Der Erfolgreiche Programmierer

download Der Erfolgreiche Programmierer

If you can't read please download the document

  • date post

    16-Nov-2014
  • Category

    Career

  • view

    5.417
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Karriereplanung für Software-Entwickler. Vortrag auf der PHP World 2010 in München

Transcript of Der Erfolgreiche Programmierer

  • 1. Stephan Schmidt Der erfolgreiche 1&1 Internet AGProgrammiererPHP World 2010, Mnchen Montag, 8. November 2010

2. Stephan Schmidt ...oder: Was wir von 1&1 Internet AGSuperhelden lernen knnen. PHP World 2010, Mnchen Montag, 8. November 2010 3. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 4. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 5. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 6. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 7. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 8. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 9. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 10. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 11. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 12. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 13. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 14. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 15. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 16. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 17. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 18. Stephan Schmidt Montag, 8. November 2010 19. Was bedeutetlgreich? erfo Montag, 8. November 2010 20. Was bedeutetlgreich? erfo Montag, 8. November 2010 21. Was bedeutetlgreich? erfo Montag, 8. November 2010 22. Was bedeutetlgreich? erfo Montag, 8. November 2010 23. Was bedeutetlgreich? erfo Montag, 8. November 2010 24. Was bedeutet lgreich?erfo Was im mer Siew ollen...Montag, 8. November 2010 25. Wie werden Sielgreich? erfo Montag, 8. November 2010 26. Wie werden Sielgreich? erfoSchauen wir uns Beispiele an... Montag, 8. November 2010 27. Wie werden Sielgreich? erfo Montag, 8. November 2010 28. Wie werden Sielgreich? erfo Von einem anderen Planeten...Montag, 8. November 2010 29. Wie werden Sielgreich? erfo Von einem anderen Milliardr... Planeten...Montag, 8. November 2010 30. Wie werden Sielgreich? erfo Von einem anderen Gamma-Strahlung Milliardr... Planeten... ausgesetzt...Montag, 8. November 2010 31. Der Plan fr die errschaftWelth Montag, 8. November 2010 32. Der Plan fr die Nchhee rstundt st r S chafeWelt Montag, 8. November 2010 33. Der Plan fr die Nchhee rstundt st r S chafeWelt1. Vision Montag, 8. November 2010 34. Der Plan fr dieNchhee rstundtst r S chafe Welt1. Vision 2. Werkzeuge Montag, 8. November 2010 35. Der Plan fr dieNchhee rstundtst r S chafe Welt1. Vision 2. Werkzeuge3. Krfte Montag, 8. November 2010 36. Der Plan fr dieNchhee rstundtst r S chafe Welt1. Vision 2. Werkzeuge 3. Krfte 4. Ausbildung Montag, 8. November 2010 37. Der Plan fr dieNchhee rstundtst r S chafe Welt1. Vision 2. Werkzeuge 3. Krfte 4. Ausbildung5. Vorsicht Schurken!Montag, 8. November 2010 38. Montag, 8. November 2010 39. Teil 1- Vision Montag, 8. November 2010 40. Ihre eigeneVision berlegen Sie sich, woSie hin wollen. Denieren Sie sich einZiel. Verfolgen Sie Ihreneigenen Plan undnicht den Plan vonanderen. Montag, 8. November 2010 41. Das Hier und Jetzt zhlt. Denken Sie nicht nurdaran, wie Sie Ihr Zieljetzt erreichen knnen.Erledigen Sie Ihreaktuelle Arbeit so gutwie Sie knnen.berlegen Sie, was Siewirklich fr IhrUnternehmen oderIhren Kunden wert sind. Montag, 8. November 2010 42. Seien Sie professionell. bernehmen SieVerantwortung fr sich,Ihre Ausbildung, IhrenCode und Ihre Fehler.Erledigen Sieunliebsame Arbeiten mitden selben Profes-sionalitt wie cooleAufgaben - Retten Sie, egalob Ktzchen oder die Welt. Montag, 8. November 2010 43. Lieben Sie Ihre Arbeit. Software-Entwicklungist ein kreativerProzess.Ihre Arbeit muss IhnenSpa machen, wenn Sieetwas wirklich Gro-artiges entwickelnwollen.Andernfalls: Suchen Siesich einen anderen Job. Montag, 8. November 2010 44. Gehen Sie richtig mit Fehlern & Misserfolgen um. Misserfolge gehren zurSoftware-Entwicklung.Vertuschen Sie Ihreeigenen Fehler nicht,sondern gehen Siekonstruktiv damit um.Lernen Sie aus Fehlernund wiederholen Siediese nicht. Montag, 8. November 2010 45. Suchen Sie sich selbst Ihre Gelegenheiten. Warten Sie nicht, bisandere IhnenMglichkeiten bieten,sich selbst weiter-zuentwickeln.Nehmen Sie IhrSchicksal selbst in dieHand. Montag, 8. November 2010 46. Gehen Sie Risiken ein. Denken Sie nichtdarber nach, nicht zuverlieren. Denken Siedarber nach, zugewinnen.Angst ist kein guterRatgeber.Hren Sie nicht auf IhreEltern. Montag, 8. November 2010 47. Antworten Sie zuerst mit Ja statt Nein. Gehen Sie die Dingeimmer erst positiv an.Suchen SieAlternativen, falls dieWnsche des Kundennicht mglich sind.Wenn es wirklich keineLsung gibt, schlieenSie mit einem klarenNein. Montag, 8. November 2010 48. Vermarkten Sie IhrProdukt. Ihr Produkt sind Sie.Lernen Sie, auf dieZielgruppe in einemGesprch angemessenzu reagieren.Sie sind, was Sieerklren knnen.Seien Siebemerkenswert. Montag, 8. November 2010 49. Montag, 8. November 2010 50. Teil 2 - Werkzeuge Montag, 8. November 2010 51. Die richtigenWerkzeuge Werkzeuge sind keinSelbstzweck. Werkzeuge mssenSie dabei unter-sttzen, die eigent-liche Arbeit zu tun. Durch Werkzeugehaben Sie Zeit fr dasWesentliche. Montag, 8. November 2010 52. Nutzen Sie die richtigenWerkzeuge richtig. Moderne IDEs nehmenIhnen viel Arbeit ab.Nutzen Sie sie.Leider geht damit auchdas Wissen verloren.Lernen Sie, was hinterden Kulissen passiert.Setzen Sie Tools ein, umzu automatisieren. Montag, 8. November 2010 53. Whlen Sie die richtigenTools aus. Setzen Sie Tools undFrameworks nicht nurein, weil Sie hip sind.berlegen Sie, wohinIhre Applikation sichentwickeln knnte.Achten Sie auf eineharmonischeZusammenstellung. Montag, 8. November 2010 54. Montag, 8. November 2010 55. Teil 3 - Krfte Montag, 8. November 2010 56. Nutzen Sie IhreKrfte Die richtige MixturIhrer Fhigkeitenmacht Sie einzigartig. Denken Sie darbernach, welche Fhig-keiten Sie bentigen,um Ihre Vision zuverwirklichen. Montag, 8. November 2010 57. TheChameleon Montag, 8. November 2010 58. TheChameleon Kann Sich beralleinfgen, ohneaufzufallen. Montag, 8. November 2010 59. Bauen Sie fachlichesWissen auf. Sie mssen verstehen,was ihr Kunde mchteund wie er sein Geldverdient.Machen Sie IhremKunden Vorschlge, wieer sein Geschftverbessern kann. Montag, 8. November 2010 60. Nutzen Sie fachliche Sprachen. Setzen Sie domnenspe-zische Sprachen ein.Trennen Sie technischeFehler von fachlichenFehlern.Nutzen Sie ein Tool wieFIT, um den KundenErwartungenformulieren zu lassen. Montag, 8. November 2010 61. GeneralGeneral Montag, 8. November 2010 62. General General Kann die verschiedenstenAufgaben erledigen. Montag, 8. November 2010 63. Seien Sie ein Generalist Generalisten sind selten.Generalisten sindwichtig, um dieZusammenhnge zuverstehen.Seien Sie exibel, wennes darum geht,verschiedene Aufgabenzu bernehmen. Montag, 8. November 2010 64. TheSpecialist Montag, 8. November 2010 65. TheSpecialistHat sich auf den Umgang mit einer Waffespezialisiert. Montag, 8. November 2010 66. Seien Sie ein Spezialist. Ein Spezialist bedeutet,Expertenwissen inmindestens einemGebiet zu haben.Es bedeutet nicht, nurber eine SacheBescheid zu wissen.Tun Sie sich durchWissen hervor, das Sieeinzigartig macht. Montag, 8. November 2010 67. MissMeasure Montag, 8. November 2010 68. MissMeasureSchtzt alle Situationenimmer richtig ein. Montag, 8. November 2010 69. Lernen Sie, den Aufwandrichtig zu schtzen. Kunden und Vorgesetztebrauchen Zahlen, auf dieSie sich verlassenknnen.Schtzen Sie Aufgabenauch im Kleinen fr sichund prfen Sie danach,wie lange Sie wirklichgebraucht haben. Montag, 8. November 2010 70. TimeMaster Montag, 8. November 2010 71. Time Master Kann in die Zukunftsehen und ist in der Lage, in die Zukunft zu reisen und diese zu be-einussen. Montag, 8. November 2010 72. Antizipieren Sie, was IhrKunde mchte. Hren Sie genau zu undversuchen sich in IhrenKunden oder Vor-gesetzen reinzudenken.Erledigen Sie dieAufgaben, bevor Siedazu aufgefordertwerden. Montag, 8. November 2010 73. Ihr Code lebt bis in die Zukunft. Knftige Entwicklerwerden Ihren Codebetreuen mssen, Siebeeinussen also derenZukunft.Schreiben Sie den Codeso, dass andere ihnverstehen knnen,nicht, um zu zeigen,dass Sie der Grte sind. Montag, 8. November 2010 74. Es gibt keine Interims- lsungen. Interimslsungenwerden nichtautomatisch durch einesaubere Lsung ersetzt.Ein @todo im DocBlockreicht nicht aus.Planen Sie auch dieAblsung dieserLsungen. Montag, 8. November 2010 75. MissMistake Montag, 8. November 2010 76. MissMistakeKann Fehler erkennen und lsen. Montag, 8. November 2010 77. berprfen Sie zuerst Ihren Code. Die Zend Engine wirdnur in den wenigstensFllen schuld amProblem sein.Unwahrscheinlich istauch, dass der Fehler imBetriebssystem liegt.Halten Sie sich nicht frunfehlbar. Montag, 8. November 2010 78. Reduzieren Sie dasProblem auf das Problem. Wenn ein Stck Software nicht luft, dann extrahieren Sie es soweit wie mglich aus dem Kontext. Schreiben Sie ein einfaches test.php Skript. Das ist der einzige Weg, das Problem zu nden. Montag, 8. November 2010 79. Vermeiden Sie Panik. Bleiben Sie ruhig, auchwenn Sie einen Fehlergemacht haben.Schalten die Sie Unit-Tests fr einen Quick-Fix nicht aus.In Panik passierenIhnen nur noch mehrFehler. Montag, 8. November 2010 80. Montag, 8. November 2010 81. Teil 4 - Ausbildung Montag, 8. November 2010 82. Achten Sie auf Ihre Ausbildung Ihre Ausbildung ist niezu Ende. Denken Sie zurck,wie Ihr Job vor zweiJahren ausgesehenhat. Glauben Sie, sich ihnin zwei Jahrenvorstellen zu knnen? Montag, 8. November 2010 83. Super Baby Montag, 8. November 2010 84. Super BabySucht sich immer Helden,von denen sie lernt. Montag, 8. November 2010 85. Suchen Sie sich einen Mentor. Es ist keine Schwche,jemand anderen umHilfe zu bitten.Lernen Sie von derErfahrung anderer.Mentoren strukturierenIhren Lernprozess. Montag, 8. November 2010 86. Seien Sie der Schlechteste. Suchen Sie sich Teams,in denen bessereEntwickler sind als Sie.Orientieren Sie sichimmer an den Besten.Dadurch werden Sienicht faul. Montag, 8. Nov