Diese Ausgabe erscheint auch online · Nummer 21 Donnerstag, 23. Mai 2019 Aus Eschenbach &...

Click here to load reader

  • date post

    12-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Diese Ausgabe erscheint auch online · Nummer 21 Donnerstag, 23. Mai 2019 Aus Eschenbach &...

  • Nummer 21 44. JahrgangDonnerstag, 23. Mai 2019

    Voralb-BlättleAmtliches Mitteilungsblatt der Gemeinden Eschenbach und Heiningen

    37. JahrgangMittwoch, 4. April 2012Nummer 14 37. JahrgangMittwoch, 4. April 2012Nummer 14HeiningenEschenbach

    Diese Ausgabe erscheint auch online

    4 Wahlen am kommenden Sonntag, den 26. MaiWählende Bürgerinnen und Bürger gestalten ihre Gemeinden,

    ihren Landkreis und ihre Region – Europa wirkt auch auf Gemeindeebene

    Am Sonntag stehen Sie vor einer großen Wahl-Herausforderung: Sie sind aufgefordert, für Ihre Gemeinde Eschenbach oder Heiningen, für Ihren Landkreis Göppingen, Ihre Region Stuttgart und schließlich für ganz Europa Ihre Wahlstimmen zu vergeben.

    Nirgends ist der Einfluss des Wählers so groß wie auf der Gemeindeebene. Das gilt in Baden-Württemberg ganz besonders, weil unser Kommunalwahlrecht dem Wähler eine gezielte Auswahl unter den Kandidaten für den Gemeinderat und den Kreisrat ermöglicht.Aus unmittelbarer Betroffenheit und eigener Kenntnis der Sachlage kann sich der Wähler ein gutes Bild von der Eignung der Bewerber und ihrer Konzepte machen. Darüber hinaus können Bürgerinnen und Bürger in vielfältiger Weise aktiv an kommunalen Entscheidungen mitwirken, etwa im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit oder der Bürgerbeteiligung.Die Selbstständigkeit der baden-württembergischen Gemeinden und Landkreise ist eine Besonderheit unseres Landes und hat sich bewährt, aber die Aufgaben und ihre Finan-zierungen werden komplexer und die Vielfalt der Themen erhöht sich. Wer sich dieser Herausforderung stellt und Verantwortung für seine Gemeinde übernimmt, verdient ein eindeutiges Votum durch eine hohe Wahlbeteiligung.

    Das Regionalparlament erhält von der Landesregierung immer stärkere Beteiligungsrechte an kommunalen Entscheidungen, insbesondere im Bereich der Flächennutzungspläne, Bebau- ungspläne, im öffentlichen Personennahverkehr, in der Landschaftsgestaltung oder in Energie- fragen.

    Auch die Europapolitik hat spürbare Auswirkungen mit wachsender Tendenz auf der Ebene der Gemeinden und Landkreise. Gesetzgebung und Zuschussprogramme wirken sich un-mittelbar auch in Eschenbach und Heiningen aus. Die Europapolitik steht für eine beispiel-lose Zeit des Friedens und der Zusammenarbeit vieler Nationen.

    Deshalb ist Ihre aktive Teilnahme an dieser 4-fachen Wahl so wichtig. Geben Sie Ihre Stimmen im Voraus per Briefwahl oder am Sonntag direkt im Wahllokal ab.

    Dafür danken Ihnen

    Ihr IhrThomas Schubert Norbert AufrechtBürgermeister Bürgermeister

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 20192 Aus Eschenbach & Heiningen

    Voralbhalle

    Öffnungszeiten Bistro Voralbhalle:Montag: RuhetagDienstag: 17.00 - 22.00 UhrMittwoch bis Freitag: 15.00 - 22.00 UhrSamstag und Sonntag: 11.00 - 20.00 Uhr

    Bitte beachten: Das Bistro Voralbhalle bleibt am Sonntag, 2. Juni 2019 auf-grund von geschlossener Gesellschaft geschlossen.Die Voralbhalle ist auch dieses Jahr wieder in den Pfingst-ferien von Montag, den 10.06. bis Sonntag, den 23.06.2019 aufgrund der jährlichen Grundreinigung geschlossen. Es kann in dieser Zeit leider kein Übungsbetrieb stattfinden!

    Weitere Angebote:Essen, Trinken, Minigolf, Pit-Pat, Kegeln oder einfach nur unter netten Leuten sein. Herzhafte gutbürgerliche Küche und eine freundliche familiäre Atmosphäre erwartet Sie im Bistro Vor-albhalle. Zugang direkt über das Voralbbad möglich.

    Mehr Infos:www.heiningen-online.dewww.bistro-voralbhalle.de

    F r . , 3 1 . M a i 2 0 1 9 – 1 8 U h r

    • Jugendkapelle des Musikvereins Heiningen-Eschenbach e.V. kapelle des Musikver ins Heiningen• Darbietungen des Schulchors Darbietungen

    • Essen und Getränke • Farbenfeuershow mit

    • Schlager mit

    ershow mitershow mit• Farbenfeu• Farbenfeu

    Wir laden zum “Tag der offenen Tür“ ein! Am Samstag, den 25. Mai 2019 öffnen wir

    von 11.00 – 16.00 Uhr die Tür unseres Bauwagens

    Naturkindergarten Eulennest

    Im Rieder Holz – zwischen Heiningen und Bezgenriet

    Zufahrt ist nicht möglich! – zu Fuß und per Fahrrad erreichbar

    Kaffeetassen bitte selbst mitbringen

    Traditioneller Vatertagshock der Handballer vor der TSV-Halle

    Die Handballabteilung des TSV Heiningen möchte Sie schon heute zu seinemtraditionellen Vatertagshock am Donnerstag, den 30. Mai 2019

    auf dem Parkplatz vor der TSV-Halle einladen.Wie in jedem Jahr verwöhnen wir Sie ab 10.00 Uhr mit leckeren Speisen und

    gepflegten Getränken.Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    Die Handballabteilung des TSV Heiningen möchte Sie schon heute zu seinem traditionellen Vatertagshock  

    am Donnerstag, den 30. Mai 2019 

    auf dem Parkplatz vor der TSVHalle einladen. 

    Wie in jedem Jahr verwöhnen wir Sie ab 10.00 Uhr mit leckeren Speisen und 

    gepflegten Getränken. 

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    Traditioneller Vatertagshock der Handballer vor der TSV-Halle

    Gemeinsame Mitteilungen

    Voralbbad

    Das Voralbbad bleibt am Donnerstag, den 30. Mai 2019 geschlossen.

    Abfall-ABC

    Eschenbach HeiningenHausmüll 2- + 4-wöchtl. Mo 27.05.2019 Di 28.05.2019Gelber Sack Mo 03.06.2019 Mo 03.06.2019Bioabfall Do 23.05.2019 Do 23.05.2019 Fr 31.05.2019 - Fr 31.05.2019 - nachgeholt nachgeholtBlaue PapierTonne Do 23.05.2019 Di 18.06.2019Altpapier Di 16.07.2019 Sa 01.06.2019Grüngut Di 04.06.2019 Di 09.07.2019

    Grüngutplatz „Heiningen“ - Öffnungszeiten:April - Oktober:•Montag + Mittwoch + Freitag: 14.00 - 18.00 Uhr•Samstag: 09.00 - 18.00 Uhr

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Aus Eschenbach & Heiningen 3

    Sonstige Gemeindeinformationen

    Vorgezogener RedaktionsschlussAufgrund des Feiertags am Donnerstag, 30. Mai 2019 (Christi Himmelfahrt) ist der Redaktionsschluss bereits am

    Montag, 27. Mai 2019, 10:00 Uhr.Wir bitten um Beachtung!

    Beflaggung der DienstgebäudeAm 23. Mai 1949 wurde unser Grundgesetz verkündet. Aus diesem Anlass wird alljährlich am 23. Mai die Bundesflagge gehisst.

    Verschenk- und Suchbörse

    2-Sitzer-Couch, anthrazit, Breite 200 cm, Tiefe 90 cm, Sitzhöhe 40 cm, Selbstabholer. Tel. 0152 25755692

    VolkshochschuleRaum Bad Boll/Voralb

    Aktuelles aus der vhs HeiningenDie vhs-Außenstelle Heiningen finden Sie in der Gemein-debücherei Heiningen. Hier können Sie sich zu folgenden Zeiten zu den Kursen informieren und telefonisch unter 07161/920774 oder persönlich anmelden:Montag: 08.00 – 11.30 UhrDienstag: 14.30 – 19.00 UhrMittwoch: 08.00 – 11.30 UhrDonnerstag: 08.00 – 11.30 Uhr

    sowie jederzeit per E-Mail unter [email protected] und im Internet unter www.vhsraumbadbollvoralb.de. Unter 07161/946367 können Sie uns Ihre Anmeldung auch per Fax schicken.

    Folgende Kurse beginnen demnächst und haben – sofern nicht anders angegeben – noch freie Plätze.Bitte melden Sie sich rechtzeitig (spätestens eine Woche vor Kursbeginn) zu den Kursen und Einzelvorträgen an, damit die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht wird und die Kurse stattfinden können oder Sie sich rechtzeitig einen Platz in besonders begehrten Kursen sichern können.

    Gemeindeverwaltung Eschenbach

    Telefon: 07161 94040-0Telefax: 07161 94040-20E-Mail : [email protected]: www.gemeinde-eschenbach.de

    Öffnungszeiten:Montag bis Freitag: 10:00 Uhr bis 12:00 UhrDienstag: 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

    Gemeindeverwaltung HeiningenTelefon: 07161 4034-0Telefax: 07161 4034-39E-Mail: [email protected]: www.heiningen-online.deÖffnungszeiten:Montag, Dienstag: 8:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 UhrMittwoch: 7:30 – 12:30 UhrDonnerstag: 8:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:30 UhrFreitag: 8:00 – 12:00 Uhr

    Bürgermeldungen online: App-Anbindung über die Gemeindehomepage zu www.buergermeldungen.com/Heiningen

    Voralbbad

    Telefon: 07161 49933

    Öffnungszeiten der Schwimmhalle:Montag geschlossenDienstag 07:00 – 21:00 UhrMittwoch 14:00 – 21:00 UhrDonnerstag 08:00 – 21:00 UhrFreitag 14:00 – 21:00 UhrSamstag 10:00 – 19:00 UhrSonn- und Feiertage 09:00 – 19:00 Uhr

    Öffnungszeiten der Sauna:Montag geschlossenDienstag 08:00 – 21:00 Uhr DamenMittwoch 14:00 – 21:00 Uhr DamenDonnerstag 09:00 – 21:00 Uhr HerrenFreitag 14:00 – 21:00 Uhr FamilienSamstag 10:00 – 19:00 Uhr FamilienSonn- und Feiertage 09:00 – 19:00 Uhr Familien

    Das Voralbbad ist an folgenden Tagen geschlossen:Karfreitag bis Ostermontag, Maifeiertag, Christi Himmel-fahrt, Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, Silvester und Neujahr

    Weitere Infos: www.heiningen-online.de, www.gemeinde-eschenbach.de

    Pflege und BetreuungPflegestützpunkt Baden-Württemberg Landkreis Göppingen Neutrale, umfassende, individuelle und kostenlose Beratung rund um das Thema Pflegebedürftigkeit und BetreuungSprechzeiten: Mo. - Fr. 09:00 – 12:30 Uhr Mo., Di., Do. 14:00 – 15:00 UhrLandratsamt Göppingen, Lorcher Str. 6, 73033 Göppingen Telefon: 07161 202-4023 oder -4024, Fax: 07161 202-4090E-Mail: [email protected]: www.psp-gp.de

    Heininger Fahrdienst:Anmeldung unter Telefon 0152 26888101von Montag bis Freitag, 17:15 Uhr bis 18:00 Uhr

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 20194 Aus Eschenbach & Heiningen

    NEU: Kurs-Nr. 191 210 6601Dekoratives Windlicht aus Weidengeflecht selbst gestalten(diese Veranstaltung ist bereits voll belegt)Termin: Freitag, 24. Mai 2019 von 14.00 bis ca. 20.00 UhrOrt: Ernst-Weichel-Schule Heiningen, Raum 10 (bei

    schönem Wetter im Schulhof)Dauer: 1 TerminDozentin: Monika Frischknecht, KorbmachermeisterinGebühr: 39,00 Euro zzgl. Materialkosten

    NEU: Kurs-Nr. 191 100 6602Baustellenführung Bahnprojekt Stuttgart-Ulm „Filstalbrücke“(diese Veranstaltung ist bereits voll belegt)Termin: Sonntag, 26. Mai 2019 um 10.00 Uhr ACHTUNG NEUER TREFFPUNKT!!!Ort: Grundschule Helfensteinstraße 5-7, 73349 Wiesen-

    steigDauer: 1 TerminGebühr: 17,00 Euro / erm. 15,00 Euro für Schüler, Studenten und Rentner

    NEU: Kurs-Nr. 191 100 6603Baustellenführung Bahnprojekt Stuttgart-Ulm „Filstalbrücke“(diese Veranstaltung ist bereits voll belegt)Termin: Sonntag, 26. Mai 2019 um 14.00 Uhr ACHTUNG NEUER TREFFPUNKT!!!

    Ort: Grundschule Helfensteinstraße 5-7, 73349 Wiesen-steig

    Dauer: 1 TerminGebühr: 17,00 Euro / erm. 15,00 Euro für Schüler, Studenten und Rentner

    Kurs-Nr. 191 209 6601Stricken ist das neue Yoga – offener Handarbeitstreff in der GemeindebüchereiTermin: Mittwoch, 5. Juni 2019 von 19.00 bis 21.00 UhrOrt: Gemeindebücherei HeiningenDauer: an jedem 1. oder 2. Mittwoch im Monat (je nach

    Schulferien) Gebühr: kostenlos gegen Spende in die Getränkekasse

    Jahresprogramm (nicht nur) für Ältere

    Rückblick Seniorenfrühstück am 15. Mai 2019Am letzten Mittwoch fand das zweite Seniorenfrühstück in diesem Jahr statt, dieses Mal im Haus in der Breite in Hei-ningen. Zum ersten Mal durfte ich Sie herzlich willkommen heißen.

    Allgemeinärztlicher BereitschaftsdienstRufnummer: 116 117An Werktagen von Montag bis Freitag: Unter obiger Rufnummer ist der ärztliche Bereitschaftsdienst erreichbar. Dieser ist außerhalb der Sprechzeiten des Haus-arztes zuständig von Montag bis Donnerstag jeweils von 18:00 Uhr bis 8:00 Uhr am Folgetag und am Freitag von 16:00 Uhr bis 8:00 Uhr am Folgetag.An Wochenenden und Feiertagen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst durch die Notfallpraxis in der Klinik am Eichert (Alb-Fils-Klinik Göppingen) ohne Voranmel-dung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 8:00 bis 22:00 Uhr.

    Kinder- und Jugendärztlicher BereitschaftsdienstRufnummer: 0180 6071611Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche in der Klinik am Eichert (Alb-Fils-Klinik Göppingen), an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

    Zahnärztlicher BereitschaftsdienstAn Wochenenden und Feiertagen: Ansage des zentralen Notfalldienstes unter der Rufnummer 0711 7877766

    HNO-ärztlicher BereitschaftsdienstZentrale Rufnummer: 0180 6070711Zentrale Notfallpraxis an der Uniklinik TübingenÖffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertag von 8:00 bis 20:00 Uhr

    Augenärztlicher BereitschaftsdienstZentrale Rufnummer: 0180 50112098

    Notfalldienst für KleintiereVon Samstag 8:00 Uhr bis Montag 8:00 Uhr25. Mai und 26. Mai 2019Dr. B. Kruner-Gareis, Leintelstraße 35, 73061 EbersbachTelefon 07163 909696, Sprechstunde: 11 Uhr und 16 UhrVon Donnerstag 8:00 Uhr bis Freitag 8:00 Uhr30. Mai 2019Dr. S. Linckh, Bahnhofstraße 70, 73312 GeislingenTelefon 07331 947173, Sprechstunde: 9-12 Uhr und 17-19 Uhr

    Wochenenddienst der ApothekenNotdienstwechsel morgens 8:30 UhrWeitere Infos: www.lak-bw.notdienst-portal.de

    Samstag, 25. Mai 2019Bären-Apotheke, Eichenstraße 8, 73037 Göppingen-Ursenwang, Telefon: 07161 999270Brücken-Apotheke, Hauptstraße 4, 73054 Eislingen, Telefon: 07161 815555

    Sonntag, 26. Mai 2019 Axel´s Vital-Apotheke, Bleichstraße 4, 73033 Göppingen,Telefon: 07161 74646

    Donnerstag (Christi Himmelfahrt), 30. Mai 2019Brücken-Apotheke, Hauptstraße 4, 73054 Eislingen, Telefon: 07161 815555Stadt-Apotheke, Hauptstraße 19, 73061 Ebersbach, Telefon: 07163 3515Wangener Apotheke, Hauptstraße 93, 73117 Wangen, Telefon: 07161 911190Die Notdienste können auch im Internet unter www.heiningen-online.de und www.gemeinde-eschenbach.de abgerufen werden.

    NotrufePolizei 110Feuerwehr/Notfallrettung 112Krankentransport 19222

    Polizeiposten Heiningen

    Schubartstraße 20, Telefon: 07161 50450-0, Fax: 07161 50450-19, E-Mail: [email protected] der Posten nicht besetzt sein, erreichen Sie das Poli-zeirevier Göppingen unter der Telefonnummer 07161 63-2360.

    Notdienst Wasser

    Zweckverband Eislinger WasserversorgungsgruppeEntstördienst bei Tag und Nacht: Telefon: 07161 98451-0 (Zentrale) oder 0172 7359121 (Notdienst)

    Notdienst Strom

    Netze BW, Telefon: 0800 3629-477 (kostenfreie 24-h-Rufnummer)Diese Veröffentlichungen erfolgen unter Vorbehalt.

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Aus Eschenbach & Heiningen 5 In fröhlicher Runde traf man sich um gemeinsam zu frühstücken. Die Gelegenheit, bestehende Bekanntschaften zu pflegen und neue zu knüpfen. Gerne begrüßten wir Herrn Dr. Richter aus Bad Boll, der einen sehr interessanten und informativen Vortrag über die Medikamenteneinnahme im Alter hielt.Von der richtigen Kopfhaltung beim Tabletten schlucken, über Medikamentenplan bis hin zur richtigen Dosierung wur-de alles angesprochen. Das Resümee, vor allem bei frei verkäuflichen Medikamenten ist es umso wichtiger genau Bescheid zu wissen über Wirkstoffe und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Deshalb beherzigen Sie lieber einmal mehr den Spruch „Fragen Sie Ihren Arzt oder Apo-theker“. Gesunde Ernährung, Bewegung und frische Luft können so manches Medikament überflüssig machen.Leider ging die Zeit viel zu schnell vorüber. Ein herzlicher Dank an Dr. Richter für den gelungenen Vortrag. Ebenso an die vielen Helfer des Seniorenbeirates für die Organisa-tion und die, wie immer reichlich gedeckten Tische. Zudem vielen Dank für Ihre Spenden zur Deckung der Unkosten, wirwürden uns freuen Sie beim nächsten Seniorenfrühstück wieder begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund.

    Ihre Madlen Walter

    Mitteilungen aus dem Landkreis

    Sprechtag Versorgungsamt

    Das Versorgungsamt des Landratsamts Göppingen mit Dienststelle in Ulm hält am

    Mittwoch, 05.06.2019,vormittags von 9:30 – 12:00 Uhr

    im Landratsamt Göppingen, Lorcher Str. 6,im Zimmer E 71 (Woelffle-Zimmer)

    folgende Sprechstunde ab:- Schwerbehindertenrecht (Sozialgesetzbuch – SGB IX)

    Der Fachdienst informiert und berät in allgemeinen Fragen im Rahmen des Schwerbehindertenrechts, nimmt Anträge ent-gegen, leistet Ausfüllhilfe.Auch Schwerbehindertenausweise können zur Verlängerung abgegeben werden.Die Verlängerung und Rücksendung erfolgt durch die Dienst-stelle in Ulm.

    Landratsamt GöppingenKreisjugendamt

    Ferienzeit ist FreizeitzeitFreizeiten, Stadtranderholungen, Zeltlager und ähnliche Angebote sind Magnete, die Hunderte von Kindern und Jugendlichen in den Ferien anziehen. Der Kreisjugendring Göppingen e.V. will dazu beitragen, dass jedes Kind das passende Angebot für sich finden kann.Und zwar so: Der Kreisjugendring betreibt auf seiner Home-page www.kjr.org ein Freizeitenverzeichnis für den ganzen Landkreis Göppingen. Dort sind alle Freizeiten, Stadtran-derholungen, Zeltlager und alles was sonst noch spannend für Kinder und Jugendliche ist gesammelt, kategorisiert und wird so allen Suchenden zur Verfügung gestellt. So sollen alle Angebote, welche im Landkreis Göppingen stattfinden oder von Anbietern aus dem Landkreis kommen, auf einer Plattform zusammengefasst werden. Egal ob es ein Zeltlager an Pfingsten ist, die Stadtranderholung in den Sommerferien oder das Schlittenwochenende im Winter, hier sollen alle Angebote abgebildet werden können.Im neuen Freizeitenverzeichnis sollen wirklich alle Kinder und Jugendlichen ihr passendes Angebot finden können, deshalb wird auch zusätzlich aufgezeigt, welche Freizeiten inklusiv und somit auch für Kinder und Jugendliche mit Be-hinderung geeignet sind.Das Ziel des Freizeitenverzeichnisses ist es zum einen, den suchenden Kindern, Jugendlichen und Familien eine Platt-form zu bieten, auf der man sich niederschwellig und un-kompliziert über Angebote in der Nähe informieren kann. Zum anderen soll somit auch die Vielfalt der Angebote aus oder im Landkreis Göppingen abgebildet sowie Anbieter und Teilnehmer ganz einfach zusammengebracht werden.Freizeiten, Zeltlager, Stadtranderholungen oder auch Ferien-programme, welche mit ins Verzeichnis aufgenommen wer-den möchten, haben die Möglichkeit sich auf der Homepage des Kreisjugendrings selbst einzutragen, oder eine E-Mail mit den wichtigsten Eckdaten oder der Ausschreibung an [email protected] zu senden.Dem Freizeitspaß in den Ferien steht also nichts mehr im Wege!Zugang zum Freizeitenverzeichnis: www.kjr.org

    ----------------------------

    Landratsamt GöppingenBüro für Kreisentwicklung und Kommunikation

    Vielwandern wird belohntWer alle 15 Löwenpfade im Landkreis Göppingen abwandert, wird mit einer Urkunde samt Löwenpfad-Paket belohnt. Die Touristiker im Landratsamt und den Städten und Ge-meinden freuen sich, denn die Löwenpfade im Landkreis Göppingen erfahren einen immer größeren Zulauf. „Der Start in die Wandersaison hätte nicht besser laufen können“, berichtet Tourismusmanager Holger Bäuerle: „Die Nachfrage nach unseren Löwenpfaden ist in den letzten Wochen stark angestiegen. Die kostenlose Informationsbroschüre wird ak-tuell in der 4. Auflage nachgedruckt und auch online schnel-len die Suchanfragen und Besucherzahlen der Löwenpfade-Seite spürbar nach oben.“ Aus diesem Grund haben sich die Macher der Löwenpfa-de etwas Besonderes für die Fans der zertifizierten Rund-wanderwege einfallen lassen: Wer sich auf die Spuren der insgesamt 15 Löwenpfade begibt oder bereits begeben hat, wird zum „König oder zur Königin der Löwenpfade“. Neben einer Urkunde erhalten die Vielwanderer als Auszeichnung für ihre Wanderleistung ein ganz besonderes Löwenpfad-Paket. Dieses beinhaltet neben einem original Löwenpfad-Vesper-Brettchen auch eine Löwenpfade-Kühltasche und ein praktikables Mikrofaserhandtuch. Was ist zu tun? Die Wanderer können sich mit 15 Fotos, die eindeutig beweisen, dass sie sich auf den jeweiligen Löwenpfaden bewegt haben, melden. Nach einer Prüfung auf Echtheit der Fotos wird die offizielle Urkunde zum/zur König*in der Löwen- pfade und das Löwenpfad-Paket zugeschickt. Die Aktion

    Impressum:Herausgeber:Gemeindeverwaltungsverband Voralb und die Gemeinde Heinin-gen, Hauptstraße 30, 73092 Heiningen sowie die Gemeinde Eschenbach, Lotenbergstraße 6, 73107 EschenbachVerantwortlich für den amtlichen Teil und die Mitteilungen des Ge-meindeverwaltungsverbandes Voralb und der Gemeinde Heiningen:Verbandsvorsitzender und Bürgermeister der Gemeinde Heinin-gen, Bürgermeister Norbert Aufrecht, Hauptstraße 30, 73092 Heiningen, Telefon 07161 4034-0, Fax 07161 4034-39, E-Mail [email protected] für den amtlichen Teil und die Mitteilungen der Gemeinde Eschenbach:Bürgermeister Thomas Schubert, Lotenbergstraße 6, 73107 Eschenbach, Telefon 07161 94040-0, Fax 07161 94040-20, E-Mail [email protected] für die Rubrik „Was sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil:Klaus Nussbaum, Ludwigstraße 3, 73061 Ebersbach an der Fils,Telefon 07163 1209-500Druck und Verlag:NUSSBAUM MEDIEN Uhingen GmbH & Co. KG, Ludwigstraße 3, 73061 Ebersbach an der Fils, Telefon 07163 1209-500, Internet: www.nussbaum-medien.deAnzeigenverkauf:Telefon 07163 1209-500, E-Mail [email protected] (Abonnement und Zustellung): G.S. Vertriebs GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 6924-0, E-Mail: [email protected], Internet: www.gsvertrieb.de

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 20196 Aus Eschenbach & Heiningen

    wird gemeinsam mit dem kreisweiten Tourismusverband Er-lebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V. organisiert. Isabell Noether, Geschäftsführerin des Verbandes, berichtet, dass kaum ein Tag vergeht, an dem Wanderer sich nicht über Instagram und Facebook auf einem der Löwenpfade mar-kieren und ihre Eindrücke online teilen. Wer sich gerne zum König oder zur Königin der Löwenpfade krönen lassen möchte, der kann sich über die Seite www.loewenpfade.de/fotoaktion oder www.landkreis-goeppin-gen.de/tourismusbewerben. Den ersten 100 Bewerbungen, die bis zum 15. Oktober 2019 eingehen, wird im Anschluss mitgeteilt, wie die 15 Fotos übermittelt werden können. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksich-tigt werden.Nähere Informationen und Werbematerial zu den Löwenpfaden sind unter www.loewenpfade.de oder in den Tourist-Infor- mationen und Rathäusern des Landkreises Göppingen er-hältlich.

    Klimaschutz und Energie

    Einladung zur GeneralversammlungZehn Jahre und kein bisschen müde – die BürgerEnergie-Genossenschaft Voralb-SchurwaldWir, feiern dieses Jahr unser 10-jähriges Bestehen und un-sere 10. PV-Anlage.Angefangen hat es mit einer Anlage in Eschenbach, die wir von der EnBW übernehmen konnten. Bereits vor Beginn, als noch keiner wusste ob wir Erfolg haben werden, war das Interesse an der ersten Info-Veranstaltung so groß, dass die Leute auf dem Fußboden saßen. Es war schwül und drückend heiß in dem Raum, aber keiner ging heim. Das war im Juni 2009. Und bei der ersten Versammlung zur Gründung der Genossenschaft am 16. Juli kamen über 100 Interessierte in die TSV-Halle nach Heiningen – nicht nur wegen der belegten Brötchen. Mittlerweile haben wir 10 PV-Anlagen, über 300 Mitglieder mit 7491 gezeichneten Anteilen à 100 Euro und einer Jahresbilanz die die 600 TSD-Marke überschritten hat. In einer Zeit der Zinslosigkeit zahlten wir bislang als Genossenschaft eine Dividende zwischen 3 und 5 % p.a. Die wichtigere Dividende an die man zuerst den-ken sollte ist der Schutz der Umwelt und die Einsparung von viel CO2.Einsteigen kann man bei der BürgerEnergieGenossenschaft Voralb-Schurwald schon mit 100 Euro. Die max. Beteiligung liegt bei 10.000 Euro.Dieses Jahr konnten wir unsere Leistung durch PV-Anlagen verdoppeln und liegen jetzt bei einer Leistung von über 500 kWp. Wenn die geplanten Projekte abgeschlossen sind werden wir unsere Leistung nochmals verdoppelt haben. 1 Megawatt kommt dann von der BürgerEnergieGenossen-schaft Voralb-Schurwald. Wer hätte im Juni 2009 daran gedacht oder es für möglich gehalten?Seit 10 Jahren führt der Vorstand bestehend aus 2 Vorstän-den, die Genossenschaft. Die Vorstände sind Dieter Nemec aus Heiningen und Peter Rösler aus Gammelshausen. Be-gleitet und überwacht werden sie von sieben Aufsichtsrats-mitgliedern die den Vorständen auf die Finger schauen aber wenig zu meckern haben.Einladung - Termin: Am 4. Juni 2019 findet die diesjährige Generalversammlung statt. Veranstaltungsort ist das Haus in der Breite in Heiningen. Jeder Genossenschafter/in erhält in den nächsten Tagen eine Einladung mit genauen Angaben der Tagesordnung. Beginn ist um 19:30 Uhr.Erleben Sie mit uns eine Erfolgsgeschichte, freuen sie sich über eine ausgezeichnete Dividende und hervorragende Zu-kunftsaussichten.Wer sich mehr für unsere Genossenschaft interessiert kann den Lebenslauf der Genossenschaft direkt bei uns anfordern. Er wird demnächst im Internet zu finden sein.

    Peter Rösler, Vorstand

    Kirchliche Mitteilungen

    Ökumenische Mitteilungen

    Abendspaziergang auf Heininger Feldwegen„Auf den Spuren starker Frauen im Voralbgebiet“Herzliche Einladung an alle interessierten Frauen zu einem Abendspaziergang auf Heininger Feldwegen „Auf den Spuren starker Frauen im Voralbgebiet“ am Montag, dem 27. Mai 2019 (Ersatztermin, da es am 20.05.2019 geregnet hat) von 17.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr, Treffpunkt: Haus in der Breite.Wir sind zu Fuß unterwegs am nördlichen Rand von Hei-ningen und werden uns an mehreren Stationen Zeit nehmen zum Nachdenken, Singen und Hören auf Lebensgeschichten starker Frauen aus unserer Region. Anmeldung und Infor-mationen bei: Ursula Baur, Tel. 49584 und Claudia Ockert, Tel. 4018540.

    Herzliche Einladung zu den ökumenischen Friedensgebe-ten in HeiningenAm ersten Mittwoch im Monat um 19.00 Uhr läuten die Glocken der Michaelskirche in Heiningen zum ökumenischen Friedensgebet. Das Friedensgebet findet je nach Witterung in der Michaelskirche oder im Kirchhof statt. Liturgie und In-halt bereiten Teilnehmende nach Verabredung vor. Termine: 5. Juni 2019 und 3. Juli 2019, jeweils um 19.00 Uhr.

    Senioren

    Absage des SeniorenausflugsWir müssen den Seniorenausflug am Donnerstag, 23. Mai nach Blaubeuren absagen. Es haben sich lediglich 10 Teil-nehmer angemeldet. Leider hat der Seniorenausflug keinen Anklang gefunden. Wir bedauern das sehr.

    Evangelische Kirchen-gemeinde Eschenbach

    Evang. Pfarramt Eschenbach, Lotenbergstr. 8, Tel. 4740Fax: 944819, E-Mail: [email protected] Dorothee Schieber, Tel. 0151-68809407Öffnungszeiten des Evang. Pfarramtes:Sekretariat (Frau Gessler)Dienstag und Donnerstag 10.00 bis 12.00 UhrKirchenpflege (Frau Stolz)Kontakt: E-Mail: [email protected]

    Donnerstag, 23. Mai16.15 Uhr Bibel-Entdecker-Club im Theodor-Engel-Gemein-dehausFreitag, 24. Mai16.30 Uhr Natursportgruppe - Treffpunkt: Wiesenweg 2Seilbahnfahren

    Wochenspruch:Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.

    (Psalm 66,20)

    Sonntag, 26. Mai – Rogate09.30 Uhr Gottesdienst mit Taufe in der Kirche auf dem Bühl, Eschenbach, Pfrin. SchieberGetauft wird: Bruno WiesenbornMittwoch, 29. Mai08.45 Uhr Gymnastik für Frauen im Theodor-Engel-Gemein-dehaus

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Aus Eschenbach 9 Sonntag, 2. Juni 2019, 14:30 - 17:30 Uhr(ab 13:30 Uhr Kaffee und Austausch)Treffpunkt: Göppingen, Schillerstr. 18, SOS-TreffpunktReferent: Udo Bittner, Bad Ditzenbach, OrganisationspsychologeKosten: € 3,- pro Familie inkl. Kaffee (mit Kinderbetreuung)

    Bitte beachten:Das Pfarrbüro in Heiningen ist am Freitag, 31. Mai 2019 geschlossen.

    Weitere Informationen finden Sie gegebenenfalls unter den „ökumenischen Mitteilungen“.

    Sterbefälle

    Sterbefall in HeiningenAus unserer Gemeinde wurden heimgerufenin die ewige Heimat bei Gott:Herr Josef Gerl, Heiningen, 81 Jahre und Herr Ludwig Schwarz, Heiningen, 92 Jahre. Gott, der Herr schenke ihnen die Vollendung ihres Lebens, sowie ewigen Frieden und den Angehörigen Trost und Hoff-nung aus ihrem Glauben.

    Amtliche BekanntmachungenWahlbekanntmachungen

    Amtliche BekanntmachungenWahlbekanntmachungen

    Amtliche Bekanntmachungen - Wahlbekanntmachungen

    Europawahl und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019Das Wichtigste in KürzeAm kommenden Sonntag finden die Wahlen des Gemein-derats, des Kreistags und der Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart sowie die Europawahl statt.Hiermit möchten wir die Wahlberechtigten nochmals über die wichtigsten Dinge informieren.

    1. Die Gemeinde Eschenbach ist in zwei Gemeindewahlbe-zirke eingeteilt:•Wahlbezirk I: Rathaus, Lotenbergstraße 6, Sitzungssaal,•Wahlbezirk II: Kath. Gemeindehaus, Kirchstraße 6, Ge-meinderaum.

    Das jeweilige Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt. Es kann nur in dem Wahllokal gewählt werden, das auf der Benachrichtigung angegeben ist. Bitte prüfen Sie auf Ihrer Wahlbenachrichtigung sorgfältig, wo sich Ihr Wahllokal befindet. So können Sie verhindern, dass Sie am Wahltag versehentlich das falsche Wahllokal aufsuchen.Das Wahllokal im Rathaus ist nicht barrierefrei, das Wahllo-kal im katholischen Gemeindehaus ist rollstuhlgerecht.Bitte bringen Sie außerdem die bereits zugesandten Stimm-zettel mit. Sie erhalten im Wahllokal für jede Wahl Umschlä-ge. Es werden aber auch Stimmzettel in den Wahllokalen bereitgehalten.Für den Fall, dass Sie Briefwahl beantragt haben, jedoch im Wahllokal wählen wollen, müssen Sie den mit den Briefwah-lunterlagen versandten Wahlschein mitbringen. Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und Briefwahl beantragen wollen, so wenden Sie sich bitte an das Rat-haus unter Tel. 07161 94040-0, E-Mail [email protected] Wahlzeit dauert von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

    2. EuropawahlDen Stimmzettel für die Europawahl erhalten Sie erst im Wahllokal. Gewählt wird ohne Stimmzettelumschlag. Bitte falten Sie den Stimmzettel so, dass beim Einwurf niemand bemerken kann, wie Sie gewählt haben.Sie haben eine Stimme. Der Wahlbezirk II, katholisches Gemeindehaus ist bei dieser Wahl ein repräsentativer Urnenwahlbezirk. Gewählt wird dort mit besonders gekennzeichneten Stimmzetteln. Den Wahlbe-rechtigten wurde mit den Stimmzetteln der Kommunalwahl ein entsprechendes Informationsschreiben übersandt.

    Mitteilungen aus Eschenbach

    3. GemeinderatswahlBei der Gemeinderatswahl werden 10 Gemeinderäte für die Dauer von 5 Jahren gewählt.Stimmabgabe:Es können 10 Stimmen vergeben werden, für einen Bewer-ber jeweils max. 3 Stimmen.Dabei kann der Wähler entweder den Stimmzettel unverän-dert oder im Ganzen gekennzeichnet abgeben. Dann erhält jeder der vorgedruckten Bewerber eine Stimme. Der Wähler kann seinen Stimmzettel auch verändern, indem er einzel-nen Bewerbern bis zu 3 Stimmen gibt (kumulieren) und/oder Bewerber verschiedener Listen wählt. Er überträgt da-bei Bewerbernamen auf die Leerzeilen eines Stimmzettels (panaschieren). Die Höchststimmenzahl 10 darf nicht über-schritten werden.

    4. KreistagswahlDie Gemeinde Heiningen gehört zum Wahlkreis 6 Heiningen, auf den 6 Sitze des Kreistags entfallen.Stimmabgabe:Es können max. 6 Stimmen vergeben werden, für einen Bewerber max. 3 Stimmen.

    5. Regionalversammlung Region StuttgartDie Regionalversammlung wird zum sechsten Mal gewählt. Die Region Stuttgart umfasst den Stadtkreis Stuttgart und die Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigs-burg und den Rems-Murr-Kreis.Auf den Kreis Göppingen entfallen 7 Sitze.Stimmabgabe:Es handelt sich um eine Listenwahl. Es kann lediglich eine Stimme abgegeben werden. Der Wähler hat die Auswahl unter den Parteien und sonstigen Wählergruppierungen, die auf dem Stimmzettel abgedruckt sind. Die Stimmzettel für die Kommunalwahlen sind den Wahlbe-rechtigten bereits zugegangen. Wir empfehlen, die Stimm-zettel in Ruhe zu Hause auszufüllen und ins Wahllokal mitzubringen.

    6. BriefwahlunterlagenBriefwahlunterlagen können auf dem Rathaus bis ein-schließlich Freitag, 24.05.2019, 18:00 Uhr, beantragt wer-den. Für den Fall, dass jemand nachweislich die beantrag-ten Unterlagen nicht erhalten hat, können am Samstag, 25.05.2019, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter folgender Telefonnummer Briefwahlunterlagen angefordert werden: 07161 94040-14Im Falle plötzlicher Erkrankung sind Briefwahlunterlagen noch am Wahltag bis 15:00 Uhr im Wahllokal des Rathau-ses erhältlich.Die Wahlbriefe müssen am Sonntag, 26. Mai 2019, spä-testens bis 18:00 Uhr an der auf den Wahlbriefumschlägen abgedruckten Stelle (Rathaus) abgegeben werden.

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 201910 Aus Eschenbach

    Rathaus am Montag, 27. Mai 2019 geschlossenWeil sämtliche Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung mit der Auszählung der Stimmzettel und der Ermittlung der Wahlergebnisse beschäftigt sind, bleibt das Rathaus für den normalen Betrieb geschlossen.Die Ermittlung des Wahlergebnisses ist selbstverständ-lich öffentlich.

    Amtliche Bekanntmachungen

    Fundamt

    Abgegeben wurde •eine lachsfarbene WesteWeitere Informationen unter Telefon 07161 94040-15 oder direkt im Rathaus, Zimmer 7.

    Neue Broschüren, Flyer und Co. im Inforegal

    •Broschüre: Wandern im Landkreis Göppingen - Qualitäts-wege auf den Spuren des Löwen entdecken

    •Broschüre: imblick 2. Quartal 2019 Informationen vom Landesseniorenrat Baden-Württemberg

    •Flyer: Fotoausstellung mit Quiz - 10 Jahre Gartenschau - wir blicken zurück vom 29. Mai - 12. Juli 2019 im Rathaus Rechberghausen

    • Flyer: Freiwilligendienste - Freiwilliges Soziales Jahr Bun-desfreiwilligendienst - AWO,

    weitere Infos: www.awo-wuerttemberg.de - Freiwilligendienste•Flyer: Bundesfreiwilligendienst 27 plus - Weitere Informationen unter Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Württemberg e.V., Tel. 07031 28606-0 oder E-Mail: [email protected]

    Sonstige Gemeindeinformationen

    Neues Gesicht im Rathaus Eschenbach

    Mein Name ist Sarah Eckert, ich bin 23 Jahre alt und seit Mai die Nachfolgerin von Frau Wirth im Einwohnermelde-/Gewerbeamt Eschenbach.Zuletzt war ich knapp drei Jahre im Einwohnermeldeamt bei der Stadt Geislingen an der Steige beschäftigt.

    An meinem neuen Arbeitsplatz fühle ich mich bereits schon nach wenigen Tagen sehr wohl.Zu meinen Aufgaben hier gehört unter anderem das Erstellen von Ausweisdokumenten, die An-/Um- und Abmeldung von Wohnsitzen sowie die Gewerbeanmeldung und -abmeldung.Ich freue mich sowohl auf eine gute Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen als auch auf viele neue Gesichter von den Eschenbacherinnen und Eschenbachern.

    Mit dem alten Handy Gutes tunSammlung gebrauchter Mobiltelefone bei den Nachhaltig-keits-Tagen vom 1. bis 4. Juni 2019Die Gemeindeverwaltung Eschenbach sammelt am Montag, 3. Juni und am Dienstag, 4. Juni 2019 im Rahmen der lan-desweiten „Handy-Aktion Baden-Württemberg“ gebrauchte Mobiltelefone. Mit dem Erlös der Aktion werden Bildungs- und Gesundheitsprojekte in Afrika gefördert. Die Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, ihre Schubladen zu leeren, die alten Handys vorbeizubringen und in die Sammelbox zu werfen, die dann im Bürgerbüro bereitsteht. Die „Handy-Aktion Baden-Württemberg“ ist eine Aktion verschiedener Organisationen der Kirchen und der Zivilgesellschaft, zu der auch die Evangelischen Landeskirchen Baden und Württem-berg gehören. Sie ist Kooperationspartner der Nachhaltig-keitsstrategie des Landes Baden-Württemberg und wird vom Umweltministerium unterstützt. Schirmherr ist Umweltminister Franz Untersteller.

    Wertvolle SchätzeIn nicht mehr benutzten Handys schlummern wahre Schätze an Rohstoffen wie Gold, Kupfer, Zinn und Kobalt, die nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen und unter anderem im Kongo unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut werden. Ziel der Handy-Aktion Baden-Württemberg ist es, diese Schätze zu heben, wieder in den Kreislauf zurück-zuführen und gleichzeitig auf die globalen Zusammenhän-ge aufmerksam zu machen. Noch sind vielen Handynut-zern diese Zusammenhänge und deren Auswirkungen auf Mensch und Umwelt wenig bewusst. Aus diesem Grund haben die Evangelischen Landeskirchen in Baden und Würt-temberg, die Diakonie Württemberg mit Brot für die Welt, das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e.V. (Difäm), das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW), die Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart e.V., der Dachverband Ent-wicklungspolitik Baden-Württemberg e.V. (DEAB) und das Entwicklungspädagogische Informationszentrum Reutlingen (EpiZ) die Handy-Aktion ins Leben gerufen. Die Sammlun-gen werden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom durchgeführt.

    Weitere Informationen:www.handy-aktion.de

    Eschenbacher Dorf-Audole

    Wer wird gefahren?Seniorinnen und Senioren ab dem 60. Lebensjahr sowie mobi-litätseingeschränkte Bürgerinnen und Bürger aus Eschenbach.

    Wann wird gefahren?Von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

    Wie wird die Fahrt angemeldet?Unter der Telefonnummer 07161 94040-15 – bitte nach Mög-lichkeit 3 Tage vor Fahrtbeginn.

    Was kostet die Fahrt?Die Bezahlung erfolgt auf Spendenbasis.

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Aus Eschenbach 11

    Eschenbacher Mittagstisch

    Der nächste Mittagstischfindet am 4. Juni 2019 von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr im Theodor-Engel-Gemeindehaus statt. Es gibt Hackfleischküchla mit Kartoffelsalat und anderen Salaten und zum Nachtisch - Erdbeerbecher - .

    Aus den Vereinen

    Bogensportclub Eschenbach e.V.

    Am 11.05.2019 fand in Geislingen die Kreismeisterschaft 2019 im Freien statt. Wir nahmen mit 14 Bogenschützen/ -innen teil. Folgende Platzierungen wurden erreicht:Recurve Schüler A:1. Platz Jan Liebrich mit 522 Ringen2. Platz Dominik Staudacher mit 478 Ringen3. Platz Moritz Kremer mit 384 RingenCompound Herren:1. Platz Heiko Weiler mit 592 RingenBlank Herren: 1. Platz Sven Sprechert mit 422 RingenBlank Damen: 1. Platz Alev Alibasic mit 338 RingenLangbogen Herren: 1. Platz Fabian Dreher mit 495 Ringen2. Platz Sven Sprehert mit 471 Ringen3. Platz Michael Roller mit 468 Ringen4. Platz Jochen Bärtle mit 468 Ringen5. Platz Gustav Lumesberger mit 451 Ringen7. Platz Michael Abele mit 428 RingnLangbogen Damen:2. Platz Nadja Abele mit 355 RingenLangbogen Jugend:1. Platz Timo Abele mit 178 RingenMannschaftsergebnisse: Recurve Schüler A: 1. Platz BSC Eschenbach mit 1.384 RingenJan Liebrich, Dominik Staudacher, Moritz KremerLangbogen Herren: 1. Platz BSC Eschenbach 2 mit 1.391 RingenFabian Dreher, Michael Roller, Michael Abele2. Platz BSC Eschenbach 1 mit 1390 RingenSven Sprechert, Jochen Bärtle, Gustav LumesbergerHerzlichen Glückwunsch an alle Schützinnen und Schützen. Es war ein schönes Turnier mit tollen Ergebnissen. Für die bevorstehende Bezirksmeiseterschaft wünschen wir „alles ins Gold“.

    SchützenvereinEschenbach e.V.

    Trainingszeiten:Freitags 20:00 - 22:00 UhrSonntags 09:30 - 12:00 UhrJugend: Freitags 19:00 - 20:00 Uhr

    Schwäbischer Albverein e.V.Ortsgruppe Eschenbach

    Löwenpfad - Wanderung 2. Juni 2019Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,nachdem wir im letzten Jahr die Gaugrenzwanderungen ab-geschlossen haben, wollen wir nun nach und nach die neuen Löwenpfade im Kreis abwandern. Zum Start geht es auf dem Löwenpfad „Staufer-Runde“ vom Wäscherschloß auf den Hohenstaufen und zurück.Die Wegstrecke beginnt am Wanderparkplatz Wäscherschloß und beträgt 11,5 km und wird mit 3 ½ Stunden Gehzeit angegeben. Es sind 350 Höhenmeter zu bewältigen. Am 2. Juni 2019 um 10.00 Uhr wollen wir loswandern. Nach knapp der Hälfte der Strecke erreichen wir den Gipfel des Hohens-taufen, wo Mittagsrast gemacht wird. Die Mannschaft des Gipfelrestaurants wird uns am Grill verköstigen. Natürlich besteht hier auch die Möglichkeit aus der Wanderung aus-zusteigen und anderweitig zum Wäscherschloß zurückzu-kehren. Nach der Rast wandern wir über die Spielburg und an Wäschenbeuren vorbei wieder zurück. Herr Rudi Bauer, Stadtführer in Göppingen, wird uns während des Anstiegs begleiten und viel über Geschichte, Legenden und heutige Bedeutung unserer Heimat erzählen. Mit der Rückkehr ist gegen 16.00 Uhr zu rechnen.Bitte bei unserem Filsgauwanderwart Armin Raff anmelden bis spätestens 26. Mai. Wir freuen uns auf viele Wanderfreunde.Mit freundlichen Grüßen gez. Rainer Maier

    TSV Eschenbach e.V.

    ALLGEMEIN

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:Montags von 17:00 Uhr – 18:00 Uhr im Regieraum der Technotherm-Halle.Außerhalb dieser Zeit ist die Geschäftsstelle unter folgender E-Mail: [email protected] zu erreichen.

    JUGENDFUSSBALLE-Juniorinnen: SGM Kirchheim/Teck – TSV Eschenbach 3:4Einen knappen Auswärtssieg holten unsere jüngsten Fußball-mädels bei der SGM Kirchheim/Teck. In den ersten Minuten war es eine ausgeglichene Begegnung. Das 1:0 für die Heim-mannschaft fiel aus dem Nichts durch ihre beste Spielerin. Wenig geschockt durch diese Führung gelang Daniela kurz vor der Pause der Ausgleich. In den zweiten 25 Minuten waren wir nun mutiger und spielten zielstrebiger, was durch Hanna und Amy zur 3:1-Führung ausgebaut wurde. Aber die SGM gab nicht auf und kam zum Anschlusstreffer. Im Gegenzug stellte Hanna den alten Abstand wieder her. Kurz vor Schluss erzielte Kirchheim noch den Endstand zum 3:4. Ein intensives Spiel beider Teams mit vielen Tormöglichkeiten und dem verdienten Sieg unserer E-Mädels. So spannend hätten wir es nicht machen müssen, wenn wir die uns bie-tenden Torchancen nutzen würden. Für die Eschenbacher E-Mädels im Einsatz waren: Sonja und Lotta (Tor + Feld), Iliana, Zoe, Hanna (2), Amy (1), Daniela (1), Nina, Annika

    D7-Juniorinnen: SGM Wendlingen/Ötlingen- TSV Eschenbach 0:2 Zum dritten Aufeinandertreffen kam es am heutigen Samstag mit der Mannschaft aus Wendlingen/Ötlingen. Unser Gegner hatte nichts zu verlieren und es sollte das erwartet schwierige Auswärtsspiel für uns werden. Ersatzgeschwächt und mit nur einer Auswechselspielerin, zudem noch mit unserer jungen Torspielerin Daniela von den E-Juniorinnen war klar, dass es heute ein etwas anderes Spiel wird. So war die erste Halbzeit auch mit viel Aktionen zwischen den Strafräumen geprägt. Gute Chancen waren Mangelware und wenn, dann wurden die nicht gut ausgespielt. Zur Halbzeit wurde die Mannschaft ein wenig umgestellt und das sollte sich dann auch auszahlen.

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Heiningen 13

    Amtliche BekanntmachungenWahlbekanntmachungen

    Amtliche BekanntmachungenWahlbekanntmachungen

    Amtliche Bekanntmachungen - Wahlbekanntmachungen

    Europawahl und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019Das Wichtigste in KürzeAm kommenden Sonntag finden die Wahlen des Gemein-derats, des Kreistags und der Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart sowie die Europawahl statt.Hiermit möchten wir die Wahlberechtigten nochmals über die wichtigsten Dinge informieren.

    1. Die Gemeinde Heiningen ist in vier Gemeindewahlbe-zirke eingeteilt:•Wahlbezirk I: Rathaus Hauptstraße 30, Sitzungssaal•Wahlbezirk II: Ernst-Weichel-Schule,

    Bezgenrieter Straße 11, Raum 11•Wahlbezirk III: Haus in der Breite,

    Mörikestraße 55, Gymnastikraum•Wahlbezirk IV: Ernst-Weichel-Schule,

    Bezgenrieter Straße 11, Raum 12Das jeweilige Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt. Es kann nur in dem Wahllokal gewählt werden, das auf der Benachrichtigung angegeben ist. Leider sind in diesem Jahr in manchen Bereichen von Hei-ningen die Wahlbenachrichtigungen, die vom Rechenzen-trum ITEOS in Stuttgart gedruckt und direkt der Deutschen Post übergeben wurden, sehr spät oder möglicherweise auch gar nicht zugestellt worden. Sollten Sie fälschlicher-weise keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben oder Ihre Wahlbenachrichtigung verlegt haben, genügt der Per-sonalausweis oder Reisepass, um sich im Wahllokal auszu-weisen. Im Zweifel erkundigen Sie sich bitte im Bürgerbüro unter Tel. 07161/4034-24 oder -25. Dort erfahren Sie auch, zu welchem Wahlbezirk Sie gehören.Bitte prüfen Sie auf Ihrer Wahlbenachrichtigung sorgfältig, wo sich Ihr Wahllokal befindet. So können Sie verhindern, dass Sie am Wahltag versehentlich das falsche Wahllokal aufsuchen.Mit Ausnahme des Rathauses sind alle Wahllokale barriere-frei zugänglich. Das Schulhaus kann nur über den Pausen-hof (Eingang Bleichstraße) barrierefrei betreten werden. Bitte bringen Sie außerdem die bereits zugesandten Stimm-zettel mit. Sie erhalten im Wahllokal für jede Wahl Umschläge. Es werden aber auch Stimmzettel in den Wahllokalen be-reitgehalten.Für den Fall, dass Sie Briefwahl beantragt haben, jedoch im Wahllokal wählen wollen, müssen Sie den mit den Brief-wahlunterlagen versandten Wahlschein mitbringen. Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und Brief-wahl beantragen wollen, so wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro, Frau Hieber, Tel. 07161/4034-24, E-Mail [email protected], oder Frau Ziegelin, Tel. 07161/4034-25, E-Mail [email protected] Wahlzeit dauert von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

    2. EuropawahlDen Stimmzettel für die Europawahl erhalten Sie erst im Wahllokal. Gewählt wird ohne Stimmzettelumschlag. Bitte falten Sie den Stimmzettel so, dass beim Einwurf niemand bemerken kann, wie Sie gewählt haben.Sie haben eine Stimme.

    3. GemeinderatswahlBei der Gemeinderatswahl werden 18 Gemeinderäte für die Dauer von 5 Jahren gewählt.

    Stimmabgabe:Es können 18 Stimmen vergeben werden, für einen Bewerber jeweils max. 3 Stimmen.Dabei kann der Wähler entweder den Stimmzettel unverän-dert oder im Ganzen gekennzeichnet abgeben. Dann erhält jeder der vorgedruckten Bewerber eine Stimme. Der Wähler kann seinen Stimmzettel auch verändern, indem er einzelnen Bewerbern bis zu 3 Stimmen gibt (kumulieren) und/oder Bewerber verschiedener Listen wählt. Er überträgt dabei Bewerbernamen auf die Leerzeilen eines Stimmzettels; man nennt dies panaschieren. Die Höchststimmenzahl 18 darf nicht überschritten werden.

    4. KreistagswahlDie Gemeinde Heiningen gehört zum Wahlkreis 6 Heiningen, auf den 6 Sitze des Kreistags entfallen.Stimmabgabe:Es können max. 6 Stimmen vergeben werden, für einen Bewerber max. 3 Stimmen.

    5. Regionalversammlung Region StuttgartDie Regionalversammlung wird zum sechsten Mal gewählt. Die Region Stuttgart umfasst den Stadtkreis Stuttgart und die Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigs-burg und den Rems-Murr-Kreis.Auf den Kreis Göppingen entfallen 7 Sitze.Stimmabgabe:Es handelt sich um eine Listenwahl. Es kann lediglich eine Stimme abgegeben werden. Der Wähler hat die Auswahl unter den Parteien und sonstigen Wählergruppierungen, die auf dem Stimmzettel abgedruckt sind.Die Stimmzettel für die Kommunalwahlen sind den Wahlbe-rechtigten bereits zugegangen. Wir empfehlen, die Stimm-zettel in Ruhe zu Hause auszufüllen und ins Wahllokal mitzubringen.

    6. BriefwahlunterlagenBriefwahlunterlagen können auf dem Rathaus bis ein-schließlich Freitag, 24.05.2019, 18.00 Uhr, beantragt wer-den. Am Freitagnachmittag hat das Bürgerbüro nur für die Beantragung der Briefwahl geöffnet. Für den Fall, dass je-mand nachweislich die beantragten Unterlagen nicht erhal-ten hat, können am Samstag, 25.05.2019, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter folgender Telefonnummer Briefwahlunterlagen angefordert werden: 07161/4034-43.Im Falle plötzlicher Erkrankung sind Briefwahlunterlagen noch am Wahltag bis 15.00 Uhr im Wahllokal des Rathau-ses (Sitzungssaal) erhältlich. Die Wahlbriefe müssen am Sonntag, 26. Mai 2019, spä-testens bis 18.00 Uhr an der auf den Wahlbriefumschlägen abgedruckten Stelle (Rathaus) abgegeben werden.

    Rathaus am Montag, 27. Mai 2019, geschlossen!Weil sämtliche Mitarbeiter des Rathauses mit der Erfas-sung der Stimmzettel und der Ermittlung der Wahlergeb-nisse beschäftigt sind, sind alle Ämter am Montag für den üblichen Betrieb geschlossen. Die Mitarbeiter sind auch unter ihrer Telefon-Durchwahl nicht erreichbar!Die Telefonzentrale ist für Notfälle und dringende Wahl-angelegenheiten zu den üblichen Dienstzeiten besetzt.Die Ermittlung des Wahlergebnisses ist selbstverständlich öffentlich.

    Mitteilungen aus Heiningen

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 201914 Heiningen

    Vorläufiges Ergebnis der GemeinderatswahlIn diesem Jahr werden die Ergebnisse der Gemeinderats- und Kreistagswahl wieder mit EDV-Unterstützung elektro-nisch ermittelt.Die moderne Technik ermöglicht es, auch Zwischenergebnisse mit Computer und Beamer zu präsentieren.Am Tag nach der Wahl, am Montag, 27.05.2019, ab ca. 10.00 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger im Sitzungssaal des Rathauses die Entwicklung des Ergebnisses mitverfolgen.

    Wahlbenachrichtigung nicht an alle Haushalte versandt!In den letzten Wochen vor den Wahlen, die am kommen-den Sonntag stattfinden, musste die Gemeindeverwaltung Beschwerden aus der Bevölkerung über fehlende Wahlbe-nachrichtigungen entgegennehmen. Für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Rathaus war dies zunächst verwunder-lich, weil die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in der Vergangenheit immer bestens funktioniert hat und die Ge-meindeverwaltung darauf überhaupt keinen Einfluss hat. Die Wahlbenachrichtigungen werden automatisiert im Rechen-zentrum Stuttgart ausgedruckt und über die Post versandt. Sie gehen also nicht über das Rathaus. Nachdem sich aber die Beschwerden zahlenmäßig häuften, sind Nachforschun-gen betrieben worden. Es musste festgestellt werden, dass mindestens 3 Straßenzüge (Breitestraße, Uhlandstraße, Sil-cherstraße, wohl auch Teile der Bezgenrieter und Bahnhof-straße und viele Einzelhaushalte diese Benachrichtigungen nicht bekommen haben. Bei der Post und dem Rechenzen-trum wurden Nachforschungsaufträge erteilt, aber bis heute ist nicht klar, wo diese fehlenden Schreiben ihre Ursache haben. Die Ursache kann aber nur bei der Post oder dem Rechenzentrum liegen. Was die 3 Straßenzüge betrifft, hat das Rechenzentrum sehr schnell die Benachrichtigungen nochmals ausgedruckt und über die Post zugestellt, diese Lücke in der Verteilung ist behoben. Bei den vielen Ein-zelhaushalten sind wir aber darauf angewiesen, dass diese sich im Bürgerbüro melden, dann kann der Mangel von Sei-ten der Gemeindeverwaltung behoben werden. Grundsätz-lich gilt, dass jeder auch ohne diese Wahlbenachrichtigung wählen kann, denn es genügt der Personalausweis oder Reisepass, denn im sogenannten Wählerverzeichnis ist jeder Wahlberechtigte eingetragen.Ich bitte Sie, die Wahlinformationen in dieser aktuellen Aus-gabe des Voralbblättles zu lesen, dann sind Sie gut infor-miert und können Ihr Wahlrecht problemlos in Anspruch neh-men. Die Stimmzettel für die Gemeinderats-, Kreistags- und Regionalwahl wurden von der Gemeindeverwaltung selbst verteilt, diese sind inzwischen in allen Haushalten vorhan-den. Damit können Sie in Ruhe zuhause die umfangreichen Stimmzettel studieren und Ihre Wahl treffen. Den Stimmzettel für die Europawahl erhalten Sie erst im Wahllokal direkt.

    Ihr BürgermeisterNorbert Aufrecht

    Sonstige Gemeindeinformationen

    Jubilare

    Herzlich gratulieren wiram 25. MaiHerrn Jakob Kitzinger zum 80. Geburtstag

    am 26. MaiHerrn Kurt Wittlinger zum 85. Geburtstag

    am 28. MaiHerrn Eugen Knab zum 90. Geburtstag

    Den Jubilaren und auch all denjenigen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollen oder aufgrund des Bundesmeldegesetzes nicht genannt werden dürfen, wün-schen wir viel Glück und gute Gesundheit für ihren weiteren Lebensweg.

    Eiserne HochzeitAm 29. Mai blickt das Ehepaar Elisabeth und Anton Weigl auf 65 gemeinsame Ehejahre zurück. Ebenfalls am 29. Mai feiert das Ehepaar Ruth und Edmund Funk ihr 65. Ehejubiläum.Den Jubelpaaren wünschen wir noch viele gemeinsame Ehe-jahre bei guter Gesundheit.

    Eheleute Neubrand feierten Goldene Hochzeit

    Marianne und Wilhelm Neubrand kurz nach ihrem Jubiläumswochenende

    Wilhelm und Marianne Neubrand schauen auf 50 gemeinsa-me Ehejahre zurück. Eine spannende Zeit, mit Höhen und Tiefen, wie wohl in jedem Leben, meinten beide überein-stimmend. Wilhelm Neubrand hatte quasi Glück im Unglück, denn durch eine körperliche Einschränkung von Geburt an war für seine Eltern klar, dass er eine gute Ausbildung braucht, um für‘s Leben abgesichert zu sein, und so konnte er das Gymnasium besuchen. Marianne Neubrand kennt man in Heiningen über viele Jahre hinweg als die aktive Frau im Getränkehandel in der Lindenstraße. Die Heininger Bevölkerung machte von diesem Angebot rege Gebrauch und auch die Getränkeauslieferung gehörte zum Service. Über zwei Kinder freut sich das Ehepaar bis heute und nach wie vor ist die Familie ein wichtiger Halt im Leben.

    Fundamt

    Verschwunden – Gesucht wird!Kater Sammy, weiß mit apricotfarbenen Ohren, der Kater wird seit mehr als einer Woche vermisst. Wenn Sie das Tier gefunden haben oder wissen, wo es sich aufhält, melden Sie sich bitte unter Telefon 0172 9552349.

    Aus dem Gemeinderat

    Bericht aus der Sitzung des Technischen Ausschusses am 20.05.2019Bauvorhaben: Neubau eines Zweifamilienwohnhauses mit Garage und zwei Stellplätzen, Karl-May-Straße 5, HeiningenDas Bauvorhaben überschreitet mit dem Treppenhaus ge-ringfügig die nördliche Baugrenze und in geringem Maße die Hüllkurve. Zudem möchte die Bauherrin anstelle einer anthrazitfarbenen Dacheindeckung eine steingraue Dachfar-be. Zudem wird ein notwendiger Stellplatz vor der Garage angeordnet, was strenggenommen nicht sein sollte, da der Garagenstellplatz nicht mehr frei zugänglich ist, bzw. als

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Heiningen 15 „gefangen“ gilt. Dies waren dem Technischen Ausschuss in der Summe zu viele Abweichungen vom Bebauungsplan, jetzt soll der Gemeinderat über das Vorhaben entscheiden.Bauvorhaben: Anbau an ein bestehendes Wohnhaus, Frühlingstraße 43, HeiningenDer Bauherr plant einen zweigeschossigen Anbau im rück-wärtigen Grundstücksbereich. Der Anbau überschreitet mit dem Balkon geringfügig die Baugrenze. Der Technische Aus-schuss hat dem Vorhaben das Einvernehmen erteilt.

    Bericht aus der Sitzung des Gemeinderats am 20.05.2019Bürger fragen: Überdachung und Parkplätze für den Natur-kindergartenDer Naturkindergarten im Riederholz ist zu Beginn des Jahres in Betrieb gegangen. Von den Eltern wird nun vorgebracht, dass eine Überdachung zum Schutz der Kinder bei schlechtem Wetter dringend notwendig ist, der Bauwagen allein reicht nicht aus. Zudem gibt es Probleme, weil Eltern teilweise vor den Gemeinschaftsschuppen parken, wenn sie ihre Kinder in den Kindergarten bringen. Die Ausweisung von Stellplätzen für den Naturkindergarten wäre daher ebenfalls notwendig.Bürgermeister Aufrecht sagte eine Überprüfung zu. Hinsicht-lich der Überdachung lasse sich möglicherweise zunächst eine provisorische Lösung mit Schirmen erreichen; Gemein-deverwaltung mit Bauamt werden sich die Situation vor Ort nochmals anschauen.Ortskernsanierung II: Vergabe von Tiefbauarbeiten für die RathausumfeldgestaltungDer Auftrag für die Erd-, Straßen- und Betonarbeiten (Los 1) sowie für die Pflasterarbeiten (Los 2) wurden an die Firma Moll, Gruibingen, zum Angebotspreis von brutto 841.244,49 Euro für Los 1und brutto 218.146,75 Euro für Los 2 vergeben.Für Los 1 hatte nur die Firma Moll ein Angebot abgeben, bei Los 2 gab es einen teureren Mitbewerber. Allerdings liegt die Angebotssumme für die Lose 1 und 2 rund 10 Prozent über der Kostenberechnung, eine Aufhebung der Ausschreibung stand dennoch nicht zur Debatte. Zum einen sei die Abwei-chung nicht so gravierend, dass eine Aufhebung gerechtfertigt wäre, zum anderen sei nicht zu erwarten, dass bei einer erneuten Ausschreibung die Preise besser würden, so die Ge-meinderäte. Zudem könne man froh sein, eine so gute Firma zu bekommen. Der Baubeginn soll nach Pfingsten erfolgen. Es sind zudem noch weitere Gewerke auszuschreiben für Mauerverblendungen, Brunnentechnik, Geländer, Begrünung und Honorare. Die Beleuchtungskonzeption für den zentralen Rathausbereich soll in der kommenden Sitzung noch im De-tail besprochen und beschlossen werden. Insgesamt wurden für die Gestaltung des Rathausumfelds und des Treppen-aufgangs am Schulzenberg 1,72 Mio. Euro im Haushalt be-reitgestellt, „dieser Kostenrahmen wird aus heutiger Sicht eingehalten“, sagte Bürgermeister Norbert Aufrecht.Der von vielen Bürgerinnen und Bürgern schmerzlich vermisste zweite Fußgängerüberweg auf Höhe des Bürgerbüros wird dann auch wieder angelegt. Er konnte bislang aus Sicherheitsgründen nicht markiert werden, weil an dieser Stelle noch die Beleuchtung fehlt.Bekanntgaben und AnfragenDie provisorische Fußgängerampel am Heininger Hof hat trotz aller Bemühungen der zuständigen Firma und der Verwaltung mit technischen Problemen zu kämpfen. Jetzt konnte Bürger- meister Aufrecht eine gute Nachricht vermelden: Das defekte Ampelsteuerungskabel, das nur von einer Spezialfirma ein-gebaut werden kann, soll Anfang / Mitte Juni ausgeführt werden, so dass dann wieder die reguläre Ampel in Betrieb genommen werden kann.Der Gemeindeverwaltungsverband Voralb möchte die Ge-meindeverbindungstraße von Eschenbach nach Schlat an den schlimmsten Stellen sanieren. Dies stieß bei den Räten auf Vorbehalte, da dies nur sinnvoll sei, wenn der noch schlimmere Schlater Teil der Straße auch saniert wird. Jetzt soll zunächst der Zustand der anderen Gemeindeverbin-dungsstraßen erfasst und bewertet werden.Hinsichtlich möglicher Ausbesserungen im neuen Oberbelag der Landesstraße hat das zuständige Straßenbauamt noch keine Aussage getroffen.

    Aktuelles

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Kin-derhaus Kleine Strolche am Reuschwald eine

    Küchenhilfe (m/w/d)auf geringfügiger Beschäftigungsbasis

    Der Beschäftigungsumfang beträgt 20 % (8 Stunden/Woche) von Montag bis Donnerstag.

    Ihre Aufgaben:•Decken der Tische und Speiseausgabe,•Reinigungstätigkeiten im Küchenbereich, ein- und aus-räumen der Spülmaschine, inklusive Abspülen von Ge-schirr,

    •Zubereitung von kalten Speisen (Obst, Salate etc.),•Reinigung des Kücheninventars.

    Wir wünschen uns jemanden,•für den Küchenhygiene eine Selbstverständlichkeit ist•mit guten Deutschkenntnissen•und einem Herz für unsere Kinder.

    Dafür bieten wir:•eine unbefristete Anstellung•in einem freundlichen und engagierten Team•Bezahlung nach TVöD Entgeltgruppe 2

    Wenn Sie diese Anzeige anspricht,freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie diese bitte mit aussagekräftigen Unterlagen an die Gemeinde Heiningen, Hauptstraße 30, 73092 Heiningen – gerne auch als E-Mail (Dateianhänge im pdf-Format) an [email protected]ür Fragen und Auskünfte stehen Ihnen Frau Janina Roth im Kinderhaus Kleine Strolche unter der Telefon-nummer 07161/41422 zur Verfügung.

    Theaterstück: Der Wunderdoktor von Heiningen Theaterteam probt intensiv – Nachfahre aus der Familie von Johann Georg Frasch hat sich gemeldet.

    Das Theaterteam probt intensiv unter Regisseur Dieter Kunzmann

    Für das historische Theater- stück über Johann Georg Frasch, den Schäfer von Hei-ningen oder eben den Wun-derdoktor von Heiningen, wird kräftig geprobt. Das Ensemble ist inzwischen re-gelmäßig in der Schule in Zell u. A. zugange und übt die einzelnen Szenen ein. Im Rathaus klingelte kürzlich das Telefon und ein Herr Siegfried Frasch aus Neu-Ulm meldete sich bei Bürger- meister Aufrecht. „Ich habe in der Südwestpresse über das Theaterstück gelesen und da ist mir bewusst ge-worden, dass meine Vor-fahren aus Heiningen kom-men“, erklärte Herr Frasch.

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 201916 Heiningen

    Nach seinen Ahnenforschungen sei er sich sehr sicher, dass er ein Nachkomme aus der Linie des Heininger Wunder-doktors sei und er werde selbstverständlich zu einer der Aufführungen kommen. Bürgermeister Aufrecht schickte daraufhin gleich Informati-onen nach Neu-Ulm und nun sind alle gespannt, ob sich vielleicht noch neue Geschichten und Erkenntnisse über den berühmten Heininger ergeben.Aufführungen finden an den beiden Wochenenden 5. und 6. Juli und 12. und 13. Juli 2019 im Kirchhof der Michaels-kirche statt. Vorverkaufsstellen befinden sich im Bürger- büro des Rathauses, im Bistro Amadeus in der Bezgen-rieter Straße und im Friseursalon Glückssträhne in der der Hauptstraße.

    Neu im Schriftenstand

    •WandernimLandkreisGöppingen– Broschüre „Löwenpfa-de“. Ausführliche Tourenbeschreibung der aktuellen Rund-wanderwege.

    •VeranstaltungMusikaufSchlossFilseck– Broschüre „Som-merfestival“ vom 20. – 28 Juli 2019, vielseitiges musikali-sches Programm.

    Wochenmarkt

    Heininger Wochenmarkt

    am Freitag auf dem Rathausplatz von 14 bis 18 Uhr

    Senioren-Info

    Seniorenberatung Heiningen

    Die Beratungsstelle im Haus in der Breite ist geschlossen.In Angelegenheiten der Pflege wenden Sie sich bitte an den Pflegestützpunkt des Landkreises:Pflegestützpunkt Göppingen, Landratsamt GöppingenLorcher Str. 6, 73033 GöppingenTelefon: 07161/202-4023 und 202-4024

    In allen anderen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an das Rathaus:Bei Fragen zum Seniorenbeirat, Jahresprogramm, Begleit-dienst etc. an Frau Dill, Zimmer 43, Telefon: 07161/4034-43.Die Vorsorgemappe des Kreisseniorenrates Göppingen, die die Themen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung enthält, sowie die weiße Vorsorgemap-pe können ebenfalls bei ihr oder bei Frau Dudium, Telefon: 07161/4034-27, erworben werden.

    In finanziellen Angelegenheiten wie Rente, Wohngeld und Grundsicherung im Alter berät Sie weiterhin im Rathaus Frau Gera, Bürgerbüro, Telefon: 07161/4034-26.Anfragen und Bewerbungen für das Betreute Wohnen im Haus in der Breite richten Sie bitte an Frau Hieber, Bürger-büro, Telefon: 07161/4034-24.

    Hilfe bei Kleinreparaturen

    HandwerkerhilfsdienstAktive Heininger Senioren helfen älteren, hilfebedürftigen Senioren bei Klein(st)reparaturenWir helfen zum Beispiel:•wenn der Wasserhahn tropft•eine Glühbirne ausgewechselt werden muss•eine Tür quietscht•eine Kleinigkeit genagelt oder geschraubt werden muss.Wir beraten Sie gerne, wenn Sie unsicher sind, ob ein Kun-dendienst gerufen werden muss oder ein paar Handgriffe ausreichen, um den Schaden zu beheben.Wer sind wir und wie erreichen Sie uns?•Alwin Döring 49259•Karl Moll 4807•Peter Martz 6514743•Heinz Wirth 43720

    Haus in der Breite

    ArbeitskreisTonen - Töpfern - Keramik

    Wir treffen uns jeden Donnerstag von 19.00 – 22.00 Uhr im Werkraum im Haus in der Breite.Alle, die Freude an diesem schönen und kreativen Hobby haben, sind herzlich willkommen.

    Frau Seitz und Frau Schönhaar

    Internetcafé

    Im Internet surfen ist gar kein Problem,im Haus in der Breite geht das ganz bequem.Ab 14.00 Uhr jeden Mittwoch – ganz klar,ist Herr Bruch mit Rat und Tat für Sie da.Auch gibt es Kaffee und ganz leckeren Kuchen,wer Lust hat kann uns gerne besuchen,denn Geselligkeit ja – die ist uns wichtig,bei uns also – da sind Sie richtig!

    Sollten Sie mit mehreren Personen unser Café besuchen, bitten wir um Voranmeldung.

    Annette Müller

    Spielenachmittag

    Zu unserem Spiele-Nachmittag am Montag, den 27. Mai 2019 um 14.00 Uhr möchten wir Sie recht herzlich einladen. Wir spielen Rommé, Binokel und Rommikub.Wenn Sie Spaß am Spielen haben, kommen Sie doch bei und vorbei. Anschließend sitzen wir noch bei Kaffee und Kuchen ge-mütlich zusammen.Ich freue mich auf ihren Besuch!

    Annette Müller

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Heiningen 17

    Gemeindebücherei

    Neu im Spiegel-Bestseller-RegalFolgende Neuerscheinungen finden Sie ab sofort in unse-rem Spiegel-Bestseller-Regal. Ausgeliehen Medien merken wir gerne kostenfrei für Sie vor.

    Spannung, Liebe und Gesellschaftskritik - das sind die Themen der neuen Spiegel-Bestsellerromane in der Gemeindebücherei- Sibylle Berg: GRM - Brainfuck

    Don, Hannah, Karen und Peter erkennen, dass es in Roch- dale keine Zukunft für sie gibt. Sie gehen nach London. Dort erhalten alle, die sich einen Registrierungschip einpflan-zen lassen, ein Grundeinkommen, doch die vier Kids wollen sich nicht vom Staat vereinnahmen lassen, sie bleiben au-ßen vor ...IK: Gesellschaft; Science-Fiction

    - E L James: MisterMaxim vermisst nichts, was man für Geld kaufen kann, ist gut aussehend, hat Verbindungen in höchste Kreise und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Das alles interessiert ihn aber nicht mehr, als er der geheimnisvollen Alessia begegnet. Für die Frau mit der dunklen Vergangenheit würde er alles tun ...IK: Liebe - Erotik

    - Tommy Jaud: Der Löwe brülltWegen zu viel Frust mit dem Kaffeeautomaten verliert Con-troller Nico Schnös, 47, die Kontrolle und wirft eine Kaffee-tasse nach dem „Head of Finance“ seiner Firma. Umgehend wird er in den Zwangsentspannungsurlaub geschickt, in den er leichtsinnigerweise seine Mama mitnimmt ...IK: Humor-Satire

    - Pierre Lagrange: Schatten der Provence – ein neuer Fall für Albin LeclercEin Kunsttransporter wird überfallen, die Polizei kann die Tat vereiteln. Unter dem Diebesgut befindet sich ein unbekann-tes Van-Gogh-Gemälde. Commissaire i.R. Leclerc mischt sich in die Ermittlungen ein. Bald gibt es einen ersten Toten und Leclerc gerät in Gefahr ... Albin Leclercs 4. Fall.IK: Krimi

    - Gil Ribeiro: Weiße Fracht – Lost in FusetaDer deutsche Aussteiger Uwe Ronneberg wird im portugie-sischen Fuseta ermordet. Als zwei Ermittler aus Deutschland auftauchen, wird Kommissar Leander Lost überraschend mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Muss er zurück nach Deutschland? Leander Losts 3. Fall.IK: Krimi

    - Martin Walker: Menu surprise – der elfte Fall für Bruno Chef de PoliceBruno Courrèges, Polizeichef der Gemeinde Saint-Denis im Pé-rigord, führt in der Kochschule seiner guten Freundin Pamela erlesene Gäste in die lokalen Gaumenfreuden ein. Als eine Teilnehmerin einem Mord zum Opfer fällt, sind Brunos Ermitt-lungskünste gefragt ... 11. Fall für Bruno, Chef de police.IK: Krimi

    Die Gemeindebücherei in der Ernst-Weichel-Schule ist für Sie geöffnet:Dienstag und Donnerstag von 15.00 bis 19.00 UhrMittwoch von 09.30 bis 11.30 UhrTelefon: 07161/92 07 74 E-Mail: [email protected] finden unsere Mitteilungen und Infos auch im Internet unter http://wwwopac.rz-kiru.de/heiningen. Hier können Sie auch Ihre entliehenen Medien bequem von zuhause aus verlängern oder Vorbestellungen vornehmen.

    Rund um die Uhr geöffnet ist unsere Online-Bibliothek 24*7 im Internet unter www.onleihe.de/247online-bibliothek

    Jugendfeuerwehr Heiningen

    Jugendfeuerwehr Heiningen - Immer montags um 18.00 Uhr

    www.fw-heiningen.de

    Aus den Vereinen

    Starenfest 2019– Betreuung für Toilettenwagen und Getränkeausgabe gesucht!Für das diesjährige Starenfest am Samstag, 20. Juli 2019, sucht der Kulturausschuss noch jemanden, der die Toilet-tenwagen betreut. Aufgabe ist vor allem das Nachfüllen von Toilettenpapier, Papierhandtüchern und Seife sowie eine Auf-sicht, um Beschädigungen zu verhindern. Nicht notwendig ist die Durchführung einer Endreinigung, da das der Bauhof übernimmt.Ebenso wird noch jemand gesucht, der sich um die Ge-tränkeausgabe mit den Vereinen kümmert. Aufgabe hier-bei ist es, die Vereine bei Bedarf mit Getränken aus dem Kühlwagen zu versorgen und natürlich auch, das Pfand zurückzunehmen. Für beide Tätigkeiten gibt es natürlich eine Aufwandsent-schädigung.Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte an die Ge-meindeverwaltung Frau Ziegelin, Tel. 07161/4034-25,E-Mail: [email protected] oder Frau Hieber, Tel. 07161/4034-24, E-Mail [email protected]

    CVJM

    Besuchen Sie uns auf unserer Homepage: www.cvjm-heiningen.de

    Serenade des Posaunenchors – 90-jähriges JubiläumDer Posaunenchor Heiningen veranstaltete am Sonntag, den 12.05.2019, um 17 Uhr eine Serenade. Unter der Leitung von Tobias Gärtner musizierte der Posaunenchor in Beglei-tung von Jürgen Rothfuß im Ökumenischen Gemeindehaus Heiningen.

  • Nummer 21Donnerstag, 23. Mai 2019 Heiningen 23

    Aus den Parteien

    CDU - GemeindeverbandHeiningen/Eschenbach/Schlat

    Bürgersprechstunde CDU-Bundestagsabgeordneter Hermann Färber MdB in Süßen:Gesprächsmöglichkeit am Freitag, 24. Mai 2019 von 15 bis 18 Uhr„Ein Treffen im Rahmen einer Bürgersprechstunde ist per-sönlicher als am Rande von öffentlichen Veranstaltungen und Terminen. Diese Gelegenheit möchte ich den Bürgerin-nen und Bürgern bieten, um direkt mit mir im vertraulichen Gespräch ihr Anliegen persönlich vorzutragen“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann Färber.Er bietet deshalb am Freitag, 24. Mai 2019 von 15 bis 18 Uhr, in seinem Wahlkreisbüro in Süßen (Heidenheimer Straße 68) seine nächste Bürgersprechstunde an.INFO: Sie erreichen Hermann Färber über sein Wahlkreisbüro in der Heidenheimer Str. 68, 73079 Süßen, Tel. 07162. 30570-57 oder per E-Mail an: [email protected]

    Kommunalwahl 2019 - Liste im GesprächFür Kurzentschlossene vor der Wahl bieten wir noch fol-gende Termine mit Ihren Kandidatinnen und Kandidaten an:Wir sind ebenfalls beim Heininger Wochenmarkt am Frei-tag, 24. Mai 2019, 14:00 - 17:00 vor Ort mit einem Infostand und nochmals einen Tag vor der Kommunalwahl am Sams-tag, 25.05.2019 ebenfalls von 10:00 - 12:00 Uhr am „Netto-Markt“ in der Bahnhofstraße. www.wirfuerheiningen.de

    Ihre Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Bürgerliste/CDU

    Freie Bürgerliste

    Termine für Kurzentschlossene vor der Wahl finden Sie unter CDU-Gemeindeverband.

    Bündnis 90/Die Grünen

    Einladung zu einer Begehung des alten Ortskerns von Hei-ningen mit den Kandidaten der Grünen Liste am Samstag, 25. Mai 2019, 16:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz vor dem neuen Bürgerbüro der Ge-meindeBei dem Rundgang durch den alten Ortskern wollen wir Sie informieren über die historische Entwicklung in den letzten 70 Jahren, über Besonderheiten des alten Ortsbilds und über prägende Gebäude, die noch bestehen oder in diesem Zeitraum abgerissen wurden. Des Weiteren wollen wir mit Ihnen Ideen sammeln, wie die Weiterentwicklung des Orts-bilds in der Umgebung des Rathauses aussehen könnte.Wir freuen uns, wenn Sie sich diesen Termin vormerken und laden herzlich ein!

    Johannes Gessler, Achim Hundsdörfer, Thomas Keller, Markus Kern, Jörg Mahler, Rainer Vogl

    Aus dem VerlagAus dem Nest gefallen - was tun mit Jungvögeln?Jedes Jahr im Frühjahr und Sommer kann man im Garten Jungvögel be-obachten, die sich allein im Geäst oder auf dem Boden aufhalten und nach Futter betteln. Oft werden solche Jungvögel von wohlmeinenden Menschen aufgenommen in der Annahme, sie seien von den Eltern ver-

    lassen worden oder aus dem Nest gefallen. Doch Vorsicht: In den meisten Fällen handelt es sich um fast flügge Jungvögel, die nach dem Verlassen des Nests von den Eltern weiter gefüttert werden. Diese wagen sich oft nur deshalb nicht an ihren Nachwuchs heran, weil sich Menschen in der Nähe aufhalten. Darum gilt, nicht vorschnell zu handeln, sondern sich zu-rückzuziehen erst einmal genau zu beobachten.Der Jungvogel sollte zunächst aus genügend großem Abstand etwa eine Stunde lang genau beobachtet werden: Kommt nicht doch ein Altvogel vorbei und füttert das Jungtier? Vor Fressfeinden am Boden – vor allem Rabenvögel und Katzen – kann man den Jungvogel schützen, indem man ihn in die Äste eines Strauchs oder Baumes in unmittelbarer Nähe setzt. Entgegen der allgemeinen Vorstellung hat der menschliche Geruch keinen Einfluss auf die Eltern-Jungvogel-Bindung. Gebäudebrüter wie Mauersegler, Rauch- oder Mehlschwalben müssen nicht erst beobachtet werden, da sie von den Eltern generell nicht mehr gefüttert werden, wenn sie aus dem Nest gefallen sind.Nur im absoluten Notfall, wenn tatsächlich keine Versorgung durch die Altvögel stattfindet, kann man den Jungvogel vorsichtig aufnehmen. Be-denken Sie, dass der Gesetzgeber die grundlose Entnahme von Wildtieren verbietet.Das hilfsbedürftige Tier wird in ein entsprechend großes, geeignetes Be-hältnis verbracht. Das kann ein Pappkarton mit Luftlöchern oder ein Vo-gelkäfig sein. Der Boden des Behälters wird mit saugfähigem Material, wie Küchenvlies, bedeckt. Bevor man versucht, den jungen Vogel selbst aufzu-ziehen, sollte man sich an fachkundige Stellen wenden, die ihn eventuell aufnehmen bzw. weitervermitteln können. Das sind örtliche Tierschutzver-eine, Kreis- oder Ortsgruppen von NABU, BUND, Tierheime oder Tierärzte.Jungvogelaufzucht erfordert hohen Zeitaufwand, vor allem durch häufi-ges Füttern (alle 30 bis 45 Minuten) und regelmäßiges Säubern des Kä-figs oder Kartons. Außerdem kann – wer keine Erfahrung in der Aufzucht von Jungvögeln hat – vieles falsch machen und den Tieren dadurch mehr schaden als helfen.Es bieten sich auch im Garten viel mehr Gelegenheiten, den heimischen Wildvögeln zu helfen: Unzählige Vögel sterben jedes Jahr, weil sie gegen Fensterscheiben oder verglaste Wintergärten fliegen. Abhilfe schaffen Vorhänge hinter den Fenstern oder selbstklebende Greifvogelsilhouet-ten. Im Garten können offen stehende Regenfässer zur Falle für Vögel werden. Eine Schutzabdeckung verhindert, dass die Tiere bei der Was-seraufnahme oder beim Baden in den Fässern ertrinken. Als Vogelbäder und -tränken eignen sich hingegen wassergefüllte flache Schalen wie Blu-mentopfuntersetzer aus Keramik. Ein Badestein in der Mitte erleichtert die Gefiederpflege.

    Quelle: Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

    Starten Sie jetzt in die neue SaisonTomaten selbst anbauenWer einmal die Vorzüge von selbstgezogenen Tomaten genossen hat, wird nie wieder darauf verzichten wollen. Vorgezogene Toma-tenpflanzen gibt es zu Saisonbeginn überall im Gartenfachhandel oder auf dem Wochenmarkt. Ein sonniges, warmes, vor Wind ge-schütztes Beet ist die wichtigste Voraussetzung für den Anbau im Freiland.Die kälteempfindlichen Tomatenjungpflanzen dürfen je nach Region nicht vor Ende Mai ins Freie. Nachttemperaturen unter 10° C können Schäden verursachen. Gemüsevlies oder spezielle Tomatenhauben schützen, falls überraschend Nachtfrost angesagt wird.Kann die Sonne ungestört zeigen, was sie um diese Jahreszeit bereits vermag, so wachsen die Tomaten in kürzester Zeit zu prächtigen Gemü-sestauden heran. Sie sind hungrige Nährstoffzehrer und lieben ein Pflanzloch mit reichlich Kompost, einer Prise Gesteinsmehl und einer Handvoll Brennnesselblättern.Zur weiteren Stärkung der Pflanzen kommen im biologisch-dynamischen Garten u. a. Kompostauszüge zum Einsatz. Sie werden auch als Kompos-textrakte bezeichnet. Hierzu 1 Teil Kompost mit 9 Teilen Wasser mischen und eine Woche ziehen lassen. Nachdem Abseihen in eine Sprühflasche füllen. Das Blattspritzmittel abends versprühen. So vermögen die Mikro-organismen über Nacht, vor Sonnenstrahlen geschützt, ihre Arbeit zu tun.In den nächsten Wochen sollten Sie das üppige Wachstum der Tomaten-pflanzen zur Optimierung des Fruchtertrags durch die Pflegemaßnahme „Ausgeizen“ sanft lenken. Ausgeizen bedeutet: Sie brechen die Seiten-triebe zugunsten eines Haupttriebes mit den Fingernägeln aus den Blat-tachseln ab. Ein wachsames Auge lässt diese Triebe nicht länger als sechs bis acht Zentimeter werden. Die ausgebrochenen Geiztriebe eignen sich hervorragend zum Mulchen. Der unangenehme Geruch vertreibt viele unliebsame Besucher und düngt den Boden auf natürliche Weise.Achtung: Vom Ausgeizen verschont bleiben Sorten der Buschtomaten und die schnell reifenden Cocktailtomaten.Quelle: Kaffee oder Tee, Mo.-Fr. 16.05 – 18.00 Uhr im SWR