Die besten Empfehlungen zur Reduzierung des Wareneinsatzes

Click here to load reader

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    112
  • download

    2

Embed Size (px)

Transcript of Die besten Empfehlungen zur Reduzierung des Wareneinsatzes

  • Folie 1
  • Die besten Empfehlungen zur Reduzierung des Wareneinsatzes
  • Folie 2
  • 2 Strukturdaten des Fleischerhandwerks 2010 Kostenstruktur in Prozent vom Umsatz Zahl d. untersuchten Betriebe: 164, Gliederung nach Umsatzgrenklassen: I bis 300 TEUR, II bis 500 TEUR, III bis 750 TEUR, IV bis 1,5 Mio. EUR und V mehr als 1,5 Mio. EUR
  • Folie 3
  • Vorletztes Geschftsjahr Basiszahlen DFV-Betriebsvergleich
  • Folie 4
  • Letztes Geschftsjahr auf Basis: Zahlen DFV-Betriebsvergleich
  • Folie 5
  • 5 Empfehlung: Mitarbeiter informieren! Prinzip unserer Information: Offenheit Alternative zur Information: Spekulation
  • Folie 6
  • 6 Mitarbeiter informieren! Unser Hauptproblem: Wareneinsatz Von 100 Euro, die wir einnehmen, geben wir 47 Euro fr Wareneinkauf aus. Das ist zuviel! Der Wareneinsatz wird bestimmt von: Einkaufspreisen Verkaufspreisen Wareneingangskontrollen Hhe des Warenbestands Schnelligkeit des Warenumschlags Lagern Khlen Erhitzen Transportieren Rezepturen Fehlprodukte Verderb Kommissionierung Warenausgangskontrolle Fehlverkufe Mitarbeiterdiebstahl Kundendiebstahl... WARE
  • Folie 7
  • 7 Mitarbeiter informieren! Grnde fr zu hohen Wareneinsatz gestiegene Einkaufspreise zu wenig erhhte Verkaufspreise Zu hoher Warenbestand Lasche Wareneingangskontrolle
  • Folie 8
  • 8 Mitarbeiter informieren! Grnde fr zu hohen Wareneinsatz Zu langsamer Warenumschlag Zu langes Lagern Zu hohes Erhitzen Mangelhaftes Khlen
  • Folie 9
  • 9 Mitarbeiter informieren! Grnde fr zu hohen Wareneinsatz Zu gute Rezepturen Zu viele Fehlprodukte Fehler bei Kommissionierung Zu viel Verderb
  • Folie 10
  • 10 Mitarbeiter informieren! Grnde fr zu hohen Wareneinsatz Fehler bei Warenausgangskontrolle Fehlverkufe Kundendiebstahl Mitarbeiterdiebstahl
  • Folie 11
  • 11 Mitarbeiter informieren! Grnde fr zu hohen Wareneinsatz im berblick gestiegene Einkaufspreise zu wenig erhhte Verkaufspreise langsamer Warenumschlag zu gute Rezepturen zu langes Lagern zu viele Fehlprodukte Wareneinsatz lasche Wareneingangs- kontrolle Zu hoher Warenbestand mangelhaftes Khlen zu viel Verderb zu hohes Erhitzen Fehler bei Kommission- ierung Fehler bei Warenausgang Fehlverkufe Mitarbeiter- diebstahl Kunden- diebstahl Wareneinsatz
  • Folie 12
  • 2. Schaufenster- kalkulation 12 Empfehlung: Intelligente Preispolitik! Preise erhhen + Mitarbeiter einbinden + Kundenakzeptanz bewahren 1. Produktkalkulation Den Preis kalkulieren! Die Kalkulationsmethoden: Kalkulationsmethode: Was darf ich nehmen?
  • Folie 13
  • 13 Empfehlung: Technik und Technologie optimieren Praktische Verbesserungen gestiegene Einkaufspreise zu wenig erhhte Verkaufspreise langsamer Warenumschlag zu gute Rezepturen zu langes Lagern zu viele Fehlprodukte Wareneinsatz lasche Wareneingangs- kontrolle Zu hoher Warenbestand mangelhaftes Khlen zu viel Verderb zu hohes Erhitzen Fehler bei Kommission- ierung Fehler bei Warenausgang Fehlverkufe Mitarbeiter- diebstahl Kunden- diebstahl Wareneinsatz
  • Folie 14
  • Plan nchstes Geschftsjahr Basis : Betriebliche Zielvereinbarung Ausschttung an Mitarbeiter bei Zielerreichung: 20.000
  • Folie 15
  • 15 Mit freundlicher Empfehlung. Fritz Gempel marketing works tell more - sell more Hfener Strae 10 90763 Frth Tel.: +49 (0) 911 - 7 66 00 89 - 0 Fax: +49 (0) 911 - 7 66 00 89 - 9 Internet: www.gempel.de oderwww.gempel.de www.presseservice-gempel.de Besuchen Sie auch unseren Internet-Blog und diskutieren Sie mit Fritz Gempel unter: www.blog-gempel.de