Coccon das Web-XML-Publishing System Thomas Haller

Click here to load reader

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    109
  • download

    3

Embed Size (px)

Transcript of Coccon das Web-XML-Publishing System Thomas Haller

  • Folie 1
  • Coccon das Web-XML-Publishing System Thomas Haller
  • Folie 2
  • kurzer Umriss des Inhalts 1) Einfhrung 1.1) Was ist Cocoon und was kann es? 1.2) Installation von Cocoon 2) Die Sitemap 2.1) Pipeline 2.2) Komponenten Logik Komponenten Bearbeitungs Komponenten 2.3) Gruppierungen 3) Hello World Ein Beispiel 4) Content Logic 4.1) XSP 4.2) Logicsheets
  • Folie 3
  • 1.1) Cocoon gehrt zur Apache Group Wurde 1998 von Stefano Mazzocchi als Servlet zur XSL-Transformation geschrieben Seit 1999 ist es ein Open Source Projekt der Apache Software Foundation aktuelle Version 2.1.6
  • Folie 4
  • 1.1) Cocoon als XML-Publishing Framework Erzeugt aus XML-Documenten verschiedenste Ausgabeformate welche an Endgerten versendet werden Meist genutzt als Dynamischer Webseiten Generator in Servlet Container Vollkommen in Java entwickelt
  • Folie 5
  • 1.1) Model Viewer Controller Eine strikte Trennung von Logic, Design und Layout ist mglich ermglicht verschiedenen Entwicklern getrennt am selben Projekt zu arbeiten Vereinfacht die Wartung der erstellten Applikationen schafft gewollte Abstationsebenen Komponentenbasierte Architektur garantiert ein Hchstma an Wiederverwendbarkeit
  • Folie 6
  • 1.2) Installation (*Wird als Source Distribution ausgeliefert*) Herunterladen, Kompilieren (Apache Ant) je nach Servlet-Container kopieren der war- Datei oder des webapp-Verzeichnis in ein bestimmtes Verzeichnis der Engine und neustarten Weil Cocoon ein Servlet ist luft es auf nahezu jeder Engine und jedem System. Meiste Verbreitung wohl mit Apache Jakarta Tomcat
  • Folie 7
  • 2) Sitemap - Die Komandozentrale von Cocoon Definiert Komponenten Die Komponenten fhren die eigentlichen Aktionen aus Schaltet die Komponenten hintereinander in Form von Pipelines Definiert, wann Aktionsketten starten in Abhngigkeit von URL-Anfragen $CATALINA_HOME/webapps/cocoon/sitemap.xmap (*einbinden von subsitemaps*)
  • Folie 8
  • 2) Das Grundgerst der Sitemap fehlt zB.
  • Folie 9
  • 2.1) Die Pipeline
  • Folie 10 "> "> " title=" ">
  • Folie 11
  • 2.2) Komponenten Hier werden alle Werkzeuge, welche spter verwendet werden eindeutig, angegeben
  • Folie 12
  • 2.2) Logikkomponenten: Matcher, Selektoren, Aktionen (*eintrag in von allen*)
  • Folie 13
  • 2.2) Bearbeitungskompenenten Zwischen den Bearbeitungkompon enten werden SAX- Events durchgereicht und bearbeitet.
  • Folie 14
  • 2.2) Bearbeitungskompenenten
  • Folie 15
  • 2.3) Gruppierungen Komponenten werden unter einem eindeutigen Namen zusammengefasst Steigert die bersichtlichkeit
  • Folie 16
  • Beispiel fehlt: Grosses Beispiel einer Sitemap
  • Folie 17
  • 3.1) Ein erstes Beispiel Hello World Erzeugen einer statischen Seite Basisverzeichnis $CATALINA_HOME/webapps/cocoon Dateien Inhalt:./hello_world/content/hello_world.xml Layout:./hello_world/style/xml2html.xsl./hello_world/style/xml2pdf.xsl... Sitemap./hello_world/sitemap.xmap http://localhost:8080/cocoon/hello_world/index.html
  • Folie 18
  • XML-Beispiel fehlt xmldatei, xsldatei, sitemap
  • Folie 19
  • 4.1) Content Logic - XSP eXtensible Server Page von Cocoon-Gemeinde entwickelt lange Zeit bevorzugtes Mittel um Logik zu integrieren. Wird in knftigen Versionen zugunsten von Control Flow aus dem Core entfernt
  • Folie 20
  • 4.1) XSP-Tags Alle xsp-Tags mssen zum Namensraum http://apache.org/xsp gehren Tagliste
  • Folie 21
  • XSP-Beispiel fehlt: xsp-datei, style, sitemap
  • Folie 22
  • 4.2) XSP Logicsheets Logik in ein Logicsheet um sie vom Inhalt zu trennen Erstellen des Logicsheet Registrieren in Cocoon Anhand eines Namensraums werden Tags im Content-Document mit jenem im Logicsheet assoziert (anmerkung*xsp wird kompiliert und im speicher gehalten)
  • Folie 23
  • logicsheet neue xsp logicsheet xsl eintrag in cocoon.xconf
  • Folie 24
  • Ende bei Fragen bitte fragen