Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 UND WIE IMMER | Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 13

Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 UND WIE IMMER | Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 13
download Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 UND WIE IMMER | Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 13

of 1

  • date post

    23-May-2020
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 UND WIE IMMER | Das Drei-Minuten-Interview DIE WILDEN 13 13

  • ... UND WIE IMMER | Das Drei-Minuten-Interview

    DIE WILDEN 13 13 FRAGEN, 13 ANTWORTEN.

    14/15 

    Diesmal mit Kabarettist und TV-Star Gery Seidl, der gerade mit seinem Programm „Sonntagskinder“ im Pinzgau für Lacher sorgte!

    STECKBRIEF GERY SEIDL:

    Geburtstag: 11. Mai 1975

    Geburtsort: Wien

    Familie: Gattin Petra, Tochter Lilly (9)

    Ausbildung: Absolvent der HTL Hochbau

    Auszeichnung(en): „Salzburger Stier 2016“

    Aktuelles Programm: „Sonntags- kinder“

    Engagiert sich für: die positive Botschaft

    Mag: Krautfleckerl

    Hasst: Hetze

    Lebensmotto: „Spring, und das Netz wird kommen!“

    Hobbys: Bewegung - im Wasser und zu Land

    Was man sonst noch wissen soll- te: 2017 ging Gery Seidl unter die Buchautoren und präsentierte sein Werk „Wegen Renovierung offen - Weil Leben is Baustelle“.

    EINS. Dieser Auftritt ist mir unverges- sen geblieben: „Ein Stadtsaal im Waldviertel. Der Bühnenhintergrund war nicht abgesi- chert und finster. Als ich im Blackout durch den hinteren Vorhang abgehen wollte, fiel ich ein paar Meter ins Nichts. Viel Glück, dass mir da nichts passiert ist!“

    ZWEI. Ihre schlechteste Eigenschaft? „Ruhelosigkeit!“

    DREI. Damit bringt man mich aus der Ruhe: „Man steckt mich mit einer Idee an, die meinem ,inneren Seidl‘ gefällt.“

    VIER. Komisch finde ich … „...Menschen!“

    FÜNF. Was ist Ihnen peinlich? „Wenn ich mich mit einem Menschen, den ich kennen sollte, unterhalte, und im Gespräch draufkomme, dass es jemand anderes als gedacht ist.“

    SECHS. Welcher Schmäh zieht bei Ihnen überhaupt nicht? „Ein schlechter!“

    SIEBEN. Was macht das Leben noch schöner? „Es mit Menschen zu verbringen, die positiv geladen sind.“

    ACHT. Mit dieser Film- oder Theaterfi- gur kann ich mich identifizieren: „Alexis Sorbas, weil die Figur das lebt, wo ich (mental) gerne hin will.“

    NEUN. Ihr verrücktester Traum? „Wird gerade gelebt. Bin gespannt was noch kommt.“

    ZEHN. Da kommt der Macho in mir durch: „Ist Macho nicht schon Schnee von gestern?“

    ELF. In mein Programm sollte man kommen, wenn … „… man Lust darauf hat, über sich selber lachen zu können.“

    ZWÖLF. Diese Schlagzeile würde ich gerne über mich lesen: „Das überlasse ich anderen. Ich kämpfe schon mit dem Wort SCHLAG-Zeile an sich - ähnlich wie mit KRANKEN- Haus, FREMDEN-Zimmer, REIZ- Wäsche…“

    DREIZEHN: Wie viele Gilets haben Sie im Schrank? „Kein einziges!“

    Bekanntes TV-Gesicht: Gery Seidl mode- riert auf PULS 4 den Quoten-Hit „Sehr wit- zig!? Der Witze Stammtisch“, sitzt in Oliver Baiers „Was gibt es Neues?“-Rateteam oder fungiert in „Bist du deppert! Steuerver- schwendung und andere Frechheiten“ als satirischer Aufdecker.

    Interview: Silke Burgsteiner Foto: Peter Schröder