Die Welt ist klein!

download Die Welt ist klein!

of 22

  • date post

    30-Nov-2014
  • Category

    Spiritual

  • view

    1.113
  • download

    4

Embed Size (px)

description

Pecha Kucha Vortrag anläßlich der Webcon 2013 in Aachen.

Transcript of Die Welt ist klein!

  • 1. ( )Die Welt ist klein!Dr. Volker GbbelsFreitag, 19. April 13
  • 2. ( ) Stanley Milgram, Psychologe, USA Klassisches Milgram-Experiment (1961) Small-World-Problem (1967)Freitag, 19. April 13
  • 3. ( )Das ExperimentFreitag, 19. April 13
  • 4. ( )Das Experiment 60 zufllige Teilnemer Startpunkte: Omaha & Wichita 3 (!) angekommene Briefe 5% chain completion rate 2 Jahre spter: 217 Briefe, 64 angekommenFreitag, 19. April 13
  • 5. ( )Netzeigenschaften 1:TransitivittFreitag, 19. April 13
  • 6. ( )Netzeigenschaften 2:Kleiner DurchmesserFreitag, 19. April 13
  • 7. ( )Netzeigenschaften 3:Realer Durchmesser Der Durchmesser eines Netzwerks (Degreesof Separation, DoS) hngt logarithmisch vonder Anzahl Teilnehmer ab. Wenn also die DoS von 6 auf 7 wchst,verzehnfacht sich die Anzahl Teilnehmer. Der erlebte Durchmesser hngt aber nochvon anderen Parametern ab.Freitag, 19. April 13
  • 8. ( )Neue Netzwerke:Internet & Social Media 1998, Watts & Strogatz: imDB (225.000, ?) 2007, Horvitz & Leskovec: MS Messenger(240 Mio., 6.6) 2012, Backstrom et al.: Facebook (721 Mio.,3.74)Freitag, 19. April 13
  • 9. ( )Aktive Experimentevs. Strukturplne 2 Komponenten: Struktur (Graphentheorie) Autonome Aktionen (Game Theory) Aktive Experimente zeigen, ob die Wahleiner Weiterleitung optimal war oder nichtFreitag, 19. April 13
  • 10. ( )GraphentheorieUngerichtete Graphen vs. gerichtete GraphenFreitag, 19. April 13
  • 11. ( )Spieltheorie Entscheidungstheorie:Entscheidungssituation einzelner Individuen.Nur die eigene Situation entscheidet berden Erfolg. Spieltheorie: Erfolg des Einzelnen hngtnicht nur vom eigenen Handeln sondernauch von dem anderer Teilnehmer ab.Freitag, 19. April 13
  • 12. ( )Anwendungsflle Netzwerkrouting Suchmaschinen Innovationsmanagement Epidemiologie (#WTF?, Nicholas Christakis,TED 2010)Freitag, 19. April 13
  • 13. ( )Netzwerkrouting Typishe Beispiele: VoIP, Skype Jeder Knoten entscheidet welchen seinerNachbarn er kontaktiert Ziel der Optimierung: Bessere Verbindungsqualitt KostensenkungFreitag, 19. April 13
  • 14. ( )Suchmaschinen Auswertung von Crawlern ber Webseitenfhrt zur Einsortierung im Index. Sobald neuer Algorithmus in Kraft tritt,passen Seitenbetreiber ihre SEO-Optimierung an. Typisches Beispiel fr Game Theory.Freitag, 19. April 13
  • 15. ( )Epidemiologie #WTF 1KlassischFreitag, 19. April 13
  • 16. ( )Epidemiologie #WTF 2KlassischFreitag, 19. April 13
  • 17. ( )Epidemiologie #WTF 3Network Approach Wie erfhrt man, wer die "Leute im Zentrum" sind? Antwort: frag irgend (!) jemanden, welcher seinerFreunde mehr Freunde als er selbst hat. Nimm diese angezeigten Leute als Personen imZentrum Bekannt als "Friendship Paradox" (Scott L. Field,1991): "Fast jeder hat nur Freunde, die mehrFreunde haben als man selbst"Freitag, 19. April 13
  • 18. ( )Epidemiologie #WTF 4Noch mal als BildFreitag, 19. April 13
  • 19. ( )Epidemiologie #WTF 5Herdenimmunitt Um eine Gruppe von Lebewesen immungegen einen Erreger zu machen, mu einbestimmter Prozentsatz der Individuengeimpft sein. Standard-Impfraten liegen bei 80-96%. Wendet man das Freundesparadoxon an,reicht es, 30% der Leute zu impfen, weilman die "hubs" im Zentrum immunisiert.Freitag, 19. April 13
  • 20. ( )Grenzen Faktische Netzwerkverbindungen sind perAlgorithmus traversierbar. Sobald menschliche Assoziationen involviertsind, kommt der Rechner nicht mehr mit.Freitag, 19. April 13
  • 21. ( )Beispiel Wie kommt man von Kalifornien zu Mozart? Kalifornien ist ein Staat der USA.Schwarzenegger war Gouverneur. Schwarzenegger ist sterreicher. Mozart war auch sterreicher.Freitag, 19. April 13
  • 22. ( )Noch Fragen?Freitag, 19. April 13