DAS DTZ MEDIZIN RADIOLOGIE DTZ ?ren/DTZ_Praxisheft_2015-16_Web.pdf  DTZ Diagnostisch...

download DAS DTZ MEDIZIN RADIOLOGIE DTZ ?ren/DTZ_Praxisheft_2015-16_Web.pdf  DTZ Diagnostisch Therapeutisches

of 37

  • date post

    06-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    216
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of DAS DTZ MEDIZIN RADIOLOGIE DTZ ?ren/DTZ_Praxisheft_2015-16_Web.pdf  DTZ Diagnostisch...

  • DTZDiagnostisch Therapeutisches Zentrumam Frankfurter Tor

    DTZ

    NUKL

    EAR-

    ME

    DIZI

    NRA

    DIOL

    OGIE

    ONKO

    LOGI

    EP

    DIAT

    RIE

    NEUR

    OLOG

    IEIN

    NERE

    MED

    .KA

    RDIO

    LOGI

    EPU

    LMOL

    OGIE

    GYN

    KOLO

    GIE

    UROL

    OGIE

    DAS DTZ

    STRA

    HLEN

    - TH

    ERPI

    E

    Ausgabe 2016

    SPECT/CT SPECT/MR

    PET/CT PET/MR

    Szintigraphie

    In-vitro-Diagnostik

    CT

    MRT

    Sonographie

    Rntgen

    Mammographie

    Knochendichte

    Strahlentherapie

    Tomotherapie

    Brachytherapie

    RadionuklideOR

    THOP

    DIE

  • DAS DTZ

    Seite 2 Seite 3

    Vorwort

    Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,sehr verehrte Frau Kollegin, sehr verehrter Herr Kollege,

    im Jahr 2015 besteht das DTZ seit 25 Jahren, angefangen in der Gudrun-strae in Lichtenberg mit insgesamt drei Mitarbeitern bis zur heutigen Struktur. Zielstellung war damals wie heute die patientennahe Verknpfung von Diag-nostik und Therapie.

    Im Jahr 2015 konnten wir auch die strukturelle Vereinigung der beiden Stammfachbereiche Radiologie und Nuklearmedizin im DTZ abschlieen. Dies war verknpft mit einer Aktuali- sierung der Gerteausstattung. Nun kn- nen zwei MRT sowie zwei 64-zeilge CT fr die Patientenversorgung eingesetzt werden. Dies fhrt zugleich zu einer Verbesserung des Auswahlkonzeptes, so dass die Patientenversorgung weiter optimiert werden konnte.

    Im Fachbereich Therapie wurden die drei hochmodernen Linearbeschleuni-ger durch die Brachytherapie zur se- lektiven Behandlung von Neoplasien ergnzt. In einem ersten Schritt ist die mikroinvasive Therapie von Leberme-tastasen in Kooperation mit fhrenden Berliner Krankenhusern ab 2016 fr Patienten verfgbar.

    Schlielich ist der gemeinsame Start der Ambulanten Spezialfachrztlichen Versorgung (ASV) mit dem Sana Klini-kum Berlin Lichtenberg im Juni 2015 zu nennen, der nun die Durchfhrung von nicht im EBM-Katalog abgebil-deten Leistungen wie der PET/CT bei gesetzlich versicherten Patienten mit den eingeschlossenen Indikationen ermglicht.

    Mit freundlichen Gren

    Prof. Dr. Wolfgang Mohnikerztlicher Leiter des MVZ

    Prof. Dr. Wolfgang Mohnike,rztlicher Leiter

    Das rzteteam

    Irina Volkova Dr. Christoph Eglau Dr. Kai NerlichDr. Kerstin Lampe

    Dr. Hanno StobbeValeria SchlegelDr. U. Hirschberger Birgit im Spring

    Dr. Matthias Lampe Dr. Hendrik Herm Nils Peters Dr. Uta Sttzer

    Nuklearmedizin

    Radiologie

    Strahlentherapie

  • DAS DTZ

    INHALT INHALT

    Seite 4

    C FRAGESTELLUNGEN IN DEN FACHBEREICHEN

    ber das seitliche Register finden Sie schnell die fr den jeweiligen Fachbereich relevanten Informationen zu Diagnostik und Therapie am DTZ.

    Onkologie Seite 42

    Pdiatrie Seite 48

    Neurologie Seite 50

    Innere Medizin Seite 52

    Kardiologie Seite 55

    Pulmologie Seite 58

    Gynkologie Seite 60

    Urologie Seite 65

    Orthopdie Seite 68

    B HOCHTECHNOLOGIE-MEDIZIN

    A DAS DTZ IM BERBLICK

    Von der Diagnostik zur Therapie Seite 7

    Nuklearmedizin

    PET/CT und PET/MR Seite 14

    SPECT/CT und SPECT/MR Seite 16

    Szintigraphie Seite 18

    In-vitro- Diagnostik Seite 19

    Verwendete Tracer Seite 20

    DTZ-Fach- bereiche

    Nuklearmedizin Seite 8

    Radiologie Seite 8

    Strahlentherapie Seite 9

    Radiologie

    CT Seite 24

    MRT Seite 25

    Sonographie Seite 26

    Konventionelles Rntgen Seite 26

    Mammographie Seite 27

    Knochendichte- messung Seite 28

    Strahlentherapie

    Grundlagen Seite 30 Bestrahlungs- planungssystem Seite 32

    IMRT/VMAT Seite 34

    IGRT Seite 35 Tomotherapie Seite 36 Brachytherapie Seite 38

    Schmerztherapie Seite 39

    Radionuklide Seite 40

    3

    3

    2

    2

    1

    1 Kosten und Erstattung

    Erstattungs- situation am DTZ Seite 10

    ASV Seite 11

  • DAS DTZ

    Seite 6 Seite 7

    A DAS DTZ IM BERBLICK

    Das DTZ am Frankfurter Tor ist ein mo- dernes medizinisches Versorgungszen-trum mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Bereich der Diagnostik und Thera- pie. Seit Bestehen verfolgt es das Kon-zept eines ganzheitlichen und patien-tenorientierten Behandlungsprozesses. Das heit, die rzte (Radiologen, Nuk- learmediziner, Strahlentherapeuten) arbeiten Hand in Hand fr eine auf den Patienten abgestimmte bestmg- liche Behandlung, whrend Fragen zu jedem Zeitpunkt von einem kompe-tenten Ansprechpartner schnell und bequem beantwortet werden.

    Darber hinaus ist das DTZ seit 2010 mit einer eigenen Radio- chemieeinrichtung in der Lage, die fr die diagnostischen Verfahren bentigten Untersuchungssubs-tanzen GMP-gerecht selbst herzustellen. Seit 2012 steht der innovativen Hybridbild gebung eine Hochpr-zisions-Strahlentherapie zur Seite. Im vergangenen Jahr wurde die diagnostische Versorgung durch die Integration der Rntgenpraxis Hirschberger/Kop-ka/Hoffmann komplettiert. Eine solche Konzentration von High-Tech-Medizin im niedergelassenen Bereich ist in Deutschland bislang einmalig.

    So werden im gesamten Behandlungs- prozess Krankenhausaufenthalte ver- mieden und durch kurze Abstimmungs- und Kommunikationswege zugleich eine effektive Therapiegestaltung er- mglicht. Von der Erstdiagnose bis zum Abschluss der Therapie steht der Pa- tient bei uns im Mittelpunkt im Sinn einer individualisierten, ganzheitlichen Behandlung. Fr uns ist dies das Kon-zept der Zukunft.

    Von der Diagnostik zur Therapie1

    NUKLEARMEDIZIN RADIOLOGIE STRAHLENTHERAPIE

    RADIOCHEMIE

    Nuklearmedizin Seite 14

    Lesen Sie auch:

    Radiologie Seite 24

    Strahlentherapie Seite 30

  • Seite 8 Seite 9

    A DAS DTZ IM BERBLICK A DAS DTZ IM BERBLICK

    Strahlentherapie

    Im DTZ wird grundstzlich zwischen zwei Arten von Therapien unterschie-den: die Behandlung von gutartigen, vorrangig entzndlich-degenerativen Erkrankungen und die der bsartigen Krebserkrankungen.

    Entzndlich-degenerative Erkrankungen wie Arthritis oder Rheuma verursachen vor allem Eines: Schmerzen. Wenn die- se pltzlich abklingen oder gar ver-schwinden, ist es oft wie eine Erlsung fr

    den Patienten. Aus diesem Grund ist die Schmerztherapie (z. B. Schmerzbe- strahlung, Gelenktherapie) ein wichtiges Standbein der angebotenen Behand-lungen im DTZ.

    Fr eine schonende und effektive Strah- lentherapie von Tumorpatienten ist eine przise Erkennung der Tumorausbrei-tung Voraussetzung. Gleichzeitig wird hchste Przision von den Bestrahlungs-

    gerten gefordert. Im DTZ wurden hierfr in den Jahren 2012 und

    2014 die derzeit modern- sten Gerte installiert,

    die mit der diagnos-tischen Einrichtung

    ber die medizi-nische Spezial-software syngo.via verbunden sind und zu- sammen mit der Expertise im Haus eine optimale Tu- mortherapie

    gewhrleisten.

    Nuklearmedizin

    Die Nuklearmedizin zur Darstellung der Funktion eines Organs oder Or-gansystems sttzt sich im DTZ Berlin auf 2 Sulen: Zum einen kann die konventionelle Nuklearmedizin wie etwa die Schilddrsen- oder Nieren-funktionsszintigraphie klassische Krankheiten zuverlssig identifizieren, zum anderen werden mit der innova- tiven Hybridbildgebung (PET/CT, PET/MR, SPECT/CT und SPECT/MR) spezifische Erkrankungen przise diagnostiziert.

    Damit das jeweilige Verfahren auch tatschlich die gewnschten Bilder liefert, bedarf es Substanzen, die die kranken Organe im Krper sichtbar machen. Diese sog. Tracer werden in den hauseigenen Laboren der Radio-chemie GmbH des DTZ Berlin unter strengster Kontrolle selbst hergestellt sowie ohne Zeit- und damit verbun- denem Qualittsverlust unmittelbar vor Ort dem Patienten verabreicht.

    Erkrankte Strukturen sei es ein Knie- gelenk oder ein mit Tumorzellen befal-lenes Organ leuchten mithilfe dieser Tracer im vom jeweiligen Gert produ- zierten Bild auf. Anhand der Aufnah- men kann der Arzt zum einen die Aus- breitung und Schwere einer Erkrankung besser bestimmen, zum anderen die-nen die Bilder einer exakten Strahlen- therapieplanung.

    Radiologie

    Die Radiologie ist ein medizinisches Fachgebiet, das die Struktur bzw. die Anatomie des Krpers mithilfe bild-gebender Verfahren sichtbar macht. Hierfr werden elektromagnetische Strahlen zur Erkennung oder Behand-lung von Krankheiten genutzt.

    Durch die Verknpfung der beiden diagnostischen Fachgebiete Nuklear- medizin und Radiologie sind die Unter- suchungen optimal auf die medizini- sche Fragestellung abgestimmt, insbe-sondere Befunde von vorherigen Un-tersuchungen finden in die Bewertung Eingang. Darber hinaus kann im Be-fund ein Hinweis auf eventuelle Zu-satzuntersuchungen gegeben werden. Am DTZ Berlin stehen derzeit zwei MRT und drei CT fr unsere Patienten zur Verfgung. Zustzlich knnen wir selbstverstndlich die gesamte Band-breite radiologischer Untersuchungen, wie Rntgen, Ultraschall und Mammo-graphie, anbieten.

    DTZ-Fachbereiche2DAS DTZ

    Strahlentherapie Seite 30

    Lesen Sie auch:Nuklearmedizin Seite 14

    Radiologie Seite 24

    Lesen Sie auch:

  • Seite 11

    A DAS DTZ IM BERBLICKDAS DTZ

    Strahlentherapie Seite 30

    Lesen Sie auch:

    Seite 10

    A DAS DTZ IM BERBLICK

    Kosten und Erstattung3

    Bronchialkarzinom Mammakarzinom Malignes Lymphom Kolorektales Karzinom Prostatakarzinom

    Die AXA/DBV bernimmt fr ihre Privatpatienten die Kosten einer PET/CT-Untersuchung bei diesen und weiteren Indikationen.

    *Reihenfolge der Krankenkassen gem Vertragsabschluss bzw. -beitritt

    Nordost

    Bayern

    Erstattungssituation am DTZ

    Die Diagnostik mit CT,