Berichtsperiode lge, und

    IFRS 3.70(b) b) der Gewinn oder Verlust des zusammengeschlossenen Unternehmens fr die Berichtsperiode, unter der Annahme, dass der Erwerbszeitpunkt fr alle Unterneh-menszusammenschlsse innerhalb dieser Pe riode am Anfang dieser Berichtsperi-ode lge.

    IFRS 3.70 Wenn die Angabe dieser Informationen praktisch undurchfhrbar ist:

    a) ist diese Tatsache und

    b) eine Erklrung, warum dies der Fall ist, anzugeben.

    Unternehmenszusammenschlsse, die nach der Berichtsperiode stattgefunden haben

    IFRS 3.71 Wo durchfhrbar, hat der Erwerber die in IFRS 3.67(a) bis 67(i) vorgeschriebenen Infor-mationen (siehe oben) fr jeden Unternehmenszusammenschluss, der nach dem Ende der Berichtsperiode, jedoch vor der Freigabe zur Verffentlichung des Abschlusses statt-fand, anzugeben.

    IFRS 3.71 Wenn die Angabe einer dieser Informationen aus IFRS 3.71 (siehe oben) praktisch un-durchfhrbar ist:

    a) ist diese Tatsache und

    b) eine Erklrung, warum dies der Fall ist, anzugeben.

    Auswirkungen von erfassten nderungen, die sich auf Unternehmenszusammen-schlsse der laufenden Periode oder frherer Perioden beziehen

    IFRS 3.72 Ein Erwerber hat Angaben zu machen, durch die die Abschlussadressaten die finanziel-len Auswirkungen von Gewinnen, Verlusten, Fehlerkorrekturen und anderen Anpassun-gen, die in der laufenden Berichtsperiode erfasst wurden und sich auf Unternehmen-szusammenschlsse der laufenden Periode oder frherer Perioden beziehen, beurteilen knnen.

    Hinweis:

    IFRS 3.73 (siehe unten) legt die Mindestanforderungen zur Erfllung dieser Vorschrift fest.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Unternehmenszusammenschlsse 23

    Der Erwerber hat Folgendes anzugeben:

    IFRS 3.73(a) a) den Betrag und eine Erluterung jedes in der laufenden Periode erfassten Gewinns oder Verlusts, der von solchem Umfang, solcher Art oder Hufigkeit ist, dass diese Angabe fr das Verstndnis der Ertragslage des zusammengeschlossenen Unter-nehmens relevant ist und sich auf die in einem Unternehmenszusammenschluss, der in der laufenden oder einer frheren Periode stattfand, erworbenen Verm-genswerte oder bernommenen Schulden oder Eventualschulden bezieht,

    IFRS 3.73(b) b) die Betrge der in der laufenden Periode erfassten Anpassungen der vorlufigen Werte mit Erluterungen, wenn die erstmalige Bilanzierung fr den Unternehmens-zusammenschluss, der in der unmittelbar vorausgegangenen Periode stattfand, nur vorlufig am Ende jener Periode bestimmt wurde, und

    IFRS 3.73(c) c) die Informationen ber Fehlerkorrekturen, deren Angabe von IAS 8 Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, nderungen von Schtzungen und Fehler fr alle iden-tifizierbaren Vermgenswerte, Schulden oder Eventualschulden des erworbenen Unternehmens oder fr nderungen der diesen Posten zugewiesenen Werte, die der Erwerber in der laufenden Periode in bereinstimmung mit IFRS 3.63 und 64 erfasst, verlangt wird.

    nderungen des Buchwerts des Geschfts- und Firmenwerts

    IFRS 3.74 Ein Unternehmen hat Angaben zu machen, durch die die Abschlussadressaten nde-rungen des Buchwerts des Geschfts- oder Firmenwerts whrend der Berichtsperiode beurteilen knnen.

    Hinweis:

    IFRS 3.75 (siehe unten) legt die Mindestanforderungen zur Erfllung dieser Vorschrift fest.

    Das Unternehmen hat eine berleitungsrechnung des Buchwerts des Geschfts- oder Firmenwerts zu Beginn und zum Ende der Berichtsperiode zu erstellen, mit gesonder-ten Angaben ber:

    IFRS 3.75(a) a) den Bruttobetrag und die kumulierten Wertminderungsaufwendungen zu Beginn der Berichtsperiode,

    IFRS 3.75(b) b) den zustzlichen Geschfts- oder Firmenwert, der whrend der Berichtsperiode angesetzt wird, mit Ausnahme von dem Geschfts- oder Firmenwert, der in einer Veruerungsgruppe enthalten ist, die beim Erwerb die Kriterien zur Einstufung als zur Veruerung gehalten gem IFRS 5 erfllt,

    IFRS 3.75(c) c) Anpassungen aufgrund nachtrglich erfasster latenter Steueransprche gem IFRS 3.65 whrend der Berichtsperiode,

    IFRS 3.75(d) d) einen Geschfts- oder Firmenwert, der in einer gem IFRS 5 als zur Veruerung gehalten eingestuften Veruerungsgruppe enthalten ist, und einen Geschfts- oder Firmenwert, der whrend der Berichtsperiode ausgebucht wurde, ohne vorher zu einer als zur Veruerung gehalten eingestuften Veruerungsgruppe gehrt zu haben,

    IFRS 3.75(e) e) Wertminderungsaufwendungen, die whrend der Berichtsperiode gem IAS 36 erfasst wurden,

    Hinweis:

    Zustzlich zu dieser Anforderung hat das Unternehmen Angaben zu dem erzielbaren Betrag und der Wertminderung des Geschfts- oder Firmenwerts gem IAS 36 zu machen.

    IFRS 3.75(f) f) Nettoumrechnungsdifferenzen, die whrend der Berichtsperiode gem IAS 21 entstanden,

    IFRS 3.75(g) g) andere Vernderungen des Buchwerts whrend der Berichtsperiode und

    IFRS 3.75(h) h) den Bruttobetrag und die kumulierten Wertminderungsaufwendungen zum Ende der Berichtsperiode.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • 24

    Zustzliche Informationen

    IFRS 3.77 Wenn in irgendeiner Situation die Informationen, die laut IFRS 3 offengelegt werden mssen, nicht die in IFRS 3.66, 72 und 74 dargelegten Zielsetzungen erfllen (siehe oben), hat das Unternehmen die zur Erreichung der Zielsetzungen erforderlichen Anga-ben zu machen.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Unternehmenszusammenschlsse 25

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

    IFRS 3(2008) Unternehmenszusammenschlsse

    Dieser Abschnitt der Checkliste behandelt die Darstellungs- und Angabepflichten des im Jahr 2008 berarbeiteten Stan-dards IFRS 3 (im Folgenden IFRS 3(2008)), welcher die Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlssen regelt.

    Bezglich des Datums des Inkrafttretens und der bergangsbestimmungen von IFRS 3(2008) siehe den letzten Punkt dieses Abschnitts.

    Art und finanzielle Auswirkungen von Unternehmenszusammenschlssen wh-rend oder nach dem Ende der Berichtsperiode

    Der Erwerber hat Informationen offen zu legen, durch die die Abschlussadressaten die Art und finanziellen Auswirkungen von Unternehmenszusammenschlssen beurteilen knnen, die entweder:

    IFRS 3(2008).59(a) a) whrend der aktuellen Berichtsperiode; oder

    IFRS 3(2008).59(b) b) nach dem Ende der Berichtsperiode, jedoch vor der Genehmigung zur Verffentli-chung des Abschlusses erfolgten.

    IFRS 3(2008).B65 Hinweis:

    Die im Folgenden dargestellten Paragraphen IFRS 3(2008).B64 bis B66 stellen die Mindestanforderungen zur Erfllung dieser Vorschriften dar.

    Unternehmenszusammenschlsse whrend der Berichtsperiode

    IFRS 3(2008).B65 Hinweis:

    Fr Unternehmenszusammenschlsse der Berichtsperiode, die einzeln betrachtet unwesentlich, zusammen betrachtet jedoch wesentlich sind, hat der Erwerber die in IFRS 3(2008).B64(e)-(q) vorgeschriebenen Angaben (siehe unten) zusam-mengefasst zu machen.

    Ein Erwerber hat fr jeden Unternehmenszusammenschluss, der whrend der Berichts-periode stattfindet, die folgenden Angaben zu machen:

    IFRS 3(2008).B64(a) a) Name und Beschreibung des erworbenen Unternehmens;

    IFRS 3(2008).B64(b) b) Erwerbszeitpunkt;

    IFRS 3(2008).B64(c) c) Prozentsatz der erworbenen Eigenkapitalanteile mit Stimmrecht;

    IFRS 3(2008).B64(d) d) Hauptgrnde fr den Unternehmenszusammenschluss und

    IFRS 3(2008).B64(d) e) Beschreibung der Art und Weise, wie der Erwerber die Beherrschung ber das erworbene Unternehmen erlangt hat

    IFRS 3(2008).B64(e) f) eine qualitative Beschreibung der Faktoren, die zur Erfassung des Geschfts- oder Firmenwerts fhren, wie beispielsweise die erwarteten Synergien aus gemein-schaftlichen Ttigkeiten des erworbenen Unternehmens und dem Erwerber, imma-teriellen Vermgenswerten, die nicht fr einen gesonderten Ansatz eingestuft sind oder sonstige Faktoren.

    IFRS 3(2008).B64(f) g) Der zum Erwerbszeitpunkt gltige beizulegende Zeitwert der gesamten bertrage-nen Gegenleistung und

    IFRS 3(2008).B64(f) h) der zum Erwerbszeitpunkt gltige beizulegende Zeitwert jeder Hauptgruppe von Gegenleistungen, wie:

    i) Zahlungsmittel;

    ii) sonstige materielle oder immaterielle Vermgenswerte, einschlielich eines Ge-schftsbetriebs oder Tochterunternehmens des Erwerbers;

    iii) eingegangene Schulden, zum Beispiel eine Schuld fr eine bedingte Gegenleis-tung; und

    iv) Eigenkapitalanteile des Erwerbers, einschlielich der Anzahl der ausgegebenen oder noch auszugebenden Instrumente oder Anteile sowie der Methode zur Ermittlung des beizulegenden Zeitwerts dieser Instrumente und Anteile.

    IFRS 3(2008).B64(g) i) fr Vereinbarungen ber eine bedingte Gegenleistung und Vermgenswerte fr Entschdigungsleistungen:

    i) der zum Erwerbszeitpunkt erfasste Betrag;

    ii) eine Beschreibung der Vereinbarung und die Grundlage fr die Ermittlung des Zahlungsbetrags;

  • 26

    iii) eine undiskontierte Schtzung der Bandbreite der Ergebnisse

    iv) falls eine Bandbreite nicht geschtzt werden kann, die Tatsache und die Grn-de, warum eine Bandbreite nicht geschtzt werden kann

    v) sofern der Hchstbetrag der Zahlung unbegrenzt ist, die Tatsache dieses Um-standes.

    IFRS 3(2008).B64(h) j) fr erworbene Forderungen:

    i) den beizulegenden Zeitwert der Forderungen;

    ii) die Bruttobetrge der vertraglichen Forderungen;

    iii) die zum Erwerbszeitpunkt bestmgliche Schtzung der vertraglichen Cash-flows, die voraussichtlich uneinbringlich sein werden.

    IFRS 3(2008).B64(h) Hinweis:

    Die oben genannten Angabepflichten nach IFRS 3(2008).B64(h) sind fr die Hauptgruppen der Forderungen (Kredite, direkte Finanzierungs-Leasingverhltnisse sowie alle sonstigen Gruppen von Forderungen) zu machen.

    IFRS 3(2008).B64(i) k) die zum Erwerbszeitpunkt fr jede Hauptgruppe von erworbenen Vermgenswer-ten und bernommenen Schulden erfassten Betrge

    IFRS 3(2008).B64(j) l) fr jede gem IFRS3(2008).23 angesetzte Eventualverbindlichkeit die in IAS 37.85 Rckstellungen, Eventualverbindlichkeiten und Eventualforderungen (siehe den entsprechenden Abschnitt dieser Checkliste) verlangten Angaben;

    IFRS 3(2008).B64(j) m) falls eine Eventualverbindlichkeit nicht angesetzt wurde, da ihr beizulegender Zeit-wert nicht verlsslich bestimmt werden kann, hat der Erwerber folgende Angaben zu machen:

    i) die in IAS 37.86 geforderten Angaben (siehe den entsprechenden Abschnitt dieser Checkliste); und

    ii) die Grnde, warum die Verbindlichkeit nicht verlsslich bewertet werden kann.

    IFRS 3(2008).B64(k) n) die Gesamtsumme des Geschfts- oder Firmenwerts, der erwartungsgem fr Steuerzwecke abzugsfhig ist.

    IFRS 3(2008).B64(l) o) fr Transaktionen, die gem IFRS 3(2008).51 getrennt vom Erwerb der Verm-genswerte oder der bernahme der Schulden bei einem Unternehmenszusammen-schluss ausgewiesen werden:

    i) eine Beschreibung jeder Transaktion;

    ii) wie der Erwerber jede Transaktion bilanziert;

    iii) die fr jede Transaktion ausgewiesenen Betrge und die Posten im Abschluss, in denen jeder Betrag erfasst ist; und

    iv) falls die Transaktion die tatschliche Erfllung der zuvor bestehenden Bezie-hung ist, die fr die Ermittlung des Erfllungsbetrags eingesetzte Methode.

    IFRS 3(2008).51 Hinweis:

    Der Erwerber und das erworbene Unternehmen knnen eine vorher bestehende Beziehung oder eine andere Vereinbarung vor Beginn der Verhandlungen bezglich des Unternehmenszusammenschlusses haben oder sie knnen whrend der Ver-handlungen eine Vereinbarung unabhngig von dem Unternehmenszusammenschluss eingehen. In beiden Situationen hat der Erwerber alle Betrge zu identifizieren, die nicht zu dem gehren, was der Erwerber und das erworbene Unternehmen (oder seine frheren Eigentmer) bei dem Unternehmenszusammenschluss austauschten, d. h. Betrge die nicht Teil des Austauschs fr das erworbene Unternehmen sind. Der Erwerber hat bei Anwendung der Erwerbsmethode nur die fr das erworbene Unternehmen bertragene Gegenleis-tung und die im Austausch fr das erworbene Unternehmen erworbenen Vermgenswerte und bernommenen Schulden anzusetzen. Separate Transaktionen sind gem den entsprechenden IFRS zu bilanzieren.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Unternehmenszusammenschlsse 27

    IFRS 3(2008).

    B64(m)

    p) Die unter IFRS3(2008).B64(l) (siehe oben) geforderten Angaben zu den getrennt auszuweisenden Transaktionen beinhalten auch

    i) den Betrag der zugehrigen Abschlusskosten (Erwerbsnebenkosten),

    ii) samt eines separaten Ausweises dieser Kosten, welche als Aufwand erfasst wurden,

    iii) den oder die Posten der Gesamtergebnisrechnung, in dem oder in denen diese Aufwendungen erfasst wurden, sowie

    iv) den Betrag sowie die Art der Ausgabekosten, der nicht als Aufwand erfasst wurde.

    IFRS 3(2008).

    B64(n)

    q) bei einem Erwerb zu einem Preis unter dem Marktwert (bargain purchase) (siehe IFRS 3(2008).34-36):

    i) der Betrag eines gem IFRS3(2008).34 erfassten Gewinns sowie der Posten der Gesamtergebnisrechnung, in dem dieser Gewinn erfasst wurde; und

    ii) eine Beschreibung der Grnde, weshalb die Transaktion zu einem Gewinn fhrte.

    IFRS 3(2008).34 Hinweis:

    Gelegentlich macht ein Erwerber einen Erwerb zu einem Preis unter dem Marktwert, wobei es sich um einen Unterneh-menszusammenschluss handelt, bei dem der Betrag der zum Erwerbszeitpunkt bestehenden und gem IFRS 3 bewerteten Betrge der erworbenen identifizierbaren Vermgenswerte und der bernommenen Schulden die Summe aus der bertra-genen Gegenleistung, dem Betrag aller nicht beherrschenden Anteile an dem erworbenen Unternehmen und dem zu dem am Erwerbszeitpunkt geltenden beizulegenden Zeitwert des zuvor vom Erwerber gehaltenen Eigenkapitalanteils an dem erworbenen Unternehmen (fr den Fall eines sukzessiven Unternehmenszusammenschlusses) bersteigt.

    IFRS 3(2008).

    B64(o)

    r) fr jeden Unternehmenszusammenschluss, bei dem der Erwerber zum Erwerbszeit-punkt weniger als 100 Prozent der Eigenkapitalanteile an dem erworbenen Unter-nehmen hlt:

    i) der zum Erwerbszeitpunkt angesetzte Betrag des nicht beherrschenden Anteils an dem erworbenen Unternehmen und die Bewertungsgrundlage fr diesen Betrag; und

    ii) fr jeden nicht beherrschenden Anteil an dem erworbenen Unternehmen, der zum beizulegenden Zeitwert bestimmt wurde, die Bewertungstechniken und die in das Hauptmodell einflieenden Parameter zur Ermittlung dieses Werts.

    IFRS 3(2008).

    B64(p)

    s) bei einem sukzessiven Unternehmenszusammenschluss:

    i) der zum Erwerbszeitpunkt geltende beizulegende Zeitwert des Eigenkapitalan-teils an dem erworbenen Unternehmen, der unmittelbar vor dem Erwerbszeit-punkt vom Erwerber gehalten wurde; und

    ii) der Betrag jeglichen Gewinns bzw. Verlusts, der aufgrund einer Neubewer-tung des Eigenkapitalanteils an dem erworbenen Unternehmen, das vor dem Unternehmenszusammenschluss vom Erwerber gehalten wurde (siehe IFRS 3(2008).42), mit dem beizulegenden Zeitwert erfasst wurde und der Posten der Gesamtergebnisrechnung, in dem dieser Gewinn bzw. Verlust erfasst wur-de.

    IFRS 3(2008).

    B64(q)

    t) die folgenden Angaben (sofern praktikabel):

    i) die Erlse sowie der Gewinn oder Verlust des erworbenen Unternehmens seit dem Erwerbszeitpunkt, welche in der Konzerngesamtergebnisrechnung fr die betreffende Periode enthalten sind; und

    ii) die Erlse und der Gewinn oder Verlust des zusammengeschlossenen Unter-nehmens fr die aktuelle Periode als ob der Erwerbszeitpunkt fr alle Unter-nehmenszusammenschlsse, die whrend des Geschftsjahres stattfanden, am Anfang der Periode des laufenden Geschftsjahres gewesen wre.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • 28

    IFRS 3(2008).

    B64(q)

    Wenn die Offenlegung der in diesem Unterparagraphen geforderten Angaben undurchfhrbar ist, hat der Erwerber folgendes anzugeben

    a) diese Tatsache; und

    b) eine Erklrung, warum diese Angaben undurchfhrbar sind.

    IFRS 3(2008).

    B64(q)

    Hinweis:

    IFRS 3(2008) verwendet den Begriff undurchfhrbar mit derselben Bedeutung wie IAS 8 Bilanzierungs- und Bewertungs-methoden, nderungen von Schtzungen und Fehler.

    Unternehmenszusammenschlsse nach der Berichtsperiode

    IFRS 3(2008).

    B66

    Wenn der Erwerbszeitpunkt eines Unternehmenszusammenschlusses nach dem Ende der Berichtsperiode jedoch vor der Genehmigung zur Verffentlichung des Abschlusses liegt, hat der Erwerber die in IFRS 3(2008).B64 (siehe oben) vorgeschriebenen Angaben zu machen.

    IFRS 3(2008).

    B66

    Ist die erstmalige Bilanzierung des Unternehmenszusammenschlusses zum Zeitpunkt der Genehmigung des Abschlusses zur Verffentlichung nicht vollstndig, hat der Erwerber

    a) die Angaben, die nicht gemacht werden konnten, sowie

    b) die Grnde, die dazu gefhrt haben, zu beschreiben.

    Auswirkungen von in der laufenden Berichtsperiode erfassten Anpassungen, die sich auf Unternehmenszusammenschlsse einer frheren Berichtsperiode oder frherer Berichtsperioden beziehen

    IFRS 3(2008).

    B61

    Der Erwerber hat Angaben zu machen, durch die die Abschlussadressaten die finan-ziellen Auswirkungen der in der aktuellen Berichtsperiode erfassten Berichtigungen in Bezug auf Unternehmenszusammenschlsse, die in dieser Periode oder einer frheren Berichtsperiode stattfanden, beurteilen knnen.

    Hinweis:

    Die Regelungen von IFRS 3(2008).67 (siehe unten) stellen Mindestanforderungen zur Erfllung dieser Vorschrift dar.

    IFRS 3(2008).

    B67

    Zur Erfllung der Zielsetzung in IFRS 3(2008).61 hat der Erwerber fr jeden wesentli-chen Unternehmenszusammenschluss oder zusammengefasst fr einzeln betrachtet unwesentliche Unternehmenszusammenschlsse, die gemeinsam wesentlich sind, fol-gende Angaben zu machen:

    IFRS 3(2008).

    B67(a)

    a) wenn die erstmalige Bilanzierung eines Unternehmenszusammenschlusses unvoll-stndig ist (siehe IFRS 3(2008).45) im Hinblick auf gewisse Vermgenswerte, Schul-den, nicht beherrschende Anteile oder zu bercksichtigende Posten und die im Abschluss fr den Unternehmenszusammenschluss ausgewiesenen Betrge nur vorlufig ermittelt wurden:

    i) die Grnde, weshalb die erstmalige Bilanzierung des Unternehmenszusam-menschlusses unvollstndig ist;

    ii) die Vermgenswerte, Schulden, Eigenkapitalanteile oder zu bercksichtigende Posten, fr welche die erstmalige Bilanzierung unvollstndig ist; sowie

    iii) die Art und der Betrag aller Berichtigungen im Bewertungszeitraum, die ge-m IFRS 3(2008).49 in der Periode erfasst wurden.

    IFRS 3(2008).

    B67(b)

    b) fr jede Periode nach dem Erwerbszeitpunkt bis das Unternehmen einen Verm-genswert einer bedingten Gegenleistung vereinnahmt, veruert oder anderweitig den Anspruch darauf verliert oder bis das Unternehmen eine Schuld als bedingte Gegenleistung erfllt oder bis diese Schuld aufgehoben oder erloschen ist:

    i) alle nderungen der angesetzten Betrge, einschlielich der Differenzen, die sich aus der Erfllung ergeben;

    ii) alle nderungen der Bandbreite der Ergebnisse (nicht abgezinst) sowie die Grnde fr diese nderungen; und

    iii) die Bewertungstechniken und die in das Hauptmodell einflieenden Parameter zur Bewertung der bedingten Gegenleistung.

    IFRS 3(2008).

    B67(c)

    c) fr bei einem Unternehmenszusammenschluss angesetzte Eventualverbindlichkei-ten hat der Erwerber fr jede Gruppe von Rckstellungen die in den IAS 37.84 und 85 des vorgeschriebenen Angaben zu machen.

    Referenz Ausweis-/Angabevorschrift Ja/Nein/N.A.Arbeitspapier-referenz

  • IFRS-Checkliste2009Unternehmenszusammenschlsse 29

    IFRS 3(2008).

    B67(e)

    d) des Betrags jedes in der laufenden Periode erfassten Gewinnes oder Verlustes mit einer Erluterung, der:

    i) sich auf die in einem Unternehmenszusammenschluss, der in der laufenden oder einer frheren Periode stattfand, erworbenen identifizierbaren Verm-genswerte oder bernommenen Schulden bezieht; und

    ii) von solchem Umfang, Art oder Hufigkeit ist, dass diese Angabe fr das Ver-stndnis des Abschlusses des zusammengeschlossenen Unternehmens relevant ist.

    Vernderungen des Buchwerts des Geschfts- oder Fimenwertes

    IFRS 3(2008).

    B67(d)

    Ein Unternehmen hat eine berleitung des Buchwerts des Geschfts- oder Firmenwerts zu Beginn und zum Ende der Berichtsperiode unter gesonderter Angabe:

    a) des Bruttobetrags und der kumulierten Wertminderungsaufwendungen zu Beginn der Periode;

    b) des zustzlichen Geschfts- oder Firmenwerts, der whrend der Periode angesetzt wird, mit Ausnahme von dem Geschfts- oder Firmenwert, der in einer Verue-rungsgruppe enthalten ist, die beim Erwerb die Kriterien zur Einstufung als zur Veruerung gehalten gem IFRS 5 Zur Veruerung gehaltene langfristige Ver-mgenswerte und aufgegebene Geschftsbereiche erfllt;

    c) der Berichtigungen aufgrund nachtrglich gem IFRS 3(2008).67 erfasster laten-ter Steueransprche whrend der Periode;

    d) des Geschfts- oder Firmenwerts, der in einer gem IFRS 5 als zur Veruerung gehalten eingestuften Veruerungsgruppe enthalten ist, und des Geschfts- oder Firmenwerts, der whrend der Periode ausgebucht wurde, ohne vorher zu einer als zur Veruerung gehalten eingestuften Veruerungsgruppe gehrt zu haben;

    e) der Wertminderungsaufwendungen, die whrend der Periode gem IAS 36 erfasst wurden. (IAS 36 verlangt zustzlich zu dieser Anforderung Angaben ber den erzielbaren Betrag und die Wertminderung des Geschfts- oder Firmenwerts.);

    Hinweis:

    Darber hinaus, hat das Unternehmen gem. IAS 36 Wertminderung von Vermgenswerten weitere Informationen hinsicht-lich des erzielbaren Betrags und Wertminderung von Geschfts- oder Firmenwert darzustellen

    f) der Nettoumrechnungsdifferenzen, die whrend der Periode gem IAS 21 Aus-wirkungen von nderungen der Wechselkurse entstanden;

    g) aller anderen Vernderungen des Buchwerts whrend der Periode;

    h) des Bruttobetrags und der kumulierten Wertminderungsaufwendungen zum Ende der Berichtsperiode;

    zu erstellen.

    Weitere Informationen

    IFRS 3(2008).63 Wenn die von diesem IFRS und anderen IFRS geforderten spezifischen Angaben nicht die in 3(2008). 59 und 3(2008).61 dargelegten Zielsetzungen erfllen (siehe oben), hat der Erwerber alle erforderlichen zustzlichen Informationen anzugeben, um diese Ziel-setzungen zu erreichen.

    Vorzeitige Anwendung des berarbeiteten Standards vor dem Datum