DIE TEILNAHMSLOSEN IM GLAUBEN

Click here to load reader

download DIE TEILNAHMSLOSEN IM GLAUBEN

of 94

  • date post

    09-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    219
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Über den Autor An den Leser Wie sie die Muslime Demoralisieren Wollen . . . . . .32 Die Passiven unter den Muslimen . . . . . . . . . . . . . . .11 Der Charakter der Teilnahmslosen . . . . . . . . . . . . . . .52 Schlussfolgerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .90 Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8 E E i i n n f f ü ü h h r r u u n n g g 8 Einführung 9 Die Teilnahmslosen im Glauben 10 11 Die Teilnahmslosen im Glauben 12

Transcript of DIE TEILNAHMSLOSEN IM GLAUBEN

  • ber den Autor

    ADNAN OKTAR, der unter dem Pseudonym HARUN YAHYA schreibt, wurde1956 in Ankara geboren. Nachdem er Grundschule und Gymnasium in Ankara ab-solviert hatte, studierte er Kunst an der Mimar Sinan Universitt in Istanbul undPhilosophie an der Istanbul Universitt. Seit den 1980er Jahren verfasst er zahlreicheWerke zu Themen des Glaubens, der Wissenschaft und der Politik. Harun Yahya istbekannt als Autor wichtiger Werke, die die Hochstapeleien der Evolutionistenaufdecken, ihre falschen Behauptungen und die dunklen Verbindungen zwischenDarwinismus und so blutigen Ideologien wie Faschismus und Kommunismus.

    Harun Yahyas Werke, bersetzt in 57 Sprachen, umfassen mehr als 45000 Seitenmit 30000 Illustrationen.

    Das Pseudonym des Autors besteht aus den Namen Harun (Aaron) und Yahya(Johannes), im geschtzten Andenken an die beiden Propheten, die gegen denUnglauben kmpften. Das Siegel des Propheten, das auf dem Umschlag aller Bcherdes Autors abgebildet ist, symbolisiert, dass der Quran das letzte Buch und das letzteWort Gottes ist und dass der Prophet Muhammad (Mge Gott ihn segnen undFrieden auf ihm sein lassen) der letzte der Propheten ist. Der Autor verwendete in allseinen Arbeiten den Quran und die Sunnah (berlieferungen) des ProphetenMuhammad (Mge Gott ihn segnen und Frieden auf ihm sein lassen) zu seinerFhrung. Er zielt darauf ab, alle grundlegenden Behauptungen der unglubigenSysteme einzeln zu widerlegen, die Einwnde gegen die Religion endgltigauszurumen und ein "letztes Wort" zu sprechen. Er verwendet das Siegel des let-zten Propheten, der endgltige Weisheit und moralische Perfektion erlangte (MgeGott ihn segnen und Frieden auf ihm sein lassen) als Ausdruck seiner Absicht, einabschlieendes Wort zu sprechen.

    Das gemeinsame Ziel aller Werke des Autors ist es, die Verkndigungen desQuran in der Welt zu verbreiten und auf diese Weise die Menschen dazu anzuleiten,ber grundlegende Glaubensthemen wie die Existenz Gottes, Seine Einheit und das

    Jenseits nachzudenken und das verrottete Fundamentder unglubigen Systeme und deren heidnische

    Praktiken vor aller Augen darzulegen.

    So werden denn auch die Werke Harun Yahyasin vielen Lndern der Welt, von Indien bisAmerika, von England bis Indonesien, von Polenbis Bosnien, von Spanien bis Brasilien, von

    Malaysia bis Italien, von Frankreich bis Bulgarienund Russland gerne gelesen. Die Bcher, die u.a. in

    englisch, franzsisch, deutsch, italienisch,spanisch, portugiesisch, urdu, arabisch,

    albanisch, chinesisch, suaheli,haussa, divehi (gesprochen

    in Mauritius), rus-sisch, bosnisch,

    serbisch, pol-

  • nisch, malaisch, uigurisch, indonesisch, bengalisch, dnisch und schwedisch bersetztwurden, finden im Ausland eine groe Leserschaft.

    Die Werke werden auf der ganzen Welt begeistert aufgenommen, und mit ihrer Hilfehaben viele Menschen den Glauben an Gott zurckgewonnen und tiefere Einsichten inihren Glauben bekommen. Jeder, der diese Bcher liest, erfreut sich an deren weisen, aufden Punkt gebrachten, leicht verstndlichen und aufrichtigen Stil sowie an der intelli-genten, wissenschaftlichen Annherung an das Thema. Eindringlichkeit, absoluteKonsequenz, einwandfreie Darlegung und Unwiderlegbarkeit kennzeichnen die Werke.Fr ernsthafte, nachdenkliche Leser besteht keine Mglichkeit mehr, materialistischePhilosophien, Atheismus und andere abwegige Ansichten zu verteidigen. Werden diesedennoch verteidigt, dann lediglich aufgrund einer Trotzreaktion, da die Argumentewiderlegt wurden. Alle leugnerischen Strmungen unseres Zeitalters mussten sich demGesamtwerk von Harun Yahya ideologisch geschlagen geben.

    Ohne Zweifel resultieren diese Eigenschaften aus der beeindruckenden Weisheit undErzhlweise des Quran. Der Autor hat nicht die Absicht, sich mit seinen Werken zu rh-men, sondern beabsichtigt lediglich, andere zu veranlassen, den richtigen Weg zufinden. Er strebt mit der Verffentlichung seiner Werke keinerlei finanziellen Gewinn an.

    Wer die Menschen ermutigt, diese Werke zu lesen, ihren Geist und ihre Herzen zu ff-nen und sie anleitet, noch ergebenere Diener Gottes zu sein, leistet der Gemeinschafteinen unschtzbaren Dienst.

    Gegenber der Bekanntmachung dieser wertvollen Werke kme die Verffentlichungvon bestimmten Bchern allgemeiner Erfahrung, die den Verstand der Menschentrben, die gedankliche Verwirrung hervorrufen und die bei der Auflsung vonZweifeln und bei der Rettung des Glaubens ohne starke Wirkung sind, einerVerschwendung von Mhe und Zeit gleich. Doch mehr noch als das Ziel der Rettung desGlaubens ist deutlich, dass bei Werken, die die literarische Kraft des Verfassers zu beto-nen versuchen, diese Wirkung nicht erreicht wird. Falls diesbezglich Zweifel aufkom-men, so mge es aus der allgemeinen berzeugung des Autors verstndlich sein, dass esdas einzige Ziel der Werke Harun Yahyas ist, den Atheismus zu beseitigen und die Moraldes Quran zu verbreiten und dass Wirkung, Erfolg und Aufrichtigkeit dieses Anliegensdeutlich zu erkennen sind.

    Man muss wissen, dass der Grund fr die Unterdrckung und die Qualen, dieMuslime erlitten haben, in der Vorherrschaft des Unglaubens liegt. Der Ausweg bestehtin einem ideologischen Sieg der Religion ber den Unglauben, in der Darlegung derGlaubenswahrheiten und darin, die Quranische Moral so zu erklren, dass sie von denMenschen begriffen und gelebt werden kann. Es ist klar, dass dieser Dienst in einer Welt,die tagtglich immer mehr in Unterdrckung, Verderbtheit und Chaos versinkt, schnellund wirkungsvoll durchgefhrt werden muss, bevor es zu spt sein wird.

    Das Gesamtwerk von Harun Yahya, das die Fhrungsrolle bei diesem wichtigenDienst bernommen hat, wird mit dem Willen Gottes die Menschen im 21. Jahrhundertzu der im Quran beschriebenen Ruhe, zu Frieden und Gerechtigkeit, Schnheit undFrhlichkeit fhren.

  • A n d e n L e s e r

    Der Grund, dass in all diesen Arbeiten die Widerlegung derEvolutionstheorie so stark betont wird, liegt darin, dass diese Theorie eineGrundlage fr jede gegen die Religion gerichtete Philosophie darstellt. DerDarwinismus, der die Schpfung und damit die Existenz Gottes ablehnt,hat seit 140 Jahren vielen Menschen ihren Glauben genommen oder sie inZweifel gestrzt. Aus diesem Grund ist es eine wichtige Aufgabe, dieWiderlegung der Theorie zu verffentlichen. Der Leser muss dieMglichkeit zu dieser grundlegenden Erkenntnis erhalten. Da mancheLeser vielleicht nur die Gelegenheit haben, eines der Bcher zu lesen,wurde beschlossen, in allen Bchern Harun Yahyas diesem Thema einKapitel zu widmen, wenn auch nur als kurze Zusammenfassung.

    In allen Bchern des Autors werden Fragen, die sich auf den Glaubenbeziehen, auf der Grundlage des Inhalts des Quran erklrt, und dieMenschen werden dazu ermutigt, Gottes Wort zu lernen und ihmentsprechend zu leben. Alle Themen, die Gottes Offenbarung selbst betref-fen, werden in einer Weise erklrt, dass sie beim Leser keine Zweifel oderunbeantwortete Frage hinterlassen. Die aufrichtige, direkte und fliessendeDarstellung erleichtert das Verstndnis der behandelten Themen und er-mglicht, die Bcher in einem Zug zu lesen. Harun Yahyas Bcher sprechenMenschen jeden Alters und jeder sozialen Zugehrigkeit an. SelbstPersonen, die Religion und Glauben streng ablehnen, knnen die hiervorgebrachten Tatsachen nicht abstreiten und deren Wahrheitsgehalt nichtleugnen.

    Die Bcher von Harun Yahya knnen individuell oder in Gruppen gelesenwerden. Leser, die von diesen Bchern profitieren mchten, werdenGesprche ber deren Inhalte sehr aufschlureich finden, denn so knnensie ihre berlegungen und Erfahrungen einander mitteilen.

    Gleichzeitig ist es ein groer Verdienst, diese zum Wohlgefallen Gottes ver-fassten Bcher bekannt zu machen und einen Beitrag zu deren Verbreitungzu leisten. In allen Bchern ist die Beweis- und berzeugungskraft desVerfassers zu spren, so dass es fr jemanden, der anderen die Religion erk-lren mchte, die wirkungsvollste Methode ist, die Menschen zum Lesendieser Bcher zu ermutigen.

    Wir hoffen, der Leser wird die Rezensionen der anderen Werke des Autorszur Kenntnis nehmen. Sein reichhaltiges Quellenmaterial ber glaubensbezo-gene Themen ist uerst hilfreich und vergnglich zu lesen.

    In diesen Werken wird der Leser niemals wie es mitunter in anderen Werkender Fall ist die persnlichen Ansichten des Verfassers vorfinden oder aufzweifelhafte Quellen gesttzte Ausfhrungen; er wird weder einen Schreibstilvorfinden, der Heiligtmer herabwrdigt oder miachtet, noch hoffnungslosverfahrene Erklrungen, die Zweifel und Hoffnungslosigkeit erwecken.

  • Inhalt

    Einfhrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8

    Die Passiven unter den Muslimen . . . . . . . . . . . . . . .11

    Was die Unttigen unter den Muslimen

    Erreichen Wollen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15

    Wie sie die Muslime Demoralisieren Wollen . . . . . .32

    Der Charakter der Teilnahmslosen . . . . . . . . . . . . . . .52

    Schlussfolgerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .90

  • 8EEiinnffhhrruunngg

    "Passiv" wird definiert als "zurckhaltend, unttig, inaktiv,reserviert, teilnahmslos". Wenn man von einem passivenMenschen spricht, meint man jemanden ohne Eifer, jemanden, dersich nicht fr seine Umgebung, nicht fr die Sorgen und Nteanderer interessiert und der keinerlei Bemhungen unternimmteine Lsung fr deren Probleme zu finden. Ein passiver Menschlebt fr sich selbst, versenkt in seine eigene kleine Welt. DiesesBuch untersucht das Wesen diese Menschentyps, der bewusstkeinerlei Verpflichtungen eingeht, eine moralische Verworfenheit,die er dem Rest der Gesellschaft auferlegen will. Wenn wir vondieser Sorte Charakter sprechen, nennen wir ihn einen passivenMenschen, jemanden, der Passivitt untersttzt.

    Manche Muslime haben ein Temperament, das dem Eifer unddem Enthusiasmus,