Das Matratzenkonzept für Pflege und Klinik - wibu- .mit optimaler Körperanpassung und...

download Das Matratzenkonzept für Pflege und Klinik - wibu- .mit optimaler Körperanpassung und Druckentlastung

If you can't read please download the document

  • date post

    19-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Das Matratzenkonzept für Pflege und Klinik - wibu- .mit optimaler Körperanpassung und...

  • UniversalKomfortProphylaxe Schwerlast

    Objekteinrichtung

    Das Matratzenkonzept für Pflege und Klinik

  • NEU: Das WIBU-Matratzen- konzept für Pflege und Klinik

    Im Pflegeprozess sind die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bewohner hinsichtlich Liege-

    komfort, Dekubitus-Prophylaxe oder Dekubitus-Therapie sehr individuell zu berücksichtigen.

    Mit dem neuen WIBU-Matratzenkonzept möchten wir Ihnen das Matratzenmanagement je

    nach Bedarf des Bewohners oder Patienten erleichtern. Das WIBU Matratzenkonzept bietet

    Ihnen die Möglichkeit, nicht nur für jede Indikation die richtige Matratze einzusetzen, sondern auch

    die Rückverfolgbarkeit des Einsatzes zu organisieren und nachzuhalten. Sie erkennen bereits am

    Bezug, ob es sich um eine Unsiversal-, Komfort- oder Prophylaxe/Therapiematratze handelt. Sie

    sind durch unterschiedliche Bezugsfarben und einem zusätzlichen Etikett gekennzeichnet.

    Für unser Matratzensortiment haben wir die hochwertigen Metzeler Pflegematratzen (Made in

    Germany) gewählt, da sie mit neuen und bewährten Schaum-Technologien einen wichtigen

    Beitrag für die Pflegequalität und die unterschiedlichen Anforderungen leisten können.

    Das WIBU-Matratzenkonzept erleichtet Ihnen die Arbeit!

    32

    Prophylaxe-Matratzen Mit druckentlastender, viscoelastischer Liegefläche

    Seite 6 + 7...

    Komfort-Matratzen Für Liegekomfort

    Seite 8 + 9...

    Universal-Matratzen Nach DIN 13014 im Einschichtaufbau

    Seite 10 + 11...

    Schwerlast-Matratze Mit 3 Komponenten, die perfekte Lösung für

    schwergewichtige Patienten und Bewohner

    Seite 12 + 13...

    4 Symbole für Ihr Matratzenmanagement

  • Die Matratze gewinnt vom medizinischen Standpunkt aus immer mehr an Bedeutung.

    Die technische Beschaffenheit einer Matratze und das Wohlbefinden des Menschen beeinflus-

    sen den Regenerationsprozess. Im WIBU Matratzensortiment werden deshalb ausschließlich

    hochwertige Qualitätsmatratzen für unterschiedliche Einsatzbereiche geführt:

    Verschiedene Matratzen- typen für unterschiedliche Anforderungen im Pflege- und Klinikbereich

    Alle Metzeler-Qualitätsmatratzen aus dem Sortiment der WIBU Gruppe sind:

     abgestimmt auf Pflegebetten, die der Norm EN 60601-2-52

    (Sicherheit medizinischer Betten) entsprechen.

     gemäß dem Medizinproduktegesetz Klasse 1 zertifiziert und tragen das

    CE-Kennzeichen

     FCKW-frei, 100 % sortenrein

    zertifiziert nach Öko-Tex Standard 100, Produktklasse I (Produkte für Babys)

     die Anti-Dekubitusprophylaxe- und Therapie-Matratze metzo-care II wurde durch

    „Berlin Cert“ geprüft und mit einer Bestnote ausgezeichnet (Zertifikat auf Anforderung).

    54

    Prophylaxe-Matratzen Kranke oder pflegebedürftige Menschen, die längerfristig im Bett liegen, profitieren von einer Matratze mit optimaler Körperanpassung und Druckentlastung zur Dekubitusprophylaxe und Therapie.

    Dekubitus-Risikograd Die Auswahl einer Matratze für pflegebedürftige Menschen mit einem bestimmten Dekubitus-Risikograd muss immer je nach Gesamtkonstitution und Krankheitsbild individuell vom Pflegefachpersonal getroffen werden. Einen definierten Dekubitus-Einstufungsgrad für Matratzen gibt es deshalb nicht (Quelle: TU Berlin).

    Prüfung zur Druckentlastung Besonders zur Dekubitusprophylaxe ausgewiesene Matratzen müssen eine amtliche Prüfung zur Druckentlastung durch ein akkreditiertes Institut (z.B.TU Berlin), eine sogenannte Druckpunktmessung, aufweisen. Hier wird die druckentlastende Matratze im Vergleich zu einer Standardmatratze nach DIN 13014 nach Druckpunktstärke überprüft. Diese Prüfung zeigt dann auf, ob die optimale Druckentlastung mit einem Wert von unter 30 mm/Hg erreicht wird.

    Dekubitustherapie Zur Therapie eines Dekubitus wurden Spezialmatratzen und Wechseldrucksysteme sowie Lagerungshilfen entwickelt. Dieses Spezialsortiment ist im Katalog WIBU Medizinischer Bedarf ausführlich beschrieben.

    Universal-Matratzen Eignen sich vor allem für mobile Menschen, die sich nicht längerfristig oder häufig im Bett aufhalten müssen.

    Komfort-Matratzen Liegekomfort für Menschen, die häufiger im Bett liegen müssen.

    Schwerlast-Matratze Für den Liegekomfort von schwergewichtigen Bewohnern und Patienten wurde eine hochwertige Schwergewichtsmatratze mit speziell ausgesuchten Materialien entwickelt. Durch ein Zusammenspiel von 3 Kompontenten ist die Matratze die perfekte Lösung für schwergewichtige Patienten.

  • metzo-care I metzo-care II Prophylaxe-Matratze mit druckentlastender, viscoelastischer Liegefläche und Randzo-

    nenverstärkung. Diese viscoelastische Spezialmatratze im Zweischichtaufbau formt sich jeder

    Kontur nach. Neben Atmungsaktivität und geringer Temperaturabhängigkeit bietet sie einen

    Liegekomfort mit sehr guten Druckentlastungseigenschaften. Die eingearbeitete Randzonenver-

    stärkung bietet zusätzliche Sturzprophylaxe und Patientensicherheit.

    Dekubitus Prophylaxe Dekubitus Prophylaxe und Therapie

    Prophylaxe- und Therapiematratze mit speziellem druckentlastenden Dreischichtaufbau.

    Die Matratze zur optimalen Druckentlastung und Minimierung der Scherkräfte bietet als Basis zur

    Umlagerung druckverteilende Möglichkeiten und leistet bis zu hohem Dekubitusrisiko und Thera-

    pieunterstützung ihren Beitrag, wenn alle anderen pflegefachlichen Maßnahmen

    berücksichtigt werden.

    Druckentlastend Druckentlastend

     Spezialmatratze im 2-Schichtaufbau mit Randzonenverstärkung, für bis zu 120 Kg Nutzungsgewicht geeignet

     Liegefläche: 4cm druckentlastender, viscoelasti- scher Spezialschaumstoff Metzomed® im RG 50

     Unterseite: 8cm tragender, stabilisierender HR Rubex®-Kaltschaum im RG 50

     autoklavierbar bis 75°C

     PU-Bezug blau/weiß, abnehmbar, texturiert, zertifiziert nach Öko-Tex Standard 100 (weitere Qualitätshinweise und Bezugsalternativen siehe Seite 14-16)

     für Patienten mit hohem Dekubitusrisiko zur Pro- phylaxe und Therapie bis Dekubitus Grad 1-4 bzw. Kategorie III nach EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel). Geprüft durch „Berlin Cert“

     Spezialmatratze im 3-Schichtaufbau, für bis zu 120 Kg Nutzungsgewicht geeignet

     Liegefläche: 4 cm druckentlastender, viscoelasti- scher Spezialschaumstoff Metzomed® im RG 50

     Druckverteilende Mittelschicht mit längs- und querverlaufenden Lüftungskanälen für ein optimales Mikroklima aus hochelastischem HR Rubex®-Kaltschaum im RG 50

     Unterseite aus tragendem HR Rubex®- Kaltschaum RG 40

     autoklavierbar bis 75°C

     PU-Bezug blau, abnehmbar, waschbar bis 95°C, diffusionsfähig, texturiert, zertifiziert nach Öko- Tex Standard 100 (weitere Qualitätshinweise und Bezugsalternativen siehe Seite 14-16)

    Dekubitusprophylaxe

    Dekubitusprophylaxe Grad 1-4

    Medizinprodukt CE

    Medizinprodukt CE

    atmungsaktiv

    76

    Abgestimmt auf Bettennorm EN 60601-2-52

    Abgestimmt auf Bettennorm EN 60601-2-52

    Bezug blau (991)

    Prophylaxe

    Bezug blau/weiß (991/986)

    Matratzenkern Matratzenkern

    DIN EN 597 1+2

    DIN EN 597 1+2

  • metzo-comfort I metzo-comfort II Bei der metzo-comfort I Matratze wird hohes Raumgewicht, das für längere Lebensdauer und

    Formstabilität sorgt, mit der Möglichkeit des angenehm weichen Einsinkens kombiniert. Das

    führt zu einer hervorragenden Entspannung und Regeneration des Bewegungsapparates sowie

    zu hohem Schlafkomfort.

    Einschicht-Komfort-Matratze Zweischicht-Komfort Matratze

    Diese viscoelastische Spezialmatratze im Zweischichtaufbau formt sich jeder Kontur nach.

    Neben Atmungsaktivität und geringer Temperaturabhängigkeit bietet sie Liegekomfort mit guten

    Druckentlastungseigenschaften.

    Liegekomfort

    Liegekomfort

    Druckentlastend

     HR Rubex®-Kaltschaum im RG 50 (hochelastisch)

     in drei Festigkeiten erhältlich: weich bis ca. 70 kg, mittelfest 70-90 kg, fest 90-120 kg

     autoklavierbar bis 75°C

     PU-Bezug mintgrün/weiß, abnehmbar, waschbar bis 95°C, diffusionsfähig, texturiert, zertifiziert nach Öko-Tex Standard 100 (weitere Qualitäts- hinweise und Bezugsalternativen siehe Seite 14-16)

     Liegefläche: 3 cm druckentlastender, viscoelasti- scher Spezialschaumstoff Metzomed® im RG 50

     Unterseite: 9 cm stabilisierender HR Rubex®-Kaltschaum im RG 40

     für bis zu 120 kg Nutzungsgewicht geeignet

     autoklavierbar bis 75°C

     PU-Bezug mintgrün, abnehmbar, waschbar bis 95°C, diffusionsfähig, texturiert, zertifiziert nach Öko-Tex Standard 100 (weitere Qualitätshinweise Bezugsalternativen siehe Seite 15-16)

    Medizinprodukt CE

    Medizinprodukt CE

    98

    Abgestimmt auf Bettennorm EN 60601-2-52

    Abgestimmt auf Bettennorm EN 60601-2-52 Bezug mint (987)

    Komfort

    Bezug mint/weiß (987/986)

    Matratzenkern Matratzenkern

    DIN EN 597 1+2

    DIN EN 597 1+2

  • Universal

    metzo-basic I Die Universal-Krankenhaus-Matratze nach DIN 13014 im Einschichtaufbau bietet

    konstantes Bettklima und eine einfache Handhabung.

    Universal-Krankenhaus-Matratze

     Standar