Die HL7-Schnittstelle in .Die HL7-Schnittstelle in Cypro ... Trainings- (Test-) und Debug-Daten...

download Die HL7-Schnittstelle in .Die HL7-Schnittstelle in Cypro ... Trainings- (Test-) und Debug-Daten werden

of 39

  • date post

    18-Aug-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Die HL7-Schnittstelle in .Die HL7-Schnittstelle in Cypro ... Trainings- (Test-) und Debug-Daten...

  • Die HL7-Schnittstelle in Cypro

    Der bekannteste Kommunikationsstandard fr Daten des Gesundheitswesens ist HL7 (HealthLevel Seven). Dieser ursprnglich in den USA (Universittsklinik in Palo Alto 1987) entwickelte Standard spezifiziert Austauschformate und -inhalte auf der Anwendungsebene, d.h. er beschreibt die Kommunikation unabhngig von der eingesetzten Soft- und Hardware.

    Die Cypro-HL7-Schnittstelle arbeitet mit SAP- und nicht SAP-Krankenhaus-Systemen. Diese Systeme benutzen normalerweise keine SAP-Bewegungs-Nummer, deshalb erstellt Cypro eigeneBewegungs-Nummern. Wenn Sie es wnschen, knnen Sie allerdings auch HL7 Schnittstellen mit Nicht-SAP-Systemen benutzen, die eigene Bewegungs-Nummern verwenden.

    Cypro untersttzt die HL7-Version 2.2 und 2.31 mit folgenden HL7-Befehlen:

    A01 : Admit Patient (Patient neu aufnehmen)A02 : Transfer Patient (Patient verlegen)A03 : Discharge Patient (Patient entlassen)A04 : Register Patient (Ambulanter Besuch)A06 : Transfer outpatient to inpatient (Wechsel ambulant nach stationr)A07 : Transfer inpatient to outpatient (Wechsel stationr nach ambulant)A08 : Update Patient (Patientdaten ndern)A11 : Cancel Admit Patient (Neuaufnahme stornieren)A12 : Cancel Transfer Patient (Verlegung stornieren)A13 : Cancel Discharge Patient (Entlassung stornieren)A31 : Update Patient (Patientdaten ndern, analog A08)A40 : Merge Patient (Patienten zusammenfhren)

    Hier ein Beispiel:Patient A kommt ins Krankenhaus. Die Aufnahmedaten werden in das Krankenhaus-Informations-System eingebracht (Name, Vorname, Adresse, .Aufnahme-Nummer, Station,...). Die Apotheke verfgt ber ein eigenes EDV-System, in dem diese Daten ber die HL7-Schnittstelle in Cypro eingefgt werden, wodurch die erneute manuelle Eingabe von Patienten, sowie das Aufnehmen und Entlassen entfllt. Daten bestehender Cypro-Patienten werden durch die HL7-Schnittstelle automatisch aktualisiert, die Daten von Nicht-Cypro-Patienten verbleiben in der HL7 Datenbank. Diese knnen als HL7-Patienten in die Cypro-Datenbank eingefgt werden.

    CIS healthcare Deutschland GmbH Groe Gnseweide 22 21423 Winsen (Luhe) DeutschlandGeschftsfhrer Norbert Beins, Clive Richardson n.beins@cypro.de www.cypro.de

    Amtsgericht Lneburg HRB 201720 USt-ID-Nr. DE 262 117 338 Steuer-Nr. 50/200/22051Seite 1 / 39 Sparkasse Harburg-Buxtehude BLZ 207 500 00 Konto 60096641 IBAN DE75 2075 0000 0060 0966 41

    Das Programm der Zytostatika-Herstellung.

  • Allgemeines

    Voraussetzungen fr den Betrieb der HL7-Schnittstelle

    Die HL7-Schnittstelle ist als Windows-Dienst realisiert und luft deswegen nur in Windows NT 4.0, Windows 2000 und Windows XP. Fr Windows 9x-Systemen sieht Cypro keine Anbindung an das krankenhausinterne Kommunikations-System vor.

    Vor der Inbetriebnahme der HL7-Schnittstelle muss entweder ein Firebird-Client (wenn die Cypro-Datenbank sich nicht auf dem lokalen Rechner befindet) oder ein Firebird-Server (wenn sich die Cypro-Datenbank auf dem lokalen Rechner befindet) installiert sein und laufen. Die HL7-Schnittstelle funktioniert global im Cypro-Netzwerk und braucht deswegen nur auf einem Rechner installiert werden. Mehrere Installationen sind sehr kontraproduktiv fr die Geschwindigkeit der Datenbank, da nun die HL7-Botschaften mehrfach abgearbeitet werden. Dies fhrt zwar nicht dazu, das Daten doppelt eingetragen werden (da die Schnittstelle ja von vornherein von einer dualen Eingabe ausgeht), Einfge-Operationen werden von den mehrfach aktiven Schnittstellen dann aber als Aktualisierungen ausgefhrt.

    Die HL7-Schnittstelle sollte also auf jedem Fall nur ein einziges Mal aktiv installiert sein.

    Die generische Cypro-Schnittstelle

    Cypro verwendet fr die Schnittstelle zum Krankenhaus-Informations-System eine generische Schnittstellen, die im Bedarf programmiertechnisch an individuelle Besonderheiten angepasst werden kann:

    Andere HL7-Versionen, besondere Feld-Formatierungen, angepasste HL7-Botschaften, Typ der Nachrichten-bermittlung (Socket-Verbindung, XML)

    Im nachfolgenden ist die Cypro-Standard-HL7-Schnittstelle beschrieben.

    Wie werden Daten in Cypro eingefgt?

    Die HL7-Schnittstelle ist an das Krankenhaus-interne HL7-Kommunikations-System angeschlossen und empfngt ber eine Socket-Verbindung alle gesendeten HL7-Botschaften. Die Kommunikations-Einstellungen knnen in den Cypro-Optionen gendert werden.

    Die empfangenen Daten werden zunchst auf Fehlerfreiheit geprft und dann in eine spezielle HL7-Daten-Verwaltung in die Cypro-Datenbank eingetragen. Die ankommenden HL7-Daten werden nur dann an die Cypro-Patienten weitergereicht, wenn ein HL7-Patienten zuvor alsCypro-Patient eingefgt wurde.

    CIS healthcare Deutschland GmbH Groe Gnseweide 22 21423 Winsen (Luhe) DeutschlandGeschftsfhrer Norbert Beins, Clive Richardson n.beins@cypro.de www.cypro.de

    Amtsgericht Lneburg HRB 201720 USt-ID-Nr. DE 262 117 338 Steuer-Nr. 50/200/22051Seite 2 / 39 Sparkasse Harburg-Buxtehude BLZ 207 500 00 Konto 60096641 IBAN DE75 2075 0000 0060 0966 41

    Allgemeines

  • Das MSH-Segment

    Fr jede HL7-Botschaft wird ein MSH- und ein EVN-Segment gesendet. Die HL7-Schnittstelle liest folgende Informationen aus:

    HL7-Segment HL7-Sequenz-Name Sequenz-Nr.MSH SENDING APPLICATION 3MSH SENDING FACILITY 4MSH RECEIVING APPLICATION 5MSH RECEIVING FACILITY 6MSH DATE/TIME OF MESSAGE 7MSH MESSAGE TYPE 9MSH MESSAGE CONTROL ID 10MSH PROCESSING ID 11MSH VERSION ID 12MSH ACCEPT ACKNOWLEDGEMENT TYPE 15MSH APPLICATION ACKNOWLEDGEMENT TYPE 16EVN EVENT TYPE CODE 1EVN DATE/TIME OF EVENT 2PV1 SET ID - PATIENT VISIT 1

    Der Haupt-Separator (normalerweise das Zeichen |) wird aus dem ersten Zeichen im MSH-Segment hinter der Segmentbezeichnung (MSH) gelesen. Der Detail-Separator wird aus dem ersten Zeichen im zweiten Feld des MSH-Segments gelesen (normalerweise das Zeichen ^).

    Die Datums- und Zeitinformationen mssen in einem bestimmten Format vorliegen. Abhngig vom Feldtyp in der HL7-Botschaft knnen diese entweder als yyyymmdd[hhmmss] gesendet werden, oder auch noch weitere Zeitinformationen, wie z.B. Millisekunden enthalten.

    Die HL7-Schnittstelle liest jedoch bei Datumsfeldern nur Jahr, Monat und Tag aus, bei Zeitfeldern wird noch zustzlich Stunde, Minute und Sekunde ausgelesen. Alle weiteren Informationen werden ignoriert.

    Die Lnder-Informationen (Land und Staatsangehrigkeit) muss als Alpha-2 oder Alpha-3 Code nach ISO 3166-1 vorliegen. Cypro entscheidet je nach Lnge des Eintrages, welcher Code vorliegt.

    Die Bewegungs-Nummer wird standardmig aus dem ersten Feld im PV1-Segment (SET ID - PATIENT VISIT) ausgelesen. Hier sind nur Zahlen erlaubt. Buchstaben oder andere Zeichen, die eine Umformung der Feld-Informationen in eine Zahl nicht zulassen wrden, sind nicht erlaubt.

    CIS healthcare Deutschland GmbH Groe Gnseweide 22 21423 Winsen (Luhe) DeutschlandGeschftsfhrer Norbert Beins, Clive Richardson n.beins@cypro.de www.cypro.de

    Amtsgericht Lneburg HRB 201720 USt-ID-Nr. DE 262 117 338 Steuer-Nr. 50/200/22051Seite 3 / 39 Sparkasse Harburg-Buxtehude BLZ 207 500 00 Konto 60096641 IBAN DE75 2075 0000 0060 0966 41

    Allgemeines

  • Voraussetzung fr die Daten-Annahme durch Cypro

    Die HL7-Schnittstelle nimmt nur dann Daten an, wenn diese folgende Voraussetzungen erfllen:

    1. Die HL7-Daten stammen von einer Cypro bekannten Anwendung (Dieser Wert entsprichtMSH.SENDING_APPLICATION)

    2. Die HL7-Daten stammen von einer Cypro bekannten Einrichtung (Dieser Wert entsprichtMSH.SENDING_FACILITY)

    3. Die HL7-Daten werden fr eine Cypro bekannte Anwendung (normalerweise ist dies Cypro selbst) ausgesandt (Dieser Wert entspricht MSH.RECEIVING_APPLICATION)

    4. Die HL7-Daten werden an eine Cypro bekannte Einrichtung ausgesandt (Dieser Wert entspricht MSH.RECEIVING_FACILITY)

    5. Es handelt sich um Produktions-Daten (MSH.PROCESSING-ID=P). Trainings- (Test-) undDebug-Daten werden nur dann empfangen (allerdings auch vollstndig in die HL7-bzw. Cypro-Datenbank eingetragen), wenn dies in den Optionen eingestellt ist.

    6. Die ausgesandten Daten knnen von bestimmten Start- und Endzeichen eingeschlossen sein. In diesem Fall wird alles ignoriert, was auerhalb dieser Zeichen steht.

    Besttigungsmeldung an den HL7-Server

    Alle empfangene Daten werden berprft, ob sie fr Cypro bestimmt sind und alle Voraussetzungen fr die weitere Verarbeitung erfllen (dazu gehrt auch Fehlerfreiheit und vollstndige bermittlung aller HL7-Daten).

    Sieht die HL7-Botschaft eine Besttigungsmeldung vor oder wird dies in den Optionen explizit eingestellt, so sendet Cypro nach Empfang bzw. nach Verarbeitung der Daten eine Besttigungsmeldung (Acknowledgement) an das bermittelnde System

    Dabei sieht Cypro zwei Mglichkeiten vor.

    Mglichkeit 1: Accept-AcknowledgementDie Nachricht wird gespeichert und anschlieend das MSH-Segment berprft. Werden die Eintrge der Felder MSH-9, MSH-11 und/oder MSH-12 nicht akzeptiert, so wird ein Commit Reject (CR) zurckgesandt. Liegen andere Grnde fr eine Ablehnung der Nachricht vor, so wird ein Commit Error (CE) bermittelt, andernfalls wird die Nachricht zur Weiterverarbeitung weitergegeben und ein Commit Accept (CA) zurckgesandt.

    CIS healthcare Deutschland GmbH Groe Gnseweide 22 21423 Winsen (Luhe) DeutschlandGeschftsfhrer Norbert Beins, Clive Richardson n.beins@cypro.de www.cypro.de

    Amtsgericht Lneburg HRB 201720 USt-ID-Nr. DE 262 117 338 Steuer-Nr. 50/200/22051Seite 4 / 39 Sparkasse Harburg-Buxtehude BLZ 207 500 00 Konto 60096641 IBAN DE75 2075 0000 0060 0966 41

    Allgemeines

  • Mglichkeit 2: Application-AcknowledgementBei diesem Verfahren werden die ACK-Nachrichten erst nach Verarbeitung der Daten in der HL7-Patienten-Verwaltung und in der Cypro-Patienten-Verwaltung v